newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

19
4,3 von 5 Sternen
Qstarz GPS Receiver Qstarz BT-Q818 XT, schwarz
Preis:75,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2014
Ich nutze den Empfänger an einem Xperia Mini Pro und einem Blaupunkt Tablet, beide mit Android.
Grund war die häufig doch sehr schwache Empfangsleistung des GPS-Sensor im smartphone sowie lange GPS-Fix-Zeiten.
Am Tablet nutze ich den Sensor zur besseren Anschauung von Wanderrouten und zur Tourenplanung (wegen des größeren Displays).
Auf beiden Geräten läuft OruxMaps.
Nach Erhalt des Sensors diesen ausgepackt, angeschalten, am Tablet angemeldet und innerhalb von 10 sec stand die tatsächliche Position (Messung in der Wohnung) fest.
Die angegebenen Fixzeiten kann ich vollständig bestätigen. Im direkten Vergleich zu einem TomTom Europe (mit aktualisierten Fixdaten) findet der Sensor schneller den Standort (beide Geräte lagen nebeneinander auf dem Armaturenbrett).
Weitere Tests erfolgten während des Fluges auf die Kanaren und zurück. Da dauerte die Positionsbestimmung etwas länger (ca. 1 min im Flugzeug in 12.000m Höhe), aber durch die vorher geladenen Karten konnte ich die Flugroute super aufzeichnen.
Dabei ist der Sensor auch enorm genau. An verschiedenen Stellen auf den Kanaren und bei Touren vor Ort habe ich auf dem Tablet in die installierten Karten extrem hineingezoomt (photorealistisch durch GoogleEarth-Daten bis Zoomebene 18). Dabei stimmte der Standort meist bis auf 50cm Abweichung mit der Realität überein.

Bluetooth- und GPS-Konnektivität lassen sich hervoragend durch die Signalarten der LED`s überwachen. Gleiches trifft auf den Ladezustand des Akkus zu.
Ein Wort zu diesem, ich habe das Gerät seit 3 Wochen (davon zwei Wochen auf den Kanaren) sporadisch im Einsatz, bis jetzt insgesamt ca. 35 Stunden, zuletzt bei einer bike-Tour über 4 Stunden und der Akku läuft noch mit der ersten Aufladung.

Für den PC ist von der Herstellerseite eine kleine Software downloadbar,welche GPS-Fix sowie verschiedene Experteneinstellungen ermöglicht, die ich aber bis jetzt nur interessenhalber angeschaut und noch nicht genutzt habe.

Ein weiterer Vorteil sind die Maße des Gerätes, aus meiner Sicht.
Es ist so kompakt gehalten, das es problemlos in der Hosentasche verschwindet, ohne zu große Ausbeulungen zu hinterlassen.
Ich verstaue zum Beispiel den Sensor beim mountainbiken in der rechten Hosentasche und links läuft das smartphone mit OruxMaps zur Navigation/Aufzeichnung mit.

Positiver Nebeneffekt, trotz Bluetoothverbindung zum Sensor hält mein smartphone-Akku nun bedeutend länger, als wenn ich an diesem den integrierten GPS-Sensor nutze -> war vorher nach einer 5-Stunden-Tour die Akkuleistung noch bei 30% nach vollständigem Aufladen, sind es jetzt immerhin noch 70% (Kartenmaterial läuft offline mit).

Resümee nach fast einem Jahr Nutzung (August 2015) :
Ich bin immer noch begeistert von dem kleinen Empfänger (speziell wegen der Größe).
Egal, ob im Rucksack, in der Hosen-/Jackentasche, im Auto rumliegend...wenn man den internen GPS-Daten-Almanach aktuell hält (vor Nutzung Daten schnell aus dem Internet gezogen), dann fixt sich das Gerät in max. 15 sec. (umgebungsabhängig).
Mittlerweile habe ich den Qstarz auch zur online-Navigation mit Google Maps Navi intensiv genutzt, da muss dann aber eine App dazwischengeschalten werden, damit die externen GPS-Signale vorrangig genutzt werden. Ich habe dasfür BT-GPS. Funktioniert ebenfalls prima.
Selbst in engen Schluchten und Tälern macht das Gerät nicht schlapp und hält die Verbindung.
Mit ein wenig austesten findet man auch individuell die passende Genauigkeit (konfigurierbar) des Sensors.
Das ist im weiteren auch einer der Vorteile, dass eine "10Hz2-Einstellugn vorgegeben ist, das Gerät auf der "1Hz"-Einstellung aber ziemlich frei konfiguriert werden kann. In einigen Foren wird eine ausgewogene Einstellung auf 5 Hz empfohlen, welche ich auch meist nutze.
Weiter oben schrieb ich davon, dass ich den Empfänger im Flugzeug mit dem Tablet genutzt habe...probiert das auch mal aus und ladet die Route dann in Google Earth. Es ist schlichtweg faszinierend, wenn man weiß, wo man denn tatsächlich langgeflogen ist, wenn Flüsse und Seen auf einmal Namen bekommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2013
Ich habe mir vor kurzem eine Qstarz GPS Receiver BT-Q818 XT gegönnt.

Das gerät funktioniert super mit Nokia (S60) und Androide Telefonen. Für beide gerate gibt es die kostenlose Software RaceChrono.
Mit der man auf einem Nokia sehr gut Performance Test wie z.B. 0 auf 100 Kmh oder 100 - 160 Kmh und viele andere Geschwindigkeiten messen können, auch das messen der 1/4 mile Zeiten ist kein Problem. Da das Qstarz BT-Q818 XT mit einer Aktualisierung Geschwindigkeit von 10Hz messen kann, sind alle Zeiten gemessenen Zeiten auf 0,1s genau. Super Sache :)!

Auf Androide Telefonen ist aktuell leider nur das messen der Rundenzeiten auf Rennstrecken möglich (diesen ist mit Nokia Telefonen natürlich auch möglich), dafür können sie aber so ziemlich auf allen Rennstrecken die es gibt ihre Runden drehen und die genauen Sektor Zeiten mit gefahrenen Geschwindigkeiten messen und gleich am Telefon oder Später am PC auswerten!

Super Sache für Hobby Rennfahrer!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2013
Hatte den Empfänger zum Flächenvermessen mit dem Handy gekauft, um etwas genauer als mit dem eingebauten GPS des Handys unterwegs zu sein. Dies funktioniert auch sehr gut, solange man nicht den Schalter auf 10Hz stellt - dann ist nämlich kein Korrektursignalempfang (Egnos) mehr möglich und die Aufzeichnung wird sehr "unruhig". Mit einem Tool zum Einstellen des MTK-Chips kann man aber auch im !HZ- Modus auf 5HZ umstellen.
Alles in allem sehr zufrieden,
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. August 2013
Die verschiedenfarbigen LEDs für Ladezustand des Akkus und Bluetoothverbindung und Sat-Verbindung lassen einen immer wissen was das Gerät gerade macht.
Ein erster Test mit "Samsung Galaxy Ace 2" hat gut funktioniert. (als App habe ich Orux Maps verwendet)
Eine Bluetooth Verbindung besteht erst wenn eine App zugreift. Also am Handy alleine Bluetooth zu aktivieren hilft nichts, bzw. zeigt Qstarz erst eine aktive BT Verbindung an wenn einen App BT verwendet. Eine Sat-Verbindung wird auch erst dann hergestellt wenn eine BT oder Kabelverbindung besteht. (was auch Sinn macht)
Vermutlich deshalb so gute Akkuwerte weil das Gerät nicht im Leerlauf blödsinnige Aktivitäten ausführt.

Der Kaufgrund für mich war, dass ich eine höhere Genauigkeit habe als beim internen GPS. Weil ich fürs GeoCachen bessere Genauigkeit brauche.
Ein erster Test hat ergeben, dass viel mehr Punkte im Track aufgezeichnet werden und jede Linie rund ist während das interne Handy-GPS nur alle 3 Sekunden mal einen Punkt schreibt. Also dieses Gerät scannt viele Punkte (1,5,10 pro Sec) und ist daher für höhere Geschwindigkeiten gedacht.
Bei Genauigkeit habe ich nicht extra etwas feststellen können. Allerdings habe ich sowohl das interne als auch das externe GPS vorne im Auto an der Winschutzscheibe auf einer Strasse ohne Bäume liegen gehabt. Also optimale icht zum Himmel. Beide haben gleich genau aufgezeichnet.
Ich muss noch testen wie sich das verhält wenn die Empfangsbedingungen schwierig sind.
Ich hoffe, dass das externe Gerät dann seine Vorteile ausspielt.
In der 1 Hz Einstellung hat das Gerät 5 Punkte je Sekunde gescannt. Hmm... eigentlich sollte es einer sein. Oder habe ich beim Test evtl. versehentlich auf 5/10 Hz geschaltet??!

Derzeit als plus daher nur:
- scannt je nach Einstellung mehrere Punkte pro Sekunde (gut für Racing!!)
- macht aus einem Notebook ein Riesennavi auf dem Befahrersitz (aber das machen andere Geräte auch)

Ich hoffe noch auf guten Empfang bei schlechten Bedingungen sonst war es für mich wohl eine Fehlanschaffung.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. August 2015
Ich nutzte den Empfänger zusammen mit einem Samsung Galaxy Tablet und Oziexplorer App. Bin sehr zufrieden nach dem Korsika-Offroad-Urlaub. Das Teil findet schnell die Satelliten, und ist zuverlässig, Nur in einer extrem engen Schlucht hat das Signal angefangen zu hüpfen. Der Receiver läuft einfach unauffällig vor sich hin, wenn es denn mal mit der Verbindung geklappt hat. Das rechne ich aber nicht dem gerät zu, sondern eher dem Bluetooth respektive der Software. Anfangs hatte ich mich mit Apemap rumgeschlagen, aber das hat ständig Hänger gehabt - mit dem Oziexplorer nie ein Problem. Lag also nicht am GPS.
Ich hatte vorher einen USB-Receiver und Laptop auf Fahrten durch Island. Der hatte eine Magnet-Platte unten dran und war Wasser dicht, so konnte man das Teil einfach aufs Autodach knallen und Kabel durch die Tür leiten - das vermisse ich nun bei dem neuen. Das fährt halt auf der Ablage hin und her vorne innen.
Batterie hält ein paar Stunden durch, ich hatte es aber die meiste Zeit per USB-Ladeadapter an der 12V-Dose hängen.
Von mir eine Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2015
und das ziemlich gut. habe es gleich und ohne lange vortests in meinem urlaub eingesetzt, ca 4000 km durch deutschland, österreich und tschechien. da mein samsung note 3 gerade das lollipopupdate hinter sich hatte und die interne gps verbindung seit diesem update nicht mehr brauchbar zum navigieren gewesen ist, habe ich mir dieses gerät zugelegt. mit der app "Bluetooth GPS Provider" ( braucht android um die signale vom receiver lesen zu können ) funktionieren bei mir sämtliche apps die aufs gps zugreifen müssen ( z.b. osmand+, mapfactor, blitzer.de ) absolut problemlos. der qstarz findet anscheinend selbst im wohnzimmer noch satelliten. die routenführung ist sehr zügig und sehr genau. bislang keinerlei fehlfunktionen, kann man bedenkenlos kaufen! wer es noch genauer braucht ( bei normaler fahrzeugnavigation eher nicht ), muss sich einen receiver kaufen, der auch in der lage ist, sich mit den russischen glonass satelliten zu verbinden. im normalfall reicht aber der qstarz dicke aus!
top das kleine teil!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2014
Hallo!

Nutze das Qstarz BT-Q818 XT mit meinem Nokia C5 und dem Program Race Chrono.
Durch die Abtastrate von 10HZ kann man die Geschwindigkeit besser messen und tatsächlich auch Beschleunigung berechnen. Mit dem Nokia GPS mit 1HZ geht es nicht wirklich.
Die Verbindung über Bluetooth ist sofort da, die GPS Satelliten werden auch schnell gefunden und der Empfang ist selbst auf der Nordschleife mit den vielen Bäumen top. Der Akku hält locker den ganzen Tag und wird über USB aufgeladen.
Man kann damit nicht aufzeichnen, brauche ich aber auch nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2015
Sehr einfache Bedienung, schnell betriebsbereit, Genauigkeit ist für meine Anwendung völlig Ausreichend. Empfehlenswert wäre noch ein Ladekabel für 220 Volt, um den Receiver auch Zuhause laden zu können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Mai 2014
ich verwende den GPS Empfänger mit der Android App "Drag Racing Mobile"
[...]

Die GPS Maus ist im 10HZ Modus so genau, dass man sogar sieht, wann man geschaltet hat oder wann man zu lange gebraucht hat zum schalten. Zum Navigieren ist sie fast schon zu schade, aber super genau.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Februar 2015
Das Gerät erfüllt sicherlich seinen Zweck wenn es um genaues Tracking geht, sofern man das Tool für PC lädt und dort manuell auf 10 HZ stellt. Dann wird die Position auch sehr schnell erfasst. Per BT Koppelung mit Android Handy und passender APP kann das Signal einwandfrei abgegriffen werden.
Damit war ein ziemlich exakter Vergleich der Empfangsqualität des im Handy verbauten und dem Qstar möglich. Ergebnis war, dass es etwas besser ist und natürlich der Akku des Smartphones deutlich geschon wird.
Da ich es jedoch primär für Geocaching nutze und nur dort möglichst exakte Werte benötige erwies sich der Unterschied für mich persönlich zu gering.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen