Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen spannendes Spiel
Ich höre seit meiner Kindheit die drei ??? Fragezeichen und besitze jede Folge. Auch diese hat mir wieder gut gefallen und ich kann es immer kaum abwarten bis eine neue Folge erscheint. Meist habe ich die nöchsten Zwei schon vorbestellt und freue michumso mehr, wenn dann der DHL Mann klingelt und wieder eine neue Liefrung vorbei bringt. Dann bringt mich nichts...
Vor 20 Tagen von Kaja L. veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Rätsel um Onkel Tonys Erbe
Zufällig werden Justus, Peter und Bob Zeugen, wie dem jungen Richie Hanson ein Umschlag geraubt wird. Dieser Umschlag enthielt Geld, das Richie von seinem jüngst verstorbenen Onkel Tony zugesandt bekommen hatte. Die ??? entschließen sich dem Diebstahl auf den Grund zu gehen und ihre Ermittlungen führen sie nicht nur zu einer illegalen...
Vor 17 Monaten von Krimi-Vielfraß veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Rätsel um Onkel Tonys Erbe, 7. Juni 2013
Von 
Krimi-Vielfraß "N.F." (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Zufällig werden Justus, Peter und Bob Zeugen, wie dem jungen Richie Hanson ein Umschlag geraubt wird. Dieser Umschlag enthielt Geld, das Richie von seinem jüngst verstorbenen Onkel Tony zugesandt bekommen hatte. Die ??? entschließen sich dem Diebstahl auf den Grund zu gehen und ihre Ermittlungen führen sie nicht nur zu einer illegalen Glückspielstätte, sondern auch zu einem gefährlichen chinesischen Unterweltboss. Da stellt sich für die ??? und Richie schon die Frage, was hat es bloß mit dem Erbe von Onkel Tony auf sich?
Diese Detektivstory hat durchaus ganz gute dramatische Szenen zu bieten und ist auch stimmungsvoll in Szene gesetzt, aber im Endeffekt wirken die vielen verschlüsselten Botschaften, mit denen sich die ??? herumplagen müssen, in ihrer Ausgestaltung doch eher störend auf die Handlung aus, anstatt sie interessanter und abwechslungsreicher zu machen. Auch der Plot am Schluß ist nicht der große Wurf, doch richtig enttäuschen tut er halt auch nicht.
Es ist schon erstaunlich, daß dies der erste Fall in der umfangreichen ???-Serie ist, der sich im Bereich des illegalen Glückspiels bewegt, und man muß schon sagen, daß das Thema und das Ambiente hier wirklich ganz gut eingefangen wurden und interessant in das Geschehen einfließen.
Dahingegen ist das Thema "Erbschaft" doch schon wesentlich häufiger Gegenstand von ???-Folgen gewesen und irgendwie kann man das Gefühl nicht los werden, daß hier die vorliegende Episode in seiner Gesamtheit ein Mix aus Die drei Fragezeichen - Folge 5: und der Fluch des Rubins und Die drei Fragezeichen - Folge 17: und die gefährliche Erbschaft darstellt. Allerdings kann die hier vorliegende Geschichte zu keiner Zeit die Klasse der beiden Vorlagen erreichen.
Die ???-Hörspiele glänzen eigentlich immer durch ihre absolut perfekten Sprecherleistungen, aber irgendwie klingt der chinesische Unterweltboss Jacki Jin, gesprochen von Robert Missler, nicht wie ein Asiate, sondern eher wie ein mexikanischer Ganove. Wie gesagt, die Sprecherleistung ist auch gut, aber die Sprechweise klingt halt nicht asiatisch. Dabei hat es in der ???-Vergangenheit bereits diverse Auftritte von asiatischen Charakteren gegeben (z. B. Die drei Fragezeichen - Folge 8: und der grüne Geist, Die drei Fragezeichen - Folge 22: und der verschwundene Schatz, Die drei Fragezeichen - Folge 107: und der Schatz der Mönche), die niemals Anlaß zu fehlender Identifikation gaben. Wirklich komisch, daß in diesem Hörstück die Umsetzung nicht gelang und auch schade für die Glaubwürdigkeit der Figur des Jacki Jin.
Fazit: In seiner Gesamtheit annehmbare ???-Folge, die allerdings im großen Feld der Durchschnittsgeschichten nicht weiter ins Auge fällt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Netter Ansatz - doch dann wird es konfus und lahm, 28. Dezember 2010
Von 
moellerchen (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Die neue Folge der Serie fängt etwas überzogen an, lässt dann aber ganz stark nach und irgendwie wird es für mich dann nur noch langatmig, durcheinander und konfus. Ein Geldraub bei der Post, ein halber Teil einer merkwürdigen Nachricht und ein illegaler Poker-Club, in dem Justus dann auch noch Poker spielen muss bilden die inhaltlichen Eckpunkte dieser Folge. Und der rote Faden, der diese Punkte miteinander verbinden soll, ist eine Art Rätsel-Schnitzeljagd. Aber diese Schnitzeljagd ist auf recht oberflächlich und uninspiriertem Niveau. Wer also Hoffnung hegt, hier eine Rätseljagd a la "und die geheimnisvolle Erbschaft" serviert zu bekommen, der wird am Ende der Folge maßlos enttäuscht sein.
Die Szene im Poker-Club ist zudem total überzogen. Justus muss hier spontan agieren, nachdem die Freunde beim Herumschnüffeln und Auflösen der Botschaft, die dem Jungen Ritchie von seinem toten Onkel hinterlassen worden ist, in dieser "Hölle" erwischt worden sind.
Die Sprecher als solches sind durchschnittlich. Man merkt ihnen an, dass sie aufgrund des überschaubaren Skriptes nicht sonderlich zu motiviert sein scheinen. Die Dialoge sind recht banal und irgendwie springt der Funke beim Hören nicht über. Hier hätte man seitens des Regisseurs vielleicht mal etwas aktiver an die Sprecher und deren Motivation herantreten sollen. Die Geräuschuntermalungen sind auf bekjanntem Europa Niveau - nicht wirklich gut, aber auch nicht total schlecht. Allerdings hängt Europa im atmosphärischen Bereich diversen anderen Labeln in punkto Qualität hinterher. Also warten wir mal ab, wie die nächste Folge der Serie umgesetzt werden wird. Diese hier war nicht wirklich doll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen spannendes Spiel, 6. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich höre seit meiner Kindheit die drei ??? Fragezeichen und besitze jede Folge. Auch diese hat mir wieder gut gefallen und ich kann es immer kaum abwarten bis eine neue Folge erscheint. Meist habe ich die nöchsten Zwei schon vorbestellt und freue michumso mehr, wenn dann der DHL Mann klingelt und wieder eine neue Liefrung vorbei bringt. Dann bringt mich nichts und niemand von meinem Kassettenrekorder weg...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spezialgelagerter Sonderfall, 23. Dezember 2010
Von 
Michael Schwarz (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Die Messlatte lag hoch nach dem genialen DreiTag. Nun war ich zwar von Folge 142 nicht so wahnsinnig begeistert, muss aber allen Kritikern dieses Abenteuers mit Unverständnis entgegentreten, denn die Poker-Hölle ist eine klasse Folge.
Die drei Fragezeichen müssen sich geradezu durch einen Berg ansprechender Rätsel raten, Bob wird entführt, der genaue Hintergrund bleibt bis zum Ende verschleiert, der Gegener ist richtig schön fies... Ja, was will man denn da mehr?
Ich wurde fast ein wenig an selige Zeiten und Folgen a la Gefährliche Erbschaft erinnert.
Meines Erachtens kann hier jeder drei ???-Fan bedenkenlos zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwache Vorlage, bessere Umsetzung., 17. Juni 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
"Die drei ??? und die Poker-Hölle" ist die 143. Folge der Serie und basiert auf der Romanvorlage von Marco Sonnleiter.

Der Trend, dass die drei Detektive immer mehr im Hier und Jetzt ermitteln und auch aktuelle Tagesinhalte behandeln, hat bei den Romanvorlagen schon vor längerer Zeit eingesetzt. Liebevoll sind diese Werke als "Quotenbücher" zu bezeichnen, denn anders ist es nicht zu erklären, dass Poker so dramatisch in den Vordergrund einer ???-Folge gestellt wird. Nun steht also eine weitere Hörspielumsetzung eines "Quotenbuchs" an und um das positive Erlebnis gleich vorweg zu nehmen: Das Hörspiel ist ausnahmsweise einmal besser gelungen als die Buchvorlage!

Über eine Spielzeit von einer Stunde tasten sich die Detektive von einem Hinweis zum nächsten, was durchaus gelungen umgesetzt worden ist. Die extremen Häufungen rund um das Pokern wurden im Hörspiel ein wenig in den Hintergrund verlegt - im Buch wird der Leser damit förmlich erschlagen. Das große Finale und die eigentlichen Beweggründe sind mehr als dürftig inszeniert: "Böse" Ganoven, die aber doch niemandem etwas tun und dabei so dämlich sind, dass mit der Kamera eines Handys noch Fährten gelegt werden können. So etwas passt einfach nicht in die ???-Welt. Im Großen und Ganzen ist die Handlung hörbar, mit einem anderen Titel (die Poker-Hölle kommt nur in einer Szene vor) und generell ohne den Pokerbezug hätte die Geschichte mehr zu bieten gehabt.

Nach der schier endlos langen Sprecherliste in der vorherigen Folge sieht die aktuelle Auflistung wieder etwas übersichtlicher aus. Große Namen bei den Gastsprechern bleiben aus. Einzig allein Dirk Bach, welcher einem Croupier für ungefähr fünf Sekunden die Stimme leiht, ist zu erwähnen. Die Sprecherleistung der Stammbesetzung ist in Ordnung, Musik und Effekte entsprechen dem gewohnten Ausmaß.

Insgesamt ist "Die drei ??? und die Poker-Hölle" genießbar, allerdings nur in Häppchen. Das Pokerthema ist übertrieben und gehört so ausgedehnt nicht nach Rocky Beach und Umgebung - Marco Sonnleitners Phantasien sind bei dieser Vorlage einfach mit ihm durchgegangen. Die ganze Idee, die hinter dem Aufwand steckt, ist wieder einmal fragwürdig und auch die Szenen zwischendurch sorgen immer mal wieder für ein Aufstöhnen des Hörers. Kaum zu glauben, aber heute gebührt André Minninger der Dank, dass diese Folge sinnvoll verkürzt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ganz nette Folge, 26. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 143/...Und Die Poker-Hölle (MP3-Download)
Ich finde diese Folge ist eher mittelmäßig. Meiner Meinung nach fehlt ein Höhepunkt und einer der wichtigen Nebencharaktere ist ein wenig unglaubwürdig. Es gibt bessere Folgen, aber schlecht ist sie auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut - aber nicht super, 5. Dezember 2010
Von 
C. Becker (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Nach dem absoluten Höhenflug "Der dreiTag" kamen 2 neue Folgen auf den Markt. Unter anderem die Nr. 143 - Die Poker-Hölle.

In dieser Folge geht es gleich zu Anfang richtig los, die Spannung hält sich bis zuletzt und die Lösung, um was es eigentlich im Endeffekt ging, verblüfft doch ein wenig.

Der Charakter des chinesischen Banden-Bosses, gesprochen von Robert Missler hat mir sehr gut gefallen. Die Rolle wird sehr authentisch und echt rübergebracht. In einer Sprache und einer Art, wie man es von einem "Gangster aus der Unterwelt" erwartet.

Was mich in dieser Folge ein wenig nervt, ist Justus Jonas. Diesmal trägt er mit seinen schlauen Sprüchen und seinen im Kopf gelösten Rätseln einfach zu dick auf.

Aber die Rätsel an sich sind sehr gut! Neben diesen kommt die "Action" auch nicht zu kurz.

Für mich als Fan, ist es eine schöne und gute Folge, aber weitem nicht die Beste, oder unter den Top 5 der Serie.

Fans und Hörspiel-Neulinge können beherzt zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu klischeehaft, zu konstruiert, 5. Dezember 2010
Von 
Hoerspiel3 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Die Serie scheint vor keinem Trendthema sicher zu sein. Fußball hatten wir nun schon zur Genüge, warum also nicht mal Poker - so oder so ähnlich mag sich der Kosmos-Verlag vielleicht gedacht haben, als er mit dem Themenvorschlag an seine Autoren herangetreten ist. Möglicherweise kam die Initiative aber auch von Marco Sonnleitner selbst. Es spielt keine Rolle, wie es nun letztlich dazu gekommen ist, dass es diese drei ??? Geschichte gibt, es gibt sie. Und auch wenn ich vorab nicht ausschließen will, dass sich daraus etwas machen ließe, so bleibt doch eine ordentliche Portion Skepsis.

Ob sich diese bestätigt hat?

Ein Vorfall auf der Post rund um einen Umschlag voll Geld, dem die drei ??? unmittelbar beiwohnen, ist der Auftakt zu einem neuen Fall. Richie, dem der Umschlag gestohlen werden sollte, hat von seinem Onkel vor wenigen Tagen eine mysteriöse Nachricht erhalten. Nun steht er aber angesichts des Briefes noch vor viel größeren Rätseln. Aber es wäre doch gelacht, wenn nicht die drei ??? ihm bei der Lösung dieser helfen könnten...

In den ersten Minuten noch weit und breit keine Spur von Poker. Stattdessen der Beginn einer Rätselschnitzeljagd. Doch allzu lange lässt der Ausflug in die Poker-Hölle dann doch nicht auf sich warten. Wie dieser aber zustande kommt, löst doch ein gewisses ungläubiges Kopfschütteln aus, denn die Zufälle, die dabei im Spiel sind, kennt man sonst eher von TKKG als von den drei ??? (wobei man selbst das so ja eigentlich auch schon nicht mehr unbedingt sagen kann). Auch der weitere Verlauf erweist sich als eher eigenwillig und vor allem die Auflösung in einem Maße konstruiert, wie man es bei Sonnleitners Erstlingswerken ähnlich auch schon vorgefunden hat. *spoiler* So ist der Part, bei dem Richies Onkel plant, Jin im Rahmen der Rätseljagd aus dem Weg zu räumen, doch eher haarsträubend. Denn so im Detail dürfte das ganze für einen bereits Verstorbenen kaum vorher- geschweige denn planbar sein. Auch Justus Auftritt mit dem Flakon bei der finalen Überwältigung wirkt dermaßen peinlich, dass man darüber besser den Mantel des Schweigens hüllt. */spoiler*
Mal abgesehen von diesen inhaltlichen Schwächen ist zumindest die Umsetzung als Hörspieldrehbuch etwas besser gelungen als sonst. Das mag an der dankbareren, weil ereignisreicheren Vorlage liegen. Jedenfalls ist das Tempo recht ordentlich und Langeweile vermag sich keine einzustellen. Wirkliche Spannung kommt allerdings genausowenig auf. Einen gewissen Unterhaltungswert mag ich dem Hörspiel dabei nicht mal absprechen, der ist allerdings eher auf dem Niveau von neueren TKKG-Abenteuern angesiedelt - und das dürfte DDF-Fans wohl gewiss nicht genügen.
Es kommen zwar eine Menge Rätsel zum Einsatz, das allein sorgt aber noch lange nicht dafür, dass man sich in Klassiker-Zeiten zurückwähnt. Dazu sind die Rätsel auch eine Spur zu ... naja.

Der Sprechercast ist hier sehr überschaubar. Die größte Rolle neben den drei ??? hat Dennis Schmidt-Foss, der mir in dieser sehr gut gefallen hat. Nicht überzeugt war ich hingegen von Robert Missler in einer unmöglich überzeichneten Rolle als Chinese - das ging leider GAR nicht!

Die musikalische Untermalung empfand ich von der Zusammenstellung der Stücke dagegen als recht stimmig. Man unterstreicht den eher temporeichen Charaktere der Handlung und greift dabei desöfteren auf ältere Stücke zurück. Zwar kommt diesen kaum mehr als die Rolle von Szenentrennern zu, aber als solche vermögen sie dem Hörspiel doch zumindest ein Stück weit Charakter einzuhauchen. Das kann man so weiß Gott nicht von jedem der letzten Hörspielfolgen behaupten.

Fazit: Zwar überzeugt diesmal die Drehbuchbearbeitung, dafür passt es inhaltlich nicht so ganz. Zu überzeichnet, zu klischeehaft ist vieles, dazu der Plot an vielen Stellen zu konstruiert und eher unglaubwürdig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nette Rätsel + Kommentar zu negativen Kritiken der ???, 9. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Für mich ist es nicht nachvollziebar, warum sich mittlerweile eine "so starke Front" gegen die drei Fragezeichen Folgen der letzten zwei oder drei Jahre gebildet hat, sodass hier doch einige regelmäßig 1 Stern- oder 2 Sternebewertungen für die letzten Folgen geben.

Meiner Meinung nach sind die frühen Folgen der drei Detektive zwar Kult, aber z. B. akkustisch wesentlich schlechter produziert, was natürlich auch an dem damaligen Stand der Technik lag.

Auch waren die Folgen von früher wesentlich weniger durchdacht.
Natürlich subjektiv kann ich sagen, dass es mir im Vergleich zu den neueren Folgen immer recht einfach fiel das Rätsel der älteren Folgen - sagen wir mal bis Folge 50/60 - aufzulösen.

Viele der neueren Folgen ziemlich konstruiert und auch teilweise etwas abstrus, dafür bleibt dann aber wenigstens der Rätselspaß erhalten.

Und es sollte doch klar sein, dass man nach knapp 150 Folgen schon so viel "Pulver verschossen" hat, dass hie und da auch mal eingige scheinbar ANDERS anmutende Folgen produziert werden. Schließlich können die drei Detektive ja nicht immer "mutmaßlichen Geistern" oder geisterhaften Erscheinungen nachjagen oder davon ausgehen, dass der zunächst unheimlich, grausam und widerwärtige Gängster am Ende einer Story bereitwillig seine Pläne und Vorhaben zugibt und einfach locker und lässig erläutert.

Die oft kritisierten "Justus Johnas-Monologe" gehören dann einfach mal dazu. Schließlich hat sich vor 20 Jahren auch keiner "einen abgebrochen" als der Sprecher von J. Johnas Oliver Rohrbeck wesentlich arroganter wirkte. Und jetzt sollen seine Monologe auf einmal stören?

Die drei Fragezeichen haben sich meiner Meinung nach über die Jahre entwickelt, die Folgen sind "erwachsener" geworden, d.h. die Folgen abwechslungsreicher, die Rätesel spannender, auch in einer ganz anderen Quantität und Qualität und die Laufzeit der Hörspiele um fast durchschnittlich 30% gestiegen. Außerdem ist das Hörspiel auch noch nach mehreren Jahrzenten erfolgreich. Dem haben auch die kurze Phase der "die drei" und die Wahl eines neuen Intros keinen Abbruch getan.

In dieser Folge wird gepokert, ein Krimineller durch das Rätsel eines seiner Schuldner und durch die drei Detektive dem Gesetz überführt.
Ohne viel vorweg zu nehmen. Das Rätsel ist wirklich eines von herausragender Bedeutung und für Rätselfans sicherlich attraktiv.

Vier Sterne habe ich vergeben, weil diese gute Folge zwar kein Meilenstein der Drei Fragezeichen ist aber sie auf jeden Fall zu den besseren gehört. Auch halte ich es als Pokerspieler für ziemlich unrealistisch, dass ein gänzlich unerfahrener Pokerspiele wie Justus Johnas das Pokerspielen innerhalb von einigen Minuten durch "learning by doing" erlernt und dann auch noch seine erfahrenen Kontrahenten besiegt, nur mit Hilfe von Handzeichen des Mandanten der Drei Detektive.

Wahrscheinlich kann das nur Justus Johnas...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die drei ??? - 143. und die Poker-Hölle, 3. Dezember 2010
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Folge 143/...und die Poker-Hölle (Audio CD)
Erster Eindruck: Großer Ärger im kleinen China

Zufällig werden Justus, Peter und Bob bei einem Botengang für Tante Mathilda Zeuge eines Überfalls: In einer Postfiliale wird einem jungen Mann ein Umschlag mit viel Geld entrissen. Richie Hanson soll ein großes Erbe antreten, doch davor muss er ein kompliziertes Rätsel lösen ' wobei die drei Fragezeichen ihm sofort helfen wollen. Dabei geraten sie an einen gefährlichen Betreiber einer illegalen Poker-Hölle...

Aufgrund der kleinen Zwangspause für die beliebte Detektiv-Serie 'Die drei ???' vor einiger Zeit sind nun noch genügend Buchvorlagen vorhanden, sodass der Veröffentlichungsrhythmus sehr hoch ist und nun auch gleich zwei Folgen auf einmal erscheinen können. 'Die drei ??? und die Poker-Hölle' bietet dabei fast schon eine klassische Aufgabenstellung für die Hobbydetektive ' und auch am Anfang stolpern sie eher zufällig in ihren neusten Fall. Schnell wird die Handlung gestartet, kein unnötiges Vorgeplänkel oder lange Erklärungen. Eine spannende Szene folgt der nächsten, frühes Highlight ist sicherlich Justus' ferngesteuerter Auftritt in der Poker-Hölle. Doch auch ansonsten ist für Kurzweil gesorgt, stetig wird an der Lösung des Falles weiter gearbeitet. Ein verschlüsseltes Rätsel fordert zwar immer wieder die grauen Zellen des Detektivtrios, folgt aber leider einem bekannten Muster und kann nicht wirklich überraschen. Und das lässt sich auch über die komplette Folge sagen: Gute Elemente, sinnvoll miteinander verbunden und angenehm zu hören, aber leider etwas überraschungsarm.

An den Sprechern ist mal wieder nichts auszusetzen ' im Gegenteil, die lockere Art der Serie verleiht dem ganzen Spontanität und Glaubwürdigkeit. Gerrit Schmidt-Foss passt sowohl stimmlich als auch von seiner Sprechweise sehr gut zu dem Trio und ergänzt es als Richie Hanson sehr gut. Robert Misslers unverwechselbare Stimme kann auch als Jackie Jin Akzente setzen, seine Rolle spricht er sehr professionell und glaubwürdig. Andre Minninger, der aus etlichen anderen Gastauftritten bekannt sein dürfte, kann auch hier wieder als Goodween punkten. Weitere Sprecher sind unter anderem Ivo Müller, Corinna Wodrich und Dirk Bach.

Die musikalische Gestaltung dieser Folge ist gut gelungen. Obwohl einige der ausgewählten Melodien schon aus anderen Produktionen aus dem Hause Europa bekannt sind, passen diese sehr gut zu der Geschichte und fügen sich stimmig ins Gesamtbild ein. Besonders gelungen ist auch hier der Einsatz der Geräusche, die perfekt auf die Handlung abgestimmt sind.

Es ist ein düsteres und geheimnisvolles Bild, welches das Cover zu dieser Folge ziert ' natürlich im typischen Stil der Serie. Gezeigt wird eine Hand, die auf einen Tisch mit Geld und Pokerkarten greift, sodass gleich die wichtigsten Elemente der Folge dargestellt werden. Der schattenhafte Mann im Hintergrund sorgt noch für ein wenig Stimmung. Ein durchaus ansprechendes Cover.

Fazit: Gute Sprecher, gute Produktion, leider aber nur eine mittelmäßige Story. Wenig überraschend, aber mit einem gelungenen Handlungsbogen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Folge 143/...und die Poker-Hölle
Folge 143/...und die Poker-Hölle von Die Drei Fragezeichen (Audio CD - 2010)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen