Kundenrezensionen


104 Rezensionen
5 Sterne:
 (72)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, jedoch nichts für Kinder!
Unglaublich, dass man Gesellschaftskritik ins Reich der Kaninchen transportieren kann. Aber es ist nicht nur dem Autoren des Buches, sondern auch den Filmemachern sehr gut gelungen. Der Film ist, auch wenn es "nur" ein Zeichentrickfilm ist, sehr realistisch gehalten und mitunter sehr brutal. Ich erinnere mich noch gut, als ich ihn mit etwa sieben Jahren im Fernsehen...
Am 26. November 2005 veröffentlicht

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kultfilm in schlechter BD-Qualität
Ich habe das Buch mehrfach gelesen, den Film mehrfach gesehen und bin von der Geschichte noch immer begeistert. Die BD lässt in Sachen Bildqualität zu wünschen übrig, der Ton ist in einigen Sequenzen sehr rauschend, was teilweise störend wirkt. Daher nur 3 Sterne und die Empfehlung an andere das Geld für das BD-Format zu sparen.
Veröffentlicht am 17. März 2012 von Harry Schmidt


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, jedoch nichts für Kinder!, 26. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Special Edition] (DVD)
Unglaublich, dass man Gesellschaftskritik ins Reich der Kaninchen transportieren kann. Aber es ist nicht nur dem Autoren des Buches, sondern auch den Filmemachern sehr gut gelungen. Der Film ist, auch wenn es "nur" ein Zeichentrickfilm ist, sehr realistisch gehalten und mitunter sehr brutal. Ich erinnere mich noch gut, als ich ihn mit etwa sieben Jahren im Fernsehen zusammen mit "Die Hunde sind los" gesehen habe und danach sehr verstört war. Zusammen mit dem eben genannten und "Felidae" reiht sich "Unten am Fluss" in die Riege der Zeichentrickfilme, die sich im Reich der Tiere abspielen und definitiv nichts für Kinder sind.
Das Verhalten und die Bewegungen der Kaninchen sind sehr realistisch, wer selbst eines bei sich zuhause hat weiß, wie verblüffend gut die Animationen für einen so alten Film sind. Es gibt sehr rasante, stellenweise recht lustige, brutale (ein Kaninchen verfängt sich in einer Schlinge, eines wird angeschossen, von einer Eule gerissen, etc.) und traurige Momente (drückt auf die Tränendrüse: "Bright eyes")
Ein Zeichentrickfilm für Erwachsene und Jugendliche, mit deutlicher Gesellschaftskritik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung, kein Kinderfilm, 3. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss (DVD)
Watership down oder Unten am Fluss ist einer der gelungensten Zeichentrickfilme aller Zeiten, nicht zuletzt dadurch, dass es einer der Wenigen mit Tiefgang ist. Hier kommt man direkt zum Manko. Meiner Meinung nach ist FSK 6 J viel zu tief gegriffen. Die dramatische Handlung, zähnefletschende Hunde und Kaninchen wollen bestimmt nicht in das Weltbild eines jeden Kindes passen. Also liebe Eltern, lieber den Film zusammen mit den Kindern sehen, damit aufkommende Ängste direkt verarbeitet werden können.
Als Fazit: Es sind keine Kuschelkaninchen, die hier gezeigt werden.
aber: ein wundervoller Film, den ich mir als Erwachsene immer wieder gerne anschaue.
5 Sterne für einen Meilenstein, der heute noch seines gleichen sucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar zärtliche Parabel, aber zu düster für Kids, 27. November 2006
Von 
Daniel Kolloge "The Inevitable" (Wildeshausen, NDS) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Special Edition] (DVD)
Martin Rosen's phantastische Umsetzung des gleichnamigen Buches ist eine kleine Sensation.

Ruhig und ohne Pathos erzählt der Film eine kleine, wunderbare Geschichte einiger Kaninchen, die von Menschen aus ihrer Heimat vertrieben werden. Das junge Kaninchen Feiver ahnt das Unglück, das der Kaninchenpopulation droht und überredet einige mit ihm zu flüchten.
So machen sie sich auf den Weg in eine ungewisse Zukunft, schließen Freundschaft mit einer Krähe und müssen sich dem finsteren Kaninchen-General Woundwort und seiner Gefolgschaft erwehren.

Allein die Anfangssequenz ist absolut sehenswert. Sie erzählt vom Ursprung der Kaninchen, bevor die eigentliche Handlung des Films beginnt, und ist völlig anders als der restliche Film inszeniert. Aber faszinierend und bildschön.
Wie auch der gesamte Film. die Kaninchen sind fein ausgearbeitet und gezeichnet, Landschaften und "Kulissen" des Films sind ebenfalls liebevoll in Szene gesetzt.
Eins muss ich jedoch noch sagen:
Für zu junge Zuschauer ist der Film nicht zu empfehlen. Nicht nur, weil die Kämpfe zwischen den Kaninchen-Stämmen sehr blutig sind, nicht nur, weil der ganze Film eigentlich eine traurige und melancholische Stimmung aufrecht erhält, auch weil Kinder einige Szenen, z.B. die, in denen das schwarze Kaninchen des Todes auftaucht, einfach nicht verstehen werden, es würde sie teilweise vielleicht verstören.
Ich weiß nicht, wie sich das mittlerweile durch Pokémon und anderen Schund geändert hat, aber für mich wäre das schon eine Nummer zu gruselig gewesen....

Auf jeden Fall werden nicht nur jüngere Zuschauer ihre Freude an diesem kleinen Juwel haben, auch ich, der ich mittlerweile längst die 20 überschritten habe, sehe mir Martin Rosen's Fabel immer noch sehr gerne an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernsthafte Tierfabel mit Kultstatus, 28. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Special Edition] (DVD)
Mit seinem im Jahre 1972 veröffentlichten Roman Watership Down" erlangte Richard Adams weltweiten Ruhm. Aus dem geborenen Karnikelkult entstanden zahlreiche weitere Produktionen. Bis heute trieben die Kaninchen im Film, Hörspiel, Theater oder der TV-Serie ihr Unwesen. Durch diese riesige Popularität sind sie kaum mehr von uns wegzudenken. Alleine das Buch findet seit über 30 Jahren Anklang bei Leserschaften, wird gegenwärtig noch immer nachgedruckt und die gesamte Auflage beträgt nach Schätzungen weltweit ca. 50 Millionen Exemplare. Das sind Fakten, die für sich sprechen. Eine der gelungensten Interpretationen dieses Themas stellt sicherlich der im Jahre 1978 in Britannien produzierte Zeichentrickfilm gleichen Namens von Martin Rosen dar.

Da die Buchvorlage damals ursprünglich als Kinderbuch geplant war, im Nachhinein aber eine Komplexität und einen doch sehr authentischen Zug annahm, konnte man es nicht mehr als ersteres vermarkten. So geht es wie im Buch auch im Film um den unverblühmten Ueberlebenskampf in freier Natur, es ist eine Welt voller Ueberraschungen und unerwarteter Gefahren. Geprägt durch einen gewissen Opportunismus und verbissenem Uberlebensstreben.
Daraus kristallisiert sich immer wieder die klare Gesellschaftskritik hervor. Das totalitär errichtete System, das im Film stark bemerkbar ist, erlaubt keine Widersprüche, das Wort der selbsternannten hierarchischen Kaste "Owsla" ist dem gemeinen Kaninchen Gesetz. Diese übergeordnete Vormachtstellung nimmt zwar neben der dirigierenden Rolle auch die Verantwortung für Sicherheit und Verteidigung der ganzen Struktur auf sich, erklärt aber ausser diesem wenig, setzen ohne zu zögern rohe Gewalt ein, um die untergeordneten im Zaum zu halten, um ihre Macht zu demonstrieren und so zu sichern. Man erkennt deutlich, dass der Autor hier seine Erlebnisse und Erfahrungen aus dem zweiten Weltkrieg versucht zu verarbeiten.

Es gibt auch einige schöne Besonderheiten in diesem Zeichentrick-Meilenstein. Die Begebenheiten des Films spielen sich in der Geschichte an Schauplätzen ab, die nicht aus der Fiktion entstanden sind, was man schon im Titel erkennen kann. Watership Down ist ein Hügel, welcher sich nördlich der in England gelegenen Stadt Hampshire befindet. Es ist einer der grundlegenden Haupthandlungsorte. Auch andere bekannte Orte wie etwa der Fluss Enborne oder die Nuthangerfarm existierten zur Schaffenszeit des Buchklassikers tatsächlich an besagten Stellen. Wie im Buch wurden sie exakt im Film konsequent so verwendet.
Martin Rosen hat auch das von Richard Adams gewollte, natürliche Verhalten und Aussehen von Kaninchen berücksichtigt. Abgesehen von ein paar kleinen Details erinnern uns diese Kaninchen wirklich an solche und bewegen sich ähnlich. Den Protagonisten wurden Charaktere eingehaucht, die für jung als auch alt grossen Identifikationsstatus besitzen, sich aber dennoch nicht allzu weit von der Tiernatur entfernen. Die Kaninchen unterhalten sich problemlos wie Menschen miteinander, sprechen jedoch eine eigene Sprache. Diese Verwobenheit lässt das Geschehen für den Zuschauer sehr glaubwürdig erscheinen.

Der Autor hat hier seinen Protagonisten einen religiösen Hintergrund und Ankerpunkt in Form einer eigenen Mythologie verliehen. Sie leben nach bestimmten Glaubensgrundsätzen, richten ihren Alltag auf kleine Lebensweisheiten aus den Legenden ihres geistigen Stammvaters El-ahrairah aus, des Gottes aller Kaninchen. Oft sind sie im Glauben, dass sie es wirklich diesem zu verdanken haben, wenn sie in schwierigen Zeiten mit dem Leben noch einmal davongekommen sind oder etwa eine Ernte zu ihren Gunsten ertragsreich ausgefallen ist. Durch ihn werden sie zu Heldentaten inspiriert und beflügelt, sie erzählen sich Geschichten über seinen Mut, seine Gewandtheit und Schläue, sehen in ihm ein universelles Vorbild, das für sie zugleich als Wegweiser, als auch Beschützer fungiert. So kennt jedes Kaninchen den Fürst tausendfacher Feinde". Jüngere Generationen profitieren freilich von diesen heldenhaften Ueberlieferungen, identifizieren sich schon sehr früh damit. Das macht sie zuweilen überlebenswillig und mutig wie das grosse Vorbild selbst.

Diese grossartig erzählte Geschichte wird von einem wunderbar stimmigen Soundtrack begleitet, welcher das Ganze mit einer herzerwärmenden Atmosphäre zu durchleuchten vermag. Er wird sehr rar eingesetzt, das stört aber kaum. Gesungen wurde der Titelsong " Bright Eyes" von Art Garfunkel.

Fazit: Einer der wichtigsten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Neben seiner Ernsthaftigkeit bringt er auch Gesellschaftskritik mit. Zuallererst ist er aber ein fabelhaftes, glaubwürdiges Abenteuer.
Ein Zeichentrick-Kleinod, das nicht in Vergessenheit geraten sollte.
,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kultfilm in schlechter BD-Qualität, 17. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe das Buch mehrfach gelesen, den Film mehrfach gesehen und bin von der Geschichte noch immer begeistert. Die BD lässt in Sachen Bildqualität zu wünschen übrig, der Ton ist in einigen Sequenzen sehr rauschend, was teilweise störend wirkt. Daher nur 3 Sterne und die Empfehlung an andere das Geld für das BD-Format zu sparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Quantensprung in puncto Bildqualität, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum Film selbst möchte ich nicht mehr viele Worte verlieren, da diejenigen, die sich für diese Blu-ray interessieren, diesen zumeist ohnehin schon kennen. Der Film liegt im Format 1:1,78 (16:9) vor, in deutscher (alte Kinosynchronisation, heutzutage keine Selbstverständlickeit) und englischer Sprache.

Von der DVD zur Blu-ray ist es in puncto Bildqualität leider kein Quantensprung; das Bild ist nur wenig schärfer, wenngleich immerhin ohne MPEG-Artefakte, und Schäden am Filmmaterial (Verschmutzungen etc.) wurden nicht retuschiert. Zudem enthält die Blu-ray einen (in der DVD nicht enthaltenen) Farbfehler, am besten mit einem blaustichigen "Pumpen" zu umschreiben, der relativ am Anfang (9:50 bis ca. 11:50) und sehr deutlich auftritt. Der Rest des Films ist farblich recht konstant.

Insgesamt werden Besitzer der DVD, die zur Blu-ray wechseln, recht enttäuscht sein. Immerhin bietet die Blu-ray noch zwei 15-minütige Dokumentationen, in denen u. a. Regisseur Rosen, Cutter Rawlings und führende Animationszeichner des Films zu Wort kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lohnt sich nicht auf BD!, 25. Juni 2012
Von 
M. Beha (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Blu-ray] (Blu-ray)
Zweifelsohne ein toller Trickfilm - einer der wenigen, die bestätigen, dass Trickfilme nicht ausschließlich für Kinder sein müssen, auch wenn es hier sogar um Hasen geht - aber eben nicht in niedlicher Disney-Tradition. Witzigerweise aber mit dem härtesten aller Disney-Filme vergleichbar, nämlich Bambi, in dem auch Tier sterben (oder zumindest Bambis Mutter).

Wie dem auch sei, dieser wunderschöne Film lohnt sich nicht auf Blu-ray, die Bildqualität ist nach wie vor unter aller Sau, man hatte hier wohl absolut nichts Besseres an Quellen oder gar das Geld für Optimierungen/Restauration, kurzum: Es grieselt, flackert und ruckelt, wie man es VHS-Kassetten gerne verziehen hat. Wieso man eine BD eines Filmes releasen muss, der quasi wenn, dann marginalen Zugewinn ggü. der DVD-Version hat, bleibt mir leider ein Rätsel. Damit vergrault man lang- oder kurzfristig Käufer selbst restaurierter alter Filme, die irgendwann einsehen, dass selbst ältere Lieblingsfilme idR nicht auf BD geupdated werden müssen, es sei denn, man will der Filmindustrie überschüssiges Geld zukommen lassen.

So macht BDs kaufen KEINEN Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen interessante, wenngleich schon damals nicht neue Idee, aber absolut nichts für (kleine) Kinder, 11. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Special Edition] (DVD)
Der Film "Watership down", den ich 1978 als Neunjährige im Kino gesehen habe, hat mir damals über Wochen hinweg Albträume bereitet und hat sich bis heute unauslöschlich in mein Gedächtnis gebrannt.
Das eigentlich wunderschöne Lied "Bright Eyes" von Simon & Garfunkel kann ich noch heute nicht hören, ohne die verstörenden Bilder des Filmes zu erinnern.
Kürzlich hat es sich ergeben, daß ich nach all den Jahren erneut in den Film hineingeschaut habe, mit inzwischen über 30jährigem Abstand und aus erwachsenem Blickwinkel.

Die Botschaft des Filmes und die unbestechlich realistische, oftmals auch überzeichnete Darstellung der Gesetze der Natur und dessen, was der Mensch ihr leider viel zu oft antut, ist natürlich wichtig und wert, gehört bzw gesehen zu werden.
Auch ist die Idee, diese Botschaft in einen Zeichentrickfilm zu verpacken, der noch dazu über weite Strecken fast schon parabelhaft auch unsere menschliche Gesellschaft darstellt, überaus interessant und war 1978 noch geradezu revolutionär.
Jedoch muss man nicht von jedem Werk mit Anspruch und Botschaft begeistert sein, genausowenig, wie man jegliche "leichte" Unterhaltung verdammen muss.
Mir stellt sich bei "Watership down" die Frage, welches Publikum der Film eigentlich erreichen und überzeugen soll.
Daß der Film KEIN Kinderfilm und die Altersfreigabe demzufolge vollkommen daneben ist, wurde hier ja schon hinreichend oft erwähnt und selbst von den Fans des Filmes größtenteils nicht in Abrede gestellt.
Man sollte also davon ausgehen, daß der Film sich an ein erwachsenes, problembewusstes Publikum wendet, welches gewillt ist, sich ernsthaft mit der Thematik zu beschäftigen.
Aber da drängt sich doch die Frage auf, warum man das Thema dann nicht in einer anderen Form, also unverhüllt als das, was es ist, aufgreift.
Das Publikum, für das der Film gedacht ist, könnte man zweifelsohne auch auf eine "offenere" und meiner Ansicht nach ehrlichere Art erreichen.
Die ganze Aufmachung, Gestaltung und Vermarktung des Filmes zielt aber meines Erachtens nach eindeutig darauf ab, hier unter Vorspiegelung völlig falscher Tatsachen viele Zuschauer -darunter verantwortungsloserweise auch Kinder ab 6 Jahren- anzulocken, die einen netten Zeichentrickfilm mit sanfter Ökobotschaft erwarten und dann mit den drastischen, verstörenden und überaus brutalen Szenen geradezu "überfallen" werden sollen.
Diese Art von "Mogelpackung" finde ich nicht in Ordnung, darum auch diese 1-Stern-Rezension, die also keinesfalls besagen soll, daß ich den Film nur deshalb als "schlecht" verreiße, weil er nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.
Denjenigen, die eine zeitlose, ins Tierreich übertragene Parabel der menschlichen Gesellschaft suchen, empfehle ich da lieber Orwells Klassiker "Animal Farm", der "Watership down" zweifellos inspiriert haben dürfte.
Und diejenigen, die sich ernsthaft damit auseinandersetzen wollen, was unsere "Zivilisation" der Umwelt und den Tieren antut, sind mit guten Dokumentationen mit Sicherheit besser bedient und informiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderschöner Film, 1. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss [Special Edition] (DVD)
Ich weiß nicht mehr genau wie alt ich gewesen bin, als ich diesen Film zum ersten Mal zusammen mit 'Die Hunde sind los' im Fernsehen sah, ich weiß nur, dass ich noch ein Kind war und mich 'Unten am Fluß' eine Weile ziemlich verschreckt hat.

Ich kann daher meinen Vorrednern nur vollstens beipflichten, diesen Film nicht zu kleinen Kindern zu zeigen. Ich denke auch, nicht nur deswegen weil er recht brutal und blutig ist, sondern auch weil die ganze Handlung und der tiefe Sinn der Geschichte noch nicht ganz für sie erkennbar sein wird.

Der Film aber ist wirklich einfach wunderschön! Die Zeichnungen, die Landschaften, die Musik *ahww* Heute, vieeele Jahre nach dem erstmaligem sehen, finde ich das ganze Blut etc. alles andere als noch erschreckend, im Gegenteil (irgendwie hat es was, was den Film gerade auszeichnet, finde ich (heute) XD" )

Aber ich möchte noch unbedingt näher auf das Buch hinweisen. Wer den Film kennt sollte auf alle Fälle auch das Buch lesen!

Wie es meistens so ist, ist das Buch tausendmal umfangreicher als Verfilmungen. Im Buch werden Dinge klar, die man im Film entweder gar nicht mitkriegt oder nie erfährt. Was zB erfährt man im Film über General Woundwort? Genau, nichts. Und im Buch? .....

Außerdem gibt es viele, viele Kaninchencharaktere die im Film einfach gar nicht vorkommen, was ich sehr schade finde. Oder die, die es gibt haben im Buch eine größere Rolle als im Film (zB. Blackavar)

Wer also mehr von Hazel und seinen Freunden erfahren möchte, ist neben diesem einzigartigem Film, auch mit dem Buch bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film, aber bitte das Alter der Kinder beachten, 18. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss (DVD)
Ich kenne die Romanvorlage noch nicht und kann mich daher nur auf die Filmversion beziehen.

Über die Qualität der Geschichte muss ich, denke ich, nicht mehr viel sagen.

Der einzige Grund, warum der Film von mir nicht 5 Sterne erhält, ist die Altersfreigabe. Ich habe den Film mit 6 Jahren gesehen, damals noch auf VHS und er brachte mir das erste und bisher einzige Filmtrauma meines Lebens ein. Was sich die FSK dabei gedacht hat, werde ich wohl nie verstehen. Die Kämpfe zwischen den Kaninchen oder ihnen und ihren Feinden sind hier gar nicht mal das Problem. Was viel verstörender wirkt, sind die bewusst surreal gezeichneten Szenen, wenn Erinnerungen und Legenden erzählt werden.

Nur ein Beispiel: Ein Kaninchen berichtet von der Zerstörung des alten Zuhauses. "Es lag ein merkwürdiges Geräusch in der Luft, so ein, ein Zischen. Und die Luft stank ganz abscheulich. Alle Ausgänge waren mit toten Körpern blockiert. Keiner fand mehr raus. Es war das Schlimmste, was ich je erlebt habe." Während dessen sieht man, wie mehrere Kaninchen wie in Zeitlupe aus verschiedenen Richtungen zusammenströmen, das Fell bläulich-weiß, die Augen rot und panisch aufgerissen, der Hintergrund einfarbig schwarz. Am Anfang sieht man nur die Köpfe, die Körper sind nur weiße Schemen, die hinter den Köpfen hergezogen werden. Erst später nehmen auch diese Kontur an.

Ich denke nicht, dass man damit argumentieren kann, dass die Kinder heute durch die ganzen Serien wie Pokémon abgehärteter sind als früher. Wir haben auch irgendwelchen Mist im Fersehen gesehen, was auch nicht unbedingt schonender war als heutige Programme.

Die oben beschriebene Szene mag im Vergleich zum Rest nicht besonders gewalttätig sein, doch ob man das einem Kind in dem Alter schon zumuten muss, sei mal dahingestellt. Die wesentlich später erschienene TV-Serie wurde für mein Empfinden deutlich entschärft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Unten am Fluss [Blu-ray]
Unten am Fluss [Blu-ray] von Tony Guy (Blu-ray - 2010)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen