Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dokumentarisch wirkender Rachefilm
The Horseman ist ein australischer Film.
Drehbuchautor und Regisseur Steven Kastrissios liefert hier sein Erstlingswerk ab, aber was für eines!

Kurz zur Story: Christian (Peter Marshall) erfährt vom Tod seiner Tochter und erhält ein Tape, dass seine Tochter als Mitwirkende in einem Adult-Film zeigt.
Er begibt sich nun auf einen Roadtrip...
Veröffentlicht am 5. November 2010 von Dude

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen harter rachethriller aus down-under.
als christian's tochter vollgepumpt mit drogen tot aufgefunden wird bricht seine welt zusammen.
zu allem überfluss entdeckt er auch noch das sie kurz zuvor in einem porno mitwirkte
er dreht durch und macht sich auf, die verantwortlichen zur rechenschaft zu ziehen.
einer nachdem anderen muss erkennen das christian wild entschlossen ist den tot seiner...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2010 von Frank Linden


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dokumentarisch wirkender Rachefilm, 5. November 2010
Von 
Dude - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
The Horseman ist ein australischer Film.
Drehbuchautor und Regisseur Steven Kastrissios liefert hier sein Erstlingswerk ab, aber was für eines!

Kurz zur Story: Christian (Peter Marshall) erfährt vom Tod seiner Tochter und erhält ein Tape, dass seine Tochter als Mitwirkende in einem Adult-Film zeigt.
Er begibt sich nun auf einen Roadtrip und besucht die Mitwirkenden und Produzenten des Films, was für alle Beteiligten körperlich unangenehme Folgen hat...

Der Film bietet zwar grundsätzlich nichts Neues, aber die Erzählweise, die teilweise Rückblenden und zum Teil monochrom wirkende Bilder nutzt, wirkt ausgesprochen realistisch und lässt einen nicht kalt.

Der Hauptdarsteller liefert eine tolle schauspielerische Leistung, dem Regisseur gelingt es, den Zuschauer mit Christian fühlen zu lassen.
Die Gewaltszenen und Kämpfe sind ausgesprochen realitisch und intensiv in Szene gesetzt und vom Hollywood-Maintream meilenweit entfernt.

Der Film wirkt teilweise dokumentarisch, es wird auch immer wieder mal die Handkamera eingesetzt.
Das mag natürlich auch an dem bescheidenen Budget von 10.000 US$ liegen, die Bildqualität und auch der Ton sind dafür jedoch mehr als ordentlich, man darf natürlich hier keine Wunder erwarten.

Der Film hat zu recht einige Festival-Preise gewonnen.

Intensiv und bewegend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen harter rachethriller aus down-under., 29. Dezember 2010
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
als christian's tochter vollgepumpt mit drogen tot aufgefunden wird bricht seine welt zusammen.
zu allem überfluss entdeckt er auch noch das sie kurz zuvor in einem porno mitwirkte
er dreht durch und macht sich auf, die verantwortlichen zur rechenschaft zu ziehen.
einer nachdem anderen muss erkennen das christian wild entschlossen ist den tot seiner tochter zu rächen.

die darsteller sind zwar allesamt unbekannt, aber dafür machen sie ihre sache ganz ordentlich.
die dialoge sind ok.
die story ist zwar streckenweise recht hart inszeniert, aber in einigen passagen fehlt es an tempo.
die gewaltszenen sind recht bieder, das meiste spielt sich im kopfkino ab.
der soundtrack ist nicht das gelbe vom ei.

und wieder ein film der auf die welle der rache und selbstjustizfilme der letzten zeit aufspringt.
dieser b-movie kommt aber leider nicht über das mittelmaß hinaus.
wer allerdings auf eine solide rachestory lust hat sollte mal einen blick riskieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon das hinsehen tut weh, 12. November 2010
Die wenigen Kritiken, die es über diesen Film zu finden gibt, lassen es schon anmerken. Es ist ein Film, der nicht von jederman gesehen werden konnte.
Warum? - weil dieses seltene und harte Stück Zelluloid leider nur in wenigen Ländern veröffentlicht wurde.

Aber jetzt - Endlich in Deutschland angekommen und auf sehr wenigen Festivals gelaufen, erzählt uns "The Horseman" die brachiale Geschichte eines Vaters, welcher sich auf einer Odyssee durch Australien befindet um sich an den Peinigern und Mördern seiner Tochter zu rächen.

Kurzer Inhalt, knallharte Umsetzung. Ein beinharter Thriller. Schon das hinsehen tut weh.
Peter Marshall spielt unglaublich gut. Allein seine Stimme lässt uns erzittern. (Bezogen auf seine Originalstimme - Hoffe, die deutsche Synchronisation wird gut!!!)
Der geniale Soundtrack erledigt den Rest, um uns den Angstschweiß auf die Stirn zu treiben und uns um im Sofa festzukrallen.

Hier wird zwar bei den mitunter recht heftigen Taten nicht in gewaltpornografischer Manier drauf gehalten, dies tut der Wirkung dank der authentischen Inszenierung jedoch keinerlei Abbruch. Man kann zu jeder Sekunde mitfühlen bzw. mitleiden. Der Film überzeugt durch seine durchgängige Ernsthaftigkeit und lässt zu keiner Zeit auch nur ansatzweise einen Schimmer Humor zu. Ein starker, seltener Film und ein Psychothriller der Extraklasse, welchen es nicht so oft zu sehen gibt...

Macht Euch auf was gefasst...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nichts für schwache nerven, 11. November 2010
Von 
Mich interessiert vor allem ob diese Veröffentlichung ungeschnitten ist? Die angabe der Laufzeit von 96 minuten lässt darauf schliessen das diese Fassung geschnitten ist. Habe den Film mit einer Laufzeit von 99 minuten gesehen. Vielleicht ist auch die Laufzeit von 96 minuten auf dieser Veröffentlichung nur falsch? Vielleicht weiss das jemand? Zum Film: Wer schnörkellose Rachefilme mag ist hier sehr gut bedient. Es geht sofort los mit der Rache die an knallharten momenten nicht spart. Der Film bewegt und lässt bei den Betrachtern einen Eindruck zurück. Sei es Begeisterung,Verachtung, Schockierung oder ähnliches. Der Film ist Kontrovers und das ist gut so. Soll sich jeder selbst seine Meinung bilden ob man das gut findet was der "Gute" in diesem Film an den Mördern seiner Tochter macht. Der Film hat gute Darsteller,gute Atmosphäre und ist was das wichtigste ist nicht langweilig. Über die Thematik und ausführung der gezeigten Gewalt scheiden sich die Geister. Was bei 96 hours noch nach Hollywood aussah ist hier Budget abhängig handwerklich einfach und ohne grosse effekte gedreht wurden. Was aber den Film in seiner Art nicht schlechter macht sondern eher besser,wirkt so glaubhafter. Es lohnt sich aber nur wenn der Film ungeschnitten ist. Geschnitten wäre es nur eine verharmlosung der Story was bestimmt nicht im Sinne der Macher und der Zuschauer wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen kompromissloser und unangenehmer Racherfilm.., 17. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
B oder C Film las ich. Unlogisch, überflüssig, platt usw.
WTF?
Der Film ist ein fast dokumentatorisches anmutendes Meisterstück über Rache, Verzweiflung, Verletzung und Liebe.
Ein wirklich harter Film - Spaß macht der mir eigentlich nie!
Gleich vorweg - wer in dem Film eine Legitimation zur Selbstjustiz sieht, der hat nie glattgebügelte Hollywood Filme zum Thema gesehen... diese sind dann doch weit reaktionärer!
Dieser Film macht nicht Spaß, dennoch kann ich mich mit dem Hauptdarsteller identifizieren, manches was er tut, dass tut mir im Film weh, manches versteh ich, viel macht einfach Bauchschmerzen!
Großartig! Identifikation und Ekel.... so wird das Thema Selbstjustiz halbwegs gut beleuchtet. Cooles Drama, insgesamt sehr spannend, sicher auch unrealistisch teils.... hehe da muss nun kein Hollywood-Gucker jammern... Ist eine GESCHICHTE!
Trotz Drama und finsteren Hintergründen gibts Action, es bleibt spannend und musst mich nie langweilen...
zumindest im Bereich "Rachefilm" eine Perle!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Billig gemacht, 29. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
Billig gemachtes C-Filmchen. Schlechte Schauspieler, schlechte Kameraführung, wirre Rachestory ohne Hand und Fuß. Man sollte sich die Zeit und das Geld für den Film sparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wuchtig!, 5. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
Eine Wucht von einem Revenge Thriller!
Peter Marshall der Hauptdarsteller, spielt seine Rolle nicht, nein er Lebt sie!
Fesselnd, spannend,ehrlich,ernst, rauh & in seiner Gewaltdarstellung sehr real gehalten aber nie plakativ, zeigt uns Steven Kastrissios' erstlingswerk wie man auf anhieb einen volltreffer landet!
Sicher, das thema ist nicht neu aber realistisch gehalten & ist im gegensatz zu den reißerischen sprüchen auf dem Deutschen Cover kein Action übersätes Rachewerk indem ein wandelndes Waffenarsenal alles ummäht.
Nein, man fühlt mit Christian & fiebert bei jedem seiner auseinandersetzungen mit das er da jeh heile wieder rauskommt.
Ein ernstes stück Kino !
Wer mal wieder was aus dem Genre jenseits des Mainstream sucht , ist hier richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen gelungen, 8. März 2011
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
Im moment ist das Thema Rache granz groß geschrieben möchte keine Werbung hier machen aber wer darauf steht da kann ich Ihm nur Das Gesetz der Rache noch ans Herz legen.

Also ich finde diesen Film hier sehr gelungen der Hauptdarsteller kommt sehr real und glaubhaft rüber in seiner Vater und Racherolle.

Die ganze Geschichte wirkt real ja man merkt zwischen durch noch das ne doppelsynchro läuft mir ist es zumindest so gegangen wo sie zusammen im Hotelzimmer sind und die Nachrichten auf Deutsch und Englisch laufen aber es stört nicht weiter.

Am ende flaut der film ein wenig ab aber dann holt er aus zum spannenden endstoß am Ende das ich finde genial ist.

Kann mich naja meinen vorrednern wegen Gewalt nicht so anschließen das mag jedem selbst überlassen sein aber ich fand Hostel brutaler ;).

Also kann man den Film ruhig weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen man kann sich gut hineinversetzen........, 25. Februar 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
so verzweifelt wirkt der Vater, der hier seine Tochter auf brutalste Weise rächt.

NATÜRLICH bedient sich der Film einiger Klischees! Aber, wie nah ist die Story an der Realität (Anspielung auf die aktuellen Inzest Fälle und die vielen Pädophilen, die sich im online Chat tummeln!)
Keine leichte Kost für Eltern oder ein Elternteil, dessen Tochter mit Drogen vollgepumpt, in einem Porno mitspielt und danach an einer Überdosis stirbt und hilflos liegengelassen wird.
Dabei spielen seine eigenen Probleme ebenfalls eine Rolle. An Borderline erkrankt, wird er durch seine Wut so betäubt, dass er sich Schmerzen zufügen muß, um wieder Zugang zur Realität zu finden.

Trotz manchmal übertriebener Szenen, denn er scheint oft unmenschliche Kräfte zu besitzen, bangt man mit und wünscht sich, dass er bloß NICHT stirbt um seinen Rachefeldzug zu beenden, jedenfalls ging es mir so.

Mein Fazit: Kaufempfehlung, solange er noch nicht eingezogen wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lächerlicher Vertreter dieses Genre, 12. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: The Horseman - Mein ist die Rache (DVD)
Billig gemachtes, übermotiviertes C-Filmchen ohne Atmosphäre. Brutale Gewalt ist noch lange keine Garantie für Spannung. Ich mag das Genre ("Rache") eigentlich sehr, aber dieser Film enttäuscht in jeder Beziehung. Die Schauspieler sind schwach, die Story überzeugt nicht. Alle schmuddeligen Klischees der Pornoindustrie werden bedient. "The Horseman" ist zudem ein ganz bedauerlicher Fall von kreativen Unvermögen. Ein Beispiel: schwarze Plastikplane wurde über die Autoseitenfenster geschlagen, damit der Zuschauer nicht merkt, dass das Fahrzeug nicht wirklich durch die Nacht fährt... Die blutigen Gewalts- und Kampfzenen wirken oft nur bemüht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Horseman - Mein ist die Rache
The Horseman - Mein ist die Rache von Peter Marshall (DVD - 2010)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen