Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,39 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2010
Die Musik von und mit Paul McCartney gehörte schon immer zum Pflichtprogramm eines Pop- und Rockfans, aber "Flaming Pie" ist nach meiner Einschätzung die beste CD, die er als Solo-Musiker in der "Nach-Beatles-Zeit" veröffentlicht hat. Schaut man sich aufmerksam die Innenbeilage der 1997 veröffentlichten CD an, fallen illustre Namen wie Jeff Lynne, Steve Miller oder auch der des alten Co-Mitstreiters Ringo Starr auf, der sogar einen Song mit beisteuerte.

Auf der CD wird ein Rock / Pop-Feuerwerk erster Klasse gezündet. Sogleich fällt der typische Jeff-Lynne-Sound bei einigen Songs auf, der Ende der 80er und Anfang der 90er mit den Travelling Wilburys (Tom Petty, Jeff Lynne, Bob Dylan, Goerge Harrison und Roy Orbison) für reichlich Furore sorgte. So zum Beispiel "The World Tonight" oder der geniale Ohrwurm "Young Boy". Jeff Lynnes Handschrift ist bei der Produktion unverkennbar.

Aber auch folkiges, insbesondere "Calico Skies" (mit ganz leichtem "Blackbird - Touch"), ist vertreten. Etwas "Mull Of Kyntire" kann man auf "The Song We Were Singing" heraus interpretieren. Alles in allem findet man die ganze Bandbreite von dem, wofür der Name Paul McCartney steht. Auch zündende Blues-Rocker sind dabei. Genial...

Vielleicht ist dies sogar eine der besseren Beatles-Scheiben. Na, ja, vielleicht etwas übertrieben, aber es geht schon in diese Richtung.
Am Schluss begeistert das opulente orchestrale "Beautiful Night".
Eine atemberaubende Komposition, die unverkennbar von Goerge Martin (Beatles, America) produziert wurde. 5 Sterne für eine der besten CD's in meinem Plattenschrank.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2011
Sollte ich die 3 Besten Alben von Mc Cartney auswählen, so würde dieses Werk neben Band On The Run und London Town dazugehören. Sowohl was den Gesang als auch die instrumentale Begleitung anbelangt, gibt es hier nichts auszusetzen. Die Musik bewegt sich zudem innerhalb einer großen Bandbreite. Man findet ruhige Songs wie z B. das traumhafte Somedays aber auch härtere Songs wie World Tonight und Really Love You. Das letztgenannte und Used To Be Bad können mich nicht überzeugen. Meine Favoriten sind neben den langsammen Songs wie Somedays und Little Willow die Lieder If You Wanna und Song We Were Singing.

Fazit: insgesammt uneingeschränkt empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2009
Die letzte Scheibe zu Lebzeiten seiner Frau "Linda".
Ein sehr gutes Album, weil Paul sich seiner alten Qualitäten
bewusst wurde.
George Martin und Jeff Lynn standen Paul zur Seite.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2009
Wenn man die besten Studio-Alben Paul McCartneys aus den 80ern und 90ern haben möchte, braucht man womöglich nur "Tug of War", das nach dem Tod Lennons erschienene Album, für die 80er, und "Flaming Pie" für die 90er. McCartney hat die meisten Instrumente selbst gespielt, wie schon auf seinen "Mccartney"-Alben, und so klingt das Album nach früheren Zeiten und setzt eher auf Songwriting als auf zeitgemäße Effekte.

Obwohl so eine gut hörbare Scheibe mit einigen Perlen entstanden ist, ist dies andererseits kein makelloser Meilenstein, kein "must have" (außer für Fans). Die meisten Songs reichen in ihrer guten Qualität letztlich doch nicht an das auserlesene Material heran, das z. B. die Kollektion "Wingspan (Hits & History)" auf ihren zwei Compilation-CDs teils versammelt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2005
Sicherlich ist dies eines der besten Alben von Paul McCartney. Hat er auf dem nächsten Studioalbum Driving Rain auf ganzer Linie enttäuscht (mit Ausnahme von Freedom & From a Lover to a Friend) war der Vorgänger noch ein Klassiker!!!!!

Mal singt er hier fantastische McCartney Balladen wie z.b.Track 13 Beautiful Night oder Track 10 Souvenir dann Rockt er wieder beim Track 12 Really Love you oder dem Track 9 Used to be Bad.
Am schönsten ist vielleicht auch hier der Titeltrack Flaming Pie ein vom Stiel angelenter Song an die Anfangstage der Beatles.
Der perfekte Pop-Song ist hier sicherlich Young Boy.

Bin riesig gespannt auf das neue McCartney Album Chaos and Creation in the Backyard welches noch dieses Jahr erscheint! Ich hoffe, dass es wieder super wird und nicht so enttäuschend wie Driving Rain.
Gebe dem Album Flaming Pie uneingeschränkt 5 Sterne!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,19 €
6,29 €