Kundenrezensionen


104 Rezensionen
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (21)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


174 von 178 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Falsche Abbildung
Das Gerät heißt Photosmart Premium Fax (C410b) und sieht nicht so aus wie auf dem Bild. Ich hab ein korrektes Bild eingefügt. Das abgebildete Gerät ist der Photosmart Plus B210A. Der Premium Fax ist das Gerät mit Vorlageneinzug oben und hat kein Touchscreen-Display.

Ergänzung (die 5 Sterne sollen ja erklärt werden):...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2010 von Touch

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 2,5 Jahre, der dritte HP Drucker mit geplanter Obsoleszenz kurz nach Garantieende
Fehler im Tintensystem 0xc19a0013:
Lösungsschritte gemäß HP Dokument: Kein Erfolg.
Support: VORAB 25€ BEZAHLEN bevor zum Techniker durchgestellt wird, nur um zu erfahren, dass der einem die selben Schritte vorschlägt wie in dem Support Dokument.
Neuer Druckkopf soll 60€!!! kosten - natürlich ohne Garantie, dass dies...
Vor 7 Monaten von Joerg Bungert veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

174 von 178 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Falsche Abbildung, 12. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Das Gerät heißt Photosmart Premium Fax (C410b) und sieht nicht so aus wie auf dem Bild. Ich hab ein korrektes Bild eingefügt. Das abgebildete Gerät ist der Photosmart Plus B210A. Der Premium Fax ist das Gerät mit Vorlageneinzug oben und hat kein Touchscreen-Display.

Ergänzung (die 5 Sterne sollen ja erklärt werden):

Das Gerät ist ein 4-in-1, Kopieren, Scannen, Drucken und Faxen. Der automatische Vorlageneinzug oben (ADF) kann automatisch beidseitig scannen. Der Drucker kann auch automatisch beidseitig drucken, dadurch kann man in einem Rutsch 50 beidseitig bedruckte Vorlagen auch beidseitig kopieren ohne selbst was umdrehen zu müssen. Druckauflösung ist mit 9600x2400 dpi sehr hoch und A4 sowie auch 10x15 Fotos sehen super aus. Der Drucker hat ein zusätzliches Fotopapierfach. Er nimmt sich automatisch das richtige Papier aus dem richtigen Fach, je nach dem welche Papiergröße man angibt. Auf der Rückseite des HP-Papiers (Was nur ein paar Euro mehr kostet als zB Zweckform Papier) ist ein Strichcode, an dem der Drucker die Stärke und Beschichtung des Papiers erkennt und sich automatisch darauf einstellt. Man muss also nichts machen als dem Durcker irgendwie das Bild geben und er macht den Rest.

Es ist ein CIS-Scanner mit 4800dpi verbaut, der sehr ordentliche Arbeit leistet. Man kann auf den Rechner, auf ein USB-Laufwerk und auf eine Speicherkarte scannen. Es lassen sich auch Bilder von USB (PictBridge oder Laufwerk) oder Karte direkt am Drucker bearbeiten (drehen, zuschneiden, effekte, etc.) und drucken. Ich hab die Ausdrucke mit denen aus einer Kodakstation verglichen und der Photosmart bietet eine viel bessere Druckqualität. Das einzige Manko, die Farbausdrucke sind nicht wisch und wasserfest, dafür hab ich noch nie bessere Fotos gesehen. Es gibt jede Menge nette Funktionen zB das erstellen von Abzügen von schon gedruckten Fotos.

W-Lan-Einbindung ist kinderleicht. Der Drucker fragt einen bei der Erstinitialisierung ob man Wireless nutzen möchte. Drück man auf ja, bittet der Drucker nur darum auf dem Router den WPS knopf zu drücken. Der Drucker findet das Netz und wählt sich automatisch ein, das wars. Dann nur noch Software-CD einlegen und installieren. Man kann dann mit jedem Rechner, der im Netz eingewählt ist drucken. Darüber hinaus lässt sich der Drucker über Ethernet oder USB ansteuern.

Die Bedienung über das Display ist sehr intuitiv und einfach. Nur wieso HP dem Premium mit Fax kein großes Touch-Display verpasst hat wie beim Photosmart Plus oder Premium ohne Fax ist nicht verständlich.
Im Gegensatz zum Vorgänger hat der Drucker kein CD-Druck mehr und kein Bluetooth, dafür die neue E-Print Funktion. Der Drucker lässt sich bei erstmaligem einwählen ins W-Lan über das Internet eine einzigartige (und komplexe) E-Mail Adresse zuweisen. Man kann dann auch mit dem Drucker drucken, in dem man eine E-Mail an diese Adresse schickt. Die E-Mail und alle druckbaren Anhänge werden gedruckt. Jedes druckbare Dateiformat wird unterstützt. Dabei geht es wohl weniger darum von überall drucken zu können, sondern eher darum, dass man mit jedem Endgerät drucken kann (Handy, IPad, Windows 95 Rechner ;), Hauptsache es kann eine E-Mail verschicken.
Eine nette Spielerei sind die Apps, die man direkt auf dem Drucker installieren kann. Sie gehen auch viel einfacher zu installieren als zum Beispiel die Smart Solutions bei Lexmark. Es gibt auhc sehr nützliche, zum Beispiel kann ich mir RSS-Feeds ausdrucken lassen. In den USA gibt es zum Beispiel eine Kinokette, für die es ein App gibt, mit dem man auf die Seite des Kinos kommt, Trailer direkt auf dem Drucker gucken kann und dich die Kinokarten direkt ausdrucken kann. In Deutschland steckt das alles aber noch in den Kinderschuhen.

Nun zu einem der wichtigsten Themen, die Druckkosten. Der Drucker verwendet zwei Tintensorten in fünf Patronen. Eine schwarze Pigmenttinte für wasserfesten und scharfen Testdruck (eignet sich aber nicht für Fotos) und vier Farbstofftinten (Dye), die für Fotos geeignet sind.
Die Patronen sind mit 8,49 für die Farbpatronen und ca. 9,49 für die Pigmenttinte mitunter die günstigsten. Laut HP und Druckerchannel.de reichen die Patronen für ca. 300 Seiten pro Stück. Damit liegen die Druckkosten unter denen der anderen Drucker der Klasse. Bei Lexmark zahlt man mit den 100er Patronen zum Beispiel knapp 18 Euro für 170 Seiten (Schwarz). Für größere Druckvorkommen gibt es optionale XL-Patronen, die für 750 Seiten bei Farbe bzw. 800 Seiten für Schwarz liegen. Damit ist auch der Schwarz-Weiß Druck der günstigste in der Klasse. Man muss für geringe Druckkosten halt etwas tiefer in die Tasche greifen. Der Drucker ist auch sehr sparsam, er verbaucht sehr wenig Tinte für Druckkopfreinigungen. Im Gegensatz zu Spritschleudern wie Canon oder Epson. Man sollte ihn aber immer an lassen, dann kann der Drucker prüfen wie lange er nicht gelaufen ist und macht nur dann eine Reinigung wenn es nötig ist, und nicht nach jedem Einschalten. Standby-Strom ist günstiger als Tinte ;)

Fazit: Super Multi mit fantastischer Druckqualität und günstigen Druckkosten. Fehlender CD-Druck (Wann hab ich das letzte Mal eine CD gebrannt?) und fehlendes Bluetooth (als Ersatz gibt es ePrint) waren für mich kein Grund für einen Stern abzug. Volle Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Allrounder mit kleinen Schwächen, 5. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Ich habe den Photosmart Drucker seit wenigen Tagen im Einsatz und bin bisher sehr zufrieden. Ich beschreibe hier einmal der Reihe nach, wie sich meine Zufriedenheit begründet und warum es dennoch ein wenig Schatten gibt.

Lieferung und Verpackung:

Wie von AMAZON gewohnt verlief vom Bestellvorgang bis zur Lieferung alles reibungslos und schnell. Dafür vielen Dank!

Das Gerät kam doppelt verpackt bei mir an. Nach dem Öffnen des Druckerkartons war ich angenenehm überrascht, da im Inneren der Drucker nicht wie bei anderen in einem Plasticksack eingewickelt, sondern in einem wieder verwendbaren Textilbeutel eingehüllt war. Auch das Netzteil und die Kabel waren in einer mit einem Reißverschluss versehenen Textiltasche verpackt. Großes Lob!

Der Drucker war innerhalb weniger Minuten ausgepackt, von den Transportsicherungen befreit und aufgestellt.

Der Photosmart macht einen hochwertigen und mit seinem glänzenden schwarz, edlen Eindruck. Leider ist diese Material-Farbkombination sehr staubanfällig. Dieses triftft jedoch auf alle Geräte zu, die in diesem Design hergestellt sind (z.B Canon iP4700 ff)

Einrichtung:

Die Einrichtung des Druckers verläuft fast automatisch. Nach dem ersten Einschalten benötigt der Drucker einige Zeit zur Initialisierung. Ich habe die Zeit nicht gemessen, aber einige Minuten (5-8) vergingen garantiert. Danach begrüßte mich der kleine Bildschirm und verlangte das Einsetzen der Tintenpatronen. Dieses gestaltete sich völlig problemlos. Es folgte die Patronenausrichtung und der Erstdruck mit dem Ausrichtungstestbild.

Im weiteren Verlauf der Einrichtung wurde festgelegt, ob der Drucker per WLAN die Daten empfangen soll. Dieses habe ich ausgewählt. Nach wenigen Sekunden fand der Drucker meine FritzBox und nach Eingabe des WLAN-Schlüssels war der Drucker an der FritzBox angemeldet. Obwohl meine FritzBox mehrere Räume entfernt angebracht ist, gabe es keine Verbindungsprobleme.

Das Einrichten der ePrint Funktion übernimmt der Drucker nach Bestätigung selbstständig. Es wird danach eine Seite mit der generierten eMail-Adresse für's ePrint und weiteren Info's gedruckt.

Sobald die hardwareseitige Einrichtung durchgeführt wurde, verlangt das Gerät nach Installation der mitgelieferten Treibersoftware auf dem Rechner.

Ich arbeite mit MAC OS-X Sow Leopard auf einem iMac. Nach dem einlegen der Treiber-CD und dem Start der Installation wurde der Drucker auch gefunden, jedoch wurde die Installation nach ca .1/4 des Verlaufes mit einer Fehlermeldung (Das Programm wurde unerwartet beendet) abgebrochen. Neustart, neu einlegen der CD und auch das kopieren des CD.Inhaltes auf den Rechner und Start über den Schreibtisch führten immer wieder zur Fehlermeldung. Die Installation auf dem MAC mit der mitgelieferten CD-ROM war also nicht möglich.

Über die HP Seite habe ich mir dann den aktuellen Treiber (ca. 167 MB) downgeloadet und die Installation hiermit ausgeführt. Diese verlief dann problemlos.

Ich weiß nicht ob der Abbruch der Installation über die CD bzw. deren Inhalt wegen Fehlern auf dem Medium oder meines iMac's auftrat. Letzteres glaube ich jedoch nicht, da die Download-Installation klappte. Ich werde HP den Datenträger zusenden und um Austausch gegen eine funktionieren CD bitten bzw. sollen die mal schauen, ob nicht evtl. ein Fehler in den Inst.-Dateien für MAC OS vorliegt.

Die Installation der Treiber-Software auf einem PC unter Windows XP über die CD, klappte übrigens ohne Fehler.

Der erste Druck:

Ich habe als erstes aus Pages ein normales Textdokument gedruckt. Dieser Brief wurde schnell und sauber ausgedruckt. Ich verwende stinknormales, weißes Inkjetpapier. Der Text hatte keine sichtbaren, groben Fransen etc. Der Drucker erwachte, ließ kurz die Mechanik laufen (ca. 5 Sek.) und dann ging auch schon der Druck los. Von der reinen Druckgeschwindigkeit ist mein noch vorhandener iP4700er etwas schneller, aber wir unterhalten uns hier über wenige Sekundenwerte. Für mich ist das völlig zu vernachlässigen!

Danach habe ich mit dem mitgelieferten HP Advanced Pohotopapier (10x15) zwei Fotos gedruckt. Das Papier liegt dabei in einem spezielle Fach des Druckers und wird nach Druckvergabe in den Drucker eingezogen. Der Druck verlief in einer angemessenen Zeit und im Vergleich zu anderen Photodruckern relativ schnell.
Die Druckqualität empfinde ich als hervorragend. Die Farben waren natürlich, der Druck gestochen scharf und völlig gleichmässig. Offensichtlich klappt hier die Zusammenarbeit zwischen HP Tinte und den HP-Papieren makellos. Wie es mit anderen Papiersorten aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Zum Schluß habe ich dann noch eine normale Seite mit Text und Grafik als Duplex gedruckt. Auch hier war der HP relativ schnell, benötigt für den Duplex jedoch länger, da offensichtlich zwischen dem Druck der ersten und der zweiten Seite eine kurze Pause eingelegt wird. Ich vermute dieses passiert, damit die Tinte auf der ersten Seite trocknen kann. Der Ausdruck war ohne Beanstandungen.

Scannen:

Das Scannen mit dem Photosmart gestaltet sich sehr einfach. Entweder wird über den Einzug oder das Vorlagenglas gescannt. Super klappt auch das Duplex scannen über den Einzug. Hierbei wird in der Software bei Duplex der Haken gesetzt (jedenfalls beim MAC ist es so) und die Vorlage wird eingezogen und die erste Seite gescannt. Das Papier wird dann fast ganz ausgeworden und durch den Einzug zurückgeholt und in der Mechanik gedreht. Der Scannvorgang ist recht schnell (abhängig von der eingestellten Auflösung etc.). Mein Testscan einer Versicherungspolice mit 150dpi als PDF war innerhalb 40 Sekunden erledigt (inkl. Einlegen, scannen und speichern). Für mich absolut akzeptabel.

Auch das direkte Scannen auf Speicherkarten ist möglich, so dass der Rechner für den Scanvorgang nicht engeschaltet sein muss. Diese Funktion habe ich jedoch noch nicht ausprobiert.

Kopieren:

Das Kopieren von Vorlagen ist ähnlich einfach wie das Scannen und läuft reibungslos. Auch hier ist die Geschwindigkeit akzeptabel. Ich habe einmal 10 Vorlagen über den Einzug kopiert. Die Mechanik ist zwar etwas lauter als mein alter Brother Laserkopierer, aber nicht unangenehm störend. Die Qualität der Kopien in der Standardauflösung geht absolut in Ordnung.

Faxempfang und Senden:

Das Senden und Empfgangen von Faxen ist nach erfolgreicher Einrichtung eine Aufgabe, die das Gerät sozusagen nebenbei erledigt. Ausdrucke sind entsprechend des Originals und der Absenderstelle nicht zu beanstanden. Super ist die Funktion um Spam-Faxe in einer Blacklist zu unterdrücken. Nervige Faxe für Dinge die die Welt nicht braucht sind damit passé. Alle Faxfunktionen habe ich aber noch nicht probiert.

Bedienbarkeit:

Das Gerät ist nach einer kurzen Einarbeitungszeit relativ leicht zu bedienen. Die Knöpfe sind in deutsch beschriftet und lassen keine Fragen offen. Die Papierhandhabung ist sehr einfach (im Vergleich zum iP4700, wo erst eine Abdeckung abgenommen und dann das Papier etwas mühselig eingeschoben werden, bzw. die Papierkassette entnommen werden muss)

Beim Display wirft der Photosmart jedoch einen kräftigen Schatten auf die bisher positive Beurteilung. Hier hat HP am falschen Ende gespart. Das Display ist für die Vielfalt an Möglichkeiten die das Gerät bietet, schlichtweg zu klein. Dementsprechent klein sind auch die angezeigten Informationen. Das Ablesen wird erschwert und für Menschen mit etwas schlechterem Sehvermögen kann es schon holprig werden. Ein größerer Touchscreen wäre besser. Einstellungen die über den Bildschirm vorgenommen werden, können so zum längeren Geduldsspiel werden.

Sehr gut empfinde ich die Möglichkeit auch XL Patronen (sowohl schwarz als auch in Farbe) zu kaufen. Für Vieldrucker eine lohnende Sache. Ansonsten halten sich die Kosten für die Patronen in Grenzen und bewegen sich im Mittelfeld der Mitbeweber. Im 5er Kombipack kommt eine einzelne XL Patrone derzeit auf ca 15€. Das ist völlig i.O.

WLAN:

Mein Drucker ist per WLAN mit dem MAC und einem PC verbunden. Sobald das Gerät eine Verbindung hergestellt hat, ist diese bei mir recht stabil. Jedoch hat der HP die Verbindung einige wenige male verloren. Es dauerte sehr lange bis der Drucker die Verbindung wieder aufbaute (einmal musste ich das Gerät aus- und wieder einschalten). Dieses liegt mit Sicherheit daran, dass meine FritzBox relativ weit ernfernt steht. Ich habe einen vorhandenen Repeater in der Nähe angeschlossen und nun ist die Verbindung ohne Mangel. Mein iMac hatte bisher keine Probleme mit dem WLAN. Ich schätze mal, dass die verbauten Antennen im Mac besser sind als im HP und so die Störungen zu erklären sind. Wie gesagt, jetzt ist die Verbindung stabil.

Fazit:

Wer einen guten Allrounder für's Heim oder auch das kleine Büro sucht, kann mit dem HP sehr zufrieden sein. Die Druckkosten halten sich in Grenzen und die Qualität der Ausdrucke liegt im Spitzenfeld. Die Handhabung ist unkompliziert und die Funktionen lassen kaum Wünsche offen.
Wer mit dem Gerät per WLAN arbeiten möchte muss jedoch über eine stabile Funkqualität verfügen. Wenn dann noch das Display wachsen würde und HP die Treiber CD überarbeitet, wären dem Gerät 5 Sterne sicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut zufrieden und ein heiden Spaß, 28. September 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Ich habe diesen Drucker am Sonntag bestellt und er kam am Dienstag (Versand durch Amazon) bereits an. Die Verpackung und der Drucker wirken auf den ersten Blick sofort sehr edel. Was mir auch gefiel waren die Stofftaschen, in denen Drucker und Kabel eingepackt waren. Die Verpackung und sowieso das Gesamtpaket ist selbsterklärend. Ich hatte den Drucker - ohne Anleitung - innerhalb einer viertel Stunde druckbereit. W-LAN und e-print Einrichtung gingen ohne Probleme und ebenfalls sehr schnell und selbsterklärend voran.

Die Qualität erster Testdrucke hat mich wirklich überzeugt.

Einziger Kritikpunkt bis jetzt: es war kein USB-Kabel mitgeliefert, zum Glück hatte ich von meinem alten Drucker noch eines übrig.

Über die in anderen Rezensionen genannten Probleme hatte ich bis jetzt noch nicht zu klagen. Ich habe ein sehr schwaches W-LAN Netz und alles klappt prima. Auch über ellenlanges Warten oder Abstürze kann ich mich nicht beklagen. Er macht einfach einen heiden Spaß.

Eine echte Empfehlung für Schüler, Studenten und Home-Office Arbeiter und auch Fotografen, die ein annähernd professionelles Gerät haben, aber weniger als 200€ ausgeben wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für diesen Preis? Der Hammer!, 5. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Ich habe vor etwa einer Woche den Drucker bekommen und bin sehr begeistert. Um das ganze mal übersichtlich darzustellen, habe ich mal eine kleine Liste angefertigt und möchte anschließend noch ein kurzes Fazit hinterlassen:

- Druckt schnell und sauber in wirklich TOP Qualität.
- Fotos werden in grade mal 5-10 Sekunden gedruckt und sehen aus, wie aus einem Fotolabor (Format 10x15).
- Beidseitiges scannen und kopieren wird ebenfalls unterstützt, sogar bis zu 20 DIN A-4 Seiten.
- WLAN, LAN und USB sorgt für optimale Anschlussmöglichkeiten.
- Cardreader und USB-Anschluss an der Vorderseite. So können Bilder und Dokumente ohne Computer gedruckt werden.
- ePrint erlaubt weltweiten Zugriff, einfach über PC, Laptop oder Smartphone (Android und iPhone App).
- Internetzugriff, mit Apps für den Drucker. So kann man sich z.B. die Tageszeitung oder Auszüge daraus drucken.
- Schnelle und einfach Installation im Netzwerk, ohne komplizierte Einstellungen.
- Eingebautes Fax.

Mit Sicherheit habe ich nicht alles genannt, aber das sind die Punkte, die mir sofort ins Auge gefallen sind.

Fazit:

Solang man nicht die Original Patronen kauft, sondern nachgebaute, halten sich die kosten wirklich in Grenzen (3 Tanks kosten ca. 12,90€). Bis auf den einen Nachteil, dass er manchmal etwas laut ist (subjektive Wahrnehmung), kann ich nur sagen, es lohnt sich wirklich. Ich würde durchaus sogar behaupten, dass das Gerät für kleinere Unternehmen optimal ist.

In diesem Sinne, danke fürs lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbares Allroundgerät auch für MacBookPro, 1. August 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Nachdem mich mein alter Drucker (kein HP) von jetzt auf gleich im Stich ließ, habe ich mich auf Grund der Rezensionen hier für dieses Modell entschieden. Ich kann mich dem Lob der anderen nur anschließen. Die Installation mit der mitgelieferten CD verlief ohne Probleme auf meinem MacBookPro! Die Installation ist überhaupt sehr verbraucherfreundlich, so etwas habe ich noch nie erlebt! Ein dickes Lob an die Entwickler von HP! Da KANN man gar nichts falsch machen. Selbst als ziemlich zu Beginn der Installation gleich die Meldung kam, dass ein Fehler aufgetreten sei und ich müsste den Drucker noch einmal aus / einschalten, ging danach alles problemlos wieder weiter. Wenn ein Instalationsschritt länger dauerte, wurde die Restzeit auf dem Display angezeigt, ich nutze sie für einen Gang zur Kaffeemaschine...

Ich habe die WLan-Funktion nicht gewählt, mein Drucker ist per Ethernetkabel an den Router angeschlossen. Fax einrichten war auch kein Problem, der Klingelton für's Fax ist angenehm dezent. Alles andere wurde hier schon beschrieben.
Die Fotos, die ich nach der Installation dann neugierigerweise gleich mal von einer SD-Card ausdruckte, waren von sehr guter Qualität. Allerdings ist die im Drucker vorhandene Auswahl für Fotodrucke etwas begrenzt, das geht sicher besser über das jeweilige Fotobearbeitungsprogramm des PC. Aber immerhin. Der Einzug aus der Fotopapierkassette klappte bei mir perfekt, allerdings muss man auch auf passgenaues Einlegen achten und den seitlichen Stopper gut anpassen.

Nix zu meckern also, es sei denn, man ist häufig von großer Ungeduld befallen, denn die Aufwärmphase ist tatsächlich wie schon von anderen beschrieben länger als gewöhnlich, dafür ist der Druck selbst sehr schnell und auch im Entwurf-Modus schon super. Achtung, Achtung, nicht vergessen, die kleine Papierablagenverlängerung vorne links auszuziehen, sonst segeln die Drucke doch recht flott durchs Zimmer!! Hab ich erst nach dem dritten oder vierten Bücken entdeckt, weil sie nirgends abgebildet ist. Auch an das Rumpeln und Pumpeln NACH dem Druck muss man sich erst gewöhnen, keine Ahnung, was der Drucker dann macht. Interessant finde ich auch, das ein Ping ertönt, wenn der Drucker die SD Karte oder die Vorlage erkannt hat und aus dem Schlaf erwacht ist. Übrigens sind bei mir alle Tasten auf Englisch beschriftet, was für mich aber kein Problem darstellt. Ich schreibe dies auch nur, weil ein anderer Kunde von deutscher Beschriftung berichtet.

Ich kann das Gerät wirklich empfehlen, gerade auch, weil es nicht so bombastisch hoch und breit ist wie z.B. die 8500er Serie von HP.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 2,5 Jahre, der dritte HP Drucker mit geplanter Obsoleszenz kurz nach Garantieende, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Fehler im Tintensystem 0xc19a0013:
Lösungsschritte gemäß HP Dokument: Kein Erfolg.
Support: VORAB 25€ BEZAHLEN bevor zum Techniker durchgestellt wird, nur um zu erfahren, dass der einem die selben Schritte vorschlägt wie in dem Support Dokument.
Neuer Druckkopf soll 60€!!! kosten - natürlich ohne Garantie, dass dies auch den Fehler beseitigt.
Wenn dieser eingebaut würde, lauert der nächste Fehler, da das Tintenschwämmchen des Reinigungsystemes voll ist...

Reparatur wird gar nicht von HP angeboten, sonder nur Austausch mit einem (reparierten) Altgerät und DREI!!! Monaten Garantie (Hat HP eigentlich schon mal was von ges. Gewährleistung gehört?)

Das ganze für schlappe 140€!

Fazit: Diese Tintenteile sind meiner Meinung nach eine einzige Kundenabzocke und Gelddruckmaschine für HP.
Der mittlerweile dritte HP Tintendrucker / all-in-one, der bei mir nach weniger als drei Jahren gelegentlichem Betrieb wirtschaftlicher Totalschaden ist.

Der/die geneigte Leser/in möge sich darauf hin selbst ein Urteil bilden.

Leider muss man ja mindestens einen Stern geben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideal für mein Apple-Umfeld, 9. März 2012
Von 
SpeedyT (Wuppertal, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Gibt es wirklich die eierlegende Wollmilchsau? Ja, zumindest für das Dokumentenwesen im SOHO-Bereich. Grundsätzlich bin ich ja kein Freund von Multifunktionsgeräten jeder Art, allerdings besitze ich nun auch seit vielen Jahren ein iPhone ... Also musste ich als Funktionspurist nun aus gegebenem Anlass eine Entscheidung treffen: Entweder neuen Drucker (den alten hat sich meine Tochter gekrall)t, plus neuen Scanner (der alte hat das Zeitliche gesegnet) plus neues Fax (ich bin eigentlicher immer ohne ausgekommen, aber nun brauche ich aus unabdingbaren Gründen auch das), oder doch ein schlankes Multifunktionsgerät. Alleine die nakten Zahlen sprachen für letzteres. Also habe ich mich daran gemacht mal die benötigten Funktionen genauer zu definieren. OK, Drucken ist bei mir unproblematisch, da es in der Regel nur Korrespondenz ist. Scannen ist auch nicht wild, da es auch nur Textdokumente ohne großen Firlefanz sind. Aber von welchen Geräten aus soll denn gedruckt werden? Da wäre mein MacBook und der PC meiner Tochter, beides recht unproblematisch. Früher war mein alter Drucker per USB an dem Mac angeschlossen und dieser hat den Drucker dann im Netz freigegeben. Heute kann der Drucker selbst WLAN und Apple nennt das ganze AirPrint. AirPrint hatte ganz nebenbei noch den Vorteil, dass ich damit auch vom iPad und vom iPhone drucken könnte. Dies ist zwar absolut kein muss (mir fällt auch beim besten Willen nichts ein, was ich irgendwann mal zwingend von diesen Geräten hätte drucken müssen), aber es ist auf jeden Fall "nice to have". Was das Design angeht war ich völlig emotionslos, da der Drucker völlig unscheinbar in der Ecke steht.
Warum ich mich jetzt genau für dieses Gerät entschieden habe vermag ich gar nicht zu sagen. Auf jeden Fall habe ich mich dafür entschieden. Also Bestellung abgeschickt und den Vorfreude-Regeler auf "high" eingestellt.
Die Lieferung erfolgte, wie ich es bei Amazon gewohnt bin, ruck-zuck. Aufgrund der diversen Berichte hier hatte ich mir auch ein entsprechend langes Zeitfenster für die Installation eingeräumt. Um es vorwegzunehmen, es dauerte zwar, aber es lief reibungslos. Als erstes natürlich die Verpackung geprüft. Keine Beschädigung? Ok, dann weiter. Hier die erste (positive) Überraschung: Statt Folie oder sonst irgendeiner komischen synthetischen Schutzhülle war das Gerät in einer mehr oder minder hübschen Tüte verpackt und in seine beiden Styropor-Träger fixiert. Naja, wenigstens wurde versucht hier etwas zu optimieren und 'ne Tüte kann man ja immer gebrquchen. Als nächstes habe ich dann die gefühlten hunderttausend blauen Klebestreifen und dazu gehörenden Folien entfernt. Ich kann mich an kein Gerät erinnern, wo es schon mal so viele Klebereien gab. Aber HP hat es auch hier wahrscheinlich nur gut gemeint. Dann wurden die beiden Fächer mit Papier gefüllt, wobei das eine Fach das A4-Papier schluckt und in dem Zusatzfach das Fotopapier Platz findet. Eben noch die mitgelieferten Tintenpatronen eingesetzt und dann konnte es los gehen.
Mein Motto bei Installationen ist immer "mit Anleitung kann das ja jeder", also wurde das nette, kleine Handbuch ungelesen bei Seite gelegt. Stromkabel rein und ab die Post. Als erstes initialisiert sich das Gerät selbst. Dies läuft weitestgehend automatisch und dauert knapp 7 Minuten. Zu meiner Freude wurde die verbleibende Restdauer auf dem Display angezeigt. Danach noch ein Probedruck und der HP war einsatzbereit. Also rüber an den Mac und den Drucker installieren. Seid 10.7 werden bei der Installation die Treiber direkt vom System geladen, so auch in diesem Fall. Leider konnte das System aber keinen passenden Treiber finden, also begab ich mich auf die HP Homepage. Die beiliegende CD habe ich absichtlich ignoriert, meistens sind die darauf befindlichen Treiber veraltet. Auf der Homepage wurde ich auch schnell fündig und habe mir das ca. 250 MB (Was steht eigentlich alles in einem Treiber drin?) große Treiber-Set runter geladen. Die Zeit des Downloads vertrieb ich mir damit, das ich den Drucker ins WLAN brachte. Dank Fritzbox und WPS gelang dies innerhalb von 30 Sekunden. Der Treiber war in der Zwischenzeit auch gedownloaded und konnte installiert werden. Danach ging es zurück in die Systemeinstellung und der Drucker konnte ohne irgendwelche Zicken als Bonjour-Drucker installiert werden. Danach folgte ein ausgiebiger Funktionstest von Drucker, Scanner und Fax. Und so sehr ich mich auch bemühte, ich konnte keine nennenswerten Fehler oder Probleme finden.
Dadurch wurde mein sportlicher Ergeiz geweckt. Ich dachte mir, ein Fax ist ein Fax, also müsste ich dieses doch auch von Rechner direkt ansprechen und direkt aus den Programmen heraus faxn können. Zurück in den Systemeinstellungen stellte ich fest, das ich dort nur ein Standard-Fax installieren konnte. Ich wußte es, dieses Gerät kann NICHT alles was ich wollte. Oder doch? Plötzlich und unerwartet erschien im Druckerdialog der gleiche Drucker nochmals, nur mit dem Zusatz "Fax". Ich installierte ihn, und es war tatsächlich die reine Faxfunktion. Probehalber habe ich dann aus Word heraus einen Test versendet, was natürlich auch anstandslos geklappt hat.
Müssig zu erwähnen, dass die Installation auf iPad und iPhone ebenso problemlos verlief. Ich habe nachgezähjlt, man braucht dafür tatsächlich nur einen Klick!
Zum Abschluß habe ich mir dann noch eine nette Adresse auf dem HP-Server ausgesucht und kann nun auch direkt per E-Mail drucken. Bis heute mittag wusste ich gar nicht, dass es solche Funktionen überhaupt gibt.

Glaubt mir, ich habe alles versucht, aber ich muss HP die volle Punktzahl geben. Bleibt nur noch abzuwarten wie er sich im Alltag so schlägt. Gut gemacht, Hewlett-Packard.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einmal HP, immer HP - auch dieser kleine Alleskönner ist TOP !!!, 23. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Habe mir erst den 7510 e von HP gekauft, diesen jedoch wegen der eFax-Funktion ganz schnell wieder verbannt und mich für diesen kleinen Alleskönner entschieden. Goldrichtig!

Optisch: kompakt, schwarz, hochglanz - echt super edel
Kleiner Farbbildschirm: Menü für Einstellungen etc. Etwas klein aber ok. Großes Bedienteil in Hochglanzoptik. Tasten gehen etwas schwer, liegt aber sicherlich daran weil das Gerät neu ist ;-) Tastentöne kann man abschalten und das Drucken ist super schnell und leise.

Installation war auch hier total leicht: WiFi über Heimnetzwerk, Verbindung mit iPhone 4 und promptes Drucken ohne App möglich (diese Funktion ging bei dem HP 7510 e).

Fax über Telefonleitung (MSN), wie von mir gewünscht. Einstellungen ohne Probleme über PC möglich. (eFax braucht man wirklich nicht. Schade, dass HP bei dem 7510 e dem Kunden nicht die freie Wahl lässt: eFax ODER Kabel...)

Der erste Fotodruck war gar nicht gut: total verzerrt und voller Streifen. Zweiter Ausdruck dafür TOP.

Bin rundum glücklich und zufrieden: Vollen 5 Sterne! Kann ich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft, 2. März 2011
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Nachdem ich bereits mehrere All-in-One Drucker diverser Markenhersteller verwendet hatte, habe ich mich nun für den HP Photosmart entschieden und bereue es keine Sekunde, dass ich nicht wieder einen EPSON genommen habe. Ein glasklares Druckbild, schnelle Druckfolge, kostengünstige Materialien. Herz was willst du mehr. Das Gerät kann ich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alleskönner mit kleinen Schwächen, 12. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker (Personal Computers)
Ich hatte mich vor rund 1 Monat nach einigen Brother-Erfahrungen für einen HP Tintendrucker entschieden, weil angabegemäß die Tinte nicht vertrocknen soll - und für den Photosmart Premium Fax all-in-one aufgrund der Funktionsvielfalt (insbesondere Vorlageneinzug, separate Schwarztinte für s/w-Drucke, WLAN, Print per Mail).

Der Drucker erreichte mich entsprechend seiner Wertigkeit gut verpackt und wie über Amazon üblich schnell. Gute Verpackung und Funktionsvielfalt bedeuten erstmals eins: Zur Inbetriebnahme sehr viel Zeit einplanen. Es kann schon mal ein halber Tag für alles draufgehen, wenn man das Gerät nicht gerade wie ein Weihnachtsgeschenk aufreißt (was ggf. für ein erforderliches Rücksenden schlecht ist) und nur mal schnell über Kabel etwas Einfaches druckt.
Erste Hinweise: Die Stromversorgung darf keine 2m entfernt sein, sonst wird ein neuer Netzstecker benötigt. Und man sollte ausreichend Papier vorrätig haben. Für die Initialisierung nimmt sich das Gerät mehr als 6 Minuten Zeit (für die Frühstückspause) und papiergebundene Hilfe ist heute nicht mehr IN; es gibt eine Demo und Anweisungen über das Display. Der Testdruck zeigt ein sauberes Schriftbild, auch die Fotos kommen in guter Qualität, aber ich merke zum ersten Mal in meinem Druckerleben, dass auch der Standort beachtet werden muss: Das Gerät entwickelt eine solche Eigendynamik beim Druck, dass eindeutig nur feststehende und schwere Tische empfohlen werden können (nichts auf Rädern oder mit Spargelbeinen). Hat mich ein wenig an Kishons wandernde Waschmaschine erinnert.

Wie bei vielen Geräten mit Vorlageneinzug sollte man diesen nicht belasten, sonst droht zügiger Bruch (was allerdings in der Privatkundenpreisklasse leider überall Standard ist; nett ist zumindest schon mal der Warnhinweis).
Auch an den teils seltsamen Geräuschen bei der Selbstreinigung darf man sich nicht stören. Sie kommen auch nicht oft, sofern das Gerät nicht ständig an und aus geschaltet wird. Letzteres habe ich mir auch schnell abgewöhnt. Denn wenn das Gerät endlich mein WLAN-Netzwerk entdeckt hat, dann halte ich es fest. Die WLAN-Konnektivität ist nämlich für 3 Laptops im Haus sehr praktisch (und schnell).
Bei der Einrichtung hatte ich allerdings so meine Probleme. Selbst 1 m neben dem Router (FritzBox) wollte er nichts erkennen. Und obwohl sonst auch das meiste direkt am Display erledigt werden kann (selbst Scan-to-PDF!), eine Einrichtung von IP-Adresse, SSID, Passwort oder sontiges Hilfreiches ging nicht - nur über den PC mit Einspielung der CD nebst Updates und Verbindung über USB-Kabel. Ich will auch gar nicht die weitere Orgie beschreiben zum Thema Firewalls/Antivirenscanner/Ports usw. - mein Tipp ist am Ende nur ein ganz einfaches Mittel: wenn ein Gerät partout nicht will, einfach mal abschalten! Bei jedem zweiten Einschalten findet er jetzt auch mein WLAN-Netz (oder eben immer anlassen).

Und generell gilt eben: viele Funktionen = viel Konfigurationsarbeit.

Nachdem dieser Einmalaufwand überstanden ist, dominieren die schönen Seiten des Geräts:
+ Elegantes Design und wertige Erscheinung
+ Flottes Kopieren und Scannen in 1:1, 2:1, 2:2 (Papier sparend per Duplex)
+ meist direkte Bedienung auch ohne PC möglich
+ separates Einlegefach für Fotopapier
+ Print via USB, SD, XD, CF, MS Duo
+ Print per Mail: über eine nur für den Drucker kryptisch generierte Mailadresse (die man ja sowieso speichert) kann man von unterwegs direkt den Drucker anwerfen (z.B. Fotos)
und weitere Spielereien mit Online-Features wie Wetterbericht, "Zeitung" oder Ausmalbögen von Disney für die Kleinen täglich auf den Drucker.

Energie- und Tintenverbrauch sind noch schwer einschätzbar, fällt aber bisher nicht negativ auf (Gerät hat aber Energy Star-Zeichen).

Negative Aspekte:
- benötigt stabilen/festen Untergrund beim Druck
- Einrichtung/Stabilität WLAN
- Speicherplatzbedarf (nach Installation und SW-Updates 356 MB!)

Ich komme auf 3,5 Sterne (was sich auf 4 aufrundet).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One C410b Drucker
Gebraucht & neu ab: EUR 74,90
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen