newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

104 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2011
Bislang habe ich die Logitech G15-Tastatur benutzt (die "neuere in Orange, mit 6 G-Tasten). Diese wurde am Wochenende jedoch durch einen Wasserschaden dahingerafft.
Da ich für diverse Spiele nun auch ein paar G-Tasten mehr haben wollte, und sie gerrade reduziert war, habe ich mich für die G-510 entschieden.

Vorab ein paar Dinge die ich in anderen Rezessionen gelesen habe:
Da wäre zum einen die Handballenablage. Die Handballenablage saß bei der G15 wirklich besser, jedoch ist diese Handballenablage auch absolut in Ordnung.
Die Leertaste verschwindet NICHT darunter und lässt sich auch ohne die verrenkten Daumen erreichen. Die "unergonomische Kante" welche keinen fließenden Übergang zum Tisch bietet ist für mich extrem bequem (gegen Anfang August werde ich diese Rezession insbesondere im Bezug auf Komfort noch einmal überarbeiten .. nach der LAN-Party, und dem damit verbundenen 36-Stunden Test, weiß man immer mehr ;) ). Jedoch kann ich mir auch vorstellen, dass sie für Leute mit noch größeren Händen als ich (und meine sind schon nicht klein ;) ) unangenehm werden könnte. Daher sollte man sich vielleicht wirklich (wie bereits Empfohlen) in einen Elektronikmarkt gehen und das ganze persönlich begutachten.

Die Standfüße:
Japp .. Die Standfüße sind genau so wie bei der G15 vorher auch .... sie sind in schätzungsweise 9-12 Monaten einfach AB! (zumindest einer .. reicht ja auch ;) )
Hier hat Logitech leider nicht nachgerüstet. Meine Empfehlung hier: Taschentuch-Packungen mit Tesafilm unter die Tastaturecken packen. Sieht zwar vollkommen bescheuert aus hat aber 2 entscheidende Vorteile: erstens kann man die Höhe individuell beeinflussen (mehr oder weniger Tücher) zum anderen "schwingt" die Tastatur durch die Polster minimal mit, was insbesondere auf LAN-Partys zu erhötem Komfort führt ;)

Anschlag zu schwammig: Er ist in der Tat etwas weicher als bei der G15, jedoch nicht wirklich fatal. Wobei ein Tastenanschlag ja immer etwas persönliches ist, was jeder für sich entscheiden muss.

Zu gerringer Tastenabstand: Wie bereits gesagt habe ich große Hände. Bereits nach gut 2 Minuten hat man sich an die Tasten wunderbar gewöhnt. Nach ca. 5-10 Minuten habe ich bereits wieder in altbekannter Geschwindigkeit getippt. Also an den Tastenabstand gewöhnt man sich ruck zuck.

So .. nun komme ich zu meiner persönlichen Bewertung:
Die Anzahl der positiven Aspekte hält sich nur deshalb in grenzen, weil ich die Tastatur mit der G15 vergleiche und alle Sachen, die gut, jedoch nicht viel besser, als bei der G15 sind, mit einem O gekennzeichnet werden.

+ Solide: Abgesehen von den Füßen macht alles einen soliden Eindruck. Die zusätzlichen Tasten und Regler für den Media-Player, die Mute-Funktion, die Lautstärkenregelung, das Muten von Headset und Mikro, der Gaming-Mode wirken sehr solide.
+ Beleuchtung: Viele bunte Farben! Die Beleuchtung ist echt super. Die Beleuchtung der M1-M3 Tasten könnte etwas deutlicher sein. Die Tasten sind jedoch gut erkennbar (auch ohne von oben drauf zu gucken)
+ Headset-Anschlüsse: (Edit): bin nun auch dazu gekommen, die Headset-Anschlüsse zu testen. Sobald man das Headset an die Tastatur anschließt dauert es ca. 5 sec. bis dieses als Standardgerät definiert wurde. Wer (wie ich) Musik beispielsweise lieber über die Anlage hören möchte, kann auch in der Systemsteuerung seine Soundkarte als Standardgerät angeben, wärend der bei Skype/Teamspeak die Tastatur als Standargerät angibt. So kann man sich über das Headset unterhalten und muss nicht das Headset extra ausstöpseln, wenn das Telefonat vorbei ist und man wieder Musik hören möchte. Top!

O Display: Abgesehen davon, dass es in vielen bunten Farben leuchten kann, ist es genau das gleiche wie bei der G15. Es ist sogar genau so groß (was man bei Betrachten der Bilder nicht so erwartet hätte). Dennoch ist alles (sogar die RSS-Feeds) gut ablesbar. Zumindestens für junge Augen.
O Gaming-Mode, Media-Player-Tasten, Mute-Knopf: Alles wie bei der guten alten G15 .. nur noch solider.
O G-Tasten: Was die Anordnung angeht, muss man sich als eingefleischter G15-Nutzer natürlich umgewöhnen, zumal die Tasten nicht von oben nach unten, sondern von links nach rechts durchnummeriert sind. Sollte aber nicht allzu lange dauern ;)

- USB-Port: Bei der G15 hat mir der USB-Port schon nicht ganz so gut gefallen, da es zum einen kein USB 2 war und zum anderne auch einige Sticks aufgrund der tiefliegenden Position nicht gepasst haben. Dieses Problem wurde von Logitech ziemlich radikal gelöst. Es gibt einfach keinen mehr. Schade!
- Die Standfüße: Hoffen wir, dass sie keine ewige Schwäche bei den G-Tastaturen bleiben. Unsolide und zu tief. Schade drum.

Viel mehr bleibt vorerst nicht zu sagen. Nach der LAN (erstes Augustwochenende) poste ich hier noch einen Belastungstest ;)

Den Kauf kann ich aber für Leute mit guten Augen und passenden Händen definitiv empfehlen!

=============================
Edit: So! Hier ist nun die "Auswertung" des 36-Stunden-Belastungstests.
Von Freitag auf Samstag war die besagte LAN, bei der die Tastatur nun auch mal im extremeren Dauereinsatz geprüft wurde.
Groß was zu erzählen gibt es jedoch nicht.
In sachen Komfort hält die Tastatur alles ein wofür ich sie schon vor der LAN gelobt habe. Auch hier muss ich aber hinzufügen, dass dies von Person zu Person unterschiedlich sein kann ... je nachdem wie groß die eigenen Hände sind.
Zur Stabilität lässt sich soweit nur sagen, dass sie die LAN überlebt hat .. inklusive den Transport hin und zurück ;) ... Das ist ja schonmal was ..^^
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2011
So, nun hab ich die Tastatur und sie funktioniert. Der Anschlag ist gut, die Tasten sitzen ohne Wackelei, aber sie ist nicht für das richtige Schnellschreiben brauchbar. Dafür ist der Anschlag zu straff und unklar. Hier hab ich aber noch nichts gefunden, das so richtig gut ist und auch funktioniert (Enermax, Dell, Microsoft usw. probiert). Wer nicht große Textmengen einhacken muß - also schon mehr als nur ne 20-seitige Semesterarbeit - bekommt eine richtig gute Tastatur.

Meine Eindrücke ("+" = positiv überrascht, "-" unter Erwartung, dann Schulnote)

+2 schwer genug, aber links schwerer als rechts
+2 Anschlag ist gut, aber etwas "zäh". Bei anderen Anwendungen kann hier auch eine 1 stehen.
+1 Layout, Aufbau und Erreichbarkeit der Tasten ist klasse
+1 Funktioniert auf Anhieb, Software und Anleitung taugt was
+1 Clevere Funktionen wie z.B. eine einfache Licht-Aus-Taste
+1 Einfache Einstellung und Programmierung
+1 Sicherung gegen Desktop-Rücksprung durch Displaygimmicks beim Spielen
+2 Display simpel, aber funktioniert gut und spricht schnell an
+2 Halbhohe Tasten, dadurch schnelleres Schreiben möglich
+1 Beleuchtung ist angenehm und ausreichend, aber nicht immer klar (s.u.)
+1 Ausreichend langes Kabel

-3 Gewicht ungleichmäßig verteilt - rechts zu wenig
-4 Kippstellung viel zu flach, Stützen zu schwach
-3 Handballenauflage stört, zu hoch, zu hart, zu klapprig - aber ist ja abnehmbar
-2 Ausleuchtung der Tasten nur angenehm klar, wenn direkt von oben betrachtet
-2 Und ja, umgewöhnen muß man sich. Das Makrofeld verleitet zur "falschen" ESC-Taste :-)

Da bleibt nur noch der Langzeitbetriebzu testen. Im Grunde lande ich eher bei 4 Sternen. Aber im Kontext des Verfügbaren "da draußen" kann man volle 5 geben. Als Kaufempfehlung soll daher die 5 gegeben sein. Ob das zum Preis paßt, weiß ich nicht zu beurteilen.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Einleitung

Heute möchte ich mal etwas über meine Gaming Tastatur G510 von Logitech schreiben. Es war an der Zeit meine alte G15 Tastatur zu ersetzten. Da ich von der G19 nicht so begeistert war (Ausfall des Displays nach wenigen Wochen Nutzung) und bei anderen Herstellern kein vergleichbares Produkt fand, habe ich mich für die G510 entschieden.

Technische Daten

Layout ist Deutsch
Farbe schwarz
USB Kabelverbindung
105 Tasten + 35 Sondertasten
Kompatibel zu Windows XP, MacOS X, Windows Vista, Windows 7
GamePanel-LCD
farblich einstellbare Tataturbeleuchtung
Mehrfachtasteneingabe
Soundchip
zwei 3,5-mm-Audioanschlüsse
18 programmierbare G-Tasten
bis zu 54 Makros pro Spiel

Handling der Tastatur

Die Tasten sind weder schwerfällig noch lassen sie sich zu leicht drücken. Auch nach mehreren Benutzungen funktionieren die Tasten immer noch einwandfrei was man auch von einer Markentastatur wie dieser erwarten kann. Die 15 programmierbaren Makrotasten befinden sich auf der linken Seite und sind leicht zu erreichen. Medientasten wie Play, Pause, Stop, Nächster Track und die Lautstärkeregelung lassen sich ebenfalls leicht aus dem Spiel raus bedienen. Die Lautstärke wird über einen Drehknopf reguliert damit lässt sie sich präzise einstellen. Die Windowstaste lässt sich ebenfalls sperren sodass man nicht aus versehen im Eifer der Gefechts das Spiel minimiert und wieder im Windows landet. An der Rückseite befinden sich noch 2 Klinkenstecker 3,5mm für Micro und Kopfhörer. Einzig und allein wenn das Kabel zu kurz ist könnte es die Bedienung der Tastatur beeinträchtigen, ansonsten sind die Anschlüsse gut platziert.

Optik

Die Tastatur gibt es meines Wissens nach nur in schwarz was aber egal ist da die Beleuchtung in jeder erdenklichen Farbe eingestellt werden kann. Es können sogar 3 verschiedene Farben, für jedes Makroprofil eine, angelegt werden sodass man immer genau weiß welches aktiv ist. Von der Form her macht die Tastatur einen professionellen Eindruck und da das Display in die Tastatur eingearbeitet wurde wirkt sie nicht mehr so klobig. Insgesamt wurde das Design der G15 mit dem der G19 kombiniert und heraus kam das beste Design der G-Serie. Was mir fehlt sind die USB Anschlüsse auf der Rückseite, die es bei der G15 und G19 gab. Die waren zwar nur USB 1.0 aber trotzdem praktisch.

Makrotasten

Die 15 Makrotasten die sich an der linken Seite befinden lassen sich mit der mitgelieferten Software einzeln Programmieren. Möglich ist es Tastenkombinationen aufzuzeichnen entweder mit Zeitverzögerung oder ohne. Ohne Zeitverzögerung werden die Tasten in der Reihenfolge betätigt wie vorher Programmiert nur eben sofort ohne Verzögerung. Damit kann man z.B. Spitznamen mit einem Tastendruck schreiben oder spezielle Tastenkombinationen wie STRG+C und STRG+V auf eine Taste belegen. Dadurch das es 3 verschiedene Gaming Profile gibt kommt man auf insgesamt 45 verschieden programmierbare Tasten, was meiner Meinung nach viel zu viel ist. Ich habe nicht mal die ersten 15 voll im Gebrauch.

LCD Monitor

Der Monitor der in der Mitte der Tastatur eingearbeitet ist wirkt etwas klein aber ist dennoch voll ausreichend. Bei der G19 war es ein etwas größerer Monitor der sogar in der Lage war 256 Farben darzustellen, mit dem man auch Videos angucken konnte, was aber bei der geringen Auflösung keinen Sinn gemacht hat. Aufgrund dessen bin ich der Meinung das der kleine Monitor der G510 tausendmal besser ist auch wenn er nur 2 Farben anzeigen kann und keine Videos abspielt. Die Farbe des Monitors ändert sich wie die Tastenbeleuchtung, sie ist nicht einzeln einstellbar. Auf dem Monitor lässt sich, bis auf Videos und Bilder, alles ausgeben was das Herz begehrt man muss es nur programmieren können. Mit der Standard Software werden einige kleine Programme mitgeliefert die z.B. die Uhrzeit anzeigen oder die Auslastung der CPU. Wenn man aber mehr anzeigen möchte geht dies nur indem man es mit einer anderen Software (z.B. LCD Hype) programmiert. Im Internet gibt es auch ein Forum wo Programmierer ihre Programme Online gestellt haben ([...]) die man runter laden kann.

Fazit

Ich würde mir die Tastatur wieder kaufen sie sieht nicht nur toll aus sie lässt sich auch klasse Bedienen und ist vielseitig einsetzbar. Durch das Display und die programmierbaren Makrotasten ist diese Tastatur das beste was der Markt zu bieten hat. Wenn man sich noch etwas in die Programmierung des Displays einarbeitet hat man eine Beschäftigung über einen sehr langen Zeitraum. Die fehlenden USB Anschlüsse können den Gesamteindruck dann auch nicht mehr verschlechtern, ein Topprodukt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 11. Dezember 2011
Vorweg: Gamer können hier gleich weitergehen, Gaming-Aspekte spielen für mich überhaupt keine Rolle, daher kann ich sie auch nicht angemessen berücksichtigen.

Nachdem diese Tastatur ein halbes Jahr bei meinem Sohn im Dauer-Stresstest durchgehalten hat, habe ich als Nicht-Gamer mich auch zur Investition entschieden. Und es nicht bereut:
- 18 Makrotasten, dreifach belegt = 54 Tastatur-Makros.
- Man kann Anwendungen eigene Makro-Definitionen zuweisen, also n x 54 Tastatur-Makros - im Rahmen des Speichers, der wohl bei um die 5,7 KB liegt.
- Auch Mausaktionen lassen sich einbinden, für Nicht-Gamer wohl eher ein Spezialfall.
- Die Medienwiedergabe über die Tastatur wie auch die Anschlussmöglichkeit für ein Headset sind für mich weniger interessant, haben aber sicher auch ihren Reiz.
- Mehrere Applikationen, die über das Tastatur-Panel laufen, werden angeboten, sind aber für mich auch von untergeordnetem Interesse.
- Der Tastaturanschlag mag nicht jedermanns Sache sein, mir liegt er gut.
- Den drei Makro-Modi lassen sich unterschiedliche Farben für die Tastaturbeleuchtung sowie das Panel zuweisen - wohl eher Spielerei.
- Mit einem Schalter lassen sich laut Handbuch "störende Kontext-Menüs" abschalten - so nicht ganz richtig, aber zumindest bei allen unpassenden Gelegenheiten hochpoppende Taskleiste lässt sich damit bändigen.

Mein Schwerpunkt liegt bei Photoshop - und hier habe ich, ohne Übertreibung, die Arbeit von Wochen binnen Stunden erledigt. Einfach die wichtigsten Funktionen, bei PSE normalerweise eine Mischung aus Maus-Klicks und Affengriffen, als Folge von Tastatur-Eingaben gespeichert, jetzt erledige ich diese Dinge förmlich auf Knopfdruck.

Nach dieser Lobhudelei sei auch Kritik angebracht:
- Vereinzelt kommt es vor, dass bestimmte Makros einfach nicht wollen; ein Muster konnte ich noch nicht erkennen. Ist allerdings wirklich ein Ausnahmefall.
- Die Tastatur könnte nach meinem Dafürhalten hinten höher stehen, die Füße sind doch arg klein geraten.
- Die Handballenauflage ist eher labberig ausgefallen.
- Im Panel wird u.a. eine Uhr angezeigt - diese zeigt allerdings die letzte Zeit vom PC an, sprich: im Ruhezustand bleibt sie stehen.

Trotz dieser Kritikpunkte, für die ich einen Punkt abgezogen habe, eine klare Kaufempfehlung auch für Nicht-Gamer - aber natürlich nur, wenn man sich ständig wiederholende Eingaben hat, die sich mit den Makro-Tasten entsprechend automatisieren lassen. Bei dem Preis ist das natürlich auch ein gewisser Luxus...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juni 2013
Hallo, habe die G510 vor kurzem gekauft und bin von der Verarbeitung begeistert.
Ein kleines Minus gibt es meiner Meinung nach, die Tasten haben einen hohen widerstand und müssen entsprechend "fest" gedrückt werden. Aber evtl. gibt sich dass mit der Zeit wenn mann die einige Wochen im Gebrauch hatte.

Die Beleuchtung finde ich nicht zu schwach wie von einigen hier "bemängelt". Natürlich wäre hier für die verschiedenen Ansprüche eine Helligkeitsreglung von Vorteil, halte ich jedoch für unnötig.

Der Lautstärkeregler über das Rollrad finde ich sehr Gut. selbst kleinste Bewegungen regulieren die Lautstärke präziese.
Habe hier bei meiner alten Tastatur noch die Lautstärke + und - Tasten, welche leider nicht so gut funktioniert haben.

Ein weitere Plunspunkt ist der integrierte Headsetanschluss an der G510. Da ich Soundsystem und Headset paralell angeschlossen hatte war vorher ein Y-Klinkenstecker notwendig. Dieser entfällt jetzt da das Headset über die G510 und somit über den USB betrieben wurde. Einfach die Tastatur einstecken headset dran und nach kurzer Installation funktioniert alles einwandfrei. Die Mute taste für Mikro und Kopfhöhren direkt an der Tastatur sind auch ein Vorteil. hatte hierfür sonst eine andere Taste zum muten belegt.....jetzt sind alle Tasten wieder frei.

Habe bis jetzt die G Tasten noch nicht belegt, werde mich aber am Wochenende mal damit beschäftigen.
Ich werde hierzu noch ein Paar Zeilen nachfassen .

Für alle die nicht so lange warten....

.....Viel Spass beim Kauf und vor allem mit der Tastatur.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Dezember 2011
ja hallo . ich machs mal kurz uns knapp :

positiv :
-verarbeitung top
- g tasten sind echt praktisch
-schnellmakros möglich
-mediatasten und lautstärkerolle

negativ :
-bildschrim hätte ich mir größer vorgestellt
- die steuerungstasten um den bildschrim herum sind nicht so hochwertig , wie der rest
- beleuchtung hätte ich mir auch kräftiger vorgestellt

die lage der esc taste und der druckpunkt ist ein bisschen gewöhnungsbedüftig , aber nach ein par tagen hat man sich auch hier eingetippt :)

und jeztzt mein top kritikpunkt : die software

da ich auch eine logitech maus besitze ( g9 ) hab ich das programm set point schon installiert gehabt, wenn ich das öffne fragt er mich zuerst , an welchem gerät ich
einstellungen vornehmen will. schön wäre gewesen wenn dort dann einfach ein neuer eintrag für die tastatur hinkommen wäre und ich ALLE einstellugnen dort hätte vornehmen können ... stattdessen gibts extra programme und nich nur eins , neein 3 . da habenwir das game panel , den lcd manager , den g profile selector , was weis ich .. alles seeeeeehr unübersichtlich.

ich hatte da keien lust drauf und hab alle programme deeinstalliert, und von der logitech seite neu geladen .. siehe da , jetzt hab ich nur noch 2 programme , jedoch fehlen mir ne ganze palette an einstellungen , die ich vorher hatte ?!?! zb die caps lock taste deaktivieren .. das kanns echt nich sein. also im produkt steckt potential , das die software leider nicht ausnutzt. schade eigendlich . 3 sterne .
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2012
Ich finde die Tastatur klasse.
Es wurde auch schon genug über das Gerät geschrieben.
Ich finde sie vollkommen bis auf die Sache mit dem Ankippen.
Das war ja wohl nix. Im angekippten Zustand steht sie genau so hoch ab, wie es die meisten anderen Tastaturen im nicht angekippt Zustand tun. Das geht garnicht.
Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich die Makrotasten nicht benutze. Eher die Teamspeak-anzeigen auf dem Display waren für mich interessant.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Juni 2013
Da ich nun eine zweite Tastatur mit einer defekten Taste erhalten habe, möcht ich dies hier auch mal loswerden.

1.: die Tastatur selbst ist der Hammer! Funktionsumfang etc. ist der Wahnsinn und ich bin an sich mit Tastenanschlag, Geräusch etc. vollkommen zufrieden.

2.: Ich bin von Logitech besseres gewohnt. Eventuell hatte ich nur Pech. Aber das es mich zwei Mal erwischt, lässt mich an der Qualität heutiger Logitech Produkte zweifeln.

Als ich die Tastatur zum ersten Mal erhalten habe, klemmte die linke Strg Taste. Diese löste sich erst wieder, wenn man sie nach dem benutzen wieder aus der Tastatur zieht.

Ich dachte mir: das kann schon mal passieren, ist mir egal. Ich tausche sie einfach aus.

Die zweite Tastatur hat bis jetzt auch einwandfrei funktioniert. Mir ist nur hier und da mal passiert, dass sich kurzzeitig das Startmenü geöffnet hat, seitdem ich diese Tastatur habe (wurde mir jetzt erst richtig bewusst). Das liegt daran, dass ich die rechte Windowstaste nur ganz leicht streifen brauche um sie auszulösen. Wenn ich sie ganz drücke, löse ich sie sogar 2 mal aus. Einmal beim rein drücken und das zweite Mal, wenn sie sich wieder löst. Also öffne und schließe ich das Startmenü mit einem Tastendruck.

Da dies nun bereits die zweite beschädigte Tastatur des selben Modells ist, geh ich mal davon aus, dass nicht mehr soo viel Wert auf Qualitätskontrolle wie noch vor 3-4 Jahren gelegt wird. Ich bin ernsthaft am überlegen, ob ich zukünftig noch bei Logitech einkaufen sollte. Meine alte Logitech Tastatur war bereits an die 8-9 Jahre alt und funktioniert heute noch immer besser als diese hier (es war eine S500 oder so ähnlich - mit vielen Multimediatasten etc also auch keine Standard 0815 Tastatur).

EDIT:
Ich habe nun mittlerweile die 3. G510 geliefert bekommen und diese funktioniert nun ohne jegliche Probleme. Hätte ich die anfänglichen Probleme nicht gehabt, hätte sie 5 Sterne bekommen. So schafft sie es aufgrund des hervorragenden Amazon Services immerhin noch auf 4 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. November 2012
habs ja nicht so mit dieser rezensionsschreiberei, nur wollt ich nur auf ein problem hinweisen, was meiner meinung nach einen erheblichen schatten auf ein sonst so einwandfreies produkt aus der logitechfamilie wirft..
hab diese tastatur schon seit november 2010 und muss sagen geiles teil.. tastenanschlag.. software... einfach top, klasse tastatur... ;)
leider zeigt mir seit kurzem das display nichts mehr an. es leuchtet in allen der einstellbaren farben, nur anzeigen tut es leider nichts mehr..
nach langer recherche und unweigerlichen ablauf meiner garantiefrist welche ich um 2 wochen überschritten habe (shame on me.. ;)) liegt das ganze wohl an einem kabelbruch unterhalb des displays (gibt echt viele leute mit dem problem)..
da ich aber reiner heimanwender und etwaige wutanfälle nicht an meiner peripherie auslasse.. (was früher schon mal vorkam ;)) finde ich es schon etwas tragisch, dass eingabegeräte, damals jenseits der 100euro marke nach 2 jahren einen solchen defekt aufweisen, wobei ich sagen muss, dass betrifft "nur das display", der rest der tastatur (tastenanschlag/soundkarte) nach wie vor top und topper.. ;)
auch nach 2 jahren nicht die kleinste beanstandung..

im moment steh ich noch in kontakt mit dem logitech kundenservice.. (kulant und solidarisch zeigen wir uns ja auch gegenüber den griechen.. ;) gg )
nur das dauert, könnt denen auch per post ne mail schreiben..

Fazit: echt gutes keyboard (.. display?), und fast jeden cent wert, also wer auf ein display verzichten kann, sollte zu der displaylosen variante greifen, kostet etwas weniger und ist dann wirklich jeden cent wert...Logitech G110 Gaming-Tastatur schnurgebunden (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)

mfg

edit: zur vervollständigung.. :)
nach rücksprache mit dem logitech kundenservice, gestatten mir diese einen umtausch meines keyboards (ohne orginalverpackung).. jippie..
eine neue rechnung wurde mir auch promt von amazon zugestellt.. einem umtausch steht also nichts mehr im weg..
tja fragen kostet ja nix.. ;)

und das beste zum schluss.. logitech schickt mir mein ersatzgerät innerhalb der nächsten woche und ich muss nur das alte "umweltgerecht entsorgen".. 1A ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. Oktober 2012
Ich besitze schon viele hochwertige Produkte von Logitech, von denen ich nur über gute Verarbeitung und fehlerfreie Handhabung berichten kann. Geleitet von diesen hervorragenden Erfahrungen habe ich mich schließlich dazu entschlossen, bei der durchaus teuren Gaming Tastatur zuzuschlagen. Eines vorweg: Ich wurde ein weiteres Mal nicht enttäuscht!

Wer 100 Euro (vor wenigen Monaten noch 120 Euro) ausgibt, der muss gewisse Absichten mit diesem Eingabegerät haben. Denn einfach nur so mal die Tastatur kaufen, weil sie schön aussieht und ein Display hat, lohnt sich keinesfalls. Wie der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um eine Gaming Tastatur, welche deshalb speziell für das Zocken oder Daddeln von Games geeignet ist. Aber auch für Multimedia-Anwender oder Programmierer ist ein Blick auf das Produkt zu empfehlen.

Ausschlaggebend für Programmierer sollten die G-Tasten sein, die auf der linken Seite der Tastatur liegen und an der Zahl insgesamt 18 zählen. Diese lassen sich alle frei belegen, wie z.B. mit irgendwelchen Tastenkombinationen (STRG+ALT+ENTF, ALT+F1 und und und). Überdies sind auch längere Befehle (Makros) möglich, die beispielsweise das Öffnen von Internetseiten oder Programmen veranlassen. Neben den eben genannten Vorteilen für Multimediaanwender, können auch Programmierer von den Makros profitieren. Oft verwendete Kürzel oder Sätze in der Programmiersprache können so mit den G-Tasten abgekürzt werden. Dies ist außerdem auch in Spielen möglich und lohnenswert (Multiplayer...). Insgesamt kann man so drei Profile erstellen, zwischen denen man während dem Betrieb - mit Hilfe von drei Tasten, die über den G-Tasten liegen- wechseln kann. Zu jedem Profil kann so auch eine individuelle Farbe erstellt werden, in der die Tasten dann leuchten.

Ein weiteres Highlight ist noch das kleine, aber durchaus praktische Display. Hierüber lassen sich viele verschiedene Informationen ablesen: Was für ein Lied oder Video gerade läuft, wie viel Uhr und welcher Tag es ist, Informationen über die Leistungsnutzung des Rechners und Informationen über unterstützte Spiele. Auch hier lässt sich alles mit Tasten am Display während des laufenden Betriebes umstellen.

So kommen wir nun zu den "handelsüblichen" Tasten. Zunächst: Diese haben alle einen angenehmen und zugleich mittelstarken Anschlag. Dies fällt sowohl beim Schreiben, als auch beim Spielen positiv und komfortabel auf. Die Tasten haben zudem einen ausreichenden Abstand und sind wie schon in der Beschreibung des Artikels erwähnt, im deutschen Tastaturlayout ausgerichtet (QWERTZ). Abnutzungserscheinungen habe ich bis jetzt - bis auf einige Ausnahmen - kaum entdeckt. So kommt es beispielsweise vor, dass sich die Taste "W" im Anschlag ein wenig weicher anfühlt, da ich diese sehr häufig in Spielen benutze!

Abgesehen von diesen Tasten, ist die Logitech G510 mit weiteren ausgestattet, die viele weitere Funktionen beinhalten. So kann man z.B. den Spielemodus einschalten, der die "Windows-Taste" blockt, die Beleuchtung an oder aus stellen oder die Lautstärke an einem kleinen Rad rechts an der Tastatur verstellen. Apropos: Die Tastatur besitzt einen Ton, sowie einen Aufnahme-Klinken-Anschluss am oberen Rand!

Alles in allem eine Tastatur, die viele Optionen und Funktionen bietet, von denen man sich im Klaren sein muss, ob man sie tatsächlich benötigt! Denn mit ihren 100 Euro besitzt sie einen stolzen Preis. Für passionierte Gamer kann ich die Tastatur allerdings bedenkenlos empfehlen und viel Spaß beim Zocken wünschen!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen