Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Very very cool book!
I must say this is one of the most epic fantasy books I have ever read. The world is just so unique and yet so familiar you find yourself abruptly in this world as if it were your own. Dragons have a human like thinking and yet they differ from the humans and cause conflikt. Humans are slaves in this dragon dominated world. I just love this book!
- daughter from...
Vor 16 Monaten von Sämi LUDWIG veröffentlicht

versus
2.0 von 5 Sternen kein Sympathieträger
habe das Buch nach 20% aufgegeben, da es mich bis dahin immer noch nicht interessiert hat, was aus den verschiedenen Personen/Drachen wird. Weit und breit keine Identifikationsfigur! Die entworfene Welt ist zwar in sich schlüssig und die Sprache gut lesbar, aber leider kam bei mir keine Spannung auf.
Vor 4 Monaten von Morgan veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Mal anders, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bitterwood (Bitterwood Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Ich liebe ja Geschichten mit Drachen diese hier ist mal ganz anders als die Üblichen und es braucht etwas bis man sich zurecht findet. Aber der Autor hat einen super Schreibstiel und man kommt schnell rein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen kein Sympathieträger, 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bitterwood (Bitterwood Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
habe das Buch nach 20% aufgegeben, da es mich bis dahin immer noch nicht interessiert hat, was aus den verschiedenen Personen/Drachen wird. Weit und breit keine Identifikationsfigur! Die entworfene Welt ist zwar in sich schlüssig und die Sprache gut lesbar, aber leider kam bei mir keine Spannung auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Gute Ansätze, aber die Erwartungen nicht erfüllt, 9. März 2014
Von 
javelinx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bitterwood (Bitterwood Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Der Drachenkönig Albekizan regiert mit eiserner Hand über sein Reich. Als es Zeit wird, einen seiner Söhne in einem jahrhundertalten Ritual zum Nachfolger zu bestimmen, will er sich nicht davon abbringen lassen, wie immer einige Sklaven dafür zu opfern. Für ihn wie die meisten anderen Drachen sind die Menschen eine niedere Spezies, die man genausogut ausrotten könnte, auch wenn manche von ihnen wie Haustiere gehalten werden. Allerdings hat Albekizan nicht mit dem mysteriösen Bitterwood gerechnet, der allen Drachen den Tod geschworen hat..

Anfangs liest sich die Geschichte recht interessant: ein Königreich und eine Gesellschaft, die nur aus Drachen besteht und die Menschen als herrschende Rasse auf dem Planeten abgelöst haben, mit allen Folgen und Konsequenzen - eine erbliche Thronfolge, Traditionen und Unterströmungen, die die bisherige Ordnung in Frage stellen. Damit hebt sich die Geschichte zunächst von den vielen anderen Fantasy-Büchern ab, die man zum Thema Drachen kennt.

Leider wird die Umsetzung dieser Grundidee im Lauf der Handlung immer enttäuschender, denn anstatt einer wirklich neuen Welt, in der die Drachen leben, präsentieren diese sich schnell als schlechte Alternative, die nur die weniger attraktiven Seiten der Menschen mit der Herrschaft von ihnen übernommen haben. Die Charaktere sind schwerfällig in Szene gesetzt und in ihren Eigenschaften einseitig überzeichnet. Der König Albekizan ist ein Tyrann, der starrsinnig auf Traditionen und Machterhalt pocht und dafür seine Söhne aufs Spiel setzt; als er seinen Willen nicht bekommt, setzt er eine Hetzjagd in Gang, bei der die völlige Ausrottung der Menschheit ein willkommenes Nebenprodukt ist. Dafür holt er einen mordlustigen Wahnsinnigen aus dem Kerker, der rund um sich herum jeden vergiftet und der ekelhafte Experimente durchführt, bei denen er Gefangene bei lebendigem Leib aufschlitzt und ausschlachtet.
Als wäre dies nicht schon schwer verdaulich genug, wird der Plot weiter belastet durch eine Reihe religiöser Fanatiker und deren Anhänger, die, anstatt zusammenzuhalten und sich gegen die Drachen zur Wehr zu setzen, einander in den Rücken fällt und damit jeden Rettungsversuch der Menschheit vereitelt.

Wer bis zu diesem Punkt der Handlung nicht aufgegeben hat, bekommt noch eine weitere Wendung des Plots präsentiert, die die Herrschaft der Drachen durch einen dystopischen Ansatz erklärt und nebenbei die Rettung einer Hauptfigur, die anders nicht mehr möglich wäre, aus dem Ärmel zaubert. Damit entsteht anstatt eines Fantasy-Szenarios ein SF-Hintergrund, der die Handlung manchmal etwas absurd erscheinen läßt - die vermeintliche Magie basiert auf Nanotechnologie, ein scheinbar unsterblicher Akteur ist eine Art humanoider Roboter im Stil von R2D2. Hier wurden offensichtlich einige Anleihen sowohl bei "Star Wars" als auch bei den Drachengeschichten von Anne McCaffrey betrieben, was die Handlung leider nicht bereichert.

Obwohl das eBook kostenlos heruntergeladen werden kann und der Anfang der Geschichte ganz vielversprechend erscheint, kann ich sie nicht weiterempfehlen - mir waren die schwerfälligen Charaktere, der unbeholfene Plot und vor allem die hemmungslose Abschlachterei und Gewalt bis hin zum Genozid an der Menschheit genauso zuviel wie der überbordende religiöse Fantatismus. Andere Leser konnten der Story offensichtlich mehr abgewinnen - also im Zweifelsfall selber lesen und eigene Meinung bilden; wer nicht auf Gewalt steht, kann das Buch getrost überspringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Very very cool book!, 13. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bitterwood (Dragon Age) (Taschenbuch)
I must say this is one of the most epic fantasy books I have ever read. The world is just so unique and yet so familiar you find yourself abruptly in this world as if it were your own. Dragons have a human like thinking and yet they differ from the humans and cause conflikt. Humans are slaves in this dragon dominated world. I just love this book!
- daughter from Sämi: Julia
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dragon Age, Book One, Outstanding!, 5. September 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bitterwood (Dragon Age) (Taschenbuch)
Humans are no longer the dominate form of life. Dragons have held that position now for over a thousand years. Humans live in poverty, eking out enough to keep from starving and serving dragons. To the dragons, humans are a parasite on the planet and should be grateful for what little they receive. But there is one human all dragons fear. Bitterwood.

Bant Bitterwood lost his entire family when the dragons attacked his village. Bitterwood has been fighting a one-man guerrilla campaign ever since. He is the best archer ever with reflexes unmatched. Dragons have many names for Bitterwood. The Ghost Who Kills and The Death of All Dragons are but two. It did not matter to Bitterwood if a dragon is a peaceful scholar or a warrior. If he comes across a dragon, he kills it.

Albekizan is the current king, a tyrant to humans. When Bitterwood slays Bodiel, one of the king's two sons, the king declares it time to destroy all humans. Shandrazel, the king's remaining son, and Vendevorex "Ven", the king's personal wizard, oppose the genocide of humanity. Albekizan is willing to release the worst creature from the dungeon to complete the task. Blasphet, the king's evil genius brother who has killed thousands of dragons via poison in the name of science. Once the humans are taken care of, Blasphet plans to turn his attention to Albekizan's crown.

Unwilling to help the king in such madness, Ven escapes with his human female apprentice, Jandra. Ven has raised Jandra since she was an infant. At the tender age of sixteen, Jandra must quickly learn a different type of magic to survive; the art of magical warfare and defense. The end of humanity is at hand!

***** Though there are many characters to keep track of (even more than I mention in my synopsis), the author has written the story in such a way that I found it easy to do so. I never found myself becoming confused about different characters and how they relate to the story line. In fact, I have not found myself this impressed with a fantasy novel involving dragons in a long time. I could not help but read the entire book in one afternoon. Not all strings are tied neatly at the end, but they will become the main plot in the sequel "Dragonforge". The main plot line of this title is completed in full. Readers will end the title with a sense of major satisfaction and look forward to the next. Maxey writes fantasy with enough adrenalin inducing pressure to keep readers glued and on the edge of their seats! *****

Reviewed by Detra Fitch of Huntress Reviews.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen