Kundenrezensionen


338 Rezensionen
5 Sterne:
 (179)
4 Sterne:
 (48)
3 Sterne:
 (25)
2 Sterne:
 (21)
1 Sterne:
 (65)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


820 von 925 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtfilm und Protestbewertung!
Da will ich mich doch mal in die Reihe der unsinnigen Bewertungen einreihen:

Diese DVD muss 5 Sterne bekommen, weil es sich nicht um den DC handelt und das blaue FSK-Siegel eine echte Augenweide ist.

Irgendeine Aussage zur Qualität des Films zu machen, ist wohl vollkommen aus der Mode gekommen. Prima. Jetzt muss ich mir nicht mehr die Mühe...
Veröffentlicht am 12. August 2009 von Chili Szabo

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Info zu Kinoversion / Directors Cut
Achtung!

Nicht gleich blind kaufen und dann ärgern. Es existiert noch ein längerer Directors Cut dieses Filmes. Die fehlenden 24 Minuten fallen (anders als zB. bei Herr der Ringe) nach breiter Meinung hier nicht so sehr ins Gewicht. Fans des Comics sollten dennoch zum DC (den es nur als US-Import gibt) greifen.

Die genauen Details findet...
Veröffentlicht am 2. September 2010 von N. I. Body


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

820 von 925 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtfilm und Protestbewertung!, 12. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
Da will ich mich doch mal in die Reihe der unsinnigen Bewertungen einreihen:

Diese DVD muss 5 Sterne bekommen, weil es sich nicht um den DC handelt und das blaue FSK-Siegel eine echte Augenweide ist.

Irgendeine Aussage zur Qualität des Films zu machen, ist wohl vollkommen aus der Mode gekommen. Prima. Jetzt muss ich mir nicht mehr die Mühe machen, eine CD anzuhören oder den Film zu sehen, sondern kann zukünftig nach dem Cover meine Punkte verteilen. Das macht die Sache ungleich einfacher...

Doch noch ne kleine Anmerkung zum Film:
Watchmen ist auch in der Kinoversion ein absolutes Meisterwerk. Wer Comicverfilmungen mag und den Film noch nicht kennt, sollte sich durch die vielen "seltsamen" Bewertungen hier nicht abschrecken lassen. Die 3 Euro Ausleihgebühr in der Videothek lohnen sich auf jeden Fall... :o)) Wer mag, kann dann später sein Geld in eine der 27 Editionen investieren.

Das liegt mir noch am Herzen:
Die Veröffentlichungspolitik der Medienkonzerne ist natürlich zum Kotzen. Mir kommt regelmäßig der Zorn hoch, wenn drei Monate nach der Erstveröffentlichung z.B. eine CD mit zusätzlicher Bonus-DVD als Touredition erscheint. Sollen sie doch alle verfügbaren Editionen gleichzeitig auf den Markt bringen und den Kunde entscheiden lassen, welches Produkt sein Geldbeutel zulässt.
ABER:
Wenn hier das FSK-Siegel oder das Edition-Problem zukünftig die einzigen Bewertungskriterien sind, kann Amazon den Laden auch gerne schließen. Vielleicht bin ich ja die Ausnahme, aber ich nutze die Bewertungen hier tatsächlich als Kauftipp. Ohne die Mühen diverser User hätte ich einige Schätze wohl niemals entdeckt. Es wäre daher wirklich wünschenswert, wenn man sich nicht nur zu dem FSK-Siegel oder der Veröffentlichungspolitik äußern würde, sondern auch noch ein Mindestmaß an Information zum Inhalt dem Leser an die Hand geben würde. Wäre das möglich?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine erstklassige Comic-Verfilmung, 1. November 2009
ich habe watchmen durchaus mit gemischten gefühlen aus dem regal gezogen - schließlich sind comic-verfilmungen häufig geradezu furchtbar.
aber hier ist den machern aus meiner sicht wirklich großartiges gelungen (über die story selbst werde ich gar nichts erzählen, die findet man auch an anderer stelle, sondern hier nur meine persönliche meinung). die optik des filmes ist brillant, hervorragend fotografiert, erstklassige kameraführung, einfach ein wirklich beeindruckender look. die story gefällt mir sehr gut, vielschichtig, facettenreich, gute charakterzeichnung. der film ist sehr düster, gerade die figur des rorschach sehr melancholisch. die erzählweise ist verschachtelt, man muß ziemlich gut aufpassen, wenn man die story des films nicht schon aus den comics kennt, da insbesondere von einzelnen figuren schon früh die rede ist, ohne daß diese im film bereits aufgetaucht wären, und ohne das näher erklärt wird, von wem jetzt gerade die rede ist, so daß sich mitunter etwas verwirrung breitmachen kann. das ist aber völlig ok, man darf ja beim anschauen eines filmes auch ohne weiteres mal das hirn bemühen müssen, das ist bei watchmen durchaus der fall ;-)
natürlich kommt auch die action nicht zu kurz, die ist teilweise sehr heftig, auch die gewaltszenen sind mitunter extrem. wie es hier zu einer FSK 16 - Freigabe kommen konnte ist mir schleierhaft, für mich ist der film - auch der, der als fsk 16 verkauft wird - definitiv auf 18er-niveau - also obacht an eltern, die ihre noch nicht volljährigen kids vor heftiger gewaltdarstellung schützen wollen, da wird in watchmen so etliches geboten.
aber wen das nicht stört, der hat in watchmen einen sehr unterhaltsamen, vielseitigen und auch sehr langen (fast drei stunden) filmabend vor sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Info zu Kinoversion / Directors Cut, 2. September 2010
Von 
N. I. Body - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
Achtung!

Nicht gleich blind kaufen und dann ärgern. Es existiert noch ein längerer Directors Cut dieses Filmes. Die fehlenden 24 Minuten fallen (anders als zB. bei Herr der Ringe) nach breiter Meinung hier nicht so sehr ins Gewicht. Fans des Comics sollten dennoch zum DC (den es nur als US-Import gibt) greifen.

Die genauen Details findet man zB auf der Internetseite Schnittberichte.

(Da gerade derartige, bei Rezensionen leicht zu findende, Cut-Infos für meine Kaufentscheidung meist am wichtigsten sind, möchte ich hier auch nicht näher auf die Handlung eingehen. Das haben andere Rezensenten bereits zur Genüge getan.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


253 von 295 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Directors Cut vs. Kinofassung (blu-ray), 2. August 2009
Seit mittlerweile drei Tagen liegt mir nun der US directors cut (DC) der Watchmen als Blu-Ray vor. In meiner Rezension werde ich auf die Unterschiede der beiden Formate (DC/Kinofassung) näher eingehen. Bei der Bewertung von Bild und Ton basiert meine Wertung auf den DC, allerdings gehe ich davon aus, dass die Kinofassung von gleicher Qualität ist.

Allgemeines:
Die US Blu-Ray wird in der Erstauflage mit einem Hologram-Schuber ausgeliefert, was durchaus edel aussieht. Auch ist die Disc 'codefrei' also A+B+C und damit auf europäischen Blu-Ray Playern abspielbar. Das fehlende FSK Logo fällt ebenfalls angenehm auf. Einziger Nachteil - keine deutsche Tonspur.

Bild (1080p - 2.40:1) - 4,5 Sterne
Die Detailschärfe ist sehr hoch und auch der Kontrast ist sehr gut. Manche Szenen kommen zwar recht dunkel daher, aber es bleibt doch stets ein gutes Bild mit vollständig sichtbaren Details.
Die Farben erstrahlen in sattem Ton und sind hervorragend umgesetzt. Auch die Schwarzwerte sind sehr gut und lassen keine Wünsche offen.

Ton (Englisch DTS-HD Master Audio 5.1) - 5 Sterne
Alles in allem ist der Ton einfach nur umwerfend und erfüllt durchaus Referenzansprüche. Man kommt sich so vor, als wäre man mittendrin im Geschehen und die Effekte sind derart volumniös und wuchtig, dass der Raum vollständig bis in die letzte Ecke beschallt wird. Alle Dialoge sind gut verständlich. Vor allem die Originalstimme des Rorschach Schauspielers ist ein Traum. :-)
Der Bass ist mitunter recht dominant, so dass man unter gewissen Umständen gut beraten ist, die Nachbarn besser direkt zu sich einzuladen und den Film gemeinsam zu genießen. Im Vergleich zum Ton, ist das Bild nicht ganz auf Referenzlevel, daher ein Abzug von 0,5 Sternen dort.

Unterschiede DC zu Kinofassung - 24 Minuten:
Folgende Szenen sind NUR im Directors Cut enthalten.
1. Am Ende der Sequenz in der Rorschach das Apartment des Comedian durchsucht, betreten zwei Polizisten den Raum. Nach kurzem Kampf, knockt er einen der beiden aus und springt aus dem Fenster während der zweite das Feuer auf ihn eröffnet.
2. Rorschach führt mehrere Monologe in Anlehnung an das Comic.
3. Der Besuch von Dan und Holis ist länger. Man sieht Rorschach im Fernsehen und Hollis kommentiert das mit 'Ihn hat es nicht aufgehalten' und meint damit den Keane Abkommen / Gesetz.
4. Mehr Szenen vom Comic...
- Als Jon sagt 'Lass mich allein' verschwindet jeder im Raum.
- Rückblende auf Laurie und Dan nach dem Ende des Kampfes.
- In einer Szene entdeckt Laurie dass Jon auf dem Mars ist und beschließt zu Dan zu gehen.
- Jons 'bestes Stück' ist ab und an zu sehen.
5. Rorschach bekommt einen längeren Dialog mit Dr. Malcom. Auch fordert der Mörder seine Hunde zum bellen auf. Als das nicht passiert, zieht er seine Waffe und betritt das Gebäude.
6. Rorschach und Laurie streiten sich auf dem Dach des Gefängnisses. Rorschach beschimpft Laurie dabei als Schlampe / Hure.
7. Jon und Laurie beginnen ihre Diskussion auf dem Mars mit den Worten 'Du wirst mir erzählen, dass Du eine Affäre mit Dan hast'.
8. Hollis telefoniert mit Salle und wird durch ein Klopfen an der Tür unterbrochen. Er bekommt eine gelungene Todesszene (nach Fotomontagen-Manier). Auch wird erklärt, warum seine Mörder (Zopfköpfe) bereits zu einem früheren Zeitpunkt dort auftauchten.
9. In der Bar sieht Dan die Nachricht von Hollis's Tod und schlägt einem der Zopfköpfe die Schneidezähne raus.

--------------------------------
keine Gewähr auf Vollständigkeit
--------------------------------

Fazit / Gesamtbetrachtung:
Die geschnittenen Szenen sind durchaus interessant, werten aber die Kinofassung unter der Voraussetzung dass Bild und Ton von gleicher Qualität sind, nicht über Gebühr ab. Beide Fassungen liegen daher auch qualitativ bedeutend enger beeinander als z.B. die Herr der Ringe Versionen. Auch steht es mir nicht zu, darüber zu philosphieren, ob der DC nun aus Marketing- oder anderen Gründen zurückgehalten wurde.
Meine Bewertung fällt daher so aus:
US Directors Cut: 5 Sterne
EU Kinofassung: solide 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut, dass ich NICHT auf die schlechten Rezensionen gehört habe!, 21. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
Zunächst möchte ich anmerken, dass ich aufgrund der vielen negativen Rezensionen hier bei Amazon unsicher war, ob ich mir den Film überhaupt anschauen sollte. Doch weil ich besonders bei 1-Sterne Bewertungen immer sehr skeptisch bin, habe ich mir einige davon durchgelesen. Besonders nachdem ich den Film gesehen habe, bin ich ehrlich gesagt fassungslos nach welchen Kriterien und Begründungen hier Bewertungen bei Amazon immer öfter abgegeben werden. Was haben bspw. Vermarktungspolitik (Director's Cut etc.) und FSK-Logo mit der Qualität "dieses" Films zu tun? Solche Protest-Bewertungen stehen in keinem Verhältnis und lassen ein eigentlich gutes Produkt in einem schlechten Licht erscheinen. Man sollte seine Kritik zum Ausdruck bringen, aber nicht so plump und undifferenziert und auf so eine Art und Weise.

Nun zu dem Film (Zum Glück habe ich auf die positiven Rezensionen gehört). Der Film ist einfach super. Zur Story muss ja nicht mehr viel gesagt werden, dass wurde bereits ausführlich getan. Nur kurz, die Story ist komplex, aber auch ohne Vorkenntnisse gut zu verfolgen. Die Erzählweise ist sehr gut. Der Regisseur hat es verstanden die Geschichte in beeindruckende und fesselnde Bilder zu transportieren. Gepaart mit der sehr guten Filmmusik ist dies sehr eindringlich. Neben den wirklich gelungenen Dialogen haben mir besonders die Kulissen und die Kostüme der Darsteller gefallen. Dadurch wirkt die Atmosphäre sehr düster, trist und hoffnungslos (ähnlich wie bei Sin City). Die explizite Gewalt im Film ist natürlich nicht ohne, aber in meinen Augen ist sie ein gutes Stilmittel um eine realistischere bzw. tiefere Darstellung zu erzielen. Die Schauspieler sind allesamt sehr gut besetzt und spielen ihre Rollen mehr als überzeugend. Besonders gut hat mir der Comedian (Jeffrey Dean Morgan) und Rorschach (Jackie Earle Haley) gefallen. Die Specialeffects und die Action sind toll, dominieren den Film jedoch nicht (wirken nicht so überladen wie bei anderen Comic-Verfilmungen), sondern passen sich nahtlos in die Geschichte ein. Hervorzuheben ist auch das unkonventionelle Ende.

Watchmen ist definitiv eine der besten Comic-Verfilmungen die es gibt. Aber ist der Film nun für alle geeignet? Wahrscheinlich nicht. Denn der Film ist aufgrund seiner komplexen Handlung, seinen sehr guten, tiefsinnigen Dialogen und seiner expliziten Gewalt nicht einfaches Popcornkino. Die Charaktere werden nicht so eindimensional dargestellt, wie in den meisten Comic-Verfilmungen: Gut ist nicht gleich gut und böse nicht gleich böse. Die Grenzen sind fließend. Dadurch erzeugt der Film in meinen Augen ein realistischeres und facettenreicheres Bild des "menschlichen Wesens". Wem das zu viel ist, sollte diesen Film besser meiden.

Fazit: Absolut Empfehlenswert! Ganz anders als die meisten 0815 Comic-Verfilmungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ein absolutes Meisterwerk..., 24. November 2009
Ich habe selten einen Film gesehen, der mir derart viel Spass gemacht hat. Gleich von Anfang an wird man durch ein sagenhaftes Intro richtiggehend hineingesogen in die Story. Alles ist mit unfassbar viel Liebe zum Detail ausgestattet, die Kulissen sind grandios (hier sehe ich immer wieder Anleihen aus den kultigen Hitchcock Streifen und anderen Krimiklassikern der 50er und 60er Jahre), die Schauspieler sind excellent gecastet und jeder einzelne spielt seine Rolle mit so viel Hingabe, dass es wirklich nur Laune macht. Auch die technische Seite überzeugt zu 100 Prozent - hervorragende Schärfe, sagenhafte Kameraführung, geniale Schnitte und das alles gepaart mit einem wunderbaren Dolby-Surround - so muss ein Film gemacht werden. Ganz klare 5 Sterne für ein Gesamtpaket erster Güte. Wenn überhaupt Kritik angebracht ist, dann vielleicht dahingehend, dass der Film Stoff für 2 Teile parat hält und man durchaus auch 2 Filme daraus hätte machen können. Aber der Regisseur wollte es so und damit gut.
Mit größtenteils herablassendem Schmunzeln habe ich die vielen 1- und 2-Sterne Rezensionen gelesen. Mir ist es ja prinzipiell völlig gleichgültig, wie andere Leute dieses Meisterwerk bewerten, aber es kommt bei allem Gefasel über Veröffentlichungspolitik, DC-Fassungen und was weiss ich noch für Nebensächlichkeiten das Wichtigste völlig zu kurz: Nämlich die Rezension des Inhaltes. Größtenteils sind diese Rezensionen sinnfrei. Ich betrachte Rezensionen auf amazon als wunderbares Hilfsmittel in Bezug auf die Einstufung der Produkt-Qualität. Aber das ist hier aufgrund dauernörgelnder Wichtigtuer mal wieder völlig danebengegangen. Sehr schade, weil es auf den Film an sich ein ausgeprochen schlechtes Licht wirft - und das ist extrem unfair. Guten Abend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Welt wird aufblicken und rufen: "Rette uns".., 22. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
5 Sterne für eine gelungene bildgewaltige Comicverfilmung, der guten Musik z.B. Simon and Garfunkel, Nat King Cole, Jimmy Hendrix, Leonard Cohen, Nena und den philosophischen Ansätzen.

Der klügste Mensch der Erde, Adrian Veidt a.k.a. Ozymandias (Pharao Ramses II) richtet über die Welt, getreu dem Mao-Tse-Tung Zitat: "Bestrafe einen, erziehe hundert". Die Menschheit soll ohne ihr Wissen in eine "bessere" Zukunft in ein globalen Frieden geführt werden. Rorschach spielt den "Verschwörungstheoretiker" der die "Wahrheit" verbreiten will und Dr.Manhatten den amerikanischen Übermenschen.
Der Film ist ein grosses politisches Offerendum. Geschickt inszeniert.
Die Lüge darf aber nicht ans Licht kommen wenn sie funktionieren soll. Letztendlich soll den Zuseher vermittelt werden, dass Macht (Firmen/Veidt) Bomben, Krieg (Regierungen), und Gewalt (Watchmens) ein notwendiges Übel sind, dass ein Krieg, der in eine Neue Welt Ordnung führt, unvermeidbar ist. Selbst eine Hippie Kommune ist keine Alternative. Naja
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Watchmen Steelbook Blu ray keinerlei Extras und Informationen vorhanden, 22. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Watchmen (Limitierte Steelbook Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film Watchmen als Steelbook beinhaltet nur eine Blu Ray Disc.
Die Bluray ist mit keinerlei Extras und Informationen vorhanden..( kein Bonusmaterial )

Bild & Ton sind Perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arthouse meets Blockbuster, 10. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
Wer aktuelle Entwicklungen im "Blockbuster-Genre" beklagt, hat mit Watchmen ein Musterbeispiel dafür, was falsch läuft. Denn ja, Mainstream-Filme werden immer dümmer, lauter und einzig und allein auf CGI, Action und alberne Klischees ausgerichtet.

Und dann kommt ein Film wie "Watchmen". Ambitioniert, herausfordernd, mit dem Budget und der Technik gängiger Blockbuster produziert. Doch bei der Masse fällt er durch. "Das Publikum" will keine originellen Filme. So traurig diese Beobachtung ist, so sehr kann sich der Kinoliebhaber freuen, dass es hier einen gibt, der die Vorzüge von Arthouse und Blockbuster vereint.

An Action und schönen Bildern mangelt es nicht. Das Problem mit der Massenkompatibilität könnte woanders liegen: Keine eindeutige Hauptfigur sondern ein komplexes (aber nicht verwirrendes) Kaleidoskop mehrerer Figuren. Das kennt man zwar ähnlich von Superheldenfilmen wie X-Men. Aber hier gibt es kein Team, sondern einen Haufen Individuen, die in ihren Lebenseinstellungen nicht auf Dauer zusammenfinden können oder wollen. Die Konflikte, die diese selbsternannten, maskierten Weltenretter mit sich herum und unter sich austragen, SIND die Handlung - nicht, wie viele Zuschauer offenbar missverstehen, die Exposition, bis der eigentliche Kampf gegen den Bösewicht beginnt. Denn dieser Kampf muss im wahrsten Sinne untereinander ausgetragen werden. In der Tradition des Film Noir ist die Verdorbenheit der Gesellschaft das schier unbeherrschbare Problem.

Hier wurde Superheldenliteratur verfilmt. Der Comic, den ich bis zum heimlichen Hype (d. h. hierzulande hat man praktisch gar nichts mitbekommen) um die Verfilmung nicht kannte, zählt zu Recht zu den wichtigsten Vertretern der "Graphic Novels". Realer und relevanter wurde der popkulturelle Mythos der Superhelden nie zuvor behandelt. Nachdem ich diesen "graphischen Roman" gelesen habe, zolle ich der Verfilmung umso mehr Respekt. Die Adaption ist so sehr vom Geist der Vorlage erfüllt, wie es nur möglich scheint. Autor Allan Moore hat bekanntlich seinen Namen aus den Credits tilgen lassen: Hollywood hat seine Werke zu oft verballhornt und egalisiert. Vielleicht darf man es nicht sagen, jedenfalls nicht laut. Ich tue es dennoch und mit Freude: Dieser Film hat nicht nur klug und liebevoll adaptiert und gekürzt, sondern die Handlung sogar verbessert.

Die Auflösung, besser: die Schlusssequenz zählt im Comic wie im Film zu den schwächeren Elementen. Das ist nicht inhaltlich, sondern formell gemeint. Mich hat der Verlauf zu sehr an einen 08/15-Superheldenstreifen erinnert. Allerdings ist dem Drehbuch eben der Clou geglückt, den Plot durch eine geschickte Änderung wesentlich zu verbessern. Weil ich an dieser Stelle nicht mehr über die gelungene Komprimierung verraten will, sag ich auch nur: Dr. Manhattan, die einzige Figur mit wahren Superkräften, erhält noch mehr Bedeutung als in der Vorlage. Und es ergibt absolut Sinn.

Der ganze Film entstand in einer Zeit, in der sich das Superhelden-Genre neu entdeckt hat. Gerade nach Nolans neuem Batman, der als besonders tiefgründig und psychologisch gefeiert wurde, hätte man denken können, die Leuten wären bereit für diese Watchmen. Doch diese Superheldenstudie ist das, was etwa "The Dark Knight" bloß vorgibt zu sein. Zuviel des Guten? Für die Transformers- oder neue Star-Trek-Zielgruppe ganz sicher. Einen ähnlich ambitionierten Film wird es im Mainstream daher sobald nicht mehr geben. Letztlich wird so die Besonderheit dieses Films - locker einer der besten des vergangenen Kinojahrzehnts - umso mehr unterstrichen. "Watchmen" ist nicht Mainstream. "Watchmen" ist Kult.

Ein kurzer Nachtrag zur Single-DVD: Die reiht sich nahtlos in die neue Sparsamkeit bei DVD-Veröffentlichungen ein. Kein Audiokommentar, kein Booklet (nicht mal ein Flugblatt), kein Trailer (Schade, ich mochte die Watchmen-Trailer), kein Making Of, aber - und das sollte nicht übersehen werden - ein interessantes, gut gemachtes Special über die physikalischen (Un-)Möglichkeiten der Watchmen-Welt.

Und zum hierzulande ausstehenden Director's Cut: Sind nicht 90 % dieser DC-Editionen pure Abzocke? Der überwiegende Teil hinzugefügter Szenen macht die Filme nicht besser. Liegt doch die Kunst stets im Weglassen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


96 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Abzocke..., 23. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Watchmen (Limitierte Steelbook Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich bin normalerweise echt nicht der Typ, der rum jammert wenn Filmstudios uns mit verschiedenen Editionen bescheren (auch wenn sie das in regelmäßigen Abständen machen), um dem Kunden bzw. dem Sammler für jede Edition Geld aus der Tasche zu ziehen).

Aber hier geht es langsam zu weit.
Das ist jetzt schon die dritte Blu-ray Version der Kinoversion, obwohl es in anderen Ländern schon längst den Director's Cut bzw. den Ultimate Cut gibt.
Hier wird versucht nun auch noch dem letzten Kunden, der den Film noch nicht hat, zum Kauf zu bewegen bevor man dann hoffentlich bald mal den Director's bzw Ultimate Cut auf den Markt wirft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Watchmen (Limitierte Steelbook Edition) [Blu-ray]
Watchmen (Limitierte Steelbook Edition) [Blu-ray] von Zack Snyder (Blu-ray - 2011)
Gebraucht & neu ab: EUR 10,34
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen