Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen69
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2012
Ich habe mir für 15 Euronen gedacht "Da kannst du nicht soviel falsch machen", naja kann man doch.
Leider habe ich nur einige Rezensionen gelesen und dachte, das diese Serie trotz Absetzung ein echtes Ende gefunden hat (selbst Schuld ich weiß), was für mich wirklich wichtig ist bei Serien.
So ein Cliffhanger ohne Chance auf eine Aufklärung mag ich gar nicht und genau das ist hier der Fall.
Die Serie beginnt wirklich gut, ich wurde zwar nicht mit vielen Charakteren gleich warm, aber das ergibt sich beim letzten Drittel dann plötzlich und man freut sich auf mehr, aber man weiß ja...bald ist es vorbei.
Kurz vorm Ende bekommt man dann auf einmal den Eindruck, das hier irgendwas nicht stimmt, die Story läuft immer weiter, aber man hat nur noch 1 Folge vor sich, sehr mysteriös und dann...Ende...total offen, wie mancher hier da wirklich einen Abschluß erkennen kann bleibt mir schleierhaft.
Eine wirklich gute Serie, die leider nicht fortgeführt wird und nicht mal mit einem Interview bei den Extras das gedachte Ende zumindest erläutert, daher nur 3 Sterne, weil das Potential da war.
Jeder dem ein offenes Ende egal ist, kann hier absolut nichts falsch machen, für alle anderen...Finger weg!
33 Kommentare|76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
und abgeschmeckt und gewürzt wurde mit
Final Destination,
raus kommt eine Super Serie, die alles hat, den Zuschauer am Tv Folge für Folge zu fesseln....nur leider haben die
Verantwortlichen das Potential der Serie nicht erkannt, und nach nur einer Staffel
die Serie wieder abgesetzt, was sehr bedauerlich ist.

Wie in 24 gehts hier auch um eine Spezialeinheit, die ein merkwürdiges Phänomän auf die Schliche kommen will
und auch wie in Lost, gibts jede Menge Zeitsprünge, viel Mystisches und auch wie in
Final Destination immer wieder neue Handlungsstränge mit Unvorhersehbarem.

Dazu wurden super Seriendarsteller verpflichtet, die schon in anderen Serien super schauspielerisches Talent
bewiesen haben, und auch die Deutsche Syncro ist perfekt und macht diese Staffel sehr sehenswert und einzigartig.

Einzig und allein bleibt natürlich der Wehrmutstropfen, das dieses die einzigste Staffel ist und auch bleibt und
das Ende ist zwar OFFEN und man hätte super noch weitere Staffeln dran hängen können, aber
wenn man sich das Ende ganz genau anschaut, ist es doch ein guter Abschluss.

Ich kann trotzdem nicht verstehen, wie man so eine Serie abgesetzt hat, wo hingegen andere Serien die total grottig sind,
verlängert.

Vorsicht SPOILER! :

Man fragt sich die ganze Zeit,
stirbt der Hauptdarsteller wirklich an dem Tag , an dem die Zukunftsvision jetzt endlich Wirklichkeit wird?
stirbt sein Freund/Kollege wirklich mit 3 Schüssen in den Brustkorb, oder kann es verhindert werden?
Wer ist der Maulwurf in der Specialeinheit?
und, wird die nette Chinesin ihrem Traummann den sie in der Zukunftvision gesehen hat, wirklich finden?
Und, wird die junge Frau wirklich ertrinken oder wird sie gerettet?

Spoiler Ende.

Hier werden soviele Handlungsstränge zu einem zusammen geführt, das es Spaß macht, die Serie zu schauen,
es ist auch leicht, sich sofort mit den Namen und Personen in FlashForward zurecht zufinden, obwohl es am
Anfang doch recht viel auf einmal ist.
Abgesetzt wurde die Serie angeblich, wegen schlechter Quoten und das die Handlung sich nicht weiter entwickelt hätte
das kann ich nicht bestätigen, es geht immer in der Handlung voran.
Stück für Stück wird das Puzzel zusammen gesetzt....

Fazit:

Wer auf 24 oder Lost oder Final Destination steht ( ohne die spektakulären Tötungsszenen von Final Destionation)
der ist bei Flashforward gut aufgehoben.
Und wenn man weiß, das diese Staffel die einzigste bleibt, kann man sich mit dem Ende auch arangieren.
Ich fands auf jeden Fall so interessant und seit langem mal wieder eine gelungene Serie, das man sich
Flashforward gerne ein zweites mal anschauen kann, daher:

Kaufempfehlung!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Flashforward ist eine jener Serien, die völlig zu Unrecht nach nur einer Staffel bereits wieder eingestellt wurden. In Flashforward verlieren alle Menschen wegen einem Physik-Experiment für kurze Zeit das Bewusstsein und sehen dafür eine Episode ihrer - möglichen - Zukunft (darum "Flash Forward"). Von da an entwickelt sich der Plot anhand der Mitglieder des FBI-Büros in Los Angeles, die dieser Sache auf den Grund gehen möchten.

Die Serie lebt von der Frage: Was ist Schicksal, was ist eigener Wille? Kann man den vorgegebenen Pfad verändern? Gibt es ihn überhaupt? Gemixt wird die Story mit der Jagd nach den Urhebern des "Flash Forwards" durch die FBI-Agenten, die daneben auch mit ihrem "Flash Forward" umgehen müssen und dies zum Teil gravierende Konsequenzen für ihr Privatleben hat. Das grösste Ärgernis der Serie ist der Schluss, bzw. dass es keine zweite Staffel gibt. Der Schluss von Staffel 1 schreit geradezu nach einer Fortsetzung...

Die Bildqualität spielt in der DVD-Liga in der obersten Reihe und auch für die Ohren wird einiges geboten: Vor allem in den ersten Episonden finden sich immer wieder Abschnitte mit bestechenden Musikeinlagen (so etwa wurden Songs von "The Smashing Pumpkins" oder Jeff Buckley verwendet, einmal untermalt ein Trompetensolo eine Verfolgungsjagd).
Die Serie ist höchst aufwendig produziert worden - kein Wunder: Die ABC Studios (u.a. Desperate Housewives) gehören zum Walt Disney Konzern. Nicht nur die Effekte und Filmaufnahmen sind üppig, auch die Schauspieler sind vom Feinsten: Joseph Fiennes ist eine bekannte Kino-Grösse (u.a. Shakespeare in Love [Blu-ray], Elizabeth [Blu-ray], Luther [Blu-ray]), seine Filmpartnerin Sonya Walger zeigte bereits in Lost - Die komplette Serie (im Schuber, exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition] ihr Können, ebenso Dominic Monaghan, den man sicher auch von Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray] kennen dürfte. Dann spielt auch Ricky Jay mit, ein grossartiger Fiesling (u.a. in James Bond James Bond - Der Morgen stirbt nie [Blu-ray]). Auch Brian F. O'Byrne (The International [Blu-ray]) überzeugt, genauso wie Michael Ealy (Sleeper Cell [DVD] [UK Import], The Good Wife - Seasons 1-2 [UK Import]).

Der Kopierschutz der DVDs machte bei mir Probleme. Weder mein älterer Samsung-DVD-Player noch die Playstation 2 spielten die DVDs ab - das dürfte nicht passieren. Dafür liefen die Filme auf einem LG-Blu-ray-Player ohne Probleme.

Auf der letzten DVD sind diverse Bonus-Zugaben dabei. Es sind dies: "Architects of Destiny", "Flashforward on Set", "Meet Yuko", "Creating Catastrophe: The Effects of a Global Blackout", "Interviews from the Mosaic Collective", "Kangaroo?", "Deleted Scenes", "Blooper Reel".

Jedes Extra kann auf Deutsch untertitelt angeschaut werden - die gesprochene Sprache ist immer Englisch. Der auf der DVD-Hülle angepriesene "Audiokommentar" suchte ich jedoch vergebens. Ich dachte, es handle sich da um eine Episode mit Kommentaren der Macher.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2010
Ich habe das Produkt selbst nicht gekauft, nur im Fernsehen gesehen. Diese Rezension bezieht sich auf den Inhalt der Serie.

Die Serie hat sehr vielversprechend begonnen. Auch wenn es soetwas wie ein neues "Lost" nicht geben wird, haben sich die ersten Folgen ein wenig so angefühlt. Vorallem wenn man das Osterei in Form des "Oceanic" Plakats in der ersten (?) Folge wahrgenommen hat.

Nunja, nach den ersten Folgen wird es dann etwas langatmig. Die Geschichte entwickelt sich zu langsam und wird erst wieder kurz vor dem Ende der Staffel wieder richtig interessant. Die Story hätte mehr hergegeben, wenn die Schreiber mehr "Mystery Faktor" aufgebaut hätten.

Schade das so auch die Zuschauerzahlen geschwunden sind und diese vielversprechende Serie nach der ersten Staffel abgesetzt wurde. Immerhin gibt es ein Ende und man wird als Zuschauer nicht total fallen gelassen.

Wer Serien wie Lost oder Fringe mag und ein Fan von mysteriösen Plots ist, der sollte sich Flash Forward nicht entgehen lassen. Ob man sich die Serie nun anschaffen muß ist die andere Frage. Ich würde eher dazu tendiern, die Serie auszuleihen.
11 Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Die Serien-Idee - überragend; die Umsetzung hätte besser sein können! Amerikanische Klischees wo man hinschaut und mit teilweise unmöglicher Musik untermischt (anscheinend erhoffte man sich da wohl noch etwas Geld mit dem Soundtrack zu machen). Klar - durch die abrupte Einstellung der serie nach einer Staffel war es nahezu unmöglich alle Handlungsstränge zur Zufriedenheit aller abzuschließen - trotzdem kamen auch innerhalb der 22 Folgen die Charaktere meines Erachtens nur unzulänglich und unglaubwürdig rüber - gerade der 'Held' handelt, was seine Famile betrifft total unlogisch dito gilt dies auch für die meisten seiner Vorgesetzten - vielleicht hätte die Serie noch ein oder zwei Staffeln gebraucht - kann mir aber auch dann nicht vorstellen, daß es ein ähnliches Highlight wie 'Lost' gewesen wäre - dazu waren die Schauspieler und ihre darzustellenden Charaktere einfach zu schlecht - hätte ich es nicht geguckt wäre es kein großes Versäumnis gewesen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Die Serie hat mich mitgerissen, die Schauspieler waren toll, alles professionell aufgemacht, ein Thriller. Auch die Geschichte: etwas ganz neues, noch nicht Dagewesenes, sehr spannend: ich habe immer gefiebert, wie es nun weitergeht. Mit Überraschungen, unvorhergesehenen Wendungen, interessanten Charakteren.
Aber: Das Ende ! Man bekam zwar heraus, wer das alles verursacht hat, aber warum ? Was war der Zweck des Ganzen ? Das Ende ist sehr unbefriedigend, es läßt einen mit Fragen zurück. Und es gibt (derzeit) keine zweite Staffel, die die Fragen ggfs. beantworten würde. Es bleibt zu hoffen, daß noch etwas kommt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
The series was not what I expected. At the start, with twenty million dead I thought this would be interesting, about people sent mentally into the future to see what would happen to them. I thought it was some mad scientist messing around with Time Travel, in fact the reason "why" behind the world-wide blackout is never revealed, with one character saying .."you don't understand..." Appartently this was not about time-travel but a lesson on how one can change one's future, alter one's fate ... when, that is ... if one knows for certain what could happen; yes, It is a matter "could happen" not "would", as knowing your fate beforehand, you can change it. This series about "how to change your fate" was for me a waste of time and money, it ended unsolved, the plot I mean, and there will be no part two, thank god.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2010
Ich versteh nicht ganz, warum mein Vorgänger die ersten Folgen so hart kritisiert. Die Serie ist für mehr als 1 Staffel konzipiert und braucht Zeit, um das aufzubauen. Für mich war die Serie von Beginn an sehr spannend und das hat bis zum
Finale gehalten, welches für das möglicherweise unfreiwillige Ende, eine absolute Meisterleistung ist. Ich habe auch in keiner Folge inhaltliche Schwächen entdeckt und die Charaktere werden gebührend vertieft. Es ging ja sicher nicht darum, Lost zu kopieren. Die DVDs werden im Oktober auch einen Platz in meiner Sammlung finden. Vielleicht schafft ja ein ordentlicher Umsatz einen Sinneswandel bei den Produzenten. Es gibt nur 1 Empfehlung: Anschauen und mitreissen lassen.
44 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2011
diese Serie hat es wirklich nicht verdient, so abrupt aufzuhören!!!
Endlich gab es mal wieder eine Serie, die auf einem wirklich spannenden und nachdenklich machenden Buch basiert (Titel: Flash, Autor: Robert J. Sawyer).
Denn: was würden Sie tun, wenn Sie einen Teil Ihre Zukunft kennen würden???
Auswahl der Schauspieler und die einzelnen Geschichten im Ganzen sind hervorragend und man freut sich auf jede Folge,die einem zum Ursprung der wahren Geschichte führt.
Ich hoffe sehr, dass irgendjemand FlashForward noch zu einem zufriedenstellenden Ende bringt!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2011
Mich hat die Serie von der ersten bis zur letzten Minute gepackt. Ich persönlich kann die Meinung, dass es mit jeder Folge langatmiger wird absolut nicht nachvollziehen. Komischerweise sehen das ja aber wohl die Mehrheit der Leute so, schließlich hat das ja der Serie auch das Rückgrat gebrochen in den USA.
Die Serie serviert einem natürlich nur wenig echte Antworten, aber das hält meiner M;einung nach die Spannung oben - wäre ja schließlich nicht so, als ob sich gar nichts aufklären würde.
Auf jeden Fall jammerschade um die Serie. Da wär noch einiges auf uns zugekommen die nächsten Staffeln. Trotzalledem Kaufempfehlung! Vielleicht nicht richtig abgeschlossen, aber dennoch gut genug für sich :)
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden