newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch fleuresse Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

31
4,6 von 5 Sternen
Songs from the Road
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Januar 2011
Die Live-Aufnahmen der zwölf Songs aus allen Schaffensperioden des Song-Meisters mit der tiefmächtigen Prophetenstimme folgen ihm und seiner bis in die kleinsten Nuancen virtuos und beseelt musizierenden Band rund um den halben Globus: Vom Oktober 2008 bis November 2009, von Helsinki und Glasgow über Tel Aviv bis nach Kalifornien und Kanada. Zum einen gibt es jetzt endlich auf der Tournee eher selten gespielte frühe Songs aus den 1960ern und 1970ern zu hören: Etwa eine prächtige Version von Lover, Lover, Lover" als Gypsy-Swing, die intensiv glühenden Chelsea Hotel" und Famous Blue Raincoat" sowie die spartanischen, ungemein eindringlichen Gitarrenballaden The Partisan" und Avalanche". Zum anderen finden sich hier vier Songs von Live in London in ganz besonderen Darbietungen von unterwegs noch einmal: Vokal und instrumental unpackbar seelenvolle Aufnahmen der Klassiker Bird On The Wire" und Suzanne" sowie eine überschwängliche Version des Rausschmeißers Closing Time". Und als absoluter Gänsehaut-Höhepunkt: Hallelujah" vom kalifornischen Coachella-Festival im April 2009, aus zehntausenden Kehlen meist junger Menschen mitgesungen, die Leonard Cohens Enkel, vielleicht schon Urenkel sein könnten - sieben magische, zutiefst berührende Minuten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
89 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. September 2010
Ich hatte das Glück am Samstag schon diesen Artikel in einem Laden meiner Wahl zu erwerben, daher auch meine Rezession vor dem von Amazon angeführten Veröffentlichungsdatum.
Bevor ich auf die CD und DVD eingehe möchte ich noch etwas zum Preis sagen. Ich habe die Edition von CD und DVD um einen sehr viel günstigeren Preis bekommen als sie hier von Amazon angeboten wird.

Die Special Edition enthält eine CD, eine DVD und ein Booklet.

Das Booklet:
für viele Menschen nicht besonders wichtig, aber ich mag boolets. In diesem wird bei jedem Song angeführt warum gerade diese Aufnahme ausgewählt wurde, was für echte Fans von Cohen interessant ist.

Die CD:
sie ist die optimale Ergänzung zu "Live in London" weil sie einige Lieder enthält die Cohen erst später in die Setlist aufgenommen hat. So kann man sich an wundervollen Versionen von "Lover, Lover, Lover", "Chelsea Hotel", "Heart with no companion", "That don't make me junk", "The Partisan", "Famous blue raincoat" und "Avalanche" erfreuen. Ein muss für jeden Fan des kanadischen Genies. Aber auch die Versionen von jenen Songs die bereits auf "Live in London" enthalten waren, sind wirklich sensationell. "Suzanne" mag man ja schon sehr oft gehört haben und auch in den verschiedensten Variationen, aber die Aufnahme auf dieser CD ist wirklich wunderschön. Wer schon auf einem der Konzerte von Cohen war, der weiß ja wie einzigartig jeder einzelne seiner Auftritte ist. Ich hatte das Glück und das Privileg ihn in den letzten 3 Jahren 4 seiner Konzerte besuchen zu dürfen. Jedes davon war unglaublich, denn egal ob in einem Konzerthaus vor 1000 Menschen, oder in einem Stadion mit 50000 Menschen, Cohen passt dort und dort hin, denn seine Musik berührt einfach. Genau das spürt man auch beim Hören der CD.

Die DVD:
hier hat man quasi das Bild zum Ton. Die Setlist ist gleich, aber es ist wundervoll zu sehen wie begeistert die Zuschauer von diesem Mann sind. Es gibt mit Sicherheit nicht viele Künstler die standing ovations bekommen, bevor sie überhaupt etwas gesungen haben. Schon beim ersten Song "Lover, Lover, Lover" ist es toll die Kulisse von 50000 fans in Tel Aviv zu sehen. Einige Fans wird es freuen dass auch ein Song aus einem Konzert in Deutschland enthalten ist, nämlich "Heart with no companion" vom 2. November 2008 in Oberhausen. Ich denke wer bei diesem Konzert dabei war, der wird diesen Artikel auf jeden Fall haben wollen.
Als Bonus gibt es Aufnahmen von hinter der Bühne. Dabei kommen alle beteiligten Musiker zu Wort und auch Techniker. Interessant ist, dass die Filmerin dieses Beitrages niemand anders als Lorca Cohen ist, die Tochter von Leonard.

Fazit:
für mich ein absolutes MUSS für jeden Cohen Fan und jene die es vielleicht noch werden wollen. Hier wird ganz große Musik geboten.

Die Tour geht jetzt ins 3. Jahr und ich wünschte sie würde nie aufhören. Cohen begeistert die Massen, egal wo auf der Welt er spielt. Für mich ist er seit 30 Jahren, also seit meiner Kindheit, ein Teil meiner Welt und hat sie sehr bereichert. Diese Tournee machte es mir möglich ihn erstmals live zu erleben und ich bin dankbar dass ich das erleben durfte. 3 stündige Konzerte in einem Alter von 75 Jahren in denen er bei jedem wirklich alles gibt sind schon unglaublich. Cohen spricht die Zuschauer nicht mit Fans an, sondern mit Friends und das ist kein Gag, sondern kommt wirklich von Herzen und das spürt man. Vielen Dank, Leonard.
Daher kann ich nur sagen: Leonard, you got a heart with lots of companions!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
zu meiner titelfrage: ja unbedingt!
trotz der überschneidung von songs ("bird on the wire", "suzanne", "hallelujah" und "closing time") bietet das "ergänzungsalbum" substantielles.

da ist einmal das mit gutem flow und zerbrechlicher stimme vorgetragene "lover, lover, lover", eine elegische version von "chelsea hotel" und ein unwiederstehlich dahinströmendes "waiting for the miracle". großartig auch "the partisan" und endlich "famous blue raincoat" - eines meiner lieblingsstücke vom altmeister, dessen fehlen auf der herrlich zurückgelehnten und lockeren "live in london" ich damals wirklich vermisst habe.

diese nummer wollte ich unbedingt mit dieser abgeklärtheit hören, mit der LC altbekannte songs auf diesem album präsentierte, da ist es nun und erfüllt locker, nein, übertrifft meine erwartungen!

die restlichen songs, allen voran "avalanche" gehören in den hier gebotenen versionen eigentlich auch zur grundausstattung einer wohnung...

seine stimme ist alt geworden, hat gegenüber "live in london" noch an kraft verloren, aber dafür eine neue art der faszination, die aus dieser daraus resultierenden zurückhaltung des jungen alten mannes resultiert, gewonnen.

so gesehen ein wichtiges, dringendes album, das man haben muß, wenn man die musik und die texte von herrn cohen mag, zumal es auch an der tonqualität nicht das allergeringste zu bemängeln gibt. schön räumlich und gut belichtet fluten diese sounds und diese unglaubliche stimme in den hörraum, auch die reaktionen des publikums sind faszinierend festgehalten.

locker eingespielte fünf sterne.

ein wenig gemecker muss aber auch sein:
das format des albums passt weder ins CD- noch ins DVD-regal, das ist aus meiner sicht unpraktisch und macht keinen sinn.

die DVD hat die komplett identische setlist, bietet zusätzlich lediglich einen "backstage sketch" der kein sketch ist, es werden darin primär die mitmusiker vorgestellt - na gut, nette draufgabe, die sich leider auf den preis auswirkt.

die einzelnen songs sind an verschiedenen locations aufgenommen, das beginnt in tel aviv, geht weiter über glasgow, london (in der akkustisch hervorragenden royal albert hall), oberhausen, wieder london, san jose, gothenburg, manchester, helsinki, nochmal london - jeweils in der O2-arena (welch poetischer name, früher hießen die locations wenigstens fillmore east oder roxy), indio und abschließend wieder in einem london (offenbar gibt es in ontario auch eines), in einer namentlich auch nicht besser klingenden location names john-labatt-centre.

so interessant es ist, die akkustik der verschiedenen aufnahmeorte zu erhören, so sehr fehlt mir der flow eines durchgehenden konzertes.
und ja, mein lieblings-livealbum "field commander cohen" wird nicht getoppt, aber immerhin erreicht, wenn auch auf ganz andere art und weise.

eine ordentliche prise kitsch mag hier auch verbraten worden sein, was mir ausnahmsweise völlig egal ist, ich mag den mann und damit auch dieses album, thanks for that leonard!
1111 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Dezember 2014
Was dieser Leonard Cohen mit seiner Begleitband und den 3 Backroundsängerinnen in den Liveshows abliefert ist einfach unfassbar großartig. Diese Konzerte verströmen eine so wohlige, intensive Atmosphäre- geprägt von der tiefen, Gänsehaut erzeugenden Stimme Cohens und den überragenden Musikern, denen für Ihre Soli genügend Freiraum eingeräumt wird und die Cohen wunderbar stimmig zuspielen.
Ich kann nur jedem empfehlen sich die CD, die auch klanglich zu überzeugen weiß, sowie die DVD zuzulegen.
Für mich ist der "alte" Cohen wie guter Wein,na ja ... sie wissen schon. Man muss einfach dem lieben Gott danken, das LC sich aus welchen Gründen auch immer entschlossen hat im reifen Alter wieder live aufzutreten, diese Shows und Live-Cds (auch die nachfolgenden wie Live in London oder Live in Dublin) werden lange, lange bleiben und nachwirken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2015
Auch bei dieser CD war ich mir nicht sicher , ob mein Regal dieses gute Stück wirklich braucht . Den Kauf habe ich letztendlich aber nicht bereut, die Interpretation der Lieder ist doch anders als von den alten CDs gewohnt . Für Fans eine ganz klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 9. November 2010
Im Grunde genommen ist "Songs from the road" nur die Bonus-CD zum letztjährigen "Live in London"-Album, auch wenn die Lieder bei Konzerten überall auf der Welt aufgenommen wurden. Trotzdem ist es sehr auffällig, dass die Platte bis auf wenige Ausnahmen Songs enthält, die bei der 2009er Veröffentlichung keinen Platz auf der Doppel-CD gefunden hatten (schließlich gehen die aktuellen Cohen-Auftritte um die drei Stunden).
Besondere Highlights sind "Waiting for a miracle" und "Famous blue raincoat", aber auch die anderen Songs sind herausragend und unterstreichen einmal mehr, was für ein genialer Künstler Leonard Cohen ist. Nicht zu vergessen die überaus talentierte Band und die Backroundsängerinnen. Da passt einfach alles. Beim Hören dieser und der letztjährige Veröffentlichung überkommt einen ganz automatisch große Ehrfurcht vor dem Mann und seiner Musik. Hut ab, Leonard, nach wie vor.
Da CD und DVD die identische Songliste enthalten, lohnt sich der Kauf der Special Edition ganz besonders - da hat man gleich alles zusammen. Außerdem bekommt man auf der DVD noch einen kleinen Backstage-Bericht mitgeliefert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Oktober 2010
Live in London und Songs From The Road bilden Musik und Stimmung der seit 2008 anhaltenden Welttour des auf die Bühne und ins Geschäft zurück gekehrten Leonard Cohen ab. Eine Reise durch vier Jahrzehnte musikalischen und lyrischen Schaffens, dargeboten mit dem in aller Regel inne wohnenden melancholischen Grundton und einer Band, der es ganz offensichtlich Spaß macht und Ehre ist, Cohen begleiten zu dürfen und das auch deshalb, weil sie den Freiraum bekommt, die Darbietungen zum instrumentalen Erlebnis werden zu lassen. Ich habe den mittlerweile 76jährigen kürzlich live erleben dürfen. Er versprach zu Beginn des Abends, dem Publikum alles zu geben, was er an diesem Abend zu geben in der Lage sei. Es wurde ein Konzert von 3 1/2 Stunden Länge, das die Besucher berührte und kaum einen Wunsch offen liess. Ein bewundernswerter alter junger Mann, der bei sich ist, bereit zu geben, in der Lage, tanzend von der Bühne zu schweben. Songs From The Road bringt auf CD und DVD eine Idee davon in die Wohnzimmer. Empfehlenswert. Auch weil jetzt Herbst und Winter kommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2010
Man muss kein Cohen-Fan sein, um dieses CD/DVD zu lieben. Ich habe diese CD/DVD in unserem Büro jedem geschenkt: auch die erklärten nicht-Cohen-Fans mögen sie sehr. Cohen schafft mit dieser absolut sinnvollen Ergänzung zu "Live in London" eine Abrundung seiner nun bald schon 2 1/2 Jahre dauernden Tournee. Selbstverständlich kann diese CD/DVD, so wie jedes andere Live-Album (CD oder DVD) auch, das wirkliche Ereignis, also das dabeisein am Konzert, nicht ersetzen. Wir hatten das Glück, Cohen in den letzten 2 Jahre 6 mal zu sehen: Zürich 2008/Lissabon 2009/Madrid 2009/Basel 2010/Strassburg 2010/Stuttgart 2010. Und: obwohl sich die Setlist, z. Teil auch die Ansagen, die Bewegungen etc. nicht gross verändert haben: Leonard Cohen schafft es, jedes Konzert zu dem einen Konzert zu machen. Zu Beginn der Tournee dachte ich, dass Cohen in grossen Hallen nicht wirklich Cohen sein kann. Ich realisierte aber schnell, dass das überhaupt keine Rolle spielt, wo, wann und vor wievielen Menschen er auftritt: er schafft das locker. Ich rate dringend jedem, der noch die Möglichkeit hat, ein Konzert zu sehen: geh hin, lass Dir das nicht entgehen. Und zu den Kritikern von früher: der aktuelle Leonard Cohen ist von seiner Ausstrahlung und (auch stimmlich) kein Vergleich mehr zu früher. Man merkt: hier ist einer, der in sich ruht; der macht das wirklich aus Überzeugung und in einer Konsequenz, die nur Bewunderung zulässt. Obwohl die Texte immer noch dieselben sind, scheinen sie aber merkwürdigerweise immer mehr an Sinn zu ergeben, je älter die Texte werden; sie treffen zu, absolut und genau wie selten vorher. Deswegen kann man wohl Leonard zu Recht als Propheten bezeichen. Vor 30 jahren hätte ich das noch absolut verneint. Heute unterschreibe ich dass voll und ganz. Auf dieser Scheibe sind die Songs so gut gewählt. Man wünscht sich direkt eine Fortsetzung der Veröffentlichung der Livekonzerte...denn je länger die Tour dauert, umso besser werden die Konzerte. Die Arrangements der aussergewöhnlich sensationellen Band (der "UHTC") sind schlichtweg umwerfend, ein absoluter Hörgenuss; sie wurden über die Dauer der Tour stetig perfekter... Und woher dieser nun 76-jährige Mann diese Energie nimmt...Ich würde mir sogar wünschen, dass er die Tour nach der Veröffentlichung des neuen Studioalbums nächsten Frühling wieder fortsetzt. Ich sag nochmals: wenn sein muss, verbindet ein Konzert in Vegas oder Hawaii mit einem Urlaub oder so. Ihr werdets nicht bereuen....
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. November 2014
Was soll man über Cohen schreiben ?
Wer sich jemals über Nacht mit Whiskey abgeschossen hat wird den Jungen lieben ! Mit keinem anderen kann man sich so manisch in den Weltschmerz flüchten wie mit ihm. Das tolle ist, die Songs sind gut, der Whiskey leer und man hat die Gewißheit alles richtig gemacht zu haben. Möge der Bengel noch lange singend über den Planeten wandeln...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. August 2013
Ich war bei dem Konzert in Mannheim, wenn man die DVD Live in London bereits hat, gehört diese einfach dazu, obwohl mache Songs doppelt vertreten sind. Da kann man nur sagen das Alter schützt vor seinem können nicht. Da kann sich mancher Künstler eine Scheibe abschneiden, und wer ist schon bereit, ein fast 3 Stündiges Konzert abzuliefern ?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Popular Problems
Popular Problems von Leonard Cohen (Audio CD - 2014)

Greatest Hits
Greatest Hits von Leonard Cohen (Audio CD - 2009)

Live in London
Live in London von Leonard Cohen (Audio CD - 2010)