Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kennen Sie Big Jim Slade?
Allgemeinwissen hat auch eine popkulturelle Komponente: Als Filmfan sollte man schon wissen, wer Big Jim Slade ist und welchen ungewöhnlichen Job Rex Kramer ausübt.

Im dritten Teil der "Die Hard"-Filmreihe gibt es eine Szene, in der die Figur, die Bruce Willis spielt, mit einem Schild durch Harlem laufen muss, auf dem "I hate niggers". Wer den 1977...
Veröffentlicht am 4. Juli 2011 von Spassprediger

versus
61 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Film: Klassiker, DVD: Peinlich
(Edit 2012: Diese Rezension bezieht sich auf eine alte Ausgabe der DVD, sh. Datum dieser Rezension.) Über den Film wurde hier schon genug geschrieben, der kriegt von mir 5 Sterne. Die DVD-Präsentation hingegen ist nur peinlich. Rechtschreibfehler ohne Ende auf Cover und in DVD-Texten. Kennt jemand den Film "Hot Spots"? Ich nicht.
Der Film ist auch nicht im...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2003 von Udo Schmitz


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

61 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Film: Klassiker, DVD: Peinlich, 4. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
(Edit 2012: Diese Rezension bezieht sich auf eine alte Ausgabe der DVD, sh. Datum dieser Rezension.) Über den Film wurde hier schon genug geschrieben, der kriegt von mir 5 Sterne. Die DVD-Präsentation hingegen ist nur peinlich. Rechtschreibfehler ohne Ende auf Cover und in DVD-Texten. Kennt jemand den Film "Hot Spots"? Ich nicht.
Der Film ist auch nicht im Originalformat, sondern in zwei falschen Seitenverhältnissen auf der DVD. Das war allerdings auch schon auf der amerikanischen DVD von 2000 so. Beim Vollbild fehlt ein bisschen links und rechts und beim Breitwandformat fehlt oben und unten sehr viel. Um das 35mm Original korrekt wiederzugeben, müssten oben und unten ganz dünne Balken zu sehen sein.
Auch die Extras von der US Edition fehlen: Kein Audiokommentar, kein Super8-Amateurfilm der Zuckerbrüder und kein Originaltrailer. Der auf dem Cover angepriesene "Original"-Trailer ist die damalige deutsche Kinowerbung.
Wieso hat es drei Jahre gedauert diese DVD in Deutschland herauszubringen, um dann so was abzuliefern? Film: Empfehlenswert. Hersteller: Setzen, 6.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kennen Sie Big Jim Slade?, 4. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie [DVD] (18) (DVD)
Allgemeinwissen hat auch eine popkulturelle Komponente: Als Filmfan sollte man schon wissen, wer Big Jim Slade ist und welchen ungewöhnlichen Job Rex Kramer ausübt.

Im dritten Teil der "Die Hard"-Filmreihe gibt es eine Szene, in der die Figur, die Bruce Willis spielt, mit einem Schild durch Harlem laufen muss, auf dem "I hate niggers". Wer den 1977 unter der Regie von John Landis ("Blues Brothers") entstandenen Episodenfilm "Kentucky Fried Movie" kennt, dem wird die Szene bekannt vorkommen, denn "Rex Kramer, danger seeker" riskiert auf verdächtig ähnliche Weise eine große Lippe - anders gesagt: Die Idee zur Szene in "Die Hard - Jetzt erst recht" dürfte geklaut sein.

Auch Kentucky Fried Movie hat seine Vorbilder; die allerdings werden 85 Minuten lang gnadenlos durch den Kakao gezogen. Ob Werbeclip für Bier ("Willer's") oder Kopfschmerzmittel ("Sanhedryn"), Sexfilm-Trailer ("Katholische Schulmädchen in Not") oder Nachrichtenbeitrag - nichts ist sicher vor den ätzenden Gags der berühmt-berüchtigten Drehbuchautoren Jim Abrahams und Jerry und David Zucker, die später durch ihre Katastrophenfilm-Parodien "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" und die Fortsetzung "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff" zu Weltruhm gelangen sollten.

Zwischen den aneinander gereihten Sketchen, die unterm Strich wie eine sehr frühe Ausgabe der deutschen TV-Parodie "Switch Reloaded" wirken, gibt's dann sogar noch einen immerhin gut halbstündigen Hauptfilm. Der stammt, wie der bereits angekündigte Film über katholische Schulmädchen, aus der fiktiven Produktionsfirma eines gewissen Samuel L. Bronkowitz, trägt den schönen Titel "Für eine Handvoll Yen" und parodiert zum einen die in den 70er Jahren ungemein populären Kung Fu-Filme, zum anderen die Beiträge der James Bond-Filmreihe.

Spätestens bei "A Fistful of Yen" werden Filmfans dankbar dafür sein, dass die DVD-Ausgabe für den deutschsprachigen Markt auch über eine Tonspur mit dem englischsprachigen Originalton verfügt, denn nicht nur der Akzent des Helden Lu (der im Original ein bisschen wie Zeichentrickfigur Elmer Fudd klingt) sowie seines bösen Gegenspielers Dr. Klahn (bei dem so ziemlich alles of "extraordinary magnitude" ist) tragen zum Vergnügen bei, sondern auch eine Reihe nicht angemessen zu übersetzender Kalauer. Auf den letzten Metern wartet der "Film im Film" dann noch mal mit einer unerwarteten Wendung auf und parodiert im Vorbeigehen das Musical "The Wizard of OZ".

Die deutsche DVD bietet den Film einer Breitwandfassung sowie einer fürs TV adaptierten Letterbox-Version und punktet mit passabler Bild- und Tonqualität. Einen sowohl auf der DVD für die USA als auch der Ausgabe für Großbritannien enthaltenen Super 8-Film der Zucker-Brüder unterschlägt die deutsche Ausgabe zwar, aber das ist, finde ich, zu verschmerzen.

R e s ü m e e

"Kentucky Fried Movie" ist ein früher Klassiker aus der berühmten Drehbuch-Autoren-Konstellation "Zucker/Abrahams/Zucker" und ein Film, den man unbedingt gesehen haben sollte - am besten schaut man sich den Streifen im Kreise guter Freunde an; idealerweise in einem Programmkino und mit einer Dose Bier der Marke Tuborg in der Hand (zur Not tut's aber natürlich auch das heimische Puschenkino).
Zwei meiner persönlichen Favoriten unter den parodistischen Kurzfilmen sind der knapp zeitminütige Pseudo-Lehrfilm "Zinkoxid und Sie!" sowie ein Werbespot für eine Monopoly-Parodie namens "Scot Free", die sich um den Mordanschlag an US-Präsident John F. Kennedy dreht; der Rest der Clips sowie die Easternfilm-Parodie "Für eine Handvoll Yen" ist aber auch großartig.

Wer sich die in diesen Tagen aktuelle Werbespots für Lufterfrischer ansieht, wird ggf. überrascht sein, wie wenig sich offensichtlich in den letzten 30 Jahren getan hat - der parodistische 40-Sekünder "Üble Haushaltsgerüche" unterscheidet sich in Machart und Aussage jedenfalls nichts wesentlich von den ernstgemeinten Originalen aus jüngerer Zeit. Mit kleinen Gastauftritten beehren die Produktion übrigens Donald Sutherland, Einmal-Bond-Darsteller George Lazenby und Henry Gibson, der kurze Zeit später in "Blues Brothers" den namenlosen Sturmbannführer mimen durfte.

Der Film wurde übrigens für ein Budget von 650.000 Dollar realisiert - eine Summe, die schon 1977 als bemerkenswert niedrig galt. Top-Qualität sollte man weder in Sachen Bild und Ton erwarten; das, was geboten wird, ist mehrheitlich aber qualitativ solide - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Erwartungsgemäß liegt der Ton lediglich im Stereoformat vor - immerhin, denn selbst das war seinerzeit noch nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit. Zum Glück hat man nicht nur die deutsche Synchronfassung auf die Scheibe gepackt, sondern auch den O-Ton, der auch im Falle von "Kentucky Fried Movie" die bessere Wahl ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für eine Handvoll Yen!, 4. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angeblich sollen bei dieser Auflage ein dutzend Szenen fehlen. Stimmt aber nicht. Die Dauer ist nunmal ca 83 Minuten (bitte mit IMDB vergleichen) und nicht mehr. Die Herzblattszene wurde leider gekürzt der fehlende Teil ist aber als Bonus auf der DVD oben. Hier war wohl die Qualität zu schlecht. Ich kann mich aber erinnen, dass in einer TV Fassung diese Szene deutsch synchronisiert dabei war. Das Herzstück ist sicher "Für eine Handvoll Yen". Als Als Vorbild diente der Hong Kong Action Klassiker "Der Mann mit der Todeskralle" mit Bruce Lee. Zu komisch welche Ähnlichkeiten zwischen den beiden Filmen zu finden sind.

Des weiteren gibt es zahlreiche treffenden Parodien und satirische Betrachtungen auf die 70er Jahre samt ihrer TV und Kinokultur. Der Nachfolger heisst übrigens "Amazonen am Mond" kommt aber nicht ganz an Kentucky Fried Movie heran. Die Specials sind leider wiedermal recht dürftig: ein Trailer, eine Texttafel über Regisseur John Landis und die geschnittene Szene. Vorsichtige Empfehlung da die DVD nicht ganz der Qualiät entspricht die man sich wünscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Slapstick und herber Humor, 21. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Der "Film" ist einfach nur GENIAL !
Ein Klassiker kann man da nur zu Sagen.
Ein Pflichtkauf ist es auf jeden fall für diejenigen die :
Monty Pythons mögen oder
Mystery Sience Theater 3000.
Alle anderen sollten ihn sich vorher vieleicht erst ausleihen.
Gesehen haben sollte man aber den Film allemal !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker endlich auf DVD, 16. September 2003
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Zwar ist die DVD "nur" von e-m-s, dennoch hat man sich für eine ordentliche Umsetzung Mühe gegeben. Der Film liegt in englisch und deutsch vor, und das in dem Alter entsprechend aüsserst passabler Qualität. Warum man allerdings eine Widescreeen-Fassung UND eine Vollbild-Fassung auf die DVD gepackt hat, bleibt mir ein Rätsel.
Für Leute, die auch an "Top Secret!", "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" und "Die nackte Kanone" mochten, wird sich auch bei diesem Frühwerk des legendären "Kentucky Fried Theaters" (Zucker/Abrahams/Zucker) köstlich amüsieren.
Für Fans sowieso ein absoluter PFLICHTKAUF!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das Kulttrio schlägt zu, 25. September 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Das Trio ZAZ dürfte so ziemlich jeden bekannt sein. Kultkomödien wie Die nackte Kanone, Airplane und andere gehen auf ihr Konto. Dabei wechselt Klamauk im wenigen Sekundentakt ab. Hier veralbern die drei die US-Medienlandschaft. Ob im Studio ein seltener Hamster gezeigt und geherzt wird, dann aber das Tier über den Rücken geworfen wird, weil ein neuer Beitrag wartet, Trailer über eine Kampfamazone, die sich im Blackploitation Film in einen jüdischen Gelehrten verknallt hat und der Rabbi am Maschinengewehr sitzt, Gaststars wie Donald Sutherland Auftritte von wenigen Sekunden haben… nichts ist vor ihnen sicher. Dabei gibt es teilweise Humor, die wirklich am Rande des schwarzen Humors wandeln, wie die Gesellschaft, die sich gegen den Tod wehrt und die Leichen ihrer Mitmenschen in ihrer Umgebung lässt.

Viel Sex und viel nacktes Fleisch passen so mal gar nicht zur US-Prüderie. Hier sind gleich mehrere splitterfasernackte attraktive junge Frauen zu sehen, die sich z. B. einfach nur gegenseitig vorstellen. Leider ist die DVD-Veröffentlichung verkorkst. Das Bild ist nicht besser als solala VHS-Qualität, Extras sind dürftig. So sieht man in dem Trailer, Szenen, die nicht im Film vorgekommen sind. Auf der DVD befindet sich aber gerade mal eine einzige geschnittene Szene. Außerdem gibt es eine getippte Filmographie des Regisseurs Landis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Comedy mit Hintergrund, 27. September 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Viele Dinge an diesem Film wird ein junger Zuschauer nicht mehr verstehen, wie zum Beispiel die Szene mit dem Autofahrer, der vor lauter Signaltönen nicht weiss, was deren Ursache ist. Diese Szene spielt auf die damals aufkommende Sicherheitswelle im Autoverkehr ab, die in Amerika erstaunliche Blüten entwickelte.

So ist es auch mit vielen anderen Details dieses Filmes, über den ich mich, ganz offen gestanden, in meiner Jugendzeit schlappgelacht habe und der viele Erinnerungen an eine Zeit weckt, die heute schon fern zu sein scheint.

Natürlich hat auch Humor, besonders wenn er auf aktuelle Dinge wie Fernsehsendungen oder aktuelle Genres im Kino anspielt, eine Art, sich in der Zeit danach zu verändern und doch stammt dieser Film aus einer Zeit, als die Idenn aus den Produzenten nur so heraussprudelten und chaotisch in Szene gesetzt wurden.

Das war das Gute an dieser Zeit und auch an diesem Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wahre Größe..., 21. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Es ist endlich soweit, eine Stück Filmgeschichte erscheint auf DVD. Es werden verschiedene Klischees und "Meisterwerke" der damaligen Filmgeschichte auseinandergenommen. Auch sieht man hier damals noch nicht so große Hollywoodgrößen bei ihren ersten Gehversuchen. Viel Spaß macht vor allem die Parodie auf Bruce Lee's die Todeskralle. Diese Parodie macht wohl den Hauptteil des Film aus und wirkt in der heutigen Zeit unfreiwillig komisch. Okay lachen konnte man schon immer drüber aber in der Zeit der SpecialFX wirkt es noch besser.
Bleibt abzuwarten, wann der zweite Teil erscheint: "Amazonen auf dem Mond"...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufwärmrunde für Zucker-Abrahams-Zucker, 27. Oktober 2012
Von 
JohnSpartan (Scottsdale, AZ) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Das Trio, welches später für "Die nackte Kannone", "Die unglaubliche Reise..." usw. verantwortlich zeichnete, hatte hier seinen ersten Spielfilm, falls man es so nennen möchte. Der Film besteht aus einer Aneinanderreihung verschiedener Sketche, die jeweils amerikanische Filme der 1960er und 1970er Jahre sowie den typischen Stil von Werbespots auf den Arm nimmt.

Auch hier gilt zum wiederholten Male: Wer heutzutage als junger Mensch diesen Film sieht, wird ihn eher wenig witzig finden. Zu seiner Entstehungszeit war es ein Muss für "Eingeweihte", die überhaupt Kenntnis von der Existenz des Films erlangten. Es gab keine Videokassetten, keine DVDs, kein Privatfernsehen, kein Internet.

Der Film lief höchstens mal in kleinen Programmkinos und das nicht unbedingt in der eigenen Heimatstadt. Er nahm insbesondere den damaligen "Way of Life" gnadenlos auf die Schippe und ahmte u. a. das marktschreierische Filmwerben ("Katholische Schulmädchen in Not") nach, mit dem auch hier Sex-Filmchen mit Ingrid Steeger ("Schulmädchenreport") beworben wurden.

Kentucky Fried Movie ist ganz sicher heute nicht mehr aktuell. Aber es ist DER Klassiker, nach dem erst Filme wie die nackten Kanonen, die unglaublichen Reisen, Hot Shots, Das Leben des Brian, Scary Movie usw. möglich wurden. Für mich ist es der Citizen Kane des Filmhumors; deshalb mindestens fünf Punkte.

Die Filmqualität ist nicht besser als andere Billigfilme der 1970er Jahre. Schließlich wurde er mit kaum mehr als $ 600.000.- Budget gedreht, was auch schon damals fast nichts war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kult hoch 10, 24. Mai 2003
Von 
realkenai & family (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Kentucky Fried Movie (DVD)
Endlich! Wie lange musste die Fangemeinde auf diesen Klassiker aus dem Jahre 1977 warten. Doch nun ist das Slapstick Meisterwerk von John Landis (Blues Brothers, Die Glücksritter, Der Prinz aus Zamunda) endlich in Sicht.
Senile ca. 40jährige Kinofreaks werden sofort zuschlagen, doch für die Youngster hier noch einige Infos:
Bei "KFM" handelt es sich nicht um einen durchgehenden Film, sondern um eine Aneinanderreihung von derben Gags mit denen TV-Werbung, TV-Nachrichten und verschiedene Filmgenres auf die Schippe genommen werden. Außerdem werden verschiedenste Personen in unmöglichen Situationen dargestellt.
Die einzelnen Szenen sind zwischen ca. 30 Sekunden und ca. 12 Minuten lang.
Freut euch z. B. auf das "Gefühlsechte Kino", "Rex Cramer, den Gefahrensucher", den "ultimativen Kung Fu Film", lasst euch wissenschaftlich fundiert erläutern wofür wir alle dringend "Zink" benötigen und über die "schrecklichen Folgen des Onanierens" aufklären. Sexuell unerfahrenen Leutz sei an dieser Stelle unbedingt noch die "Einführung in die schönste Sache der Welt" empfohlen. Doch da ist noch einiges mehr.
Sorry - aber was sich genau hinter den einzelnen Sequenzen verbirgt darf ich nicht verraten. Das würde euch viel vom Spass an diesen zumeist genialen Gags nehmen.
Bestellen oder Ausleihen - das muss jeder für sich entscheiden.
Aber Anschauen und sich dabei schlapp lachen - ist in diesem Falle Pflicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kentucky Fried Movie
Kentucky Fried Movie von John Landis (DVD - 2010)
EUR 11,85
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen