wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen314
4,0 von 5 Sternen
Preis:40,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2012
Nachdem ich nun die Warmluftbürste seit ca. vier Monaten in regelmäßigem Gebrauch habe, möchte ich sie nicht mehr missen.

Die Bürste ist sehr leicht, aber nicht so klein wie ein Fön. Auf den ersten Blick wirkt sie nicht sehr robust, aber das täuscht. Zubehör ist nicht vorhanden. Wenn man dies benötigt, muss man ein anderes Modell wählen (Babyliss 2735E). Es gibt zwei Warmluftstufen und eine Kaltluftstufe. Die Handhabung ist einfach und selbsterklärend. Die Rotation (in zwei Richtungen) funktioniert nur bei den beiden Warmluftstufen.

So geht‘s:
Zuerst sollte man seine Haare mit dem Fön vortrocken, niemals direkt im nassen Haar anwenden. Das schadet dem Haar und würde auch viel zu lange dauern. Außerdem muss man darauf achten, dass man die Bürste nicht direkt am Kopf rotieren lässt, sonst verwirbelt man die umliegenden Haare. Und die einzelnen Strähnen dürfen nicht zu breit sein. Also Bürste eindrehen lassen, vom Kopf weghalten und rotieren lassen, bis zur Kopfhaut eindrehen und Rotation ausschalten. Nun kann man die Kaltluftstufe einschalten, oder - wie ich es mache - die Bürste ausschalten und die Strähne einen Moment auskühlen lassen bevor man sie heraus nimmt. Das ganze Strähne für Strähne wiederholen für eine perfekt gefönte Frisur wie vom Friseur. Man kann die Warmluftbürste auch zum Glätten der Haare benutzen. Dann lässt man die einzelnen Strähnen nur über die Bürste rotieren und zieht die Bürste dann während der Rotation heraus. Bei meinen schulterlangen Haaren funktioniert das sehr gut.

Für mich ist die Bürste ein geniales Hilfsmittel und wenn man sie schonend einsetzt, d.h. für mich Stufe 1 und nicht Stufe 2, dann bleiben die Haare auch dran. Es ist dann nicht schlimmer oder belastender für die Haare wie normales Haarefönen mit Fön und Rundbürste.

Das einzige Manko ist, finde ich, dass die Kaltluftstufe nicht wirklich kalt ist, d.h. nicht sofort. Aber das funktioniert bei meinem Profi-Fön auch nicht. Deshalb von mir volle Punktzahl.

Die Bürste ist mein ständiger Begleiter geworden. Auf Reisen, im Fitnessstudio - ich habe sie immer dabei. Meine größte Sorge ist, dass ich sie mal irgendwo liegen lasse. Aber wenn das der Fall wäre, ich würde mir sofort wieder eine neue kaufen.
0Kommentar72 von 73 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Haare frisieren? Kann ich nicht.
Über Rundbürste föhnen? Keine Chance.
Kann man bei meinen Talenten einen täglich schön gepflegten Bob tragen? Jetzt schon.

Meine Defizite sind ganz klar was meine Haare angeht. Pferdeschwanz binden habe ich noch drauf aber gekonnt hochstecken oder mit Glätteisen in Form bringen… Daran bin ich immer gescheitert. Nun habe ich dünne, glatte Haare und einen Bob, der fällt auch meistens von ganz alleine in einen vorzeigbaren Zustand, bis auf den nervigen Wirbel im Nacken. Nun kündigten sich aber vor 5 Monaten einige Veranstaltungen an; Hochzeiten und Abschlussfeiern. Da sollte das Haar schon liegen aber dafür zum Frisör muss auch nicht sein. Also musste passende Technik her.

Darum habe ich mich als Haarlegastheniker für eine rotierende Rundbüste entschieden und weil meine Haare ja recht kurz sind für eine kleine. Also habe ich mir die BaByliss AS130E bestellt.
Die Haare müssen vorgetrocknet werden, dann kann man mit der Bürste ran. Allerdings bewies ich erstmal Ungeschick mit dem Links- und Rechtslauf und dass man für bessere Ergebnisse doch lieber Strähnen abteilen muss. Allerdings war das etwas, das ich meistern konnte. Nach 3-4-mal üben konnte ich nun sogar früh morgens unter Zeitdruck sämtliche Haarenden erfolgreich in die richtige Richtung biegen. Mit etwas mehr Zeit ist es mir sogar möglich zusätzliches Volumen zu schaffen und den Bob für festliche Anlässe zu formen.

Wenn ich es schaffe mit der Bürste umzugehen und gute Ergebnisse zu erzielen, dann schafft es jeder! Mit der Coolshot Funktion kann man mehr Halt ins Haar bringen und dank der Keramikbeschichtung gibt es tatsächlich keine fliegenden Haare mehr. Ich bin absolut überzeugt!
22 Kommentare24 von 26 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Anfängliche Handhabung ist etwas schwierig, aber wenn man den Dreh dann raus hat funktioniert es super. Haare nicht komplett nass lassen, erst anföhnen, wenn sie angeföhnt sind, an der Kopfhaut immer ohne die Rotation arbeiten, dann wenn es zu den Haarspitzen geht die Rotation einschalten. Der Hinterkopf ist jedoch nur schwer zu erreichen, aber mit ein bisschen Übung klappt das auch.
Ergebnis sieht super aus, Haarspitzen sind geschlossen und glänzen. Volumen ist auch vorhanden.
0Kommentar38 von 44 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2014
Ich bin überhaupt nicht mit der Rundbürste zufrieden. Nach knapp 3 Wochen sind die Bürstenhaare (Naturhaar) dermaßen zusammengedrückt, dass sie meine Haare nicht mehr greifen können.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Ich habe die Bürste verschenkt und sehe nur, dass sie sehr intensiv genutzt wird. Zufriedenheit von allen Seiten, daher kann ich sagen, klare Kaufempfehlung!
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Hier bin ich wieder herein gefallen, obwohl ich alle negativen Einträge gelesen habe.
Die Bürste ist nicht geeignet für kurzes Haar, auch nicht für schulterlanges!
Sie mag für lange Mähnen gut geeignet sein, aber ich habe 15 Minnuten versucht einige Locken zu erzeugen und musste genervt aufgeben.
Die Bürste ist im Durchmesser zu groß.
++++
Ich benutze nun einen BRAUN SATIN HAIR 5 mit einer Bürste mit 29 mm Durchmesser!
Diese Bürste funktioniert tadellos!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Ich habe nun zum 3. Mal diese Bürste gekauft. Bei nicht zu langem Haar kann man sehr gut und schnell die Haare stylen.Die Borsten halten gut, wenn man sie pfleglich behandelt und das Schutzteil zur Lagerung jedesmal benutzt. Die Handhabung fällt vielleicht in den ersten Tag schwer, man gewöhnt sich aber sehr schnell daran. Was mir jetzt 2 x passiert ist, dass die Bürste nach jeweils 9 Monaten ihren Geist aufgab. Ich benutze die Bürste jeden Tag ca. 5 -10 min. Also Karton und Garantie gut aufbewahren, beide Male über Amazon die Garantieansprüche geltend gemacht und schnelle Rücküberweisung des Kaufbetrages erhalten.
0Kommentar10 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Diese Warmluftbürste kann ich überhaupt nicht empfehlen, da die Kaltluftdüse nicht funktioniert, es kommt nur heiße Luft raus. Die 1. Lieferung habe ich deswegen reklamiert und auch schnellstens Ersatz geliefert bekommen. Die neue Bürste hatte jedoch wieder den gleichen Fehler. Im Internet habe ich dann gelesen, dass viele Anwender dieser Bürste das gleiche Problem haben. Außerdem wird diese Bürste viel zu heiß, auch auf der 1. Stufe
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Ich habe eine Haarverdichtung (sowas ähnliches wie Extensions nur anders) Microlines von Hairdreams, aber wenn ich die Haare selbst gewaschen habe, wurden sie nie so toll wie vom Friseur gefönt. Da waren sie weich, fluffig, leicht, luftig. Ich nutzte die gleichen Produkte, es lag also am Fönen. Nur mit Rundbürste und Fön komme ich einfach nicht klar.
Letztens gab mir mein Friseur den Tipp: nimm ne Fönbürste. ... ja klar, warum kam ich nicht selbst drauf? Aber ich dachte dann: eine rotierende ist besser.
Nach etwas Überlegen entschied ich mich für dieses Modell hier. Die Lieferung ging schnell, das Gerät ist sofort einsatzbereit und erklärt sich quasi von selbst.
Man kann es auch als Fönbürste ohne Rotation nutzen, was besonders am Ansatz Sinn macht. Rotieren in beide Richtungen ist sehr nützlich, wenn man auf den verschiedenen Seiten des Kopfes arbeitet oder die Haare sich mal zu stark aufgewickelt haben. Einfach den Rückwärtsgang rein und es lockert sich wieder.
Der Umgang bedarf ein wenig Übung aber in wenigen Minuten hatte ich den Dreh raus (wie gesagt, mit Fön und Bürste bin ich sonst sehr untalentiert). Die Haare müssen schon halbwegs trocken (aber für das Styling noch leicht feucht, also nicht komplett trocknen lassen) sein, da die Fönkraft dieser Bürste nicht ausreicht, nasse Haare zu trocknen.
Die Haarstruktur wird geglättet und das Ergebnis sind Haare mit einem Gefühl fast wie wenn der Friseur gefönt hat. Ich habe die Bürste gerade eben das erste Mal benutzt und bin schon begeistert.
Sie ist etwas schwer, so geht das Arbeiten damit an manchen Stellen des Kopfes schon auf die Arme. Stört aber insgesamt nicht, gleiche Probleme hätte man mit einem normalen Fön auch.
Die Kaltstufe ist, wie schon oft erwähnt, nicht wirklich kalt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
Ich hab mir die Babyloss Brush&Style aufgrund der vielen positiven Bewertungen gekauft. Eine Bürste, die meine Haare im nu in die von Kate Middleton verwandelt musste natürlich gekauft werden. Ich hatte zumindest die Hoffnung, wenn die Bürste schon keine Baroness aus mir macht, dann wenigstens jemanden mit etwas gebändigteren Haare, evtl sogar rundgefönt, und das ohne 7 riesige Bürsten, mit denen man morgens vorm Spiegel eher eine OP durchführt, als seine Haare unkompliziert zu stylen.

Naja. Jedenfalls....ich benutze die Bürste nun seit etwa zwei Wochen. Und meine Haare sehen irgendwie aus wie vorher.
Hier kurz meine Haare: Etwas über Schulter lang, dick, aber kein Pferdehaar. Normal, dachte ich?
Auf jeden Fall komplett ungeeignet für diese Bürste. Wenn ich es schaffe, eine DÜNNE Strähne mit der Brush rund zu fönen, sieht das die ersten paar Sekunden sogar sehr schön aus, leider hält die Welle aber nur maximal 2 Minuten. Danach hängt das Haar wieder wie vorher. Mag sein, dass es ein besseres Ergebnis erzielen würde, wenn ich chemische Haarfestiger o.Ä. verwende, aber es wird ja gerade damit geworben, auf all das verzichten zu können.

Anti Frizz kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Die Spitzen vielleicht, aber der Ansatz ist genauso wuschelig wie sonst auch.
Also keine Ahnung wer hier diese positiven Rezensionen verfasst hat und zufrieden war, aber ich bin mindestens soweit entfernt von Kate's Haaren wie diese Brüste davon, das zu halten, was sie mir verspricht.

Zwei Sterne gibt es dafür, dass sie nur rund 30 Euro kostet. Die sind zwar aus dem Fenster geworfen, aber man hätte auch mehr Geld aus dem Fenster werfen können. Nungut...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen