Kundenrezensionen

48
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2011
Ich habe lange Zeit die Diskussionen im Internet verfolgt, wer denn diese alten
Filme noch zu Hause hat, wann sie vielleicht wieder im ZDF ausgestrahlt werden
sollen und in welcher Version dies dann geschehen wird.
Die Nachricht, dass sich das kleine Label Pidax Film der Veröffentlichung einer
DVD-Box annehmen will, hat in diesen Kreisen für viel Freude gesorgt.

Die Qualität ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Es ist mir ebenfalls in zwei
oder drei Szenen ein Längsstreifen im Bild aufgefallen und natürlich muss man
mit dem 4:3 Formal vorlieb nehmen. Nicht verstanden habe ich, dass bei allen drei
Filmen der Abspann, der über ein Standbild der letzten Szene läuft, verzerrt dargestellt
ist. Da das den Film nicht betrifft, ist das in Ordnung aber für mich nicht verständlich.
Der hervorragende Klang von Musik und Sprache hat mich außerordentlich überrascht.

Zusätzliche Szenen, die so in den ZDF-Fernsehversionen nicht vorkamen, waren
interessant zu entdecken, schienen mir aber teilweise aus gutem Grund herausgeschnitten
worden zu sein, da sie mir schauspielerisch und inhaltlich etwas flach erscheinen.

Die Filme haben natürlich in erster Linie einen besonders hohen Wert für diejenigen,
die sie als Kinder oft gesehen haben. Dennoch kann man meines Erachtens ganz objektiv
sagen, dass es sich um wunderschöne Naturaufnahmen handelt, sehr lustige und
unterhaltsame Tierszenen, eine sehr schöne und eingängige musikalische Untermalung
und eine überwiegend sehr reale und glaubhafte Geschichte.

Es gibt in den Filmen natürlich Merkmale, wie sie für amerikanische Filme sehr typisch
sind. Dennoch lastet auf ihnen nicht der teilweise unerträgliche Kitsch von Hollywood
Produktionen und der Darstellung von allzu perfekten Charakteren.
Ich habe es als sehr angenehm empfunden noch mal Filme zu sehen, die ganz gewöhnliche
(amerikanische) Menschen zeigen, die nachvollziehbar reagieren und sympathisch wirken.

Es hat mir ebenfalls gezeigt, dass eine schlichte DVD in gewöhnlicher Qualität absolut geeignet
ist um zu unterhalten und zu erfreuen.
Die Jagd nach dem letzten Pixel und der modernsten Technik ist auf Dauer sehr ermüdend und
führt nicht notwendigerweise auch zu einem schöneren Filmabend.
Auch wenn Filme wie Avatar auf BluRay einen besonderen Reiz ausmachen und toll anzusehen
sind, sollte man nicht anfangen an alle Filme die in den 100 Jahren davor produziert wurden,
den gleichen Anspruch an Bild und Ton zu stellen. Beides hat auch heute seine Berechtigung!

Besonders für Kinder ist diese spannende und lehrreiche Filmserie sehr zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2011
Die Abenteuer der Familie Robinson sind drei wunderbare Filme für die ganze Familie.

Familie Robinson kehrt der Großstadt den Rücken, da ihre Tochter Jenny Asthma hat und sich der Zustand stetig verschlimmert. In den Rocky Mountains angekommen, warten viele kleine Abenteur auf die Familie, schließlich müssen auch die Kinder erst lernen, mit den Gefahren der Wildniss umzugehen. Besonders schön sind die Stellen mit Buck, einem lustigen Gesellen, der in den Bergen nach Gold schürft und der Familie hilfreich zu Seite steht. Dank der zahlreichen Naturaufnahmen mit vielen kleinen und großen Tieren sind die Filme einfach unvergesslich, was sicherlich nicht zuletzt an einem der bekanntesten Naturfilm-Produzenten Arthur R. Dubs liegt.

Wer die Wildnis Amerikas liebt und auch ein wenig Spaß und Abenteur, kommt hier voll auf seine Kosten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2012
Ich bin mit den Geschichten der Familie Robinson aufgewachsen und habe sie mit meiner Familie zu Weihnachten zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder angesehen. Sooo schön! Hatte die DVDs ewig lang gesucht und endlich gefunden.
Noch immer spannend, lustig und rührend! Wir haben viel gelacht, hatte unzählige "aaahhh, stimmt.....so war das" Erlebnisse und das gute Gefühl ein alte Familientradition wieder aufleben zu lassen.
Einfach perfekt für einen kalten, grauen Tag auf der Couch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2011
Sehr zu empfehelen ! Eine Komposition aus Familienwerten, Freundschaft, wundervoller Schöpfung in Flora &. Fauna und auch Spannung kommt nicht zu kurz ! In unserer Familie mit 3 Kindern zw. 9 - 13 J. ein echter DVD - Liebling !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Alle drei Teile in einer Komplettbox mit Wendecover. Der DVD-Einschuber aus Pappe ist aber leider nicht sehr Stabil.

Auch kein Grund zur Freude:
Der erste Film ist im 1.66:1 Bildformat, um es dem 16:9er Fernseher anzupassen fehlt oben und unten etwas vom Bild. Die anderen zwei Teile sind im 4:3er Format.

Die Bildqualität ist auch nicht zufriedenstellend, manche Bilder sind scharf, andere nicht. Hin und wieder tauchen von oben nach unten Streifen auf, wie man sie von ganz alten Filmen kennt, sowie Schnittpunkte oben rechts. Die Farben jedoch sind erfreulich.

Der Ton in Deutsch und Englisch ist Mono und außer bei der Doku als Bonusmaterial gibt es keine deutschen Untertitel.

Normalerweise müsste ich dafür bei meiner Bewertung 2 Sterne abziehen. Warum ich trotzdem 5 Sterne vergebe, dazu später!

Die drei Filme:

- Die Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis
USA 1975, ca. 93:50 Minuten

- Weitere Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis
USA 1978, ca. 99:40 Minuten

- Noch mehr Abenteuer der Familie Robinson in der Widnis
USA 1979, ca. 93:59 Minuten

HANDLUNG:
Los Angeles 1975. Seine 10-jährige Tochter Jenny (Holly Holmes, ab Teil 2: Heather Ratray) hat ein Lungenleiden; liegt es am Smog?
Um dieser schmutzigen, lärmigen und unbefriedigender Metropole zu entkommen, wagt ihr Vater der Bauarbeiter Skip Robinson (Robert F. Logan) den großen Schritt.

Zusammen mit seiner Tochter sowie seiner Frau Pat (Susan Damante Shaw), dem 8-jährigen Sohn Toby (Ham Larson) und dem Familienhund Kress, auch Räuber genannt, packen sie ihre sieben Sachen und ziehen in die abgelegene Gegend der Rocky Mountains.

Dort errichten sie sich eine neue Existenz in Form eines behaglichen Blockhauses an einem kristallklaren See.
Durch die gesunde Bergluft erstarkt die erkrankte Jenny und alle sind bis jetzt mit ihrer neuen Lebenssituation zufrieden

Ein Trugschluss!

Denn die Wildnis steckt voller Gefahren. Zwar erhalten sie wertvolle Tipps vom alten Goldsucher und Fallensteller Boomer (George "Buck" Flower, gest.: 18. Juni 2004), doch Bären und Wölfe machen ihnen das Leben zur Hölle. Besonders wenn das lebensnotwendige Funksprechgerät kaputt geht!

Als die Familienmutter resigniert aufgeben will, muß die ganze Familie eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

FILME:
Die Filme sind durchweg spannend erzählt, getragen von den tollen Darstellern. Es gibt herrliche Natur- und Tieraufnahmen, verbunden durch eine angenehme Musik. Viele witzige Momente werden gepaart mit atemberaubender Action.

PERSÖNLICHE BEMERKUNG:
Ich hatte die drei Filme auf abgenudelten Videokassetten. Als ich sah, daß es sie auf DVD gibt, wünschte ich mir die Box von meiner Mutter zu Weihnachten und bekam sie auch, Danke Mama!

BEWERTUNG:
5 abenteuerliche Sterne. Trotz meiner berechtigten Ärgernisse steht für mich in diesem Fall die Unterhaltung klar im Vordergrund!

FAZIT:
Diese 70er-Jahre Filme sind aus meiner Sicht die perfekte Unterhaltung an einem verregneten Sonntag, für die ganze Familie, auch wenn sie laut FSK erst ab 6 Jahren freigegeben ist!
2222 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis - Komplettbox

In der Reihe der "Pidax Film Klassiker" kommen mit dieser stimmig umgesetzten Box alle Filme dieser unvergänglichen und einzigartigen Trilogie zur Veröffentlichung auf DVD. Ich kannte diese drei abendfüllenden Spielfilme zuvor noch nicht und wurde erst durch die Empfehlung von Freunden auf sie aufmerksam. Nun nachdem ich sie mir angesehen, ach was sage ich, förmlich verschlungen habe, kann ich die vielen Fans, welche diese von 1975 bis 1979 entstandene Filmreihe hat, nur allzugut verstehen.
Hier sind es einmal wirklich keine nur vollmundigen Versprechen, wenn die Filme als "Synonym für gute Familienunterhaltung" angepriesen werden.

Schon die Aufmachung der Komplettbox zeigt sich gelungen und wirkt wertig. In einem in Hochglanzoptik gefertigten Pappschuber finden sich in drei Einzel-Slim-Case verpackt die DVDs dieser Veröffentlichung stilvoll und sicher verpackt. Dabei bietet jedes der Slim-Case ein Wendecover an, welches den FSK-Hinweis auf Wunsch verschwinden lässt. Nett ist auch, dass neben einer Inhaltsangabe und den Informationen zu Cast und Crew bei jedem der drei Filme, zudem alle Cover mit wechselnden stimmungsvoll gehaltenen Bildmotiven gestaltet wurden.

Das Besondere und diese Trilogie so Auszeichnende, sind die Werte die sie vermittelt und das ganz und gar ohne streng erhobenen Zeigefinger und dabei zu sehr in das klischeehafte abzudriften. Die zusammen mit den erlebten spannenden Abenteuern der Familie Robinson gezeigte fantastische Natur und die herrlichen Tieraufnahmen lassen einem diese Trilogie einmal gesehen, nie wieder vergessen.

Bei jedem der drei Filme übernahm ein anderer Regisseur die Spielführung. Während es bei dem 1975 fertiggestellten "Die Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis" Filmregisseur Stewart Raffill war, übernahm diese Aufgabe beim zweiten Film "Weitere Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis", aus dem Jahr 1978, dann Frank Zuniga. Bei dem dann 1979 produzierten dritten Film der Reihe mit dem Titel "Noch mehr Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis", nahm Jack Couffer im Regiestuhl Platz. Obwohl die Regisseure wechselten und gerade zwischen dem Dreh des ersten und zweiten Films einige Jahre vergingen, wird die Geschichte der Familie dennoch bündig und anschließend erzählt.

Sicher auch mit ein Grund hierfür und das insgesamt schlüssige Konzept bei dieser Trilogie dürften die allesamt überzeugend in ihr aufspielenden Darsteller sein. Mit Susan Damante Shaw und Robert Logan in den Rollen von Mutter "Pat" und Vater "Skip Robinson" fand man zwei diese Aufgabe authentisch und glaubhaft verkörpernde Darsteller. Die Rolle des kleinen Sohnemanns, die von "Toby Robinson", wurde in allen drei Filmen von Ham Larsen gespielt. Während seine etwas ältere Schwester "Jenny" im ersten Film noch durch Hollye Holmes dargestellt wurde, war es in den dann beiden folgenden Filmen Heather Rattray, die diesen Part übernahm. Die Rolle des kauzigen und seinem störrischen Maultier "Nora" ständig hinterherjagende "Boomer", wurde von dem inzwischen auch schon wieder seit 2004 verstorbenen Schauspieler George Flower verkörpert.

Nicht vergessen werden darf Familienhund "Kress", der zusammen mit der kleinen Familie aus dem hektischen Großstadtleben von Los Angeles hin in die entlegene Wildnis gezogen ist. Er ist stets da für seine Familie und schreckt nicht einmal vor Kämpfen mit einem Puma, Wölfen und sogar Bären zurück, wenn es gilt diese zu beschützen. Bär "Simsen" hingegen ist ein Freund der Familie geworden und schaut gerne für ein Leckerli vorbei.

Die Gesamtlaufzeit aller drei Filme beträgt laut Cover um die 290 Minuten. Auf dem Cover wird zwar für alle Filme ein Seitenformat von 4:3 angegeben, was allerdings nur auf den zweiten und dritten Film zutrifft. Bei mir zeigt der erste Film, zumindest im Gegensatz zu den beiden anderen, während der Wiedergabe oben und unten schwarze Streifen. Überraschend gut erhalten wirkt im Gesamteindruck das Bild in seiner zu erlebenden Qualität bei allen drei Filmen.

Kleinere Mängel sind bisweilen aufgrund des Produktionsalters mit den damaligen technischen Möglichkeiten vorhanden aber machen sich nicht großartig störend bemerkbar. Die Schärfe wie auch der Kontrast ist beinahe durchgängig in gut gesetzten Werten und Einstellungen zu erleben. Auch die Farben präsentieren sich fast während der gesamten Laufzeit aller drei DVD mit guter Intensität und bis auf wenige ausnahmen auch natürlichen Tönen. Mechanische Verschmutzungen oder auch Beschädigungen an dem betagten Filmmaterial fallen kaum auf. Im abschließenden Urteil empfinde ich die hier zu erlebende Bildqualität als mehr wie nur gut.

Die DVD-Menüs zu allen drei Filmen wurden einheitlich mit einigen Animationen und zu hörender Hintergrundmusik gestaltet. Unmittelbar nach Einlegen der jeweiligen DVD in den Player kann über "Film Abspielen" mit der Wiedergabe begonnen werden. Eine sich in einem weiteren Fenster öffnende "Kapitelauswahl" ermöglicht Kapitelsprünge und Szenenzugriffe. Über die "Sprachauswahl" gelangt man in ein hierfür vorgesehenes Menü.

Wirklich schön ist, dass, obwohl die Filme nun auch schon wieder vor einigen Jahrzehnten fertiggestellt wurden, sich auf der dritten DVD dennoch einiges Bonusmaterial findet. So gibt es zu jeden der drei Filme einen um die zwei bis zu drei Minuten laufenden Kinotrailer zu sehen. "Das Lebenswerk des Produzenten Arthur R. Dubs" wird in einer um die elf Minuten laufenden filmischen Dokumentation im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln vorgestellt.

Tonbewertung:

Auch der Ton von allen drei DVDs dieser Veröffentlichung gibt Grund zur Freude. Nicht nur dass er qualitativ ähnlich gut wie auch schon das zur Ansicht kommende Bild wirkt. Er kommt zudem in der deutschen Synchronfassung sowie mit dem englischen Originalton der Produktion, je nachdem was gewünscht wird, zu Gehör. Der in beiden Sprachfassungen als Dolby digital 2.0 vorliegende Ton ist dabei in seinen Dialogen fast immer gut verständlich. Das Grundrauschen hält sich erfreulich zurück und sowohl vom Volumen wie auch dem Klang ist er relativ ausgeglichen und konstant. Untertitel finden sich leider bei keiner der beiden Tonspuren von den DVDs.

Gesamteindruck:

Für mich war es ein wahres Fest diese Filme zum allerersten Male erleben zu dürfen. Sie schaffen es also auch noch heute genauso zu faszinieren und neue Zuschauer für sich zu gewinnen, wie sie noch immer die Herzen der Kinder von einst schaffen zu erreichen. Im wahrsten sinne des Wortes zeitlos liebenswerte und unvergängliche Filme für die einmal wirklich ganze Familie. Eine be- und verzaubernde Film-Triologie, die wirklich überaus empfehlenswert ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. September 2013
Ich kannte nur den ersten Teil dieser 3 teiligen Filmreihe. Ich wuste nicht das es insgesamt 3 Teile gibt. Die Filme um die Familie Robinson gehören aus meiner Sicht zu dem besten was je zum Thema Abenteuer und Wildnis gedreht wurde. Das besondere an den Filmen ist das der erste Teil genau in meinem Geburtsjahr gedreht wurde. Das tolle ist das man die Filme mit der ganzen Familie sehen kann. Kann die Filme nur empfehlen. Auch Tierfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Schade das man nur 5 Sterne vergeben kann. Aus meiner Sicht haben die Filme 10 Sterne verdient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juli 2014
Nachfolgende Rezension fand ich im News-Ticker Nr. 328 vom 11. Juli 2014 des TITANIC-MUSEUM-GERMANY. Ich stimme dem voll und ganz zu.

(Zitat:) ,,Jetzt hat das warten ein Ende, denn endlich gibt es die drei Spielfilme der „Familie Robinson“ in einer Komplettbox auf DVD. Die Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten, als eine US-Familie vom grauen lauten Alltag genug hat und beschließt mit Kind und Kegel in die Wildnis der Rocky Mountains auszuwandern und fortan dort zu leben, von dem was man selbst anbaut und sich erarbeitet. So also auch bei der Familie Robinson, die durch ihre Umsiedelung fortan abwechslungsreiche und spannende Abenteuer in der Wildnis erlebt. Selbst für die Kinder bringt das neue Leben immer wieder etwas Neues. Die Filme liefen in den 1970-er Jahren im ZDF und waren äußerst erfolgreich und beliebt, was man auch heute noch merkt, falls die Filme mal zufällig wiederholt werden! Die 3-er Komplettbox beinhaltet auf DVD 1 „Die Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis“ (aus dem Jahre 1975), auf DVD 2 „Weitere Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis“ (aus dem Jahre 1978) und auf DVD 3 „Noch mehr Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis“ (aus dem Jahre 1979). Das Set beinhaltet zudem auch eine Doku über den Produzenten dieser Filme, wie eine Art „Making of“. Zudem sind die Original US-Kinotrailer als Bonus dabei. Was noch heute bei den Filmen erfreut, sind die herrlichen Landschafts- und Tieraufnahmen. Auch die Darsteller wirken frisch und natürlich, man fühlt sich bei den Robinsons also sehr wohl. Ein Filmvergnügen für die ganze Familie und ein Muss für jede Filmsammlung! Das große Plus: Die DVD's bietetn als Sprache sowohl die deutsche, aber auch die englische Originalfassung an. Da kann man dann den Robinson auch mal auf Englisch bei ihren Abenteuern bewohnen. Die Darsteller sind:Robert F. Logan, Susan Damanthe Shaw, Heather Rattray, Hollye Holmes, Ham Larsen und George „Buck“ Flower. Letzterer wird in der deutschen Fassung übrigens von Hans Hessling gesprochen, der deutschen Stimme von „Catweazle“. + + +"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Juli 2014
Dass diese Filme nun auch im deutschsprachigen Raum erhältlich sind, ist in jedem Fall ein dickes Lob wert. Filme wie diese versprühen einfach einen ganz eigenen Charme verglichen mit heutigen Produktionen.

Der geneigte Leser meiner Rezension möge mir verzeihen, dass ich hier nicht auf Inhalt und Beschaffenheit der DVDs eingehe, da dies nun schon zu Genüge in vorangegangenen Rezensionen der Fall war.

Vielmehr möchte ich mich kurz zum oftmals angesprochenen Thema "Bildqualität" auslassen.

Oftmals bekommt man, wenn man die Bildqualität älterer Filme bemängelt von anderen Rezensenten zu hören, dass man doch bitte das Alter der Filme bedenken solle.

Die Bildqualität mit dem Alter der Filme angesichts heutiger technischer Möglichkeiten zu rechtfertigen, ist leider nicht immer ganz richtig:
der erste Teil wurde vor einiger Zeit restauriert und in brillianter Bildqualität auf 3SAT gesendet. In dieser Version wurde tatsächlich das Maximum an Detailschärfe und Farben herausgeholt und der Film erstrahlte wirklich in einer Pracht, als wäre er erst vor kurzem gedreht worden.
Leider ist diese Version nicht auf den DVDs enthalten. Von daher ist die Kritik an der Bildqualität völlig gerechtfertigt. Außerdem wurde im ersten Teil nicht gecroppt, was dazu führt, dass in einigen Szenen die Mikrofone ins Bild hängen. Hier hätte man schon etwas konsequenter vorgehen können.

Trotzdem sind die DVDs natürlich trotzdem den Kauf wert, denn die Filme selbst sind über jeden Zweifel erhaben, bieten wunderbare Familienunterhaltung und sind natürlich auch in einer nicht 100%igen Bildqualität zu genießen, denn schlussendlich definiert sich die Qualität eines Filmes in erster Linie an der Produktion selbst.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2010
Endlich wurden die Filme veroeffentlicht! Denn auf Video haben sie es hierzulande damals nicht einmal geschafft.

Der zweite, wie der dritte Film liegen hier im originalen 4:3-Format vor. Beim ersten Film wurde irgendwie gemurkst! Muss im Original auch 4:3-Format gewesen sein. Aber: Hier wurden leicht transparente Balken drueber gelegt. Ja man kann gewisse Konturen vom Bild noch hinter den Balken weiter verlaufen sehen. Und wenn die alte Holzhuette das erste Mal zu sehen ist, erscheint nur diese eine Scene in 4:3. Davor und danach diese halbtransparenten Balken. Wie kann man das so veroeffentlichen?

Gott sei dank habe ich den ersten Teil damals auf ZDF HD aufgenommen. Dort wurde er im richtigen 16:9-Format ausgestrahlt. Und durch die hochskalierung ist das Bild da auch noch besser. Teil 2 und 3 wurden seit Jahren nicht mehr ausgestrahlt. Gut sie jetzt auch in toller Qualitaet zu besitzen.

Wer die Filme mag kann bedenkenlos zugreifen. Die (Bild)Formatfehler sind nicht enorm stoerend. Dafuer stimmt hier auch absolut der Preis!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden