Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Ich will meine Kindheit wiederfinden!"
Jeanne(Sophie Marceau), eine Autorin, die vor allem Biografien und Historientexte schreibt, kann sich an die ersten acht Jahre ihres Lebens nicht erinnern. Jetzt will sie die Biografie ihrer Kindheit schreiben, aber der Verlag lehnt eine Veröffentlichung ab. Jeannes Mann Teo(Andrea Di Stefano) stärkt ihr den Rücken, aber die Enttäuschung bei Jeanne ist...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2010 von Thomas Knackstedt

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Doppel
'Don't Look Back' ist ein sehr schwer zu erschließender Film, dem nur langsam näher kommt. Die Schriftstellerin Jeanne (Sophie Marceau) hat ein schönes
Heim und führt ein ganz normales Leben, doch langsam verändern sich die Gegenstände und Personen um sie herum. Dann merkt sie, dass sie selbst sich auch
verändert, das geht nur...
Vor 9 Monaten von Almartin veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Ich will meine Kindheit wiederfinden!", 23. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Jeanne(Sophie Marceau), eine Autorin, die vor allem Biografien und Historientexte schreibt, kann sich an die ersten acht Jahre ihres Lebens nicht erinnern. Jetzt will sie die Biografie ihrer Kindheit schreiben, aber der Verlag lehnt eine Veröffentlichung ab. Jeannes Mann Teo(Andrea Di Stefano) stärkt ihr den Rücken, aber die Enttäuschung bei Jeanne ist riesengroß. Kurze Zeit später wird diese Enttäuschung jedoch von seltsamen Ereignissen verdrängt. Jeanne glaubt, dass Gegenstände in ihrer Wohnung plötzlich an anderen Orten stehen. Sie nimmt Bewegungen und Handlungen von Teo und ihren beiden Kindern wahr, die anscheinend nur sie sehen kann. Dann bemerkt sie auf der Straße ein Mädchen, dass ihr bekannt vorkommt, sich aber nicht von Jeanne ansprechen lässt. Urplötzlich verändert sich alles in Jeannes Leben. Sie glaubt zunächst an Stress, aber als sich dann auch Teo und die Kinder in andere Personen verwandeln, ist sich Jeanne sicher, dass sie verrückt wird. Ein Besuch bei einem Psychiater verbessert die Situation nicht; im Gegenteil. Jeanne stellt fest, dass auch sie ihr Äußeres verändert und sich nach und nach in einen anderen Menschen verwandelt. Jeanne vermutet, dass der Schlüssel zu diesen Vorkommnissen in ihrer Kindheit liegt. So macht sie sich auf den Weg, an die Stätte ihrer ersten Erinnerungen. Bis sie dorthin gelangt, geht eine komplette Verwandlung mit ihr vor. Angekommen tauchen plötzlich bekannte Gesichter vor ihr auf, aber niemand kennt Jeanne. Sie ist kurz vorm Verzweifeln, als sich urplötzlich die Schatten der Vergangenheit lichten...

Marina de Van hat mit -Don't look Back- einen engagierten Film gedreht. Die Story ist clever, intelligent und tiefsinnig. Für meinen Geschmack wird es manchmal ein wenig zu kompliziert, was den einen oder anderen Zuschauer abschrecken könnte. Der Weg zur Auflösung des Plots ist jedoch phantastisch gut gelungen. De Van ist ihre Vorliebe für Kameraeinstellungen und Musikuntermalungen ala Alfred Hitchcock anzumerken. Auch Nicolas Roegs -Wenn die Gondeln Trauer tragen- scheint De Van in einigen Szenen inspiriert zu haben. Aufnahmen, in denen Marina de Van unglaublich kreativ mit der Intensität des Lichts spielt, gehören zu den Highlights des Films.

Sophie Marceau und Monica Belluci in einem Film! Eine Augenweide hoch zwei! In -Don't look back- sind jedoch vor den körperlichen Reizen die Schauspieltalente der beiden Stars gefragt. Die zeigen sie mit großer Klasse, ohne Wenn und Aber. Die Umsetzung der Idee des Plots durch die Metamorphose von Marceau in Belluci darzustellen ist, jedenfalls meiner Meinung nach, ein kleiner Geniestreich der Regiseurin. Auf diese Art und Weise habe ich das im Film bisher noch nicht gesehen.

-Don't look back- ist anspruchsvolles Kino, dass nicht zum Blockbuster taugt. Der Film spielt mit der Urangst, die eigene Identität zu verlieren. Maina de Van hat ihre eigenen Ideen mit zwei Weltstars gut umgesetzt. Für Freunde intelligent gemachter Unterhaltung mit einem Schuss Mistery ist der Film ganz sicher ein Genuss. Wer mehr auf Action und schnelle Schnitte steht, der wird sich in diesen Stoff nur schwer einfinden können. Bleibt wieder mal nur mein Tipp: Versuchen sie ihr Glück und entscheiden sie selbst! Mir persönlich hat Marina de Vans Trip in die Psyche von Jeanne sehr gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die hohe Kunst der weiblichen Regie?, 29. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Also abgesehen von den zwei reizvollen Ikonen europäischer Hauptdarstellerinnen, welche den Film ohne Zweifel krönend ausstatten, lebt dieses Meisterwerk weiblicher Regiearbeit sowohl von seiner gut abgestimmten Filmmusik, der hervorragenden Kamera aber ganz besonders von seinen vielfältigen unvergleichlich atmosphärischen Effekten welche erst durch das Einlassen in ihre langatmige Ästhetik voll zur Geltung kommen.
Die international eher mittelmäßig ausgefallenen Kritiken sind verständlich. Dieser Film ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vielen Filmliebhabern in seinem vielschichtigen Umfang zugänglich bzw. gefällig.
Ich persönlich bin sehr begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Doppel, 20. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
'Don't Look Back' ist ein sehr schwer zu erschließender Film, dem nur langsam näher kommt. Die Schriftstellerin Jeanne (Sophie Marceau) hat ein schönes
Heim und führt ein ganz normales Leben, doch langsam verändern sich die Gegenstände und Personen um sie herum. Dann merkt sie, dass sie selbst sich auch
verändert, das geht nur schrittweise vor sich, aber als die Verwandlung vollzogen ist, hat sie sich in eine Fremde (Monica Bellucci) verwandelt. Um zu
erfahren, was da vor sich geht, muss sie sich sehr intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen.
Sophie Marceau und Monica Bellucci stellen eine gespaltene Persönlichkeit dar, für den Zuschauer ist es recht schwer, den verschiedenen Spuren zu folgen.
Die beiden Schauspielerinnen sind nicht nur schön anzusehen, sie liefern auch wirklich gute Leistungen ab. Ein Film, den ich nicht einfach so zur Unter-
haltung empfehlen könnte.
Das Bild ist stellenweise unscharf, und der Ton ist häufig nur schwer zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen M belucci und S Marceau, 9. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Die beiden Damen gehröen der allersten Riege europäischer Schauspieler an. Stellenwiese sehr unfranzösisch der Film, mit kleinen Trickaufnahmen der verschiedenen Gesichtsverformungen der Belucci und Marcaus. Horror, Psychologie und Kindheitstrauma und der Wunsch nach der Familie. Ein sehr sehenswerter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Zwei in einem Haus, 11. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Der Film hat Längen, das muß ich zugeben.

Die Überschattungen durch die jeweils andere Person finde ich glaubwürdig. Formwandler nennt man das. Es gibt auch Schamanen, die sich in einen Puma oder ein anderes Tier verwandeln können, oder in eine Wolke wie Don Juan. Wenn eine Person stark unter dem Energieraub einer anderen zu schaffen hat, kann diese auch Ähnlichkeiten im Äußeren zum Energiedieb annehmen.

Für mich ist das Sujet glaubwürdig. Sie hatte im Auto die Hand von Jeanne gehalten. Im allgemeinen finde ich, so was soll man nicht tun. Das lenkt das Bewußtsein ab. Oder kann es sogar hier behalten. Gemütlich ist das für die Betreffende nicht. Auch wenn das am Filmschluß *witzig* ausschauen soll, es ist nicht gesund.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Ahnung der Seele, 5. Dezember 2010
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Glücklich verheiratet und mit zwei Kindern gesegnet hat die angesehene Journalistin Jeanne die Absicht eine Autobiographie über ihre Kindheit zu schreiben. Jeanne leidet an einer partielle Amnesie und ihre frühesten Erinnerungen beginnen erst mit dem achten Lebensjahr. Zudem leidet Jeanne an gegenwärtigen Wahrnehmungsstörungen.

Ihre Recherche belastet ihre Familie und Jeanne ist bereit mit einem Psychologen zu sprechen. Die Lage verschlechtert sich und Jeanne konfrontiert ihre Mutter mit der Aussage, dass sie glaubt eine andere Frau sei ihre Mutter. Jeanne glaubt die Lösung liege in einem frühen Urlaub mit ihren Eltern in Italien. Sie reist in den Süden und sucht dort weiter nach ihrer verlorenen Kindheit.

Die Protagonistin wird gleich von zwei Schauspielerinnen in Szene gesetzt. Das führt auf geschickte Weise dazu, das selbst der Betrachter, ähnlich wie die Protagonistin, an seinem Verstand zweifelt. Die aufgebaute Spannung wird nicht enttäuscht und findet ein plausibles Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sophie wird zu Moni, 22. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Lange Zeit glaubt man sich eine Mischung aus Mystery und/oder Horror anzuschauen. So lässt man auch noch die nicht besonders gelungene partielle Gesichtsumwandlung bei Sophie Marceau durchgehen. Das ist schlecht gemacht und wirkt albern. Aber spätestens wenn Monica Belluccis Körper Blasen schlägt und an den sonderbarsten Stellen anschwillt, setzt es aus. Auch der Hinweis auf ihr Handicap (Hinkebein) ist sonderbar. Bleibt die Hoffnung, dass da ein ganz teuflischer Plot noch dahinter stecken könnte. Als der sich dann etwas verquast kryptisch in Andeutungen entpuppt, entsteht Ratlosigkeit und damit Langeweile. Auch das familiäre Umfeld schafft nur noch mehr Verwirrung. Anscheinend ging es der Regisseurin Marina de Van auch nicht unbedingt um eine einleuchtende Erklärung für ihr Schauderstück. Und so sitzen beide Schönheiten am Ende nebeneinander ' eigentlich unmöglich ' und lächeln sich an. Danke!
Doch wenigstens der Aufforderung des Titels kann ohne weiteres nachgekommen werden: Wir werden uns hüten zurückzuschauen oder uns umzudrehen. Wieso auch?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Don`t Look Back", 29. November 2011
Von 
billy - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
"Don`t Look Back" ist ein interessantes, aber leider nicht sonderlich überzeugendes Psychodrama. Die Handlung sowie die Besetzung mit Sophie Marceau und Monica Bellucci klingen eigentlich recht gut, leider sorgt die Umsetzung des mysteriösen Psychotrips aber nicht für ansprechende Unterhaltung. Der Spannungsaufbau ist nicht sonderlich gelungen, die diffuse Erzählweise ist hier nicht unbedingt gefällig und die Erklärungen auch nicht überzeugend. Optisch ist der Streifen nur bedingt reizvoll und trotz der eigentlich noch immer recht attraktiven Hauptdarstellerinnen bleiben auch sämtliche erotischen Schauwerte aus.

4 von 10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das erste französische Filmprojekt, das mir gefällt..., 28. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
...abgesehen von einigen (aber bei weitem nicht allen) Luc-Besson Filmen. Ich bin aufgrund der normalerweise sehr träumerisch ineinander verstrickten Metaphorik nie ein Fan des französischen Kinos gewesen - die Kraft des Visuellen kam mir bei französischen Filmen immer etwas zu verworren daher. Allerdings wurde dies hier auf ein gewisses Mindestmaß reduziert - zumal das Thema eines Kindheitstraumas verschwommene, irritierende Bilder geradezu provoziert und dieser Film damit perfekt in die französische Art des Kinos passt.

Ich würde das Schauspiel von Sophie Marceau und Monica Bellucci in beiden Fällen als gut bezeichnen. Die visuelle Darstellung überzeugt, das Wechseln der Bilder/die Transformationen erfolgen nach genau dem richtigen Timing. Die Spannung bleibt bis zum Ende erhalten.

Ein Grund dafür liegt auch in der Auflösung des Films begründet. Es ist einer der einzigen mir bekannten Filme, in denen zwar bis zum Schluss Hinweise gegeben werden, allerdings wie mir scheint die genaue (also nicht nur teilweise erahnte) Auflösung bis 5min vor Ende des Filmes fast unmöglich zu erraten ist. Wiederholtes Anschauen habe ich ebenfalls schon hinter mir - und habe die Spannung immer noch genossen, mehr Details entdeckt und manches vielleicht auch durch Kennen der Lösung nun in anderem Licht gesehen. Es lohnt sich ein zweites Mal auf jeden Fall.

Warum dann der eine Stern weniger?
4 Sterne deshalb, weil mich trotz des gut empfundenen Schauspiels am Anfang eine Sache etwas irritiert hatte: Die Gereiztheit und Überfordertheit der Mutter von zwei Kindern wurde etwas zu schnell zu explosiv. Ob eine längere Hinwendung nicht auch in den Film eine gewisse Langatmigkeit hineingebracht hätte, bleibt schwer zu sagen. So oder so finde ich ihn definitiv sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Untertitel bei der O-Fassung!! Wo gibts denn sowas??, 26. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (DVD)
Buhhhh hoch 3 für EuroVideo. Es sind keine Untertitel bei der Originalfassung wählbar!! Das nenne ich zurück ins VHS Zeitalter.Also bitte ich EuroVideo doch einfach VHS Tapes zu veröffentlichen.Solch eine DVD braucht nämlich wirklich Niemand!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit
Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit von Sophie Marceau (DVD - 2010)
EUR 9,26
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen