Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


56 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nur im Original zu genießen!
Zum Klassiker selbst muss nicht mehr viel geschrieben werden. Da dürfte dem geneigtem Filmfan wohl jedes Detail bekannt sein.
Das Bild der Blu-ray ist hervorragend gemastert und zu jeder Zeit über Zweifel erhaben. Der englische Ton ist in HD abgelegt und klingt sehr homogen. Das Bonusmaterial ist reichlich und interessant.
Nun kommen wir zum einzigen...
Veröffentlicht am 21. November 2010 von Nuttnik

versus
62 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Spur des Falken
Das Warner Brother Film-Label hat sich ja schon seit geraumer Zeit zum Aushängeschild mieser DVD-Konvertierungen entwickelt, und so verwundert es nicht, das diese Special Edition den negativen Trend unverändert fortsetzt. Der Film wurde weder restauriert noch remastered. Bild- und Tonqualität sind identisch mit der 6 Jahre alten DVD-Erstausgabe von 2000...
Veröffentlicht am 24. November 2006 von Peter Mai


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

56 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nur im Original zu genießen!, 21. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Spur des Falken [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum Klassiker selbst muss nicht mehr viel geschrieben werden. Da dürfte dem geneigtem Filmfan wohl jedes Detail bekannt sein.
Das Bild der Blu-ray ist hervorragend gemastert und zu jeder Zeit über Zweifel erhaben. Der englische Ton ist in HD abgelegt und klingt sehr homogen. Das Bonusmaterial ist reichlich und interessant.
Nun kommen wir zum einzigen Schwachpunkt: Die deutsche Tonspur bzw. die deutsche Synchronisation. Diese war eigentlich schon immer, bei jeder TV-Ausstrahlung, sowie auf jeder bisherigen DVD, ein Ärgernis.
Irgendwer befand in den späten 60er Jahren, als John Houstons Werk eingedeutscht wurde, dass es eine gute Idee wäre, den Film mit der damals hippen Jazzmusik, statt des orchestralen Scores zu unterlegen. Man stelle sich vor: 70er Jahre Jazzmusik, in einem Film von 1941 :( ! In dem Moment in dem der Film startet, man das erste Bild sieht und den ersten Ton hört, weiß man: Hier stimmt was nicht. Leider gibt es zu allem Schwachsinn, auch nur 2 Kompositionen der unsäglichen Musik, welche während des ganzen Films dann rauf und runtergeleiert werden. Das ist extrem nervtötend und passt zudem überhaupt nicht zur Stimmung des Films. Ja es zerstört diese weitgehend und lässt die ansonsten recht gute Synchronisation zu einem Gesamtärgernis verkommen.
Dass es für solch einen Klassiker, nach all diesen Jahren, nur eine verhunzte deutsche Fassung gibt, dafür kann Warner erstmal nichts. Anderseits könnte man natürlich sagen: Dies wäre die Gelegenheit für eine gute Neusynchro gewesen. Gerade weil die Synchronisation auch noch technisch zu wünschen übrig läßt. So werden die Stimmen von der Mitte an, dünn und schnorchelig. An einer Stelle der Synchro ist sogar im Hintergrund ein Flugzeug zu hören, dass da ganz und gar nicht hin gehört und auch so nicht im O-Ton vorhanden ist. Ganz zu schweigen davon, dass eine Passage des Films, in 2 Sätzen für die letzte DVD-VÖ nachsynchronisiert und auch auf diese Blu-ray so übernommen wurde. Der Grund hierfür war, dass diese kurze Sequenz anscheinend in der ursprünglichen dt. Synchro fehlte, weil diese Szene in Deutschland seinerzeit entfernt wurde. Gegen diese Nach-Synchro wäre nichts einzuwenden, würden sich die neuen Sätze nicht so anhören, als hätten sie der Hausmeister von Warner-Deutschland und dessen Gehilfe eingesprochen.
Wie gesagt: Die VÖ der Blu-ray wäre die perfekte Gelegenheit gewesen, den Film nach über 70 Jahren, auch in Deutschland so zu präsentieren, wie es sich für diesen Klassiker der Filmgeschichte gehört. Aber das war wohl leider nichts.
Da bleibt uns nur auf die englische Tonspur zu schalten und den Film (wenn nötig mit Untertiteln) im Original zu genießen.
Liebe Warner-Brüder:
Vielleicht klappt es ja mit der deutschen Synchro, auf dem nächsten Speicher-Medium!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Spur des Falken, 24. November 2006
Das Warner Brother Film-Label hat sich ja schon seit geraumer Zeit zum Aushängeschild mieser DVD-Konvertierungen entwickelt, und so verwundert es nicht, das diese Special Edition den negativen Trend unverändert fortsetzt. Der Film wurde weder restauriert noch remastered. Bild- und Tonqualität sind identisch mit der 6 Jahre alten DVD-Erstausgabe von 2000. Die auf der Bonus-Disc enthaltenen Extras sind so schwach das sie nicht einmal der Erwähnung wert sind. Das Bild ist nach wie vor körnig, kontrastarm, verschmutzt und leicht unscharf. Der Ton ist verrauscht und stellenweise asynchron.

John Hustons Regiedebüt gilt als der erste und beste Film Noir überhaupt. Ein traumhaftes Zeugnis einer Zeit, in der es in Hollywood noch echte Stars und geniale Regisseure gab. Humphrey Bogart legte mit seiner coolen, charismatischen und energiegeladenen Darstellung des Sam Spade den Grundstein für eine Karriere, die ihn in den folgenden 15 Jahren zu einem der größten Stars der Filmgeschichte machte. John Hustons visionäre Regiearbeit gab dem Film eine Dichte und stilistische Brillanz, die in bis heute als eines der absoluten Meisterwerke der Filmkunst gelten läßt. Nach den (im filmischen Sinn) ausgelassenen 30'er Jahren begann mit Klassikern wie John Fords Stagecoach, Citizen Kane und eben "Die Spur des Falken" ein neues Kinozeitalter, in dem sich der Film als ernsthafte Kunstform etablierte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So noir es nur geht!, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Spur des Falken [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich bin heilfroh, daß ich gewartet und den Film erst jetzt gekauft habe: Ein Klassiker, der auf Blu Ray fantastisch aussieht und mit Extras gut ausgestattet ist.

Zum Film selbst muß ich, denke ich, keine Worte verlieren, es handelt sich ja bekanntlich um DEN Genreklassiker des Detektivfilms, des Film Noirs, des Humphrey-Bogart-Films schlechthin, der bis heute Spaß macht und zeigt, daß eine gute Story auch mit erstaunlich wenig Action, dafür um so mehr Stil, geschliffenen Dialogen und unerwarteten Wendungen fesseln kann.

Das neue Medium Blu Ray kann hier nun auf ganzer Linie glänzen: Die Schwarzweiß-Bilder haben einen unglaublich guten Kontrast, das Schwarz ist so satt, wie man es in einem Film dieser Coleur nur wünschen kann. Die Details sind entzückend - man achte nur auf die schön erkennbare Textur der Anzugstoffe oder die Reflektionen der Scheinwerfer in den Augen der Schauspieler. Das Filmkorn ist gleichmäßig und fein und tritt nie auffallend in den Vordergrund, und überhaupt sind keinerlei ablenkende Fehler am Filmmaterial feststellbar. Sicherlich tritt die Brillianz nicht ganz so krass heraus wie etwa in der Blu Ray-Disc von "Casablanca", aber das ist natürlich den speziellen Lichtverhältnissen geschuldet, die nun aber voll zur Geltung kommen.

Die Extras wurden komplett von der DVD-Special-Edition übernommen: Man kann eine "Warner Night at the Movies" nachempfinden, indem vor dem Hauptfilm noch ein Trailer, ein Newsreel, ein alberner Technicolor-Ballettfilm und zwei Cartoons gezeigt werden. Der Audiokommentar ist leider nicht deutsch untertitelt, aber ohnehin recht dröge, da er mehr Lexikonwissen aufzählt als auf Details der Inszenierung oder Stilisierung einzugehen. Eine TV-Sendung über Bogart-Trailer und ein Lobhudelei-Featurette sind ganz nett, wirklich lustig fand ich 12 Minuten verpatzte Szenen aus Warner-Filmen des Jahres 1941 - insgesamt über zwei Stunden Extras!
Komplett neu auf der Blu Ray sind etwa zwei zusätzliche Stunden Live-Radiosendungen mit Interviews und Hörspiel-Adaptionen des Films - ohne Untertitel und daher nur für die wirklich größten Fans interessant. Ein Booklet gibt es leider nicht.

Alles in allem: Es wird wohl auf einige Zeit keine bessere, schönere und umfassendere Möglichkeit geben, sich mit diesem unverzichtbaren Meilenstein der Filmgeschichte zu beschäftigen. Hier hat man alles was man braucht auf einer Scheibe - zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterschlagung der Original-Filmmusik, 14. Dezember 2010
Die von Warner Home vorliegende Premium-Edition des Klassikers "Die Spur des Falken" könnte für Liebhaber Anlass zu großer Freude sein, wäre da nicht die Unterschlagung der Original-Filmmusik bei der deutschen Fassung festzustellen. Auf der englischen Sprachversion ist der Filmscore enthalten.

Die deutsche Fassung hingegen begnügt sich mit einem seinerzeit vom deutschen Atlas-Filmverleih hergestellten stereotypisch wiederkehrenden Musikteppich mit spärlichen Variationen. Schon nach kurzer Zeit nervt diese doch recht einfallslose und penetrante musikalische Begleitung.

Hier hätte Warner, im rechtlichen wie technischen Besitz des Original-Scores, unbedingt nachbessern bzw. restaurieren müssen. Ein schändliches Versäumnis. Diese Manko sollte im Interesse der Pflege der Filmkunst beizeiten behoben werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Kriminalfilm mit guter Blu-ray Umsetzung, 20. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Spur des Falken [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Spur des Falken ist ein 100 minütiger US-amerikanischer Kriminalfilm aus dem Jahr 1941. Er gilt als Detektivfilm-Klassiker und markiert den meisten Filmhistorikern zufolge den Beginn der klassischen Ära der Schwarzen Serie (auch unter dem Namen Film Noir bekannt). Diese Art von Filmen ist gekennzeichnet durch eine pessimistische Weltsicht, düstere Bildgestaltung und entfremdete, verbitterte Charaktere. Das Drehbuch schrieb John Huston der auch Regie führte.

Die Privatdetektive Sam Spade (gespielt von Humphrey Bogart) und Miles Archer (Jerome Cowan) erhalten von einer Frau den Auftrag, einen zwielichtigen Charakter namens Floyd Thursby zu beschatten. Kurz darauf werden Archer und Thursby getötet, und Sam Spade versucht den Tod seines Partners aufzuklären. Bei seinen Ermittlungen stellt sich jedoch heraus, dass es sich mitnichten um, wie zunächst angenommen, einen simplen Fall von Eifersucht handelt. Vielmehr dreht sich alles um eine goldene, mit Edelsteinen besetzte Statuette, den Malteser Falken.

Das Bild ist mit 1:37:1 (1080p 24) angegeben. Was natürlich sofort auffällt ist, dass es nur im 4:3 Bildformat vorliegt. Das Bild ist recht sauber für diesen alten Film. Keine Schmutzpartikel oder Filmkorn ebenso ist die Schärfe sehr gut, so dass es zumindest mit aktuellen DVD-Produktionen mithalten kann. Abweichungen gibt es nur in einigen Szenen, da wird das Schwarz-Weiß-Bild durch leichte Schleier gestört.

Die Originaltonspur wurde auf das Tonformat DTS-HD MA1.0 (leider nur in Englisch) aufgepeppt, was immerhin für klare Dialoge sorgt. Die deutsche Tonspur liegt nur in DD 1.0 vor, in einer Szene wurde ein anderer Synchronsprecher benutzt, zum anderen passt die Jazzmusik nicht zum Film und macht damit ein wenig die Stimmung des Films kaputt. Schade dass man hier nicht den Aufwand unternommen hat, eine zusätzliche Tonspur auf dynamisches Stereoniveau zu transferieren. Das hätte den Filmton auf diesem Medium deutlich aufgewertet.

Für so einen alten Film ist das fast zweistündige Bonusmaterial (Kommentare, Kurzfilme, Cartoons, Featurettes, Radiosendungen) durchaus üppig. Es werden z.B. einige Anekdoten über die Produktion erzählt und es gibt einen Rückblick über die frühen 40er Jahre im Kino.

Trotz einiger Kritikpunkte ist die vorliegende Blu-ray eine lohnenswerte Filmanschaffung für Leute die diese Art von Film mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gute Filmqualität!, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Humphrey Bogart in seinem Detektiv-Klassiker "Die Spur des Falken" in sehr gut restaurierter Fassung. Sehr schön, eine gute Investition und spannende Unterhaltung dazu. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannend bis zur letzten Minute, 3. Januar 2014
Die Handlung
-------------

Sam Spade betreibt gemeinsam mit seinem Kollegen Miles Archer das Detektivbüro "Spade&Archer" in San Francisco. Aber die Kollegialität der beiden ist nur Makulatur, denn in Wahrheit kann Spade Archer nicht leiden und hat heimlich eine Affäre mit dessen Ehefrau Iva Archer. Eines Tages taucht eine schöne junge Frau namens Miss Wonderley bei ihnen auf, die den beiden Spürnasen den Auftrag erteilt nach ihrer entlaufenen Schwester zu fahnden. Diese soll vor kurzem in Begleitung ihres dubiosen Freundes Floyd Thursby in San Francisco eingetroffen sein und dort in ein Hotel eingecheckt haben. Wonderley, welche um die Sicherheit ihrer Schwester fürchtet, bittet Spade und Archer Thursby des nachts zu beschatten, um sich ungestört mit ihrer Schwester treffen und sie zur Heimkehr bewegen zu können - einer Bitte, der Archer nur zu gerne nachkommt. Spade gönnt sich am Ende des Tages den wohlverdienten Feierabend, während Archer seinem Auftrag nachkommt, und vor dem Hotel Position bezieht, um Thursby im Blick zu haben. Aber noch in derselben Nacht wird Spade durch einen Telefonanruf aufgeschreckt: Floyd Thursby ist erschossen worden, und auch sein Partner Miles Archer ist tot... Wer ist für die beiden Morde verantwortlich? Kann er den Täter entlarven oder ist er sogar selbst in die Sache verwickelt? Und was hat es mit dem exzentrischen Joel Cairo auf sich, der Spade kurz danach aufsucht und ihn bedrängt, bei der Suche nach einem wertvollen Gegenstand, dem sogenannten Malteser Falken, behilflich zu sein? Wer ist "fat man" und warum wird Spade seit den beiden Morden von einem jungen Mann verfolgt?

Der Film
---------

Humphrey Bogart spielt Sam Spade mit einer Coolness, die schon fast an Kaltschnäuzigkeit und Gefühlsarmut grenzt (was ihn bei mir in der ersten Filmhälfte ein paar Sympathiepunkte gekostet hat). Laut der Buchvorlage von Dashiell Hammet spielte Bogart allerdings genauso, wie der Charakter Spades vorgesehen war - nicht als heldenhaften Detektiv, der dem Verbrechen das Handwerk legt, sondern als abgebrühten Oportunisten, der sich die in den Mordfällen ermittelnde Polizei möglichst weit vom Hals halten will. Deren Hilfe benötigt er auch gar nicht: Bei den zahlreichen Überraschungen und riskanten Situationen, mit denen Spade sich konfrontiert sieht, weiß er immer ganz genau, was er zu tun hat. Im Gegensatz dazu steht der von Peter Lorre bestens portraitierte Joel Cairo - etwas planlos und nicht gerade durchsetzungsstark, aber liebenswert und immer darauf bedacht, dass sein blütenreinweißes Hemd auch jederzeit makellos bleibe. Das Fräulein Wonderley wiederum,von Mary Astor gespielt, ist eine verzweifelte, ängstliche Frau, die jedoch (wie schnell deutlich) wird, ihre ganz eigenen Motive in der Sache hat. Regisseur John Huston ließ Astor übrigens direkt vor ihren Szenen minutenlang übers Filmset hetzen, um ihr während des Drehs das abgekämpfte, müde Aussehen zu verleihen.

Auch die anderen Rollen sind mit Sydney Greenstreet ("fat man" Karl Gutman) und Elisha Cook Jr. (der junge Mann Willmer Cook) sehr gut besetzt. Vor allem das sich im weiteren Verlauf des Filmes gegenseitig in Spades Büro belauernde Fünfergespann (Schauspieler Bogart - Astor - Lorre - Greenstreet - Cook) erzeugt höchst spannende Filmszenen. Die dramatische Musik tut ihr übriges, um diese Szenen zu verstärken. Nur das Ende trägt meiner Meinung nach in Punkto Tragik etwas zu dick auf. (ANMERKUNG: Ich habe den Film in der englischen Originalversion gesehen. In der deutschen Synchronfassung soll wohl anstatt der Originalmusik eine äußerst unpassende 70er-Jahre Jazzmusik zum Einsatz gekommen sein.)

------
FAZIT

Insgesamt darf man sich beim Filmklassiker "The Maltese Falcon" auf ein niemals langweilig werdendes Verwirrspiel freuen, welches bis zur letzten Minute spannend bleibt. Schon allein deswegen gehört dieser Schwarzweißfilm in jede Filmsammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Mutter aller Detektiv-Filme, 12. Dezember 2013
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Dieser Beitrag des Detektivfilms geniesst fast schon Legendenstatus. Oft wurde er kopiert und zitiert, aber nur selten wieder erreicht, denn bei dieser Verfilmung des Romans von Dashiel Hammet passt alles zusammen, wurde der Detektivfilm definiert.
Humphrey Bogart gibt als Idealbesetzung gekonnt den abgebrühten Detektiv Sam Spade, der eine Statue, eben den Malteser Falken wiederbeschaffen soll. Im Zuge dessen muss er sich mit dem Mord an seinem Partner, dem Verdacht der Polizei er sei der Mörder, Gangstern und einer Lady rumschlagen, die alles andere als unschuldig ist.
Einfach ein herrlich schnörkelloser Film, der dazu noch bei der Bild- und Tonqualität für sein Alter exzellent rüber kommt. So muss ein Klassiker sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bogart at his best, 17. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ein muss für Bogart Fans, Peter Lorre nicht zu vergssen * * * * * * * * * *
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Krimiklassiker, 21. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Gangster-Klassiker der 30-iger Jahre. Mit sehr guter Besetzung, Humphrey Bogart, Peter Lorre usw...
Filmqualität ist in Ordnung. Empfehlenswert und Preisgünstig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Spur des Falken [Blu-ray]
Die Spur des Falken [Blu-ray] von John Huston (Blu-ray - 2010)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen