Kundenrezensionen


343 Rezensionen
5 Sterne:
 (135)
4 Sterne:
 (65)
3 Sterne:
 (54)
2 Sterne:
 (46)
1 Sterne:
 (43)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Robin "Gladiator" Hood
*** DER FILM ***

Ridley und Crowe haben es also doch noch geschafft, Gladiator II zu drehen. ;-)
Nicht zufällig ähnelt der Film in Optik, Kameraführung, Szenenaufbau und natürlich dem Hauptdarsteller dem berühmten Vorgänger. Der reitende und Schwert schwingende Russel Crowe sieht aus, als wäre er gerade aus dem...
Veröffentlicht am 24. September 2010 von Filmfan

versus
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jammerschade
Ein erfogreiches Gespann von Regisseur (Ridley Scott) und Schauspieler (Russell Crowe), die sonst so eindrucksvolle Cate Blanchet und die überwiegend gute Besetzung haben mich viel hoffen lassen. Die Kinoversion war schon so schlampig geschnitten (wahrscheinlich aus Zeitdruck, weil der Film zum Festival in Cannes rechtzeitig vorgestellt werden sollte) daß die...
Veröffentlicht am 30. Oktober 2010 von Legionärhaudraufundschluß


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sich erheben immer und immer wieder bis die Lämmer zu Löwen werden., 11. März 2011
Von 
Sarah H. "Sarah H." (Landkreis Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Robin Hood" ist ein von Ridley Scott 2010 verfilmter Historienfilm, welcher auf der Legende des Robin von Locksley basiert bzw. die Vorgeschichte zu dieser darstellt.

Robin Longstride kämpft als Soldat im Heer von König Richard Löwenherz. Als der König im Kampf sein Leben lässt, machst sich Longstride mit ein paar Kameraden auf dem schnellsten Weg zum nächsten Hafen um wieder zurück nach England zu kommen. Als sie auf ihrem Weg den sterbenden Robin Lockseley begegnen (die rechte Hand König Richards), der ihnen das Versprechen abringt, seinem Vater sein Schwert zurück zu bringen.
Als Robin sein Versprechen einlösen will trifft er auf Lockseleys Witwe Marian und dessen Vater Sir Godfrey. Godfrey überedet Longstride, den Platz seines Sohnes einzunehmen, damit er und Marian ihr Land behalten können. Im Gegenzug, würde er Longstride mehr über seine Vergangenheit erzählen...

Nach all der Kritik, über zu alte Schauspieler usw. war ich sehr skeptisch. Nach langem Überlegen, kaufte ich auf eigenes Risiko die Limited Collectors Box.
Die Box ist wirklich "gigantisch" groß (ca. 1 1/2 mal so hoch wie eine normale BD). Jedoch rentiert sich im Gegensatz zur Avatar CE (bezieht sich jetzt nur auf die Box-Qualität) hier jeder Cent, den man bezahlt hat. Die komplette Box ist FSK-frei (auch das Steelbook). Ob man den ganzen Schnickschnack braucht, den man mit dieser Box erhält, sei mal dahingestellt, jedoch ist sie ein wirklicher Blickfang, der einfach edel wirkt (so sollte eine CE aussehen). Nun kommen wir zum Film.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es meine Lieblingsverfilmung der Robin Hood Geschichte ist. Crowe und Blanchett fand ich in ihren Rollen sehr überzeugend und auch die Chemie zwischen den beiden stimmt (auch die anderen Schauspieler lieferten eine gute Leistung ab). Der Film zeigt einfach eine völlig andere und entzauberte Variante der Geschichte, die jeder kennt. Nur gegen Ende des Films schwächelte die Story etwas (aber darüber sehe ich gerne hinweg).
Ich persönlich hoffe, dass tatsächlich noch eine Fortsetzung gedreht wird, da Scott dem Film einfach eine Art neue Identität gibt.

Das Bild der BluRay ist meist sehr gut, schwächelt jedoch hier und da merklich. Der Ton ist sehr gut.

FAZIT: Sehr guter Film in einer noch viel schöneren Box.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Collectors Edition für Fans und Sammler, 25. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Collectors Edition des Films Robin Hood ist ein wahrer Hingucker.
Zuerst würde ich jedoch den Film bewerten, ohne dabei aber auf das Geschehnis innerhalb des Films einzugehen.

Russell Crowe spielt den Robin Hood. Dieser Film zeigt die Vorgeschichte, bevor die Legende um Robin Hood entstand.
Crowe spielt dabei seine Rolle sehr gut und auch autenthisch. Er passt, wie ich finde, sehr gut in diese Rolle und vermittelt so ein überzeugendes Bild des Robin Hoods von Nottingham. Die schauspielerische Leistung des Teams ist in diesem Film herausragend. Die Verbindung zwischen den einzelnen Elementen sind verständlich und leicht herzuleiten.

Nun aber zu der Collectors. (Da zu dem Film hier schon viel geschrieben wurde)

Die Edition ist optisch aufgebaut wie ein Buch. Sprich eine Buchform mit sehr detailgetreuen Raffinessen.
Macht man dieses Buch auf erhält man folgende Besonderheiten:

- Zertifikat
- 12 Hochwertige Filmaufnahmen
- Sonder Steelbook Edition des Films (Blu Ray und DVD)
- Schlüsselanhänger
- Notiz Buch
- Kartenspiel mit Charakteren

Das Echtheitszertifikat ist natürlich das kleine Schmuckstück. Hier findet man seine persönliche Produktionsnummer der Edition. Schöne Idee dieses Box zu begrenzen.

Die Filmaufnahmen sind ein nettes Gimik finde ich. Sie zeigen 12 verschieden Szenen / Standbilder mit Charakteren. Dabei sind diese natürlich hochauflösend und machen schon ein wenig her. Zum Aufhängen nein, aber zum anschauen Ja.

Das Steelbook mit Blu Ray und DVD. Nette Idee. So hat man beides in einem.

Der Schlüsselanhänger mit dem Robin Hood Logo und dem Zitat: Sich erheben-Immer und immer wieder-Bis die Lämmer zu Löwen werden. Sehr schöne Idee. Zum Tragen finde ich es zu schade. :)

Das Notiz Buch mit silbernem Eindruck "Robin Hood" kann man benutzen, muss man aber nicht.

Das Kartenspiel ist für Kartenfreunde gut gemacht. Dabei stellen die Charaktere des Films jeweils die einzelnen Bilder auf den Karten da. Sehr nett.

Fazit:

Alles in allem eine der bisher besten Collectors Edition die ich mir gekauft habe. Schöne Aufmachung und auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Ich kann diese Edition nur jedem ans Herz legen.

Klare Empfehlung-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Wald ist der Freund der Gesetzlosen, das Kino nicht!, 5. April 2014
Von 
SAINT - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Idee Robin Hood vor seiner Karriere als "Mittelalter Outlaw" darzustellen, ist an sich eine Klasse Idee. Jedoch krankt der Film an zu vielen Stellen wie ich finde.

Die Story als solches ist recht passabel umgesetzt, vor allem die Kampfsequenzen haben es (zumeist) in sich, das war es dann aber auch schon. Denn der Film strotzt nur so vor Oberflächlichkeiten und Einfallslosigkeit und tut dem Film an dieser Stelle kein gefallen.
Sprich, hier und da ein bisschen Kreuzzugskritik. Der Franzose wird schnell noch als bestialischer Erzfeind deklariert, der wahllos alles meuchelt was geht. Hier wollte man sich klarer Fronten bedienen, was wirklich unerträglich wird nach fast 2 Stunden. Da wäre eindeutig mehr drin gewesen.

An dieser Stelle kommt noch ein kleiner SPOILER, der aber Ausdruck meiner Kritik ist.
Denn so gibt es unter anderem ein kleines Häufchen total verwarloster und vor allem unterernährter Jugendliche, welche vielleicht zwischen 8 und 12 Jahren alt sind, die am Ende mit dem gepanzerten Heer der "Guten" in die Schlacht ziehen. Wohlgemerkt unter schwer gepanzerter Kavallarie... Bei aller Liebe aber das hat das Fass wirklich zum überlaufen gebracht und sprach dem Film den letzten Funken "Glaubwürdigkeit" ab, sofern es überhaupt einen gab.

Technisch bin ich auch mehr als zwiegespalten. Der Sound der Schwerter und der Pfeile ist beim Dolby Surround 5.1 wirklich klasse, jedoch fallen teilweise die Stimmen im Vergleich dazu viel zu leise aus. Insbesondere des Hauptdarstellers. So das ich den Film permanent Laut halten musste um dem Text folgen zu können, während bei den Kämpfen dann wahrlich die Boxen jene Wände hochgehen liessen. Ich weiß nicht wie es anderen geht damit, aber für mich war das hier arg unausgereift.

Der Film war mehr als eine Enttäuschung in meinem Augen. Klar gehen die Meinungen hierzu auseinander, aber von den Schlachtsequenzen einmal abgesehen kann der Film Inhaltlich wie technisch nicht glänzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einer meiner lieblings Robin Hood verfilmungen, 31. März 2014
Von 
Norek (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eine Lieblings ist die Zeichentrick Version von Walt Disney, keiner wird je daran was Ändern können. ABER Ridley Scott hat hier ein Meisterwerk produziert.

Ich habe diesen Film vor einem Jahr gekauft und seit her schon mindestens 6 mal angeschaut. Besonders finde ich an dieser Robin Hood Verfilmung ist das er viel Realer wirkt als die Typischen Mittelalter Filme. Nicht alles ist einfach nur leuchtend und glänzend Dargestellt. Das merkt man oft an den normalen Soldaten. Hier bei Robin Hood sind die Schilder ein wenig verbeult und weisen Gebrauchsspuren auf. Bei vielen anderen Filmen schauen Schild, Rüstung und Schwerter nach 2 Stunden Nonstop Action noch immer wie neu aus der Requisite aus.

Die Geschichte ist spannend Erzählt und teilweise anders als man sie sonst so kennt. Russell Crowe gibt einen überzeugenden Robin Hood ab.

Wenn man nach einem spannenden und unterhaltsame Film sucht ist man bei diesem 141 Minuten langen Robin Hood film genau richtig! 5 von 5 Punkte! Ich glaube ich werde ihn mir heute Abend wieder einmal anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kann man gucken, muss man aber nicht, 7. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Robin Hood [Director's Cut] (DVD)
Ich dachte mir, bei dem Regisseur kann nichts schiefgehen, weit gefehlt.

Positiv fand ich, dass man hier nicht versucht hat, eine direkte Kopie von der Verfilmung mit Kevin Costner zu machen. Das wäre meines Erachtens noch furchtbarer gewesen.

Russel Crowe und Cate Blanchett agieren gut miteinander, sind aber für mich nicht als "Paar" vorstellbar. Als sie noch zynisch zu Crowe fand ich es besser.

Tolle Landschaftsbilder, interessante Story, aber es fehlt was.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der andere Robin Hood teilt die Lager, 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Robin Hood [Director's Cut] (DVD)
Ich habe mir mal einige Bewertungen angesehen, viele finden diesem Film unrealistisch und nicht historisch, bzw auch langweilig.

Unrealistisch würde ich im Groben nicht sagen, es gibt Szenen die ich etwas seltsam finde (Spoiler! Die Landungsboote die am Ende landen), aber hier wird auch eher die Vorgeschichte zu Robin Hood erzählt, ehe er zum Vogelfreien erklärt wurde und mit seinen Männern im Wald kampiert. Zudem nehmen sich andere Robin Hood Filme auch ihre Freiheiten, bei dem einen kehrt z.b Robin Hood aus dem Orient zurück mit seinem Begleiter (wenn ich richtig liege M. Freeman).
Ich finde, das die Filme nicht gleich sein müssen, sonst wären es ja auch Remakes, anstatt eigenständiger Filme.

Historisch gesehen nimmt sich dieser Film auch seine Freiheiten, aber da es für mich einfach NUR ein Film zur Unterhaltung ist, und nicht als Geschichtsdoku dient, stört mich das persönlich nicht weiter, solange es im Rahmen bleibt. Für mich störende Fehler der Historie gab es nicht großartig.
Das hier im Film der Sheriff von Nottingham noch nicht der Feind Robins ist, ist eigentlich logisch, erst gegen Ende, als Robin vogelfrei gesprochen wird, sind sie "Feinde".

Handlung im Groben:
Robin Hood ist Bogenschütze in der Armee von König Richard Löwenherz und an der Belagerung und Eroberung einer französischen Burg beteiligt, als die Armee Richards nach dem gescheiterten Kreuzzug ihren Heimweg angetreten haben und sich nach Hause plündern.
Als König Richard bei der Belagerung stirbt, wollen Robin und seine Begleiter nur noch nach England zurück und sie es nach Nottingham zieht, welches einer Gefahr gegen übersteht, wie auch England selbst, von innen, wie von außen...

Technisches:

Das Bild ist für die DVD gut, die Farben sehen ansprechend aus und am Bild gibt es nichts auszusetzen. Der Ton ist gelungen, die Synchronsprecher leisten gute Arbeit und die Musik passt meiner Meinung nach.
Schauspielerisch konnte ich nichts negatives feststellen.

Sonstiges:

Die DVD bietet im Gegensatz zur BluRay den Director's Cut mit 16 Minuten mehr Film, auch nachzulesen auf Schnittberichte.com

Im Gesamten finde ich den Film als gelungen, auch wenn mich etwas gestört hatte.
(Spoiler! Die Szene, als am Ende Lady Marion kämpfend in der Schlacht dabei ist und sich Robin und Marion küssen, als er dachte sie stirbt.
Das diese "Waldkinder" auf Ponys reiten störte mich weniger, denn woher sollen die Kampfrösser auftreiben? Geschweige denn beherrschen können?)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Liberty statt Freedom, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Robin Hood [Director's Cut] (DVD)
(Enthaelt hier und da Spoiler!)
Was Scott uns hier zeigen wollte sollte der Hintergrund um die Entstehung der Legende Robin Hood sein - Also ein Prequel wie z.B. "Batman Begins"
Erwaehnenswert ist hier alleine schon die Ausgestaltung der Charaktere. Robin Hood wird ausnahmsweise mal nicht als "strumpffideler" Gentlemen mit leggins dargestellt - Ridley Scott laesst ihn vergleichsweise ernster und kuehler in Erscheinung treten. Auch die Charakteristik seines Verhaltens oder Handelns passt dann auch ganz zu diesem Konzept - in einer Szene schreckt dieser "coole" Robin Hood auch nicht davor zurueck, einen franzoesischen Soldaten, aller vom ihm propagierten freiheitlichen Werte zum trotz, brutalst zu foltern. Trotz allem finde ich es gelungen Robin Hood (oder sagen wir den angehenden Robin Hood) mal so duester und nuechtern darzustellen. Passt irgendwie zum Zeizgeist und ist auch innovativ - mal was anderes.
Desweiteren will ich auch auf den Plot und das Drehbuch eingehen. Ich fand diesen insgesamt sehr einfach gestrickt. Wenn man das ganze einfach mal abstrahiert, so handelt es sich hierbei nur um einen hemdsaermligen und gutaussehenden Helden, der das Herz am rechten Fleck hat und sich mutig und heldenhaft der Tyrannei der herrschenden Elite entgegenstellt. Das ganze laeuft auf eine Geschichte nach dem "Gut gegen Boese" Baukastenprinzip a la Hollywood hinaus. Und stattdessen der Protagonist hier "freedom" schreit, wird hier der Terminus "liberty" verwendet (ich habe den Film im Original gesehen). Ich finde den Plot daher relativ gradlinig und vorhersehbar - das raubt einem irgendwie den Spass. Und mal Hand aufs Herz, wuerde der Film nicht damit deklariert sein, die Urspruenge von Robin Hood zu featuren, wuerde wahrscheinlich jeder Filmkritiker den Plot in Grund und Boden kritisieren.
Nun wie dem auch sei, ich glaube ich haette ja auch an alle dem auch nichts auszusetzen, wenn der Film wenigsten den Anspruechen eines Prequels gerecht wuerde, aber gerade hier hat mich der Flic ziemlich enttäuscht: Die Ereignisse nehmen Anfangs relativ langsam und gemuetlich ihren Lauf und tun sich am Ende total ueberschlagen. Der Film zeigt daher nur ungnuegend eine glaubwuerdige (oder zumindest eine interessante und unterhaltsame) Entwicklung des Robert Longstride zu Robin Hood. Im Grunde ist es am Ende alleine das Vermaechtnis des Vaters (von dem Robert ganz am Ende erfaehrt) welches hier als Schluesselmoment gelten darf, an dem Robert beschliesst durch besondere Taten später (also als Robin Hood) in Erscheinung zu treten. Die Verwandlung zu Robin Hood kommt fuer mich einfach zu ploetzlich. Es fehlen hier einfach die Anspielungen und Querbezüge auf sein späteres Leben als Robin Hood. Wuenschenswert waere auch gewesen, wenn man die spaeteren Weggefaehrten Robins auch ein wenig besser eingeführt haette (als positives Beispiel könnte man hier wiedermal "Batman Begins" erwähnen). Auch diese haben eigentlich eine Vorgeschichte, und auch über diese, besteht seitens des Betrachters viel Neugierde darauf, mehr zu erfahren.

Naja vielleicht kann man sagen, dass ich einfach zu hohe Erwartungen hatte und den Film jetzt an zu hohen Maßstäben beurteile. Trotz allem, ich denke, dass zumindest viele mit mir übereinstimmen werden, dass Ridley Scott sicherlich schon bessere Filme gemacht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Didn't grab me, 20. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Robin Hood [Director's Cut] (DVD)
After a promising start with Robin battling for the flawed King Richard I found that the film began to drag. It would have been better if it had been shorter. It looks great, the cast is good - just a bit too long and the ending wasn't dramatic enough.

I prefer the Kevin Costner version even if it wasn't as realistic:

Robin Hood - König der Diebe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sich erheben, immer und immer wieder., 6. Oktober 2010
Der Satz der sich durch den gesamten Film zieht lautet "Sicher erheben, immer und immer wieder." Der Film ist anfangs schwungvoll und neu. Aber nach Ende des Filmes macht sich Enttäuschung breit. Die Schlachtszenen sind viel zu schnell geschnitten und für das menschliche Auge kaum verfolgbar. Bis auf die Hauptdarsteller Kate Blanchet und Russel Crowe sind die Darsteller, angefangen vom Sheriff von Notingham bis hin zu König John, farblos. Die Enttäuschung des Jahres. Einziger Lichtblick war der Inhalt der Special Edition (Bilderkarten,Heft, Spielkarten, Anhänger und Karton in Buchform)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langatmig und ohne richtigen Spannungsbogen, 4. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schade, von R.Scott hätte ich mehr erwartet, vielleicht erwartet man von seinem Namen auch schon zuviel.
Crowe, Blanchet und Emergency Room Darsteller schaffen es nicht die Langatmigkeit und ohne einen richtigen Spannungsbogen neuverfilmte Geschichte von Robin Hood zu retten.
Schöne Aufnahmen, aber oft sehr düster, und nervige Musik, die ebenfalls Sotts Ansprüchen nicht gerecht wird.
Drei Sterne trotzdem für ein insgesamt gelungenes Szenenbild und eine gute Blue Ray Qualität, die aber lange nicht an Avatar oder I am Legend heran kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Robin Hood - Steelbook (2 Disc Edition) [Blu-ray] [Special Edition]
EUR 10,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen