Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen45
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
35
4 Sterne
10
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,09 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. September 2010
Schon mit der E.P./Single haben mich die jungen Schweden sehr beeindruckt, aber mit dem aktuellen, neuen Album haben sie mich nun endgültig in der Tasche und es bleibt abzuwarten ob sie live eine ähnliche Wirkung entfalten können. Aber alles der Reihe nach...

Was unterscheidet Royal Republic von den tausenden anderen skaninavischen Aufmüpf-Bands? Vielleicht die unorthodoxe und frische Neuzusammenstellung ihrer Einflüsse und das daraus resultierende Klangkonstrukt. Für Classic Rock ist es definitiv zu alternative (Allein der Gitarrensound würde mich normal davonlaufen lassen, aber hier passt er perfekt und gibt sogar noch ein Sahnehäubchen oben drauf.), für Alternative Rock ist es zu straight und nachvollziehbar. Für Punk zu sortiert und für Poprock einfach zu wild und durchgedreht. Für Unterhaltungsmusik hat es zuviel Ironie und Tiefgang und dennoch ist es das pure Gegenteil von ernsthaftem, nachdenklichem Philosophenrock.

Es gibt hier viel Therapy?! und Faith No More, aber auch Monster Magnet und Tito & Tarantula. Nicht eine komplett andere Baustelle als die The Hives und Mando Diao aber noch längst nicht so typisch wie die Hellacopters oder die Backyard Babies.

Klassisches zwischen die Stühle setzen also, was grundsätzlich den Hörer herausfordert und ihm abverlangt sich auf den Spagat einzulassen. Und das ist in diesem Fall sehr gut so und lohnenswert hoch drei!

Hat man erstmal kapiert das die Gegensätze eigentlich nicht gegeneinander spielen sondern sich die Hand reichen, dann kann man ein vergleichbares Schlüsselerlebnis haben wie damals bei Waltari. Eben weil es bei We Are The Royal" nicht um angeberisches Beweisen geht sondern um das Einbetten in fabelhafte Ohrwurmsongs von hoher Güte.

Royal Republic haben das Zeug dazu die neuen Therapie?! zu werden und die Jugend wie auch junggebliebene Rocker zu begeistern, also wäre es einfach nur zu schön wenn sie es auf der Bühne auch bringen.

Zu lange musste man auf einen würdigen Troublegum" Nachfolger warten und mit Full Steam Spacemachine", All Because Of You", PresidentŽs Daughter", OI OI OI", Underwear"....hat man potentielle Hitsingles noch und nöcher.
55 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2011
Definitiv ist "We Are The Royal" das beste Album was es im Moment zu kaufen gibt!
Wer auf schnellen Rock bis teilweise Hardrock steht, für den is das Album nur zu empfehlen!
Noch mal ein persöhnliches Review zu einzelnen Songs:
"The Royal" 4* :Cooles Intro mit ordentlich viel Dampf!
__________________________________________________________________________________________________________________
"Presidents Daughter" 4* :Nicht unbedingt mein Lieblingslied ausm Album aber denoch cooler Song mit lustiger Story
__________________________________________________________________________________________________________________
"Full Steam Space Machine" 5* :Absoulutes Lieblingslied! Geiles Lied mit geilem Text und Ohrwurm-Melodie, bei dem es am Ende dann noch richtig abgeht!
__________________________________________________________________________________________________________________
"Tommy-Gun" 5* :Definitiv eines der besten Lieder, welches auch auf Platz 1 der MTV-Rochcharts war!
__________________________________________________________________________________________________________________
"Underwear" 5* :Zweitbestes Lied des Albums! Zwar sehr kurz, aber mit geiler Melodie und Hitpotential!
__________________________________________________________________________________________________________________
"OIOIOI" 4* :Cooles Lied dessen Story auf der eines Albtraums von Frontmann Adam Grahn basiert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
wahrhaftig, they are the royal. was sich hier das geneigte trommelfell zwischen the stranglers und the clash antut : großartig !! nur der sound ist trotz der punk metall richtung schon etwas schwer zerrig. aber: beim autofahren läuft es einfach noch ein ticken besser und entspannter.
von der vorgruppe der metall helden gemausert zum eigenen stil. sehr gut . kaufenpfehlung nur für die geneigten trommelfellbesitzer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Klasse diese Jungs aus Schweden. Aufmerksam wurde ich auf die Band, als ich beim Zappen bei "Tommy Gun" hängen blieb. Meine persönlichen Favoriten auf dem Album sind: "21st Century Gentleman" - "Full Steam Spacemachine" und "Cry Baby Cry".
Reinhören lohnt sich absolut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
Ich bin über das Royal Republic Konzert auf Rock am Ring 2014 im Fernsehen zufällig gestolpert und war unmittelbar begeistert. Ich habe dann auf gut Glück dieses Album gekauft und habe es schon öfter gehört als den Meisten meiner CDs. Stücke wie "Tommy Gun" und "Underwear" sind Text-mäßig witzig und ein musikalischer Genuss. Diese schwedische Jungs sind GUT auf deren Instrumenten - aber Vorsicht: Sie spielen laut und verdienen es auch laut gehört zu werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2010
Bereits bei Bochum Total 2010 wurde ich auf diese vielversprechende Band aufmerksam. Auf der großen Einslive-Bühne vor mehreren tausend Zuschauern war die Performance schließlich genial. Eine sehr sympathische Band mit dem gewissen Humor. Nach ihrem Auftritt zog die Band auch weiter "in Zivil" über das Festival und war den Fans gegenüber stets aufgeschlossen.
Nun war damals noch kein einziges Album vorhanden. Lediglich die Singles "Tommy Gun" und "All because of you" waren hörbar bzw. erhältlich.
Nach langem warten nun kam heute endlich das lang ersehnte Album und bereits beim ersten Lied wird die Ausrichtung der Band klar. Für mich persönlich spiegelt das Album so ein wenig die Bands Franz Ferdinand oder auch Fallout Boy wieder, bildet trotzdem jedoch seinen eigenen Stil aus.
Ausnahmsweise muss ich sagen, dass ich kein einziges Lied des Albums schlecht finde, allein dafür schon die 5 Sterne, denn selbst bei bekannten Spitzenbands gibt es für Gewöhnlich meist auch mal 2, 3 Songs die wie "dahingeklatscht" wirken.
Besonders zu empfehlenswert sind aus meiner Sicht die Lieder "Full steam space machine", "Tommy-Gun" und "21st century gentlemen".

Von mir also eine klare Kaufempfehlung, ich denke an dem Album werde ich noch monatelang meinen Spaß haben.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Die Jungs und ihr erstes Album sind einfach absolut klasse. Ich habe sie letztes Wochenende bei Rock am Ring zum ersten Mal gehört und war sofort begeistert. Natürlich gleich das Album gekauft und es ist einfach super! Die Stimmung und die Athmosphäre, die die Jungs verbreiten, ist einfach einmalig. Umso mehr freue ich mich, dass ich sie im November in Wiesbaden wieder sehen kann :-) Ich wünsche ihnen sehr, dass sie bald bekannter werden und die Anerkennung bekommen, die sie verdienen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2014
Durch "All because of you" war mir Royal Republic schon länger ein Begriff, jedoch ging mein Interesse nie über dieses eine Lied hinaus. Als ich die Jungs dann im letzten Jahr als Vorband der Toten Hosen live erleben durfte, war ich absolut begeistert. Habe mir direkt beide Alben gekauft und die haben mir sogar so gut gefallen, dass ich einige Zeit später auch bei einem Solo-Konzert war. Die Musik ist stimmungsvoll und macht einfach gute Laune. Live sogar noch empfehlenswerter, da es eine wirklich lustige Truppe ist und für jede Menge Spaß sorgt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Angepriesen wurde "We Are The Royal" im Rock-Hard-Magazin wie die beste Erfindung seit geschnitten Brot und bekam dort 10 von 10 Punkten. Na ja, ganz so überschwänglich begeistert bin ich davon zwar nicht, aber dennoch haben wir es hier mit einem wirklich gutem Rockalbum zu tun. Stilistisch einordnen kann man Royal Republic irgendwo zwischen Rotzrockbands wie The Hellacopters oder Gluecifer und, wie ich sie nenne, "Bubi-Studentenrockbands" wie Mando Diao oder Franz Ferdinant, wobei der Anteil der zuerst genannten Bands glücklicherweise überwiegt und die Schweden immer noch genug Dreck im Sound haben. Nachdem jene erstgenannten Bands leider schon abgetreten sind, ist es schön, dass andere Hoffnungsträger nachrücken.
Die Songs gehen gut nach vorne, man wippt automatisch mit dem Fuß mit und ertappt sich selbst dabei, spätestens beim dritten Durchlauf den einen oder anderen Refrain mitzusingen.
Anspieltipps sind die Lieder 5 bis 8: Good To Be Bad, Full Steam Spacemachine, Cry Baby Cry und Tommy-Gun.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
...interessante Musik! Wollte da nur mal kurz reinhören, weil sie die Vorband auf der aktuellen Hosen-Tour sein sollen (so steht's jedenfalls auf meinem Ticket). Aber dann war ich ganz begeistert von diesem Pogo-Rotzepop und fand, dass es sich lohnt, einmal etwas genauer hin zu hören. Dabei hatte ich dann eine seltsame Assoziation: So etwa müssten Kraftclub klingen, wenn sie englisch singen würden... Seh' ich das jetzt nur alleine so, oder ist da was dran? Kommentare gerne erwünscht! Auf jeden Fall freu' ich mich nun noch etwas mehr auf das Event morgen Abend - hab' schließlich schon genug Konzerte erlebt, wo ich die Vorband draußen im Cateringbereich "überspringen" musste, weil unerträglich ;o)

Nachtrag: Das Konzert ist vorbei, und die Band hat sich mit Witz und Spielfreude tatsächlich auch vor großem Publikum ganz gut geschlagen - aber es ist nun mal das Schicksal der meisten Vorbands, dass sie sich in der Regel ihre Aufmerksamkeit sehr schwer erarbeiten müssen. Bleibt nur zu hoffen, dass man demnächst vielleicht mal wieder was von den Jungs hört, vielleicht sogar im Radio...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,29 €
9,39 €
1,29 €