Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marceau mutiert zum Macho
In einer Zeit, in der die Frauen männlich sein WOLLEN und die Männer weibliche Eigenschaften entwickeln SOLLEN, findet man sich schnell "Auf der anderen Seite des Bettes" wieder...

2008 entstand die französische Komödie "De l'autre côté du lit" nach dem Drehbuch und unter der Regie der französischen Schauspielerin und Regisseurin...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2012 von jury

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gar nicht lustig!
Der Film hat meine Erwartungen in keiner Weise erfüllt. Es gab vielleicht eine oder zwei Stellen wo ich mal schmunzeln konnte. Meinen Humor hat die Komödie nicht getroffen, denn vom Lachen war ich weit entfernt. Das Thema an sich hat Potential, aber die Umsetzung war eher schlecht. Da hätte man mehr daraus machen können.

Auch die...
Vor 23 Monaten von miraculum veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marceau mutiert zum Macho, 9. Oktober 2012
Von 
jury - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
In einer Zeit, in der die Frauen männlich sein WOLLEN und die Männer weibliche Eigenschaften entwickeln SOLLEN, findet man sich schnell "Auf der anderen Seite des Bettes" wieder...

2008 entstand die französische Komödie "De l'autre côté du lit" nach dem Drehbuch und unter der Regie der französischen Schauspielerin und Regisseurin Pascale Pouzadoux (38). Die Handlung sei kurz umrissen:

Sowie sich nach 10 Jahren Ehe bei Hugo (Dany Boon, 42) und Ariane (Sophie Marceau, 42) die Routine einstellte, beschließen sie, ihre Rollen zu tauschen. Ariane findet sich wieder in der Führung "seiner" Firma, während er sich um die Kinder kümmert, und "von Tür zu Tür" Schmuck verkauft. Als Coach agiert der Gerichtsvollzieher Maurice (Antoine Duléry, 49). Nach einigen Anfangsschwierigkeiten finden sich beide gut in ihre ungewohnten Rollen - zu gut, wie sich bald herausstellt...

All das kommt mit viel Zurückhaltung und Feingefühl - keine Chance für Schenkelklatschanfälle. Eine sehr pfiffige Nebenrolle füllt Antoine Duléry aus, der im wahren Leben übrigens mit der Regisseurin verheiratet ist. Köstlich schwelgt Dany Boon, den wir von den Sch'tis kennen, in seiner Rolle als Mutti und Frauenversteher. Aber natürlich ist Sophie Marceau der eigentliche Knüller, und zwar sowohl optisch wie auch komödiantisch. Seit Ihrer Entdeckung in "La Boum" (1980) ist diese Frau eigentlich kontinuierlich immer attraktiver geworden und dürfte, vielleicht nur noch mit der Béart, den Titel der heißesten Frau des französischen Films teilen.

Der konventionell auf 35 mm gedrehte Film läuft 93 Minuten im Format 2,35:1 und mit Dolby SR (DIGITAL) | DTS. Bild und Ton sind im besten Sinne unauffällig.

Auch wenn die Idee eines solchen Rollentauschs schon oft verfilmt wurde, SO hat man sie noch nie umgesetzt. Das ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber außerordentlich gekonnt gemacht und verblüffend unterhaltsam.

film-jury 4* A1056 © 9.9.2012eg Rezensionsexemplar Genre: Komödie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleines Schmuckstück, 30. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
Hugo ist Manager eines Baumaschinenverleihs, Ariane betreut die Kinder, beaufsichtigt den Umbau des Hauses und verkauft Schmuck im Direktvertrieb. Ihre Lebenswelten berühren sich viel zu selten, die Wertschätzung für die Leistung des Partners kommt abhanden, und damit ist die Liebe in Gefahr.
Doch Ariane gibt nicht so schnell auf und macht aus dem Stoßseufzer ('so gut wie du möchte ich's auch mal haben') ihres Mannes einen ernsten Vorschlag: lass' uns für ein Jahr die Rollen tauschen!
Doch erst, als nach einem letzten unverzeihlichen Versagen Hugos Ariane schon mit Kindern und Koffern auf dem Bürgersteig steht, ist Hugo tatsächlich bereit zu diesem Experiment.
Die Menschenkenntnis und Effizienz eines smarten Schuldeneintreibers beeindrucken Ariane so, dass sie ihn kurzerhand mit der Aufsetzung des Tauschvertrages und dem begleitenden Coaching beauftragt.
Nach lustigen Startschwierigkeiten reüssieren beide in ihren neuen Rollen, Ariane lanciert eine brilliante Werbekampagne, Hugo verkauft Schmuck an hingerissene Damen, selbst die sehr skeptischen Kinder gewöhnen sich an das Arrangement. Bis - ja, bis...
'Ariane zieht gegen Hugo in den Krieg', wie es in einer anderern Rezension heißt, trifft es in meinen Augen überhaupt nicht. Die beiden lieben sich, und wenn das im Getriebe des Alltags und in den Wirren ihres Experimentes manchmal ins Hintertreffen gerät, räumt das furiose Finale jeden Zweifel daran aus!
Diese Komödie ist visuell und szenisch sehr stilisiert aufgebaut, die Personen bewegen sich wie choreografiert, die Dialogoge sind rasant und geschliffen - in allen Punkten das Gegenteil von Realismus.
Das alles könnte so natürlich nicht 'in echt' passieren, aber wenn man sich auf dieses unterhaltsame Märchen einlässt, wenn man sich Spaß an der Spielfreude der Darsteller und an den liebevoll gestalteten Details erlaubt, ohne tiefschürfende gesellschaftliche oder psychologische Analysen zu erwarten, dann wird man einen höchst unterhaltsamen Abend verbringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brüllend komischer Klamauk mit Niveau, 10. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: De l'autre côté du lit [FR Import] (DVD)
Der Film beginnt damit, daß die Kamera aus der Vogelperspektive immer weiter heranzoomed, bis sie das Haus der Familie M. im Visier hat.
Dann sieht man die Frau des Hauses im Bett liegend, die über ihren stressigen Alltag als berufstätige (Schmuckverkäuferin) Frau mit zwei Kindern sinniert.
Ganze 3 Sekunden hat sie am Tag mal für sich - wenn nichts dazwischen kommt!
Am Abend kommt der Gatte nach Hause und stolpert über irgendwas, das umbaubedingt herumliegt.
Da schnauzt er sie an, daß er den lieben langen Tag hart arbeitet und sie den ganzen Tag faulenzen kann - und es dann noch nicht einmal schafft, für eine zügige Durchführung des Umbaus zu sorgen.
Da brennt der Frau die Sicherung durch und sie haut ihm voll einen in die Fresse :)
Weil ER es doch ach so leicht hat, verlangt SIE, daß sie ihre Rollen tauschen und er für ein Jahr den Hausmann macht, und sie (hat auch studiert) nimmt seinen Job in der Firma ein. Ansonsten: Scheidung. (Was den Kindern anfangs lieber gewesen wäre.)

Da heute scheinbar kaum noch was ohne Coach geht, heuern sie einen Mann an, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die Grundidee ist nicht neu, aber die Umsetzung ist gespickt mit vielen witzigen Einzelheiten. Die gut 90 Minuten waren sehr kurzweilig.
Vor allem die Leistung von Dany Boon fand ich bemerkenswert:
Glaubwürdig, tolle Mimik und hauchfein am tuntig wirken vorbei.
Die Szene, wo er sich die Augenbrauen zupft... puhahaha.

Sicher, es werden viele Klischees bedient, aber warum halten sich Klischees? - bekanntlich, weil an ihnen viel Wahres dran ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast wie im richtigen Leben, 8. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
....eigentlich wie im richtigen Leben! Auch ich mache diesen Tausch mit meiner Frau, da es aber nicht anders ging wegen der Babyzeit! Sehr vieles an diesem Film hat mich an meine eigene Situation erinnert und so blieben die Lacher nicht aus, wenn man(n) sich im Film wieder erkennt.... Ich kann diesen Film nur weiter empfehlen!! Am besten schönes Glas Rotwein und was zum knabbern bereit legen und dann die DVD anschauen. ES LOHNT SICH!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jaja, die Ehe, 6. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
Ich denke, die beiden haben es kapiert. Und es ist super gespielt. Leider mussten sie erst die Rollen tauschen. Für mich ein sehr liebenswerter Film. Warum muss es oft erst eine Krise sein, ehe man aufwacht. "Wollen sie das sich was ändert? Dann müssen sie zuerst sich selbst ändern. Der Rest folgt dann schon." - ist einer meiner Schlüsselszenen. Viele geben einfach viel zu schnell auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gar nicht lustig!, 27. Januar 2013
Von 
miraculum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
Der Film hat meine Erwartungen in keiner Weise erfüllt. Es gab vielleicht eine oder zwei Stellen wo ich mal schmunzeln konnte. Meinen Humor hat die Komödie nicht getroffen, denn vom Lachen war ich weit entfernt. Das Thema an sich hat Potential, aber die Umsetzung war eher schlecht. Da hätte man mehr daraus machen können.

Auch die Schauspieler Sophie Marceau und Dany Boon konnten den Film nicht retten, obwohl beide durchaus Komödienqualität besitzen. Aber für mich driftete das in diesem Film ins Alberne ab. Den Rest des Films plätscherte die Handlung so vor sich hin.

Hugo (Dany Boon), der eine Firma leitet und seine Frau Ariane (Sophie Marceau), die die Familie einschließlich eines Hausumbaus managt und zudem noch Schmuck verkauft, wechseln in diesem Film die Rollen. Jeder denkt vom Anderen er hat das bequemere, bessere Leben. Nach dem Rollentausch wird beiden schnell klar, dass auch das andere Leben seine Tücken und Herausforderungen hat.

Wie gesagt, richtig empfehlen kann ich den Film eher nicht, da er für mich sogar teilweise langweilig war. Es gibt in jedem Fall bessere Komödien. Deshalb gibt es von mir auch nur drei Sterne, denn ich bin schon etwas enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Auf die andere Seite vom Bett wechseln, 9. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
So müsste der Titel übersetzt werden, dann da wechseln die Ehepartner hin.
Das Tempo ist flott und die beiden Hauptdarsteller Sophie Marceau und Dany Boon sind entsprechend schnell und hastig unterwegs. Denen kann man bei dieser leichten Sommerunterhaltung durchaus zuschauen. Sie machen den Film aus. Man vergisst dabei fast die vielen Klischees, durch die Hugo und Ariane gejagt werden. (Autofahren, Gleichbehandlung von Mann und Frau, Kinderbetreuung etc.). Frau ist multitask-mäßig unterwegs, Mann als erfolgreicher Manager. Den Rollentausch kann man noch nachvollziehen: Frau revolutioniert die Firma mit neuen Ideen, er ist ein Verkaufstalent. So stellt sich das ‘Klein Fritzchen‘ vor. Da bleibt alles an der Oberfläche und so kommt die Rückkehr der beiden zu ihren ‘angestammten‘ Arbeitsplätzen nicht unerwartet, aber unerklärlich. Da gibt es keine Brüller. Die Komik ist oft eher peinlich sagt Arianes Mutter (Anny Duperey) selbst! Und die muss es ja wissen. Kernaussage: Frauen sind die besseren Männer. Na wer hätte das gedacht!? Schade, Chance vertan. Tempo und zwei Komiker reichen nicht. Sophie kann halt alles und Boon spielt sich selber. Vielleicht hat die Vorhersehbarkeit alles platt gemacht. Auf der ist die Komik glatt ausgerutscht und aufs Antlitz gestrauchelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nett...Mehr nicht., 13. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
Ich hatte die DVD gekauft weil ich zum Einen Danny Boon in "Willkommen bei den Schtis" so genial fand, und zum Anderen weil ich Filme mit Anspruch momentan nicht mehr vertrage , bin ja keine 21 mehr, und Student ist auch gewesen, so.
Allerdings...Gelacht habe ich an keiner Stelle, geschmunzelt maximal, der besseren Hälfte ging es genauso. Vorhersehbar, relativ stark an bekannten Stereotypen angelehnt, und , insbesondere im letzten Drittel - uninspiriert. Dem Film geht zusehens der Atem aus, eine lustige Idee, der Rollentausch, aber unter diesem Storyboard trägt sie nicht durch 90min. Es gibt weit besseres, weit französischeres. Muss man nicht haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen nettes Filmchen für lockeren Fernsehabend, 13. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
DVD kam blitzschnell, Lieferung top, Zustand top.
Film an sich ist ganz unterhaltsam, spielt mit den klassischen Rollenbildern, gute Schauspieler, die ganz großen Lach-Brüller bleiben aber aus und die Handlung ist weitestgehend vorhersehbar. Dennoch ein nettes Filmchen für entspannten Fernsehabend zum Lächeln und Ausspannen, würd sagen eher ein Frauenfilm, kann man nicht viel falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen lustig, 31. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf der anderen Seite des Bettes (DVD)
ein lustiger film . und eine gute geschichte. aber nicht wiklich sehr spannend. ein frauen film der gute themen aufgreift
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Auf der anderen Seite des Bettes
Auf der anderen Seite des Bettes von Sophie Marceau (DVD - 2010)
EUR 8,29
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen