Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. September 2015
Ja, die Lieder und DVD sind ausgezeichnet.
Der Film ist schon seit ewigkeit aber er ist immer noch wie neu.
Besser als viele anderen Filmen von heute.
Sehr gute Lieder und Musik.
Macht viele Freude und Spass.
Jedem zu empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2016
Absolut sehenswert - ein echter Klassiker, der leider nicht so bekannt ist. Wer diese Art von Musikfilme mag, kommt hier auf seine Kosten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2015
This film took me back to my youth! The music, the scenery, the acting - all wonderful. The DVD was delivered well inside the delivery span and its condition was excellent.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Dieser Film macht glücklich.
Ihn mit Kindern anzuschauen, ist wunderbar.
Es ist sehr liebevoll und witzig gemacht und die wahren Werte des Lebens werden gezeigt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Januar 2014
Man kommt wohl irgendwie nicht umhin, diesen Film mit den deutschen Trapp- Filmen zu vergleichen.

Dabei ist das kaum möglich, denn: Das hier ist ein Musical, da herrschen andere Gesetze als in einem Film, wo nur zufällig mal gesungen wird. Mal mehr, mal weniger.

Grundsätzlich möchte ich jedem empfehlen, sich vor dem Kauf des Musicals zu fragen, ob er offen dafür ist. Denn wenn nicht, sollte er es lieber bleiben lassen.

Ich hatte kurz zuvor die aktuelle Auflage der zwei Leuwerik- Filme ( mit Hans Holt als Baron von Trapp ) bei Amazon geordert.
Sowohl "Die Trapp-Familie" wie auch "Die Trapp- Familie in Amerika" waren gut, keine Frage.

"The Sound Of Music" geht von der Laufzeit her ( 167 Minuten ) fast so lang wie die beiden deutschen Filme zusammen, endet aber mit der wirklich spannend und dramatisch inszenierten Flucht der Familie.

Der Film ist auch alles andere als seicht, was viele den Amis gerne vorwerfen.

Ich fand den ersten Trapp- Film zum Beispiel viel zu seicht. Probleme wurden gar nicht erst diskutiert.

Bei "The Sound Of Music" vergeht etwas über eine Stunde, bis Maria ( Julie Andrews ) die harte Nuss Baron von Trapp
( Christopher Plummer ) geknackt hat, der hier wirklich streng ist. Hans Holt war viel zu nett.

Die Figuren bei "The Sound Of Music" haben insgesamt mehr Ecken und Kanten, auch auf die einzelnen Kinder wird mehr eingegangen. Eine der Töchter darf sogar ihre ( vermutlich ) erste Liebe erleben. Und das Nesthäkchen, die kleine Gretl, möchte man die ganze Zeit knuddeln !
Allerdings hat man hier die gemeinsamen Kinder von Maria und Georg ganz weggelassen. Schade, aber zu verkraften.

Plötzlich kommt mir die deutsche Inszenierung entsetzlich hausbacken vor. Wahrscheinlich darf man sich beides nicht in kürzeren Abständen anschauen.
Bei der amerikanischen Version war ich ständig zwischen Heulen und Lachen hin und her gerissen.

Ich habe sehr schnell, eigentlich schon beim ersten Lied von Julie Andrews, auf die Original- Tonspur gewechselt und deutsche UT zugeschaltet, da mir die deutsche Stimme für Frau Andrews auf die Nerven ging. Hat das noch jemand so empfunden? Ich denke schon.
Ich glaube, keins der Lieder war mit der deutschen Version identisch.
Den Titelsong hört man auch bei "Moulin Rouge".
Dann haben wir das "Edelweiß", zweimal von Christopher Plummer vorgetragen, dem blendend aussehenden und göttlich aufspielenden Kanadier.
Zu hören sind noch "My Favorite Things", "Do-Re-Mi" und andere.

Sehr früh ist die nahende Bedrohung durch ein neues Regime zu spüren ( in der deutschen Version dauert es eine Weile ).
Der Diener der Familie, Franz, ist Parteimitglied ebenso wie der blonde Postbote Rolf, in den unglücklicherweise
Trapp- Tochter Liesl verliebt ist.
Diese Version beschönigt wirklich nichts. Es gibt hier und da brenzlige Situationen, die unter anderem vom Baron glänzend gelöst werden.
Christopher Plummer zeigt hier sein ganzes Können. Seine Strenge als Familienvater erwähnte ich schon, doch er kann auch mit anderen Leuten umgehen. Zum Beispiel gibt es da eine Szene wegen der österreichischen Flagge, die ein Stein des Anstoßes ist.
Plummer kann ziemlich kalt gucken, das weiß ich schon aus anderen Filmen, aber hier hatte ich Gänsehaut, wie scharf er einem Nazi antwortet. Das erfordert Mut, den hat der Kapitän.

Dann kann Plummer aber durchaus charmant und ulkig sein. Man muss ihn unbedingt im Original hören, wenn er sehr energisch sagt: "My children do not sing in public!" Dabei betont er fast jedes Wort. Wenn er seine Kinder das erste Mal singen hört, gibt er seine strenge Haltung auf und singt dann zum ersten Mal, sich auf der Gitarre begleitend, das Lied "Edelweiß".

Julie Andrews kann besser singen als Ruth Leuwerik, klar, sie war ja ein Musical- Star. Ein weiterer Vorteil für Amerika.

Wie bei Wikipedia nachzulesen ist, basierte der Misserfolg des USA- Films hierzulande darauf, dass man das Thema Nationalsozialismus gerne verdrängen wollte, was "The Sound Of Music" aber nicht zulässt. Und dann war Publikumsliebling Ruth Leuwerik ja eine von uns, da gibt man nicht zu, dass die Amerikaner es besser konnten. Und die Mentalitäten sind eh unterschiedlich.
Der Film erhielt 10 Oscar- Nominierungen, leider nicht für Christopher Plummer, der hier wirklich eine seiner besten Leistungen ablieferte. Fünf Preise gab es am Ende ( Film, Regie, Musik, Schnitt und Ton ).

Fazit: Ein stimmungsvolles Musical voller Witz, Charme, fulminanter Songs, die allesamt zünden.
Wohlgemerkt, man muss sowas mögen. Und ich liebe es.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2016
Ein schöner Film. Ich habe den Film gekauft da er über meine Heimat Österreich handelt und jeder in den USA diesen kennt. Viele Lieder habe ich wieder erkannt. Der zweite Teil mit der Machtübernahme durch die Nazis bedrückt. Zeigt aber ein wenig wie es damals war. Mein Opa war im Krieg und auch einige Jahre in Russland in Gefangenschaft. Meine Oma hat beim Widerstand mitgeholfen Personen Richtung Schweiz zu schleusen. Meine Großeltern haben mir einige Kleinigkeiten über die damalige Zeit erzählt. Nicht viel, aber so viel weiß ich: Krieg ist kein Spiel und ist unmenschlich. Ich bringe dich um - du bringst mich um. Ohne Grund. Nur weil einer gesagt hat der andere ist der Feind.
Dieser Film sollte Pflicht in jeder Mittelschule sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2002
Ein absolut spitzenmäßiger Film. Seit ich diesen Film das erste Mal in den USA gesehen habe war ich hin und weg. Er hat einfach alles: Romantik, Trauer, Humor. Einfach super. Und ich war total glücklich ihn in Deutschland zu erhalten.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2009
Dies ist leider das Problem des Films auf deutsch!
Die Lieder wurden einfach deutsch eingesungen, in der deutschen Synchro. Noch dazu mies übersetzt!
Der Film wird dadurch ungenießbar, finde ich, denn die deutschen Lieder bzw. die deutschen Gesangsstimmen sind ungenießbar.

Leider gibt es keine Tonspur, wo die normalen Dialoge deutsch sind und die Lieder eben im O-Ton gesungen werden mit Untertitel. Das wäre besser gewesen! Man stelle sich vor, in den Elvis Presley Filmen zum Beispiel, hätte man die Lieder auch deutsch synchronisiert, das wäre ja schrecklich!

Ich finde die Leute die kein Problem damit haben sich den Film komplett im O-Ton anzuschauen, sind hier besser aufgehoben. Alle anderen sollten erst mal schauen ob ihnen der deutsche Gesang passt oder nicht. Mir gefällt das Gesinge in deutsch jedenfalls nicht!
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Dieser Musical Film ist in Deutschland leider nicht so bekannt wie vieleicht andere, was seher schade ist.
Die musik ist einfach wunderschön sie passt genau zur geschite, man fült sich wie in Österreich.
Julie Andrews ist ja den meisten als "Mary Poppins" bekannt und sie hat hier als "Fräulein Maria" einen guten job gemacht.
Alle Schauspieler und insbesondere die Kinderdarsteller haben wunderbare stümmen.
Der Film ansich ist seher Familjer und in vielen stellen hat er diesen schönen Kitsch der 60er jahre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2016
Auf diesen Film bin ich durch einen Zeitungsartikel aufmerksam geworden. Ich kannte schon die Verfilmung der Geschichte der Familie von Trapp mit Ruth Leuwerik, der glaube ich wesentlich näher an der eigentlichen Geschichte der Familie dran ist als dieser Film.
Ich denke ,wenn man diesen Film nur als Misikfilm nimmt, ist er sicherlich sehr sehenswert und wie ich weiß, sind die Songs in den USA richtige Hits die wohl jedes Kind kennt. Zumindest die schon etwas älteren ;-)).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden