Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen81
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,88 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Oktober 2010
Eine Sache habe ich vorweg zu kritisieren: Dieses Album ist definitiv zu kurz! Joe Cocker gehört ja nun nicht grade zu den Künstlern, die Alben im Jahresrhythmus auf den Markt schmeißen, da finde ich 39 Minuten schon ein wenig dürftig! Da man diesen Kritikpunkt aber bei sehr vielen Künstlern anbringen kann, lasse ich ihn nicht in meine Bewertung einfließen. So! Soviel zum Negativen an diesem Produkt.
Herrn Cocker wird hier in den Rezis mehrfach vorgeworfen ein mainstreamig kommerzorientiertes Album abgeliefert zu haben. Ja und? Warum denn bitte nicht? Was er hier abliefert ist doch trotzdem 100%ig purer Cocker-Sound. Seine Stimme ist, trotz fortgeschrittenem Alter, absolut authentisch und unverwechselbar. Produktionstechnisch und auch kompositorisch wurde hier meiner Meinung nach 10x lupenreine Soul-Blues-Rock-Qualität abgeliefert. Schaut man sich mal Herrn Cockers große Hits an, die er über die Jahre so abgeliefert hat, so findet man dort nichts großartig anderes als das, was er hier abliefert. Insofern kann man eine Behauptung, dass er alt werde und in seinen Leistungen nachlasse, definitiv nicht stehen lassen!
Fast jeder Titel hat das Zeug, ein Single-Abräumer zu werden.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2010
Also ich finde dieses Album von Joe Cocker wieder super. Ich fand sein letztes Album "Hymn for my soul" etwas langweilig. Nur die Single "Hymn for my soul" hat mir gut gefallen.
Zwar merkt man Joe an, dass seine Stimme auch nicht mehr so jung ist, sie klingt schon sehr na ja...
Aber Songs wie die geniale Single "Hard Knocks" oder die tolle Ballade "Unforgiven" zeigen das er immer noch in der Lage ist super Songs zu veröffentlichen. Insgesamt ist hier eigentlich kein Song, außer das sehr unmelodische "Get On" dabei, der enttäuscht. Auch das kraftvolle "The Fall" ist echt okay. Das sehr flotte "Runaway Train" gefällt mir am besten auf "Hard Knocks". Die Songs: "So it gooes" & "Stay the Same" sind auch echt okay. Auch die beiden Balladen "Thankful & "So" gefallen mir gut.
Insgesamt ist dieses Album mit gut zu bewerten, nur finde ich es einfach zu kurz, mit 39 min. Schade Joe hätte noch zwei Songs mehr drauf packen können in ähnlicher Qualität, deshalb muss ich ganz klar einen Stern abziehen.
Übrigens das Album war eine Woche auf der Position 1 in den deutschen Charts!!!
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2016
Joe Cocker gehört zu den verlässlichen Sängern, die gute Songs stark singen können. Weich, stromlinig singen andere. Gewaltig sitzen seine Worte, die er singt. Er steht für Atmosphäre und eine tiefe Stimme, die andere vermissen lassen. Obwohl er so stark auftritt kann er verletzlich wirken wie in "Unforgiven", oder "So it Goes". Es ist ein insgesamt leises Album und leider zu kurz, sodass sich der Suchtfaktor nicht zu intensiv aufbaut. Gekauft habe ich die Scheibe, weil die Simme einem Mann gehört, der am Ende seines Lebens steht. Die Stimme ist reifer, die Songs ehrlicher geworden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. Dezember 2010
ein paar Songs?

Ein neues Joe Cocker Album - gut. Eine neue Tour - noch besser. Und dann die Ankündigung, es gibt das "Hard Knocks" Album mit Live-Tracks und Live-DVD. Sensationell. Neues Live-Material von Joe Cocker, das erste seit der kleinen Club Tour von 2002.

Sechs Live-Tracks auf der CD und fünf auf der DVD. Das war alles? Cocker und Band klingen wirklich exzellent, die neuen Songs kommen tight und knackig rüber, viel besser noch als im Studio. Die DVD wurde im Oktober 2010 in Paris aufgezeichnet, der Sound ist präzise und klar, macht ordentlich Druck. So ganz nebenbei macht es echt Laune, den Altmeister wieder beim Fingerschnippen zuzusehen. Und nach 20 Minuten ist der Spass wieder vorrüber.

Da frage ich mich: WARUM NICHT MEHR? Warum also keine ganze Livd-CD/DVD? Ein Jammer, Joe wird eben nicht jünger, wer weiß wann er uns noch einmal mit einer Tour beglücken wird. Und mit Live-Veröffentlichungen hat sich der Brite immer bisher eher zurückgehalten und das vorliegende Material ist, ich möchte es mal so nennen, mit das Beste seit dem 89'er Live-Album.

Sollte tatsächlich also nichts mehr von der Tour als DVD/BluRay nachgeschoben werden, so ist die vorliegende Special Edition ihr Geld mehr als wert!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Was muss ein Mann noch beweisen, der vom Gasinstallateur aus dem britischen Sheffield es auf alle Bühnen der Welt geschafft hat, der bereits in jungen Jahren zur Legende wurde, der so schnell verschwand wie er aufgetaucht war und doch nach einigen Jahren zurückkam, um unangefochten zu bleiben. Schon damit durchbrach er das Gesetz der Boxer, von denen es hieß, theyŽll never come back. Joe Cocker, der seit zwei Jahrzehnten auf der Mad Dog Farm in Colorado residiert und von dort immer mal wieder auf Welttournee geht, Joe Cocker muss keinem mehr etwas beweisen.

Umso schöner ist es, dass mit seinem neuen Album Hard Knocks nun eine weitere Reflexion der eigenen Biographie in musikalischer Form zugänglich ist. Er hat nie für sich reklamiert, der große Innovator zu sein, vieles von dem, das ihn berühmt gemacht hat, waren Cover-Versionen, die durch seine persönliche, raue, proletarisch einfühlsame Note überzeugten. Der Mann, der oft aufs Pflaster geschlagen ist, durch Schulden, Suff und Gewalt, der seit Jahrzehnten aus den wilden Zeiten gelernt hat, nimmt sich da Recht heraus, in seinen Liedern darüber überzeugend zu erzählen.

Der Titelsong Hard Knocks ist eine Hymne an die Ehrlichkeit zu sich selbst. Ohne zu heroisieren erzählt Cocker von den Schlägen, die er hat einstecken müssen wie ein Boxer in den Seilen. Und es klingt wie eine Verhöhnung der zeitgenössischen Welt, in der die Botox getriebene Camouflage die Geschichte aus den Gesichtern eliminieren soll, dass Cocker die Narben und Schrammen, die er sich in den Lebenskämpfen zugezogen hat, stolz auf seiner Brust trägt wie Orden aus dem großen vaterländischen Krieg. Trotz aller Verletzungen sind die Schläge und ihre Folgen Notwendigkeiten auf dem eigenen Weg der Befreiung.

Und so ist das Album zu lesen wie ein Fazit aus den Betrachtungen des Lebenskampfes. Get On, So It Goes, Stay The Same sind allesamt Titel, die in dieser Linie stehen und keinerlei Raum lassen für eine falsch verstandene Larmoyanz, die keinem etwas nutzt. Ganz im Gegenteil, in Thankful wird sich sogar noch bedankt für einen Lebensweg, der alles andere als leicht war oder keinen Preis gefordert hätte. Dass er dabei teilweise seine Ranküne wie in Unforgiven mit sich trägt, ist da nur allzu menschlich, und dass er seine Reflexion über die eigene Geschichte beschließt mit I Hope zeugt von dem ungebrochenen Willen des heute 66jährigen Sängers.

Man mag es kaum glauben, aber Hard Knocks reicht an eine Zeit zurück, in der man von Konzeptalben sprach, als es noch keine Überforderung an das Publikum darstellte, einen komplexeren Zusammenhang auf die Sinne einwirken zu lassen. Joe Cocker, der Vernarbte, der Ungebrochene, der Proletarier, er steht zu seiner Weise, und die ist an Ehrlichkeit kaum zu überbieten.
22 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2011
Natürlich ist diese Edition pure Abzocke. Die paar Live-Tracks sind wohl kaum genug um hartgesottene Cocker-Fans (wo ich mich zu zähle) ruhig zu stellen. Aber Wenn man eine Rezension schreibt, muss man das bewerten, was man gekauft hat/ was einem geboten wird. Es stand vorher fest, was in dieser Edition enthalten ist- warum kauft man sie sich dann? Hoffend, dass doch ein ganzes Konzert drauf ist?
Also- ich bewerte das Produkt, dass ich bestellt und erhalten habe, ohne auf die geldgeilen Machenschaften Sonys weiter einzugehen.
Ich bin mit der Qualität der Live-Tracks zufrieden. Der Sound ist gut, Joe und Band sowieso. Warum WALHFMF und YASB nicht auf der DVD und "Stay The Same" nicht auf der CD ist, ist ein Rätsel, aber auch das stand vorher fest.
Abzüge gibt es bei der Reihenfolge der Songs- auf Live CD und DVD. Zuerst kommt Hard Knocks, und DANN Get On (der Opener), wo noch das Intro der Shows mit drin ist ("Please welcome- MR. JOE COCKER!"). Wo liegt der Sinn? Warum wurden die Stücke nicht einfach in der Reihenfolge gelassen, in der sie auch auf der Live-Setlist waren? Genau das gleiche mit Thankful, das eigentlich ans Ende gehört.
Das Album "Hard Knocks", das schließlich auch dabei war (Ich aber vorher schon besaß) ist ein super Album, das nicht einen wirklich schwachen Track hat.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2011
Diese wunderbare Musik trifft meinen Geschmack.
Und somit möchte ich mich den 5* Rezensionen gern anschließen
und zusätzlich

an die Producer appellieren eine Surround-Sound-DVD-Version rauszubringen.

Alle "Gleichgesinnte" können hier dazu gern ihre Zustimmung voten!
Vielleich werden wir ja früher oder später erhört :-)

PS/Empfehlung 5.1-Musik*:
--------------------------
Achtung Suchtgefahr! Wer folgende 5.1-Scheiben auf einer guten 5.1-Anlage gehört
hat, dürfte bestätigen können "was für ein Hörgenuss/-erlebnis" dies ist.
Ein Unterschied zur einfachen Stereo-CD wie Tag und Nacht!!!
Seit der DVD "Jean Michel Jarre - Live in China" (die wohl beste dts/THX-Referenz)
bin ich mittendrin, statt nur davor :-)

Album
*Alan Parsons - On Air (dts)
*Depeche Mode - alle Alben (Remastered / Hybrid-SACD + DVD)
*Enigma - A Posteriori (DVD)
*Genesis - alle Alben 1970-1998 (Remastered / Hybrid-SACDs + DVDs) Box Sets
*Herbert Grönemeyer - Album 12 (Special Edition CD + DVD in 5.1. Surround-Sound)
*Jean Michel Jarre - Aero (DVD)
*Mike Oldfield - Hergest Ridge / Ommadawn / ... demnächst wohl alle Alben :-)

Konzert/Live
*Eagles - Farewell I Tour: Live from Melbourne (DVD)
*Fleetwood Mac - Live in Boston 2003 (DVD)
*Genesis - When in Rome/Come Rain Or Shine - Live 2007 (DVD)
*Jean Michel Jarre - Jarre in China (DVD)
*Loreena McKennitt - Nights From The Alhambra (DVD)
*Mike Oldfield - Tubular Bells 2 & 3 live (DVD)
*Phil-Collins - Finally ... The first Farewell Tour 2004 (DVD)
*Schiller - Tagtraum live 2006 / Atemlos live 2010 (DVD)

Wer sich ebenso mehr "gute Surround-Musik" wünscht, sollte überall dazu Empfehlungen
aussprechen - wieder und immer wieder -
bis es die Musikindustrie erreicht und wir zukünftig immer zwischen den Formaten
CD2.0/DVD5.1/BRD eines Künstlers wählen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Nach den vielen begeisterten Reviews habe ich die Platte ohne Probehören gekauft. Hmm ... hätte ich doch mal besser angetestet.

Es steht Joe Cocker drauf und Joe Cocker ist drin. Nicht weniger aber halt auch nicht mehr. Wer's mag, der wird die Platte gut finden.

Alle Stücke sind handwerklich sauber vom Anfang bis Ende: Cocker, Musiker und die Aufnahme. Mir fehlt der Funke, die Inspiration, die besondere Stücke von gewöhnlichen abhebt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Was soll man über eine Legende wie Joe Cocker sagen. Er spricht für sich selbst. Ich war auf seinem Konzert und fand die neuen Lieder alle toll, darum hab ich mir diese CD gekauft. Ich höre sie immer wieder gerne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 28. Januar 2011
Wie wohltuend ist dieses Album im Vergleich zu allem, was so im Radio rumdudelt. Seit einer Woche höre ich diese Scheibe immer und immer wieder. Eigentlich wollte ich meine Lieblingslieder auf dem Album mitteilen, aber ich kann mich nicht entscheiden. Eins ist besser als das andere, egal ob Ballade, rockiges Stück oder soulige Nummer.

Joe hatte es schon immer drauf und ich hoffe, dass wir noch viel von ihm hören.

Danke für dieses wundervolle Album.

Übrigens bei fast jedem Song handelt es sich um einen "grower". Je öfter man ihn hört, umso besser wird er. Also nicht nur reinhören und weglegen, sondern mehrmals hören.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
4,99 €