Kundenrezensionen


103 Rezensionen
5 Sterne:
 (55)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


151 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam und einfach zu bedienen
Der Digitale Bilderrahmen von Hama ist genau das, was der Titel schon sagt, Basic. Abgespielt werden nur .jpeg und .jpg, Videos und .gifs wie auf meinem anderen Bilderrahmen sind hier nicht abspielbar. Dafür ist er aber auch wesentlich billiger. Er ist optisch und von der Ausstattung her einfach, schnörkellos und unkompliziert. Karte (DS, SDHC, MMC, MS etc.)...
Veröffentlicht am 4. September 2010 von mhorrighan

versus
43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelprächtige Technikspielerei
Als der Rahmen bei mir ankam, habe ich ihn gleich mal mit einem USB-Stick gefüttert, der gerade bei der Hand war, und auf dem unterschiedliche Daten gespeichert waren (so zum Beispiel wenig verwundernd Bilder, aber auch PS3-Update-Software und Spielstände). Der Rahmen erkannte die darstellbaren Bilddaten ohne Probleme und legte sogleich mit einer Bilderschau...
Veröffentlicht am 5. September 2010 von Udo Erhart


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelprächtige Technikspielerei, 5. September 2010
Von 
Udo Erhart "udoerhart" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Als der Rahmen bei mir ankam, habe ich ihn gleich mal mit einem USB-Stick gefüttert, der gerade bei der Hand war, und auf dem unterschiedliche Daten gespeichert waren (so zum Beispiel wenig verwundernd Bilder, aber auch PS3-Update-Software und Spielstände). Der Rahmen erkannte die darstellbaren Bilddaten ohne Probleme und legte sogleich mit einer Bilderschau los. Allerdings wurde quer- und hochformatige Fotos nicht vom Rahmen automatisch gedreht, sondern dann eben unter Umständen "liegend" gezeigt.
Also habe ich heute morgen nur Bilder im Hochkantformat auf den Stick gezogen und stellte den Rahmen auch hochkant auf (was durch den mitgelieferten Standfuß auch schnell, unkompliziert und wackelfrei über die Bühne ging). Doch Wunder über Wunder: Die hochformatigen Bilder wurden nur im querformatigen Rahmen angezeigt. Auch mehrere Versuche, die Einstellungen zu ändern, scheiterten. Zwar lassen sich einzelne Bilder problemlos drehen, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck eines Bilderrahmens, oder?
Ich bin sicher, dass ich die Einstellungsmöglichkeit noch finden werde, doch weder die Menüführung noch das beigelegte Anleitungsbüchlein helfen weiter. Ich bin zwar kein Technik-Nerd, komme aber mit elektronischen Spielereien üblicherweise gut klar. Ein Bilderrahmen sollte also für mich händelbar sein...
Was mich darüberhinaus stört, ist die Tatsache, dass die zufällige Bildwiedergabe nicht gut funktioniert, ziemlich schnell die selben Fotos wiederholt, andere dafür gar nicht angezeigt werden.

Weitere Kritikpunkte teile ich mit anderen Mitrezensenten:

- Ein zu kurzes Kabel, damit ist die Wandanbringung schon technisch nicht zu bewerkstelligen (beziehungsweise es wird nicht besonders gut aussehen, wenn kurz unter dem Rahmen schon das Verlängerungskabel oder der Mehrfachstecker hängt)
- eine unzureichende Anleitung
- die Fingertapserfreundliche und nicht sehr kratzresistente Kunststoffoberfläche des Rahmens (haben meinen jetzt in einer Jutetasche mit in die Arbeit genommen und er sieht richtig abgeliebt aus seitdem...)
- die mehrere-Bilder-gleichzeitig-Funktion ist nur für Briefmarkenfans von Interesse. Auch ich stolperte über das dargestellte Standbild und Einstellungen, die dann aber nicht ausgeführt wurden.

Eine nette, aber nicht einwandfreie Spielerei im "Noch okay"-Bereich.

Nachtrag: Jetzt gibt es Meldung eines Hama-Mitarbeiters: Hier einige Auszüge zum Thema hochkantige Fotos im hochkantig aufgestellten Rahmen:

ZITAT: Die Möglichkeit, das Bild in der Slideshow zu drehen bietet sich nicht. Sie müssen bei einem hochformatigen Bild, die Diashow anhalten und das Bild manuell über die Fernbedienung drehen. Anschließend starten Sie wieder die Slideshow. Der digitale Bilderrahmen kann die Bilder nicht automatisch erkennen und drehen. Dies müssen Sie manuell für jede Diashow vornehmen. Auch ein abspeichern der gedrehten Bilder funktioniert nicht über den Bilderrahmen. Diese Dinge müssen Sie über ein entsprechendes Bildbearbeitungsprogramm auf Ihrem PC durchführen und abspeichern, so dass die Bilder bei der Diashow richtig angezeigt werden.

Auf meine Mail, dass der Bilderrahmen meine Fotos, die ich auf dem Mac per iPhoto gedreht habe, wieder nur falsch darstellt (und ich das suboptimal finde)
kann folgende Antwort:

ZITAT: Ich kann Sie sehr gut verstehen, aber es handelt sich hier um einen Bilderrahmen und nicht um einen PC. 95% aller am Markt befindlichen Bilderrahmen verhalten sich so.

Dem ist von meiner Seite nichts mehr hinzuzufügen. Was bin ich auch so doof und ordere einen digitalen Bilderrahmen und nicht gleich einen PC...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


151 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam und einfach zu bedienen, 4. September 2010
Von 
mhorrighan - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Digitale Bilderrahmen von Hama ist genau das, was der Titel schon sagt, Basic. Abgespielt werden nur .jpeg und .jpg, Videos und .gifs wie auf meinem anderen Bilderrahmen sind hier nicht abspielbar. Dafür ist er aber auch wesentlich billiger. Er ist optisch und von der Ausstattung her einfach, schnörkellos und unkompliziert. Karte (DS, SDHC, MMC, MS etc.) oder - in meinem Fall - USB-Stick (2.0) rein, an die Steckdose anschließen und für den technisch komplett Unversierten kann es das schon gewesen sein, denn die Bilder auf Stick oder Karte werden sofort erkannt und angezeigt.

Natürlich kann man auch auf vorher auf dem Stick angelegte Ordner zugreifen und nur diese Bilder abspielen (normal, smart, zoom), Darstellungsformat ändern, den Zeitmodus zwischen 5, 10, 30 und 60 Sekunden variieren, den Abspielmodus von Einzelbilddarstellung zu Slideshow zu Multishow ändern und damit den Splitscreenmodus nutzen. All dies ist unkompliziert von der Fernbedienung aus machbar, die Knöpfe auf der Bilderrahmenrückseite braucht man nicht wirklich. Das Menü ist 7-sprachig, ich hab aber nur deutsch und englisch ausprobiert, beides geht aber sehr gut und ist 1a verständlich.

Die 600x800 Auflösung des 20,3 cm Screens (8") ist mehr als ausreichend und die (anpassbare) Helligkeit und Farbbrillanz ist überzeugend. Die Fernbedienung ist inklusive Batterie, die Standhalterung ist in alle Richtungen drehbar, dabei aber trotzdem fest und lässt sich auch ein paar Zentimeter ausziehen.

Lediglich ein paar kleine Sachen halten mich von einer 5-Sterne-Bewertung ab, nämlich:
1. das Kabel, dass einfach zu kurz ist, um den Rahmen irgendwo anders als direkt in der Nähe der nächsten Steckdose zu platzieren,
2. die Zeitintervalle, die nur 5 - 60 Sekunden beinhalten,
3. wenn man während der Slideshow eine Änderung im Menü vornimmt, bleibt das gerade angezeigt Foto hängen. Man muss erst "exit" drücken, in die Ordnerübersicht gehen und dann wieder auf die Anzeige des Bildes, damit die Slideshow weitergeht.

Das das allerdings schon alles ist, was man hier aussetzen kann und das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich klasse ist, ist dieser digitale Bilderrahmen meiner Meinung nach durchaus zu empfehlen. 4 Sterne mit Tendenz nach oben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


213 von 231 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Konkurrenz ist besser, 8. September 2010
Von 
bill - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Hier eine kurze Aufstellung meiner Testergebnisse mit dem Hama Digitaler Bilderrahmen "New Basic"

Den Kauf eines solchen Bilderrahmens sollte man sich gut überlegen. Urlaubsbilder kann man auch gut mit einem Notebook, Netbook, dem Monitor eines Computers oder dem heimischen Fernseher (egal ob Flat oder Röhre) ansehen. Die meisten Digitalkameras bringen ja die Abspielmöglichkeit schon mit und geeignete Kabel zum Anschluss sind auch schon dabei. Wer setzt sich mit der Familie schon vor ein 8" Gerät, wenn der TFT Fernseher mit 40" (falls vorhanden) viel besser funktioniert. Der Dauereinsatz als Bildschirm an der Wand gestaltet sich problematisch, da ja da immer dieses Kabel (Stromversorgung) zu sehen ist.
Bleibt eigentlich nur noch der Schreibtisch. Aber wie gesagt, da gibt es ja vielleicht schon den PC-Monitor.

Positives:
- Sehr gutes Bild mit guter Sichtbarkeit auch aus extremen Winkeln von rechts oder links
- Alle Funktionen können auch ohne die Fernbedienung an der Rückseite des Bilderrahmens ausgeführt werden
- Der Aufsteller kann um 90 Grad gedreht werden für Quer- oder Hochformat
- Der Aufsteller kann in drei Rasterstellungen verlängert werden, so dass der Aufstellwinkel verändert werden kann.
- Schöne Übergangseffekte bei Diashow. Auch mehrere Bilder können gleichzeitig angezeigt werden.
- Alle meine USB Sticks von unterschiedlichen Herstellern wurden erkannt. Sie müssen aber in FAT32 formatiert sein. (Achtung: Ändert man mit Windows einen USB Stick von NTFS in FAT32, gehen alle Dateien verloren)
- An den USB Eingang kann man auch einen Kartenleser anstecken und damit werden auch weitere Speichersysteme unterstützt.

Negatives und deshalb auch nur drei Sterne:
- Das Netzteil zieht immer Strom, auch wenn man den Bilderrahmen ausschaltet. Da hilft nur Stecker ziehen oder Steckerleiste mit An/Aus Schalter verwenden. Schade, das man das Netzteil nicht in den Rahmen eingebaut hat.
- Manuell gedrehte Fotos werden bei der nächsten Diashow wieder falsch angezeigt. Grundsätzlich sollte man alle Fotos mit einem Bildbearbeitungsprogramm in die richtige Ansicht bringen.
- Wenig Bildformate werden unterstützt. Nur jpeg und bmp. Keine Video- oder Audioformate.
- Externe Festplatten müssen auch FAT32 formatiert sein, sonst werden sie nicht erkannt. Außerdem kann es sein, das die Stromversorgung über USB bei 2,5 Zoll Festplatten nicht ausreicht.
- Es gibt keinen internen Speicher auf den man Fotos übertragen könnte.

Fazit: Legt man ein paar Euro drauf bekommt man von anderen Herstellern (z.B Rollei oder Transcend PF730W) Geräte, die Video- und mp3-Formate unterstützen, integrierte Lautsprecher und Speicherplatz haben und auch eine Zeitschaltuhr. Für die automatische Erkennung von Hoch- bzw. Querformaten sorgt ein Sensor, der die Ausrichtung des PhotoFrames ermittelt und jedes Foto richtig anzeigt. Wer diese Möglichkeiten nicht benötigt, wird mit dem Hama Digitaler Bilderrahmen "New Basic" seine Freude haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schicker Problemfall mit Lichtblicken..., 5. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das ist aber mal ein schicker Digitaler Bilderrahmen, so schön in schwarzem Klavierlack. Schade nur, dass man ihn aus der Verpackung nehmen muss. Denn ist einmal die Schutzfolie entfernt, sieht man nicht nur Bilder sondern auch wirklich jeden noch so kleinen Fingerabdruck.

Mit unbenutzten Einmalhandschuhen nähern wir uns also dem glänzenden Objekt. Einfach und schnell ist der Aufsteller angebracht, sowohl für horizontale als auch vertikale Aufstellung. Karte oder USB-Stick rein, und schon kann es losgehen. Vorausgesetzt man findet einen geeigneten Platz in der Nähe einer Steckdose. Denn das Kabel des Netzadapters mit ca. 1.5m Länge bietet hier wenig Spielraum in der Auswahl des Aufstellsortes.

Ist man fündig geworden geht alles ganz schnell. Strom an, Bild da!!

Leider dreht der Rahmen die Bilder nicht in die richtige Position. Kopf drehen, Rahmen drehen, Bilder drehen...da ist für jeden etwas dabei.

Alle wichtigen Funktionen lassen sich mit der beigefügten Fernbedienung einfach vornehmen.
(Glücklicherweise braucht es dazu nicht die sehr dürftig gehaltene Bedienungsanleitung)
Wobei man über Sinn und Unsinn einiger Funktionen durchaus geteilter Meinung sein kann.

Da wären die verschiedenen Slideshow-Varianten. Die einzige vernünftige Einstellung ist für mich der Einzelbildmodus. Die beiden anderen Modi sind meiner Meinung nach wegen der geringen Größe unbrauchbar.

Bei der Intervallzeit ist bei 60 Sekunden Schluss. Hier hofft Hama also auf Kunden mit schnellen Augen. Hier wäre mir eine Einstellung im Minutenbereich weitaus lieber.

Auch die Möglichkeit Bilder vom Datenmedium zu löschen ist vorhanden. Macht man dann doch lieber am heimischen PC.

Strom sparen ist ja generell eine feine Sache, aber bei einem Digitalen Bilderrahmen doch etwas unangebracht. Oder schalten sie den Fernseher aus wenn sie eine Sendung anschauen um Energie zu sparen??

Der Begriff Displayeinstellung verdient allerdings seinen Namen zu Recht. Kontrast, Helligkeit und Sättigung den Lichtverhältnissen angepasst, und der Rahmen zeigt seine wirkliche Stärke. Klasse Qualität bei der Wiedergabe von Bildern.

Das ist ja eigentlich auch das Wichtigste bei solch einem Produkt.

Da sind die vielen kleinen Ungereimtheiten, die mir eigentlich nicht mehr als 3 Sterne wert sind. Wären da nicht der relativ günstige Preis, die einfache Bedienung und die wirklich tolle Wiedergabe. So werden es dann doch 4 Sterne, und der fromme Wunsch an Hama gerichtet, es beim nächsten Versuch noch besser zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Basic, 14. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Habe diesen Bilderrahmen als Geschenk gekauft, damit er dann gleich einsatzklar ist, hab ich schon mal Fotodateien vorbereitet.
Einfach Speicherstick rein und fertig. Das Menü ist einfach zu Bedienen - auch für talentfreie Eltern ;-)
als Basic sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschende Technik, 27. Dezember 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Ich habe das Gerät als Weihnachtsgeschenk für meine Lebenspartnerin erworben und mit einer umfassenden Photosammlung für das Herz auf USB Stick ergänzt. Schon am Weihnachtsabend hielt die Slideshow der Bilder öfters mal an diversen Bildern an und das Gerät frohr ein, war also nicht mehr zu bedienen. Ausschalten und Einschalten half. Am Folgetag ging ich dann auf Analysetour, da es ja auch am Stick liegen kann. Drei USB-Sticks später war dann gewiss: Einige Photos bringen das Gerät zum Stillstand. Die Photos selbst sind aus Serien und haben gegenüber anderen Photos keine besonderen Eigenschaften, sind mit der selben Kamera geschossen worden und lassen sich auf einem PC problemlos anzeigen.

Eine Recherche beim Hersteller und diversen Foren ergab keine neuen Erkenntnisse. Softwareupdates scheint es auch nicht zu geben. Also wird für das Gerät der Widerruf genutzt.

Ansonsten:
+ Schöne Farbwiedergabe
+ Gute Schärfe

- Gehäuse auf dem jeder noch so zarte Fingerabdruck zu sehen ist
- o.g. Ausschlusskriterium bei der Slideshow
- relativ geringe Toleranz beim Blickwinkel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr sehr gutes Bild......, 5. September 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
.....dafür verdient die "Bedienungsanleitung" den Namen nicht. Es wird zwar geschrieben was der Bilderrahmen kann, aber wie man einige Sachen einstellt, z.B. ob man die Bilder nacheinander oder gemischt anschauen will, das erfährt man darin nicht, habe ich durch Zufall entdeckt. War aber auch nicht schwer, vieles erklärt sich von selbst nur muss man bei dem Begriff "Format" aufpassen, man könnte denken das Gerät bietet verschiedene Formate (4:3 - 16:9 oder so) an, gemeint ist aber ob man den Stick oder die Karte formatieren >> löschen will.
Hier zu Anfang ein wichtiger Punkt der in der Betriebsanleitung nicht zu finden ist; nach dem man eine Einstellung vorgenommen hat muss man den "Enter" Knopf drücken um die Änderung auszuführen, mit "Exit" geht man wieder aus dem Menü raus und dann muss man NOCHMAL "Enter" drücken sonst bleibt das Gerät beim letzten Bild stehen. Das gilt auch dafür wenn man nur im Menü war ohne eine Einstellung verändert zu haben. Ich dachte schon das Gerät sei defekt, ist es aber nicht, ist halt nur mal wieder eine Sache der Bedienungsanleitung, aber das kennt man ja von fast allen Geräten.
Man bekommt das Gerät mit einer Fernbedienung. Auch sind auf der Rückseite 3 Knöpfe deren Funktion mit Ausnahme von ein/ausschalten ich nicht ergründen konnte.
Mit der Fernbedienung klappt alles, ein kleiner Tipp, man kann über "Setup" und "Menü" Einstellungen vornehmen, ich nutze nur der "Setup" Knopf, geht schneller, wenn man auf "Menü" geht, kommen erst noch die Bilderfunktionen, also rotieren, größer/kleiner, löschen und dergleichen.
Im Setup befinden sich Menüpunkte für z.B. das einstellen des "Seitenverhältnis", es gibt 3 Auswahlpunkte, ich konnte aber bei egal was für einer Einstellung, keinen Unterschied feststellen. Auch den LCD Stromsparmodus finde ich mehr als unsinnig, dieser Modus bewirkt das der Bildschirm nach 30 Sek. 15 - 30 & 60 Minuten ausgeht womit für mich aber der Sinn eines "Bilderrahmens" aufgehoben wird.
Manchmal ist weniger halt doch mehr :-) Beim Stromkabel allerdings sollte es aber unbedingt mehr sein, es ist nur 145 cm lang wodurch die Aufstellmöglichkeiten sehr begrenzt sind.
Der Rahmen selbst sieht gut aus aber auch ich bemängele den schwarzen Klavierlack, man sieht jeden Fingerabdruck oder jedes Staubkorn. Auch finde ich sehr schade das man nur Intervalle von 5 - 10 - 30 & 60 Sekunden einstellen kann, wären das Minuten konnte man sagen OK, ist ein Bilderrahmen, so empfinde ich das Gerät aber eher als Bildbetrachter mit Bilderrahmenoptik. Das Menü ist OK, man kann Bilder drehen, löschen, vergrößern und verkleinern und noch vieles mehr.
Geboten wird ein Einzelmodus (jedes Bild wird einzeln gezeigt) eine Slideshow (4 Bilder gleichzeitig auf dem Display die im eingestellten Intervallzeitraum nacheinander wechseln) und die Multishow (1-4 Bilder gleichzeitig in verschiedenen Variationen).
Getestet habe ich das Gerät mit einem 2GB USB-Stick und einer 2 GB Speicherkarte. Ich denke das der USB Anschluss ein ziemlicher Schwachpunkt an diesem Gerät ist, oft wird der Stick nicht erkannt, entweder kommt ein Fragezeichen auf das Display, das Display wird schwarz oder das Bild "friert" ein, ganz speziell bei der Multishow. Sollte das passieren muss man den Stick entfernen, das Gerät ausschalten, den Stick neu einsetzen und wieder einschalten.
Mit der Speicherkarte läuft das Gerät absolut einwandfrei. Der Stick ist relativ neu und wurde bis jetzt fast nie genutzt, mit anderen Geräten funktioniert er einwandfrei.
Die Bildwiedergabe ist SEHR SEHR gut und gestochen scharf, selbst bei Bildern die ich von z. B. 3 GB runter auf 45 kb verkleinert habe.
Vom Prinzip bin ich zufrieden mit diesem Gerät, 3 Sterne bekommt es, weil die Bedienungsanleitung Verbraucherfeindlich und ohne Sinn ist, der USB Anschluss nicht so funktioniert wie er soll und das Stromkabel und die Bildanzeigeintervalle viel zu kurz sind.
Das Bild selbst ist tadellos, dafür müsste der Rahmen 5 Sterne bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nach ca. 3 Jahren immer noch Top!, 17. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Bilderrahmen 2011 geschäftlich gekauft und läuft seitdem werktags im Dauerbetrieb von 7:30 bis ca. 17:30 Uhr. Kaufvoraussetzung war die Größe und dass man den Bilderrahmen senkrecht hinstellen kann. Hierbei muss man allerdings die Bilder schon vorher entsprechend abgespeichert haben. Eine automatische Bildanpassung ist leider nicht vorhanden, aber für mich kein Problem. Bilder werden von der SD-Karte und vom USB-Stick problemlos gelesen (habe allerdings auch nur JPGs drauf).
Unbedingt erwähnenswert ist noch die super Bildqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geburtstagsgeschenk für die Mutter, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Bilderrahmen für meine Mutter gekauft als Geburtstagsgeschenk.
Ich würde mich als recht bewandert bezeichnen und als Technikfreak (nur zur EInschätzung)

Ich habe im Vorfeld einige Testbereichte gelesen und mir in Läden auch einige angeguckt. In den Testberichten werden meisten Sachen bemängelt die nicht für Jeden relevant sind. Man ist schnell verunsichert.

Der Bidlerrahmen steht bei meiner Mutter auf der Kochinsel mit Blickrichtung Essbereich/Wohnzimmer. Der BEtrachtungswinkel ist gut. Man kann von jeder Position im Raum das BIld betrachten. Die Farben sind prächtig und die Auflösung sehr gut.

Die gezeigten Fotos wurden meist mit einer Canon EOS 1000D aufgenommen.

Auch die Bedienung ist einfach.

Alles in allem ein super Produkt,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 5. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Hama New Basic Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4:3, SD/SDHC/MMC/MS-Kartenslot, Fernbedienung) (Zubehör)
Ich habe zur Geburt meines Sohnes drei davon bestellt, um diese voller Bilder an die nun stolzen (Ur)Großeltern zu verschenken.

Gleich nach Lieferung (allerdings nicht bei Amazon bestellt) alle 3 ausgepackt. Ware war sehr gut verpackt, keinerlei Transportschäden, alles einwandfrei. Dann gleich mit der vollen, fertiggestellten SD-Karte losgelegt und die Geräte konfiguriert. Menuführung einfach, da auch wenig Funktionen. Hat aber nicht gestört, im Gegenteil, ich war damit sehr schnell fertig.

Dann die SD-Karte eingesteckt und voller Vorfreude auf das erste Bild gewartet. Leider kam nichts! Karte konnte nicht gelesen werden. Karte ausgetauscht (hatte noch 2 andere identische; FAT32), leider gleiches Bild (also keins!). USB Slot versucht. Gleiches Problem. Es konnten keine Bilder gelesen werden. Gut dachte ich mir... hast noch 2 weitere Geräte.

Das 2 versucht. Siehe da es funzt! Bilder scharf und sogar bei Default-Settings des Gerätes einwandfreie Farbwiedergabe. Dann gleich mit der mitgelieferten Fernbedienung das Gerät bedient. Leider keine Reaktion. Siehe da ich hatte die Schutzfolie aus dem Batteriefach übersehen. Puh... noch mal Glück gehabt. Folie entfernt, leider immer noch keine Reaktion. Was solls dachte ich mir? Hast ja eine andere Fernbedienung, nimmst die und die kaputte schickt dann mit dem ersten Gerät zurück. Aber auch diese Fernbedienung hat nicht funktioniert. Sie funktionierte aber am ersten Gerät im Menü einwandfrei. Dann die dritte Fernbedienung getestet, auch hier keine Reaktion des Gerätes. Anscheinend war der Infrarot-Empfänger kaputt. Soviel zum 2. Gerät!

Gott sei Dank hat dann das dritte Gerät einwandfrei funtkioniert und wir konnten wenigstens der Uroma eine Freude machen.... bis vor zwei Wochen. Nach einem Update mit Weihnachstbildern konnte die Speicherkarte (USB ebenfalls) nicht mehr eingelesen werden! Das gleiche Fehlerbild wie beim ersten Gerät und das nach mehreren Monaten des täglchen Einsatzes.

Online-Versender hat sich super verhalten und sogar beim dritten Gerät gleich das Geld zurücküberwiesen!

Aber für mich ist Hama nun unten durch. Ein Gerät hätte ich nocht akzeptiert, aber dann drei! Das ist eindeutig zu viel.

Als Alternative sind nun 3 Intenso Photobase 8" im Einsatz. Sie laufen ohne Probleme, Fernbedienung funtkioniert bei allen, sind günstiger und lassen sich zeitgesteuert ein- und ausschalten, was der Hama nicht beherrscht.

FAZIT:
An sich ist das Gerät "soweit OK". Es sieht "einfach" aus, hat eine relativ gute Farbwiedergabe und auch scharfe Bilder. Das wars aber auch schon mit den positiven Eigenschaften.

Eine für uns wichtige Funktion ist nicht an Bord: zeitgesteurtes Ein- und Abschaltung. Mann muss wirklich mit der Fernbedienung das Gerät abends ausschalten, sonst läuft es ständig. Im Wohnzimmer "fast" egal, aber im Schlafzimmer der Uroma ein NoGo! Klar hätte man das im Vorfeld wissen müssen, aber ich wollte schnell drei "günstige" Geräte haben.
Hinzu kommt die Klavierlackoptik, die wirklich alle Fingerabdrücke wiedergibt, ein relativ geringer Blickwinkel, ein sehr träge Fernbedienung und das Gerät ist beim Einlesen der Medien recht langsam. Der Rahmen ist außerdem sehr kratzempfindlich.

--> Zu teuer für den angebotenen Funktionsumfang! Andere machen das besser, schneller und haben mehr drauf. Und sind auch noch günstiger!

Aufgrund meiner Erfahrung kann ich leider nicht mehr als 1 Stern vergeben und kann von einem Kauf nur abraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen