Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen16
2,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2010
Es hat ein wenig länger gedauert, bis ich mir sicher war in die neue Software zu investieren. Die Möglichkeit Outlook (beruflich am Exchange Server) zu nutzen und die aktive Werbung mit der neuen Oberfläche und andere beworbene Vorzüge haben[ mich geblendet.
In der Praxis kommt es mir gerade bei Word und Excel (PPT bisher wenig genutzt) vor, ich wäre bei Microsoft als Betatester angestellt. So viele Abstürze in einem SW-Produkt bringen mich noch zum Verzweifeln.
Details: Oft beschriebene Kompatibilität mit anderen Office-Versionen nur eingeschränkt - Formatierungen haut es weg - Programmabstürze an der Tagesordnung. Einfache Funktionen wie z.B. Format übertragen - null Reaktion - Copy and Paste = Absturz. Excel Veränderung an den hinterlegten Formeln = Absturz.

Der einzigste Lichtblick bisher PPT und Outlook. Hier geht das Arbeiten gut von der Hand.

Ich hoffe nur MS bringt noch ein nochmaliges notwendiges Update. Nach dem ersten Update sind für mich spürbare Verbesserungen ausgeblieben.

Nachtrag: Nach den ersten Updates läuft es zwischenzeitlich besser. Abstürze sind noch vorhanden - aber jetzt im erträglichem Maße! Hoffe MS bessert weiterhin nach.
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
...sorry Leute, ich betreibe 5 Mac's in meiner Firma und wir haben auf allen MS Office. Ich kann aber das Officepaket neutral rezensieren weil ich nicht an der Apple-typischen Persoenlichkeitsstoerung leide. Wenn hier schon eine Rezension mit "...eigentlich ist es ja schrecklich, auf einem Mac ein MS Produkt zu installieren..." zeigt es die psychologische Verwirrtheit dahinter. Fakt ist, dass es ganz ordentliche Alternativen gibt (aus dem open source Bereich), davon aber keine die notwendige Stabilitaet und Ausgefeiltheit hat wie das MS Office. Und das Apple Paket (Pages u.a.) ist wohl eher für Kinder und für Rentner, die schoene Bilderchen machen oder den Beschwerdebrief an die Krankenkasse schicken wollen. Fuer anspruchsvolle Anwender sind die Apple Produkte der Witz.
Die hier berichteten Abstürze kann ich nicht nachvollziehen. Ich arbeite jeden Tag mit Office, immer mit zig geoeffeneten Fenstern und kann mich in juengster Zeit an eigentlich gar keinen Absturz erinnern. Richtig ist, dass das Office fuer Mac etwas traeger ist (z.B. wenn man ein Excel Fenster aufzieht). Das stoert mich auch. Ansonsten hat es gegenueber dem Windows Office sogar einige gute features.
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Ich arbeite seit gut 15 Jahren mit Windows Produkten und habe ziemlich viel Erfahrung in der Verwendung von MS Office Produkten. Seit etwa 1 Jahr habe ich zusätzlich noch ein paar Apple Produkte.
MS Office für Mac kaufte ich mir, weil für den beruflichen Alltag einige wichtige Features fehlten. Die Outlook Komponente habe ich aber erst nach einigem Zögern erworben, v.a. deshalb weil ich mit Apple Mail technische Probleme hatte (auch mit Apple Produkten kann man richtig dumme Probleme haben).
MS Office wäre eine schöne Sache, auch wenn man sich ein bißchen umstellen muss, wenn es MS nicht mal wieder gelungen wäre, ein nerviges Produkt abzuliefern.

Es seien nur 2 Beispiele genannt:
1) Word: das Öffnen von in MS Word 2010 erstellten Dokumenten läuft nicht immer rund. Zum Beispiel wurde das eingebettete Firmenlogo (JPEG) als grauer Kasten angezeigt. Die einzige Lösung war das Logo neu einzubetten. Dieses Problem hatte ich nicht beim Öffnen des gleichen Dokuments in MS Word 2000 oder 2003 auf einem Windows PC.
2) Outlook: Outlook legt anscheinend alle Mails auf dem Rechner ab, auch wenn man diese löscht. Im Apple Finder werden dann Hunderte von Mails angezeigt, die man ja gar nicht sehen will. Löscht man einige, führt das zu einem Absturz beim Öffnen von Outlook. Wenn man dann einfach diese Mails im Finder ausblendet, dann kann man auf einmal nicht mehr aus einer Mail heraus im Kontaktbuch nach Kontakten suchen. Outlook für Mac ist nicht billig, und verdient auf Grund dieser und anderer "Features" meine Auszeichnung als "die am schlechtesten programmierte Software" der letzten Jahre.

Positiv sei dagegen Excel genannt, das von der Handhabung meiner Meinung nach etwas flüssiger ist als Excel 2010 für Windows - und zudem mächtiger ist als Numbers.

Insgesamt: MS Office für Mac lohnt sich für den beruflichen Alltag, aber ohne Outlook.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Ich möchte potenzielle Käufer vor dem Fehlkauf bewahren, den ich getätigt habe.

Wofür benötigt man ein MS Produkt auf einem Mac?
Eigentlich nur dann, wenn es keine dedizierte Mac-Software gibt, die eine bestimmte Funktion bietet. Das ist bei mir und MS-Office der Fall. Als Mathematik- und Physiklehrer muss ich regelmäßig Formeln am Computer verfassen und wollte dies mit MS-Office erledigen, da dies die meiner Meinung nach einfachste Möglichkeit ist, wenn man auf Zusatzprogramme verzichten möchte und sich nicht in TeX einarbeiten möchte.

Wo liegt das Problem?
Ganz einfach: Man kann zwar alle Formeln so schön und einfach eingeben wie man es von Office für Windows kennt. ABER: Enthält eine Seite mehrere Formeln oder ein Dokument mehrere Seiten mit Formeln, so läuft das Programm dermaßen langsam, dass etwa pro Sekunde 1 Zeichen geschrieben wird. Scrollen ist quasi unmöglich.

Meine Lösungsversuche:
1. Die gleichen Dokumente laufen am Windows-Office problemlos. Also ein Problem der Mac-Version.
2. Zurück zum Windowsrechner ist keine Alternative, ebenso lehne ich Parallels u.ä. ab. Wozu kaufe ich mir dann einen Mac?
3. Zahlreiche Telefonate mit Microsoft haben ergeben, dass dieses Problem auch auf den schnellsten und neuesten Macs auftritt und unabhängig von der Betriebssystemversion ist.
4. Selbst nach einem Jahr und viel Meckerei (nicht nur von mir) hat es Microsoft nicht geschafft, diesen Fehler zu beheben.

Fazit
Das Programm ist für die Zwecke, für welche ich es gekauft habe, nicht nutzbar. Das Problem betrifft ALLE Nutzer. Eine Lösung scheint unmöglich und ist nicht in Sicht. Der Kundenservice von MS hält sich sehr stark in Grenzen.

Meine Empfehlung
Müsst ihr häufiger mehrere Formeln schreiben, so ist dieses Produkt unbrauchbar. Sucht nach einer Alternative und lasst es mich wissen (ich habe keine für mich akzeptabel gefunden).
Müsst ihr keine Formeln schreiben, kauft das Produkt trotzdem nicht, da es viel zu unintuitiv und kompliziert ist. Legt das Geld in die iWork-Programme von Apple an, welche einen soliden Funktionsumfang bieten, der 90% aller Nutzer zufrieden stellt. Die restlichen 10% wissen schon von vornherein, dass iWork nicht das Richtige für sie ist und kaufen eh etwas Anderes.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Ich hatte mich für Office für den MAC entschieden, da ich langjährig mit verschiedenen Office-Versionen gearbeitet habe.
Ich erwartete mir analoge Funktionalitäten und eine Kompabilität mit meinen Apple-Geräten über die icloud.
Beide Erwartungen wurden enttäuscht. MS hat hier ein Produkt auf den Markt gebracht, das in keiner Weise mit den neuesten Office-Versionen für MS mithalten kann. Ein Austausch der Kontakte- und Kalenderdaten über die icloud ist nicht möglich!
Ich wollte das Produkt retounieren, jedoch wurde die erläuterten Rücksendegründe nicht akzeptiert, da die Software bereits geöffnet war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Ich bin komplett Umsteiger von Windows auf MAC. Bereut habe ich es keine Sekunde. Es läuft sicherer und logischer- Da alle Daten vorher auf Office Paketen basierten, habe ich mich entschlossen diese auch auf dem MAC zu installieren. Läuft gut und ist empfehlbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2010
Ich kann mich nur zu Word äußern, da ich die anderen Programme des Office Pakets kaum nutze. Von Word bin ich enttäuscht. Dabei geht es mir gar nicht um irgendwelche abgedrehten Features, die ich sowieso kaum nutze. Was mich aber stört, dass sind z.B. Darstellungsartefakte, wenn man einen Text durchscrollt: Hier werden dann Zeilen doppelt dargestellt oder nur verstümmelt. Überhaupt geht das Scrollen nur ruckelig, selbst wenn der Text nur zehn Seiten lang ist, dabei verwende ich einen iMac mit i5-Prozessor, der sollte eine Textverarbeitung wohl flüssig bewältigen. Ich bedaure es, mir Office 2011 gekauft zu haben; ich habe vorher Office 2008 benutzt und m.E. lief das flüssiger. Die Lobhudeleien über Office 2011 in Teilen des Netzes kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2010
Das Office Paket 2011 wirkt insgesamt verspielt wie ich es von MS kenne - einen funktionellen Unterschied zum Office 2008 kann ich nicht erkennen! Es erscheint mir allerdings, dass Publisher in Word integriert ist. Das gefällt mir sehr gut! Es ist eine schnelle Alternative um Flyer oder Handzettel oder Einladungen zu erstellen. Excel läuft wie gewohnt gut - auch neue Optik bei ähnlicher Funktionalität! Powerpoint ist ebenfalls gut geblieben! Eine große Änderung der Möglichkeiten zu Office 2008 kann ich allerdings nicht entdecken.

Niedlich dabei ist allerdings Outlook, das Programm für Teams und zum schnellen Datenaustausch. Man kann mit ihm sogar Kontakte per Hand synchronisieren und wenn man die Kalender synchronisieren will, muss man blos die jeweilige Kalenderdatei aus iCal exportieren und in Outlook importieren. Wie putzig! Das erinnert mich an die Anfangszeit des Computers. Das Programm ist zwar für Teams insofern nutzlos, aber der Gag ist gut! Als reines Emailprogramm oder als Standalone-Lösung ist das Programm natürlich prima. Wenn man es mit irgendeiner Internetaplikation (Web, gmx, google, ..., Iphone, Ipad, ...) synchronisieren will, geht es wirklich nicht! Also muss man wie früher - zu Fuß - die Datendatei von Outlook sichern, wenn man nicht irgendwann vor einem Datengau stehen will. Und das Beste an dem Programm ist, dass es bei mir, ganz wie in alten Zeiten auch noch ab und an aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen abstürzt. Einfach Klasse mal wieder ein Windows Feeling zu haben! Eine bessere Reklame hätte MS für Mac gar nicht machen können! Selbst Entourage (Office 2008) beherrschte das Synchronisieren, obgleich es Geburtstage unterhalb 1920 einfach ignorierte und andere Macken hatte. Ich hoffe nur, dass es nur ein Gag ist, und Microsoft da nachbessert!

Und weil ich mich über die fehlenden Outlook Funktionen des angepriesenen Teamplayers ärgere, zumal ich das Programm mitbezahlt habe, gebe ich nur drei Sterne für das neue Office. Immerhin sind drei von vier Programmen gut geblieben!
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
Das Outlook passt überhaupt nicht mit dem Outlook für Windows zusammen, man kann zwar andere Formate HINEIN-IMPORTIEREN, aber nichts mehr HERAUS-EXPORTIEREN, es schafft keine PST-Dateien. Auch die Synchronisation mit i-Cal gibt es nach wie vor nicht. Extrem kompliziert und von schlechter Software-Ergonomie. Wie heißt es so schön: Das neue Office-Design ist der größte Wirtschaftsschaden der je durch eine Firma angerichtet wurde. Das MAIL von Apple ist weit intuitiver und übersichtlicher.

Das Word-Programm scheitert schon bei ca. 100 Seiten und braucht extrem lange zum Öffnen. Unbrauchbar! Die wenigen Buttons, die man wirklich braucht, sind in einer Unzahl von für den Normalverbraucher nutzlosen Buttons versteckt.

Auch die komfortable Trackpad-Steuerung (Vergrößern z.B. mit 2 Fingern) geht natürlich hier nicht. Also die Entwickler haben sich offenbar nicht einmal angeschaut, wie ein Mac funktioniert.
22 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2012
Aufgepasst: Das Office Multipack ist nur für einen einzigen Nutzer, der es auf zwei Rechnern benutzen darf. Die Lizenz gilt also nicht für zwei Personen.

Ich hatte nicht auf den Link "Weitere technische Details" auf der Amazon-Site geklickt und daher den Hinweis "Lizenz für max.: 1 Platz" übersehen.

Aus diesem Grunde musste ich die Software zurückgeben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)