Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein einzigartiges Juwel...
unter den Büchern, die sich mit Parfum beschäftigen! Auf mehr als 300 Seiten werden fast 1500 Parfums, gut bekannte und kaum bekannte, klassische und aktuelle, präsentiert und bewertet. Zunächst werden in der Titelzeile jeweils Name und Hersteller des Parfums angeführt, eine Bewertung mit 1-5 Sternen vorgenommen (von schrecklich über...
Veröffentlicht am 13. Juli 2008 von C. Kadel

versus
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Sammelsurium von Kaufanregungen, aber lustig!
Das Buch gibt dem des Englischen mächtigen eine Hilfestellung, vermeintlich hervorragende Parfüms zu finden. Viele Redewendungen sind lustig, besonders die Verrisse. Wie auch sonst?

Andererseits sind wertfreie Informationen kaum vorhanden. Die Besprechungen sind weitestgehend Geschmacksurteile - es geht um Geschmack und letztlich um das Urteil. Von...
Veröffentlicht am 14. April 2010 von Ma Griffe


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein einzigartiges Juwel..., 13. Juli 2008
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The Guide (Gebundene Ausgabe)
unter den Büchern, die sich mit Parfum beschäftigen! Auf mehr als 300 Seiten werden fast 1500 Parfums, gut bekannte und kaum bekannte, klassische und aktuelle, präsentiert und bewertet. Zunächst werden in der Titelzeile jeweils Name und Hersteller des Parfums angeführt, eine Bewertung mit 1-5 Sternen vorgenommen (von schrecklich über enttäuschend, adäquat, empfehlenswert bis meisterhaft) und der Duftcharakter mit zwei Worten eingeordnet (z.B. "ginger oriental", "woody citrus" o.ä.). Dann folgt eine Kritik des Parfums, die manchmal äußerst knapp ausfällt, v.a. wenn das Parfum den Kritikern nicht gefällt, manchmal aber auch eine eng bedruckte Seite füllt mit unterhaltsamen und interessanten Details, z.B. zu dem Künstler, der den Duft kreiert hat, Inhaltsstoffen, Vergleichen mit anderen Parfums, historische Einordnung usw. Die beiden Kritiker nehmen kein Blatt vor den Mund - ihre Kritiken sind subjektiv, frech, manchmal auf eine witzige Art bösartig ("Miss Sixty - if you intend to be a miss at sixty"), aber nie belästigen sie den Leser mit den nichtssagenden lyrischen Ergüssen, mit denen die Public Relations Abteilungen der Parfumindustrie ihre Produkte bewerben - und die nicht selten fast die gesamte Substanz deutschsprachiger Übersichten ausmachen, z.B. Parfum - Lexikon der Düfte oder Parfums, Edition 2008. Kritiker und Autoren sind Luca Turin, dessen früheres Buch Secret of Scent mir außerordentlich gefallen hat, und Tania Sanchez. Beide lieben und betrachten Parfum als eine Kunst ähnlich wie z.B. Musik. Wer welches Parfum besprochen hat, ist jeweils mit einem Kürzel gekennzeichnet.

Eingeleitet wird das Buch über die ersten 50 Seiten mit mehreren sehr interessanten Artikeln über "weibliche" und "männliche" Parfums, die Geschichte der modernen Parfumherstellung seit ca. 1880, also seitdem synthetische Duftstoffe die Möglichkeiten der Parfumeure wesentlich erweitert haben, und einen Abschnitt mit "frequently asked questions" zu Themen wie Allergie, Toxizität, Umweltverträglichkeit, Haltbarkeit von Parfums usw.

Abgerundet wird das sehr positive Gesamtbild durch eine liebevolle zweifarbige Gestaltung des Textes, der gelegentlich mit der Skizze eines Flakons zum gerade besprochenen Parfum aufgelockert wird. Einziger Wermutstropfen: Bisher gibt es dieses Buch nur auf Englisch. Dennoch: Es gibt kein vergleichbares Buch in deutscher Sprache und es kann nichts passieren, wenn man mal einen Satz nicht ganz versteht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kopfnote provokant, Herznote unterhaltsam, Basisnote praktisch, 26. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The Guide (Gebundene Ausgabe)
Die Frage, die angeblich alle Frauen in der Parfümerie stellen, lautet: "Welcher Duft macht Männer wild?" Nach Jahren des Suchens geben der gelernte Biophysiker Luca Turin und seine Frau und Ko-Autorin Tania Sanchez uns die Antwort: gebratener Schinkenspeck! Solchermaßen heiter eingestimmt liest man durch die einleitenden Kapitel und lernt dazu, wobei gute Englischkenntnisse im Fachgebiet Sarkasmus nicht schaden. Dann kommt der gefürchtete Moment. Mit zittrigen Fingern sucht man/frau im Verzeichnis der fast 1500 Düfte nach dem eigenen Wässerchen. Wurde es als Motel 6-Duft (White Red She von Armani) oder als Marke Begräbniskranz (Love in White von Creed) mit je einem Stern von fünf möglichen bewertet? Ist man in Wirklichkeit jahrelang mit einem Herdreiniger als EdT herumgelaufen?

Gottseidank, Daumen hoch für das mehr als ein Jahrzehnt getragene Tuscany per Uomo (Aramis). Es wird als "herbal patchouli" eingestuft und bekommt vier Sterne. Doch schon das als persönlicher Aufstieg für teures Geld georderte und als Klassiker geltende Bois du Portugal ("woody oriental") von Creed wird mit nur drei Sternen abgestraft. Interessant dann aber dort der Hinweis, man möge einfach mal New York (Parfüms de Nicolai) als bessere und billigere Alternative betrachten. In der Tat, wie ein Blick ins Internet zeigt. Zwar ist es schwierig zu beschaffen, aber auf 100ml ganze 80 EUR billiger. Da hat sich das Buch viermal bezahlt gemacht, wenn der Duft denn stimmt.

Noch ein Herrentest? Green Irish Tweed von Creed (125 EUR für 75ml) bekommt immerhin vier Sterne, aber das ebenfalls von Pierre Bourdon in die selbe Richtung komponierte Cool Water (Davidoff), als "aromatic fougère" klassifiziert, bekommt fünf Sterne und geht überall für 35 EUR über die Theke. Das ist ein Wort. Timbuktu (L'Artisan Parfumeur) und Pour Monsieur (Chanel) gehören ebenfalls in die 5* Kategorie. Jetzt weiß Mann, wonach er beim nächsten Besuch in der Parfümerie suchen sollte, schlauer jedenfalls als zu fragen, welcher Duft Frauen wild mache. Letzte Anmerkung, Old Spice (Procter & Gamble), laut LT und TS "powdery oriental" mit überraschenden drei Sternen, schafft das allen Gerüch(t)en zum Trotz wohl auch nicht.

Fazit: Witzig und praktischer als gedacht. Für Leserinnen: Shalimar-, Mitsouko-, Rive Gauche- und No.5-Trägerinnen dürfen sich bestätigt fühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Individualität für alle, 13. November 2008
Von 
S. Anna-V "annanurse2" (Niedergösgen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The Guide (Gebundene Ausgabe)
Ich lese seit einiger Zeit regelmässig die Kolumne 'Duftnote' von Luca Turin und wollte unbedingt mehr von ihm lesen. Das Buch ist brilliant. Ich stimme mit vielen seiner und T. Sanchez' Parfum-Bewertungen überein, aber mit vermutlich ebenso vielen auch nicht. Genau das macht das Buch für mich so spannend.
Ob einem ein Parfum gefällt oder nicht, ist auch immer vom persönlichen Geschmack abhängig, also subjektiv. Turin und Sanchez verweben in ihren Kritiken aber objektive und subjektive Kriterien, die dieses Buch zu einem persönlichen, von der Parfumwerbung unabhängigen, Produkt machen. Die beiden sind kompetent, bekannt und vielleicht auch gefürchtet genug, um ihre Meinung ungeschminkt kundtun zu können.
Wer also eine möglicherweise schonungslos offene Kritik zum eigenen Lieblingsparfum nicht scheut, wird sicher auch ab und zu mit einer fast schwärmerisch anmutenden Beschreibung eines anderen Lieblingsduftes überrascht.
Trotz meiner Begeisterung nur vier Punkte, denn bis auf wenige Ausnahmen enthält das Buch nur Beschreibungen von aktuell erhältlichen Parfums. Wer wie ich auch 'ausgestorbene' Düfte liebt, muss auf seine eigene Nase vertrauen... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Bibel des Guten Geschmacks in der Welt der Parfüms, 21. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The Guide (Gebundene Ausgabe)
Wer keine Ahnung hat, was ein gutes und ein schlechtes Parfüm ausmacht, ran an dieses Buch und testen, testen, testen.
Es mag schon mal auch verletzend sein, wenn Luca Turin einem sein Lieblingsparfüm madig macht, da hat man Lust, das Buch
in die Ecke zu pfeffern. Wenn es einem jedoch trotzdem gelingt, über die eigene Eitelkeit zu stehen, lernt man, das es auch Parfümmeister und Parfümpfuscher gibt. Ich habe so viele Düfte entdeckt, die in unseren Drogerien gar nicht angeboten werden und so fantastisch riechen, dass man heulen möchte. DANKE DANKE DANKE Luca für deine manchmal harte Worte!!!! PS: Ich konnte mich mehr mit den Rezensionen von Tanja Sanchez anfreunden, aber das mag daran liegen, dass ich als Frau ähnliche Präferenzen hege.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Alles Geschmackssache, 25. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The A-Z Guide (Taschenbuch)
Für Profis haben solche 'Guides' wohl allenfalls nur einen gewissen Unterhaltungswert - aber für Laien (wie z.B. mich) ist diese Form durchaus informativ und lesenswert. Zumindest bekommt hiermit einen 'Parfüm-Führer' an die Hand, mit dem man sich einen groben Überblick der wichtigen und nicht so wichtigen Duft-Kreationen verschaffen kann. Mangelnde Tiefe liegt bei so einem Format wohl in der Natur der Sache, wenngleich ich mir wenigstens die Angabe der Erscheinungsdaten und die grundsätzliche Dufteinordnung (Herren/Damen/Unisex) gewünscht hätte.

Der mitunter etwas überhebliche bis arrogante Stil der Autoren ist Geschmackssache - wie letztlich auch die Bewertung der Düfte. Aber wie gesagt, 'Perfumes: The A-Z Guide: The Guide' ist für mich ein nützliches Nachschlagewerk, das ich immer wieder mal konsultiere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Parfumvorlieben entsprechen immer dem pers. Geschmack und nicht dem Preis des Parfums, 2. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The A-Z Guide (Kindle Edition)
Schön, daß das bei einer berühmten Nase auch der Fall ist...

Da das Buch nur auf Englisch erhältlich ist, ist es etwas anstrengend zu lesen. Nichtsdestotrotz informativ und unterhaltsam. Es wäre schön, wenn es irgendwann mal ins Deutsche übersetzt würde.

Der große Schwachpunkt beim e-book ist, daß lange blättern muß, wenn man die Rezension zu einen bestimmten Duft sucht. Das ist in der gebundenen Ausgabe einfacher.

Für Parfumliebhaber ein interessantes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Sammelsurium von Kaufanregungen, aber lustig!, 14. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The Guide (Gebundene Ausgabe)
Das Buch gibt dem des Englischen mächtigen eine Hilfestellung, vermeintlich hervorragende Parfüms zu finden. Viele Redewendungen sind lustig, besonders die Verrisse. Wie auch sonst?

Andererseits sind wertfreie Informationen kaum vorhanden. Die Besprechungen sind weitestgehend Geschmacksurteile - es geht um Geschmack und letztlich um das Urteil. Von einem Autorenpaar, das das Paradigma herausgibt, Parfüm sei Kunst (kind of), hätte ich eine systematischere Bewältigung der Aufgabe erwartet. So finden sich, um im Bild zu bleiben byzantinische Mosaikbilder neben Rembrandt, Picasso und Lüpertz. Hier wäre ersteinaml das Auffinden von Zusammenhängen nützlich. Wie ist die Parfüm-Kunst in sich strukuriert, und wie verhält sie sich gegenüber der Aussenwelt? Also wäre auch die Marktpräsenz eine Parfüms von Interesse, die Werbung dafür, die Demographie der Erwerber, Geschenk oder Eigenbedarf, Nutzung und so weiter.

Vieleicht ist es doch so, dass Parfümerie eher ein Handwerk ist, das in besonderen Fällen der Kunst nahekommt: Kunsthandwerk eben, auf ein bestimmtes Material oder Techniken beschränkt. Eine Aussage, die den Horizont des Menschen erweitern könnte, ist so nicht zu erwarten. Es geht um Gefälligkeit auf dem Markt, das Produkt wird in beliebiger Masse hersgestellt. Es soll die Eitelkeit des Kunden bedienen. Es bleibt nur, was dauerhaft gekauft wird.

Das im Hinterkopf ist das Buch ganz amüsant. Die Autoren geben sich redlich Mühe, ihren Geschmack, der sicher sehr gut ausgebildet ist, dem Leser nahezubringen. Ich habe allerdings den begründeten Verdacht, dass manche Parfüms nie 'getragen' wurden. Sofern aber ein Parfüm nur vom Teststreifen her bewertet wird, verzerrt sich das Bild fürcherlich. Selbst bei größter Erfahrung kann vom Teststreifen nicht auf die Präsenz eines Parfüms am Körper geschlossen werden. So sind manche sehr komplexe voll synthetische Mixturen (nur die auffälligsten: Tommy Girl, Missoni, Bulgari Black, Lauder Beyond Paradise) zwar interessant, aber am Körper für eine überwiegende Zahl von Menschen, nun ja, widerlich. Es stechen dann eben doch sehr eindimensionale Gerüche ganz bestimmter Chemikalien hervor, die auf Dauer - den Teststreifen kann man weglegen, den eigenen Körper nicht! - die Nase beschreien. Schließlich behauptet der federführende Autor Luca Turin, er selbst trage kein Parfüm mehr, und wenn doch, dann ein sehr schlichtes, pures Lavender Cologne. Ah ha!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Gewinn für jeden Parfumliebhaber, 7. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes (Taschenbuch)
Die Düfte sind gut beschrieben,auch viele sehr alte Parfums sind dabei, die bis heute nichts an Fascination verloren haben.
Gefällt mir gut,ich schlage immer wieder nach
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Good service, good item, 13. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The Guide (Gebundene Ausgabe)
Very good service, prompt delivery, in due time.
The item corresponds to the description and it is in very good shape.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Umfangreich aber nutzlos, 7. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfumes: The A-Z Guide (Taschenbuch)
"The guide" - dieser Teil des Buchtitels erhebt einen Anspruch, dem das Machwerk leider in keinster Weise gerecht werden kann. Ja, es ist umfangreich in der schieren Anzahl von erwähnten Düften, jedoch ist die überwiegende Mehrheit der Beschreibungen extrem kurz und beschränkt sich immer wieder auf nur einzelne Sätze. Längere Ausführungen finden sich nur bei den, im Verhältnis gesehen, wenigen Dften, die dem Autorenpaar ausnahmsweise zusagen. Und damit bin ich auch schon beim größten und ärgerlichsten Mangel des Buches angelangt - es handelt sich um eine völlig subjektiven Abriß und in den meisten Fällen sogar den Verriß zahlreicher Parfums der letzten Jahre, bzw. Jahrzehnte.
Die Ausführungen kann ich auch als humorgesegneter Mensch leider nicht als lustig empfinden, sondern lediglich als sarkastisch und oft nahezu zynisch. Das wiederum vermittelt einem schnell den Eindruck einer gewissen Arroganz seitens der Autoren, die hier auf vielen Seiten hemmungslos zelebriert wird. Auch das scheinbar völlig willkürliche Bewertungssystem, das dem Leser mittels einer variierenden Anzahl von vergebenen Sternen einen Richtwert angeben soll, erschließt sich einem in keinster Weise. Denn selbst die meisten Parfums, die mit beispielsweise 3 Sternen im mittleren Bereich angesiedelt sind, werden beinahe durchweg in Grund und Boden kritisiert und ihre Schöpfer nahezu beleidigt. Sicherlich gibt es gute und schlechte Düfte, aber die Wahrheit dürfte auch hier im Auge, bzw. der Nase des Betrachters liegen.
Wen es also interessieren mag was Luca Turin und Tania Sanchez von über 1000 Duftkreationen halten, der soll bedenkenlos zugreifen, wer sich aber so etwas wie ein Nachschlagewerk erhofft, das einem brauchbare Informationen bietet, ist mit anderen Titeln weitaus besser beraten!
Empfohlen sei an dieser Stelle die deutschsprachige Reihe "Parfüms" von Jacques Schumacher und Uschi Rollar, die zwar wesentlich weniger Düfte behandelt, aber qualitativ weitaus hochwertiger ist. Neben einer sehr schönen Aufmachung, mit zahlreichen, teils großformatigen Hochglanz-Fotos, wird hier eine neutrale und am Verkaufserfolg, sowie dem Ursprungsjahr orientierte Auswahl vorgestellt und in möglichst objektiver und informativer Weise umschrieben. Dies wirkt insgesamt doch erheblich professioneller und für den Parfum-Fan brauchbarer als "Perfumes - The A-Z Guide".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Perfumes: The A-Z Guide
Perfumes: The A-Z Guide von Tania Sanchez
EUR 10,91
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen