Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden
Ich habe mir den Technisat vor 1 Woche gekauft und bin mit dem Gerät sehr zufrieden. In Verbindung mit der Kathrein BZD 300 DVb-T Antenne liefert er eine Top-Bildqualität, die ich auch schon von der Digi-Box gewohnt war.
Die Kritiken hier kann ich nicht nach vollziehen, die von mir angeschlossene ext.USB-Festplatte ohne Netzteil lief sofort ohne Probleme,...
Veröffentlicht am 20. Dezember 2010 von Gunterx2

versus
39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Programmierung - lieblos und absolut Ärgerlich
Ich bin langjähriger Nutzer des DVB-T Festplattenreceivers DigiCorder T1 von TechniSat.

Leider ist dieses Gerät nicht mehr in dem Sortiment von TechniSat, deshalb entschied ich mich
für den DVB-T Receiver DiGYBOXX T4, mit der Anschluss Möglichkeit einer externen Festplatte per USB,
im Glauben gleiche TechniSat-Qualität in...
Veröffentlicht am 27. Januar 2011 von Sid Vicious


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Programmierung - lieblos und absolut Ärgerlich, 27. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Ich bin langjähriger Nutzer des DVB-T Festplattenreceivers DigiCorder T1 von TechniSat.

Leider ist dieses Gerät nicht mehr in dem Sortiment von TechniSat, deshalb entschied ich mich
für den DVB-T Receiver DiGYBOXX T4, mit der Anschluss Möglichkeit einer externen Festplatte per USB,
im Glauben gleiche TechniSat-Qualität in Sachen Menueführung, Programmierung und Benutzerfreundlichkeit zu kaufen.

Dem ist aber leider nicht so. Man kann zb. seine Senderlisten als Favoriten speichern,
diese ist aber nach dem nächsten Starten des Gerätes nicht aktiv sondern muss über das Menü wieder
und wieder und wieder usw...aktiviert werden denn sonst sind die Sender immer ganz lustig durcheinander gewürfelt.

Es gibt auch nicht mehr diese schöne Gesamtansicht aller Sender wo man genau sehen konnte was im moment
so gerade läuft und wie lang diese Sendungen noch laufen. Es gibt jetzt nur noch die Ansicht für einen Sender
und seine Sendungen. Schade, denn man hat sich an so eine feine Funktion wie diese eben gewöhnt.

Es gibt auch keine Einstellmöglichkeit mehr, um die automatische Vorlauf und Nachlauf Zeit für Aufnahmen einzustellen.
Das heißt dass man dieses jetzt für jede einzelne Sendung von Hand machen muss. Mühselig!

Ich habe eine 500 GB 2,5" Festplatte angeschlossen und diese wird auch sofort erkannt.

Mann könnte jetzt meinen, sehr viel aufnehmen zu dürfen aber nein! da haben die Programmierer von TechniSat
wohl was dagegen. Man kann nur 8 !! Speicherplätze belegen, danach ist Ende und mann muss einen löschen.

Was diesen Engpass aber noch bedeutender macht ist dass man eine Sendung (Speicherplatz) nur auf "1x" oder "W"
schalten kann. Das heißt die Sendung wird 1x aufgezeichnet und das war es dann oder aber wöchentlich (zb. jeden Montag von 20 bis 22 Uhr).

Aber was macht man nun, wenn man eine Serie aufzeichnen möchte, welche von Montag bis Freitag um die gleiche Zeit kommt?
Tja, dann darf man seine Serie halt 5 mal eingeben, 5 mal Einstellung (1x) :) 5 von 8 Plätzen belegt :)

Die alten Menuepunkte wie zb."Täglich von Montag bis Freitag" oder "Täglich von Montag bis Sonntag"
lässt man einfach wegfallen, war wohl zu viel der Tipparbeit für die TechniSat Techniker.

Nein! das geht so gar nicht, ein absolutes KO Kriterium.

Eine aufgezeichnete Sendung kann man auch nicht zurück spulen, OMG ?? Vorspulen ist komischerweise erlaubt.
Man kann einer aufgezeichneten Sendung auch nicht mehr per Balkenanzeige oder überhaupt einer Anzeige
ansehen wie lang sie noch dauert oder wo man im Moment der laufenden Aufzeichnung gerade ist.

Die restlichen negativen Sachen stehen ja in den anderen Rezessionen schon.

Positives ? Man kann aufnehmen irgendwie und Tv schauen, da wars. Videotext ist aber unleserlich!

Fazit ? Das Menue und speziell die Programmierung sind lieblos, weltfremd und stümperhaft.

Ich bin schwer enttäuscht von dem Gerät. Ganz klar ! FINGER WEG !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr! schlechter nachfolger, 8. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Ich habe mehrere Jahre den Vorgänger mit eingebauter Festplatte verwendet. Nach einiger Zeit habe ich die interne 80GB Platte durch eine 160GB platte ersetzt, wunderbar.

Schnelle Menüführung, eine komplette Programmübersicht für bis zu 16 Programmen gleichzeitig (Was läuft gerade).

All das sucht man beim diesem ... Ding vergeblich.

Minus 1:
Externe Platten werden zwar erkannt, aber weder auf HDD noch auf USB kann zurück gespult werden!

Minus 2:
Während einer Aufnahme kann keine weitere erstellt werden. Das Menü ist einfach nicht erreichbar!

Minus 3:
Schon mal versucht während einer Aufnahme oder beim einfachen Abspielen zurück zu spulen? geht nicht!

Minus 4:
Beim Programmieren eines Timers konnte früher ein automatischer vor, nachlauf programmiert werden, gibt es nicht mehr

Minus 5:
extrem billiges Plastikgehäuse lassen das Gerät billig erscheinen

Minus 6:
Das Netzteil ist extern

Minus 7:
eine extern angeschlossene Festplatte läuft endlos weiter und schaltet sich erst nach der im Menü eingestellten Zeit ab. Nachteil: Entweder stelle ich eine Stunde ein, dann schaltet sich das Gerät auch nach einer stunde aus, oder ich stelle 4 Stunden ein, dann läuft die Platte nach dem Ausschalten 4 Stunden weiter...

da kann das einzige Plus, ein HDMI-Ausgang auch nicht überzeugen.

Fazit: Finger weg. Kauft lieber einen billig decoder für €40,- von dem erwartet mann, dass er schlecht ist.

Ein enttäuschter Kunde!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Ausrutscher von TechniSat!?, 23. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Ich bin langsam am verzweifeln und werde wohl doch wieder zur SAT-Technik zurück kehren. Das liegt nicht am schlechten Empfang von DVB-T. Denn die Philips SDV 2940 DVB-T-Antenne hat einen extrem guten Empfang, die vielen positiven Rezensionen hier bei Amazon stimmen einfach. Aber mein 20EUR Restposten EasyOne Receiver von REAL war nicht so toll (Fand ich jedenfalls bevor ich die Alternativen getestet hatte). Dann habe ich mir den Xoro HRT 5000 aufgrund der guten Bewertungen hier geholt. Mit der gruseligen Menüführung, schlecht lesbaren Fernbedienung hätte ich mich ja noch für den Preis abgefunden, aber dann versagte nach einer Woche die Fernbedienung komplett, also zurück mit dem Gerät.

Dann dachte ich mir, jetzt hilft nur noch ein deutsches Markenprodukt. Die teilweise durchwachsenen Bewertungen für die DiGYBOXX T4 habe ich nicht so für bare Münze genommen. Schließlich gab es ein paar mal 5 Sterne für die Digyboxx! Zum Trotz wurden sogar gleich zwei Geräte geordert, damit wir im Haus eine identische Ausstattung haben. Letzten Samstag kam die Lieferung, aber erst Abends kam ich dazu das Gerät zu testen. Es war kurz nach 20 Uhr, meine Frau schaute schon TV mit dem EasyOne-Gerät. Ich packte erst einmal die Digyboxx aus und war gleich etwas irritiert. Ein Steckernetzteil hatte bisher keiner der getesteten Receiver und das Gehäuse mit den schiefen Plastiktasten sieht extrem billig aus. Dann schaltete ich den alten Röhrenfernseher aus und klemmte die Digyboxx an. Ich weiß nicht ob es die Digyboxx war oder ob der 9 Jahre alte Thomson 100Hertz Röhren-TV schon an Altersschwäche litt. Jedenfalls blinkte dort nur noch die rote Standby-Lampe und nichts ging mehr. Meine Frau blieb merkwürdigerweise sehr gelassen, aber sicherheitshalber setzte ich mich um 20:30Uhr ins Auto und holte von REAL einen Orion TV 32LW1000 (Rezession folgt).

Zum Glück hat das neue TV-Gerät 2 Scart-Buchsen, sodass ich nun die Digyboxx anklemmen konnte. Die Einrichtung war leicht, aber auch nicht leichter als beim EasyOne oder beim Xoro. Die Reihenfolge der Sender ließ sich sogar bei den "Billiggeräten" besser einstellen. Das Bild von der Digyboxx war schlechter als das des eingebauten DVB-T-Receivers vom Orion. Vielleicht mag es mit einem HDMI-Kabel besser sein, aber so ein Kabel lag natürlich keinem Gerät bei und war nicht im Haushalt vorhanden. Das war es dann erst mal mit dem Samstag.

Am Sonntag Abend wollte ich der Digyboxx noch mal eine Chance geben. Wegen der besseren Bildqalität schauten wir Polizeiruf 110 mit dem eingebauten Receiver des Orion. Die Digyboxx sollte einen parallel laufenden Zeichentrickfilm für die Kinder aufnehmen. Eine schnelle 500GB USB-Platte - welche schon mit dem Xoro einwandfrei funktionierte - wurde angeklemmt und die Aufnahme programmiert. Die Programmierung über den EPG ist zwar OK, nur muss man die Nachlaufzeit sehr umständlich mit den Zahlentasten eingeben. Die Aufnahme startete zu der eingestellten Zeit, nur wurden wir mitten im Krimi unterbrochen, da plötzlich die Digyboxx offensichtlich einen Neustart durchführte und der TV wieder auf AV-1 ging - an welchem die Digyboxx angeschlossen war. Ich dachte mir nichts dabei, aber einige Zeit später passierte es noch einmal. Die Digyboxx scheint wohl bei der Aufnahme komplett abzustürzen!? Die Aufnahme war also zerstückelt!

Der Aufruf der aufgezeichneten Sendungen ist nicht ein Stück besser als beim EasyOne oder beim Xoro. Auch dort werden die Aufnahmen mit dem Namen der Sendung gekennzeichnet, aber es sind definitiv viel zu viele Schritte dorthin. Leider kann man nicht mal eben in 5 Minutenabständen vor und zurück springen, man kann nur in unterschiedlichen Geschwindigkeiten spulen, wie früher beim Videorekorder. Obendrein reagiert das Gerät sehr schlecht auf die Fernbedienung von man schnell vor spult, sodass man nicht so leicht die richtige Stelle findet.

Nebenbei bemerkt haben wir noch einen 7 Jahre alten silbernen Medion SAT-Reciever mit eingebauter 40GB-Festplatte. Die Bedienung ist dort deutlich intuitiver, Aufnahmeprogrammierung über EPG mit Nachlaufzeit ein Kinderspiel, Schnelles Aufrufen der sauber benannten Aufnahmen und man kann in 5 Minuten Abständen in der Aufnahme springen um zum Beispiel mit ein 2 Tastendrücken die Werbung zu überspringen etc. Und das ist keine Schwärmerei von jemanden, der nur nicht mehr umlernen will.

Wenn ich eine Fernbedienung mit Cursortasten und mittlerer OK-Taste habe, dann sollten da auch 90% der Funktionen darüber gesteuert werden. Wie beim PC halt die Maus als zentrales Bedienelement dient. Aber die Programmierer der Receiver werden wahrscheinlich von den Designern der Fernbedienungen dazu genötigt, jede einzelne Taste mit eine eigenen Funktion zu belegen.... 8-/

Heute habe ich die Digyboxx wieder in den großen Karton zu dem anderen - noch ungeöffneten -
Gerät gelegt und wieder eingepackt. Ich bin sehr enttäuscht von der Digyboxx. Vielleicht ist Technisat mit diesem Gerät wirklich nur ein Ausrutscher passiert!?

Fazit: Steckernetzteil, billiges Gehäuse mit schiefen Kunstofftasten an der Frontseite und ein umständliches Bedienkonzept lassen das Gerät wirklich NICHT besser aussehen als andere NoName-Receiver zum halben Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider auch nicht brauchbar, 20. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Die TV-Branche hat mit PVR bzw. DVR per USB offensichtlich immer noch Probleme. Der Receiver DiGYBOXX T4 hat meine externe HDD zerschossen und die Daten ins Nirwana befördert. VCR ist zwar nicht state-of-the-art, aber es funktioniert immerhin zuverlässig. Also - einpacken und sofort wieder zurück. Ein Punkt - weil wenigstens der TV-Modus funktioniert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 20. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Ich habe mir den Technisat vor 1 Woche gekauft und bin mit dem Gerät sehr zufrieden. In Verbindung mit der Kathrein BZD 300 DVb-T Antenne liefert er eine Top-Bildqualität, die ich auch schon von der Digi-Box gewohnt war.
Die Kritiken hier kann ich nicht nach vollziehen, die von mir angeschlossene ext.USB-Festplatte ohne Netzteil lief sofort ohne Probleme, 460 GB Speicherplatz für Aufnahmen sind gigantisch viel. Time-Shift ist ohne Probleme möglich und läuft 100% ohne Aussetzer.
Die Menü-Führung wie von Technisat gewohnt durchdacht und selbst erklärend.
Der Empfang sehr viel besser als der des Philips DTR 1000 (der ja immerhin auch mal Testsieger war).
Standby-Verbrauch kleiner 1 Watt, ich kann das Gerät uneingeschränkt weiter empfehlen, die Idee mit der ext. Festplatte als Speichermedium macht es für mich zum "Gerät des Jahres".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuscht von Technisat, 6. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Nachdem wir uns jahrelang an einem Technisat Digicorder T1 erfreuten, sollte es nun passend zum neuen LCD-TV ein Empfänger mit HDMI Schnittstelle und Festplatte sein.
Die Bedienung der Diggyboxx T4 ist dem älteren Gerät sehr ähnlich und problemlos. Eine Anleitung brauchte ich nicht. Auch die SiehFernInfo ist an Board, ein sehr gutes EPG.

Nun kommt aber der Haken: Wir wohnen mitten in Berlin, sollten also keine Empfangsprobleme haben. Seit dem Kauf unserer Kathrein Zimmerantenne hatten wir weder mit dem alten Digicorder T1, noch mit dem integrierten Empfänger unseres neuen Fernsehers Probleme. Mit der Diggyboxx T4 ist aber kein Fernsehempfang möglich! Ständig eingefrorene und verpixelte Bilder, einfach unbrauchbar.

Wo der alte Digicorder T1 und auch unser Fernseher ca. 95% Signalpegel und 100% Signalqualität angaben, lag die Diggyboxx T4, je nach Kanal, bei ca. 30% Pegel und einer angezeigten Signalqualität von 0 bis max. ca. 30% und das mit der gleichen Antenne wie die anderen Geräte! Dementsprechend mies war auch der Empfang.
Erst dachte ich an einen Gerätefehler und habe nach Rücksprache mit Technisat das Gerät über Amazon ausgetauscht. Doch auch das zweite Gerät war nicht besser und ging deshalb zurück.
Da sehe ich dann doch lieber über den alten Digicorder T1 und RGB.
Eigentlich wollte ich dann noch die Aufnahmefunktion testen, doch nachdem meine 2,5" HD ohne ext. Netzteil nicht laufen wollte ist mir die Lust an diesem Gerät vergangen (Ich weiss, dass Festplatten an USB ohne Netzteil grenzwertig sind, doch die gleiche Platte am Panasonic Fernseher läuft problemlos.)

Auch wenn die Bedienung noch so toll ist, ohne brauchbaren Empfang ist so ein Gerät nicht nutzbar. Deshalb gibt es nur einen Stern. Ich verstehe nicht, wieso ein später entwickeltes Gerät so viel schlechter ist. Das bezieht sich ausschließlich auf die Empfangsleistung.
Ich wäre sehr gern bei Technisat geblieben (meinen Eltern habe ich einen Technisat Sat-Empfänger verordnet der hervorragend läuft), nun muss ich nach anderen Herstellern suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bananenprodukt, halbfertige Software, 4. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Die Digyboxx war einfach in Betrieb zu nehmen, die Bildqualität ist gut (bei meinem Fernseher mit 1366 x 768 Pixel). Nach dem Einschalten erscheint nach einigem Geflacker "Es wird nach neuer Software gesucht" und jeden Tag hoffe ich, dass das Gerät eine findet. Die Software 1.2.1 ist wohl von einem Praktikanten in der Kaffeepause geschrieben worden. Nicht einmal die in der Bedienungsanleitung beschriebenen Funktionen werden alle erfüllt. Nach Fernbedienungsbefehlen geschieht bis zu 12 Sekunden garnichts, rückwärts abspielen geht nicht, ebenso wenig langsames Abspielen oder zeitversetztes Fernsehen. Nur wegen der Hoffnung auf bessere Software habe ich das Gerät nicht zurückgegeben, da andere Technisat-Geräte in der Familie gut funktionieren. Es wäre wirklich besser, Geräte erst fertig zu entwickeln, bevor man sie verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Technisat-DVB-T-Receiver enttäuschend, 15. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
In der Produktbeschreibung heißt es: "Die USB-Schnittstelle ermöglicht den Anschluss eines externen Speichermediums um den DiGYBOXX T4 als Videorekorder zu nutzen." Diese Beschreibung ist irreführend, denn der Technisat-DVB-T-Receiver "DiGYBOXX T4" kann nicht rückwärts Spulen. Auch beim Vorwärts-Spulen macht er gravierende Fehler: Er springt auf Anfang, anstatt vorwärts zu spulen. Vom Technisat-Kundenservice musste ich nun erfahren, dass diese Fehlfunktionen nicht behebbar sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger Weg!!!!!, 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Das letzte Schrottteil!!! Mitten in der Sendung gibts plötzlich keinen Empfang mehr, und als ich dann die Senderliste neu suchen wollte, waren plötzlich nur noch wenige Programme empfangbar. Ich probiere das jetzt schon seit Stunden zu reparieren, jedoch funktioniert das Teil leider nicht mehr. Die auf der Beschreibung (welche voll fürn Arsch ist!!!) steht ne Servicenummer. Die ist ebenfalls fürn Allerwertesten! Die bietet nämlich keinen Anschluß unter dieser Nummer!!!!! Also: FINGER WEG VON DIESEM SCHROTT!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Technisat ist nicht mehr das was es mal war!!!, 2. März 2013
Rezension bezieht sich auf: TechniSat DiGYBOXX T4 DVB-T Receiver (HDMI, 2x Scart-Anschlüsse, USB 2.0) schwarz (Personal Computers)
Habe ein Austauschgerät von Technisat erhalten weil das erste Gerät nur Fehler hatte.Schlechter Empfang(Bei Youtube habe ich davon mal ein Video reingestellt)
Als ich dann dieses Austauschgerät erhielt habe ich mir gedacht die von Technisat werden ja eine Qualitätskontrolle haben,bevor ein Gerät die Firma verlässt.
Fehlanzeige!!!
Genau so sch....e wie das erste Gerät!

Das was jetzt bei diesem besser geworden ist ist das Bildformat welches bei anderen komisch ausgesehen hat.Musste an einen 4:3 TV die Einstellung 16:9 und am T4 auch die Einstellung 16:9 einstellen um ein einigermaßen gutes Bild zu bekommen .
Das ist bei diesen Austausch jetzt besser geworden.
Zurückspulen konnte der alte auch nicht der jetzt schon,(denke in 5-10 Sekunden schritten aber besser als gar nicht)
SFI-Schrift ist auch besser zu lesen(Denke wegen dem Format)ist größer geworden
-Wackeln tut auch noch das ganze innenleben wie beim 1 Gerät (wirkt billig)!!!
-Der Empfang ist immer noch gestört wie beim ersten Gerät.(youtube mal nach Technisat t4 schauen)
-Die Aufnahmen auf den Stick sind völlig unbrauchbar sehr viele Bildstörungen,da der Tuner im StandBy bei der Aufnahme noch weniger Strom bekommt wird der Empfang im Standy Modus noch schlechter!!!
Kann mir beim besten willen nicht erklären wie so was sein kann,für Made in Germany echt traurig!!!
Die Fernbedienung hat auch einen Batteriedeckel bekommen der hinten und vorne nicht richtig schließt.Spaltmaße haben gar nicht zusammen gepasst.
Ein Fingerwisch und der Deckel ist abgefallen.
Habe dann den Deckel von dieser gegen den Deckel von meiner geliebten Digipal2 ausgetauscht und siehe da, passt jetzt fast perfekt!!!Wie kann das sein???
Andersrum genau so,kann also die andere Fernbedienung auch noch nutzen mit den Deckel.
Das ist Technisat Qualität die mich nicht mehr überzeugt!!!
Wirkt wirklich lieblos wie Made in China!
Die von mir angesprochenen schlechten Empfangseigenschaften kann ich auch nicht verstehen,eine Digipal2 hat an der gleichen Antenne alles im Grünen Bereich wo diese t4 nur Grottenschlechter Empfang anzeigt fast alles im Roten Bereich(Siehe Video)
Und bevor einer Denkt das ich die Antennespeisung am Receiver auf "An" habe den kann ich sagen das es auf aus ist wie es mit dieser Antenne auch sein muss!

Update:habe das 2.Gerät Wegegeben der Empfangsprobleme zu der großen Elektro Kette gegeben wo es mal gekauft wurde.
Wollte mir das auch von diesen schriftlich nochmal gegeben lassen das die ja nach dem Test den sie da gemacht hatten die selben Fehler feststellen mussten.
Erst wurde es mir versprochen, es schriftlich zu bestätigen ,dann nur wiederwillig gegeben mit der Aussage das er das nicht nochmal tun würde!
und andere Verkäufer ihm vom Schriftstück abgeraten hatten.
Verkäufer werden da regelrecht entmündigt zu ihrem Wort/Testergebnis zu stehen wirklich ein Glück wenn ein netter Verkäufer noch zu seinen Wort noch steht.
Er war sehr ehrlich was da nicht erwünscht ist!!!
Käufer werden gut behandelt aber wehe dem es kommt mal zu einen 2xUmtausch am selben Gerät dann sind sie schnell Genervt und denken man selber sei schuld weil man nicht richtig bedienen kann.(würde mich selber als Technik Freak sehen der schnell lernt)
Selbst nach der Bestätigung durch Verkäufer das dieses Gerät defekt ist kam keine Entschuldigung vom Service.
Gesprächsprotokoll:sie können gerne mal vorbeikommen mit dem Gerät es ist nicht möglich das dieses Gerät weil es ein Austauschgerät ist die selben Fehler hat!
Muss an ihrer Antenne liegen oder sie haben die Antenneneinspeisung falsch eingestellt.
Wir haben hier sehr guten DVB-T Empfang und können das gerne testen.
Was sie auch machten!
Der Typ wollte aufeinmal davon gar nix mehr wissen.War nur Genervt,ja wird eingeschickt sagte er mit schroffen Ton zu seiner Kollegin.
Wer zu schnell sagt das es an den Kunden liege der sollte bevor er solche Äußerungen macht ersteinmal fähig sein ein "Entschuldigen sie bitte" über die Lippen zu bringen

Update:Auch das 3 Gerät zeigt die selben Fehler wie befürchtet:(
Habe vor Ort gleich testen lassen, die Entäuschung von der T4 Box war groß.(2 im Service Tätige sind Langjährige Fans von Technisat)Sowas haben sie auch noch nicht erlebt!!!
Softwaremacke?
Mit diesen Gerät hat sich Technisat keinen gefallen getan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen