Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen64
3,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In einer Zeit, in der die Frauen männlich sein WOLLEN und die Männer weibliche Eigenschaften entwickeln SOLLEN, findet man sich schnell "Auf der anderen Seite des Bettes" wieder...

2008 entstand die französische Komödie "De l'autre côté du lit" nach dem Drehbuch und unter der Regie der französischen Schauspielerin und Regisseurin Pascale Pouzadoux (38). Die Handlung sei kurz umrissen:

Sowie sich nach 10 Jahren Ehe bei Hugo (Dany Boon, 42) und Ariane (Sophie Marceau, 42) die Routine einstellte, beschließen sie, ihre Rollen zu tauschen. Ariane findet sich wieder in der Führung "seiner" Firma, während er sich um die Kinder kümmert, und "von Tür zu Tür" Schmuck verkauft. Als Coach agiert der Gerichtsvollzieher Maurice (Antoine Duléry, 49). Nach einigen Anfangsschwierigkeiten finden sich beide gut in ihre ungewohnten Rollen - zu gut, wie sich bald herausstellt...

All das kommt mit viel Zurückhaltung und Feingefühl - keine Chance für Schenkelklatschanfälle. Eine sehr pfiffige Nebenrolle füllt Antoine Duléry aus, der im wahren Leben übrigens mit der Regisseurin verheiratet ist. Köstlich schwelgt Dany Boon, den wir von den Sch'tis kennen, in seiner Rolle als Mutti und Frauenversteher. Aber natürlich ist Sophie Marceau der eigentliche Knüller, und zwar sowohl optisch wie auch komödiantisch. Seit Ihrer Entdeckung in "La Boum" (1980) ist diese Frau eigentlich kontinuierlich immer attraktiver geworden und dürfte, vielleicht nur noch mit der Béart, den Titel der heißesten Frau des französischen Films teilen.

Der konventionell auf 35 mm gedrehte Film läuft 93 Minuten im Format 2,35:1 und mit Dolby SR (DIGITAL) | DTS. Bild und Ton sind im besten Sinne unauffällig.

Auch wenn die Idee eines solchen Rollentauschs schon oft verfilmt wurde, SO hat man sie noch nie umgesetzt. Das ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber außerordentlich gekonnt gemacht und verblüffend unterhaltsam.

film-jury 4* A1056 © 9.9.2012eg Rezensionsexemplar Genre: Komödie
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2010
Hugo ist Manager eines Baumaschinenverleihs, Ariane betreut die Kinder, beaufsichtigt den Umbau des Hauses und verkauft Schmuck im Direktvertrieb. Ihre Lebenswelten berühren sich viel zu selten, die Wertschätzung für die Leistung des Partners kommt abhanden, und damit ist die Liebe in Gefahr.
Doch Ariane gibt nicht so schnell auf und macht aus dem Stoßseufzer ('so gut wie du möchte ich's auch mal haben') ihres Mannes einen ernsten Vorschlag: lass' uns für ein Jahr die Rollen tauschen!
Doch erst, als nach einem letzten unverzeihlichen Versagen Hugos Ariane schon mit Kindern und Koffern auf dem Bürgersteig steht, ist Hugo tatsächlich bereit zu diesem Experiment.
Die Menschenkenntnis und Effizienz eines smarten Schuldeneintreibers beeindrucken Ariane so, dass sie ihn kurzerhand mit der Aufsetzung des Tauschvertrages und dem begleitenden Coaching beauftragt.
Nach lustigen Startschwierigkeiten reüssieren beide in ihren neuen Rollen, Ariane lanciert eine brilliante Werbekampagne, Hugo verkauft Schmuck an hingerissene Damen, selbst die sehr skeptischen Kinder gewöhnen sich an das Arrangement. Bis - ja, bis...
'Ariane zieht gegen Hugo in den Krieg', wie es in einer anderern Rezension heißt, trifft es in meinen Augen überhaupt nicht. Die beiden lieben sich, und wenn das im Getriebe des Alltags und in den Wirren ihres Experimentes manchmal ins Hintertreffen gerät, räumt das furiose Finale jeden Zweifel daran aus!
Diese Komödie ist visuell und szenisch sehr stilisiert aufgebaut, die Personen bewegen sich wie choreografiert, die Dialogoge sind rasant und geschliffen - in allen Punkten das Gegenteil von Realismus.
Das alles könnte so natürlich nicht 'in echt' passieren, aber wenn man sich auf dieses unterhaltsame Märchen einlässt, wenn man sich Spaß an der Spielfreude der Darsteller und an den liebevoll gestalteten Details erlaubt, ohne tiefschürfende gesellschaftliche oder psychologische Analysen zu erwarten, dann wird man einen höchst unterhaltsamen Abend verbringen.
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2012
....eigentlich wie im richtigen Leben! Auch ich mache diesen Tausch mit meiner Frau, da es aber nicht anders ging wegen der Babyzeit! Sehr vieles an diesem Film hat mich an meine eigene Situation erinnert und so blieben die Lacher nicht aus, wenn man(n) sich im Film wieder erkennt.... Ich kann diesen Film nur weiter empfehlen!! Am besten schönes Glas Rotwein und was zum knabbern bereit legen und dann die DVD anschauen. ES LOHNT SICH!!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Also um ganz ehrlich zu sein ist die Handlung nicht besonders aufregend. Ein Ehepaar beschließt die Plätze zu tauschen und jeweils die täglichen Aufgaben des anderen zu übernehmen. Das führt natürlich zu Irrungen und Wirrungen. Eine nett Komödie insbesondere für die Fans von Sophie Marceau.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Wer französischen Humor liebt und außerdem Sophie Marceau mag, muss diesen Film unbedingt ansehen...Eine herzliche Komödie um Rollentausch und Verständnisentwicklung um die Partnerposition in der Ehe...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Ich denke, die beiden haben es kapiert. Und es ist super gespielt. Leider mussten sie erst die Rollen tauschen. Für mich ein sehr liebenswerter Film. Warum muss es oft erst eine Krise sein, ehe man aufwacht. "Wollen sie das sich was ändert? Dann müssen sie zuerst sich selbst ändern. Der Rest folgt dann schon." - ist einer meiner Schlüsselszenen. Viele geben einfach viel zu schnell auf.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
viel klischeehafter und reaktionärer kann das Rollenverständnis kaum sein, und das in einem Film von 2009! Eine Frau, die in einer gehobenen Position arbeiten möchte, kann das nur, wenn sie sich "wie ein Mann" verhält und Machoallüren an den Tag legt. Am Ende erkennt sie, dass ihr Mann es viel schwerer hat in seinem Leben als sie in ihrem als Hausfrau und Mutter mit Beruf, und alles wird wieder "gut".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
DVD kam blitzschnell, Lieferung top, Zustand top.
Film an sich ist ganz unterhaltsam, spielt mit den klassischen Rollenbildern, gute Schauspieler, die ganz großen Lach-Brüller bleiben aber aus und die Handlung ist weitestgehend vorhersehbar. Dennoch ein nettes Filmchen für entspannten Fernsehabend zum Lächeln und Ausspannen, würd sagen eher ein Frauenfilm, kann man nicht viel falsch machen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2010
Der Film beginnt damit, daß die Kamera aus der Vogelperspektive immer weiter heranzoomed, bis sie das Haus der Familie M. im Visier hat.
Dann sieht man die Frau des Hauses im Bett liegend, die über ihren stressigen Alltag als berufstätige (Schmuckverkäuferin) Frau mit zwei Kindern sinniert.
Ganze 3 Sekunden hat sie am Tag mal für sich - wenn nichts dazwischen kommt!
Am Abend kommt der Gatte nach Hause und stolpert über irgendwas, das umbaubedingt herumliegt.
Da schnauzt er sie an, daß er den lieben langen Tag hart arbeitet und sie den ganzen Tag faulenzen kann - und es dann noch nicht einmal schafft, für eine zügige Durchführung des Umbaus zu sorgen.
Da brennt der Frau die Sicherung durch und sie haut ihm voll einen in die Fresse :)
Weil ER es doch ach so leicht hat, verlangt SIE, daß sie ihre Rollen tauschen und er für ein Jahr den Hausmann macht, und sie (hat auch studiert) nimmt seinen Job in der Firma ein. Ansonsten: Scheidung. (Was den Kindern anfangs lieber gewesen wäre.)

Da heute scheinbar kaum noch was ohne Coach geht, heuern sie einen Mann an, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die Grundidee ist nicht neu, aber die Umsetzung ist gespickt mit vielen witzigen Einzelheiten. Die gut 90 Minuten waren sehr kurzweilig.
Vor allem die Leistung von Dany Boon fand ich bemerkenswert:
Glaubwürdig, tolle Mimik und hauchfein am tuntig wirken vorbei.
Die Szene, wo er sich die Augenbrauen zupft... puhahaha.

Sicher, es werden viele Klischees bedient, aber warum halten sich Klischees? - bekanntlich, weil an ihnen viel Wahres dran ist.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2014
Eigentlich mag ich Komödien nicht wirklich (weil die meisten bestenfalls mittelmäßig gelingen) ... und noch weniger mag ich Rollenklischees – und hier jagt ein Männer-Frauen-Klischee das nächste! Aber all das wird so dermaßen französisch-charmant, überdreht und wortwitzig präsentiert - und dazu von Sophie Marceau ("La Boum", "Braveheart" u. a.) als überraschend guter Komödiantin und Dany Boon ("Willkommen bei den Sch'tis!") derartig brillant auf den Punkt gespielt, dass man nicht anders kann, als einfach von Herzen zu lachen! Ich hatte hinter dem Titel ein nettes Filmchen vermutet - aber das hatte ich so nicht erwartet: So gut habe ich mich schon lange nicht mehr amüsiert! Ohne Frage kein Intellektuellen-Kino, aber 90 Minuten wunderbar-überdrehte, liebenswerte Unterhaltung à la "Louis des Funès trifft auf Doris Day". Ich habe den Film mittlerweile mehrfach gesehen und auch schon 3 x verschenkt ... Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €