holidaypacklist Hier klicken Cloud Drive Photos BildBestseller Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen48
4,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2010
Selten war ich nach einem Konzert so beeindruckt, wie nach meinem ersten Live-Erlebnis dieser Band. Da ist erstmal diese unglaublich sympathische Frontfrau, die mit ihrer Band so perfekt harmoniert und mit dem Publikum interagiert, dass allein die Stimmung und der Auftritt an sich schon ein Erlebnis ist. Zusammen mit der Musik kann man aber gar nicht anders als (so kitschig es klingen mag) "bewegt" und irgendwie auch sprachlos aus einem solchen Abend zu gehen.

Die Musik bewegt sich irgendwo zwischen Acoustic Folk mit leichten Pop-Elementen, streift dabei immer wieder Mal den Jazz und vereint das Ganze mit derart scharfsinnigen Texten, dass einem früher oder später ganz sicher eine wohlige Gänsehaut packt.

Man könnte sagen, Alin Coens Musik ist melancholisch-schön, man könnte sagen, ihre Texte handeln von Lieben und Loslassen, Hoffen und Scheitern, man könnte sagen, sie hat in manchen Momenten was von Ani Difranco, in anderen was von Norah Jones und in wieder anderen was von Kaki King - ehrlich gesagt, würde ihr das alles aber kein bisschen gerecht werden!
Was man sagen kann ist, dass ihre Musik nie nebensächlich ist, dass sie unaufdringlich, dabei aber so eindringlich ist, dass man völlig in sie eintaucht und anschließend - wie nach einem guten Film - erst mal etwas sprachlos ist oder sein will.

Meine Anspieltipps:

- Festhalten
- Ich war hier
- Das letzte Lied
- Wer bist Du
- Wolken
- Stream

(Und ja, ihre deutschsprachigen Songs gehen wirklich irgendwie mehr unter die Haut)

Wer noch gar nichts von Alin Coen und Band gehört hat aber die Musik von Ani Difranco, den Kings of Convenience, Wolfgang Müller oder Philip Poisel mag, der sollte zugreifen und sich darauf einstellen, vom Suchtpotential der Musik betroffen, die nächsten Tage die Songs von "Wer bist Du?" auf Repeat zu hören.

Eine Anmerkung vielleicht noch: Ich habe mir die nach ihren bisherigen Konzerten erhältliche Promo-CD gekauft und verglichen mit den MP3-Schnipseln, die man hier von der neuen CD schon hören kann habe ich den Eindruck, dass einige Lieder bearbeitet wurden. Ob zum Besseren wird man dann ja sehen...
22 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2010
Auch mir ging es wie vielen hier:
Inas Nacht geschaut, gestaunt was für deutsche Künstler es gibt!
Dahingeschmolzen bei dieser mal zarten, mal frechen Stimme. Spontan verliebt in die Musik dieser jungen Dame und noch am selben Abend hier bei Amazon bestellt.
Kurz danach erhalten und in den CD-Player geschoben. Und seither läuft diese CD mindestens einmal pro Tag!

Die englisch sprachigen Songs klingen ganz zweifelsfrei auch sehr schön und interessant.
Aber wer so berührende Texte schreibt, und wer sie so pointiert vortragen kann, der sollte beim Deutschen bleiben! Daher sind meine Favoriten "Festhalten" und "Ich war hier"!

Meine Empfehlung ist ein unbedingtes Kaufen, Kaufen und Kaufen!!!!
Solche Liedermacherinnen muss man gegen den Trend des DSDS-Shits unbedingt unterstützen!!!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2010
Ich habe Alin Coen zum ersten mal im D-Radio gehört und das Stück "Das letzte Lied" hat mich sofort gefesselt. Daher habe ich fieberhaft auf die Veröffentlichung des Albums gewartet. Das Lied "Festhalten" hat die Spannung nur gesteigert.

Dann kam das Album und ich habe es sofort gekauft. Zuerst war ich über die Studioversion etwas enttäuscht da ich nur die Live-Aufnahmen von TVNoir kannte. Dann aber fand ich die Bearbeitung sehr gelungen, konnte mich zuerst allerdings mit den englischsprachigen Titeln nicht anfreunden.

Aber da ich das Album bei meinen Fahrten in den öffentlichen immer gehört habe habe ich auch hier meine "Glanzstücke" gefunden.
Und ich muss sagen ich kann nicht mehr genug bekommen. Ich musste die Titel einfach ein paar mal hören und dann waren sie in meinen Kopf gebrannt. "Rejected" und "Halo" könnte ich fast die ganze Zeit hören und die restlichen Titel ebenso.

Mein Tipp: Einfach mal die Stücke bei YouTube "probehören" und wenn sie einem gefallen das Album kaufen! Und dieses ein paar mal hören - dann sind da viele Ohrwürmer drin.

Ich finde man sollte diese junge Künstlerin unterstützen da Ihre Musik und Ihre Texte einfach toll sind.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2010
Wie schön, endlich ist sie da - die erste Platte von Alin Coen. Wer in ihren Konzerten war weiß schon um die Besonderheit von Alin Coen. Neben der Stimme und der Aura Alins ist es natürlich auch die unglaubliche Band die jedes Konzert einfach zu einem besonderen Erlebnis macht. Echte und unverfälschte Musik mit teilweise sehr tiefsinnigen und emotionalen Texten. Mir persönllich gefallen dabei die deutschen Lieder besser als die englischen, Anspieltipps sind "Wolken", "Die Nähe", "Festhalten" und natürlich "Das letzte Lied". Viel Erfolg, Alin Coen!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2015
Ich hatte das Glück, die Alin Coen Band sehr früh live auf der Bühne in Berlin erleben zu dürfen. Im Rahmen von TV Noir und anderen Konzerten wurde mir dort klar, welch starke Präsenz vor allem die Stimme von Alin Coen hat. Dabei sein zu dürfen, wenn Alin singt, ist ein Geschenk. Wenn es dann um textliche Stärken geht, so war ich immer fest davon überzeugt, dass deutsche Texte der Schlüssel zum Erfolg wären. Die Band entschied sich diesbezüglich jedoch mehr für die englische Sprache, leider. Auf dem Debutalbum sind immerhin sechs deutschsprachige Songs. Die sind für mich absolute Extraklasse. Da passt jede Note zu Alins Stimme und die Musik wird zu einer Art magischem Klangteppich. Auch die anderen Lieder überzeugen, haben aber, jedenfalls meiner Meinung nach, nicht diesen typischen musikalischen „Alin Coen – Fingerabdruck“.

Anspieltipps: -Left behind- könnte direkt aus der Feder von Ani DiFranco stammen. Ein tolles Stück Musik. –Die Nähe- ist eine traumhaft schöne Ballade, die nicht von dieser Welt zu stammen scheint. –Ich war hier- ist einer dieser Songs, der nur eine Gitarre und eine Stimme braucht. Alin Coen hat beides zu bieten. Melancholisch betäubend schön kommt –Festhalten- daher. Gitarrenpop vom Feinsten bietet –Hold-. Vor dem Instrumentalstück –Der Schwan- wirft einen –Das letzte Lied- aus dem Album. Das lebt von der Stimme Alin Coens und Lastwagenladungen voller Gefühle. Einfach nur schön.

Alin Coen und Christina Lux sind für mich die talentiertesten Sängerinnen im deutschsprachigen Raum. Ihre Auftritte zu erleben sorgt jedes Mal für Gänsehaut pur. Ich würde mir wünschen, dass beide mit ihrer Art von Musik den Durchbruch schaffen. Ob das geschieht, steht allerdings in den Sternen. Einen Vorteil hat dieser Umstand jedoch: Auf kleinen, absolut feinen, Konzerten darf man diesen Künstlern lauschen ohne von Tausenden anderer Menschen gestört zu werden…
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2010
ich habe mir nach dem konzert in der "kollage" in berlin die demo-cd gekauft (signiert :-)... war einfach nur sprachlos nach diesem konzert. kannte sie vorher nicht und bin nur aufgrund empfehlungen von freunden hin gegangen... es war eines der besten konzerte die ich je besucht habe... war gefangen von der kraft der texte... kopfkino lief ohne ende.. emotionalität vom allerfeinsten... die stimme.. mal zaghaft, mal richtig kräftig / emotional... kann man einfach nicht beschreiben - muss man erlebt haben...

nun habe ich mir die mp3-version bei amazon gekauft. und bin (leider) wirklich etwas enttäuscht... es klingt alles so "glatt"... keine spur mehr von der emotionalität, die sie auf konzerten versprüht... aber trotzdem will ich mehr davon. und ich hoffe, dass sie eine akustikversion oder gar eine live-dvd herausbringt...
44 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Natürlich erfindet auch Alin Coen das Rad nicht neu. Um bei dem Bild zu bleiben, auch ihr Rad ist rund und rollt. Man könnte um sie, um ihre Musik zu beschreiben jetzt Namen wie Norah Jones oder Katie Melua zum Vergleich bemühen, um die ganz großen Vertreterinnen dieses Genres "jung, weiblich, intelligent, ganz viel Jazz und ein kleinwenig Pop" zu erwähnen und würde Alin Coen dennoch nicht gerecht. Denn das Debut-Album "Wer bist du?" ist weitaus stiller, aber keineswegs schüchtern, soviel melancholischer und tiefer, aber nicht depressiv. Egal ob auf Deutsch oder Englisch, sie pakt den Hörer sofort mit ihren Wortbildern und wirkt so zerbrechlich, daß man nicht wagt, nicht genau hinzuhören. Musik zu beschreiben ist fast unmöglich, erst recht, wenn sie so einzigartig ist, wie diese Platte. Darum, wer für stille Musik ein offenes Ohr, ein offenes Herz hat, sollte sich diese Klang-Kostbarkeit gönnen. So still, so tief, so anders und so schön!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Hatte die CD gekauft, bevor Alin Coen so richtig bekannt wurde. Ausschlaggebend für den Kauf waren die wunderbaren Lieder, zu der die Stimme einfach genial paßt - alles so poetisch. Schön, dass Alin Coen inzwischen so eingeschlagen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2013
Gibt es etwas schöneres als eine CD einzulegen und von einem Moment in den nächsten "einzutauchen"?

Das ist für mich Alin Coen, weil sie es immer wieder schafft, durch ihre poetische Art und ihre wunderschöne Stimme, mich mitzunehmen - mit jedem ihrer Lieder!

Ich bin begeistert von ihr und von ihrem Album - weil die Band einfach mehr als gut ist und es verdient hat, dass jeder ihren Namen kennt!
Was wollen wir von "Sängern", die unverblümt, kindisch und gleichzeitig absolut primitiv von ihren "alltäglichen Problemchen" singen, wenn wir doch Künstler haben, wie die Alin Coen Band, welche Kunst schaffen, die wohlmöglich in 20 Jahren noch mehr als hörbar ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2013
Kannte die Sängerin vorher nicht, finde die Cd aber total gut und höre sie sehr gerne. Ruhige Musik, die zum Träumen einlädt mit deutschen Texten. In der heutigen Zeit mit viel Hektik und wilder Musik nur zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen