Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
50
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 2011
Auf der einen Seite begegnen wir Johann Falk, der sich einer Polizeieinheit für Spezialeinsätze anschließt.

Die andere Ebene ist der in sich gespaltene Frank Wagner, der als V-Mann für die Göteburger Polizei arbeitet, dem der Ausstieg aus der Kriminalität nicht gelingen will.

Alle Schauspieler - und auch die Synchronisation - leisten sehr gute Arbeit.

Schwächen, die die "Adler"- und "Kommissar Beck"-Reihe auswiesen, wurden bei "GSI" vermieden, zumal die Serie sehr authentisch mit aktuellen Bedrohungen aufwarten kann.

Meines Erachtens der besten TV-Serien-Import aus Schweden.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Da wird ein ganzes Jahr lang ein Riesen Bohei gemacht über eine Serie wie "Im Angesicht des Verbrechens", und alles, was Dominik Graf schuldig geblieben ist, wird in "GSI" mehr als eingelöst.

Es ist beinahe unglaublich, wie gut und kompakt, wie stringent und logisch, wie realistisch, überzeugend und nachvollziehbar diese Serie gemacht ist. Hier gibt es keine künstlich herbei konstruierten Konflikte, keine aufgesetzte Dramatik, keine Schusswechsel um des wilden Geballer und keine Action um der Action willen, sondern präzise Vorgänge, minutiöse Recherchen und vermutlich gerade aus diesem Grund jede Menge Spannung.

Im Zentrum des Geschehens steht eine Ermittlungseinheit im Kampf gegen die organisierte Kriminalität, nur dass es auf beiden Seiten keine coolen Typen mit flotten Sprüchen aus dem Klischeebilderbuch für Gut-Böse-Fetischisten gibt, sondern Menschen mit Schwächen und Fehlern, differenzierte Charaktere mit Privatleben und Familie, mit Abgründen und Krisen.

Dabei bietet "GSI" kein Gelaber-Krimi aus dem skandinavischen Schnarchnasenarchiv, sondern tempogeladene Milieustudien aus dem Alltag von Polizisten und Verbrechern, teilweise ungeschminkt bis zur Schmerzgrenze,
dann wieder mit Intelligenz, Cleverness und Strategievermögen, dass es einen nur so vor den Bildschirm fesselt.

Jede Wette: Wer die erste Folge sieht, will die anderen auch sehen. Deswegen empfiehlt sich der Kauf der Komplettbox. Garantiert!

Fazit:
Genau so muss ein guter Krimi gemacht sein.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Alles in Allem eine hochspannende Story mit zeitlicher Kontinuität,
hochdifferenzierten Emotionsbandbreite (auch wenn sich das Thema wiederholt)
und krachender (in meinen Augen realistischer) Action, die die meisten
Hollywood Krimis in den tiefen Schatten stellt.
Ich hoffe auf weitere Folgen.

Was mir gefallen hat:
- Alle 15 DVDs schildern eine zeitliche Entwicklung.
Deshalb empfehle ich mit der ersten Episode (Zero Tolerance (von 2001)) anzufangen.
In dieser Episode lernen sich Helen und Johan kennen. Nina, Helen's Tochter
ist noch ganz klein (und erlebt schon einiges...). Dann als nächste Folge
'Executive Protection', 'The Third Wave' (was meiner Meinung nach eine der
besten Episoden dieser Reihe ist) danach GSI-Staffel 1 und zuletzt Staffel 2.
Interessant auch zu sehen, wie die Protagonisten in den Folgen älter werden.
- Protagonisten sterben.
Charaktere and die man sich gewöhnt hatte, werden getötet. Also nicht
das Hollywood Soft-Kino, wo man sich drauf verlassen kann, daß alle
Protagonisten schon überleben werden. Das macht die Story sehr emotional.
- Die geschilderten Krimifälle laufen nach einem ähnlichen Thema ab,
was eigentlich langweilig sein könnte. Alle Fälle sind aber untereinander
anders differenziert und damit nicht langweilig. Die Brutalität des
Verbrechens entsteht besonders daraus, daß Familienmitglieder als
Geiseln genommen, bedroht oder getötet werden. Das steigert ebenfalls
die Emotion. Vor allem hatte es mir klargemacht, wie ausgeliefert man ist,
wenn nahe Verwandte bedroht werden, um Forderungen durchzusetzen.
Diese Verwundbarkeit des Einzelnen durch die Familie kommt hervorragend
zum Vorschein und mir kam das Gruseln, wenn ich mich in die Rolle des
Einzelnen versetzt hatte.
- Die Charaktere sind gebrochen, nicht schwarz/weiss. Keiner ist perfekt.
Das macht die Charaktere realistisch. Da ist Seth, der eine richtige Zecke ist und
trotzdem ist er irgendwie sympathisch (ich bin immer noch im Zwiespalt..
nein, er ist eine Zecke). Aber es ist schon rührend, wenn ein ca. 2m Brutalo
mit Tatoos ein Baby hält und herzt und man merkt, daß ihm das wichtig ist.
Oder die zarte Annäherung zwischen Seth und Sophie (also dem Gangster und der
Polizistin), wo man gespannt sein kann, ob das was wird oder nicht.
Evtl. gibt es ja noch weitere Folgen...
Also die gesamte Bandbreite des Mensch-Seins wird gezeigt. Von den Protagonisten
ist keiner nur böse oder nur gut. Das macht die Story sehr aufregend.
- Besonders eindringlich empfand ich die letzte Szene der GSI Staffel 2.
Ich will jetzt hier nicht spoilen, aber die gezeigte Entwicklung empfand
ich als sehr stressig.
- In GSI Staffel 1 und 2 deutet sich das Ende der Folge durch Faure's 'Pavane'
an. Dabei werden parallel die verschiedenen Handlungsstränge weiter gezeigt.
Fand ich sehr emotional.
- Alle Folgen wirken eher nüchtern, sachlich, realistisch.

Was mir nicht gefallen hat: Nichts. Wie bereits erwähnt, das Bedrohungs-Thema
wiederholt sich. Also, daß der Einzelne erpressbar ist, wenn man seine Familie
bedroht. Aber da die einzenen Stories doch in sich differenziert sind, sind alle
sehenswert und spannend. Letzten Endes, wie sonst könnte man erfolgreich bedroht
werden, wenn nicht auf diese Weise?
Die Serie gehört zum Besten, was ich gesehen habe.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Oktober 2010
Nach der sogenannten Falk Trilogie aus den Jahren 1999-2001 ("Zero Tolerance", "Executive Protection", "The Third Wave") kehrt der schwedische Ermittler Johan Falk von Europol nach Göteborg zurück und wird zur Spezialeinheit "GSI" versetzt. Die Hauptaufgabe der Einheit ist die Bekämpfung des organisierten Verbrechens. In 6 Filmen geht es gegen Attentäter, Drogengangster, Waffenhändler, Schutzgelderpresser oder auch Menschenhändler. Dabei kommen die neuesten Ermittlungsmethoden und viel technischer Schnick-Schnack zum Einsatz. Die besten Infos allerdings erhält Falk von einem Kriminellen namens Frank Wagner, welcher seit mehreren Jahren als Spitzel für die "GSI" arbeitet. Die Beziehung zwischen Falk und Wagner ist einer der Hauptangelpunkte dieser tollen Krimi-/Actionserie aus Schweden.

Die Filme glänzen durch rasante Action (Verfolgungsjagden, Schießereien, Explosionen), sehr gute Charakter mit Ecken und Kanten, präzise Ermittlungsarbeit, einen absolut genialen Soundtrack und vor allem Joel Kinnamann ("Arn - Der Kreuzritter", "Verblendung 2011") als Frank Wagner. Er ist die Entdeckung dieser Serie für mich. Seine Darstellung des zwischen den Linien stehenden Informanten und Familienvaters ist superb. Besonders im dritten Film "Im Fadenkreuz" glänzt er durch eine Wahnsinnsleistung.
Ich bin wirklich der Ansicht, dass vor allem die ersten drei Teile schon fast Kinoqualität besitzen und die Anschaffung dieser Veröffentlichung wert sind.

Die Serie beruht übrigens teilweise auf realen Ereignissen. In Schweden gab es einen großen Skandal, nachdem bekannt wurde, dass Kleinkriminelle mit Staatsgeldern für ihre Spitzelarbeit bezahlt wurden. Für diese Kriminellen steht die Rolle des Frank Wagner. Auch sieht man in "GSI" die Beamten oft an der Schwelle der Legalität arbeiten. Neben den Fällen sorgen auch die privaten Probleme der Ermittler hin und wieder für Trouble.

Die vorliegende BluRay beinhaltet alle 6 Filme (Laufzeit ca. 580 min) auf 2 Discs. Das Bild ist für eine TV-Produktion wirklich gelungen. Highlight sind die Nahaufnahmen der Gesichter...man sieht fast jede Falte und Bartstoppel. Auch in den dunklen Szenen und bei Nacht gibts keine Beanstandungen...natürlich immer im Hinblick , dass dies eine TV-Serie ist. Der deutsche Ton liegt in DTS-HD 5.1 Master Audio vor und klingt auch sehr gut...perfekter Raumklang, guter Bass in den Actionsequenzen. Es gibt ein Wendecover. Das Bild liegt im Format 1,78:1/16:9 vor (HD 1080p).
Leider habe ich dann auch etwas zu bemängeln: keine Originaltonspur, keine Untertitel, keine Extras. Die 5 Sterne gibts allein für die Filme.

Fazit: Wer die Serie "The Protectors" und natürlich die 3 Falk-Filme gut fand/findet, kann hier auch getrost zugreifen. Man muss die Falk-Trilogie nicht kennen, um "GSI" genießen zu können. Wer die Trilogie jedoch noch nicht kennt...ich kann sie nur jedem Fan von guter Krimikost empfehlen.

Die 6 Filme:
1. Zwischen den Fronten (ca 112 min)
2. Waffenbrüder (ca 93 min)
3. Im Fadenkreuz (ca 94 min)
4. Blutige Fehde (ca 91 min)
5. Riskantes Spiel (ca 90 min)
6. Explosiv (ca 93 min)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
So werden Polizei-Filme gemacht, da kann sich Hollywood und Dt. Produzenten mal was von abgucken...Spannung von der ersten Sekunde an, die hält auch bis zur letzten...Storyline durchgehend super...Schauspiel- & Aktion-Kunst auf höchstem Niveau...Kameraführung klasse...
Fazit: Top-Polizei-Spezial-Thriller...

LG, Stw.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Die erste Folge habe ich zufällig im ZDF gesehen und leider die eine oder andere Folge verpasst. Deshalb grosse Freude als die Serie auf DVD erschien. Wer Spannung mag und auch keine Probleme mit manchmal etwas brutaleren Szenen hat ist hier genau richtig. Übrigens war die Serie in Schweden schon ab 15 freigegeben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2010
Prima, was die Schweden uns da wieder kredenzen, alle Filme top und nah am Geschehen, keine übertriebene amerikanische Serie, in der der Hauptermittler jedesmal am Schluß im Sonnenuntergang steht....! Aber wo kriege ich nur diese Polizeitassen her?????
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
...über die ich leider erst sehr spät schreiben kann, da ich sie jetzt erst bei netflix kennen gelernt habe. Daher nur die Empfehlung, einige der 5Sterne-Rezis der anderen Autoren hier zu lesen, denn sie treffen zu! Hat man mal mit dem Schauen begonnen, kommt man nicht wieder los. Vor allem Joel Kinnaman als Frank Wagner fesselt mich immer wieder, die deutsche Stimme ist ausgezeichnet besetzt und tut das ihre dazu. Frank ist die zwiespältigste Figur von allen und es fasziniert mich, wie man seine Gefühle hinter seiner vorgetäuschten Gleichmut zu kochen beginnen sieht, immer wieder. Irgendwo, ich glaube bei Wiki, las ich eine Kritik, nach der es in der Serie keine schwedischen Bösewichte gäbe, das Ganze demnach sehr gegen Multi-Kulti gerichtet sei. Das ist m.E, Blödsinn, gibt es beispielsweise eine Folge, in der schwedische Nazis sich organsisieren und schwerste Verbrechen begehen. Ich halte die Serie für schnörkellos realistisch konzipiert und reißerisch als Thriller verwirklicht, als Zuschauer gefriert einem häufiger das Blut in den Adern, aber man kommt nicht umhin, die Dinge für möglich zu halten, anders als in manchen amerikanischen Serien, die abstruse Verbrechen schildern, wie z.B. the Blacklist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2012
super spannend, skandinavisch kühl, keine amerikanischen Dutzendgesichter, glaubwürdige, europäische Handlung, routinierte Schauspieler. Zurückhaltende, aber schöne action.
Ich wünsche mir mehr davon.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Sehr gute Krimiunterhaltung. Danach kommen einem die Tatorts wie Kurzfilme vor!!!
Der Spannungsbogen ist wirklich übergreifend und sehr lang gezogen, am Anfang von Staffel 1 kam es mir eigentlich zu actionlastig vor, aber das legt sich, wenn man die Charaktere besser kennenlernt. Empfehlenswert (für Krimi-Freunde!)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden