MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen159
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 20. Oktober 2007
dead silence hat auch mich überrascht, ein rundum gelungener oldschool horror aus der neuzeit.
schade das solche filme meist nicht die aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. ich wette bei diesem hier wird es genauso sein.
das ist bedauerlich, da gerade solche streifen einen kontrast zum metzel allerlei der heutigen tage darstellen.
back to the roots.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2011
Eigentlich hätte ich hier 3,5 Sterne vergeben, aber die Waage schlägt hier zum Aufrunden aus, denn der Film ist gut. Das Thema der Bauchrednerpuppen ist zwar nicht völlig neu, aber trotzdem unverbraucht frisch und bei "Dead Silence" wirklich sehr schön und mit viel viel Atmosphäre umgesetzt. In puncto Ausstattung bekommt der Film von mir sogar fünf Sterne - vorwiegend für die Puppen, aber auch für die spooky Location des alten Theaters und die gruselige Darstellung der Puppen-Mutti Mary Shaw. Alles sehr stimmig und voll grusliger Aura. Diese Art von relativ subtilem Old School Horror gefällt mir viel besser, denn wenn das Blut nur so spritzt - aber das ist eine wertungsfreie subjektive Geschmacksfrage. Die menschlichen Darsteller finde ich leider etwas blass (sogar blasser als die Leichen). Reiner Durchschnitt; nach unten getoppt vom Kommissar, der als solcher durchweg unglaubwürdig wirkt und irgendwie nur unmotiviert seinen Stiefel runterspielt. Nein, die wahren Stars sind die Puppen - allen voran Nr. 57 Billy - und die böse Tante Shaw. Und das ist genug, um so manche darstellerische Schwäche zu übertünchen und für viel Gruselspaß zu sorgen. Extrem nervenzerrend wird es zwar nie, aber es baut sich eine durchgehend gruslige Atmosphäre auf, die bis zum Ende anhält. Dieses Ende wartet dann nochmal mit einem kleinen überraschenden Paukenschlag auf, wie ich sie sehr liebe. Wirklich clever!

Zu erwähnen ist, dass das Bild der BluRay außerordentlich gut und scharf ausfällt. So gut, dass einige CGI-Matte-Paintings in Landschaftstotalen leider überdeutlich als solche zu erkenne sind. Aber kein großer Grund zum Mäkeln. Der Ton ist völlig in Ordnung, die Surroundboxen werden aber auch nur mit wenig Futter in Aktion versetzt. Aber das braucht es bei dieser Art von "eher ruhigem" Gruselfilm auch nicht.

Alles in allem ein sehr solider Gruselfilm mit sehr schönem Thema, guter Umsetzung, tollem Bild. Ein Movie, dass man sich durchaus auch zweimal ansieht. Durchaus empfehlenswert, auch wenn es kein Klassiker werden wird. Gute Mittelklasse mit Tendenz eher nach oben, denn unten.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Ich muss gestehen, dass ich den Film schon lange bei mir liegen habe, doch irgendwie nie die Muße verspürte die DVD in den Player zu legen. Obwohl ich James Wan als Regisseur schätze, war mir nie die Laune nach Puppenhorror.

Ein großer Fehler, denn wie schon bei "Saw", "Insidious" oder "Conjuring - Die Heimsuchung" liefert Wan auch mit "Dead Silence" abermals richtig gute Horrorstimmung ab. Von der ersten bis hin zur letzten Minute wird ein durchweg atmosphärischer Film geboten, der zwar einige typische Genreklischees abarbeitet, dennoch genug Eigenständigkeit besitzt um über die gesamte Laufzeit zu fesseln.

Die Story ist hierbei relativ wenig innovativ, wird doch im Grunde abermals eine typische, aber sehr gut verpackte Rachestory geboten. Da kann man selbst die vorhersehbaren Elemente verschmerzen. Dies fängt schon damit an wie James Wan die Bauchrednerpuppe in den Vordergrund stellt. Die Puppe erweckt bei Zuschauer direkt ein Unbehagen, von welchem man sich nur schwer lösen kann. Einzelheiten zur Geschichte möchte ich nicht geben, da es aufgrund der doch Einfachheit der Story möglicherweise zu unbeabsichtigten Spoilern kommen könnte. Lest die Inhaltsangabe hier bei Amazon durch, diese ist Aussagekräftig genug.

Über weite Strecken ist "Dead Silence" sehr ruhig gehalten, doch kontinuierlich verschafft James Wan seinem Film Spannung. Langweile kommt nicht auf, lediglich sollte man die Ruhe als kurze Pausen zum Durchatmen verstehen. Und wie auch schon bei seinem kongenialen "Saw" gibt es auch hier kleinere Twists mit denen man nicht unbedingt immer so gerechnet hätte.

Wer bei "Dead Silence" auf einen schön gorigen Gewaltanteil hofft wird jedoch enttäuscht. Zwar wird auch hier nicht mit einigen blutigen Effekten gegeizt, doch steht die Atmosphäre, mit ihren perfekt platzierten Schockmomenten, deutlich im Vordergrund.

Ein großes Lob muss man auch Kameramann John R. Leonetti aussprechen, der durch seine stimmungsvoll düstere Bilder maßgeblich an der unheilvollen Stimmung beteiligt ist. Gerade das alte Theater sorgt für ein mulmiges Gefühl und man möchte nicht mit den Protagonisten tauschen. Zudem besitzt "Dead Silence" einen sehr gelungenen Soundtrack, der die jeweiligen Stimmungen perfekt wiedergibt.

Auch bei den Darstellern hat Wan ein gutes Händchen bewiesen. Donnie Wahlberg mag nicht jedem als Detective wegen seines sehr überdrehten Spiels gefallen, aber seine Rolle passt zur Geschichte und ist bewusst so comichaft gezeichnet worden.

Wer bei "Dead Silence" einen weiteren Puppenhorror im Stil von "Chucky" oder "Puppetmaster" erwartet dürfte enttäuscht werden. Freunde der atmosphärischen Gruselunterhaltung kommen jedoch voll auf ihre Kosten. Hier heißt es dann 90 kurzweilige Minuten mitfiebern und dem Geheimnis der Bauchrednerpuppe(n) auf den Grund gehen.

"Dead Silence" ist und wird zwar kein Klassiker wie "Saw", doch Wan überzeugt mit seiner Arbeit ein weiteres mal. Besonders für Neulinge im Genre dürfte "Dead Silence" ein gelungener Einstieg sein.

Die deutsche Dolby Digital 5.1-Spur unterstützt das Geschehen ungemein. Durch einen gelungenen Raumklang wird man in das Geschehen einbezogen und Teil der Geschichte. Bei actionreicheren Szenen oder in den Schockmomenten darf auch der Subwoofer ordentlich Druck machen. Der ebenfalls in Dolby Digital 5.1 abgemischte O-Ton wirkt etwas natürlicher und im Zusammenspiel mit Score, Effekte und Dialoge ausgewogener.

Das Bild wirkt mittels des Blaufilters leicht verfremdet, wodurch der Film sehr kühl erscheint, was jedoch sehr passend erscheint. Dennoch ist die Farbgebung hierbei nie verfälscht. Der Kontrast wirkt sehr ausgewogen und leistet sich nur selten geringe Ausrutscher in sehr dunklen Szenen. Ein gelegentliches Rauschen ist bemerkbar, aber nicht störend. Die Schärfe ist als sehr gut zu bezeichnen und bietet viele Details.

Die Extras der DVD fallen wie bei Major-Titeln immer etwas werbelastig aus. Dennoch wird ein kleiner Einblick in die Produktion geschaffen, wie die Entstehung eines visuellen Spezialeffekts als auch das Making of beweisen. Die Geheimnisse von Mary Shaw fallen hingegen zu kurz aus. Alternative und entfernte Szenen sind bis auf das veränderte Ende aber eher unbedeutend.

Anmerken sollte man noch, dass die deutsche Fassung der amerikanischen Unrated-Fassung entspricht.

4,5 Sterne für den Film, leider muss man bei Amazon aufrunden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2007
Der neuste Streich des Gespanns Wan/Whannell, den Machern von SAW.

Beide wollten nach eigenem Bekunden etwas völlig Anderes machen, als man es von den Terrorstreifen der SAW-Reihe her kannte. Es sollte etwas im Geiste der alten Horrorstreifen aus den 70ern sein, mit (Stil)mitteln und den technischen Möglichkeiten der Gegenwart gedreht - obwohl Dead Silence eher ein Grusel- als ein Horrorstreifen ist!

Nun, man kann sagen, das Konzept jedenfalls ist meiner Meinung nach voll aufgegangen. Das erste Mal seit Jahren habe ich mich mal wieder richtig schön gegruselt, denn Wan versteht es, Ängste filmisch zu erzeugen und auf den Zuschauer zu übertragen. Man bekommt nicht, wie sonst üblich, die Schockmomente (die sich oft schon durch die Begleitmusik ankündigen) im Stakkatotakt serviert, hier geht es behutsamer zur Sache. Wan lässt sich Zeit beim Aufbau der Spannung; die Erwartungshaltung des Zuschauers, der gebannt zusieht, wird nicht enttäuscht.
Auch das Finale ist, durch die sehr überraschende Auflösung, überaus gelungen. Es empfiehlt sich, auch das alternative Ende anzusehen, da dies meiner Meinung nach plausibler ist als das, welches der Regisseur letztlich als das eigentliche ausgewählt hat (dieses ist dafür dramatischer).

Auch wenn mein Vorrezensent schon fast alles verraten hat - es lohnt sich in jedem Fall, für Freunde dieses Genres, einen Blick zu riskieren!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Gekauft hatte ich mir den FIlme eigentlich für ein Wichtel-Geschenk. Daraus wurde dann leider nichts, also hatte ich diesen Film. Erst dachte ich mir na super, jetzt hast du den Salat. Als ich ihn mir dann aber angeguckt hatte, war ich begeistert!

Spannung Pur! Ich finde ihn super. Empfehlung an alle, die Gruselfilme ohne dieses ''sinnlose Abgeschlachte ohne jeglichen Grund'' mögen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2007
Ich hatte vor einigen Wochen das Vergnügen,mir den Film im Rahmen des Fantasy Filmfestivals in Bochum anzugucken.

Ich muss sagen,ich war sehr angenehm überrascht!
Ein richtig schöner,im wahrsten Sinne des Wortes Old School Horror - Grusel Film!!

Wer des bluttriefenden Slasher,Splatter und Gore Films der letzten Zeit wie Hostel oder Saw 3 usw. so langsam überdrüssig ist oder mal wieder einen schönen Gruselabend im klassischen Sinne verbringen möchte,sollte diesen Film wirklich mal näher in Betracht ziehen.

Vom schönen alten Universal Verleihzeichen angefangen,über wabernde Nebelfelder,knarrende und quietschende Türen bis hin zu einigen gut gesetzten Schockmomenten ist wirklich alles drin.

Ja,und auch ein paar Splatterszenen sind (kurz) enthalten.

Die Story hat man schon mal besser; aber auch schlechter gesehen.Das tut dem Gesamteindruck des Films aber keinen Abbruch,wie ich finde!

Sogar Anspielungen auf Saw sind drin und auch ein überraschendes Ende des Films wird einem geboten.( Sind ja schliesslich die Saw - Macher,die den Film verantworten).

Obwohl alte Horror - Hasen dieses nach etwa der Hälfte des Films erahnen könnten...

Von mir eine sehr gute 4 / 5 !
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2008
mit diesem werk haben die saw macher bewiesen das sie auch noch was anderes drauf haben als nur metzelorgien abzufeiern.
dead silence ist ein gut machter old-school geister - nebel - gruselfilm der durch ein liebevolles setdesign besticht und eine eindeutige hommage an die legendären hammer studios darstellt.
aus diesem grund sei er jedem liebhaber von etwas altmodischen schauer - über - den - rücken - jag filmen wärmstens ans herz gelegt.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
"Saw"-Regisseur Wan serviert uns ein wahres Schmankerl unter den Filmen um todbringende Puppen und setzt u.a. auf altmodische Effekte wie wehende Vorhänge, Nebel und knarrende Türen. Und häßliche Puppen. Scheint sein "Markenzeichen" zu sein. Das wirkt. Und die Auflösung ist der Knaller ! Allzuviel Blut sollte man aber nicht erwarten, falls sich jemand bis hierhin zu diesem Film durchgegooglet hat, weil er "Saw" oder "Wan" eingegeben hat. Dieser Film ist anders. Nach meinen Recherchen ist er in dieser Version jedenfalls uncut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2011
Super Puppen Film! Wird nicht langweilig, hält die Spannung ohne mit viel Blut zu spritzen! Macht viel aus seiner Atmosphäre, da unbedingt im Dunkeln anschaun, dann wirkt er am meisten. Endlich mal wieder ein Horror Film zum richtig Mitgruseln!
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2015
Der Film war in vorhergehenden Bewertungen als gut eingestuft und darum dachte ich für den geringen Preis ist das ok. Der Film an sich war sehr monoton und eher so das man ihn nur einmal sieht und erst irgendwann nach Jahren wieder. Ein wenig gruslig war er schon,aber eben nix,was mich vom Hocker haut. Ist Geschmackssache. Aber die Lieferung erfolgte schnell und problemlos,die DVD war in sehr guten Zustand. Sehr gerne wieder bestelle ich hier.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen