Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen29
4,6 von 5 Sternen
Preis:1.529,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2011
Ich habe mit dem AF-S 85/ 1.4 mein ursprünglich sehr geschätztes, aber einstweilen überholtes, AF 85/ 1.4D ersetzt.
Der Nachfolger erfüllt die Erwartungen bzgl. Bildqualität voll und liefert eine deutlich bessere Leistung v.a. offen und ein stark gesteigertes Auflösungsvermögen.
Der Ultraschallmotor hat meine Erwartungen/ Hoffnungen nicht ganz erfüllt. Er ist zwar sehr leise und hat kann sehr schön auch manuell fokussiert werden, ist aber erstaunlich langsam (z.B. im Vergleich zum 24-70 oder 70-200).

Fazit:
+ State-of-the Art Optik, besser als Leica, und auch offen voll nutzbar
+ Erheblich verbesserte Randleistung
+ Sehr gutes Auflösungsvermögen
+ Hervorragende Verarbeitung
+ Sehr stabiles und erstaunlich leichtes Magnesium-Gehäuse

- Autofokus etwas träge (verglichen mit z.B. dem AF-S 24-70/ 2.8)
77 Kommentare|89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2016
... mit diesem schweren Lichtmonster. Nach einer Woche mein erstes Fazit:

Mein Gott ist der Autofokus langsam. Betreibe das Glas an einer D750. Es ist das bislang wirklich langsamste Objektiv welches ich habe. Das ist für den klassischen Portrait-Einsatz sicherlich auch gut zu verkraften. Aber für aufnahmen bei einer Feier Indoor bei schlechtem Licht und Blitzverbot (dafür habe ich das Objektiv angeschafft) gehen einem einige Schnappschüsse durch die Lappen, weil man auf den Fokus wartet. Wenn man dann aber zum "Abschuss" kommt sind die Ergebnisse über jeden Zweifel erhaben. Ab f/2.0 sind die Ergebnisse schon richtig gut und man stellt immer noch sehr gut frei. Das Bokeh ist wohl eines der harmonischsten welches ich je gesehen habe. Habe mich sogar dabei ertappt das ich bei der Durchsicht meiner ersten Bilder nur darauf geschaut habe und vor lauter Begeisterung das eigentliche Motiv oft ignorierte.

Eine leichte Vignette kann ich zwar auf fast jedem Bild erkennen - aber die ist in LR schnell korrigiert.

Vielleicht bin ich daher mit dem Punktabzug etwas "ungerecht", weil es hier doch eine spezielle Situation ist die ich bewerte - doch fehlt eben hier der eine Schritt noch zur Perfektion - die ich angesichts des Preises einfach erwarte.

Die Verarbeitung / Haptik ist Nikon-typisch. Ich mag schwere Gläser, daher ist das Gewicht für mich noch gut zu handhaben. Zwar gefallen mir die Gläser von Zeiss und die neuen Sigma (A/C/S) deutlich besser - aber da es auf die inneren Werte ankommt gibt es hierfür keinen Abzug.Wenn Sigma auch ein 85mm 1.4 in seiner ART-Serie im Programm gehabt hätte, wäre ich aber vielleicht schwach geworden, aber so ist das Nikkor momentan wohl noch ziemlich alternativlos.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Hmm, warum schreibe ich das hier?

Ich bin ein Amateur, nur aus dem Grund, weil ich keine kreative Ader habe... aber gutes technisches Verständnis.
Ich beachte dabei viele Tipps von Fotographen (golden cut etc. ), nichts eigenes.

Ich glaube, es ist einfach fair, falls jemand anders wie ich, vor dem Kauf, mit sich ringt und sich nicht wirklich entscheiden kann,..

0. warum?
1. es kostet ein Vermögen..., ist es wirklich das Wert?
2. das oder 70-200 2.8 vr2?
3. 85mm 1.8G ?
4. doch ein 50ziger?
5 doch ein 35ger?
6. ich möchte nicht so viel schleppen... was tu ich nur?

tja, meine Kreativität steht ausser Frage, deshalb müssen die Gesichter der fotografierten Personen herhalten, deshalb ein Portrait-Objektiv. Der Rest interessiert mich nicht, ich möchte isolierte Objekte und Punkte meiner Wahl im Vordergrund sehen.

es kostet drei mal mehr als 85mm 1.8g, ich habe fast alle im internet zu findenden reviews gelesen. ALLE schreiben, dass die 1.8 die bessere ist, aber sie bleiben bei der 1.4er (in wenigen Ausnahmen), warum nur?
Also vertrauen ich niemandem mehr, gehe zu einem Fotogeschäft und mache paar Bilder mit den beiden Objektiven 1.8 und 1.4.
das 1.4 macht einfach bessere Bilder, es ist nicht nur die Schärfe entscheidend, für mich, steht etwas fest: kein Objektiv mehr ohne Nano Vergütung. Ich nehme an, dass das Nano diese tollen Farben produziert. Die sind einfach schöner bei dem 1.4er als 1.8er. Sehr subjektiv, aber macht den Vergleich bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen (ich habe drei Stunden im Laden gestanden...)

ich habe das 70-200 2.8 vr 2 besessen, aber das wiegt 1.5kg und hat eine Naheinstellgrenze von 1.5m. Mein Hauptmodell ist meine Tochter, mittlerweile 2 Jahre alt. Ich schaffe es nicht hinterher zu laufen mit solch einem Gewicht (ink d700), welches hin und her baumelt und mich fast umhaut. das 85er wiegt ein drittel, das ist akzeptabel. Kamera d700.
Nachteile gibt es wenige, Fokusmotor ist langsamer, leider, kein VR und die Flexibilität (zoom 70 - 200 , gut 135 in der nähe...)
Aber die Vorteile überwiegen: das Bokeh ist atemberaubend. die Schärfe kann ich nicht mehr einschätzen, beide sind so gut (ich trage das bei den Vorteilen ein)! das Gewicht ist super, die Naheinstellgrenze ist bei 85mm.
Nach dem Verkauf von 70-200 war ich wirklich traurig, ich dachte, ich hätte das beste Objektiv verkauft. aber nun, nach paar Tagen mit dem 85er... alles vergessen!
The king is dead, long live the 85er king!

50ger 1.4 oder 1.8 sind mir zu lasch, nicht so Scharf, schlechteres Bokeh, es ist einfach nichts für mich. Ausserdem habe ich das 50mm 1.2, welches kein AF hat. Alptraum meine flitzende Tochter "einzufangen"

35er .. ja das Sigma ART 1.4 ist schon eine Weltlinse, die beiden ergänzen sich sehr gut! aber die Farben sind bei der Sigma nicht so schön satt. für das Nikon habe ich mich noch nicht durchringen können, da ich 35mm fast nie benutze.

ich habe mir das Vatertagsgeschenk selbst gemacht und... bin glücklicher den je, ich schiesse mehr Fotos und bin glücklicher mit Ihnen.

Eigentlich ist das doch für die Familie, ich habe vor der Gründung keine Kamera besessen :D

ah ja, die zwei Bilder mit dem Bären, sind von mir. Achtet auf die Wasserflasche, welche etwa 1.5m hinter dem Bären steht und angeleuchtet wird.
review image review image
22 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
...aber für dieses Objektiv wage ich es mal. Bisher war mein Lieblingsobjektiv für Porträt und Akt das 1,4/50, was schon sehr gut ist. Aber das 85er ist noch deutlich besser. Eigentlich kann man nur Superlative verwenden, die Qualität ist wirklich überragend. Es ist schon mit Offenblende sehr gut, wenn auch die Tiefenschärfe dann sehr gering ist. Bei großer Entfernung (Konzerte usw.) ist das aber kein Manko und fällt nicht ins Gewicht. Für Porträts und abgeblendet auf 5,6 oder mehr schafft es eine sagenhafte Schärfe bei einem sehr schönen Bokeh und unscharfem Hintergrund, was man sonst an Crop-Kameras nur sehr selten hat. Von vorherigen Rezensionen wurden der Vorteile genug genannt, deshalb nenne ich mal einiges, was man unter Umständen als Nachteil ansehen könnte.
- Der Autofocus ist etwas langsamer als bei anderen Objektiven, für Sportaufnahmen zu langsam. Aber dafür ist es ja nicht gedacht.
- Es ist schwer. Mich stört es nicht, im Gegenteil. Aber manch einer findet das ja nicht so toll.
- Die Gegenlichtblende ist etwas empfindlich und die Verriegelung ist mir zu locker. Ich habe das Objektiv mit Gaffa "getapet", da das material nicht klebbar ist, falls es mal reißt. Außerdem klemmt di Blende so besser am Objektiv.

Das Objektiv ist ein Traum, die Qualität der Optik ohne (für mich) Vergleich. Klar, es ist teuer, aber es ist sein Geld wert.
33 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
nachdem ich das 85er 1.4G seit einigen Monaten verwende und mir jetzt einmal angesehen habe, welche Objektive ich am meisten verwende, dann ist das 85er eindeutig die Nr.1. Dabei vergleiche ich es aber mit anderen feinen Objektiven wie z.B. einem 135er f/2 DC, einem 105mm f/2.8 Micro, einem 70-200 f/2.8 oder einem 50mm f/1.4 und es sticht wie gesagt auch dabei positiv hervor. Die Schärfe ist schon bei Offenblende sehr gut und das Bokeh ein Traum und das war für mich auch das Kaufkriterium.

Wer eine FX-Linse für Portaits sucht und sich vom Preis nicht abschrecken lässt, wird aktuell wohl keine besseres finden.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Das Objektiv ist nun seit fast einem Jahr im Einsatz und ich bin immer noch sehr begeistert.
Die Abbildungsqualität ist, auch bei Offenblende, hervorragend und das Bokeh spricht für sich.
Sicherlich liegt der Schwerpunkt dieses Objektivs in der Studiofotografie. Ich nutze es jedoch sehr gerne für den Bereich Kinder (Action) und auch dort kommt es sehr gut mit.
Ich verwende das Objektiv an einer D4 und an einer D800.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
... geht es wohl nur mit dieser Linse. Probiert es einfach aus, wenn Ihr Lust auf Porträts mit Offenblende habt, die Kunstwerken gleich dem menschlichen Sehen nachempfunden scheinen. Ich komme jedenfalls aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn ich mit dieser Linse arbeite, insbesondere bei Blende 1.4. Besonders eindrucksvoll sind Bilder in natürlichem Licht mit leicht dunkleren Hintergründen. Mit dieser Linse bekommt man unglaublichen Gestaltungsspielraum und den State of the Art im wahrsten Sinne des Wortes.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
Dieses Objektiv ist jeden cent wert den es kostet, es wird oft mit dem Nikon 85mm 1,8g verglichen und viele behaupten das kleine würde dem Teuren Bruder um nichts nachstehen. Meine Erfahrung ist eine ganz andere, das 1,8g mag schärfer sein auch bis 2 Belndenstufen abgeblendet, aber dieses 85mm 1,4g ist eine andere Klasse. Wunderbares bokeh cremig fein mit Total runden Sternen, der schärfeverlauf sehr warm wie die Farben auch, ein Traum von einem Objektiv.
Das 85mm 1,8g besaß ich auch mal das ich aber jetzt wieder verkauft habe, von mir 5 Sterne und eine ganz klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Das Objektiv kommt bei mir in der Praxis vor allem als Porträt-Objektiv zum Einsatz, wobei es seine hervorragende Abbildungsleistung perfekt ins Spiel bringen kann. Schon mit geringer Abblendung erzielt das Objektiv beste Leistungen bei einem wunderschönen Bokeh. Auch als Festbrennweite leistet es neben einem Weitwinkel- und Normalobjektiv gute Dienste z. B. im Bereich der Hochzeitsfotografie.
Die Verarbeitung ist hochwertig und die Ausstattung Nikon-typisch nicht zu beanstanden. Das verhältnismäßig hohe Gewicht und die Größe des Objektivs sind die einzigen Wehrmutstropfen, mit denen aber jeder Vollformat-Fotograf wohl zwischenzeitlich zu leben gelernt hat. Für mich eine der absoluten Lieblingslinsen mit einem Stammplatz in meinem Fotokoffer!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2015
Das Objektiv an sich ist ein Traum, leider wird es erst bei ca. Blende 4 wirklich scharf. Bei Blenden zwischen 1.4 und ca. 2,8 mit Stativ, Spiegelvorauslösung und Fernbedienung aufgenommen, ist selbst mit einer kamerainternen AF-Korrektur von +20 keine zufriedenstellende Scharfstellung möglich.
Bei solch einem Preis sollte die Qualitätskontrolle von Nikon eher im Werk als beim Kunden stattfinden!
Amazon wird das Objektiv mit gewohntem Service umtauschen.
Sollte das Ersatz Objektiv in Ordnung sein werde ich die Rezension updaten.
Update: 27.03.
Nach 2 Tagen kam das neue 85'er und zu meiner großen Enttäuschung muss ich sagen dass der Fehler der gleiche ist. Es ist bei Abständen zwischen 0,85m und ca. 3m nicht möglich bei Blenden zwischen 1.4 und 2.0 scharfe Bilder zu produzieren, die kamerainterne AF-Korrektur von +20 reicht nicht aus um den Fehlfokus zu korrigieren.
Auf 2.8 abgeblendet ist dann alles super, aber dafür braucht es nicht das 1:1.4'er zu diesem Preis.
Dieses Exemplar geht auf jeden Fall auch zurück und ich muss mal eine Nacht darüber schlafen ob ich Nikon noch eine Chance geben soll, oder ob ich davon ausgehen muss dass der Ausschuss höher ist als die guten Exemplare.
99 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)