Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
499
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2011
Dieser Router ist auf die gemeinsamme Nutzung einer UMTS-Internetverbindung mit mehreren PCs oder einer Spielekonsole spezialisiert. Dabei besteht die Möglichkeit die Geräte per WLAN oder Netzwerkkabel anzuschließen. Die am Router vorhandene USB-Schnittstelle ist zum Anschluß des UMTS-Sticks gedacht und liefert ausreichend Strom um auch stromhungrige Sticks zu versorgen.

Die Routerfirmware wird derzeit immer noch gepflegt und so wird der Router ständig um neue UMTS-Sticks erweitert. Es lohnt sich also regelmäßig auf der Herstellerseite vorbeizuschauen, vor allem bei der Erstinbetriebnahme ist dieses ein muß.

Nach eigener Erfahrung kann ich eine gewisse Unverträglichkeit mit diversen UMTS-Verlängerungen bestätigen. Ich habe aber sehr gute Erfahrung mit der herstellereigenen Verlängerung gemacht (TP-Link USB Cradle (USB-Port)).

Die negativen Erfahrungen mit dem Support kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Sowohl die telefonische, als auch die E-Mail-Anfrage wurden zeitnah und kompetent beantwortet und führten auch zur Problemlösung.

Um dem Produktfrust vorzubeugen hier ein paar Tips aus meinen persönlichen Erfahrungen heraus.

Vor dem Kauf:
- auf der Herstellerseite prüfen ob der vorhandene UMTS-Stick unterstützt wird

Erstinbetriebnahme:
- aktuelle Firmware herunterladen und einspielen
- Stick am PC anschließen, PIN-Abfrage deaktivieren (Sticksoftware)
- Stick am PC anschließen, bevorzugte Einwahlart UMTS, GPRS einstellen (Sticksoftware)
- am PC aus der Sticksoftware die Einwahldaten des Mobilfunkanbieters auslesen und aufschreiben
- Router vollständig konfigurieren, bevor der Stick das erste mal angesteckt wird (ganz wichtig bei aktivem PIN)
- keine Verlängerung verwenden, oder nur die von TP-Link (siehe Link oben)

im Einsatz:
- Monatsflatrate empfohlen -> Router einfach durchlaufen lassen
- Tagesflatrate -> um ungewollte Kosten zu vermeiden nach Nutzung Stick abziehen
- Volumentarif/ Einzelabrechnung je MB -> nicht zu empfehlen, Stichwort: Windowsupdates, Antivirus-Updates, etc.

Nachtrag (06.03.2013):
Meine Rezension bezieht sich auf die Hardwareversion 1 des TL-MR3420, ich weiß nicht inwiefern sich die Hardware verändert hat. Die Firmware scheint mitlerweile nur noch sporadisch weiterentwickelt zu werden. Die aktuelle Version, für die HW-Version 1, ist vom 23.11.2012. Was er also jetzt nicht hat, wird er wohl auch nicht mehr bekommen (Kompatibilitätsliste beachten).
1313 Kommentare| 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Ich verwende den Router mit einem Huawei E3131 USB Surfstick vom Anbieter Drei (Österreich).
Leider konnte ich im Vorfeld nirgendwo finden ob der Stick mit dem Router kompatibel ist, deshalb hab ich ihn einfach mal bestellt -> funktioniert tadellos.

Bevor man den Stick am Router anschließt sollte man die PIN-Abfrage deaktivieren, da dies der Router nicht unterstützt.
Im "Quick Setup" musste ich nur das richtige Land und den Anbieter auswählen, dann funktionierte es schon. APN usw. wurde automatisch eingetragen. Alternativ können die Daten auch manuell eingetragen werden.
Man kann auswählen ob sich der Stick "On Demand", "Automatisch" oder "Manuell" verbinden soll. Bei "On Demand" kann noch eine Zeit eingestellt werden, nach der die Internetverbindung getrennt wird wenn sie inaktiv ist.
Wenn man den Router einschaltet, dauert es allerdings bis zu einer Minute bis sich der Router ins Internet einwählt.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Funktionen die der Router beherrscht (DHCP, Port forwarding, Access-Control, Dyndns,...), auf die ich hier aber nicht näher eingehen möchte.
Schade ist es, dass er nur 4 x 100 MBit LAN-Anschlüsse hat anstatt GBit, ist für mich aber verschmerzbar.
1111 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2011
Ich habe mir den TP-Link MR3420 angeschafft um ein WLAN mit dem Medion-Mobile Stick (Aldi) aufzubauen. Das funktioniert auch ausgezeichnet.

Für einen Router in dieser Preisklasse macht das Gerät einen wertigen Eindruck (allein die abschraubbaren Antennen mit Goldkontakten im Vergleich zu dem Klapperkram den man oft z.B. bei Netgear bekommt). Alles nötige ist in der Packung vorhanden. Manche Leute werden vielleicht eine deutsche Bedienungsanleitung vermissen. Dafür gibt es den Hinweis, erstmal die Firmware auf den neusten Stand zu bringen, was ich dann auch gemacht habe. Außerdem muss am Stick die PIN-Abfrage deaktiviert werden, da der Router (noch) keine PIN-Eingabe unterstützt. Den Schritten in der Anleitung folgen - kein Problem. Der UMTS-Stick wurde dann auch sofort richtig erkannt.

Die Nutzeroberfläche des Routers über Web-Interface ist übersichtlich und vollständig. Anfänger könnten vielleicht verwirrt sein durch die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten, aber wer schon ein bisschen Erfahrung mit Routern hat wird sich hier schnell zurechtfinden (auch ohne Anleitung).

Sowohl mit WAN (getestet mit Unitymedia Kabel-Modem) als auch mit 3G hat man zügig eine funktionierende Internetverbindung. Das Schöne bei 3G-Betrieb ist, dass sich das Gerät zuverlässig selbst um den Auf- und Abbau der Verbindung kümmert und man nicht den nervigen Medion Verbindungsassistenten benutzen muss (der einen ja neuerdings immer auf die Aldi-Talk-Seite schickt).

Empfehlenswertes Gerät!
33 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
1. Die Antennen sind verschraubt, das heißt man kann ohne Probleme andere Antennen oder auch Antennenverlängerungen anschließen.
2. Das Konfigurationsmenü ist übersichtlich und klar gegliedert.
3. Ich kann die Kompatibilitätsliste um den XS-Stick P14 und den Huawei E1750 erweitern, lauft ohne Probleme mit Lidl-Mobil.
Ich habe als erstes die Aktuelle Firmware (V2) vom 19.03.2015 aufgespielt.
Dann die IP entsprechend meines Netzwerke geändert, nen Passwort eingerichtet und nen Neustart gemacht.
Als nächstes mit dem Laptop über WLan verbunden und den XS-Stick angesteckt (vorher Pinabfrage der Sim abgestellt).
Dann die APN eingestellt und das wars auch schon. Schwup hatte ich 3g/4g über Wlan.
Einfacher gehts nicht.
Allerdings gibts einen Stern Abzug für die fehlende Sprachauswahl der Box. Ist nur in Englisch, was mir persönlich nichts ausmacht, aber Firmware in Landessprachen (zumindest die wichtigsten) wäre schon gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Habe mir dieses Gerät zugelegt,um zuhause auch mit meinen Smartphone zu serven.
Habe eine mobiles internet über USB-Stick (Bob.at).
Zuerst einmal es ist eine Deutsche Beschreibung dabei - aber das wars dann auch schon.
Menueführung nur auf einglish.
Bei der Standart-Installation schlägt das Gerät bei der Länderauswahl für Österreich nur Standartnetzbetreiber vor, Bob ist nicht dabei. Habe mir gedacht ich nehme Mobilcom (Bob gehört ja dazu) - falsch geraten, man muss als APN - bob.at und username - ppp@bob.at, eingeben. Und noch etwas wichtiges - vor der Installation unbeding beim USB-Stick Pin-Code deaktivieren.
Ansonsten funtktioniert er einwandfrei - habe sogar im Keller Wlan-Empfang.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Ich habe mir die Kombination aus TL-MR3420 und MA260-USB-Stick für 3G-Empfang, ebenfalls von TP-Link, gekauft. Ich wollte neben einer Internetanbindung über Satellit auch noch ein Backbone über 3G (4G funktioniert in meinem Empfangsgebiet gerade einmal Outdoor) zu überschaubaren Kosten. Meine Erfahrungen beziehen sich also ausschließlich auf diese Kombination.

Die beiden Komponenten tun was sie sollen und sie tun es zuverlässig und gut. Die Konfiguration des TL-MR3420 ist für jeden, der sich halbwegs mit der Materie auskennt machbar, ein Browser-basiertes Interface bietet genügend Einstellmöglichkeiten und ist dabei sogar recht übersichtlich. In meinem Fall wurde der Router so konfiguriert, daß er nur bei Ausfall des Satellitenmodems automatisch auf 3G umschaltet. Die Zusammenarbeit mit dem MA260-USB-Stick ist dabei kein Thema. Einfach den Stick anstecken, nach ein paar Sekunden wird er erkannt und die Verbindung ist in der Konfigurationsseite des Routers adminstrierbar. Der 3G-Stick wird auch dann erkannt, wenn eine aktive USB-2.0-Verlängerung und 5 Meter passive Verlängerung zwischen die beiden Geräten gesteckt wird. So ist der Stick gute 10 Meter vom Router abgesetzt montierbar um die Empfangsleistung optimieren zu können. Der USB-Anschluß am Router kann allerdings nicht in Verbindung mit USB-Datenträgern verwendet werden, er ist ausschließlich USB-Modems vorbehalten, aber das ist für mich kein Nachteil.

Der TL-MR3420 funkt im WLAN-Bereich ausschließlich im 2,4-GHz-Band. Dafür ist die Reichweite ausgezeichnet und die Verbindungsaufnahme mit zwei von mir als "schwierig" bezeichneten Billig-Tablets hat bisher immer geklappt. Aussetzer bei den diversen Verbindungen sind bei mir keine aufgetreten, weder in Verbindung mit dem Satellitenmodem, noch mit dem 3G-USB-Stick oder im WLAN-Bereich. Auch eine von mir bewußt provozierte Überlastung des Netzwerkes hat der Router weggesteckt. Da ging dann solange nichts mehr, bis wieder der Normalzustand hergestellt war, ein Reset oder sonstiger Eingriff war nicht notwendig. Technisch gesehen gibt es also nichts auszusetzen. Das betrifft auch die Verarbeitung und den für das Gehäuse verwendeten Kunststoff. Für den Preis geht das alles in Ordnung.

Insgesamt eine für mich ausreichende und überzeugende Kombination, die meine Anforderungen erfüllt und preislich im Rahmen bleibt.

Gut:
- einfache Konfiguration - wenn man sich halbwegs auskennt
- keine Kompatibilitätsprobleme zwischen TL-MR3420 und dem MA260-USB-Stick
- technisch unauffällig und in Ordnung
- preislich im Rahmen

Weniger gut:
- noch nichts nachteiliges bemerkt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Hab das Geraet fuer eine Ferienwohnung in den Schweizerbergen angeschaft. Einrichtung fand ich recht aufwenig und hatte auch Anfangs Schwirgkeiten es mit meinem Dongle (der zu den unterstuetzen zaehlt) zum Laufen zu bekommen. Nach 2 Tagen Test im Vergleich zum in der ueberschrift genannten Produkt hab ich keine schnelleren Up/downloads zustand gebracht als mit dem mobilen Geraet und da die Kombi aus dongle und diesem Geraet nur 20 Euro billiger als das mobile MFI hab ich mich dafuer entschieden. Haette erwartet dass das Geraet eine bessere Leistung hat. Auch das aufgebaute Wlan war nicht weiterreichender als dass vom MFI und bei dem hab ich den Vorteil dass ich es auch mal sonst wo in Urlaub mitnehmen kann und ne lokale Sim reinhauen kann. Denke dieses Geraet macht nur fuer jemand Sinn der ein sehr grosses Gebaeude abdecken muss bzw. sehr dicke Gemaeuer hat und technisch auch recht versiert ist um die ganzen extras auszunutzen... dagegen bevorzuge ich doch das mobile Geraete wo man im Prinzip nur die Sim reinschiebt und los gehts und nix gross einstellen muss....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Ich habe mir den Router angeschafft um meinen alten WRT GL54 zu ersetzen. Wichtig war mir schnelles WLAN, gute Konfigurierbarkeit und die Möglichkeit OpenWRT zu installieren. Die Option ein 3/4G-Modem zusätzlich nutze ich aktuell nicht. Das Webinterface ist übersichtlich und bietet alle Features, die ein moderner Router heutzutage mitbringt.

Die Installation von OpenWRT ist problemlos, ein Fallback auf das Original-Image funktioniert auch. Mit einem USB-Stick lässt sich die zur Verfügung stehende Kapazität gut aufrüsten, so dass ausreichend Software installiert werden kann.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und würde mir den Router sofort wieder kaufen. Volle fünf Sterne. Einziger Kritikpunkt, den es aus meiner Sicht zu beachten gibt: Der interne Switch kann kein Gigabit Ethernet, das ist bei Geräten im LAN (NAS, PC und Notebooks) mittlerweile Standard und bringt mitunter merklichen Geschwindigkeitsvorteil, auch wenn die Internetverbindung noch nicht diese Geschwindigkeit liefert. Bei diesem Preis ist das aber kein Grund für einen Abzug.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2016
Preis- Leistungsverhältnis ist OK. Funktional zusammen mit HUAWEI UMTS Stick zusammen einfach nur gut. Stick einstecken und die Post geht ab. Kein komplziertes konfigurieren, Netzwerk zum PC einstellen und schon klappt es.

Ich würde mir aber mehr WLAN Performance wünschen, hier wurde ich enttäuscht. Riesen Aufwand mit zwei Antennen und Dual Link und mächtig tralala, ich kann die Antennen aber von der Polarisation (vertikal / horizontal) ausrichten wie ich will, das Signal ist in ca. 15m Abstand kaum mehr zu empfangen, PC, Notebook, Telefone, Tablets, alles mau. Der Router steht auf dem Speicher, altes Haus mit Holzdecken und Schichtwerk, ein einziges Stockwerk ist zu überwinden. Aber ab ca 7m Entfernung wird das Signal spürbar schwächer. Das kenne ich von anderen Rouern mit nur einer Antenne und einfachstem Aufbau anders. Schade. Ansonsten, wie gesagt, funktional absolut Ok. Die Sende-Performance kostet aber einen Stern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2010
Ich verwende das Gerät schon seit einige Wochen und hatte bisher noch keine Probleme!
Die Installation ist selbst für jemanden der keine Ahnung von Routern hat kein Problem und ist in wenigen Minuten Dank des Quick Setups erledigt. Darüber hinaus bietet der Router noch etliche Konfigurationsmöglichkeiten, die für den normalen Anwender ausreichend sein sollten.
Ich betreibe den Router mit dem ZTE 180 Modem von bob Österreich. Vom Einschalten des Gerätes bis zum Einloggen ins Netz sind es gerade einmal 22 Sekunden, in der Zeit hatte bei Betrieb des USB Modems direkt am PC dieses noch nicht einmal erkannt!

+ Top Preis/Leistungsverhältnis
+ Einfache Bedienung
+ schnelle Installation/Konfiguration
+ äußerst kompakte Bauweise
+ zuverlässig
+ Für 3G und WAN Verbindung geeignet
+ WLAN bis zu 300 MB/s und 4 LAN Anschlüsse

Kurzum kann man das Gerät für Anwender eines 3G USB Modem nur empfehlen!!
22 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 127 beantworteten Fragen anzeigen