Kundenrezensionen


103 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (22)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzes Vergnügen
Ja was soll man schreiben. Es stimmt. Leider.

Sehr oft beschweren sich die Leute über die kurze Spieldauer und haben recht. Der Storymodus hat bei mir vielleicht 8, 10 Stunden gedauert (auf Mittel, ohne alle Holocrons). Da war ich schon sehr enttäuscht. Auch das es nur 2 Bosskämpfe gibt hat mich gewundert (die sind allgemein nicht mein Ding daher...
Vor 15 Monaten von L. Berger veröffentlicht

versus
47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja...
Hmm, was soll man sagen... Bin durch Zufall auf das Game gestoßen und fands erstmal recht ansprechend (fühlte mich vom Gameplay fast an mein altes Jedi Knight erinnert).
Grafik schaute recht gut aus, trotz Konsolenportierung existiert Anti-Aliasing und eine passable Bedienbarkeit mit Tastatur und Maus (leider nicht bei vielen Portierungen der Fall)...
Veröffentlicht am 5. November 2010 von SeeYa


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja..., 5. November 2010
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Hmm, was soll man sagen... Bin durch Zufall auf das Game gestoßen und fands erstmal recht ansprechend (fühlte mich vom Gameplay fast an mein altes Jedi Knight erinnert).
Grafik schaute recht gut aus, trotz Konsolenportierung existiert Anti-Aliasing und eine passable Bedienbarkeit mit Tastatur und Maus (leider nicht bei vielen Portierungen der Fall).
Da ich leider sehr schnell merkte, dass ich mit der Story überhaupt nichts anfangen konnte, beschloss ich mir den ersten Teil der Spielereihe zu besorgen, um mich erstmal im Force-Unleashed-Universum einzufinden. Habe demnach den Teil 1 durchgespielt und war ziemlich begeistert.
Als ich nun wieder zum Nachfolger zurückkehrte, konnte ich schon die ein oder andere Verbesserung feststellen (Grafik, flüssigere Steuerung, 2-Schwert-Stil,...) jedoch ließ das Spiel nach rasantem Start (Story, Bosskämpfe) rapide nach, da sich vieles Wiederholte (insbes. Gegner, Level und "Lösungswege") und so kam schnell Langeweile auf.
Die von vielen angegebene Spielzeit von 4h ist keineswegs untertrieben.
Am Ende des ganzen kam ich mir dann doch vor, als hätte ich ein längeres Addon (siehe Teil 1 Sith Edition) gespielt, statt einen neuen Titel. Es riecht dann schließlich doch ein Stück weit nach Schröpfung der treuen Spieler.

Fazit daraus:
Neuer Teil mit wenig Neuem, fast interessanter aber schnell abflachender Story und extrem kurzer Spielzeit - für den Preis wohl nur was für hardcore Fans... Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwer enttäuscht, 29. November 2010
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Ich habe mir dieses Spiel vor einer Woche gekauft und ich muss sagen, dieses Spiel ist sein Geld absolut nicht wert. Eingefleischten Star Wars Fans die dieses Spiel unbedingt besitzen wollen rate ich, zu warten bis es dieses Spiel in der Software-Pyramide für 10€ gibt, denn mehr sollte man dafür beim besten Willen nicht verlangen. Die Gründe dafür möchte ich jetzt auflisten :

Zuerst das Positive :

- gute Grafik. Nicht unbedingt topaktuell aber immerhin gut
- schöne Story
- kompatibel zu Windows 7 (was heute ja leider noch immer nicht selbstverständlich ist)

und nun zum Negativen :

- schlecht umgesetzte Konsolenportierung. Wer nicht über ein Gamepad verfügt wird an einigen Stellen Schwierigkeiten bekommen
- Das Upgradesystem ist enorm schlicht gehalten und eröffnet dem Spieler nicht wirklich neue Möglichkeiten was aber nicht weiter schlimm ist, denn
- Das Spiel ist vieeeeeeel zu kurz, sodass man ohnehin keine Chance hat die neu erlernten Fähigkeiten wirklich effektiv zu nutzen. Ich hatte es das erste mal innerhalb von nicht ganz 4 Stunedn durchgespielt
- Ich habe trotz perfekt ausreichendem System immer wieder Grafikfehler feststellen müssen. So fehlten z.B. an einigen Stellen einfach Texturen, sodass man das Gefühl hatte im offenen Weltall herumzuspazieren
- keine Nebenmissionen. Die Story verläuft derart geradlinig, dass es nach dem ersten mal wirklich keinen Spaß mehr macht. Wiederspielbarkeit = 0,00

Mein Fazit. Dies ist ein klarer Favorit für die Videothek. Man leiht es für 2€ aus, spielt es in maximal 10 Stunden komplett durch und schafft es dann wieder zurück. Mehr Geld sollte man als Gelegenheits-Star-Wars-Fan nicht in dieses wirklich schlechte Beispiel eines Star Wars Spiels investieren. Wer ein gutes Spiel sucht, dem empfehle ich Knights of the Old Republic Teil eins und zwei. Diese Spiele sind zwar nicht auf dem neuesten Stand aber machen wesentlich mehr Spaß.

Mit freundlichen Grüßen

euer Dominik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Genialer Vorgänger, absolut Verfehlter Nachfolger, 6. Dezember 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Ich komme gleich zur Sache. Den ersten Teil habe ich geliebt und ihn incl. der Zusatzmissionen komplett durchgespielt. Alles was den ersten Teil genial gemacht hat fehlt im zweiten Teil. Das einzige was der zweite Teil besser macht, ist die Grafik, ansonsten komme ich mir so vor, als wollte man auf den Erfolg des ersten einfach noch ein wenig wirtschaften.

Nach nur einem Abend (der mich tatsächlich etwas gefesselt hat, weil ich das erste derart geliebt habe) hatte ich schon 80% des Spieles auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durch. Danach lag das Spiel zwei Wochen rum, weil ich angst hatte das für mein teures Geld tatsächlich derart wenig Inhalt geliefert wurde. Leider war dem so. +

Die Charakterentwicklung macht keinen Spass, weil man viel zu wenig hat um gerade am Anfang seinen Spielstil zu personalisieren (und ich hab auch das Gefühl das es maßgeblich egal ist, weil kein Anspruch gestellt wurde). Darüber könnte ich hinweg sehen, wenn sich die Geschichte derart spannend und episch in das Universum einfügt wie die letzte. Aber auch das passiert nicht.

Als Fazit habe ich das Gefühl um mein Geld betrogen worden zu sein. für 60€ erwarte ich verdammt noch mal mehr als 6h gesamtspielzeit nach denen ich mir denke... wow, die zeit war mal verschwendet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Reich an Action, aber sehr kurz mit lahmer Story, 5. November 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Zu meiner Person
Ich spiele gerne Spiele auf dem PC. Dabei liegt der Unterhaltungswert eines Spieles im Vordergrund. Jedoch Spiele ich auf einem selbst gewählten, für mich fordernden Niveau, da ich ein ehrgeiziger Mensch bin. Grafische Mängel wie leichte Clipping-Fehler fallen kaum ins Gewicht, technische Mängel wie Abstürze mindern mein Unterhaltungserlebnis stark.

Einleitung
Nachdem ich den ersten Teil (The Force Unleashed: Sith Edition) mit Begeisterung gespielt habe, war ich sehr von der Verschmelzung von Action und Story mit spannenden Zwischensequenzen im Star-Wars Universum angetan. Als "The Force Unleashed 2" angekündigt wurde habe ich mit Spannung die Erscheinung diesen Artikels erwartet. In meiner Rezension gehe ich auf verschiedene Aspekte des Spiels ein, auch vergleichend zum Vorgänger.

Story und Spielwelt(ohne Spoiler)
Zentral geht es darum herauszufinden ob man ein Klon ist. Auf dem Weg die Antwort zu finden trifft man auf spannende Bosskämpfe. Darunter auch Mini-Bosse die mit einer Art spielbaren Zwischensequenz besiegt werden (bereits bekannt aus dem Vorgänger). Die Inszenierung der Schauplätze ist gut gelungen und die Kämpfe machen Spaß. Besonders gefallen mir wieder die einfach zu erledigenden "Stormtrooper", an denen man sich nach Lust und Laune auslassen kann. Wählt man einen fordernden Schwierigkeitsgrad, wird es kaum solche Momente geben, da Sturmtruppen nur ein Teil der Armee von "Lord Vader" sind. Gegner werden bunt genmischt, von einfachen Sturmtruppen bis hin zu großen Druiden, Tie-Fightern und Gegner mit "Immunitäten" gegen Macht-, oder Lichtschwertangriffen. Diese kehren aber viel zu oft wieder. Die Spielzeit für die Story beträgt ca. 9h. Dabei habe ich die Spielwelt weitgehen erkundet (Suche nach Holocrons) und bin viele Male gestorben, auf Grund des für mich fordernd gewählten Schwierigkeitsgrades (Schwer). Allgemein kann man zwischen "Leicht", "Mittel", "Schwer" und "Ultimate" wählen, wobei ULTIMATE eine besondere Herausforderung darstellt. Auf "Leicht" kann man kaum sterben und sich nach Lust und Laune an Gegnern auslassen, Spaß pur. Allgemein fügt sich die Spielwelt gut in das bekannte Star Wars Universum hinein.

Grafik und Technik
Die Grafikengine ist die selbe des Vorgängers, aber leicht verbessert. Allgemein ist die Grafik als GUT ein zu stufen. Mit einer Auflösung von 1920x1070, mit allen Einstellungen auf dem Höchsten. Problematisch ist die Darstellung von Bildelementen im Menü. Hier erscheinen einige Bildelemente vermatscht (einfach größer gezogen auf die hohe Auflösung), denn die Standardeinstellung beträgt 1280x720. Weiter negativ aufgefallen ist, dass das Spiel während meiner Spielzeit 5 mal abgestürzt ist. Das Spiel war nur noch über den Task-Manager zu beenden.

Multiplayer
Das Spiel bietet mehrere Prüfungen die sowohl offline als auch online bestritten werden können. Das einzige was jedoch online passiert, ist die Übertragung der Zeiten an ein Ubisoft Ranking, dafür ist ein Ubisoft Account notwendig. Somit besteht leider keine Möglichkeit sich mit anderen Menschen online zu messen, außer durch eine Rangliste, wer, wie schnell, welche Prüfung gemeistert hat. Ein Multiplayer im klassischen Sinne existiert nicht.

Fazit
Kurzes, actionreiches Star Wars Spektakel mit schwacher Story. Zu wenig Unterhaltung, für zu viel Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Reste vom Vortag, 10. Dezember 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Versetzt euch in die missliche Lage des CEO LucasArts': Schon der Name eures Spiels verheißt ordentliche Absatzzahlen, weil der Vorgänger wegging wie Bantha-Futter. So gut gar, dass ihr - eben noch genervt vom steten Drängen sehnsüchtiger PC-Spieler - nachträglich die zuvor heftig dementierte PC-Portierung genehmigt. Immerhin winkt mehr Geld bei minimalem Aufwand. Was macht ihr also mit diesem Namen? Ausschlachten, ist doch klar - wie das Franchise selbst. Und wieder bei geschicktem Einsatz der üppigen Ressoucen, logisch. Es gilt, in der Zeit zu sparen, um dann in der Not ... Jedenfalls macht der Name das schon.

The Force Unleashed 2 (TFU 2) ist ein Kind solch' ökonomischen Denkens. Dass ein Scherzkeks die Dreistigkeit besaß, es als Vollversion zu verticken, verdient ein schadenfrohes Schmunzeln in Richtung der armen Schweine, die bei Release gutgläubig fünfzig Euro dafür berappt haben. Die nämlich gehen weder in der Spielzeit noch in attraktiven Neuerungen auf. Die Story ist an den Haaren herbeigezogen und kollidiert immer wieder mit der des ersten Teils. Was bleibt also?

Nicht viel. Wenig Spielzeit heißt wenig Raum, Kombos auszuprobieren und mit Äußerlichkeiten zu spielen. Viel mehr hatte auch TFU nicht zu bieten, aber wenigstens hatte es das. Einziger mir aufgefallener Schritt nach vorn: Die Steuerung wurde für Nicht-Gamepad-User merkbar verbessert. Ebenso die Menüführung.

Kurzum, The Force Unleashed 2 ist die Suppe vom Vortag. Womöglich war der Koch gezwungen, sie zu strecken, oder er hatte keine Lust, sich in die Küche zu stellen. Mein Rat deshalb: Kaufen, wenn es etwas zum Hüpfen und Prügeln bedarf, und ihr Cutszenes ohnehin wegklickt, weil sie die wundervollen Hüpf-und-Prügeln-Passagen unterbrechen. Jeder, der hingegen Erwartungen hegt, wird diese wahrscheinlich enttäuscht sehen. Dann greift dem vorweg und steckt euer Geld in ein anderes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dieses Spiel ist seinem vorangegangenen Hype nicht gerecht!, 1. November 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Auch ich bin ein großer Star Wars Fan und hörte vor einiger Zeit von dem Release von TFU 2. Da ich den ersten Teil schon klasse fand wollte ich natürlich auch den zweiten Teil anspielen, also bestellte ich das Spiel. Wochen der langen und anstrengenden Warterei und dann endlich TFU 2 in meinem Postkasten.
Eifrig ging ich an die Installation des Spiels und könnte es nicht mehr erwarten, endlich wieder Starkiller nun mit 2 Lichtschwertern zu steuern.
Alles fing vielversprechend an doch plötzlich nach guten 4 Stunden Spielzeit kamen aufeinmal die Credits und ich dachte mir nur "WTF......
Ich bin maßlos enttäuscht und kann einfach nicht glauben, dass dieser wirklich gute Ansatz im ersten Teil zu so einem Star Wars Brei verkocht wurde.
Zusammenfassend,

Positiv:
+ Gute Grafik
+ Coole neue Moves
+ Lichtschwerter haben unterschieldiche Skills

negativ:
- eigentlich hat das Spiel keine Story, sondern einen sinnlosen Dialogbrei
- Eigentlich werden nur 3 Schauplätze besucht
- Das Dargobah Level ist eine Frechheit! (Bei mir dauerte es ohne Cutscene 2min)
- Das Spiel insgesamt VIEL zu kurz
- Es kommt nie Star Wars Atmosphäre auf
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzes Vergnügen, 24. Februar 2014
Von 
L. Berger "Jimmi" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Ja was soll man schreiben. Es stimmt. Leider.

Sehr oft beschweren sich die Leute über die kurze Spieldauer und haben recht. Der Storymodus hat bei mir vielleicht 8, 10 Stunden gedauert (auf Mittel, ohne alle Holocrons). Da war ich schon sehr enttäuscht. Auch das es nur 2 Bosskämpfe gibt hat mich gewundert (die sind allgemein nicht mein Ding daher störts mich nicht so sehr, aber 2!?).

Das und die schlechte Kameraeinstellung beim letzten Bosskampf sind meine einzigen Kritikpunkte. Nagut, die Meldung, welche Taste man drücken muss (zB bei Bosskämpfen), sind mir zu klein. Manchmal musste ich erst suchen ;)

Alles andere fand ich spitze genau wie beim Vorgänger. Schöne Level, verschiedene Gegner (aber insgesamt weniger als bei TFU1), tolle Grafik, Steuerung gleich. Das Skillsystem ist klein aber absolut OK.

Tja man kann nicht viel sagen, da es nicht viel gibt worüber man schreiben könnte. Ich kann nur hoffen das es einen Nachfolger gibt, der nicht so mager ausfällt.

Trotzallem: Für unter 10€ kann man dieses Game NOCH empfehlen. Mehr ist es keinesfalls wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen traurige Fortsetzung eines traurigen Vorgängers, 24. Januar 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Star Wars hat so viel Potential gute Geschichten zu Erzählen.
Auch die Romane haben hin und wieder gezeigt, wie viel Talent in eher unbekannten Sci Fi Autoren steckt.
The Force Unleashed enttäuscht was die Story angeht auf ganzer Linie.
Darth Vader hat im Laufe der Jahre so ziemlich alle verbliebenen Jedi getötet und dann kommt ein Klon daher,
der 2 Tage die Macht beherrscht und besiegt ihn?
Leider ist auch die sonstige Umsetzung des Spiels nicht der Renner.
Yoda bekommt einen 30 Sekündigen Auftritt und das rechtfertigt die Erwähnung Dagobahs als spielbaren
Planeten... Naja.
Ansonsten betritt man Kamino und Neimodia.
Ein sehr kurzes Spielerlebnis.
Die KOTOR und die Jedi Knights Reihe beweisen, dass auch Lizenzspiele richtig gut werden können.
Einen zweiten Stern gibt es nur, weil die Steuerung auf dem PC etwas besser von der Hand geht
und das Spiel flüssiger läuft als der erste Teil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In der Kürze liegt nicht immer die Würze, 28. September 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Einmal ein Jedi sein, davon träumten schon Millionen. Zumindest virtuell lässt uns LucasArts schon seit Jahren immer wieder in spannende “Star Wars”-Abenteuer eintauchen und epische Schlachten schlagen. “Star Wars: The Force Unleashed” war seinerzeit das sich am schnellsten verkaufende Game der Franchise und erntete noch dazu viele positive Kritiken. Zwei Jahre danach steht nun der Nachfolger in den Läden, wobei die Erwartungen daran natürlich richtig hoch liegen. Inwieweit sie erfüllt werden, haben wir für euch getestet.

Geklonte Erinnerungen und die große Liebe…

Da Starkiller ja im Vorgänger sein Leben lassen musste, ist es ein von Vader geschaffener Klon, den wir steuern. Im späteren Verlauf wird sogar angezweifelt ob es sich tatsächlich um eine Nachbildung Starkillers handelt, oder ob es das Original ist, nur mit Gehirnwäsche. Gelüftet wird dieses Geheimnis wahrscheinlich im nächsten Teil. Mit unserer Hilfe flieht der Held aus den Fängen des Imperiums und macht sich dann auf die Suche nach dem eigenen Ich, was ihn genau wie später einmal Luke Skywalker zu Yoda führen wird, und der großen Liebe: Juno Eclipse. Auf seinem Weg kommen Starkiller nach und nach die Erinnerungen und Fähigkeiten von früher, die ihn weiter voran treiben. Dummerweise weiß auch Vader von Starkillers Gefühlen zu Juno und so entführt und nutz er sie als Lockmittel, um den ausgebüchsten Jedi wieder einzufangen.

Die ursprünglich als Bindeglied der neuen und alten “Star Wars” Filme gedachte Story hat leider nicht mehr Tiefgang und weitere Informationen, lässt noch dazu jegliche spannende Wendungen vermissen. Wirklich relevant ist eigentlich nur die Hintergrundgeschichte um die sich bildende Rebellion, wobei auch hier an Details gegeizt wird. Die Folge aus so wenig Material ist eine ziemlich kurze Spieldauer von ca. 4-5 Stunden, die durch die höhern Schwierigkeitsstufen jedoch noch etwas hinausgezögert werden kann.

Alles beim Alten? Fast!

Den Entwicklern lag besonders am Herzen, die Kräfte der Macht auf ein neues Level zu hieven und tatsächlich fühlt es sich so an, als hätten die Attacken von Starkiller mehr Power. Schub, Blitz und Griff wurden vom Vorgänger übernommen, neu sind hingegen die Psycho-Tricks, mit denen man die Gegner sogar zum Selbstmord treiben kann. Generell wurde am Gameplay nur in wenigen Teilen etwas verändert. Nach wie vor bewegt sich Starkiller in linearen Levels und Kämpft gegen Horden von Sturmtruppen, wobei die größeren Brocken mit relativ simplen Quick-Time Events vernichtet werden. Anfangs sehen die Finisher wirklich cool aus und begeistern, allerdings gibt es pro Klasse nur einen Move, sodass man sich doch bald daran satt gesehen hat und es eher unfreiwillig über sich ergehen lässt. Wesentlich mehr Spaß macht da der Mix aus den beindruckenden Lichtschwert-Angriffen, die ihr mit den Macht-Attacken kombinieren könnt. Spektakel garanitert! Auf dem Weg von A nach B gilt es sich immer wieder etwas auszudenken, um die verschlossenen Wege frei zu bahnen, was meistens auf das Einsetzen und Aktivieren von Energiequellen für die Türen oder Bewegen von Plattformen mit dem Machtgriff hinausläuft. Viele Sprungpassagen stellen weitere Hindernisse dar, doch wer sich im Action-Adventure Sektor etwas auskennt, sollte damit keine großen Probleme haben. Zusätzlich erwartet euch ein gigantischer Arena-Fight und ein erwartungsgemäß bombastisches Finale, das wie “Star Wars: The Force Unleashed” zwei Enden parat hält.

Neu hinzugekommen sind Flug- und Sturzeinlagen, bei denen Starkiller entgegenkommenden Objekten ausweichen oder sie zerstören muss, außerdem ist auch die ein oder andere Passage dabei, in der man vor einem angreifenden Raumschiff flieht. Das bringt Abwechslung und macht Spaß, vor allem die actiongeladenen Stürze erfreuen das Auge. Außerdem kämpft Starkiller ab sofort mit zwei Lichtschwertern, für die ihr versteckte Kristalle finden könnt, die nicht nur die Farbe verändern, sondern auch noch Auswirkung auf eure Genesung oder den Machtverbrauch haben.

Ganz schön abgespeckt

War “The Force Unleashed” noch eine Reise von einem interessanten Planeten zum anderen, so spielt sein Nachfolger hauptsächlich auf Raumstationen, die ihr an einer Hand abzählen könnt. Diese verbreiten zwar ein echt tolles Flair, doch etwas mehr Abwechslung hätte sicher nicht geschadet. Außerdem fehlt es an Bossfights, die die einzelnen Kapitel angemessen abschließen könnten. Wie bereits angedeutet reist Starkiller zwischendurch auf den mysteriösen Heimatstern Meister Yodas, das dient jedoch lediglich kurz dazu, um die Story mit Filmsequenzen voran zu treiben. Genau das ist wohl die große Schwäche von “Star Wars: The Force Unleashed II”, es gibt einfach zu wenig zu entdecken und erleben.

Ein optischer Hochgenuss

Sprachen wir eben noch von der größten Schwäche, kommen wir nun zur größten Stärke des Games: die Grafik! Die Sequenzen sehen einfach fantastisch aus und lassen einen aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen. Aber auch während des Spiels wird euch so einiges geboten. Besonders in den Flugeinlagen und dem finalen Kampf mit Vader kommt das Potential des Spiels ans Tageslicht, ebenso ist das Design der normalen Level nicht zu verachten, noch dazu läuft alles flüssig und ohne jeglichen Ruckler. Passend dazu stimmt auch der Soundtrack, wie man es eben von LucasArts gewohnt ist. Einzig die deutsche Synchro ist wie so oft nicht unbedingt der Knaller, jedoch nicht so schlecht, dass der Spielspaß negativ beeinträchtigt werden würde.

Fazit

“Star Wars: The Force Unleashed II” führt konsequent weiter, was im ersten Teil begonnen wurde. Die Story wirkt zwar nur wie ein Übergang zum nächsten Spiel, dafür punktet das Game mit seiner super Grafik und den neuen Fähigkeiten von Starkiller. Lediglich bei der kurzen Spieldauer muss sich jeder selbst fragen, ob der Preis das wert ist. Als Fan von “Star Wars” lohnt es sich jedoch auf alle Fälle, Starkillers zweitem Auftritt eine Chance zu geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurz und in grossen Teilen gut, aber auch mit technischen Problemen behaftet, 29. Oktober 2010
Von 
Peter Dassow (Mainz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Force Unleashed 2 (Computerspiel)
Das Spiel ist - wie schon der Vorgänger - seitens grafischer Darstellung und auch Bedien- und Steuerbarkeit sehr gut gelungen. Die Story ist schlüssig, wenn auch einfach gestrickt. Leider, und da muss ich mich den bisherigen Rezensenten anschliessen, ist das Spiel relativ schnell durchgespielt (nicht in schwierigster Stufe).

Die Anforderungen an das System, wenn es denn gut aussehen soll, sind relativ hoch.
Ein Notebook mit Dualcore-CPU und mit einer mittelmässigen Grafikkarte kann hier definitiv nicht benutzt werden.
Einer meiner Desktop Rechner hat eine AMD Athlon II X2 250 CPU (2x 3 Ghz) mit 4 GB RAM sowie eine nVidia GTS250 (1GB RAM) - das ist ebenfalls nicht ausreichend, um in bestimmten Spielsequenzen bei einer Auflösung von 1680x1050 bei Ausnutzung aller Grafikeffekte - flüssig spielen zu können (meist reicht es aber, nur bei Explosionen oder ähnlich fängt es an zu stocken).

Die Installation war jedoch nicht besonders gut verlaufen:
Im letzten Viertel der Installation (ab ca. 70%) hat sich die Installationsgeschwindigkeit extrem verlangsamt.
Das lag (einsehbar in Verwaltung->Ereignisanzeige) an der Lesbarkeit der originalen Spiel-DVD, sehr viele Lesefehler führten dazu, dass ständig eine Fehlermeldung kam, dass die zu entpackende Datei nicht lesbar sei.
Die DVD selbst (Rückseite, gespiegelt im Licht) sah jedoch einwandfrei (ohne Fehler usw.) aus.
Entweder ist bei der Herstellung bereits etwas schiefgelaufen, oder mein DVD Laufwerk (NEC) ist mit dem Medium nicht richtig kompatibel. Der Rechner selbst ist performant genug und hat auch genügend Festplattenplatz gehabt.

Auch der Start des Programms verläuft etwas träge (bis man im Menü "spielbereit" ist).
Die Zwischen-Videosequenzen werden nicht richtig abgespielt (nur die Anfangssequenz wurde fehlerfrei dargestellt).

Alles im Allem trotzdem ein grafisch sehr gelungenes Star Wars Spiel. Wer mit der Story nichts anfangen kann, oder auch die beschriebenen technischen Probleme hat, wird dennoch mit dem Spiel nicht richtig warm werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Wars: The Force Unleashed 2
Star Wars: The Force Unleashed 2 von LucasArts (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 9,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen