Kundenrezensionen


108 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


95 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Darstellung, magere Funktionen
Zur Lieferung: der Rahemen wurde über einen Drittanbieter in Luxemburg geliefert, hatte daher (trotz Status "auf Lager") zwei Wochen Lieferzeit.
Zum Rahmen: Insgesamt schönes, stabil wirkendes Gehäuse. Die Front ist schwarz spiegelnd und wirkt durch das Acrylmaterial etwas billig, mal sehen, wie lange die Acrylscheibe ohne Krazer bleibt. Bild ist sehr...
Veröffentlicht am 13. August 2010 von Hans Peter Bausch

versus
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nur für Bildwiedergabe gut, Videofunktion ohne 16:9 Umschaltung ungeeignet
PRO
- gestochen scharfe Bilddarstellung
- satte Farben, guter Kontrast
- Fotos und Videos möglich (wenn auch nur getrennt voneinander)
- geringer Stromverbrauch - bei 8 Stunden täglich nur Stromkosten von ca. 2,50€ im Jahr.
- Uhr/Kalenderfunktion
- Zeitschatfunktion

NEUTRAL
- zufällige Bildwiedergabe ist...
Veröffentlicht am 20. Februar 2012 von A. Gall


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nur für Bildwiedergabe gut, Videofunktion ohne 16:9 Umschaltung ungeeignet, 20. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
PRO
- gestochen scharfe Bilddarstellung
- satte Farben, guter Kontrast
- Fotos und Videos möglich (wenn auch nur getrennt voneinander)
- geringer Stromverbrauch - bei 8 Stunden täglich nur Stromkosten von ca. 2,50€ im Jahr.
- Uhr/Kalenderfunktion
- Zeitschatfunktion

NEUTRAL
- zufällige Bildwiedergabe ist nicht zufällig genug.
- keine Kopfhörerbuchse

NEGATIV
- meiner Meinung nach zu wenige Einstellungen der Anzeigedauer
- Steuerung der Fernbedienung träge
- Bild in der Kalender/Uhranzeige zu klein
- aktueller Tag wird mit einem zu hellen Grün markiert und damit fast unlesbar
- Videos werden nicht im 16:9 Format abgespielt (bei einer Auflösung von 640x360 Pixeln)

Man darf sich von den 1- und 2-Stern-Bewertungen nicht verunsichern lassen. Wer ein wenig Ahnung von Bildbearbeitung (und richtigem fotografieren) hat - 800x600 Pixel sollte ein Bild schon haben - wird mit diesem Rahmen seine Freude haben. So bekommt man ein kontrastreiches, pixelfreies Bild mit satten Farben angezeigt.

Wie schon mehrfach beschrieben wurde, ist die Zufallswiedergabe nicht so zufällig wie man denkt. Die Bilder werden zwar durchgemischt, aber beim Einschalten des Gerätes immer wieder in der gleichen "zufälligen" Reihenfolge abgespielt. Aber wer setzt sich schon stundenlang vor den Bilderrahmen und schaut sich intensiv die zufälligen Bilder an?
Ich habe den Rahmen auf meinem Büroschreibtisch stehen. Bis jetzt habe ich nur 500 Bilder (die im 1-minütigen Bildwechsel abgespielt werden) auf der Speicherkarte, aber da man während der Arbeit sowieso nicht so intensiv die Bilder betrachtet, ist es egal ob man die Bilder in fester Reihenfolge oder in der "zufälligen" Reihenfolge abspielt.

Schade finde ich, dass die Bildwiederholfrequenzen nicht frei gewählt werden können. Die Sprünge der Auswahl finde ich schlecht gewählt. 3, 5, 15 Sekunden, 1 Minute, 15 Minuten - gerade der Sprung zwischen 1 und 15 Minuten finde ich zu groß. 5 und 10 Minuten Anzeigedauer wären hier schön gewesen. Und wer lässt sich schon alle 3 oder 5 Sekunden ein Bild anzeigen?
Gerade da dieser Bilderrahmen eine Uhrenfunktion besitzt sollte eine freie Auswahl der Anzeigedauer eigentlich möglich sein.

Die Anzeige im Kalender- oder Uhrenmudus ist nicht so schön gelöst. Das angezeigte Foto ist zu klein obwohl auf dem Bildschirm genügend Platz für eine größere Darstellung wäre. Schlecht gewählt finde ich auch die Markierung des aktuellen Tages. Weiße Schrift in einem hellgrün ausgefüllten Feld ist nun mal so gut wie unlesbar. Eine dunklere Markierung wäre hier angebrachter.

Die Steuerung über die Fernbedienung ist etwas träge. Zwischen dem Drücken eines Knopfes und der Reaktion des Bilderrahmens vergehen schon mal 2 bis 3 Sekunden.

Schön wäre es gewesen, wenn man dem Bilderrahmen noch eine Kopfhörerbuchse spendiert hätte. So hätte man auch abends im Bett noch ein Filmchen schauen können ohne den schlafenden Bettnachbarn zu stören.

Alles in allem ist der Bilderrahmen für seinen Preis absolut in Ordnung. Für eine "Diaschau" unter Freunden sollte man sowieso auf den Fernseher ausweichen. Kleine Digitale Bilderrahmen finde ich dafür ungeeignet. Ein digitaler Bilderrahmen sollte als Dekoobjekt mit Bildfunktion angesehen werden, der beim Hinschauen immer mal wieder ein anderes Bild zeigt.
Die träge Reaktion der Fernbedienung ist zu verschmerzen, da man mit Sicherheit nicht alle paar Minuten an den Einstellungen rumfummelt.

Einmal eingestellt und mit der Timerfunktion die Ein- und Ausschaltzeit definiert - mehr braucht man eigentlich nicht.

Von der Tonausgabe sollte man nicht zu viel erwarten. Aber für den "Hausgebrauch" absolut ausreichend.

Laut Anleitung sollen Videos im Format 640x480 Pixeln für eine ideale Wiedergabe vorliegen. Meine Videos lagen im Format 16:9 bzw. 640x360 Pixel vor, dieses Format lässt sich aber nicht korrekt anzeigen. Das Bild wird - statt oben und unten mit den schwarzen Balken anzuzeigen - immer auf das Format 4:3 (bzw. 640x480 Pixel) in die Höhe gezogen, was das Bild deutlich verzerrt. Auch mit der Fernbedienung (dort befindet sich die Taste der 16:9 Umschaltung) lies sich dies nicht beheben, da diese Taste laut Bedienungsanleitung nur für die Wiedergabe von Fotos relevant ist.
Auf eine Nachfrage beim Kundenservice von intenso wurde mir mitgeteilt, dass es bei der Videofunktion dieses Bilderrahmens keine 16:9 Umschaltemöglichkeit gibt. Da die meisten Filme und Kameras mittlerweile im 16:9 Format vorliegen bzw. aufnehmen, ist die Videofunktion des Mediadirectors in diesem Punkt fast schon unbrauchbar. Wenigstens kostet dieser Bilderrahmen derzeit nur 8€ mehr als das gleiche Modell ohne Videofunktion. Trotzdem einer der größten Minuspunkte des Rahmens, was mich dazu bewegt hat, meine vorherige 4-Stern-Bewertung auf 3 Sterne zurückzustufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Darstellung, magere Funktionen, 13. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Zur Lieferung: der Rahemen wurde über einen Drittanbieter in Luxemburg geliefert, hatte daher (trotz Status "auf Lager") zwei Wochen Lieferzeit.
Zum Rahmen: Insgesamt schönes, stabil wirkendes Gehäuse. Die Front ist schwarz spiegelnd und wirkt durch das Acrylmaterial etwas billig, mal sehen, wie lange die Acrylscheibe ohne Krazer bleibt. Bild ist sehr gut, gute, realistische Farben, vielleicht ganz geringfügig Richtung blau verschoben, aber vernachlässigbar. Bilder werden gut heruntergerechnet, scharfe Darstellung. Auflösung reicht dicke. Gute Helligkeit, reicht auch für helle Aufstellplätze. Eigener Setup bringt da keine weitere Verbesserung. Sehr wenig Winkelabhängigkeit des Displays. Nur von unten schlecht, aber das ist kein Problem. Von unten schaut niemand. Von der Seite und von oben nahezu keine Farb- oder Kontrastveränderung in sehr weitem Bereich. Bildwechsel recht zügig auch bei original großen Bildern, auch bei den etwas einfallslosen graphischen Bildübergängen. Aufstellfuß ist pfiffig gelöst. Menü ist intuitiv, Anleitung braucht man eigentlich nicht. Form sehr gefällig, relativ dünnes Gehäuse. MP3 und Videos hab ich nicht ausprobiert, brauch ich nicht.
Ein paar negative Punkte gibt es auch: Die Bildfolge beginnt immer von Vorne beim Einschalten, das Gerät merkt sich beim Ausschalten nicht die Position. Das gilt auch für die Schaltuhrfunktion. Die Zufallswidergabe ist nicht zu gebrauchen, einige Bilder werden mehrfach gezeigt, andere dafür gar nicht. Auch hier ist die Abfolge immer gleich von Vorne. So kann es passieren, daß (wenn man jeden morgen einschaltet)man ein Bild jeden Tag 5 mal sieht, andere aber gar nicht. Das geht mit wenig Programmieraufwand auch besser. Die Anzeigedauer pro Bild ist maximal nur bis 15 Minuten einstellbar, das ist für mich etwas kurz. Uhr und Kalenderfunktion zeigen die Bilder nur in Briefmarkengröße (warum auch immer, es wäre noch Platz auf dem Bildschirm gewesen...) - als Bidbetracher ist dieser Modus daher nicht geeignet. Bild als Hintergrund mit Uhr oder Kalender im Vordergrund geht nicht.
Und dann natürlich stört das spiegelnde Display, das ja mittlerweile fast alle Rahmen haben. Vor allem bei heller Umgebung nerven die Reflektionen schon ziemlich. Aber wie gesagt, das ist bei anderen auch nicht besser.
Fazit: Der Rahmen tut seine Hauptaufgabe, Bilder zu zeigen, ziemlich perfekt. Die Bildqualität ist sehr gut. Bei den Anzeigefunktionen und -möglichkeiten gibt es Abstriche. Daher nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr empfehlenswert !!!, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Ich war auf der Suche nach einem Bilderrahmen, der folgende Eigenschaften besitzt (was eigentlich im Jahr 2010 selbstverständlich sein sollte, die meisten Produkte jedoch immer noch nicht integriert haben):
- Automatisches Ein- und Ausschalten mit Timerfunktion (& automatischer Start der Diashow)
- Zufällige Bildwiedergabe
- Akzeptabel bis gute Bildqualität
- Deutlich günstiger als ein Cytem VX8, welcher vermutlich der "Porsche" unter den dig. Bilderrahmen ist und auch all diese Funktionen besitzt (dieser hätte den finanziellen Rahmens des Geschenks gesprengt)
- niedriger Stromverbrauch

Positiv:
Ca. 40 % günstiger als der Cytem VX8
Automatisches Ein- und Ausschalten mit Timerfunktion funktioniert problemlos (allerdings kann nicht zwischen Werktag und Wochenende unterschieden werden, wie beim Cytem VX8)
Gute Bildqualität (von der Seite und von unten ist das Bild etwas geschwächt, da ist der Cytem VX8 etwas besser)
Niedriger Stromverbrauch (< 5W)
Verschiedene (zufällige) Überblendmöglichkeiten

Negativ:
Die Zufallswiedergabe der Bilder funktioniert nicht ganz 100%-ig. Es kann also schon passieren, das ein Bild am Tag 5 Mal gezeigt wird und ein anderes wiederum nur 1 Mal (da ist der Cytem VX8 besser - allerdings auch nicht perfekt!)
Kein interner Speicher - ist jedoch kein Problem, da eine SD- Speicherkarte nicht viel kostet

Fazit:
Wen die Negativ- Punkte nicht stören, dem kann ich dieses Gerät nur empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Teil, 9. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Der digitale Bilderrahmensieht gut und hochwertig aus. Er fasst sich gut an und ich nur etwas mehr als 2cm dick.
Meine Fotos und Videos (von Canon-Digitalkamera) gibt er problemlos wieder, Videos natürlich mit Ton.
8 Zoll ist eine komfortable Größe.
Die Diashow im Zufallsmodus funktioniert für meinen Geschmack einwandfrei. Es gibt verschiedene Bildübergänge.
Der Bilderrahmen "frisst" USB-Stick und SD-Karte - etwas anderes habe ich nicht ausprobiert.
Das Gerätemenü spricht gutes Deutsch und ist logisch aufgebaut.
Mit der Fernbedienung kann man den Bilderrahmen bequem von vorne bedienen, das ist ja nicht selbstverständlich.

Ich habe den Bilderrahmen gekauft, um ihn zu verschenken.
Hab ihn vorher ausprobiert und verschenke ihn nun ruhigen Gewissens.
Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spielt leider nur ganz spezielle Videoformate ab, 29. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Der Intenso Mediadirector unterscheidet sich von anderen digitalen Bilderrahmen dadurch, dass er außer Bildern auch Musik und vor allem Videos abspielen können soll. Bilder und Musik werden tatsächlich passabel wiedergegeben (soweit es solch ein Display und ein einfacher Lautsprecher zulassen). Videos dagegen, die von heute üblichen Handys, Camcordern und Videobearbeitungsprogrammen erzeugt werden, werden dagegen fast nie wiedergegegeben. Wer also auf die Wiedergabe von Videos wert legt, kann dieses Gerät vergessen.

Zumindest fast. Mit erheblichem Aufwand ist es möglich, Videos in ein ganz bestimmtes Format zu konvertieren, welches das Gerät tatsächlich wiedergeben kann. Herzlichen Dank an den technischen Support des Herstellers, der die entscheidenden Informationen (die nicht in der Gebrauchsanleitung stehen) geliefert hat - dafür dann doch insgesamt zwei Punkte.

Schritt 1: Ein vorhandenes Video muss auf das Format 640 x 480 Pixel zurecht geschnitten werden (sofern es dies nicht schon von selber hat). Zu große Videos werden entweder gar nicht angezeigt, oder Videos mit einem anderen Seitenverhältnis werden verzerrt dargestellt. Für diesen Schritt kann ein beliebiges Videobearbeitungsprogramm verwendet werden, zum Beispiel das kostenlose Freemake Video Converter.

Schritt 2: Dies ist der eigentlich schwierige Schritt. Es muss ein ganz bestimmtes Videoformat (AVI) mit einer ganz bestimmten Software und ganz bestimmten Einstellungen erzeugt werden. Die Software heißt Format Factory und ist an sich kostenlos; sie kann zum Beispiel bei Chip heruntergeladen werden. Aber Vorsicht beim Installieren: Das Installationsprogramm wird standardmäßig mehrere andere Programme installieren, die man in der Regel gar nicht bestellt hat. Deren Installation kann man verhindern, wenn man sie ausdrücklich während der Installation abwählt. Dann ruft man Format Factory auf, wählt als Ausgabeformat AVI (und nicht MP4 !) lädt das zu konvertierende Video rein. Für das Zielformat setzt man die Optionen Xvid als Codec und MP3 als Tonspur. Dann das Konvertieren beginnen, und das neue erzeugte Video kann auf dem Intenso Mediadirector abgespielt werden (auch der Ton funktioniert). Eventuell muss man mit den Einstellungen etwas herumspielen; die Anleitung vom technischen Support war: "Ideale Ergebnisse erzielen Sie mit AVI als Container, Xvid als Codec und MP3 als Tonspur. Die Auflösung sollte 640 x 480 Pixel betragen. Mit diesen Einstellungen sollten die Videos einwandfrei abgespielt werden können."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät, preisgünstig, 8. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Wir haben für wenig Geld einen digitalen Bilderrahmen gesucht - und gefunden. Sieht gut aus (ist Geschmacksache, ich weiß - uns gefällt's), hat wenig gekostet (einer der günstigsten) und tut genau das, was er soll!
Sehr gute Bildqualität, bislang keine Hänger und der Sound (mp3's) als Hintergrundbeschallung in ordentlicher Qualität (nein, es ist keine Stereoanlagenqualität - aber das haben wir nicht erwartet). Man kann es angenehm laufen lassen, es geht einem nicht auf die Nerven. Na ja, den Kindern schon, aber das lag wohl eher an der Musikauswahl ;-)
Die Bildwechsel sind gut, bei dem schrägen Aufrollen ist er etwas träge, aber ansonsten klappt's wunderbar. Aussehen der Wechsel mal wieder Geschmacksache.
Der Zufallsgenerator hat ein bleibendes Muster, das wird nicht jedem gefallen, uns stört's nicht.
Gesamt betrachtet für den Preis eine prima Sache - 5 Sternchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bin sehr enttäuscht, 27. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Zunächst, Bilder anschauen geht gut, wenn man diese vorher kalibriert und z.B. mit 001 - 125 neu betitelt.Dann werden die Bilder auch in der gewünschten Reienfolge angezeigt.Die Videofunktion ist allerdings eine katastrophe.Ich habe bestimmt 5-6 verschiedene Formate ausprobiert, dabei auch die geforderten Xdiv und MP 4.Keine Ahnung wie die sich das vorstellen.Ich habe mir dafür extra alle möglichen Programme runter geladen und Nächte lang probiert.In den Foren habe ich auch nichts brauchbares gefunden.Meine gedult ist am Ende.Das Gerät geht auf jeden Fall zurück.Die Videofunktion war mir dabei schon wichtig.Aach so, Mp 3 spielt er ab, aber auch recht leise, na ja ist ja auch nur ein Bilderrahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Display ansprechendes Design - Zufallswiedergabe ungenügend., 24. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Das Gerät sieht sehr ansprechend aus und ist dank der Fernbedienung oder der Knöpfe auf der Rückseite sehr einfach zu bedienen. Der mit Bildern befüllte USB-Stick wurde auch ohne Probleme erkannt und die Fotos werden sehr schön wieder gegeben.

Zwei Sterne Abzug für die Pseude-Zufalls-Funktion (Random-Wiedergabe) da diese für mich persönlich sehr wichtig wäre. Die ist aber leider absolut lächerlich. Ich habe für meine Mutter über 500 Bilder aus den letzten Jahrzehnten auf dem Stick und sie bekommt regelmäßg - nach dem aus- und wieder einschalten die gleichen Fotos mit ganz seltenen anderen Zufallsfotos angezeigt. Ich denke sehr viele Käufer werden genau diese Zufallswiedergabe benutzen um eine abwechslungreiche Bilderfolge betrachten zu können und müssen dann ein paar Stunden warten bis eventuell neue Fotos kommen.

Vielleicht kann ja Intenso mit einem Update der Software diesen Malus für zukünftige Geräte beheben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen toll mit kleinen Abstrichen, 4. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Hatten gleich am Anfang ein Problem mit unserem Rahmen. Die Fernbedienung funktionierte nicht. Schickten ihn zurück und bekamen gleich Ersatz geliefert, welcher gut funktionierte. Etwa 3 Wochen danach brach der Stehfuß plötzlich ab (reines Plastik). Wir konnten ihn nicht kleben und schrieben die Firma INTENSO direkt an und bekamen auch prompt 3 Ersatzfüße zugeschickt (sehr kulant). Haben inzwischen noch einen Rahmen bestellt. Die neuen Rahmen haben nicht mehr den Steckfuß aus Plastik, sondern einen zum Schrauben aus Metall. Die Firma hatte das Problem wohl schon öfter. Schade ist auch, dass man den Rahmen nicht aufhängen kann. Wenn man den Kalendermodus mit Foto oder die Uhrzeit mit Foto aktiviert hat, sind die Fotos sehr, sehr klein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Videos abspielen nicht möglich, 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)
Obwohl die Beschreibung vermittelt, dass das Gerät Videoas abspielen könnte (wozu ich es gebraucht hätte) ist dies einfach nicht möglich. Nachdem ich - wie in der Anleitung beschrieben - eine .mp4 Datei mit 640 x 480 px erstellt hatte lief diese einfach nicht. Habe die Hotline - 0900er Nummer mit 0,39€/Min - angerufen. Ich sollte einen AVI Container machen, welcher einen .mp4 Datei enthält (dies wird nirgendwo erklärt oder beschrieben - Im Handbuch steht nicht mal das mit dem AVI Container). Ich habe 3 verschiedene Programme bemüht (MPEG Streamclip mit ffmpeg; Xilisoft Video Converter; iMovie) Habe die Internet Foren durchwühlt und alles versucht, was dort empfohlen wird. Nix !!!
Das Teil ist einfach nur Schrott !!!! Finger weg von dem Teil, wenn man Videos abspielen will !!!!!
Wer einen Bilderrahmen braucht, kann das Teil verwenden. Dafür reicht es aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen