Kundenrezensionen


95 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (22)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eine Alternative zu der Konkurenz!
nach 5 stunden online zocken und beendigung des kapitel 5 schreibe ich auch mal mein fazit!

Storymodus 8,5/10
ist ein solider shooter mit guter story - nicht mehr und nicht weniger (meine meinung her ist der storymodus von mw1 und mw2 der beste den ich je gepielt habe!einfach bombastisch insziniert)
beim gameplay muss ich sagen das es besser ist als...
Veröffentlicht am 15. März 2011 von Maik Burkhardt

versus
46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht, was angekündigt war...
Homefront, ...hmm, gar nicht mal so einfach, da die richtigen Worte zu finden.

Zuerst einmal die positiven Aspekte:
- Die Story ist wirklich gut und mal was (relativ) Neues.
- Soundtechnisch ist es auch ganz OK
- Das Setting, die Atmosphäre, das Leveldesign und die vielen Details
- Deutsche Version uncut (Gewaltgrad in etwa wie bei...
Veröffentlicht am 17. März 2011 von M. Mentolo


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht, was angekündigt war..., 17. März 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Homefront, ...hmm, gar nicht mal so einfach, da die richtigen Worte zu finden.

Zuerst einmal die positiven Aspekte:
- Die Story ist wirklich gut und mal was (relativ) Neues.
- Soundtechnisch ist es auch ganz OK
- Das Setting, die Atmosphäre, das Leveldesign und die vielen Details
- Deutsche Version uncut (Gewaltgrad in etwa wie bei BF:BC2)
- Steuerung dieselbe wie bei der Call of Duty Reihe
- Die Missionen selbst
- Viele unterschiedlichen Waffen mit diversen Aufsätzen

Es gibt allerdings auch (leider) jede Menge Kritik:
- Die Grafik ist wirklich unterste Schublade
Ich weiß, dass Grafik nicht alles ist und ich wusste auch, dass die Grafik bei Homefront nicht der Überflieger sein sollte. Aber was einem da geboten wird ist im Jahr 2011 schon eine Qual für die Augen. Teilweise sind schöne Texturen und viele Details vorhanden, teilweise jedoch wirkt alles total verpixelt. Lässt man die Waffe und die Hand, die sie hält mal außer acht, so wirkt der Rest (vor allem der Hintergrund) zeitweise wie in einem PS 2 Spiel (wenn überhaupt). Also ich bilde mir ein, dass Black für PS 2 teilweise eine weit bessere Grafik hatte als Homefront für PS 3! Manche Level sind gut gemacht und sehen auch schön aus (z. B. die Brücke gegen Ende). Andere wiederum (das Lager der 'feindlichen' Widerstandskämpfer in dem man den Hubschrauber klauen muss) sind grafisch unter aller Sau ' man beachte mal die Bäume!
Leider versaut einem die wirklich üble Grafik doch ziemlich den Spielspaß.

- Die Details um Personen oder Waffen, wenn sie vor Gegenständen stehen/sich anlehnen.
Ist eine Waffe an die Wand oder eine Kiste etc. gelehnt oder geht ein Kamerad in Deckung, so sind die Umrisse der Personen/Waffen total verpixelt.

- Die Zielmarkierungen der Missionsziele
Die Markierung sitzt immer genau auf dem Ziel und ist ziemlich groß.Wenn also ein Sniper ausgeschaltet werden soll, so erkennt man diesen kaum, weil er durch die Markierung verdeckt wird. Außerdem ist die Markierung so groß, dass auch Details der Umgebung oder eben (was schlimmer ist) Feinde verdeckt werden. Aufgrund der schlechten Grafik und der Zielmarkierungen sieht man seine Gegner dann oft gar nicht/erst sehr spät.

- Die Kameraden stehen oft im Weg oder laufen mitten im Gefecht gemütlich auf freier Fläche (durch die super Grafik kann man oft auch erst durch anvisieren erkennen,
ob es sich um einen Verbündeten oder Feind handelt, je nachdem ob das Fadenkreuz sich grün oder eben rot färbt).

- Das Zielverhalten an sich
Die Steuerung ist eigentlich genau die selbe wie bei der Call of Duty Reihe. Somit kann man von Anfang an loslegen ohne sich an neue Kombinationen gewöhnen zu müssen. Trotzdem kommt sie mir irgendwie hakeliger vor. Weiß nicht, wie ich das sonst beschreiben soll. Irgendwie fällt einem das genaue anvisieren und Treffen ziemlich schwer.

- Realismus (ich weiß, es handelt sich nur um ein Spiel....)
Wenn ich 2 Meter neben den feindlichen Kräften in Deckung bin und dann den feindlichen Späher auf dem Turm ausschalten soll (mit dem Scharfschützengewehr OHNE Schalldämpfer), dann leidet da schon etwas die Atmosphäre. Da waren die Schleichmissionen in 'Modern Warfare 2' und 'Medal of Honor' weitaus besser gemacht (wobei man sich bei MoH noch Rambomäßig durchballern konnte, wenn man aufgeflogen ist).

- Die Spielzeit (ziemlich kurz, aber das scheint ja bei der Singleplayer-Kampagne bei allen aktuellen Ego-Shootern gerade Mode zu sein).

So, irgendwann muss man ja mal zum Ende kommen....
Die Bewertung ist jetzt wohl etwas länger geworden, weil die Vorfreude auf Homefront schon ziemlich groß war. Die Enttäuschung, dann leider auch...

Fazit:
Gute bis sehr gute Ansätze sind vorhanden. Trotzdem hat man (besser gesagt habe ich) während der ganzen Kampagne das Gefühl, dass Homefront ein richtiges Topspiel hätte werden können, wenn es von den CoD Entwicklern gemacht worden wäre (egal ob vom BO- oder MW-Team). Das Spiel ist nicht schlecht (bis auf die Grafik, die IST wirklich schlecht), trotzdem hat man das Gefühl, dass irgendwas fehlt.

Mit viel wohlwollen und nem zugedrücktem Auge vergebe ich gerade noch so 3 Sterne.
Mit einer besseren Grafik und einem besseren Zielverhalten hätte es locker für 4 Sterne gereicht.

Allerdings muss auch erwähnt werden, dass die CoD Reihe, MoH, BF:BC2 oder Killzone 3 weitaus bessere Alternativen wären, wenn man nur was zum Ballern sucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Spiel, aaaaber..., 10. Mai 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
...leider etwas kurz geraten.
Wie schon so oft beschrieben, ist Homefront in Sachen Atmosphäre absolut einzigartig. Es macht nen riesigen Spaß, und plötzlich ist es vorbei.
Die Story ist etwas erfrischend Neues, die Charaktere, allen voran der "alte Ego" bleibt aber insgesamt etwas blass.
Mit einer effektiven Spielzeit von ca. 6 Stunden ist es leider arg kurz geraten, was bei mir in die Bewertung gefallen ist. Die Grafik finde ich nicht schlecht, aber auch nicht großartig. Die Effekte sind farbig satt und der Sound ist große Klasse.
Wäre das Spiel um einige Stunden länger, wäre durchaus eine Bewertung zwischen 4 und 5 Sternen möglich gewesen.
Schade, aber trotzdem lohnenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Grafik aber das wars auch, 19. April 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Moin
Hatte mir das Spiel bestellt weil ich das Spiel immer mal zocken wollte ich finde es auch gar nicht schlecht die Grafik kommt gut und die Atmosphäre ist wirklich sehr toll gemacht wenn man in den Bus sitzt und sieht wie die Eltern von dem kleinen jungen erschossen werden bekommt man erstmal Gänsehaut.So aber jetzt leider zu den negativen Punkten des Spiels zum einen die länge meiner Meinung VIEL zu kurz dann ist das Spiel bei mir auf der PS3 2 mal eingefroren was eigentlich nicht passieren darf.Eigentlich ist das Spiel eine schlechte Kopie von Call of Duty aber es ist nicht schlecht und der Multiplayer ist auch recht gut gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Je billiger desto besser!, 27. März 2012
Von 
N. I. Body - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Mehr als 10 E sollte man für dieses Spiel nicht ablegen. Habs sehr günstig über Amazon UK bekommen. Die britische Version enthält auch deutsche Synchro. Alle Versionen sind uncut.

Besser wäre es, man borgt sich das Spiel für 1-2 Tage aus. Die Singleplayerkampagne hat man genauso wie bei CoD oder Battlefield nach ein paar Stunden ohnehin locker durch. Einziger großer Pluspunkt ist die recht interessant gebrachte Story einer nordkoreanischen Invasion in den USA.

Die Grafik von Homefront ist nur mittelmässig. Das Leveldesign bietet zwar abwechslungsreiche Orte, erinnert aber ein wenig an CoD MW2, weil meistens in amerikanischen Vorstädten gekämpft wird. Abwechslung bieten verschiedene Aufgaben, von Lenkung eines unbemannten Panzerfahrzeuges, bis hin zu einem Helikopterflug. Die Steuerung geht dabei leicht von der Hand. Ein Open World Game ist es nicht, die Levels sind zu 99% enge, geskriptete Gassen.

Hab das Spiel einmal ohne Probleme durchgespielt aber dann weggelegt, weil es beim zweiten Durchgang ständig abgestürzt ist. Den Multiplayer habe ich gar nicht ausprobiert, soll ja nicht das Gelbe vom Ei sein. Ich hatte nach Lesen der Rezis hier und bei Amazon UK keine Lust dazu, mich rumzuärgern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Atmosphärischer Shooter, leider etwas kurz, 7. März 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Ich habe mir diesen Titel einfach mal so wegen der Story gekauft. Normalerweise spiele ich kaum Shooter, ich glaube, dieser ist nach Turok 2, Command & Conquer: Renegade, Battlefield 1942 und HALO 3 mein fünfter. ;)

OK, ich geb zu, die Idee mit der Story ist wirklich mal was relativ Neues und ich finde sie sehr interessant und auch recht gut rübergebracht. Natürlich muss man die Story nicht ernst nehmen, denn sie ist wirklich sehr brutal und frei erfunden, und es gibt genug Leute, die sich von sowas beeinflussen lassen - Korea (selbst Nordkorea...) ist hier nicht der Übeltäter, wenn sind es die USA mit ihren kranken und perversen Vorstellungen von der Welt. Eine Menge Propaganda wird über dieses Medium vermittelt, "Für die Freiheit" und andere Dinge... Nehmt sowas nicht ernst. Korea ist ein schönes Land mit netten Menschen, und dass Nordkorea in solchen Umständen wie heute leben muss, das ist wirklich traurig.
Spielt das Spiel, ihr werdet sehen, was ich meine. Nehmt es einfach nicht ernst, es ist halt nur ein Spiel.

Naja, genug dazu.
Da ich nicht viele andere Shooter kenne, kann ich nicht viel zum Gameplay sagen. Ich habe gehört, die Steuerung soll ähnlich wie die aus der CoD-Reihe sein. Die Grafik empfand ich als zeitgemäß, allerdings nicht als herausragend. Die Atmo ist soweit okay, Sound und Synchronisation auch (das Englische wurde ins Deutsche synchronisiert, das Koreanische nicht). Es gibt einen Haufen Waffen mit verschiedenen Aufsätzen, ebenso Fahrzeuge, die man im Multiplayer-Modus nutzen kann. Die KI geht teilweise intelligent vor, macht aber oft auch ziemlichen Blödsinn. Es gibt glaube ich vier Schwierigkeitsgrade, ich habe es zuerst auf NORMAL und dann auf dem höchsten gespielt - und ich bin kein wirklicher Profi in Sachen Shooter, habe es aber trotzdem gepackt ;)
Ja, das fette Manko ist hier die Länge der Story... Legt man sich ins Zeug, hat man es an einem Tag durch... Waren glaube ich nur 7 Levels.
Den Muiltiplayer-Modus finde ich ganz in Ordnung, es gibt so um die fünf oder sechs Maps, man kann Levels steigen, Fraktion kann man sich aber leider nicht aussuchen.
Brutalität ist ganz passabel, Köpfe fliegen nicht weg, Blut gibt es. Ein paar Szenen in der Story sind auch nicht umbedingt kinderzimmerreif, aber ich will hier nicht unnötig rumspoilern.

Wer Bock auf einen kurzweiligen, atmosphärischen Shooter für wenig Geld, allerdings mit einem relativ kurzen Story-Modus, hat, der ist hier bestens bedient.

Nur 3 Sterne wegen dem kurzen Storymodus, einem leichten Frustrationsfaktor, den teilweise richtig nervigen Charakteren und der ganzen US-Propaganda (Das wirkt echt lächerlich...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Home suit Home, 24. Februar 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Das Spiel ist nicht schlecht im nicht onlinemodus blockiert das Spiel und online geht es einbandfrei.
Ich würde es leider nicht mehr kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hui und Pfui, 2. Mai 2011
Von 
J. Liebscher (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Die Atmosphäre, welche das Spiel aufbaut ist das große Plus des Spiels. Das Setting ist unverbraucht und eine willkommene Abwechslung gegenüber anderen Shootern. Allerdings kann sowohl die Spannung als auch die Atmosphäre nicht übers gesammte recht kurze Spiel aufrecht erhalten werden, dennoch handelt es sich hier um einen guten Shooter. Was die Grafik betrifft ist es allerdings ein schlag ins Gesicht eines Next-Gen-Konsoleros. Was grafisch geboten wird gehört zum schlechtesten, was ich bisher auf der PS3 gesehen habe. Gräser, Büsche, Blätter etc bestehen aus Pixelbrei einer vergangenen Konsolenära. Personen sehen aus wie mit der Schere ausgeschnitten. Die Figuren werden oft von einem ungewollten weißen Rand umgeben und besitzen keine Mimik. Schade, wenn die Entwickler hier ordentlich gearbeitet hätten und die Story etwas länger wäre hätte der Titel vielleicht sogar einen Hit-Stempel verdient und ein großes Franchise werden können. So jedoch bleibt ein gutes Spiel wenn man über die Grafikschwächen und der strunzdämlichen KI hinwegsieht, aber nicht mehr. Potential wurde hier gleich Eimerweise verschenkt. Als Spiel für einen Sonderpreis kann man zugreifen, für den vollen Preis wird man sich wohl ärgern.
Den Multiplayerteil konnte ich wegen des PSN-Ausfalls noch nicht testen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Furchtbar, 26. März 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
Ich muss sagen, ich bin immer noch entsetzt, wie schlecht Homefront ist :/ In den Previews hat es immer einen guten Eindruck gemacht, das Setting war vielversprechend und eine packende Story sollte auch geboten werden.
Da die Liste der meiner Meinung nach negativen Punkte länger ist, kommt die zuerst:
- Grafik ist fürchterlich, Anti-Aliasing ein Fremdwort, Texturen oft schlecht aufgelöst
- Animationen sehen alles andere als geschmeidig aus. Ganz fies sind die Animationen bei der Messerattacke und beim Granatenwurf. Die Gegner laufen auch recht komisch und steif auf einen zu
- KI-Kollegen schieben einen immer durch die Gegend, wenn sie z.B. an einer Tür Position beziehen und man als Spieler im Weg steht. Oft drücken Sie einen dann in eine Ecke, aus der man nicht mehr rauskommt
- Überhaupt, die KI... sowohl Kollegen als auch Gegner verhalten sich nicht schlau, stehen blöd rum und sind Kanonenfutter... "Flankieren" ist für die jedenfalls ein Fremdwort
- Langweiliges Missionsdesign, ich hab nie ein "mittendrin" Gefühl gehabt
- Extrem kurze Spielzeit im Singleplayer... war in unter 4h durch. Das empfinde ich als Frechheit

Positiv aufgefallen ist mir:
- Grundsätzlich gute Storyidee, wenn auch die Eindrücke der Besetzung nie so intensiv rüberkommen wie im Vorfeld beschrieben

Den Multiplayermodus hab ich nicht probiert, da dort für mich nach wie vor Black Ops das Beste ist. Wer den Multiplayer nicht spielen will, für den reicht es völlig, sich das Spiel für einen einzelnen Tag in der Videothek auszuleihen. Schade drum, ich denke das Spiel hätte mehr Potential gehabt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eine Alternative zu der Konkurenz!, 15. März 2011
Von 
Maik Burkhardt (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
nach 5 stunden online zocken und beendigung des kapitel 5 schreibe ich auch mal mein fazit!

Storymodus 8,5/10
ist ein solider shooter mit guter story - nicht mehr und nicht weniger (meine meinung her ist der storymodus von mw1 und mw2 der beste den ich je gepielt habe!einfach bombastisch insziniert)
beim gameplay muss ich sagen das es besser ist als bei bfbc2 und moh!gute abstimmung mit wenig frustmomenten!einziges manko - die spielzeit im normalen schwierigkeitsgrad beträgt gerade mal 6 stunden je nachdem wie gut man durch kommt!dafür bekommt man aber was geboten!aber das war ja bei killzone 3 leider nicht anders!dem multiplayer wird von den entwicklern leider mehr beachtung geschenkt!

Multiplayer 8,8/10

beim multiplayer denkt man sich das man alles schonmal gesehen hat!ist ne mischung zwischen modern warfare und bfbc2!aber das war auch klar weil kaos studios das rad halt auch nicht neu erfindet!man hat 12 waffen (eine 13.waffe kann man sich runterladen) die sehr detailgetreu bearbeitet wurden.spielmodi sind die üblichen verdächtigen - plus den battle commander modus wo man sich bis zu einer 5 sterne bedrohung hocharbeiten kann - je mehr sterne man hat desto bessere fähigkeiten bekommt man.
hervorheben muss ich das kampfpunkte system welches sich sehr gut einfügt in den multiplayer! man fängt in jeder runde mit 500kp an und je mehr einsatzziele und kills man erreicht desto höher ist der kampfpunkte kontostand! diese kp kann man nur in der aktuellen runde ausgeben (für fahrzeuge/drohnen und spezialwaffen).wenn man gestorben ist kann man vor dem respawn wählen ob man zu fuss oder in einem fahrzeug (z.b. Humvie) respawnt - je nachdem wieviel kp man auf dem konto hat!
gut finde ich auch das man seine klassen (es gibt 5 Stück) je nach belieben verändern kann - so hat jeder sein perfekt abgestimmten soldaten!
vom gameplay her gefällt mir der multiplayer besser als der von bfbc2 und moh!Ich persönlich bin mit keinen erwartungen an den multiplayer herangegangen und wurde sehr positiv überrascht! macht spass!

Grafik Singleplayer 8,8/10 Multiplayer 8,4/10

grafik ist beim singleplayer besser abgestimmt und sieht "sauberer" aus als beim multiplayer wo an manchen stellen die kantenglättung fehlt!stört jetzt aber nicht im grossen maß und verringert auch nicht den spielspass!

Sound 8,5/10

der sound von den waffen ist vollkommen in ordnung und besser als bei manch einen konkurrenten!das einzige manko besteht beim singleplayer!und zwar merkt man den soundausfall (für ca 2sek) gerade dann wenn ein neuer abschnitt betreten(geladen) wird! denke aber das das noch per patch nachgebessert wird!

insgesamt bekommt das spiel von mir eine 8,6 sehr gut gelungen mit wiederspielwert im singleplayer und vorallem im multiplayer! klare kaufempfehlung!

gruss
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen golden gate, 16. März 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Homefront (uncut) (Videospiel)
hi leute,

meine erwartungen waren hoch auch wegen der story.diese wurde gut und atmosphärisch umgesetzt im audio + missionsbereich.
über die grafik lass ich mich nicht aus,da gibt es komments genug.das game reizt die ps3 nicht annähernd aus,soviel von mir.

den rezesionstitel habe gewählt,weil das,so wie ich das derzeit sehe,das ende ist.
auf dem höhepunkt endet das spiel,so wie ich das derzeit sehe.
meine güte,wie unsozial.....ich versuch es nochmal um zu sehen,ob es noch weiter geht.

wenn dem nicht so ist,ist das frech...für ungeübte ist das game in max. 4-5 stunden durch.preis-leistung ist somit mit schlecht zu bewerten.
wie gesagt,die story ist klasse und zieht bei den missionen meistens mit.
auch die arbeit der menschen,die an dem game mitgearbeitet haben möchte ich nicht schmälern.
etwas mehr zeit,geld und respekt vor dem käufer hätte den entwicklern sicher gut getan.

auf den punkt gebracht....

einzelspieler sehr kurz !!
grafik für ps3 mittlerer level mit gutem wohlwollen
mp-modus grafik geht garnicht für ein ps3-game (ps1-verschnitt) sorry

die story ist klasse und die missionen wechseln von arcade zu shooter.

das ding hätte echt potenzial gehabt.....

noch eine anmerkung:

überlegt euch das gut,das game zu kaufen.ich sag das wirklich nur ungern,aber,in diesem fall mietet euch das ding vorerst aus der videothek.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Homefront (uncut)
Homefront (uncut) von THQ (PlayStation 3)
EUR 19,19
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen