Kundenrezensionen


801 Rezensionen
5 Sterne:
 (401)
4 Sterne:
 (121)
3 Sterne:
 (48)
2 Sterne:
 (44)
1 Sterne:
 (187)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


318 von 327 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne für Druck - 4,5 Sterne für Scanner
Was war mir wichtig?
° Einbindung in das gesicherte W-Lan (802.11g)
° Einfache Installation
° Guter Druck
° CD-Direktdruck

Das Gerät ist sehr gut verpackt und mit Folien gegen unabsichtliches Zerkratzen geschützt. Zuerst müssen alle Transportsicherungen entfernt, der Druckerkopf und die Patronen eingesetzt werden. Danach...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2010 von Pilru

versus
77 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen super Gerät, aber Tintenfresser
Alle guten Eigenschaften des Druckers wurden schon ausreichend beschrieben. Auch ich hatte keine Probleme bei der Einrichtung des WLAN, alles funktioniert bestens. Das Tempo des Scanners und Kopierers ist für den Hausgebrauch enorm.
Allerdings bekommt das Gerät ein dickes Minus hinsichtlich des Tintenverbrauchs. Ich hatte vorher auch einen Canon pixma...
Veröffentlicht am 5. Juli 2011 von Lea


‹ Zurück | 1 281 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

318 von 327 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne für Druck - 4,5 Sterne für Scanner, 14. Oktober 2010
Von 
Pilru (Gallneukirchen, OÖ,) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Was war mir wichtig?
° Einbindung in das gesicherte W-Lan (802.11g)
° Einfache Installation
° Guter Druck
° CD-Direktdruck

Das Gerät ist sehr gut verpackt und mit Folien gegen unabsichtliches Zerkratzen geschützt. Zuerst müssen alle Transportsicherungen entfernt, der Druckerkopf und die Patronen eingesetzt werden. Danach kann man direkt am Gerät mit der Konfiguration beginnen.

+ Einbindung in das gesicherte W-Lan - besser geht es nicht!

Die Einbindung in das WLAN ist denkbar einfach und auf drei verschiedene Arten (Eingabe Manuell und mit "Push"-Verbindung sowie mit einer Kennnummer) möglich. Da mein Router die letzten beiden Versionen nicht unterstützt habe ich die Eingabe manuell vorgenommen. Wenn man das Prinzip der Tastensteuerung erkannt hat, ist dies eine leichte Übung und nach wenigen Minuten ist das WLAN verfügbar.
Der Drucker kann auch W-Lan N (802.11n)

+ Installation - einfach und sauber - auch für Apple User

Nur die CD in das Laufwerk einlegen und die Installation der gewünschen Programme durchführen (bei mir nur Treiber und CD-Printer) und nach wenigen Minuten ist der Drucker einsatzbereit. Im Rahmen der Installation wird man gefragt ob der Drucker lokal oder im Netzwerk verwendet wird.
Ich habe NETZWERK angegeben. Danach wurde der Drucker sauber in das Netzwerk übernommen. Mein Rechner wird mit Windows 7 32 Bit betrieben.
Übrigens: Auch Apple User sind mit diesem Gerät gut bedient. Eine eigene CD für APPLE-User ist beigefügt. Im gemeinsamen Haushalt ist ein APPLE nun ebenfalls mit dem Drucker wireless verbunden.

+ Druck - überzeugend

Ich hatte vorher den PIXMA 4500 mit dessen Ausdrucke ich sehr zufrieden war.
Der Druck des neuen Canon PIXMA MG 5250 ist im Textbereich meines Erachtens besser als bei meinem Vorgänger.
Der Fotodruck ist ebenfalls besser (feiner in der Auflösung) als bei meinem Vorgänger

+ CD-Druck
Ich war der Meinung, dass man CDs/DVDs mit CD-LabelPrint von Canon nicht vollständig bedrucken könne.

Danke an "Silentbob", der mir folgende Information zu CD-LabelPrint postete:
"Mit Canon CD Labelprint kann man sehr wohl CDs/DVDs vollständig bedrucken.
Einfach auf Datei-Papier auswählen-Neu wählen. Dann kann man die DVD mit den Wunschmaßen erstellen und benennen.(Außen=118mm, Innen=21mm)"

Ich habe das ausprobiert und es funktioniert wirklich super.
Also auch CD-Druck glatte 5 Sterne.

+ Scannen (auch Wireless über Netzwerk möglich!!)

Im Scanningbereich war ich zuerst enttäuscht. Die Scanns waren farblos und hatten Rasterungen.
Die automatischen Verbesserungen brachten nur wenig Erfolg. Manuelle Korrekturen im Scanner-Treiber brachten Verbesserungen, lieferten aber nicht die von mir gewünschte Qualität.
Doch dann änderte ich in den Treibereinstellungen unter Voreinstellungen --> Farbeinstellungen den Wert für den Bildschirm-Gammawert auf 1,45 und die Scanns waren so, wie ich sie mir gewünscht habe - Daher Korrektur der Bewertung auf 4,5 Sterne (vorher hatte ich hier 3 Sterne vergeben) auch bei Scanns.

+ Kopieren

Das ist für mich die positive Überraschung:
Blatt in Scanner. Auf dem Gerät "Kopieren" auswählen. Eventuell mit dem Stellrad die Anzahl der Kopien festlegen und mit der Taste "Black" oder "Color" auswählen ob man Farb- oder Grauwertkopien erstellen möchte.
Die Kopien können sich wirklich sehen lassen.

Ich habe meinen Kauf nicht bereut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


354 von 369 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Lexmark zum Canon, 17. Oktober 2010
Von 
SkyShootZ - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Vorweg möchte ich bemerken, dass ich bis jetzt lediglich Lexmark - User war und daher keinen internen Vergleich mit einem Vorgängermodel der Serie ziehen kann!
Den Wechsel zum Canon habe ich allerdings keineswegs bereut, denn er gestaltet sich durchweg positiv!
Der Canon PIXMA MG 5250 hat mein altes Lexmark 3 in 1 Multifunktionsgerät ersetzt und hinterlässt durchweg einen sehr guten Eindruck!
Der 5250 ist nicht nur ein optischer Leckerbissen, sondern besticht ebenfalls durch seine Funktionalität!
Im einzelnen schildert sich mein Eindruck wie folgt:

Positiv aufgefallen ist

+ einfache Installation
+ CD direkt bedruckbar
+ Schaniere vom Scanner - Deckel lassen sich rausziehen, sodass man ein Buch zwischen legen kann
+ verstecktes Papierfach (verschwindet komplett unter dem Gerät)
+ Papierausgabefach öffnet automatisch bei Druckbeginn
+ Kopierfunktion in Farbe oder Schwarz/Weiß möglich
+ Extra Installations - CD für MAC
+ absolut edle Optik
+ leiser Druck
+ leicht bzw. intuitiv bedienbar
+ Home Taste (falls man sich mal irgendwo verfranst hat)
+ Speicherkartenslots sind verdeckt (hätte der USB - Anschluss auch noch rein gekonnt)
+ ist kompakt verschlossen, wenn in der hinteren Lade kein Papier gelagert wird
+ 2 Papierzuführungen
+ hervorragende Druckqualität sowohl bei Fotos als auch bei Dokumenten
+ Menge Software
+ keine Installations- oder Softwareprobleme unter XP SP3
+ Tinte bleibt bezahlbar
+ Fotopapier im Format 10x15 im Lieferumfang enthalten
+ 8 cm CD - Adapter
+ 6 cm Farbdisplay
+ Full HD Movie Print

Negativ aufgefallen ist

- kein USB - Kabel im Lieferumfang (gibt ja auch noch Leute, die LAN - Verbindungen bevorzugen)
- Netzkabel viel zu kurz (circa 1,80)
- schaltet sich bei Druckauftrag nicht automatisch ein (wird als offline angezeigt),sondern muss per Hand initialisiert werden
- Bei Komplettinstallation der Software wird eine Menge Krempel mit installiert und das gute Stück will doch zwecks Qualitätsverbesserungen etc. tatsächlich "nach Hause telefonieren", um mal ein paar Daten meines Rechners zum Besten zu geben. Man wird allerdings vorher informiert und muss sich per Klick einverstanden erklären
- enormes Gewicht

Fazit: Klare Kaufempfehlung meinerseits. Vom Preis/Leistungsverhältnis kann man mit dem MG 5250 nichts falsch machen! Eine Top Verarbeitung und Leistung des Gerätes rechtfertigt den Preis absolut ohne Einschränkung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen super Gerät, aber Tintenfresser, 5. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Alle guten Eigenschaften des Druckers wurden schon ausreichend beschrieben. Auch ich hatte keine Probleme bei der Einrichtung des WLAN, alles funktioniert bestens. Das Tempo des Scanners und Kopierers ist für den Hausgebrauch enorm.
Allerdings bekommt das Gerät ein dickes Minus hinsichtlich des Tintenverbrauchs. Ich hatte vorher auch einen Canon pixma ip3000 und konnte die Patronen dort bestimmt 4x so lange nutzen. Hier habe ich den Eindruck (trotz Einstellung auf Graudruck/ohne Farbe), das trotzdem auf wundersameweise immer bunte Tinte "verschwindet" (durch die Reinigungsvorgänge).
Die hohen Preise für die Originalpatronen sind mir unverständlich, hier wird der Kunde wieder zusätzlich zur Kasse gebeten, obwohl das Gerät in der Anschaffung schon nicht billig ist.
Daher kaufe ich in Zukunft auch nur die billigen Patronen,schränke meine Druckausgaben auf das nötigste ein und habe dadurch weniger Freude an dem Gerät, was Schade ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eingebaute Halbwertszeit?, 7. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Mein Vorgänger-Drucker, ein Canon MP600 (ein tolles Gerät) hat nach 26 Monaten das zeitliche gesegnet, indem er ganz plötzlich den Fehler B200 zeigte, was den wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet (Druckerkopf defekt). Da ich mit Canon ja ansonsten ganz zufrieden war, habe ich mir den MG5250 gekauft. Wenn man das Gerät in Betrieb nimmt, könnte man eine Kopie des Originals vermuten. Es hat den Flair eines aufgemotzten Trabbi, sieht gut aus, aber das war es auch schon. Warum habe ich das Gerät nicht gleich zurück geschickt? Die Erfahrung lautet leider, dass ein Produkt selten eine Ausnahme darstellt. Wie dem auch sei, der Drucker und ich haben uns 26 Monate zusammengerauft und sind miteinander klar gekommen. Am Ende hat er ja auch meistens das getan, was ich wollte, auch wenn es selten schnell ging. Was passierte nach 26 Monaten? Aus heiterem Himmel erschien der Fehler B200 (deja vu?).
Soviel zum Thema Canon-Drucker. Ich bin durch und wechsle die Marke, auch wenn ich weiß, das die anderen das mit der geplanten Obsoleszenz auch können. Allerdings finde ich die Lösung, dass nach 26 Monaten (Garantie, Gewährleistung plus ein kleiner Sicherheitsabstand) aus heiterem Himmel eine Fehlermeldung auftaucht, die den Druckkopf betrifft und gleich auch den Scanner lahm legt ist etwas dünn. Wenn schon, dann baut das Teil so klapprig, dass es nach 26 Monaten einfach auseinander fällt, dann ist es nicht ganz so auffällig.
Einen Tip noch von meiner Seite an Canon: Am besten nehmt ihr euch ein Beispiel an Apples Akku-Politik, baut eure Tintenpatronen fest ein und bietet einen Wechselservice für ca. die Hälfte des Neupreises an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg vom Gerät, B200 Fehler ist vorprogrammiert..., 5. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Das Gerät ist verlockend (Preis-Leistung) und hat auch rund 2,5 Jahre gut funktioniert. Der Tintenverbrauch ist relativ hoch, das Gerät reinigt sehr oft die Düsen, blöd nur, das dadurch die teure Tinte schnell verbraucht ist und außerdem sich das Auffangfließ schnell füllt, was auch zum Versagen des Druckers führt. Vermutlich ist da ein Zähler drin, x mal Reinigungsprozess ergibt Fließ voll, bedeutet Drucker versagt den Dienst. Ob in meinem Fall nun B200 bedeutet das der Druckkopf defekt ist oder das das Fließ voll ist, ist unerheblich, da es in beiden Fällen wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet. Denn an das Fließ kommt man nur mit Gewalt heran, was der Zerstörung des Druckers gleichkommt. Es bleibt also nur wegwerfen und neu kaufen, wobei sich die Frage stellt, gibt es überhaupt Drucker die länger halten und für die eine Reparatur sinnvoll funktioniert? Warum nur werden Drucker als Wegwerfaritkel gebaut? Wo bleibt da das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt. Die Politik schaut zu, findet aber Regeln um Glühlampen zu verbieten. :-(

Nachtrag vom 09.07.2014
Ich habe mir nun für 76 EUR einen neuen Druckkopf gegönnt und der Drucker läuft wieder mit TOP-Qualität, Fehler B200 ist natürlich weg. Im Vergleich zum Druckerneupreis ist das Abzocke, aber was hätte ich sonst jetzt mit dem teuren Tintenvorrat gemacht. Beim nächsten Kauf ist auf jeden Fall ein anderer Hersteller dran, nach entsprechend notwendigen Recherchen über Qualität, Kosten und Lebensdauer...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden ..., 16. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Habe das Gerät nun schon seit einigen Wochen und bin damit sehr zufrieden. Alle Funktionen laufen einwandfrei, das Druckbild ist perfekt und die Bedienung sehr einfach.

Da ich schon ein ähnliches Modell (Pixma iP4600 (ohne WLAN/ohne Scanner)) hatte, lief die Einrichtung sehr zügig. Nach 10 Minuten lief alles - sogar ohne Treiber-CD, da WIN7 die notwendigen Treiber automatisch installiert. Für die Verbindung zum WLAN muss der Sicherheitsschlüssel über das Canon-Gerät eingetippt werden (Passphrase).

Dank WLAN kann man den Drucker überall in der Wohnung aufstellen und hat somit keine Platzprobleme mehr auf dem Schreibtisch (der Hauptgrund für das neue Canon-Gerät mit Scanner und WLAN). Zum abspeichern der eingescannten Dokumente steckt man eine SD-Karte oder einen USB-Stick ein (wird sofort als PDF abgespeichert) und geht damit anschließend zurück zum PC.

Schwachstellen habe ich bis jetzt keine entdeckt.

Für wen es wichtig ist: Mein Betriebssystem ist WIN7 64bit und für WLAN nutze ich das Speedport W920V von T-Home + Atheros 9285 WLAN-Karte im Notebook. Keine Probleme in dieser Kombination, um über WLAN zu drucken.

WICHTIGE ZUSATZINFORMATION!

Nachdem ich gelesen habe, dass einige das Gerät offenbar doch noch nicht gut genug kennen und deshalb Fehlinformationen in Bewertungen bzw. Kommentare einfließen lassen, hier eine Richtigstellung bzgl. Start eines Drucks aus dem Standby-Modus heraus.

Das MG5250 muss nur 1x eingeschaltet werden. Danach muss man nicht mehr an der Netztaste herumspielen. Warum?

Die neueren Modelle (auch das MG5250) verfügen über einen automatischen Stand-By-Modus. Das bedeutet, dass sich diese Geräte ca. 5 Minuten nach der letzten Funktionsbedienung (also nach einem Druck oder einem Scan) automatisch abschalten - zu erkennen am schwarzen Display. Die grüne Powerleuchte bleibt an. Verbrauch dann nur noch 1,3 Watt pro Stunde. Bei 0,215 Euro pro kwh macht dies rund 3,- Euro pro Jahr.

Wird während des automatischen Stand-By wieder ein Druck- oder Scanauftrag an das Gerät gesendet, fährt das MG5250 automatisch in den Betriebsmodus hoch (Display schaltet sich wieder ein), öffnet selbstständig die Frontklappe und druckt bzw. scannt.

Die Bewertungen und Kommentare hier erwecken den Eindruck, dass der Drucker immer wieder manuell eingeschaltet werden muss. Das ist falsch - insofern man den Drucker vorher nicht manuell ausschaltet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen B200, 14. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Leider gibt das Gerät nach 2 J und ein Paar Monaten seinen Geist auf, nehme an, das ist einprogrammiert... kein gutes Geschäftsgebaren!
Praktisch für Canon schlecht für die User, solch einen Trend muss man an den Verbraucherschutz weiter adressieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tintenpatronen unverschämt schnell leer, 30. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Über das Gerät selbst kann man nicht meckern.

Die Kosten für Tinte sind absolut unverschämt!

Selbst die große schwarze Patrone hat eiene erschreckend schwache Kapazität.

Das ist Abzocke und Frechheit!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nach dem 8. werde ich jetzt canon verklagen!, 24. Juli 2014
Von 
Döring (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Nach dem 8. werde ich jetzt canon verklagen!....die sagen ihr Service sei sehr gut und kulant... das waren sie seit 10 Jahren noch nie bei mir.... bitte was ist daran gut das wenn in der Gewährleistung der Aufwand den Drucker allein nur zum durchsuchen des Fehlers genauso groß ist als würde ich mir schnell ein neuen holen. der Grund ist, das bei allen 8 Druckern immer der Druckkopf am ende das Problem war und der bekanntlich aus der Garantie und Gewährleistung ausgeschlossen sei. bei den letzten 7 Druckern von canon könnte ich mir eventuell selber die schuld geben, weil das Argument von canon einleuchten schien..... das der Drucker immer am Standby stecken muss damit wenn er mal längere zeit nicht druckt, der Druckkopf frisch gehalten wird und dann geht er auch nicht so schnell kaputt. meiner drucke schafte es dann nur etwas über ein Jahr weil ich mal 14 nicht gedruckt hatte, dachte ich... beim neuen hier habe ich alles eingehalten und war schon fast stolz das er jetzt 1/,5 Jahre alt war wie plötzlich während des Druckens eine neue Fehlermeldung über den Drucker eigenen Display kommt die heißt "B200"....Canon selber sagt am Telefon das dieser ein Hartware Fehler sei im gerät welcher wenns mit Stecker ziehen und wieder einschalten später nicht hinhaute, nur die nächste Reparaturstellen das lösen kann. die sagen allerdings wie aus der Pistole geschossen "das ist der Druckkopf"... bitte? wieder der Druckkopf?, der Druckkopf??? ich fasse es nicht, den das kann ja eigentlich nicht sein und bedeutet natürlich wieder wegen der Kosten, das es ohne ihn nur die 25 km erstmal zu Reparaturstelle zu bringen, ich ein Neuen kaufen muss, da ich ihn jeden 2 tag mal brauche und dann ist es günstiger einen neuen zu kaufen.
über Vorschläge welche Marke ich kaufen sollte währe ich dankbar, allerdings brauche ich einen mit dem man auch CD bedrucken kann sonst nützt es mir überhaupt nichts.. und da schätze ich mal das ich hier wieder ein Problem habe wie schon vor 1/,5 Jahren. ...schöne Tag noch
und canon_ ihr könnt mich mal mit eurem Service, ihr wollt ja nur verdienen und nicht für eure vorprogrammierten Fehler einstehen.. zum kotzen ist das und vor allem all die 10 Jahre geschäftsschädigend für mich Kleinunternehmer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


104 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Gerät :-), 20. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma MG5250 Multifunktionsgerät (3 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen) (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als die Postbotin ankam, staunte ich nicht schlecht. Sie hatte ein mächtig großes Paket bei sich. Ich nahm es ihr ab und musste feststellen, dass es nicht nur sehr groß, sondern auch schwer war.

Im Karton befand sich dann mein Drucker. Schwarz, hochglänzend, schick und seeehr groß. Als nächstes fand ich dann die Bedienungsanleitung im Karton. Wow! was für ein dickes Buch und dazu gab es dann auch gleich noch so ein dickes Buch, nämlich ein Netzwerk Fehlerbehebungshandbuch. Ich bekam ja schon leicht Angst, dass ich die Installation evtl nicht schaffe, wenn da schon so ein dickes Fehlerbehebungshandbuch dabei war aber OK. Erstmal weitergeschaut.

Im Karton war dann noch die Schublade für den CD Druck, etwas Fotopapier, der Druckkopf, die Druckerfarbe und je eine Installations CD für Windows und Mac.

Nach dem Lesen des Handbuchs war ich verwirrt. Ne, dachte ich. Das Gerät bekommst du nie zum laufen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Also Druckkopf und Druckerpatronen eingesetzt, angemacht und Sprache am kleinen Monitor, der sich am Gerät befindet, eingestellt. Darauf folgte dann eine Druckkopfreinigung und die Ausrichtung der Druckköpfe, was das Gerät alles selbständig machte. Dann war es soweit, dass ich mit dem Drucker eine Verbindung zu meinem WLAN Router herstellen musste.

Super simpel. Wirklich. Das war so einfach. Einstellungen/WLAN am kleinen Monitor wählen, Netwerkname eingeben (falls man den Namen nicht weiß, findet man ihn auf der Hauptseite des Routers), Passwort eingeben (auf dem Monitor wird das Passphrase genannt) und voila`. Das war`s. Die Verbindung zum Router war hergestellt. Dann noch schnell die Installations CD in den PC, einfache Installation gewählt und nachdem das auch erledigt war, konnte ich drucken.

Natürlich habe ich gleich einige Tests durchgeführt. Hier nun also meine Ergebnisse.

Fotopapier kommt oben in das Papierfach. Normales Papier kommt unten in eine Schublade. Lt. Hersteller sollen dort 150 Blatt reinpassen, was wohl auch hinkommt (ich habe die Blätter nicht gezählt, die ich da rein getan habe). Das Papierausgabefach öffnet sich von selber, wenn man druckt. Die Öffnung, wo die CD Schublade reinkommt, findet man im Papierausgabefach etwas weiter im Gerät drin. Die Knöpfe bzw Tasten am Gerät sind alle logisch und leicht verständlich aufgebaut. An der Front kann man einen USB Stick anschließen und hinter einer Klappe an der Front kann man diverse Speicherkarten einsetzen.

Fotodruck Test hat dieses Gerät bestanden. Klarer, glänzender und sauberer Druck.

Farbdruck auf Normalpapier auch bestanden. Ordentlich und sauber gedruckt.

CD Druck auch bestanden. Sieht super aus, die bedruckte CD.

Kopieren ist sehr einfach und macht das Gerät sehr gut. Schwarzweiß bzw. Graustufen scannt es auch sehr gut, bei Farbdruck muss man etwas mit den Einstellungen spielen, bevor man ein vernünftiges Bild bekommt. Hat man aber erstmal die richtige Einstellung gefunden, klappt das auch sehr gut. Der Drucker scannt, kopiert und druckt in einer guten Geschwindigkeit.

Das Einzige, was man an diesem Gerät evtl. bemängeln könnte ist, dass kein USB Kabel dabei war. Der Drucker lässt sich auch per USB Kabel mit dem PC verbinden. Sollte man also keinen WLAN Router haben, dann unbedingt daran denken, dass man sich noch ein USB Kabel besorgt.

Ansonsten würde ich sagen, wer ein gutes Multifunktionsgerät sucht, macht hier sicherlich nichts falsch. Von mir gibt es also eine klare Kaufempfehlung.

Ach ja. Falls eine Anleitung gesucht wird, wie und wo man die CD Schublade reintut und wie das Ganze mit dem CD Druck überhaupt funktioniert, dann einfach das Programm CD Label Print, was mitinstalliert wird, starten. In dem Moment, wo man auf Drucken klickt in dem Programm, bekommt man genau erklärt, was man machen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 281 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen