Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen surprisingly good!
AAH! I totally forgot to update! Well anyways, I finished it and I rather liked it. I'm definitely going to read the next one (already ordered it ;) ) and yes... I was also quite surprised about the writing because I think it was the first book P.C. Cast ever wrote and IMHO her style of writing is MUCH better in this one than in the first few books of the house of night...
Veröffentlicht am 21. August 2012 von Steffi

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Friggin' good story...
Shannon Parker, Mittdreißigerin und High School-Lehrerin, ist eine selbstbewusste Frau mit einem ziemlich großen Mundwerk. Als sie eines Tages auf einer Auktion eine alte Vase entdeckt, fühlt sie sich unwiderstehlich angezogen. Schon bald nach deren Erwerb wird Shannon durch sie nach Partholon geschickt, einer Märchenwelt, in der sie in die Rolle von...
Veröffentlicht am 19. August 2011 von Johanna


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Friggin' good story..., 19. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Partholon) (Taschenbuch)
Shannon Parker, Mittdreißigerin und High School-Lehrerin, ist eine selbstbewusste Frau mit einem ziemlich großen Mundwerk. Als sie eines Tages auf einer Auktion eine alte Vase entdeckt, fühlt sie sich unwiderstehlich angezogen. Schon bald nach deren Erwerb wird Shannon durch sie nach Partholon geschickt, einer Märchenwelt, in der sie in die Rolle von Lady Rhiannon, der Erwählten der Göttin Epona, schlüpfen muss, da die echte Lady offenbar mit ihr den Platz getauscht hat. Schon bald merkt sie, dass Rhiannon ein echtes Miststück gewesen war und muss Einiges gerade rücken. Sie stellt fest, dass viele Menschen um sie herum quasi Spiegelbilder ihrer Freunde, Familie und sogar Schüler aus ihrer eigenen Welt sind. So fällt es ihr nicht schwer, schnell neue bzw. gleichzeitig alte Freundschaften zu schließen.
Kurz nach ihrer Ankunft wird sie mit dem Zentauren ClanFintan verheiratet, ein politischer Schachzug zum Wohl des Volkes. Zwischen den beiden entstehen jedoch schon bald echte Gefühle. Doch Shannon kann sich nicht dem angenehmen Leben als neue Lady hingeben, denn sie ist Eponas wahre Auserwählte, und sie muss ihr Volk gegen eine dunkle Bedrohung verteidigen.

Ich hatte bisher noch nie mit Zentauren zu tun, die Story klang viel versprechend und neu, daher entschied ich mich für dieses Buch. Obwohl die Geschichte wirklich gut ist, wusste ich anfangs noch nicht, ob ich es schaffe, das oft nervige lose Mundwerk der Protagonistin zu ertragen. Ihr Problem mit dem Fluchen wird in dem Buch meiner Meinung nach stark überbetont.
Nichtsdestotrotz wollte ich nun wissen, was geschieht und habe es rasch zu Ende gelesen, nicht zuletzt aufgrund des einfachen, flüssigen Schreibstils der Autorin. Ab der zweiten Hälfte zieht sich die Handlung ein wenig und 100 Seiten weniger hätten dem Buch auch nicht geschadet. Eine Weile lang scheint Shannons neues Leben nur aus essen (sie hat wirklich ständig Hunger), schlafen und baden (leidet sie etwa an einem latenten Waschzwang?) zu bestehen.
Am Ende hatte ich mich mit Shannon als Charakter versöhnt. Ich habe mich schon während des Buches gefragt, was Rhiannon wohl nun in Shannons Welt anstellt, und freue mich daher bereits darauf, den zweiten Band zu lesen. Da er deutlich kürzer ist, bin ich zuversichtlich, dass sich einige der Schwächen dieses Buches nicht wiederholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen surprisingly good!, 21. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Partholon) (Taschenbuch)
AAH! I totally forgot to update! Well anyways, I finished it and I rather liked it. I'm definitely going to read the next one (already ordered it ;) ) and yes... I was also quite surprised about the writing because I think it was the first book P.C. Cast ever wrote and IMHO her style of writing is MUCH better in this one than in the first few books of the house of night series. So I can definitely recommend this book ;) GO! READ IT! lol
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 8. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Partholon) (Taschenbuch)
Also ich muss sagen, ich lese nicht so oft englische Bücher und hatte etwas bammel das ich evtl nicht alles verstehe wenn ich es lese. Aber das ist gar kein Problem. Es ist sehr agenehm zu lesen und verständlich auch für die jenigen die nicht sehr gut in der englischen Sprache sind. Außerdem ist die Story echt Interessant und lustig geschrieben. Kann ich nur weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Ich weiß nicht,, 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Partholon) (Taschenbuch)
was die Leser an diesem Buch finden.
Eine Lehrerin, die per Zeitreise in ein Paralleluniversum geschleudert wird, wo sie nicht nur Hohepriesterin, sondern auch noch mit einem Zentaur verheiratet wird? Das klingt auf den ersten Blick interessant, driftet aber ins Öde bis Absurde ab.
Das beginnt bei dem Stil, der für eine Lehrerin viel zu salopp und kindisch daherkommt, geht über das Charakterdesign - es gibt die BÖSEN und alle anderen sind durchgehend gut, noch dazu verdammt gut aussehend und der Lehrerin ergeben. Menschliche Diversität gibt es nicht. Neid, Missgunst - nicht vorhanden. Praktischerweise kann sich dann der Zentaur auch noch in einen Menschen verwandeln, da er nicht nur Zauberer, sondern auch noch einer der besten Krieger und Kriegsstrategen ist. O_o
Zudem macht der Mann als Zentaur Bewegungen, die kein Pferd der Welt zustande bringen würde.
Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Unexciting, 29. Januar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Goddess by Mistake (Taschenbuch)
Well, I would not dub this a really bad book, but not great either. The plot is nice and would allow for more than P.C.Cast actually achieves with this novel.
The characters come across as rather stereotypical, the petulant heroine (supposedly the good girl) is especially shallow. The wise, strong, magical, centaur hero lacks any quirks or attributes that makes a character memorable.
Conclusion: Light read for the beach, do not expect more.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, 22. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Kindle Edition)
Endlich mal wieder ein Buch, dass einen total verzaubert und nicht für Teenies geschrieben wurde. Shannon ist ein toller charakter. Obwohl sie über 30 ist hat sie es faustdick hinter den Ohren und brachte mich oft zum lachen. Nach den ersten 50 Seiten hat sich das Buch wie von selber gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Oberflächlich, 1. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Kindle Edition)
Die Idee zum Buch fand ich nicht schlecht. Leider hat die Autorin es verpasst, in die Tiefe zu gehen. Ich fand sie zu selbstverliebt und mir scheint, wir haben es mit einer Alkoholikerin zu tun. Wein trinken nahm eine wichtige Stellung der "Divinen" im Buch ein. Sie hat sich zwar für "ihre" Untertanen eingesetzt und war freundlich zu ihnen. Sie konnte aber zum Beispiel aus dem Krankenlager der todkranken Leute kommen und sofort wieder Witze machen, was mich sehr oberflächlich erschien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!! What a BLAST!!!! YOU MUST READ !!, 28. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Goddess by Mistake (Taschenbuch)
...I can only say buy it, have your funnybones well-oiled, set back and ENJOY!!!!
This is a book that might easily fall through the cracks for I don't think they have invented the perfect category for it. PLEASE don't let the stop you. This is one of the Best books I have ever read.
Shannon Parker, 35 year old School teacher from Oklahoma buys an ancient Celtic death vase, and suddenly her life is not the same - actually, is NOT her life. She awakens in a strange fantasy life where ancient Celtic mythology is very much real. Rhiannon the High Priest of the Goddess Epona, has traded places with Shannon. And this presents her with all sorts of problems. Like having to fill the shoes of someone no so nice, like finding her people under the threat of the vampire race of Formorians - and most perplexing, she is wed to a centaur!!!!
Okay, all that is fine and thrilling premise, but is it Shannon's first person overview of all that is happening to her that makes this more than fantasy, more than romance. It is down right, belly-laughing funny the WHOLE Way!!!
I will not spoil the rest of the story, for it is there for you to thoroughly enjoy.
PC Cast...you are brilliant!!!!!!
WISE WRITERS AND READERS Book of the Month for April 2002
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchen für Frauen in den 30ern, 9. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Divine by Mistake (Partholon) (Taschenbuch)
Ich liebe dieses Buch. Es ist eine absolute Märchenwelt. Eine Mischung zwischen einem Liebesroman und ein bisschen von Herr der Ringe. Für einen entspannten Abend absolut zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Divine by Mistake
Divine by Mistake von P.C. Cast
EUR 4,18
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen