holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen123
4,0 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard|Ändern
Preis:7,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 30. September 2010
Eigentlich ist nach so kurzer Zeit noch keine perfekte Spielbeschreibung möglich, jedoch
Habe ich das Spiel seit gestern und habe es intensiv gespielt und auch die Demo zu Pes2011 und Fifa11 hatte ich zuvor Täglich seit erscheinen lange gespielt. Dies soll jetzt auch nur eine Hilfe für all diejenigen sein die mit dem Gedanken spielen sich das Spiel zu kaufen oder die Infos darüber haben möchten.
Ich habe mal die wichtigsten Punkte etwas ausführlicher aufgeführt und für die mit weniger Zeit gibt's unten dann eine +/- Liste mit Fazit

Das neue Passsystem
In Vorberichten las man immer wieder, dass Pes2011 das Passsystem radikal veränderte und man nun freier Pässe spielenn kann was (laut vieler Spielezeitschriften) zu einem Fehlpassfest ausarten kann. Das schreckte mich zu Beginn etwas ab, jedoch muss ich sagen, das man intuitiv in die Richtung des freien Spielers den Stick bewegt und hierdurch sogar weniger Fehlpässe als bei pes2010 entstehen, außerdem wirkt das Spiel dadurch viel freier und frischer.
So kann man nun selbst bestimmen wie stark und wo ein Pass hingespielt werden soll, was einem natürlich viel Taktische Freiheit lässt.
Und seitdem ich die Demo einmal mit dieser Grundlegenden Veränderung spielte wollte ich kein pes2010 ohne dieser neuen Freiheit mehr spielen.
Natürlich hat Fifa das Passsystem in dieselbe Richtung geändert (aber nicht so radikal wie Pes2011) jedoch kommt hier (wie ich finde) nicht diese Freiheitsgefühl und Feeling wie bei Pes2011 auf.

Freilaufen der Spieler
War in den letzten Jahren immer ein Problem bei Pes da kam es oft zu ungewollter Rudelbildungen und einfaches stehenbleiben der Mitspieler.
Hier wurde stark nachgebessert und so gibt es seltener Rudelbildung und auch das mitlaufen der virtuellen Freunde klappt sehr gut. Hier kann man auch noch mit diversen Taktischen Einstellungen nachhelfen.

Grafik
Das ist natürlich Geschmackssache aber mir gefällt die Grafik besser als bei der Konkurrenz.
Ich finde sie sehr gelungen, bis auf das die Spieler zeitweise etwas verwischt wirken.
Mir gefällt die Grafik dennoch super und vor allem bei Nahaufnahmen und den grandiosen Torwiederholungen findet man gefallen daran
Die Farben sind nicht zu intensiv was das Spiel natürlich aussehen lässt.
Es stehen auch entgegen der Demo viele Kameraperspektiven zur Verfügung die Teilweise sehr spektakulär wirken und das Spielgeschehen dynamischer erscheinen lassen, neben Standart (Nah, Mittel, Weit) gibt es z.B. noch TV, Weitwinkel, Spieler, Längs etc.

Dribblings
Back to the Roots! Hier kommt längst vergessenes Pes Feeling auf.
Das dribbeln sieht toll aus, geht locker von der Hand und es fühlt sich wie zu den guten alten Ps2 Zeiten an.
Ich kenne viele die das bei den neueren Pes Teilen vermissten und nun fast Tränen in den Augen haben.

Ballphysik
Man ist ja schon von Pes verwöhnt was die Ballphysik angehet und man wird auch dieses mal nicht enttäuscht, die Schüsse und Abpraller sehen klasse und realistisch aus.
Auch die Flanken, Kopfbälle und Aufsetzer kommen wuchtig und teils unberechenbar.
Ich weiß nicht aber irgendwie habe ich immer das Gefühl das es bei Pes möglich ist Tore und Situationen zu erleben die es bei Fifa irgendwie nicht gibt oder zustande kommen und auch
wenn die Bälle bei Fifa ins Tor fliegen wirken die etwas steif (meine persönliche Meinung) und das war auch ein Kaufgrund für Pes2011 dieses Jahr

Umfang/Lizenzen
Es gibt wieder ein paar mehr wie letztes Jahr aber natürlich nur zwei Bundesliga Mannschaften, hier besteht Nachholbedarf aber wir wissen ja das Fifa seine Lizenzen nicht kampflos teilen wird. Es gibt aber dennoch die Champions League, den super Cup sowie diverse Ligen und Pokale, natürlich kann man bei der Ps3 und PC version mit den richtigen Patches die aktuellen Kader, Bundesliga, diverse Mannschaften, Pokale etc. editieren. Um dieses Defizit auszugleichen.
Es steht natürlich auch wieder die geniale Meisterliga zur Verfügung (sogar online), der Be a legend Modus bei dem man in die Rolle eines einzelnen Spielers schlüpft und sich Hocharbeiten muss.
Als Manager darf man natürlich auch wieder etwas werkeln.
Also alles wie bei Pes gewohnt mit ein paar Erneuerungen.
Man kann sogar seine eigenen Stadien etc. entwerfen und der Editor für Spieler Wappen ist immer noch soooo Umfangreich und genial!

Sound/Kommentatoren
Das große Laster der Serie wird auch hier fortgeführt, so ist die Fankulisse eher mittelprächtig und das Spiel kommt an die Fangesänge der Fifa serie nicht ran. Aber auch hier soll es Patches geben...dennoch ein Manko.
Die Kommentare, Naja, wie es bei Fußballspielen halt so ist...Standart Floskeln mit (mehr oder weniger) Witzigen Sprüchen, wobei ich sie dieses Jahr gar nicht so schlecht finde.

Animationen/Schiedsrichter
Gefallen mir gut! Es wird geschubst, gedrängelt, gefoult und gezaubert.
Und man kann schön seinen eigenen Spielstil einbringen.
Der Spielfluss ist teilweise allerdings nicht ganz so flüssig wie bei Fifa, hier wirkt Pes bei Pässen manchmal etwas abgehackt was aber nicht immer der Fall ist, manche Passstafetten laufen dann wieder Blitzschnell.
Der Schiedsrichter nervte mich in der Demo etwas da er viele Kleinigkeiten pfeifte aber ich muss sagen in der Vollversion ist dies nicht der Fall und der Spielverlauf wird viel weniger unterbrochen (liegt vielleicht am Update?) So bin ich mit der Schiri Leistung zufrieden.

Neue Tricks/Taktik
Hier hat Pes ordentlich nachgelegt und man kann die Tricks ähnlich wie bei Fifa mit dem Halten einer Taste und Navigieren des Dualsticks lässig ausführen, hier muss ich noch sagen, das man die Tricksselbstständig nach Herzenswunsch belegen kann was viele Vorteile mit sich bringt. Die Tricks fließen schön ins Spielgeschehen ein und bringen mit dem Richtigen Timing sogar manchmal einen Vorteil.
Wow! Das komplette Taktikmenü wurde umgestellt, nun hat man sehr sehr sehr viele Möglichkeiten vor dem Spiel sich nach Herzenslust auszutoben, neben den äußerst Umfangreichen Individuellen Einstellungen gibt es auch Definierte und Unterstütze Taktiken.
Taktikfüchse werden begeistert sein! Man kann einstellen wann und wie das Team auf einen Rückstand oder einer Führung reagiert, wie welcher Spieler wann agiert und und und... Genial! Aber auch die Unterstützten Einstellungen sind sehr gelungen und man kann diese auch noch nach seinen wünschen feintunen.

Positiv
+Ballphysik noch besser als zuvor, wuchtig, knackig unberechenbar und realistisch
+Dribblings wie zu guten alten PS2 Zeiten, einfach schön!
+Grafik verbessert und neue Animationen
+neues Passsystem fügt sich super ein und man hat die große Freiheit
+etwas mehr Lizenzen
+Tricks mit dem Stick gehen lässig von der Hand und individuell einstellbar
+Taktische Einstellungen komplett verbessert Möglichkeiten ohne Ende
+Meisterliga (sogar online)
+Gameplay wirkt frischer und freier
+Editor wie immer riesig und genial nun sogar mit Stadien!
+Spieer laufen sich besser Frei, weniger Rudelbildung
+Tolle Tore wie sie es bei keinem anderen Fußballspiel gibt
+Torwiederholung sehen so toll aus, da fehlt nur noch Popcorn zum genießen

Negativ
-Fangesänge wie immer sehr dürftig
-Lizenzen leider zu wenig (ohne Patches)
-Zu Langsame Ballverarbeitung in manchen Situationen

Fazit
Es hat sich einiges gegenüber dem Vorgänger getan vor allem die radikale Änderung im Passystem ist mehr als spürbar und verbessert das Spielgeschehen Grundlegend aber auch bei den Dribblings, Freilaufen der Spieler ,der Taktischen Einstellungen, Der Ballphysik, Grafik etc. ist eine Verbesserung zu vermerken die sich Positiv auf das Gesamte Spiel ausübt. Ich bin sehr Zufrieden mit dem Ergebnis und habe mich deshalb dieses Jahr für Pes2011 entschieden. Fifa11 ist auch ein tolles Fußballspiel das in manchen Situationen schneller läuft aber mir gefällt bei pes2011 die Grafik und das Gameplay besser und ich habe bei Fifa noch nie solch schöne Tore wie bei Pes geschossen.
Wer die Lizenzen und die Fangesänge verschmerzen kann der wird bei Pes2011 mit toller Ballphysik anspruchsvollem Spielgeschehen und tollen Toren belohnt werden.
Kaufempfehlung!
1717 Kommentare|64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2011
Wie der Titel der Rezension ahnen lässt, halte ich PES 2011 für ein gutes Fußballspiel - genauer gesagt das beste, dass ich bislang gespielt habe.

Was aus meiner Sicht zu einem perfekten Spiel fehlt möchte ich im Folgenden darstellen:

1. Es gibt leider keine Möglichkeit, während des MasterLeague-Modus den Verein zu wechseln. Sollte dieses Feature eingebaut werden, würde ich die 5 Sterne vergeben. Insoweit Punkt an EA.

2. Es sollte für jede Liga eine D2-Liga geben.

3. Die bereits vielfach erwähnte Kameraperspektive beim Elfmeter. Das Elfer-System selbst finde ich nicht schlecht. Ich behelfe mich damit, bei einem Elfer die Spieler-Kamera auszuwählen und dann zur normalen Ansicht (bei mir Weitwinkel) zurück zu kehren.

4. Die (halb-)automatische Anwahl der Spieler ist ab und an frustrierend aber wohl bei einem Spiel mit soviel Freiheit nicht komplett abzustellen.

5. Keine Einstellung von Laufwegen möglich. Schön wäre es, wie bei NHL individuelle Spielzüge erstellen zu können.

6. Der manuelle Pass-Modus ist insbesondere bei Online-Spielen zwar hilfreich, aber nicht besonders realistisch. So gelingen mir Befreiungsschläge mit meinem unter Bedrängnis gesetzten Verteidiger von Strafraum zu Strafraum.

7. Die (gescripteten?) Flanken, die über Freund und Feind hinweg ins gegenüber liegende Seitenaus gehen. Das kommt zwar nicht oft vor, stört mich dennoch.

8. Anstoß erfolgt ausnahmslos durch die Heim-Mannschaft und zwar immer von links nach rechts.

9. Die Speicherplätze beim Editieren sind begrenzt, so dass nicht allen editierten Teams ein Wappen zugeordnet werden kann (betrifft bei mir die Teams der 2. Liga).

10. Der englische Kommentar fehlt immer noch in der EU-Version!

11. Auf der Festplatte gespeicherte Highlights können formatbedingt nicht am PC oder Mac geschnitten bzw. auf youtube hochgeladen werden.

Und nun zu den Stärken des Spiels:

1. Man muss stets hellwach sein, insbesondere das Abwehr-Timing ist entscheidend. Für mich der wohltuende Gegensatz zu FIFA mit dem schon immer zu starken Defensiv-Mechanismus (Kreuz-Taste gedrückt halten und Zweikampf gewinnen).

2. Die positive Kehrseite: Dynamische und wuchtige Angriffe, die dennoch gut überlegt vorgetragen werden müssen. Wer sich an das 3:1 und 4:1 von Deutschland gegen England bei der WM erinnert, weiß was ich meine. Die Passfreiheit ist enorm und befördert das. Hier zieht FIFA selbst bei voll manueller Steuerung eindeutig den Kürzeren.

3. Tore fallen aus allen Mannschaftsteilen und zwar nicht nur weil Verteidiger bei Ecken mit vor kommen, sondern auch während des laufenden Spiels!

4. Die Spieler rücken bei Angriffen sehr gut mit auf. Ich habe bereits einige Abpraller von außerhalb des 16ers untergebracht.

5. Die Nachspielzeit läuft auf der Uhr mit ab, so dass man genau weiß, wie viel Zeit man noch hat.

Beachtet bitte, dass viele Daten-Patches für die PS3 nur mit der EU-Version laufen, besonders die von deutschen Editoren, die uns dankenswerter Weise die Bundesliga basteln!

Ich hoffe, dass meine Ergänzungen hilfreich waren. Ich spiele nun seit mehr als vier Monaten und glaube daher, dass es sich bei meinen Feststellungen um mehr als einen flüchtigen Eindruck handelt.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2010
Hallo,

PES 2011 ist insgesamt ein sehr gelungenes Game!
Leider wurden aus meiner Sicht nicht alle Probleme der Vorgängerversion verbessert.
Beispiele:
- Der Spieler lässt sich bei hohen Bällen, Eckbällen, Abstössen nicht richtig kontrollieren.
- Der Torwart des Computergegners macht immer nur weite Abstösse, besser wären Variationen aus langen und kurzen
Abstössen.
- Im Become a Legend Modus, spielen die Mitspieler teilweise grottenschlecht, katastrophale Abwehrfehler, sinnloses
ins Aus laufen, spielen nicht richtig mit oder passen zu stark oder dem Gegner in die Beine. Das ist nicht
realistisch, da solche Fehler nicht mal einer Kreisliga B Mannschaft passieren.

Was mich am meisten stört, sind die die Schiedsrichterentscheidungen. Teilweise bekommt man für Ball wegstupsen und Grätschen von vorne ne Gelbe Karte, dann wiederum gibt ne Grätsche von hinten nicht mal ein Foul! Da kann man schon mal das Joypad aus Frust in die Ecke werfen :-)

Der Rest des Spieles ist super, viele Modi, gut gelungenes Passsystem und sonst gleich oder besser den Vorgängerversionen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2010
Nachdem ich mittlerweile ausreichend Zeit gefunden habe, PES 2011 ausgiebig zu testen, möchte ich meiner Enttäuschung nun mal Luft machen. Zunächst einmal will ich erwähnen, dass dieses Spiel ein gutes Spiel ist, und ich es sicher noch sehr oft spielen werde, weil es für mich auch keine Alternative gibt.
Die positiven Dinge des Spiels:
- Die Grafik ist im Prinzip perfekt
- Taktische Einstellungen wirken sich tatsächlich auf das Spielgeschehen aus
- Das Passsystem ist klasse, man fühlt sich fast wie die spanische Nationalmannschaft, wenn man den Ball per one-touch durch die eigenen Reihen laufen lässt
- Man kann nicht mehr mit den Topspielern leicht und locker an allen vorbeirennen, vor allem online sehr schön...

Generell hat das Spiel unheimlich viel Potential, doch leider stören mich zu viele Punkte:
- Als Abwehrspieler hab ich eigentlich überhaupt keine Kontrolle über das, was ich mache. Die Steuerung ist schwammig und oft muss ich dem Gegner den Ball dreimal abnehmen, um ihn dann irgendwann vielleicht doch zu haben. So viel Spaß es macht nach vorne zu spielen, so frustrierend ist es, in der Abwehr zu sein.
- Bei Standardsituationen hab ich überhaupt nicht das Gefühl, da irgendwie beteiligt zu sein, weder offensiv, noch defensiv. Die Verteidiger köpfen dann auch vorsichtshalber jeden zweiten Ball zur erneuten Ecke, ansonsten gerne mal präzise zum Gegner
- Bei Flanken aus dem Spiel heraus, darf man leider selten den Spieler steuern, der ballnah ist
- Zu den Kommentatoren braucht man wohl nichts sagen...
- Angeblich so viele neue Animationen, leider bei Grätschen nur noch zwei Reaktionen des Gefoulten (Salto oder auf den Knien rutschen), die beide auch noch total lächerlich aussehen. Beim Vorgänger waren die Fouls und die Reaktionen nahezu perfekt animiert, warum musste man das ändern???
- Die Kameraeinstellungen sind doof, hab mich zwar halbwegs dran gewöhnt, fand die in den Vorgängern aber deutlich gelungener, allein der Zoom beim Anstoß geht mir gehörig auf den Zeiger.
- Der Schiedsrichter kann nichtmal entscheiden, wer Einwurf hat. Zudem stört er mit vielen unheimlich kleinlichen Entscheidungen den Spielfluss. Je klarer ich bei ner Grätsche den Ball spiele, desto sicherer pfeift er.
- Wie erwähnt gefällt es mir, dass man mit Ronaldo, Messi und Co nicht mehr die One-Man-Show machen kann, dennoch ist es lächerlich, wenn ich mit Robben (dem wohl schnellsten Spieler der Welt) fünf Meter Vorsprung habe und spätestens nach zwanzig eingeholt werde. Das erinnert mich immer wieder an unsägliche Virtua Soccer Zeiten.
- Die ach so tolle Ballphysik ist doch wohl ein Witz, nach weichen Flanken köpfen Spieler nen Torpedo-Ball Richtung Tor. Lasche Schüsschen werden vom Torwart 30 Meter abgeprallt, der Ball verhält sich oftmals wie ein Flummi. Schüsse wirken oftmals unnatürlich "weich"
- Die Soundkulisse und Stadionatmosphäre ist albern, die Rufe von den Mitspielern/Trainern erinnern mich an alte Hörspielzeiten, so klang man da immer auf See
- Das Spielerwechseln klappt leider manchmal nicht nach Wunsch
- Man trifft öfter den Pfosten oder die Latte als das Tor

Über einige Punkte kann ich locker hinwegsehen, mach ich halt Ton aus und ne nette CD an oder so. Lizenzen sind mir relativ egal, kommt bei einem Fußballspiel ja vor allem auf das "auf dem Spielfeld" an, war bei ISS Pro ja schon so. Aber vor allem das Abwehrverhalten und die Defensivsteuerung bringen mich um den letzten Nerv, denke in jedem Spiel, dass das doch nicht wahr sein kann. Spiele nun schon so viele Spiele und hoffe, dass sich das noch bessert, glaube aber irgendwie nicht mehr so Recht daran. Spiele die Reihe seit über zehn Jahren und das letzte Mal, dass ich einen neuen Teil so verflucht habe, war PES 3. Damals hat sich das irgendwann ergeben, ich hoffe so sehr, dass ich dieses Spiel irgendwann auch lieben lerne. Im Moment hasse ich es noch, daher nur drei Sterne
55 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2010
Ich besitze das Spiel seit gestern Nachmittag und habe bereits um die 20 Spiele gemacht. Das ist zwar noch nicht die beste Grundlage zu einer ordentlichen Bewertung, aber vllt. kann ich anderen bei der Kaufentscheidung helfen.

+ Passsystem macht Spaß und eröffnet mehr Möglichkeiten denn je
+ die Ballphysik ist dadurch noch unwiderstehlicher
+ die Liebe zum Detail im Editor ist wieder da:
Ligen-Embleme können nun eingefügt werden und sind in Menüs und auf den Ärmeln zu
sehen. Enganliegende Trikots und vor allem die "Daten aus dem Vorgänger
importieren"-Funktion ist zurück. Das erleichtert und beschleunigt die Arbeit
der Patcher. Gesichter, Aufstellungen, Trikots, Wappen und Namen können aus
PES 2010 gezogen werden.
+ Das Problem mit den willkürlichen und zu häufigen Fouls hatte ich bisher nicht.
Selbst schnell ausgeführte Freistöße kamen vor. Nicht selbstverständlich, wie die
letzten Teile zeigten.
+ der Spass am Spiel ist wieder zurück. Die Steuerung ist griffiger, keine krasse
Verzögerung beim Passen, Schießen etc. mehr.
+ Dribbling mit rechtem Analogstick funktioniert gut.

Alte PES Freunde werden wieder ihren Spass haben und sich "heimisch", wenn sie über die negativen Punkte hinweg sehen:

- Aktualität der Kader wieder mal katastrophal.Görlitz, Raul, Huntelaar,
Ibrahimovic, Henry, Diego und wie sie alle heißen sind noch bei ihren alten
Vereinen
- man trifft manchmal zu leicht , WENN man in Tornähe kommt. Da sehen die Kepper
doch noch des Öfteren nicht ganz s gut aus. Auch der ein oder andere Abpraller
weniger wäre fein. Jedoch fallen diese Punkte nicht mehr so stark negativ ins
gewicht wie im Vorgänger
- KI-Mitspieler könnten noch einen Tick besser mit angreifen, aber noch im Rahmen

Für alte PES-Hasen definitiv 5 Sterne. Gelegenheitsspieler sind mit FIFA bestimmt besser bedient, da man schon einige Zeit in Spiel und Strategie investieren muss.
Wenn Online-Modus dieses Jahr stabil läuft und die Kader nicht erst im November auf den neuesten Stand gebracht werden, sind die kalten Winterabende schon jetzt ausgefüllt.

Update 25.11.2010:

Nachdem ich das Spiel nun 2 Monate ausgiebig gezockt habe, möchtei ch meine Rezension aktualisieren:
Man muss sich wirklich sehr, sehr viel Zeit nehmen, um die Stärken des Titels erst richtig wahr zu nehmen. Meienr Meinung nach muss man mindestens 20-30 Spiele machen um es annähernd gut zu beherrschen. Ich habe nun sicherlich 150 gemacht und bin hellauf begeistert.
Vor allem nach dem neuesten Patch vom 24.11.2010 muss ich sagen, dass die Schüsse realistischer bzgl. der Stärke sind. Ball fliegt nicht mehr raketenartig. Top!
Und ganz wichtig: der Cursorwechsel wurde spürbar verbessert.
Zudem habe ich auch den Eindruck, das meine KI-Kameraden nun besser mitlaufen.
Würde ich die Tricks noch besser beherrschen, könnte man fast meinen, man spielt da ein neues PES 6. Man hat wieder richtig die Kontrolle darüber, was man macht.
Mit einem der tollen Patches ist es unschlagbar.
Nur online ist in meinen Augen wieder nichts. Es wirkt zwar auf den ersten Blick flüssig, jedoch reagieren Cursor-Wechsel und allgemein Befehle nicht so wie offline.
Man könnte meinen, Konami hat eingesehen, dass sie online nichts auf die Beine stellen und tun dann zumindest so, als ob es flüssig läuft.
Auch das Online-Menü ist ein Murks, wichtige Optionen sind tief im Menü versteckt und man kann nicht einmal einen Freund zum Ranglistenspiel einladen, sondernm uss sich immer wieder aufs Neue auf irgend einem Server - Lobby verabreden, da man ja auch keine Rematch-Funktion bietet. Schwach!
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2010
Endlich habe ich die Fortsetzung dieser berühmten und ausgezeichneten Fußballreihe nun auch in der Vollversion gespielt.
Und schon beim ertsen Spiel fällt mir ein sehr positiver Aspekt ins Auge: Die Entwickler haben sich die Kritik der Demo- Spieler sehr zu Herzen genommen und noch in dieser kurzen Zeit bis zur Vollversion das Spiel verbessert und aufpoliert. Das ist mal ein sehr löbliche Einstellung den Gamern ein optimales Spielerlebnis zu gönnen.
Ein Beispiel sind hier die Schiedsrichterentscheidungen, die in der Demo häufig überhaupt nicht nachvollziehbar waren. Dieses Enagement ist ein sehr großer Pluspunkt.
Doch kommen wir nun zum Hauptspiel und objektiven Bewertungskriterien.
Der Sound und die Optik des Menüs haben sich im Gegensatz zu PES 10 um Welten verbessert. Denn der Ersteindruck eines Spieles ist immer entscheidend. Die Menüpunkte sind nun nicht mehr so unschön aufgelistet sondern durch eine Leiste nacheinander anwählbar. Der Sound schon im Menü vermittelt nun auch endlich eine große Vorfreude auf Fußballspiele. Dies setzt sich in den Untermenüs genauso liebevoll fort. Ein weiterer Pluspunkt. Leider setzt sich nur die schöne Optik auch in den Fußballspielen fort. Der Sound und die Atmosphäre bleiben ein bisschen auf der Strecke. Dies merkt man an den monotonen Fangesängen, die relativ unglücklich wirken. Aber auch hier soll im Verlauf des Jahres Abhilfe geschaffen werden. Mal sehen.....
Die Kommentatoren Wolff Fuss und Hansi Küpper sind seit eh und je Geschmackssache. Mir haben sie aber schon immer gut gefallen. Jeder wie er will....
Nun komme ich zum Prunkstück dieser Fußballreihe: Der REALISMUS.
Und nach meinen ersten Stunden kann ich nur sagen: WOW!
Man hat wircklich das Gefühl hier spielen gerade echte Mannschaften gegeneinander.
Große, sehbare Stärken sind hier die astreine Ballphysik, das Spielerverhalten mit und ohne Ball, das Passsystem, welches der Kreativität keine Grenzen setzt, die Möglichkeit unvergessliche Dribblings zu machen und die perfekte taktische Einstellung auf andere Mannschaften scheint unbegrenzt.
Und der Realismus geht sogar so weit, dass jedes einzelne Tor einzigartig ist.
Sooooooo, das hört sich ja alles schon mal richtig gut an, doch muss ich hier auch die negativen Aspekte beachten. Das große allbekannte Problem sind wie immer die Lizenzen, obwohl PES 11 mit Werder Bremen und Bayern München wieder einen großen Schritt gemacht hat. Man hat sich eh schon daran gewöhnt.
Der aber einzig wircklich nervige Fehler ist das Verhalten der Torhüter. Diese Aussetzer können einen manchmal zur Weißglut bringen. Dabei sehen die Torhüter bei 1 gegen 1 Situationen ziemlich gut aus.
Ein weiterer Aspekt ist die KI. Der Computer sieht in vielen Spielsituationen immer noch unglaublich gut oder unglaublich schlecht.
Ein Beispiel hier: Man führt kurz vor Schluss 1:0. Der Computer macht viel Druck und bekommt einen Freistoß bei 30m. Bis hierhin unheimlich spannend, doch da haut der Schütze den Ball wie selbstverständlich aus 30m Entfernung den Ball genau in den Winkel. Und dies kommt in 90% solcher Situationen vor. Frust pur!
Totaler Kampf auf dem Fußballfeld ist also schon voll angesagt.
Nun zum Multiplayer. Darüber kann man eigentlich nur postiv sprechen, da es sehr interessante neue Spielmodi gibt(Meisterliga). Die Stabilität und die Funktionalität wird sich erst bei vollen Servern zeigen.

So kann ich abschließend sagen, dass trotz einiger Patzer und Fruster das Spiel einen sehr guten Eindruck macht. 5 Sterne sind Fußballrealismus und die richtige Gesamtverpackung. Beides trifft auf das Spiel zu.
Die Aussetzter haben mich auch nicht wesentlich beeinflusst, da es bei solchen Spielen um das Wesentliche gehen muss!!
Nämlich Spaß am Fußball haben!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2010
Die letzte Version von PES die ich gespielt hatte war die 6er. Danach kam nur noch Fifa in Frage. Fifa hat sich auch wirklich jedes Jahr verbessert. Das Highlight war das diesjährige Fifa WM. Dementsprechend war die Vorfreude auf Fifa 11 groß. Nachdem ich gelesen habe, was sich alles verändert und verbessert haben soll, konnte ich es kaum abwarten es endlich zu spielen. Die Enttäuschung, welche ich aber dann erlebt hatte, war grenzenlos. Ich versuche nun seit dem ersten Tag das Spiel in den Griff zu kriegen oder es meinen Bedürfnissen anzupassen. Ohne Erfolg! Pässe landen im Nirvana, die Spieler kommen einem nicht entgegen, das Tore schießen ist mehr Zufall als alles andere, die Spiele gehen fast immer 0:0 aus. Langeweile pur! Gestern hatte ich dann die Möglichkeit bei einem Freund PES 2011 zu spielen. Die Demo hatte mir auf der PS3 gar nicht gefallen. Alles war wirklich etwas schwammig und es kam kein Spielfluss auf. Die Vollversion allerdings hat mit der Demo aber auch gar nichts zu tun. Dass ist genau das Spiel was ich mir von Fifa 11 erwartet habe. Aktion, eine gute Steuerung, gues Schussverhalten, vernünftiger Spielaufbau. Alles funktioniert und macht einen heiden Spaß. Da kann man auch die fehlenden Lizenzen verkraften, aber auch dieses kleine Problem kann man ja mit einem Patch beheben. Mein Fifa 11 gebe ich wieder ab und kaufe mir PES 2011.
Ich rätsel, warum die offiziellen Tests immer etwas mehr pro Fifa sind, aber die Usertests fast immer anders herum ausfallen. Ein Schelm wer böses dabei denkt ;-)

Also EA, bitte beim nächsten mal back to the roots.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2012
Bedingt durch die EM hat mich das Fußballfieber gepackt. Also PES2011 gekauft - mein Problem: Ich bin "nur" Gelegenheitsspieler. Ab und an mal ne Stunde vor der PS sitzen reicht aber nicht, um "linken Stick ein bisschen nach vorn, gleichzeit R2 gedrückt halten und Viereck kurz antippen". Kurz: Es ist mir zu schwer. Zudem sind die Pässe extrem fehleranfällig, mit dem Stick in die Richtung des Mitspielers zielen reicht nicht, es muss ganz präzise sein. Was schwer ist, weil die Kumpels gerne mal vorm Ball weglaufen. Generell ist die KI enttäuschend. Wo beim Gegner die Spieler ohne Ball nach vorne gehen, laufen sie im eigenen Team häufig nur auf Höhe des ballführenden Spielers. Tjo, und da soll man dann angreifen...

Ganz zu schweigen, dass die eigenen Spieler manchmal vom Ball, der knapp vor ihnen liegt, abdrehen und wieder ihre Positionen einnehmen, statt sich den Ball zu schnappen. Das erinnert mich an die Spiele vor 10 Jahren...
Ich habe auch keine Einstellmöglichkeiten gefunden, mit denen man sich Hilfe beim Passen oder Ähnliches holen kann. Apropos Einstellungen: Jedes Out wird wiederholt, wie man das ausstellen kann, hab ich auch nicht rausgefunden.
Auch das Toreschießen ist ein Problem für sich (wobei das auch der KI-Mannschaft nicht leicht fällt). Bereits kurzes Antippen des Schuss-Befehls ist oft zu viel. Und da auch schon auf leicht eine hohe Präzision gefragt ist, sollte man schon ein Steuerstick-Artist sein, sonst wird das nichts (Oder mit Brasilien gegen Katar spielen, dann klappt's natürlich auch ;-) )

Ob das Spiel für geübtere Spieler empfehlenswert ist, kann ich natürlich nicht beurteilen und ich will auch niemand vom Kauf abraten. Mir war nur wichtig, die "Casual Players" zu warnen. Grafik ist voll in Ordnung, leider hat PES nur wenige Lizenzen, Sound ist gut. Aber vor dem Gameplay sei gewarnt: EInfach mal lustig losspielen und Fußball erleben spielt es nicht mit diesem Spiel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
Ich kann nicht sagen wie dies oder jenes im Vergleich zu den Vorgängern ist. Ich bin Ü50, habe erst seit 6 Monaten eine Konsole und vorher noch nie an einer solchen gespielt.
Anfangs war ich skeptisch und begann mit FIFA 11. Da ich in vielen Rezensionen lass, dass PES für Einsteiger eher ungeeignet ist. Nachdem ich dort einigermaßen zurecht kam, schwenkte ich auf PES 11 um und war einfach nur noch begeistert. Ich komme mit PES besser zurecht.
Hier die Positiven Dinge im Vergleich zu FIFA.
Die Offensive und das Spiel bei eigenem Ballbesitz sind phänomenal. Die anderen Mitspieler laufen wirklich so mit, als wäre es in echt. Keine Klumpenbildung der Spieler auf dem Spielfeld, ordentliches automatisches Umschalten und kein manuelles Gewürge auf den am besten plazierten Spieler. Die Flachpässe und Steilpässe sind auch Pässe und kommen gut an, auch über 20 m und bei nur kurzem Antippen der Schusstaste. So kann man sehr gut mittels Passspielen im Mittelfeld agieren und zum Tor kommen. (Das ist bei FIFA ein Elend, wo man den Schussbalken eine Ewigkeit aufladen muss, um auch nur annähernd so viel Schmackes auf den Ball zu bekommen. Alternative: man dribbelt mit den Ball über das Spielfeld und riskiert das gegnerische Tackling oder marschiert über die Außenbahnen und flankt. Da hilft auch die eingestellte Hilfe beim Passen nicht viel)
Lasse ich bei Pes eine bestimmte Aufstellung oft spielen, dann gewöhnen sich die Figuren aneinander und das Zusammenspiel klappt noch besser. Und wenn viele Dinge gut klappen, dann entwickeln sich die Spieler auch weiter. Sowohl durch Einsätze als auch durch Training. Das ist super und macht sich auch bemerkbar. Bei FIFA kann ich 20 mal die CL gewinnen, meine Spieler bleiben so gut oder schlecht, wie am Anfang.
Meine Spieler jubeln von Beginn an richtig schön. Das muss ich mir nicht erst mit Trophäen erspielen. Die Bewegungen von Ball und Spielern sind physikalisch sehr nahe an der Realität und sehen richtig schön aus. Bewegungsmuster der realen Spieler sind sehr gut im Spiel umgesetzt. (Robben läuft über den großen Onkel und Messi wetzt geduckt wie ein Stier durch die Abwehr. Müller verdreht sich beim Schießen wie ein Korkenzieher usw.)
In der Defensive nehmen sich beide nicht viel. Doch auch hier hat PES 11 etwas die Nase vorn, da auch hier das automatische Umschalten besser klappt. Der ballführende Gegner wird sozusagen übergeben und wenn das nicht automatisch klappt wird beim manuellen Umschalten gut der passende Verteidiger angewählt. Das Ballabnehmen ist allerdings etwas heikel und erfordert ein gutes Timing. Der Schiedsrichter pfeift sehr kleinlich und man bekommt schon vom böse Schauen die gelbe Karte. Geht das Tackling schief, ist der Gegner schnell vorbei. Die beste Variante ist das Zustellen der Passwege, dann spielt sich der Computergegner schnell schwindelig und in's Aus oder schießt planlos.
Als einziges Manko bei PES empfinde ich die Kameraführung und die Kameraposition. Ich habe nie einen guten Überblick über das Spielfeld und passe oder flanke schon mal blind, da ich den Zielort des Zuspieles nicht sehe und die Kamera erst mit dem Ball dort hin mitschwenkt. Ich kann dann nur hoffen, dass die Computergesteuerten Mitspieler intelligent genug sind und passend mit gelaufen sind.
Die fehlenden Lizenzen ermöglichen keine gute Identifikation. Ich kann mit deutschen Mannschaften nur München oder Bremen auswählen. Da ich Fan einer anderen Mannschaft bin, fehlt dabei die Identifikation. Als Pokalwettbewerb kann ich dann auch nur die CL damit spielen oder Euro-League. In diesen und der Meisterliga treffe ich dann auf Teams wie Hesselteich. Manche Teams oder Spieler dürfen mit richtigen Namen verwendet werden. Ansonsten alles Phantasie. Der Schiedsrichter ist auch immer der Selbe und die Stadien sind trostlos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Ein absolutes Muss für jeden Fussballfan. Zwar gibt es bekannterweise hier lizenzrechtliche Namensveränderungen bei den Spielen, aber das macht das Spielgeschehen auf jeden Fall wett. Sicherlich das actionreichere Fussballspiel im Gegensatz zu Fifa
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,98 €
22,50 €
7,69 €
4,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)