newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

6
4,0 von 5 Sternen
Mystery of  Columbus
Plattform: Nintendo DSÄndern
Preis:30,79 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 26. Februar 2011
===Adventure===
Das Adventure setzt sich aus vielen verschiedenen Spielen zusammen, welche in einer bezaubernden und spannenden Geschichte verpackt sind. Man steigt als Spieler an dem Punkt am Strand ins Spiel ein. Gleich zu Anfang gilt es mehrere Gegenstände an diesem Ort zu finden. In der Regel müssen 20 Gegenstände gefunden werden. Oben steht eine Liste der zu suchenden Gegenstände. Hat man den Gegenstand entdeckt, gilt es diesen anzuklicken und schon wird dieser schattiert hinterlegt und wird zeitgleich oben abgehakt. Manche dieser Gegenstände sind nicht auf den ersten Blick zu sehen. Der Vorteil bei diesem Spiel ist, dass es keine zeitliche Begrenzung gibt. Als Spieler kann man sich Zeit lassen, um alles zu finden. Selbst wenn man einmal falsch klickt oder nur rät, hat man keinen Nachteil davon. Nebenher läuft eine Sanduhr ab. Ist diese abgelaufen, kann der Spieler auf einen Hinweis zugreifen und somit einen Gegenstand angezeigt bekommen.
Aber nicht nur die Suche verlangt vom Spieler die volle Aufmerksamkeit. Es gibt viele weitere Spiele.
Zum Beispiel wird an manchen Orten nur der Umriss mehrerer Gegenstände angezeigt, diese müssen dann an Hand des Umrisses im gesamten Bild gesucht werden. Dann wiederum sagt Virgina, welche Gegenstände sie benötigt und nun muss man diesen einen Gegenstand suchen.
Oftmals wird dieses durch äußere Einflüsse erschwert. An manchen Orten muss man im Schein der Taschenlampe suchen. Logischerweise sieht man alles nur im Lichtkreis der Taschenlampe. Dann wiederum befindet man sich in einer anderen Welt und sieht alles wie in Nebel gepackt.
Diese Aufgaben sind typisch für Suchspiele. Bei diesem Adventure, kommen aber auch typische Adventure-Rätsel hinzu. Das heißt, dass der Spieler zum Beispiel mehrere Schnipsel zusammenfügen muss, eine Mathe Aufgabe mit Symbolen lösen, einen Weg durch das Labyrinth finden oder Fehlersuche bei 'Original und Kopie'. Langeweile kommt hier nicht auf. Zudem findet man immer wieder Gegenstände, die für spätere Orte nötig sind.
Alle Objekte, welche Virginia tragen kann, befinden sich hinter einem Klick auf ihre Figur unten links in der Ecke. Alle Gegenstände, welche Virginia für andere Aufgaben, wie Puzzle-Spiele oder andere Orte benötigt, befinden sich im Rucksack. Dieser kann mit einem Klick unten rechts auf den Rucksack geöffnet werden.
Pfeile zeigen dem Spieler Orte an, die sie als nächstes besuchen können.
Sternen-Kreise zeigen Orte an, die bestimmte Aktionen, wie zum Beispiel der Bau einer Brücke, verlangen.

===Free Play===
Hier kann sich der Spieler einen der 24 Orte auswählen und diesen außerhalb des Adventures noch einmal nachspielen. Hier kann allerdings nur das Suchbild meist mir 20 Gegenständen gespielt werden. Zuvor muss dieser Ort jedoch einmal bespielt wurden sein. Ist dies nicht der Fall, dann ist der Ort im 'Free Play' gesperrt.

===Grafik / Sound===
Die Grafik ist kindgerecht gehalten. Farbenfroh, detailliert und freundlich. Es ist hübsch anzusehen, aber die Suche der kleinen Gegenstände ist gerade beim Nebel sehr schwer. Vieles erkennt man gar nicht als den Gegenstand, den die Entwickler sich dabei gedacht haben. Es ist der typische Adventure-Stil, den man als Spieler Ende der 90er Jahre vom PC her kennt. Die vielen Details sind atemberaubend, aber oft geht es auf die Augen.
Der Sound passt ideal zum Spiel. Abenteuerlich und mysteriös ertönen die Klänge. Leider ist es für mich auf die Dauer zu nervig, sodass ich immer den Ton ausschalte.

===Meine Meinung===
Ich persönlich finde das Spiel recht witzig. Die Mischung aus typischen Adventure-Aufgaben kombiniert mit Suchspielen finde ich perfekt. Es wird auch immer abgewechselt, sodass man nicht oft hintereinander die gleichen Aufgaben lösen muss. So kommt in meinen Augen keine Langeweile auf.
Nebenher war ich stets in die Geschichte involviert und konnte feststellen, dass der rote Faden bei der Handlung genau eingehalten wurde. Die Handlung selbst war logisch durchdacht und es machte sehr viel Spaß den Vater zu retten. Allerdings fand ich es nicht immer ersichtlich, zu welchen Ort ich als nächstes gehen sollte. Im oberen Bildschirm erscheint oft ein Text, den man im ersten Moment gar nicht beachtet, schließlich blickt man unten hin. Ein Klick zu viel und schon ist dieser Text weg. Manchmal habe ich noch nicht einmal mitbekommen, dass es einen Hinweis zum nächsten Ort gab. Also rennt man zu jedem möglichen Ort, um dadurch herauszufinden, wo man hin sollte. Eine Möglichkeit dies jeder Zeit genannt zu bekommen, hätte ich persönlich übersichtlicher gefunden. Zwar konnte ich als Spieler darauf warten, dass die Hinweis-Zeit abgelaufen ist und mir dadurch den nächsten Ort anzeigen lassen konnte, aber das ist schließlich nicht der Sinn. Genauso war ich bei einigen Mini-Spielen darauf angewiesen, meinen Hinweis zum Beenden des Spiels zu benutzen. Ich spiele auf den alten DS meines Stiefsohnes. Klar ist dieser nicht unbedingt vorbildlich behandelt worden. Kalibrieren kann man das gute Stück zwar, aber leider erkennt er den einen Rand nicht mehr genau. Dadurch ist es mir bei diesem Spiel zum Beispiel gar nicht möglich gewesen die Schlange mit der roten Kugel zu verfolgen, weil ich gar nicht so weit an den Rand konnte. Dafür kann man zwar nichts, aber als Spieler war ich dadurch logischerweise etwas frustriert. Schließlich will jeder ohne Hilfe gewinnen.
Auch ist die Länge des Spiels anders als erwartet. Für den Preis kann man theoretisch nicht mehr erwarten, aber als ich nach vier Stunden das Spiel durchgespielt hatte, war ich doch minimal enttäuscht. Bei dem Preis kann man keinen riesigen Umfang erwarten, aber vier Stunden fand ich persönlich sehr wenig.

Empfehlen kann ich das Spiel auf jeden Fall. Die Konzentration wird bei Kindern dadurch gefördert. Schließlich braucht man viel Konzentration und gute Augen, um in den vielen Details die richtigen Gegenstände zu finde. Egal ob Formen oder die Umsetzung von Wort in Bild ist hier gelungen. Vom Alter her denke ich allerdings, dass das Spiel erst ab 6 Jahren gespielt werden kann. Vorher können die Kinder teilweise gar nicht wissen, was sie machen sollen, welche Gegenstände sie benötigen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juni 2012
Das Spiel umfaßt viele Wimmelbilder, entweder ganz normal, oder mit dunklem Hintergrund, alternativ müssen gezeigte Umrisse gefunden werden. Die Gegenstände sind gut zu finden, es gibt keinen Frust, weil man vielleicht irgendwo nicht weiter kommt. Dazu gibt es noch weitere, andere Rätsel zu lösen, z.B. Gegenstände zusammenbauen, Rezepte zubereiten usw. Die erzählte Story finde ich nicht so spannend, ist aber für mich auch eher Nebensache. Insgesamt ein gelungener Mix aus verschiedenen Rätselsorten mit Schwerpunkt auf Wimmelbild. Macht viel Spaß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Februar 2014
Meine Frau steht auf Spiele mit Wimmelbildern. Auf einem 11-Stunden-Flug hat sie das Spiel komplett durchgespielt; sie fand es sehr kurzweilig! Fazit: Gut, aber kurz und deshalb schnell durchgespielt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. April 2013
Nicht so gut wie Professor Layton aber auch spielendere.

Zu empfehlen, wer wimmelbilder und Rätsel mag.
Professor Layton finde ich aber um Welten besser
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2012
Lieferung einwandfrei und schnell. Tolles Spiel, schöne und spannende Geschichte, atmosphärische Graphik.Auch die Rätsel haben mir gut gefallen. Werde es sicher noch mal spielen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2014
Gut , top, nicht schlecht, was soll man da noch dazu sagen, nichts.
Nur schade, das Mann immer soviel hier rein schreiben muss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Magic Encyclopedia 3
Magic Encyclopedia 3 von dtp Entertainment AG (Nintendo DS)
EUR 9,99

Hidden Object Show - [Nintendo DS]
Hidden Object Show - [Nintendo DS] von Intenium GmbH (Nintendo DS)
EUR 9,95

Emily Archer und der Fluch des Tutanchamun
Emily Archer und der Fluch des Tutanchamun von rondomedia (Nintendo DS)
EUR 19,95