Kundenrezensionen


380 Rezensionen
5 Sterne:
 (181)
4 Sterne:
 (102)
3 Sterne:
 (41)
2 Sterne:
 (23)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


526 von 531 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verbessert im Detail
Vorab: Es ist zwar mein erster Lichtwecker, allerdings spielte ich schon lange mit dem Gedanken, mir einen zu holen. Doch zum einen Verunsichert durch so manche negative Bewertung und zum anderen abgeschreckt auf Grund des hohen Preises bei der gebotenen "Leistung", habe ich sowohl bei den Vorgängermodellen von Philips, als auch bei anderen Herstellern immer wieder...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2010 von Jan Wehrmann

versus
265 von 275 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber es gibt momentan nichts besseres...
Bisher hatte ich einen NafNaf Lys v2 Lichtwecker (Lampe "Sonnenaufgang" Radiowecker LYS v2 rot), der prinzipiell auch gut funktioniert hat, aber nach pünktlich 2 Jahren den Geist aufgab und ansonsten auch so seine Kinderkrankheiten hatte. Beim HF3485 ist folgendes besser gelöst:

-Einschaltknopf für Lampe leichter zu finden - vor allem im Dunkeln...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2010 von Daniel Düsentrieb


‹ Zurück | 1 238 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

526 von 531 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verbessert im Detail, 7. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Vorab: Es ist zwar mein erster Lichtwecker, allerdings spielte ich schon lange mit dem Gedanken, mir einen zu holen. Doch zum einen Verunsichert durch so manche negative Bewertung und zum anderen abgeschreckt auf Grund des hohen Preises bei der gebotenen "Leistung", habe ich sowohl bei den Vorgängermodellen von Philips, als auch bei anderen Herstellern immer wieder gezögert.

Bei diesem Gerät hat mich zum einen die Rückkehrt zur selbst austauschbaren Halogenlampe als auch die anderen Verbesserungen im Detail überzeugt, es zu probieren.

Zum einen war der USB Anschluss ein Kaufgrund. Und tatsächlich ist dies eine enorme Aufwertung. Fand ich als Weckton die "Endlosschleifen" der vorgänger (Nach Testerangaben ca. 30 sek. Schleifen) wenig prickelnd und der optionale Radioempfang auch nicht so wirklich gut fürs aufwachen, kann ich hier nun ohne Probleme Melodien/Musik auf den Stick tun und mich dann - zwar leider nur von einem auswählbaren - Titel meiner Wahl wecken lassen. Philips selbst bietet auf seiner Homepage weitere 8 mp3 mit jeweils ca. 4 Minuten länge an, die deutlich besser sind, als die Endlosschleifen. Hier starten zum Beispiel Waldgeräusche sanft mit vereinzelten Vogelstimmen ohne "Wiederholungen" und die Geräuschdichte nimmt langsam und abwechslungsreich zu. Ähnlich bei allen verfügbaren, kostenlosen Erweiterungen über die Philips Homepage.

Ich empfinde diese Möglichkeiten der Individualisierung des Weckers durch eigene Musik jedenfalls als großes Plus.

Zum anderen kann man endlich auch 3 Radiosender fest programmieren und einstellen, mit welchem man geweckt werden will. Nun ist die Wurfantene zwar nicht der Stand der Technik, bei mir verrichtet sie aber einen ordentlichen Dienst. Gelegentlich schalte ich so morgens nach der Weckmelodie einfach auf einen meiner Lieblingssender um, falls ich noch ein wenig dösen will.

Ein weiter Verbesserung stellt die nun endlich auch änderbare Dauer des Sonnenaufgangs dar. Frühere Modelle waren fest auf 30 Minuten eingestellt. Nun kann man hier frei die Zeit einstellen. Ich empfinde für mich allerdings 30 Minuten als fast ideal. Ich bin bei dieser Einstellung so ca. 2-3 Minuten vor dem einsetzen der Weckmelodie bereits fast wach. Aber allein die Möglichkeit der Änderung führt dazu, dass sich nun jeder seine Lieblingseinstellung selbst wählen kann.

Und als letzte Neuerung sehe ich die 2 verschiedenen Weckzeiten an, zwichen denen man mit dem seitlichen Hebel schnell wählen kann (dient auch als Ausschalter). Und zum anderen kann man die Snoozefunktion jetzt einfach durch berühren der Lampe aktivieren. kein gesuche mehr nach einem Knopf.

Es sind letztlich nur kleine Änderungen, aber für mich waren das genau die Punkte, die mich früher vom Kauf abgehalten haben.

Im Übrigen ist alles wie bei den Vorgängermodellen. Über das Design kann man streiten, über das angenehme Licht aber nicht. Der Lautspreche ist bei nicht übermäßiger Lautstärke ok, allerdings immer noch Verbesserungsfähig. Er ist etwas Dumpf für mein Empfinden. Allerdings ist er aber durchaus nutzbar auch zum "leisen" Musik- oder Radiohören.

Die Wiedergabe von MP3 auf einem Stick funktioniert problemlos, wobei hier allerdings die Titel schlicht in die Reihenfolge ihres Datums gebracht werden, wann sie auf den Stick kopiert wurden. Man kann nur die Titel ohne "Beschriftung" wählen (0001, 0002 ...). Eine Zufallsfunktion gibt es nicht. Nutz man ihn als "Abspielgerät", werden die MP3 schlicht ihrer Reihenfolge nach abgespielt. Für mich aber alles mehr als ausreichend, den letztlich soll das Teil mich sanft wecken und mir nicht als Ersatz einer Anlage dienen.

Zu guter letzt noch ein "Daumen hoch" für die eigentliche Intention des Weckers. Es ist schlicht - gerad jetzt wo die Morgenstunden immer dunkler werden - ein tolles aufwachen. Der Start in den Tag fällt mir leichter und das nervige Piepsen meines alten Weckers will ich nie mehr haben.

Sollte sich nach einem Langzeittest etwas anderes ergeben, als ich heute nach 2 Wochen Testphase berichten kann, dann ergänze ich diesen Bericht.

Achso....Geräusche habe ich keine einzigen wahrgenommen und die Anzeige der Uhrzeit stört mich nichtmal auf mittlerer Einstellung der Helligeit - und ich bin ein fanatischer-Dunkel-Schlafer. Auf der geringsten Einstellung kann ich mir kaum vorstellen, das es irgendjemanden stört und ich empfinde es als angenehm, die Urzeit auch mitten in der Nacht lesen zu können ohne von ihr geblendet zu werden oder einen seperaten Knopf zur Beleuchtung drücken zu müssen.

Bis jetzt klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Videorezension mit Sonnenaufgangssimulation im 60 Sekunden Zeitraffer, 7. Dezember 2012
Von 
Michael "Micha" (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Länge:: 9:44 Minuten

Gerade bei diesem Lichtwecker, hätte ich mir zuvor eine Videorezension gewünscht. Daher habe ich einfach selbst mal eine gemacht. Ich stelle zunächst den Wecker vor mit allem, was er so kann inkl. Hörprobe. So kann sich jeder mal direkt einen Eindruck von der Klangqualität machen. Im Anschluss habe ich einen 30 Minütigen Sonneaufgang simuliert und das ganze auf 60 Sekunden im Zeitraffer reduziert.

Ich hoffe, es hilft bei der Kaufentscheidung. Da dies meine allererste Videorezension überhaupt ist, bitte ich schon jetzt um Nachsicht, wenn nicht alles perfekt ist. Über Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge freue ich mich natürlich besonders.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


265 von 275 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber es gibt momentan nichts besseres..., 17. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Bisher hatte ich einen NafNaf Lys v2 Lichtwecker (Lampe "Sonnenaufgang" Radiowecker LYS v2 rot), der prinzipiell auch gut funktioniert hat, aber nach pünktlich 2 Jahren den Geist aufgab und ansonsten auch so seine Kinderkrankheiten hatte. Beim HF3485 ist folgendes besser gelöst:

-Einschaltknopf für Lampe leichter zu finden - vor allem im Dunkeln ;)
-das Dimmen geht zügiger (beim NafNaf musste man ziemlich lange am Rad drehen)
-Alarmschalter leichter erreichbar

Auch die eingebauten Wecktöne sind angenehmer und die USB-Funktion sowie 2 Weckzeiten sind ein deutliches Plus.

Beim HF3485 ist mir jedoch im Vergleich zum NafNaf die Lampenhelligkeit bei Beginn des Sonnenaufgangs viel zu hell. Dafür ist die erreichbare End-Helligkeit des NafNaf deutlich geringer (40W Glühlampe vs. 100W Halogen).

Was ich beim NafNaf auch besser fand ist die Einschlaffunktion, die direkt über die Schlummertaste aktiviert wurde. Beim HF3485 muss man dafür viel mehr Tasten drücken und das Einstellen der Einschlafzeit ist umständlich, da man die nötigen +/- Tasten nicht so leicht blind ertasten kann. Die "Abkürzung" über "3s Lampe-ein drücken" hilft da auch nicht viel, weil standardmaessig 0min eingestellt sind und man nur wenige Sekunden Zeit hat, das zu verändern. Besser wäre es, wenn die Lampe hier gleich 15min als Standard "vorschlagen" würde.

Ob die von Philips favorisierte Schalthebel-Variante für die Auswahl der Alarmzeiten sowie das Abschalten des Alarms nun sinnvoll ist oder nicht, darüber kann man sich jedoch streiten. Man darf halt nicht vergessen, den Alarm wieder zu aktivieren, sonst verpennt man am nächsten Tag. Ältere Generationen (zu denen ich mich ausdrücklich nicht zähle) dürften da weniger Schwierigkeiten haben, denn mechanische Tick-Tack-Wecker muss man auch jeden Abend neu aktivieren... Und ggF. aufziehen... Immerhin letzteres bleibt einem beim HF3485 erspart... :o)

Der Standby-Verbrauch ist bei beiden Geräten topp (HF3485: 1.7W, NafNaf: <1W).

Ansonsten gibt es beim HF3485 noch einige Minus-Punkte, die bei keinem mir bekannten Lichtwecker besser gelöst sind:

1.) Displayhelligkeit. Gut dass man sie dimmen kann, aber wenn ich sie lichtempfindlicherweise runterdimme, kann ich bei Tageslicht oder aktivierter Lampe nichts mehr erkennen. Deshalb bleibt mein LCD-Funkwecker wohl weiterhin auf dem Nachttisch stehen... Besser wäre hier ein Helligkeitssensor oder wenigstens das automatische Umschalten auf volle Displayhelligkeit wenn die Lampe an ist.

2.) Nachttischlampenfunktion vs. Lichtwecker. Warum um aller Welt kann man das nicht besser voneinander trennen? Nutze ich die Lampe als Nachttischlampe und dimme sie auf kuscheltaugliche Helligkeit, dann will ich trotzdem mit voller Helligkeit geweckt werden. Leider geht das nicht so ohne weiteres, sondern die zuletzt eingestellte Helligkeit ist automatisch die Weck-Helligkeit. Beim NafNaf war das auch so. Immerhin kann ich beim HF3485 die Lampe ausschalten und dann im Dunkeln trotzdem noch die Weckhelligkeit einstellen, ohne einen Lichtschock zu bekommen.

Das Gleiche betrifft die Weck-Lautstärke. Was tun, wenn ich abends nur ganz leise Musik zum Einschlafen hören will und morgens aber mehr Power brauche? Geht nicht. Ging auch beim NafNaf nicht. Immerhin kann man beim HF3485 die Lautstärke bei abgestelltem Radio ändern.

Aber beides zwingt mich dazu, vor dem Einschlafen die Lautstärke und Helligkeit zu kontrollieren und darf ich nicht vergessen, sie auf die richtigen Werte zu setzen... So viel Stress vor dem Einschlafen...

3.) USB-Anschluss. Er wirkt sicher rein optisch (mit angeschlossenem USB-Stick) verkaufsfördernd, aber praktischer wäre ein dezenter SD-Karten-Leser. Dann würde der USB-Stick nicht so hervorstehen. Ausserdem blinken USB-Sticks. Zum Glück gibt's USB-Verlängerungskabel...

4.) Ist es zu viel verlangt, in ein so teurer Gerät noch ein DCF77-Funkmodul einzubauen? Vorallem wenn man bedenkt, dass einem Funkwecker für 5EUR im Supermarkt hinterhergeworfen werden? Ein weiterer Grund, meinen LCD-Funkwecker weiter auf dem Nachttisch stehen zu lassen...

Dies alles sind Punkte, die nach mehreren Lampengenerationen und Konkurrenzprodukten eigentlich ausgemerzt sein sollten. Da fragt man sich, ob der Hersteller die Lampe wirklich mal über mehrere Tage im praktischen Einsatz getestet hat...

Fazit: ich finde den HF3485 ein wenig überteuert und nicht 100% ausgereift, aber mangels Alternative würde ich ihn schweren Herzens wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


87 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Produkt mit minimalen Macken, 5. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Zunächst einmal an alle 1 Stern Bewerter:
Das hat dieses Produkt nicht verdient!!!!

Einige stellen sich diesen Philips Wake Up Waker 3485 bestimmt als "Wundermaschine" vor, die sofort jeden schöne Träume bescheren tut und einen grandiosen Start in den Tag gewährleistet.
Ich habe dieses Produkt heute zum ersten Mal getestet und bin quasi vom Licht und Vogelgezwitscher wach geküsst worden.
Es ist unglaublich schön, nicht von einem Radiowecker oder einer anderen Krachmaschinen geweckt zu werden.
Bei mir steht der Wakeup Wecker auf einer Kommode, etwa 1,20m hoch, damit wird quasi das gesamte Schlafzimmer langsam erhellt.
Die Leuchtkraft von 250 Luxx reichen Masse aus, um schon von dem Licht langsam wach zu werden.
Leute die natürlich im Tiefschlaf sind, werden sich davon nicht beeindrucken lassen, aber dafür hat man ja auch noch die Wecktöne oder das Radio.

Radioqualität ist gut, Sender werden störungsfrei gefunden.

Klar kann man kein Klangwundererwarten, aber für das morgendlich wache werden reicht das allemal.

Auch hätte ich mir lieber ein SD-Karten Einschub gewünscht, statt des USB-Anschlusses, aber ich finde es nicht sonderlich störend.

positiv:

+ Lichtkraft (bei stärkster Stufe wirklich hell genug, für mich sogar zu hell, werde es noch 1-2 Stuffen absenken.)
+ Radio, mit guter Empfangsqualität
+ 4 Wecktöne (mein Favoriet ist das Vogelzwitschern)
+ Sonnenuntergangsmodus zum Einschlafen
+ Qualität der Lampe (Lampenschirm ist aus Glas)
+ Lampe auswechselbar
+ Displayhelligkeit lässt sich regulieren

negativ:

- Preis (119€ sind nicht gerade wenig für ein Wecker)
- Design (nicht unbedingt zeitgemäss, aber noch ok)
- Klangqualität könnte besser sein
- Anzeige Display ist sehr "altbacken", Schrift bzw. Zahlen nicht sehr gut lesbar
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erneuter Totalausfall kurz vor Ende der Gewaehrleistung, 1. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Nachdem ich mir bereits das Vorgaengermodell gekauft hatte, und dieses nach 2 Jahren von heute auf morgen nicht mehr funktionierte, habe ich begruendete Hoffnung gehabt Philips wuerde es bei dem Nachfolgemodell besser machen. Gestern kam die Ernuechterung. Wieder Totalausfall der Bedienelemente nach 2 Jahren. Das kann kein Zufall sein. Die zeitliche Uebereinstimmung ist frappierend. Bei diesem Preis ist die Qualitaet einfach inakzeptabel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Großes Buuh!, 25. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Die Elektronik der Lampe hat sich kurz nach Ablauf der Garantie (2 Monate drüber) auf ähnliche Weise wie bei Annemarie verabschiedet (Zufall?).

Die Tasten funktionieren entweder überhaupt nicht oder sie regeln die falschen Einstellungen. So kann ich jetzt die Lichtstärke meiner Lampe nur noch nach unten dimmen, so dass sie auf Stufe 7 festsitzt.
Das Einzige, was noch richtig funktioniert, ist das Radio.

Der telefonische Kundendienst teilte mir mit, dass sich ein Umtausch des Geräts nicht lohnt, ich könnte es mal in einer Reparaturwerkstatt versuchen. Aha.

Kurz nachdem das passiert ist, musste ich in der Süddeutschen Zeitung lesen, dass die absichtliche Verbauung von Billigteilen gang und gäbe ist, so dass die Geräte gerade noch so die Garantiezeit überstehen.

Also meiner Meinung nach ist das einfach nur Verbraucher-Verarschung.

Mein Fazit: Finger weg, kauft euch lieber etwas Billigeres. Das hält bestimmt auch 2 Jahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ...das ginge noch besser..., 4. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Nachdem sich bei meinem 3475/01 nach nur 7 Monaten das Leuchtmittel irreparabel verabschiedet hatte, musste schleunigst ein neuer Lichtwecker her.
Nach den negativen Erfahrungen mit "nicht-austauschbarem Leuchtmittel" konnte meine Wahl somit nur auf diesen neuen 3485/01 fallen. Das erste Philips-Modell,
bei dem sich eine defekte Glühbirne selbst austauschen lässt, wat'n Luxus...

Vorab: die Produktbilder von Philips sind deutlich geschönt. Dort leuchtet einem der Wecker von oben bis zum unteren Rand durchgängig entgegen. So kannte ich das auch vom alten Vorgängermodell.
In der Praxis sieht's jedoch etwas anders aus: unten im Gerät befindet sich der Block mit der gesamten Elektronik, so dass hier eine deutliche dunkle, harte "Kante" entsteht.
Der Wecker leuchtet als nur oben, unten nicht. Das hier gepostete Kundenbild entspricht somit mehr der Realität.
Schade, denn es geht auch anders, wie die alten Modelle 3475/3480 bewiesen haben....

Was mir positiv aufgefallen ist:

- die seitlichen Drehräder sind endlich weg!! Damit hatte man immer unbeabsichtigt Lautstärke und Leuchtintensität verstellt, da diese auch als Schalter dienten.
- USB-Anschluss für zusätzliche Klingeltöne (die Töne von der Philips-Website zum Downloaden sind teilweise richtig brauchbar - USB-Stick muss ich mir jedoch noch'n kleineren besorgen)
- endlich 2 Weckzeiten einstellbar (aber: siehe unten)
- Aktivierung der Snooze-Funktion durch drücken 'irgendwo' auf das Gerät (funktioniert leider nicht wirklich so gut, man muss schon etwas fester drücken (manchmal auch mehrfach) und dabei aufpassen, das Gerät nicht zu verschieben)
- Anzeige durch Blinken, wenn der Wecker gerade "snoozt".
- Einstellbare Helligkeit des Displays - stört nachts nicht!
- absolut leise - kein "Brummen" zu hören!
- Bedienungsanleitung ausreichend und verständlich - die Bedienung ging jedoch bei mir intuitiv, da ich das Vorgängermodell ja schon hatte.
- Birne diesmal austauschbar (ist das ein Positiv-Punkt? Es sollte eher ein Selbstgänger sein...)
- Radioempfang knister- und störungsfrei...

Was mir negativ aufgefallen ist:

- der Klangqualität des Radios war beim großen Modell besser - ist hier nicht wirklich beeindruckend - aber noch ausreichend.
- Rückschritt zum alten Design des 3470? Nicht besonders ansprechend, wirkt etwas "altbacken" und überhaupt nicht zeitgemäß.
- das Gerät leuchtet nur bis zur Kante, wo die Elektronik beginnt - unten leider gar nicht, obwohl die Werbebilder dies versprechen.
- deutlich sichtbare Absetzung des Displays im Gehäuse - das ist bei den 'großen' Modellen optisch viel schöner gelöst, da integriert.
- Viele Symbole rund um die angezeigte Uhrzeit erschweren etwas das Ablesen derselben - aber nicht tragisch!
- ich vermisse für den Preis immer noch eine Funkuhr!!!!
- die fest installierten Klingeltöne haben mir beim alten Modell besser gefallen --> Abhilfe bietet hier jedoch der USB-Stick (auf der Philips-Website ist für jeden etwas passendes dabei)
- Schade, dass nicht ein kleiner, interner Speicher vorhanden ist... der USB-Stick muss somit immer stecken bleiben und das sieht optisch nicht schön aus...
- Es sind zwei Weckzeiten einstellbar: aber ich kann nicht beide gleichzeitig aktivieren! Ich muss mich entweder für Weckzeit 1 oder Weckzeit 2 entscheiden. Steht die/der Partner/-in z. B. später auf als ich, so muss ich nach Beendigung des ersten Weckvorgangs manuell auf Weckzeit 2 umstellen. Leute, das ist nicht Stand der heutigen Technik...
- Ich muss den Wecker jeden Tag aufs neue aktivieren! Ich bin da verwöhnt von einem alten Grundig-Wecker, der blieb nach beendetem Weckvorgang immer gleich aktiviert für den nächsten Tag. Damit ich hier das Aktivieren nicht versehentlich vergesse, stelle ich das immer gleich morgens nach dem Wecken neu ein.
- durch dieses tägliche 'manuelle' Aktivieren erspart man sich auch eine schöne Weekend-Taste - leider!!
- das Plastikmaterial des Geräts wirkt etwas billig - glänzt teilweise - dürfte für den Preis etwas hochwertiger sein (das Material des 3475 war anmutiger/matt, und sehr glasähnlich).
- der hohe Preis (...lässt leider mehr vermuten, als wirklich dahinter steckt...)

Mein persönliches Fazit: dieser Wecker ist leider immer noch nicht das Gelbe vom Ei. Teilweise nach wie vor unausgereift; es besteht an etlichen Stellen noch deutlicher Nachbesserungsbedarf! Aber es gibt leider keine vernünftige Alternative dazu, wenn man unbedingt einen Lichtwecker will. Und wer einmal einen hatte, wird immer wieder einen wollen. (Warum nimmt Philips eigentlich nicht mich als Tester???)
Von den ganzen Nachahmer-Produkten lass' ich tunlichst die Finger.... also kauft man das Ding dann doch wieder, mangels Alternative.

Und noch ein kleiner Nachtrag, 28.01.2011: das Aktivieren der "Smart-Snooze-Funktion" durch Berühren des Gerätes mit der Hand (oder besser: mit dem Fingerknöchel) funktionierte von Anfang an nicht wirklich gut. Meist gab der Wecker dann aber nach 2-4 Versuchen Ruhe! Aber nach nur einem Monat Nutzung war das leider schon anders: selbst 10 Versuche brachten den Wecker nicht mehr zum Snoozen. Dieses Gerät forderte es heraus, morgens von mir nahezu "verprügelt" zu werden. Leider war ich dadurch dann schon immer so wach, dass ich die 9-minütige Snooze-Zeit gar nicht mehr benötigte (tja, eigentlich hat der Wecker sein Ziel erreicht, oder?).
An dieser Stelle: Herzlichen Dank an Amazon für den reibungslosen Austausch!! Gleichzeitig aber auch die Frage: Was wirft der Hersteller hier eigentlich auf den Markt? Was nützen einem die tollsten Features, wenn diese nicht richtig Funktionieren? Spielen wir Kunden hier die Beta-Tester? Eine simple Snooze-Taste hätte vielleicht an der Stelle bessere Dienste geleistet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen leider Abzocke - hält ziemlich genau 2 Jahre, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
wie bereits in anderen Rezensionen beschrieben, hielt der Wecker auch bei uns knapp mehr als zwei Jahre. Wir hatten ihn genau 2 Jahre und 3 Wochen in Gebrauch, dann war die Elektronik kaputt - die Tasten lassen sich nicht mehr oder nur noch schwer betätigen.
Abgesehen vom - scheinbar programmierten - Tod dieses Geräts nach 2 Jahren, waren wir mit dem Wecker zwar zufrieden, aber nicht begeistert davon. Wir hatten bereits das Vorgängermodell dieses Weckers mit nur zwei Wecktönen ohne USB Anschluss und haben dieses neue Gerät gekauft um per USB mehrere verschiedene Wecktöne verwenden zu können. Allerdings funktionierte dies nur bedingt, da die USB Töne ein unangenhems Rauschen hatten, schwer auswählbar waren und außerdem nur bestimmte USB Sticks funktionierten. Somit nutzten wir zwar die verschiedenen Töne mit denen die Lampe selbst bespielt ist, den USB Anschluss allerdings nicht.
Dies war mein zweites und bestimmt letztes Wake-Up Light von Phillips, denn für eine Nutzungsdauer von 2 Jahren finde ich das Produkt zu teuer und möchte unsere Umwelt nicht bewusst mit Produkten mit geringem Haltbarkeitsdatum zumüllen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schönes Licht, angenehmes Aufwachen leider mit großen Schatten, 9. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Hier möchte ich euch meine neue Errungenschaft ein wenig vorstellen.

Da ich morgens sehr schlecht aus dem Bett komme, habe ich angeregt von den Erfahrungen eines Freundes beschlossen solch einen Lichtwecker auszuprobieren. Also erst einmal von diversen Typen und Herstellern Bewertungen gelesen und recht schnell festgestellt, dass Philips der einzige Hersteller ist, der halbwegs brauchbare Geräte herstellt.

Also hab ich den HF3485/01 Wake-Up Light bestellt. Ausschlaggebend war die Möglichkeit von einem USB Stick MP3 (auch als Weckton) widerzugeben.

Jetzt zunächst zu den positiven Punkten
+ Schönes gleichmässiges angenehmes Licht
+ Aufwachen und Einschlafen geht für mich so deutlich angenehmer und besser (alleine das ist für mich wesentlich mehr wert als dieser Wecker kostet)
+ Umschalten der zwei Weckzeiten mit dem kleinen Hebel klasse für mich (Lebensgefährtin steht später auf)
+ Wertige Optik und Haptik

Jetzt zu den negativen Punkten
- Stromfresser (100Watt Halogenlampen, das Licht der neueren LED Teile von Philips empfinde ich als unangenehm hart - nicht kalt)
- Weit weg vom aktuellen Stand der Technik (Navigation in MP3, Bedienung Tuner, Lautstärke und Lichtintensität sowie Sender nur global und nicht für jede Weckzeit separat einstellbar usw.)
- Preis
- Nur zwei Senderspeicher
- Keine Anpassung des Display an Umgebungshelligkeit
- Klang (dumpf, wenig höhen blecherne "Bässe"), die LED Teile klingen wieder wie ein normaler billiger Radiowecker (Tiefen fehlen komplett, Mitten und Höhen sind klar und unaufdringlich)
- Rutscht beim Bedienen auf dem Nachttisch herum
- Vergisst bei mehr als 15 Minuten Stromausfall die Uhrzeit

FAZIT
Eigentlich schade, daß sich Philips bei diesen teuren Weckern nicht mehr Mühe gibt. Ich habe den Eindruck daß hier ein Produkt gegen den Willen der Produktmanager entwickelt und auf den Markt geworfen wurde. Einfach lieblos. Für den Preis würde ich mehr erwarten. Es ist ein Witz, dass es in der aktuellen Serie KEIN Gerät mehr gibt, das MP3 abspielen kann.

Ich werde diesen Wecker behalten, weil ich tatsächlich besser einschlafe und aufwache und am Markt kein besseres Produkt finden konnte. Vieleicht gibt es ja in ein paar Jahren solche Geräte in ausgereifter und Form, die das können, was aktuell Stand der Technik ist. Wie wäre es mit
- DCF77 (Funkuhr)
- Gangreserve von mehreren Tagen bzw. 9V Batterie
- 10 Senderspeicher, USB, WLAN (deaktivierbar), Ethernet, Fernbedienung, Webinterface
- Kalenderfunktionen für Weckzeitprogrammierung (Täglich, Wochentags, Wochenende, Feiertage, mehrere Personen usw. berücksichtigen)
- Auswahl zwischen LED und Halogen (verschiedene Geräte!) wegen Lichtfarbe (bitte - die LEDs von Philips sind ziemlich gut und auch die Lichtfarbe ist für LEDs sehr sehr gut - trotzdem finde ich die Halogen angenehmer und da bin ich nicht der Einzige. Ach ich hab im ganzen Haus Energiesparlampen und bin ganz sicher kein notorischer Energiespar- und LED Verweigerer ;-))
- Fernbedienung
- Auswahl von mindestens 20 verschiedenen Aufwachklängen im Gerät
- Helligkeit, Lautstärke, Klangquelle, Radiosender für jede Weckzeit separat einstellbar (ich möchte mit Meeresrauschen aufwachen, meine Lebensgefährtin mit Radio)

Wie wäre es mit einem Gerät bei dem ich meine vorhandene Nachttischlampe statt der integrierten Leucht anschließen kann?

Philips - gebt euch Mühe! Die Dinger sind teuer genug und so lieblos wie ihr damit umgeht wird es nicht mehr all zu lange dauern, bis die Chinesen hier die besseren Geräte anbieten. Schöne Lichtfarbe ist vieleicht bei LEDs noch schwierig und teuer - bei Halogenlampen nicht.

Mehr als drei Sterne kann ich hier nicht vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fällt pünktlich nach Ablauf der Garantie aus, 15. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HF3485/01 Wake-Up Light (UKW-Radio, USB-Anschluss) (Haushaltswaren)
Ich war mit dem doch recht teuren Wecker sehr zufrieden, bis ich bemerken musste, dass plötzlich die Tasten falsch reagieren.

Die '+' Taste führt die Funktion der Menutaste aus, die Lampenhelligkeit lässt sich nur noch nach unten dimmen, dafür regelt die Taste für die Lampenhelligkeit jetzt die Uhrzeit.

Aus ein unterbrechen der Stromversorgung für einen Tag (laut Anleitung sollten 20min für einen Reset ausreichen) brachte keine Änderung des Zustandes.

Ich dachte an einen Einzelfall und wollte schon ein Ersatzgerät bestellen. Nachdem ich jetzt in den Rezensionen anderer ähnliche Fehlerbilder finde, nehme ich davon lieber Abstand.
Ich finde es bemerkenswert, dass genau nach Ablauf der Garantiezeit mehrere Geräte mit Logikfehlern ausfallen.

An Zufall mag ich da nicht glauben.

Ich werde in Zukunft sicherheitshalber keine Geräte von Philips kaufen, egal welche Produktkategorie.

In der zwischenzeit sind immer mehr Tasten ausgefallen und das Gerät damit endgültig unbrauchbar.

Als Ersatz habe ich jetzt den Akai ARW100D bestellt, der ist zwar nicht ganz so hell kommt aber mit einer normalen E27/42W Halogenlampe aus. Leider hat der keine Möglichkeit eigene MP3s abzuspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 238 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen