Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das erste Meisterwerk
April 1974. Sparks treten in "Top Of The Pops". Laut dem beiliegenden Textheft soll ein gewisser John Lennon, der einzige Beatle der selbst ab und zu schocken konnte, mit den Worten "Hitler's On The Telly" nach Luft gejapst haben. In der Tat legte das Aussehen von Ron Mael damals einen solchen Vergleich nahe. Russell Mael entschuldigte das später damit, dass sie...
Veröffentlicht am 30. Januar 2007 von Pete Thrope

versus
0 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Meilenstein?
Dass "Kimono my House" ein Meilenstein in der Rockgeschichte ist, können mit Sicherheit die "Ur-Fans" beurteilen, die die Zeit miterlebt haben. Ich komme leider aus der 80er-Zeit - habe mich aber immer auf den 70ern konzentriert. Vielleicht liegt es daran? Ich weiss es nicht! Auf jeden Fall finde ich das Album nicht bewegend - vielleicht ganz lustig, aber auch nicht...
Veröffentlicht am 3. Juli 2008 von Christian Brügmann


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das erste Meisterwerk, 30. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Re-Issue) (Audio CD)
April 1974. Sparks treten in "Top Of The Pops". Laut dem beiliegenden Textheft soll ein gewisser John Lennon, der einzige Beatle der selbst ab und zu schocken konnte, mit den Worten "Hitler's On The Telly" nach Luft gejapst haben. In der Tat legte das Aussehen von Ron Mael damals einen solchen Vergleich nahe. Russell Mael entschuldigte das später damit, dass sie keine Ahnung hatten, welchen Effekt das hatte.

Aber es war nicht nur das. Davon abgesehen, dass die Plattenfirma wegen des extrem gegensätzlichen Looks der beiden Brüder sauer war (man dachte eher an zwei gutaussehende Brüder, die man möglichst einheitlich vermarkten wollte), verunsicherte die dargebotene Single "This Town Ain't Big Enough For Both Of Us" die Zuschauer (und Zuhörer) doch erheblich. Vielleicht ist das ein Grund, warum sie nirgends auf Platz 1 kam. Allein schon der Titel, der aus einem klassischen Western stammen könnte, verwirrte, war man doch gewohnt, knappe Titel, die höchstens vier Worte beinhalteten, vorgestellt zu bekommen.

Es fängt mit einer einfachen Klaviermelodie an, bis Russells Falsettgesang anfängt, dann fällt ein Schuss und dann brettern sie überfallartig los, stakkatoartig mit Klavier, Gitarren und folgendem Text: "Zoo Time Is She And You Time, The Mammals Are Your Favourite Type And You Want Her Tonight, Heartbeat Increasing Heartbeat, You Hear The Thunder Of Stampeding Rhinos, Elephants And Tacky Tigers, This Town Ain't Big Enough For Both Of Us And It Ain't Me Who's Gonna Leave". Kurz darauf stoßen wir auf eine weitere fiese und irre Textzeile, wie sie die Sparks immer und immer wieder draufhatten: "As Twenty Cannibals Have Hold Of You, They Need Their Protein Just like You". Außerdem, der Song hatte keinen Chorus.

Also, "This Town... war ein Hammer und Sparks sofort in aller Munde. Die nachfolgende Single "Amateur Hour" wurde ebenso begeistert aufgenommen wie die LP "Kimono My House" eine Verballhornung von "Come Into My House" (Übrigens, dass Ron und Russell Mael auf dem Cover als Geishas posieren, ist ins Reich der Fabel zu verweisen). "Kimono My House" schlug, obwohl auch nie Nummer 1, volle Pulle ein. Ihre zickige, verschrobene Musik kam bei den Engländern und dem Rest von Europa wesentlich besser an als in ihrer Heimat Amerika.

Und was hatten die für Texte: "Falling In Love With Myself Again" ist die pure Verarschung von Narzismus, "Here In Heaven" handelt von einem, der mit seinem Girl gemeinsam beschlossen hat, Selbstmord zu begehen, doch die hat ihn schwer gelinkt ("Now I Know Why You Let Me Take The Lead")und "Hasta Manana Monsieur" beschreibt die Schwierigkeiten, wenn man sich an ein Mädchen heranmachen will, deren Sprache man nicht versteht.

Und so geht das munter weiter. Ich habe hier zwar fünf Sterne vergeben, aber trotzdem gibt es zwei Songs, die nicht meine volle Faszination haben (Das wird aber durch den Rest locker wieder wettgemacht): "Thank God It's Not Chrismas" ist gemessen an den restlichen Stücken für die Länge zu einfallslos und bei "Equator" nervt irgendwann Russells Falsettgesang fürchterlich. Dabei hat es ein weiteres Highlight von Text. Russell hat sich mit seiner Freundin am Äquator verabredet und sucht sie jetzt krampfhaft: "You Must Be Just Around The Bend".

Man merkt schon, Liebeslieder waren nicht die Sache der Sparks oder jedenfalls mussten sie heftig durch den Wolf gedreht werden.

"Kimono My House" ist ein Meilenstein der Rockmusik und es ist schade, dass Sparks kommerziell nie den Erfolg hatten wie ihre Ehrschätzung in der Rockwelt im Allgemeinen ist. Das liegt wohl daran, dass sie einfach ANDERS waren und als sie tatsächlich kommerzieller wurden, nahm man sie nicht mehr richtig wahr.

Anyway, es gibt die Sparks immer noch und wenn sie auch zwischendrin mal bösen Schrott produziert haben ("Interior Design" - schauderhaft), bleibt Sparks eine Gruppe (wenn sie auch im Prinzip nur aus den beiden Brüdern besteht), bei der ich mich auf jede neue Veröffentlichung freue.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste, Gigantischste, Größte!, 12. April 2005
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Audio CD)
Die Sparks haben eine Menge gemacht in ihrer Karriere. Aber dieses erste europäische Album von ihnen ist schier der Oberhammer!
Ihr bestes Werk - bis heute!
Glam- und Bombastrock as its best. Jeder einzelne Song ist eine Perle - ich kann keinen speziell empfehlen, sie sind tatsächlich wirklich allesamt gut. Wobei ich die beiden Bonustracks nicht beurteilen kann - meine "Kimono..."-Scheibe ist noch aus den 70ern... ;-)
Wer die Sparks mag, muß dieses Album haben!
Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die CD des himmlischen Friedens, 21. Februar 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Audio CD)
Jedes Stück ein Glück! Der Track "Here in Heaven" trifft's auf den Punkt, denn dort bist du beim hören dieser CD ununterbrochen. Einzigartige Kompositionen und eine bessere Band hatten die Brüder nie. Der Schlagzeuger ist Gott, wäre vermessen, der Schlagzeuger ist gut, untertrieben. Die ganze Platte jubelt, aber nicht pompös, sondern strange, durch's Ohr in dein Herz. Nur der Nachfolger PROPAGANDA kann da noch mithalten, somit eine der besten Platten der Welt! Nichts klingt annähernd so gut wie die Sparks 1974/75.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das erste Meisterwerk, 10. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Audio CD)
April 1974. Sparks treten in "Top Of The Pops". Dabei soll ein gewisser John Lennon, der einzige Beatle der selbst ab und zu schocken konnte, mit den Worten "Hitler's On The Telly" nach Luft gejapst haben. In der Tat legte das Aussehen von Ron Mael damals einen solchen Vergleich nahe. Russell Mael entschuldigte das später damit, dass sie keine Ahnung hatten, welchen Effekt das hatte.

Aber es war nicht nur das. Davon abgesehen, dass die Plattenfirma wegen des extrem gegensätzlichen Looks der beiden Brüder sauer war (man dachte eher an zwei gutaussehende Brüder, die man möglichst einheitlich vermarkten wollte), verunsicherte die dargebotene Single "This Town Ain't Big Enough For Both Of Us" die Zuschauer (und Zuhörer) doch erheblich. Vielleicht ist das ein Grund, warum sie nirgends auf Platz 1 kam. Allein schon der Titel, der aus einem klassischen Western stammen könnte, verwirrte, war man doch gewohnt, knappe Titel, die höchstens vier Worte beinhalteten, vorgestellt zu bekommen.

Es fängt mit einer einfachen Klaviermelodie an, bis Russells Falsettgesang anfängt, dann fällt ein Schuss und dann brettern sie überfallartig los, stakkatoartig mit Klavier, Gitarren und folgendem Text: "Zoo Time Is She And You Time, The Mammals Are Your Favourite Type And You Want Her Tonight, Heartbeat Increasing Heartbeat, You Hear The Thunder Of Stampeding Rhinos, Elephants And Tacky Tigers, This Town Ain't Big Enough For Both Of Us And It Ain't Me Who's Gonna Leave". Kurz darauf stoßen wir auf eine weitere fiese und irre Textzeile, wie sie die Sparks immer und immer wieder draufhatten: "As Twenty Cannibals Have Hold Of You, They Need Their Protein Just like You". Außerdem, der Song hatte keinen Chorus.

Also, "This Town... war ein Hammer und Sparks sofort in aller Munde. Die nachfolgende Single "Amateur Hour" wurde ebenso begeistert aufgenommen wie die LP "Kimono My House" eine Verballhornung von "Come Into My House" (Übrigens, dass Ron und Russell Mael auf dem Cover als Geishas posieren, ist ins Reich der Fabel zu verweisen). "Kimono My House" schlug, obwohl auch nie Nummer 1, volle Pulle ein. Ihre zickige, verschrobene Musik kam bei den Engländern und dem Rest von Europa wesentlich besser an als in ihrer Heimat Amerika.

Und was hatten die für Texte: "Falling In Love With Myself Again" ist die pure Verarschung von Narzismus, "Here In Heaven" handelt von einem, der mit seinem Girl gemeinsam beschlossen hat, Selbstmord zu begehen, doch die hat ihn schwer gelinkt ("Now I Know Why You Let Me Take The Lead")und "Hasta Manana Monsieur" beschreibt die Schwierigkeiten, wenn man sich an ein Mädchen heranmachen will, deren Sprache man nicht versteht.

Und so geht das munter weiter. Ich habe hier zwar fünf Sterne vergeben, aber trotzdem gibt es zwei Songs, die nicht meine volle Faszination haben (Das wird aber durch den Rest locker wieder wettgemacht): "Thank God It's Not Chrismas" ist gemessen an den restlichen Stücken für die Länge zu einfallslos und bei "Equator" nervt irgendwann Russells Falsettgesang fürchterlich. Dabei hat es ein weiteres Highlight von Text. Russell hat sich mit seiner Freundin am Äquator verabredet und sucht sie jetzt krampfhaft: "You Must Be Just Around The Bend".

Man merkt schon, Liebeslieder waren nicht die Sache der Sparks oder jedenfalls mussten sie heftig durch den Wolf gedreht werden.

"Kimono My House" ist ein Meilenstein der Rockmusik und es ist schade, dass Sparks kommerziell nie den Erfolg hatten wie ihre Ehrschätzung in der Rockwelt im Allgemeinen ist. Das liegt wohl daran, dass sie einfach ANDERS waren und als sie tatsächlich kommerzieller wurden, nahm man sie nicht mehr richtig wahr.

Anyway, es gibt die Sparks immer noch und wenn sie auch zwischendrin mal bösen Schrott produziert haben ("Interior Design" - schauderhaft), bleibt Sparks eine Gruppe (wenn sie auch im Prinzip nur aus den beiden Brüdern besteht), bei der ich mich auf jede neue Veröffentlichung freue.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kymono my house ist coooool!, 19. März 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Audio CD)
Wenn sie Sparks-Fan sind dann gehört diese CD in ihre Sammlung.Wenn sie kein Sparks-Fan sind gehört diese CD in ihre Sammlung.Warum? Weil es eine so gelungende Mischung aus knackigem Rock und 70er Popmusik ist.Besonderst gut finde ich das Lied "Equator" dass am Schluß ziemlich nervig wird.Wenn SIE diese CD kaufen BEREUEN sie es nicht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schade dass..., 21. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...sich diese Band irgendwie von der Bühne verabschiedet hat, oder gibt's die noch? Auf jeden Fall ist dieses Album ein solcher Genuss, dass mann/frau für den etwaigen Verlust der Band voll entschädigt wird. Dennoch werde ich das Gefühl nicht los, als sei dieses Werk komplett unterschätzt und nicht gebührend beachtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glam-Rock at it`s best!, 11. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Audio CD)
Dies ist nach meiner Meinung eine der besten Scheiben, die der Glam-Rock in den siebziger Jahren hervorbebracht hat. Ein Tipp für alle, die auf schräge, aber dennoch eingängige Popmusik stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sparks: alt aber immer noch gut, 16. November 2012
Von 
J. Heitbrock "heipe" (Lüneburg, Nds) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Re-Issue) (Audio CD)
Ich hatte bis auf diese CD schon alle Scheiben der Sparks. Dann bin ich doch noch mal über diese hier gestolpert und habe sie für eine günstigen Preis auch noch gekauft. Es sind die Originalstücke, nicht remastered oder sonstwas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Meilenstein?, 3. Juli 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Kimono My House (Re-Issue) (Audio CD)
Dass "Kimono my House" ein Meilenstein in der Rockgeschichte ist, können mit Sicherheit die "Ur-Fans" beurteilen, die die Zeit miterlebt haben. Ich komme leider aus der 80er-Zeit - habe mich aber immer auf den 70ern konzentriert. Vielleicht liegt es daran? Ich weiss es nicht! Auf jeden Fall finde ich das Album nicht bewegend - vielleicht ganz lustig, aber auch nicht gerade so kreativ. Dann gefallen mir die darauf folgenden Alben (besonders natürlich "Indiscreet") besser. Den Sound der Sparks hört man auch in den letzten drei Scheiben der Band. Und die sind doch wesentlich kreativer, oder nicht? ;.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kimono My House
Kimono My House von Sparks
MP3-Album kaufenEUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen