Kundenrezensionen

17
4,1 von 5 Sternen
The Fire Remains
Format: Audio CDÄndern
Preis:18,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2010
Die Jungs von Blind liefern mit THE FIRE REMAINS ein mehr als solides Zweitwerk ab.
Schon das Debütalbum war eines der besten, welches je veröfffentlicht wurde. Doch die Vier schaffen es, selbst dieses noch zu toppen.
Es wurde noch mehr auf die Melodien und die Arrangements geachtet- man merkt, dass die Jungs zielstrebig ihren Weg gehen. Hier hat jemand sich im Proberaum noch wirlich ernsthafte Gedanken über das Songwriting und das Konzept zum Album gemacht.
Zwar ist das Zweitwerk deutlich ruhiger ( reifer) ausgefallen, jedoch versprüht es zu jdem Zeitpunkt den typischen BLIND Charme. Hier lohnt es sich definitiv, sein Geld zu investieren. Unterstützt eine deutsche Band, die es wirklich vedient hat!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Januar 2013
Wer das gleichnamige Debütalbum von Blind noch in den Ohren hat, wird mit "The Fire Remains" sicher so seine Probleme haben, war das Erstlingswerk dieser deutschen Band doch ein echter Knaller. Druckvolle Riffs, gepaart mit genialen Ideen und einem kraftvollen und ausdrucksstarken Gesang. Das neue Album lässt aber leider viel von der Kraft und Energie des Vorgängers vermissen. Mit der gefühlvoll, kuscheligen Ballade "Half A Dream Away" hat diese Scheibe sicher einen echten Höhepunkt. Was aber bleibt hängen wenn man die erste Rotation der zwölf Tracks hinter sich hat? Höchstens ein wohlwollendes Gefühl von "ganz nett", oder eher eine gewisse Enttäuschung über eine dreiviertel Stunde beiläufige Musik ohne viele Höhen und Tiefen. Alles in allem ist dieses Album gut hörbar, mehr aber auch nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich halte ja rein gar nichts von Lokalpatriotismus, doch die aus meiner Region stammende Andernacher Band Blind hat mich schon mit ihrem Debüt "Blind" echt erwischt, da es einfach gute, moderne Rockmusik ist. Leider erschien die Scheibe noch bei Virgin, die dann von der EMI geschluckt worden sind und so lief das Album meiner Meinung nach trotz irrem Potential nur "unter ferner liefen". Vielleicht hat sich die Band das auch gedacht und deshalb alles selbst in die Hand genommen, auch Booking nebst Management, ein Label gegründet und ein neues Werk mit dem trotzigen Titel "The Fire Remains" aufgenommen. Das einfache, aber effektive Flammencover, was an ein Schild erinnert, passt da perfekt. Perfekt tönt auch die satte Produktion für die man (wieder) Vincent Sorg engagierte, der das mit Gitarrist Fabian erledigte.
Im Vorfeld gab es Gerüchte, dass die Band endlich den Durchbruch schaffen wolle und mehr Mainstream-Rock machen wird. Durch den Beitrag zum Soundtrack des Teeniefilms "Gangs" und Umsetzung der Fremdkomposition "Half A Dream Away" (auch auf dem Album) mit entsprechendem Airplay und Videoeinsatz ist klar, dass solche Gerüchte aufkommen.
Nachdem der Opener "Don't Think So" noch echt rockt, wird es etwas soft. Mehrere Balladen, melancholische Songs und eine Popnummer wie "Time Is Running Out" sind schon etwas gewagt. Mit "Room Without A View" wird in der Mitte auch mal wieder Gas gegeben. Blind haben das Glück oder Talent gute Songs zu schreiben. Steve Joachim ist ein klasse Sänger, der nicht nur alle paar Wochen sein Outfit ändert, sondern auch einfach alles singen kann. Potential und internationales Flair haben alle Songs zu jeder Sekunde und retten diese Scheibe auch vor einem Verriss, da ich mir auch gerne mal eine poppige Alternative-Rock Scheibe rein pfeife - solange sie gut ist.
"The Fire Remains" ist jetzt schon meine "Lieblings-Schnullirock"-CD 2010!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Oktober 2011
Tolle CD, nette Gruppe. Bin bei GZSZ drauf aufmerksam geworden.Bestellt, gehört und sehr zufrieden. Dazu noch eine superschnelle Lieferung originalverpackter Ware!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. März 2013
super Preis-Leistung. Klasse Musikwerk der Jungs, auch als Zweites Machwerk! Da kann man nich meckern! Rocken ordentlich ab wie es sich gehört! Klarer Musiktipp!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2010
2008 bin ich über die Toten Hosen-Page zu Blind gekommen, da sie auf deren Hauptseite empfohlen wurde. Als ein objektiver Musikhörer habe ich direkt mal reingehört und war ab da direkt von der Band überzeugt! Die erste Platte ging ja von vorne bis hinten echt richtig gut ab, 2-3 ruhigere Lieder eingeschlossen.
So hörte ich sie rauf und runter und habe dann mitbekommen, dass ein neues Album am Start sein wird, was sofort gekauft wurde. Und ich kann nur sagen: Das Warten hat sich absolut gelohnt!! "The Fire Remains" unterscheidet sich auf jeden Fall von "Blind", aber für mich sogar noch etwas positiver. Es hat wirklich nochmal eine Weiterentwicklung stattgefunden, die für mich im Song "I've been alone" gipfelt. Dieser Song hat alles, was eine geile Rockballade braucht! Und so höre ich nun auch dieses Album im Auto wieder rauf und runter und freue mich, von dieser talentierten Band noch viel zu hören!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2010
Endlich das zweite Album für alle Blind-Fans der ersten Stunde natürlich ein Muss!

Aber auch für Leute die Blind noch nicht kennnen lohnt es sich einmal reinzuhören.
Etwas zurückhaltender als das erste Album aber trotzdem super gelungen.

Von Rock bis Ballade ist für jeden Geschmack etwas dabei. Einfach nur zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2010
Ein schönes zweites Album von der deutschen Band Blind. Die Jungs haben echt talent. Schon das erste Album war ein Erfolg und auch das zweite ist genial und vor allem sehr abwechslungsreich. Da ist für jeden ein Titel drauf, der gefällt. Klasse Aufnahmen und gute Qualität:)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. September 2010
Es gab bis jetzt Musikalisch im Jahr 2010 nichts begeisternes zu begrüßen, doch das hat mit diesen Album ein ende.
Es ist mit vielen schönen Texten und Melodien mein Album 2010.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2010
Nun, ich persönlich kenne die Band schon seit 2006 , sprich vor dem ersten Album. Live gesehen habe ich die Jungs aber erst 2008 auf der Break Away Tour. Ich liebte schon beim ersten Album die unbeschwerte Leichtigkeit der Songs. Allerdings muss man dazu sagen, dass sich die Band wirklich sehr extrem weiterentwickelt hat.
Angefangen beim ersten Album mit rockigen fetzen wie "Triple X" oder "People" gab es aber auch damals schon ganz andere Songs wie z.B. "Break Away" den man schon fast in die Emo Szene einstufen könnte. Schon 2008 gab die Band ja bekannt, dass sie schon am nächsten Album arbeiteten und spielten die neuen Songs teilweise auch schon live. Man musste sich als Fan wirklich sehr lange gedulden, bis die Band wieder etwas von sich hören ließ. Als die Jungs im Oktober 2009 dann den Soundtrack "Half a dream away", der auch auf dem Album ist, zum Disney-Film "Gangs" von den Ochsenknecht Brüdern gemacht hat, waren sie schon so gut wie zurück. Mit vielen Diarys aus dem Studio auf Youtube wurde die Wartezeit für die Fans verkürzt. Im September 2010 kam schon die Single "Don't think so" und anschließend endlich das Album. Ich persönlich finde, dass das Album sowohl von Cover als auch Inhalt perfekt abgestimmt ist. Meine Lieblingssongs sind so ziemlich alle, aber am besten gefallen mir die Songs:

- Teenage Dreams
- I've been alone
- On the edge.

Die Band ist generell ruhiger und mainstreamiger geworden, was ihr aber auch besser steht. Jedoch sind auch noch Songs auf der Platte, die stark an das erste Werk erinnern, wie zum Beispiel "On the Edge" oder "I wish I could be you"

Das Warten hat sich gelohnt. Mit dem eigenen Label ist auch die Band besser geworden und ich will jedem hier dieses Werk ans Herz legen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Blind
Blind von Blind (Audio CD - 2008)