Kundenrezensionen

63
4,5 von 5 Sternen
Californication - Die zweite Season [2 DVDs]
Format: DVDÄndern
Preis:17,99 €+5,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 7. November 2009
Wer die erste Season von "Californication" gesehen hat und den
extravaganten Stil dieses Formats mag wird mit der zweiten Season
seine Freude haben.

Das Serienformat ist mit keiner anderen Serie auf dem Markt
vergleichbar.
Alles ist härter, direkter und schonungsloser als in bisherigen Serien.

Dabei sind die Dialoge der tragende Ast des gesamten Konzepts.
Die Wahrheit wird unverblümt auf den Tisch gelegt, und dank der
krassen Charaktere und deren guten Darsteller, allen vorweg David
Duchovny in seiner, meiner Meinung nach, besten Rolle, wird aus
der Serie ein wahrhaft gelungenes Serienformat für das erwachsene
Publikum.

Dass ein derartiges Serienformat niemals die Popularität eines
"Prison Break" oder "Lost" erreicht, liegt daran dass "Californication"
so gar nicht Mainstream tauglich ist, weshalb die Serie auch auf
RTL 2 gnadenlos floppte.

Dies lag auch daran, dass RTL 2 das Potenzial der Serie völlig
missdeutete und die Serie als Art Sit-Com mit erwachsenem Humor anpries.
Doch "Californication" ist alles nur keine Sit-Com.
Die dramatischen Rahmenhandlungen werden nur gekonnt gespickt mit
treffendem und extravagantem Humor.

"Californication" gehört neben "Dexter" (übrigens auch auf RTL 2 gefloppt)
zu den innovativsten Serienformaten der letzten Jahre und unterhält auf
seinem ganz eigenen, dennoch hohen Niveau.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 31. August 2010
Wer die erste Season von "Californication" gesehen hat und den
extravaganten Stil dieses Formats mag wird mit der zweiten Season
seine Freude haben.

Das Serienformat ist mit keiner anderen Serie auf dem Markt
vergleichbar.
Alles ist härter, direkter und schonungsloser als in bisherigen Serien.

Dabei sind die Dialoge der tragende Ast des gesamten Konzepts.
Die Wahrheit wird unverblümt auf den Tisch gelegt, und dank der
krassen Charaktere und deren guten Darsteller, allen vorweg David
Duchovny in seiner, meiner Meinung nach, besten Rolle, wird aus
der Serie ein wahrhaft gelungenes Serienformat für das erwachsene
Publikum.

Dass ein derartiges Serienformat niemals die Popularität eines
"Prison Break" oder "Lost" erreicht, liegt daran dass "Californication"
so gar nicht Mainstream tauglich ist, weshalb die Serie auch auf
RTL 2 gnadenlos floppte.

Dies lag auch daran, dass RTL 2 das Potenzial der Serie völlig
missdeutete und die Serie als Art Sit-Com mit erwachsenem Humor anpries.
Doch "Californication" ist alles nur keine Sit-Com.
Die dramatischen Rahmenhandlungen werden nur gekonnt gespickt mit
treffendem und extravagantem Humor.

"Californication" gehört neben "Dexter" (übrigens auch auf RTL 2 gefloppt)
zu den innovativsten Serienformaten der letzten Jahre und unterhält auf
seinem ganz eigenen, dennoch hohen Niveau.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 29. November 2009
Es hat lange gedauert, bis auch die Männer ein Serienformat bekamen, in dem derart offen über Sex und Gelüste gesprochen (aber nicht nur!) wird, wie bei Sex an the City. Bei Californication geht es um Hank Moody, einen Schriftsteller, dessen Buch "God hates us all" und die Verfilmung davon "A crazy little thing called love" ihn berühmt gemacht haben.
In der zweiten Staffel hat er endlich ein Thema für ein neues Buch, es soll die Biografie eines berühmten und berüchtigten Plattenproduzenten werden, doch dabei gilt es stets, mindestens ein Auge auf die eigene pubertierende Tochter zu haben, die Frau seiner Träume nicht gänzlich zu verlieren, die Quasi-Stieftochter von weiteren Sexkapaden (vor allem mit einem selber) fernzuhalten und möglichst viele Sexabenteuer zu bestehen.
Gottseidank haben die Macher es geschafft, den Unterhaltungswert auch in die zweite Staffel zu retten. Der Humor ist zwar weniger schwarz als in der ersten, aber es bleiben genug Lacher im Halse stecken, die Erotik ist auch immer noch mehr als vorhanden und bietet selbst wieder genug Stoff für Gags.

Eine mehr als gelungene Fortsetzung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juni 2015
In der zweiten Staffel von Californication wird die Handlung aus Staffel 1 fortgesetzt und einige Unklarheiten und Fragen aufgeklärt. Die Handlung ist wieder so gut wie in Staffel 1 und der Humor ist einfach nur großartig. Von den Dialogen, die mir persönlich neben der guten Musik und den tollen Bildern (auch wenn eine Art Grunge über der tollen Kulisse liegt; Rock and Roll ist dirty) am meisten Spaß machen, bekommt man wieder ordentlich was ausgegeben.

ACHTUNG SPOILER:

Es wird an dem Strang zwischen Runkle und Marcey weitergearbeitet die ihr eigenes persönliches Drama erleben, während Marcey im Prinzip alle Ersparnisse weggeschnieft hat und Runkle nebenbei mit dem wirklich letzten Penny ein Pornokunstwerk namens Vaginatown finanziert in dem er Dank Marceys Sucht im Endeffekt auch noch eine kleine aber entscheidende Szene spielen muss, geht die Beziehung in die Brüche. Eine kleine Trennung kündigt das Ende der 2ten Staffel an.

Bei Hank, der seine Traumfrau von der Hochzeit geklaut hat ist gerade alles super, es gibt das ein oder andere Drama mit der Tochter, wie das halt so ist, aber er hat diesmal nichts falsch gemacht und dennoch geht Karen am Ende der Staffel zurück nach New York um einem Job nachzugehen.

Es wird wieder ordentlich gesoffen, gekifft und gebummst. Hank bekommt von Ashby, der die große Handlung in der zweiten Staffel inne hat, wie aus dem Katalog eine bumswillige, geile TV-Köchin geordert und diese Folge fand ich persönlich, neben der Mundvergewaltigung am besten.

****

Ich kann auch diese Staffel eigentlich uneingeschränkt weiterempfehlen, wer Californication noch nicht gesehen hat, der sollte dies unbedingt nachholen. Es ist bereits mein 5er Durchgang und ich genieße und finde immer wieder neue Dinge, dir mir in den vorherigen Durchgängen noch nicht aufgefallen sind- und die erst mit mehr Serienwissen einen Sinn ergeben.

Californication ist so ergiebig wie ein gutes Buch. Man entdeckt immer etwas neues und mich macht die Serie, trotz des ganzen Dramas, aber wegen der genialen Situationskomik einfach nur glücklich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2013
Hank schafft es in der 2. Staffel das Chaos aufrechtzuerhalten, leider muss ich feststellen, dass die 3. und 4. Staffel mehr und mehr dem Kommerz zum Opfer fallen und deutlich auf Übertreibung setzen... die 5., dazu möchte ich nichtmal etwas schreiben.
Trotz dessen sind die ersten Staffeln legendär und seit sehr sehr langer Zeit mit das Beste an Serie was ich je gesehen habe.
Mir gefiel das Konzept und das was tatsächlich dahintersteckt anfangs sehr. Daher glaube ich, dass es kein Wunder ist, dass die Serie ab 18 ist, und alle Sender, außer ausgerechnet RTLII, so wörtlich "..am Intellekt des Publikums zweifeln.." um sie auszustrahlen.

Die letzte Serie die eher eine Sitcom war und für mich ähnlich gut ist, war 'Becker' ein misantrophischer, sprücheklopfender Arzt, gespielt von Ted Danson (heute CSI), der trotz allem mit viel Herz bei der Sache ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Juli 2010
Das "Kind" Hank Moody ist etwas zahmer geworden, verantwortungsbewusster und romantischer, er wird wohl langsam erwachsen und verliert dabei Gott sei Dank nicht seinen bissigen Humor. Staffel 2 bringt wieder einen David Duchovny in Höchstform und originelle Folgen, die nahtlos an die Qualität der ersten Staffel anschließen. Waren es in Staffel 1 noch Moodys "Sexkapaden" die im Mittelpunkt standen, so sind es in Staffel 2 Hanks Bemühungen um einen Lebenswandel und das Schreiben einer Biographie.
Wer nicht bis zur VÖ im September warten will, hat schon jetzt die Möglichkeit zum Kauf der italienischen DVD Ausgabe, wobei die Discs ident mit jenen der deutschen Version sein werden, sie enthalten somit eine deutsche Tonspur in Dolby Surround 2.0 und weiters noch den englischen Originalton.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. April 2011
Diese Serie ist wirklich der absolute Renner!
Hank Moody begeistert von Anfang bis Ende mit Witz, Charme und jeder Menge Sexappeal.
David Duchovny bringt alles auf den Punkt genau rüber und auch der Rest der Besetzung ist absolut in der Lage, jedem einzelnen Charakter Leben einzuhauchen.

Zugegeben, dieses Format wird sicherlich nicht jeden ansprechen. Wer sich dafür interessiert, sollte sich vor dem Kauf evtl. einige der zahlreichen im Internet vorhandenen Trailer zu Gemüte führen.
Für den, der allgemein etwas zart beseitet ist, wird diese Serie nicht das richtige sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juni 2015
video und audio spur verschoben.
bei einigen folgen bitte fix beheben
sonst gute serie, kann man sich hin und wieder geben
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2015
was soll das amazon viele folgen von Californication sind die video und audio spur verschoben das nicht cool ich schau ja kein rip sondern ein ORIGINAL ..

bitte um Fehlerbehebung wenn nicht brauche ich kein PRIME !

ich hab mal ein Video gemacht !
( [...] )
als Beweis
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Januar 2013
Ich war mit den ersten elf Folgen rundum ganz zufrieden. Ich fand das Californication immer schon gute Unterhaltung war, vom Humor her fand man aber nie die riesen Brüller vor. Die letzte Folge der zweiten Staffel zeigte mir dann, worauf die Drehbuchautoren sich hätten schon viel früher konzentrieren müssen: Humor.
Wie soll man es sagen, man sieht einen Hank der sich einen Ast abfreut wenn ein schwarzes Baby geboren wird, einen stark beharrten von der sexuellen Natur getriebenen und im Moment besoffenen Mann, der in den Geburtspool kotzt und sich mit Hank freut und man sieht einen Runcle der völlig verzweifelt Hand anlegt.

Mehr sei nicht verraten, aber die letzte Folge zeigt mir einfach, wie viel mehr aus Californication hätte werden können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Californication - Die erste Season [2 DVDs]
Californication - Die erste Season [2 DVDs] von David Duchovny (DVD - 2012)
EUR 9,49

Californication - Die dritte Season [2 DVDs]
Californication - Die dritte Season [2 DVDs] von Natascha McElhone (DVD - 2012)
EUR 9,49

Californication - Die fünfte Season [3 DVDs]
Californication - Die fünfte Season [3 DVDs] von David Duchovny (DVD - 2014)
EUR 9,99