Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Sag Entschuldigung!"
Eine ziemlich dämliche Überschrift, oder? Ich kann ihnen das jetzt wirklich nicht genauer erklären. Schauen sie sich den Film an und sie werden es verstehen.
Vielleicht werde ich irgendwann auch den Wandel in vielen amerikanischen Filmen verstehen. Es gibt tatsächlich einen Trend zur Story, weg vom Plakativen, hin zur Betrachtung der kleinen,...
Veröffentlicht am 6. Dezember 2008 von Thomas Knackstedt

versus
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung geschnitten!!
Silent Trigger ist ohne Zweifel einer waschechter B-Movie der alten Schule und einer der besten Filme von Dolph Lundgren. Doch diese DVD ist genauso geschnitten wie das Alte VHS-Tape welche eine FSK 18 Freigabe hatte. Da diese runtergestuft wurde von einer FSK 18 Version auf FSK 16 sollte jeder Fan vorsichtig sein. Diese Fassung ist um 2:14 Minuten geschnitten und die...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2008 von OnceBitten


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Sag Entschuldigung!", 6. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Meet Bill (DVD)
Eine ziemlich dämliche Überschrift, oder? Ich kann ihnen das jetzt wirklich nicht genauer erklären. Schauen sie sich den Film an und sie werden es verstehen.
Vielleicht werde ich irgendwann auch den Wandel in vielen amerikanischen Filmen verstehen. Es gibt tatsächlich einen Trend zur Story, weg vom Plakativen, hin zur Betrachtung der kleinen, menschlichen Probleme, die sich in unserem Alltag nur so stapeln. Meet Bill ist einer dieser Filme und er hat mich fantastisch unterhalten.

Bill(Aaron Eckhart) ist stellvertretender Direktor einer Bank, Ehemann einer bildhübschen Frau und: Unglücklich! Der Chef der Bank ist sein Schwiegervater, ein Patriarch vor dem Herrn. Der zweite Direktor ist sein Schwager, ein Banker aus dem Bilderbuch. Bills Frau Jazz(Elizabeth Banks) geht mit dem smarten Reporter Chip Johnson ins Bett und Bill kriegt das nur heraus, weil er sie heimlich dabei filmt. Bills Leben zerplatzt wie eine Seifenblase. Er fliegt aus dem eigenen Haus und zieht bei seinem schwulen Bruder ein. Bill befindet sich eindeutig auf dem Weg nach ganz unten. Nebenbei muss er auch noch den aufgeweckten Kid(Logan Lerman) als Mentor in einem Bank-Schul-Programm begleiten. Als Bill keinen Ausweg mehr weiß, nimmt Kid sich seiner an. Er hilft Bill zu verschmerzen, dass das Video von Chip und seiner Frau plötzlich im Internet steht, unterstützt ihn bei seinem Plan die Bank zu verlassen und einen Donutshop aufzumachen, peppt sein Beziehungsleben mit der attraktiven Lucy(Jessica Alba) auf und verpasst ihm nebenbei noch ein paar Joints und peinliche Momente. Als Bill schließlich alles egal ist, läuft er zur Hochform auf. Und was dann passiert, das ist wirklich sehenswert.

Die Regisseure Bernie Goldmann und Melisa Wallack sind bei Meet Bill ein Risiko eingegangen. Der Film ist mit Sicherheit kein Blockbuster für den amerikanischen Markt. Zu detailverliebt, mit dem Blick auf die kleinen, aber ach so wichtigen Momente im Leben, kommt Meet Bill daher. In Europa trifft das auf offene Ohren und Augen. Weshalb die Produktionsfirma aus diesem Streifen in allen Vorankündigungen einen Jessica Alba Film gemacht hat, wird dem Betrachter für immer verborgen bleiben. Klar spielt Miss Alba mit, und das gar nicht schlecht, aber Meet Bill wird von einem fabelhaften Aaron Eckhart und seinem Lehrmeister und Tausendsassa Logan Lerman getragen. Es gibt ein paar magische Momente im Film, es darf gelacht, gehofft und geträumt werden. Unterlegt mit einem wunderbaren Soundtrack begleiten wir Bill durch das Leben eines Losers. Goldman und Wallack zerspalten dabei die Handlung in die verschiedenen Wandlungen Bills. Vom Fettsack zum Schwimmer und vom Jasager zum selbstständigen Mann. Diese Metamorphosen werden von Bills "Auftritten" im Schwimmbad unterteilt. Das hat Klasse und Witz und wird ihnen(das hoffe ich jedenfalls) genau so gut wie mir gefallen. Last, but not least: Aaron Eckhart scheint auf Suchtthemen festgelegt zu sein: Ob bei Thank you for smoking der Glimmstengel, oder hier die Schoko-Donuts, wenn es um unbedingten Genuss und die Pflege eines Lasters geht, ist Eckhart der richtige Mann. Absolut sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung geschnitten!!, 16. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Silent Trigger (DVD)
Silent Trigger ist ohne Zweifel einer waschechter B-Movie der alten Schule und einer der besten Filme von Dolph Lundgren. Doch diese DVD ist genauso geschnitten wie das Alte VHS-Tape welche eine FSK 18 Freigabe hatte. Da diese runtergestuft wurde von einer FSK 18 Version auf FSK 16 sollte jeder Fan vorsichtig sein. Diese Fassung ist um 2:14 Minuten geschnitten und die Anzahl der Schnitte beträgt 19 Stück, das dieses den Filmgeschmack doch sehr senkt würde ich diese Fassung nicht kaufen.

Fazit: Aufgrund der Schnitte nicht zu gebrauchen und lieber das Geld für eine ungeschnittene Version investieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vielleicht ist der Film besser als man denkt oder auch nicht, 15. Juli 2010
Von 
Tomate "TMW" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Meet Bill (DVD)
"Meet Bill" ist eine Gesellschafts-Komödie aus dem Jahr 2007.

STORY

Bill (Aaron Eckhart) arbeitet in der Bank seines Schwiegervaters. Obwohl er genügend Begabung und Leistungsvermögen für vielerlei Richtungen mitbringt, ist das zum einen nicht ganz der richtige Job für ihn und zum anderen scheint ihn dort auch keiner ernst zu nehmen, da er den Job letztlich nur seiner Ehe mit der Chef-Tochter (Elizabeth Banks), die ihrerseits einer heftigen Liebesaffäre mit einem Fernsehmoderator nachgeht, zu Verdanken hat und mehr oder weniger notgedrungen ausführt.

MEINUNG

Bill befindet sich somit in einer Form von Krise, die sich zunächst weder bei ihm noch beim Zuschauer gewaltig bemerkbar macht. Die teilweise eigenartigen bis durchaus lustigen Krisenbewältigungen kann man dann im Verlauf des Films verfolgen. Immer dann, wenn man glaubt, jetzt wird der Film richtig gut, kommt es zu Handlungsabläufen und Dialogen, denen es an Klarheit und teilweise auch Logik fehlt. Ob das jetzt gewollt ist, so dass praktisch die Verwirrung, die im Hauptdarsteller steckt, sich auch auf die Zuschauer überträgt, oder einfach eine Schwäche des Drehbuchs, bleibt undeutlich. Irgendwie ähnelt der Film einem Traum, wo man zwar den Roten Faden erkennt, die einzelnen Akte aber etwas unwillkürlich und nebulös wirken. Auch hier die Vermutung, dass es so gewollt ist und damit einen höheren künstlerischen Anspruch verfolgt, als man annehmen könnte, wenn man den Film weniger achtsam verfolgt.

FAZIT

Egal, der Film ist annehmbar witzig, eventuell sogar versteckt und diffizil philosophisch und wenn man konzentriert am Ball bleibt, auch in der Form unterhaltsam, dass man ihn in einem Rutsch durchguckt. Vielleicht taugt er auch zum zweiten Ansehen, weil er doch mehr enthält, als man auf den ersten Blick wahrnimmt. Dabei könnte man dann aber auch enttäuscht werden und der Film würde vielleicht eher schlechter als besser. Den dritten Stern gibt es, weil Aaron Eckhart die Rolle des suchenden und kriselnden Bill exzellent spielt und alleine seine Verkörperung dieses Lebensumstandes den Film rettet. Die inzwischen recht populäre Jessica Alba wirkt in ihrer Rolle dagegen ähnlich teilnahmslos und uninspiriert wie auch der Film immer mal wieder selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seltsamer Film, aber gut, 18. Februar 2009
Von 
A. Last "Horrorjunkie" (Niederrhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Meet Bill (DVD)
Direkt mal Vorweg.... Geben Sie nicht so viel auf die negativen Bewertungen von manch Anderen. Die scheinen nicht verstanden zu haben, worum es in dem Film geht.

Meet Bill ist "KEINE" typisch amerikanische Komödie. Der Humor ist anders und nur wenn man sich drauf einlässt bzw. ein Fable für teilweise recht trockenenen und sanften Humor hat, wird man sich vor lachen nicht mehr halten können.

Ich persönlich finde, dass man den Film aber nicht nur auf seine lustige Seite reduzieren sollte, denn der Film bieten darüber hinaus viel mehr. Nämlich nicht das 08/15 Zeug was sonst in verschiedenen Komödien gezeigt wird. Die Gefühlsschiene wird nur angekratzt, da der Film oft satirisch an manche Dinge ran geht. Etwas übertrieben, aber gewollt um einige Dinge besser und intensiver darzustellen. Die an manchen Stellen im Hintergrund spielende Meldodie unterstützt das Ganze.

Erst zum Schluss bekommt der Filme eine ernstere Stimmung. Dies ist perfekt, da dem Zuschauer quasi so auch der Sinn des Films vor Augen führt. Schön, dass der Film am Ende nicht dem standard Muster nachgeht sondern eine eigenständige Wendung nimmt, so dass man sogar etwas überrascht ist. Wird der Film die gesamte Spielzeit recht satirisch dargestellt wird der Film am Ende eher realistisch da nicht das typisch Klischeehafte eintrifft.

Fazit:
Ein großartiger Aaron Eckhart, in einer satirischen Komödie nicht nur nur unterhaltsam sondern sehr interessant ist. Aber er gehört definitiv in die Sparte Geschmackssache. Wenn man sich auf den Film einlässt, gefällt er von Minute zu Minute immer mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einer der besten Filme von Dolph Lundgren, 29. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silent Trigger (DVD)
ASIN: B0013LPFCS
Ich finde den Film für das Action-Genre sehr gelungen. Obwohl Dolph Lundgren kein Theaterschauspieler ist, hätte er mehr Potential zum Charakterdarsteller als seine Kollegen Schwarzenegger und Stallone. Das Hollywood-Klischee stereotyper Kampfszenen passt nicht so ganz zu seinem Typ finde ich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Silent Trigger, 14. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silent Trigger (DVD)
Gut wie immer brutal aber der Dolph Lundgren dreht eben keine Theaterstücke.
Besser die Kinder ins Bett bringen vorher.
War sehr zufrieden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Wenig lustig, 30. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meet Bill [Blu-ray] (Blu-ray)
Moin,

also so richtig in "Fahrt" kommt diese Komödie nie. Die Schauspieler sind eigentlich ganz gut gewählt aber Stimmung kommt nicht auf. Schade eigentlich - Chance nicht genutzt....

Einmal anschauen und dann nie wieder.... :(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Irgendwie hat der Film ähhhh....Atmosphäre..., 17. Dezember 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silent Trigger (DVD)
...habe in mal Nachts gesehen, ist nichts anspruchsvolles aber irgendwie hat der Film was, mit seiner dunklen,regnerischen Atmosphäre...
Hr.Lundgren hat auf jedenfall bessere Filme vorzuweisen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netter Film mit ein paar Lachern, aber keine typische Komödie, 18. November 2009
Von 
N. Peters "Nadinsche" (Ludwigsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Meet Bill (DVD)
Also, ich fand den Film toll.
Es ging um ganz simple Dinge, die aber wahrscheinlich jeden von uns schon einmal beschäftigt haben.
Hab ich den richtigen Job? Warum lebe ich mein Leben so wie ich es lebe?
Es geht um das Leben wie es ist - ohne zusätzliche Extras. Eine typische Komödie für das Breitepublikum ist übertrieben und ausgeschmückt.
Wer also bereit ist für einen etwas anderen Film, der ist hiermit genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witzige Komödie aber wenig Tiefgang, 19. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meet Bill [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film hat mir grundsetzlich schon gefallen, es gibt ein paar echt lustige Stelle, aber die Charaktere hätten noch ein bisschen mehr Tiefgang haben können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9eb53144)

Dieses Produkt

Meet Bill [Blu-ray]
Meet Bill [Blu-ray] von Melissa Wallack (Blu-ray - 2010)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen