Kundenrezensionen


616 Rezensionen
5 Sterne:
 (374)
4 Sterne:
 (146)
3 Sterne:
 (36)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (35)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


496 von 513 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter Scanner, aber ungünstig für Windows 7, trotz WIA-Treiber und Twain-Treiber.
Prinzipiell ein guter Scanner, aber es gibt ein paar Dinge über die keiner was schreibt, die aber nicht unwesentlich sind. Die Sache mit den Treibern, Twain Kontra WIA. WIA ist ein Standard von Windows, vor allem von Windows 7. Dieser unterstützt beides. Toll, hört sich gut an. Aber, es gibt einen Haken. Denn eigentlich beherrscht dieser Scanner 4800dpi...
Veröffentlicht am 8. April 2011 von Joy-Video

versus
118 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes, aber lautes Gerät
Habe seit Jahren einen Canon Lide 50. Muss mir nun wegen Windows 7 einen neuen Scanner kaufen, da es für den alten keine passenden Treiber gibt (so kurbelt man den Markt an).
Habe mich trotz des kundenunfreundlichen Supportverhaltens von Canon für den Lide 210 entschieden, da ich mit dem bisherigen Gerät sehr zufrieden war.
Die Lieferung erfolgte...
Veröffentlicht am 2. Oktober 2011 von L. Werner


‹ Zurück | 1 262 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

496 von 513 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter Scanner, aber ungünstig für Windows 7, trotz WIA-Treiber und Twain-Treiber., 8. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Prinzipiell ein guter Scanner, aber es gibt ein paar Dinge über die keiner was schreibt, die aber nicht unwesentlich sind. Die Sache mit den Treibern, Twain Kontra WIA. WIA ist ein Standard von Windows, vor allem von Windows 7. Dieser unterstützt beides. Toll, hört sich gut an. Aber, es gibt einen Haken. Denn eigentlich beherrscht dieser Scanner 4800dpi. Aber nur, wenn der Twain-Treiber Verwendung findet. Beim WIA-Treiber sind max. 600dpi. möglich. Mehr kann man nicht einstellen, obwohl der Scanner mehr kann. Die Einstellmöglichkeiten beim WIA-Treiber sind mehr als dürftig. Gerade mal Helligkeit, Kontrast, Farbe oder s/w und eben eine Auflösung bis max. 600 dpi sind einstellbar. Im Gegensatz zum Twain-Treiber. Darüber lässt sich das volle Spektrum einstellen. Tonwertkorrektur, Staub und Kratzer entfernen, weit über 4800 dpi, dann eben interpoliert und vieles mehr.
Man hat steht's die Wahl, wenn man über Bildbearbeitungsprogramme scannen will. Also Bilder in die entsprechenden Programme importieren will. Man kann die Scann-Quelle auswählen, also WIA oder Twain.
Also wählt man, wenn möglich den Twain-Treiber, denn der ist ja viel besser. Und bei den meisten Programmen geht das auch, doch bei Windows 7 gibt es da einen Haken, denn er läuft nicht. Das eine Programm scannt das Dokument zwar ein, doch dann hängt es sich auf. Ein anderes Programm reagiert erst gar nicht, wenn man auf den Knopf scannen" klickt.
Das Problem sind nicht die Programme oder der Twain-Treiber, sondern Windows 7. Windows 7 ist auf WIA ausgelegt, und so gibt es halt Probleme. Abhilfe schafft man dadurch, dass man sich für den WIA-Treiber entscheidet. Bei Adobe Photoshop CS5 ist z.B. nur der WIA-Treiber möglich, weil Adobe Twain in dieser Version nicht mehr unterstütz. Gut, funktioniert auch, aber eben nur mit minimalen Einstellmöglichkeiten und max. 600 dpi.

Eigentlich sind für normale Scanns 300 dpi vollkommen ausreichend, was beschwere ich mich also. Aber wenn man mehr will, weil man sehr gute Fotos mit vielen Details scannen will, die später als Poster ausgedruckt werden sollen, ist 600 dpi einfach zu wenig. Da hat man einen Scanner der 4800 dpi beherrscht, und ich habe ihn auch deshalb gekauft, und dann das.

Es bleibt aber zu bemerken, dass man diesen Schwachpunkt umgehen kann. Die Software, die zu diesem Scanner gehört, ermöglicht es. Diese Software dient in erster Liniedazu, um die 5 Tasten vom Scanner zu verwalten. Dazu zählen Kopieren, an E-Mail senden, Automatisch scannen, sowie als PDF-Datei scannen. Hier hat man die Möglichkeit per Voreinstellung zu bestimmen, dass der Twain-Treiber verwendet wird und somit wieder das volle Spektrum zur Verfügung steht. Die Scanns werden dann im gewünschten Format im Ordner eigene Bilder" abgelegt, aber auch das lässt sich einstellen. Man scannt also nicht direkt über seine Lieblings-Software, sondern erst mal mit den Programmen die dazugehören und kann anschließend die Scanns mit seiner Software öffnen und weiter bearbeiten.
Im XP-Modus von Windows 7 funktioniert bei meinen Programmen der Twain- und der WIA-Treiber, obwohl viele Programme für Twain ausgelegt sind. Aber wie umständlich, entweder muss ich erst den XP-Modus starten, den noch nicht Mals jeder hat oder ich muss über Umwege scannen.

Pluspunkte für diesen Scanner:
- Geringer Stromverbrauch, durch LED-Technik
- Kein separater Stromanschluss nötig, wird über USB versorgt.
- Klein, leicht, flach
- Schnelles scannen
- Bei manchen Automatikfunktionen, Schräglagenkorrektur.
- Kopierfunktion per Tastendruck auf Kopieren".
- Twain- und WIA fähig.
- Autofunktion für OCR (Texterkennung)

Minuspunkte für diesen Scanner:
- Über WIA max. 600 dpi
- Verwirrend wegen der vielen Möglichkeiten und den verschieden Wegen etwas zu erreichen.
- Bei Windows 7 ungünstig über Programme zu importieren, wegen schwachen WIA.
- Einige gescannte Bilder konnte ich nicht wieder finden, sind aber irgendwo auf der Platte.

Fazit:"
Wer einen flexiblen Scanner sucht, der mit Windows 7 "32-bit" und "64-bit" läuft und im Normalfall nicht viel Wert auf hohe Auflösung legt, bei Bedarf aber auch das mit diesen Scanner erreichen kann, der kann diesen Scanner ruhig kaufen. Man sollte vielleicht etwas Einarbeitungszeit einkalkulieren. Ich habe ca. 8 Stunden gebaucht um herauszubekommen, was er kann und was er nicht kann. Wenn man aber durch meinen Bericht gewarnt ist, erlebt man keine Enttäuschung, man weiß dann ja, wo die Schwächen sind. Was die Scannquallität anbelangt, kann ich nicht meckern. Aber da dürften die meisten Scanner ok. sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


133 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Dokumente bestens geeignet, 26. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Ich habe den Scanner gekauft, um viele offizielle Dokumente in elektronischer Form zu bringen und zu archivieren und ab und zu mal ein Bild scannen also keine Dias. Der Standard Treiber unterstützt nur 600 dpi. Der Scanner aber 4800 dpi. Um die höhe Auflösung zu erreichen wählt man bei der Installation der Software von der mitgelieferter CD NICHT "Easy Install" Sondern "Custom Install" und aktiviert dort "ScannGender" dieser Treiber (Twain) unterstützt 4800 dpi. Um in 4800 dpi zu scannen muss man folgendes tun: "Canon MP Navigator EX" starten --> "Photos/Documents(Platen)" auswählen --> "Use the Scanner driver" checkbox im linken Fenster unten über den Button "Scan" aktivieren. Nun startet man einen mächtigen Treiber und kann viel mehr Einstellungen dort vornehmen. Allerdings macht das wahrscheinlich Sinn nur für Photo und Bilder, die man als Poster vergrößern und ausdrucken will. Ich habe ein Dokument in 4800 dpi gescannt, dies nahm über 300 MB Speicher!! Die Qualität bei 300 dpi ist gut, natürlich besser in 600 dpi aber dann nimmt fast das 3 fache Speicher. Beispiel: einfaches Textdokument in 300 dpi hat vom Scannen zum Speichern in dem Zielort in pdf Format 25 Sekunden gedauert mit 680 KB. Das Gleiche Dokument mit 600 dpi hat fast 60 Sekunden gedauert und 1,56 MP Speicher genommen. Der Schrift bei 600 dpi ist ein bisschen schärfer. Ich empfehle aber Auto Scan NUR für Dokumente, die sauber sind die nicht zusammen gefaltet oder geknackt waren, denn da wo sie zusammengefaltet waren erscheinen Rosa Flecken. Es ist daher besser Photo/Document (Platen) zu wählen, dann auf "Specify" und "Unsharp Mask" und "Reduce Show-throgh" mit 600 dpi einstellen, dann verschwinden die Rosa Flecken. Natürlich dauert dann vom Scannen bis zum Speichern im Zielordner fast 60 Sekunden. Ich habe englisches Betriebssystem, daher das Programm auch auf Englisch. Aber es sollte nicht schwer sein, die oben beschriebenen Einstellungen für deutsche Version Analog vorzunehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut&günstig, 20. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Wer einen Scanner sucht, mit dem er unkompliziert und schnell gelegentlich ewtas einzuscannen hat, liegt hier genau richtig.
Die mitgelieferte Software läßt sich problemlos installieren und ist für jedermann intuitiv bedienbar (jedenfalls für o.g. Zweck). Das Ergebnis ist gut.
Wer allerdings die technischen Möglichkeiten des Gerätes voll ausnutzen möchte, wird sich durch die mitgelieferte Software eher ausgebremst finden.
Detaillierte Einstellungsmöglichkeiten sind entweder sehr versteckt oder gar nicht vorhanden.
Die Möglichkeit, den Scanner auch hochkannt aufstellen zu können, ist zudem eine völlig unnötige Spielerei (Viel Spaß beim Einlegen der zu scannenden Quelle!)
Entscheidender Vorteil für mich noch: das Gerät läuft unter Windows 7 64-Bit problemlos.
Grundsätzlich sollte man sich allerdings überlegen, ob es unbedingt ein Scanner von Canon sein sollte. Für meinen gerade 2,5 Jahre alten Canon-Scanner (und einige andere Modelle!) erlaubt es sich Canon nämlich keine 64-Bit Treiber zu entwickeln. Das Gerät war also von einem Tag auf den anderen nicht mehr nutzbar.Danke Canon, sehr kundenfreundlich !Ob Canon für meinen Lide 210 in Zukunft einen Windows 8 Treiber anbieten wird, ist also erstmal abzuwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


188 von 197 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert, 14. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Wegen meines neuen PC (Window 7 mit 64 Bit) hatte ich nicht viel Auswahl. Nach kurzem Suchen habe ich den LIDE 210 gefunden. Natürlich hatte ich vorher die Rezensionen gelesen und war beeindruckt.
Lieferung kam schnell.
Ausgepackt, ohne Scanner erst installiert, dann angeschlossen, Gerät wurde sofort erkannt (Gebrauchsanweisung ist leicht verständlich, muß aber vorher gelesen werden).
Menue-Führung ist sehr leicht. Erstes eingescannte war auf Anhieb super.
Der Vorteil hier ist:
es wird nur das eingescannt, was auf der Glasplatte liegt (mein alter Scanner hatte immer DIN A4 eingescannt). Wird z.B. nur DIN A6 aufgelegt, scannt er nur das ein. Gestochen scharf.
Verschiedene Dateitypen (z.B. pdf, jpeg etc.) sind möglich. PDF-Dateien kann man bei Bedarf teilweise markieren und in anderer z.B. Word-Datei hineinkopieren und weiterbearbeiten.
Wer nur kopieren will einfach Drucker anwählen.
Einscann-Zeit = wenige Sekunden.
Gebe dem Scanner volle 5 Sterne und kann es nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


118 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes, aber lautes Gerät, 2. Oktober 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Habe seit Jahren einen Canon Lide 50. Muss mir nun wegen Windows 7 einen neuen Scanner kaufen, da es für den alten keine passenden Treiber gibt (so kurbelt man den Markt an).
Habe mich trotz des kundenunfreundlichen Supportverhaltens von Canon für den Lide 210 entschieden, da ich mit dem bisherigen Gerät sehr zufrieden war.
Die Lieferung erfolgte wie immer bei Amazon sehr schnell. Die Installation verlief zügig und ohne Probleme.
Der Neue ist merklich schneller als der Alte und das bei sehr ordentlicher Scanqualität.
Laut verschiedenen Rezensionen soll er recht leise sein. Dies war mit ein Grund den Lide 210 zu bestellen, da ich generell Wert auf eine ruhige Arbeitsumgebung lege.
Leider hat sich das mit dem Betriebsgeräusch nicht zu bestätigt, weshalb ich mich entschlossen habe den Scanner zurückzuschicken und nach einer Alternative Ausschau zu halten. Jeder Scanvorgang (auch Prescan) ist mit einem nervigen, lauten Surren des hochdrehenden Elektromotors verbunden. Das geht besser, wie meine früheren Scanner beweisen.

Wenn sich jemand daran nicht stört, der ist sicher mit dem Gerät gut bedient, zumal es gut aussieht, wenig Platz braucht und keine separate Stromversorgung benötigt (die Versorgung über das USB-Kabel funktioniert einwandfrei).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Scanner, 5. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Da mein alter N676U leider garnicht mehr gepflegt wird, so dass die Treiber unter Win 7 nur schlecht funktionieren und bei 64bit generell Schluss ist musste ein Neuer her. Was man kennt wird ja hoffentlich nicht schlechter, also bei Canon geblieben und den LIDE 210 bestellt.

Generell:
++ Scannleistung klasse (soweit ich das vergleichen kann)
++ Geschwindigkeit
+ allgemine Verarbeitung

-- Software
- Schnellscantasten
- Geräusch

Zuerst das Lob, kurz und bündig gutes Gerät, die Scans sind vielversprechend und im Vgl. zu dem Alten ist die Geschwindigkeit nahezu "atemberaubend". Dies ist mir das wichtigste darum die 4 Sterne.

Wie immer gibt es etwas auszusetzen, das ist hier vor allem die mitgelieferte Software. Da habe ich selten sowas verhunztes erlebt, die nicht allzu reichhaltigen Einstellungsmöglichkeiten verteilen sich auf zahlreiche Menus, so dass es ewig gedauert hat bis ich den Scanner (die Tasten) so konfiguriert hatte, wie ich es wollte. Anbei war mein Hauptproblem und zwar die Tastendruckanwendung (bei mehreren installierten Programmen) dauerhaft zuzuweisen nicht in der Software sondern im Scannertreiber zu lösen, dies hätte man vielleicht verknüfen können, habe lange gesucht. Ein paar andere "Probleme" konnte ich bis jetzt noch nicht lösen. Es ist kitschig und bunt, da hätte man vielleicht ein bisschen mehr Zeit auf das logische Zusammenstellen der Funktionen als auf das Design farbiger Buttons verwenden können.
Die Schnellscantasten an sich sind praktisch, jedoch erfüllte sich meine Hoffnung nicht, dass diese besser ansprechen als bei dem alten Gerät, man muss oft mehrfach drücken, bevor der Befehl erkannt wird. Zuletzt finde ich das Geräusch nicht allzu laut, aber unangenehm. Dies muss aber jeder für sich selbst Wissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann mich nich beklagen!, 8. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Habe den gleich am ersten Tag einem Belastungstest ausgesetzt, aber er hat die 200 Seiten ohne Probleme eingescannt. Die Qualität der Scans ist meiner Meinung nach gut, jedoch kann ich sie nicht mit anderen Scans vergleichen da dies mein erster Scanner ist. Die Inbetriebnahme des Geräts war für mich ungewohnt. Man muss erst den Treiber und diverse Programme, von denen ich nur eins wirklich benutze, von der beiliegenden CD installieren bevor man den Scanner via USB-Kabel an den Rechner anschließt. Praktisch ist auf jedenfall, dass man kein zusätzliches Stromkabel braucht. Die Anwendung des beiliegenden Programmes ist recht selbsterklärend und nach einigen Probescans auch für den Anfänger verständlich.
Desweiteren ist das Gerät sehr klein und nimmt nur wenig Platz weg.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Scanner und kann ihn nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Leistung - auch für 64-bit, 15. Februar 2011
Von 
H. Wolf "esse quam videri" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Das leidige Problem: Mein alter Canon-Scanner verträgt sich nicht mit Windows 7 in 64-bit-Version. Also: Neuen Scanner auswählen.
Kriterien waren
a) kein separates Netzteil
b) LED-Abtastung
c) klein und gut zu handhaben
d) Sehr gute Scanergebnisse bei Schwarz-weiss (OCR) und Farbe (Bilder)
e) schneller Scanvorgang
f) schneller Aufwärmvorgang

Nach schlechten Erfahrungen mit Epson habe ich mich dann - auch aufgrund der Rezensionen bei Amazon, für den Canoscan LiDE 210 entschieden.
Was soll ich sagen: Er erfüllt letztlich komplett meinen Kriterienkatalog, und übertrifft ihn sogar.

Die Schnelligkeit ist eine sehr gute Weiterentwicklung zu meinem alten Scanner: Der Farbscan einer Zeitschrift (A4) mit 300 dpi läuft gute 8 Sekunden; das ist eine Geschwindigkeit, in der mein alter Scanner noch nicht einmal das Vorschaubild erzeugt hat!
Die mitgelieferte Software ist selbsterklärend und funktionell. Bei Bedarf muss man sich eine gute OCR-Software separat zulegen.

Sehr gut gelungen ist die Benutzeroberfläche der Twain-Schnittstelle: Vom einfachen, schnell zu bedienenden Modus bis hin zu den vielfältigen Konfigurations- und Manipulationsmöglichkeiten des erweiterten Modus werden all meine Anforderungen abgedeckt. Die Scanergebnisse sind schärfer und brillianter, als mein alter Scanner sie jemals erzeugt hat.

Dabei dauert das Aufwärmen auch bei weitem nicht mehr so lang wie beim alten Scanner - nach gut 10 Sekunden legt der Scanner los.

Das Scangeräusch an sich ist ein relativ leiser Surrton, der ja auch nur ein paar Sekunden anhält.

Die Verarbeitung ist gut, das Zubehör vollständig. Das Gerät verwendet anders als die alten Scanner eine kleinen USB-Buchse am Gehäuse.

Praktisch ist ein mitgelieferter kleiner Plastikständer, auf dem der Scanner senkrecht aufbewahrt werden kann und in dem man auch einfache Scanaufgaben ausführen kann. Zum Scannen eines Buches o. ä. wird man ihn freilich aus dem Ständer herausnehmen und auf dem Tisch platzieren müssen; die weit zu öffnende Klappe sollte für jedes Buchformat genügend Platz auf der Abtastfläche bieten.

Zusammengefasst eine tolles Gerät mit flotter Arbeitsweise und praxisorientierten Features. Mein ursprünglicher Ärger über das 64-bit-System ist verflogen: Dieser Scanner ist echte Verbesserung gegenüber dem alten.

Von daher gebe ich gern eine Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Scanner für den Linuxeinsatz, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Habe mir den Scanner gekauft um meine Dokumente in einem Datengrab unter Linux zu speichern. Angesteckt, von sane-find-scanners sofort erkannt. Dadurch, dass der Scanner keinen eigenen Stromanschluss benötigt, kann man ihn wunderbar spontan anschließen und nach dem Einsatz wieder in der Ecke verstauen. Ich scanne die Dokumente in Schwarz-Weiß und konvertiere direkt zu PDF. Das ganze funktioniert für alle bisher gescannten Dokumente perfekt.

Ein sehr guter Scanner und sehr empfehlenswert für die Leute, die gelegentlich private Dokumente scannen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen deutlich besser als der alte, 17. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon CanoScan LIDE 210 Scanner (Personal Computers)
Ich hatte vorher den Lide20 und habe diesen nur darum austauschen müssen, weil ich auf einem meiner Rechner nun Windows7/64bit habe. Ich schließe mich hier einem meiner Vorredner an: Der Austausch war nicht notwendig, Neukauf nur weil Canon keinen Treiber für Windows7 bereitstellen möchte. Leider habe ich keine brauchbare Alternative mit gleichem Funktionsumfang und ähnlichem Preis gefunden. So musste ich leider wieder einen Canon kaufen, obwohl ich das wegen dem Ärgernis mit den Treibern eigentlich nicht tun wollte.

Trotzdem bin ich andererseits nicht unzufrieden mit dem Neukauf, denn der Lide 210 ist deutlich schneller und liefert dabei deutlich bessere Scans ab, als das beim Lide20 der Fall war. Die mitgelieferte Software machte auf mich zunächst auch einen besser durchdachten Eindruck, als das beim Lide20 war. Jedenfalls wurde mein Rechner bei Installation des Lide 210 nicht wieder mit unbrauchbarer und unerträglicher Billig-Software (Arcsoft) zur Bildbearbeitung voll gestopft. Und wem die Bordmittel von Windows und Office nicht ausreichen, der findet genug kostenlose Programme zur Bildbearbeitung, die allesamt besser sind als diese Billigsoftware vom Lide20. Die mitgelieferte OCR-Software zur Texterkennung ist auch um Welten besser, als die vom Lide20! Handhabung der OCR-Software selbserklärend und liefert vergleichsweise gute Ergebnisse bei der Texterkennung in sehr kurzer Zeit.

Großer Vorteil aller mir bekannten Canon-Scanner: Scan to pdf, auch mehrseitig und komprimiert, mit Schlüsselwortsuche und das Ganze auch auf Knopfdruck. Die Möglichkeit pdf-Dateien erzeugen zu können ist für mich ein Ausschlußkriterium. Neu hinzu gekommen sind hier die Optionen "Ausrichtung von Textdokumenten erkennen und Bilder drehen", sowie "Schräglage des Dokuments korrigieren". Diese beiden neuen Optionen finde ich sehr hilfreich.

In einem Punkt muss ich dem Marketing von Canon aber widersprechen: Angeblich sollen Scans möglich sein, wenn das Gerät aufrecht im Ständer steht. Das habe ich nicht fertig bekommen, weil das Blatt Papier schlicht immer nach unten durch rutscht und dann nur die halbe Vorlage gescannt wird. Wie soll man bitte schön die Vorlage auf dem Vorlagenglas positionieren und ggf. fixieren, wenn der Scanner vertikal steht???

Ein letzter Ansatz von Bedenken: Aus der alten USB-Buchse (Geräteseite, Typ B) wurde eine Mini-B USB-Buchse. Da habe ich Bedenken bezüglich der mechanischen Belastbarkeit. Der Typ-B Stecker schien mir einfach robuster zu sein, zumal am Scanner genug Platz dafür ist. Aktuell ist aber noch kein Kontaktproblem erkennbar und man wird abwarten müssen, wie lange die Buchse hält und es gibt aktuell keinen Punktabzug dafür.

Insgesamt gebe ich hier eine eindeutige Kaufempfehlung mit 5 Sternen, da hier das Produkt bewertet werden soll und nicht die Treiberpolitik des Herstellers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 262 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Canon CanoScan LIDE 210 Scanner
EUR 102,78
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen