Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More MEX Shower fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen409
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 12. Oktober 2015
Für viele Kunden ist das Vorhandensein einer zufälligen Bild-Reihenfolge ein wichtiges Kaufkriterium.

Da in den Rezensionen und Kundenfragen/-antworten widersprüchliche Aussagen zu finden sind, möchte ich darauf hinweisen, dass Intenso hier vor einiger Zeit nachgebessert hat. Bei den ÄLTEREN Geräten konnte nur für den Übergangs-Effekt "zufällig" ausgewählt werden (die Fotos selbst wurden immer in der gleichen Reihenfolge abgespielt). NEUERE Geräte haben im Menü nun einen zusätzlichen Auswahlpunkt, unter dem sich auch die zufällige Reihenfolge der Fotos auswählen lässt.

MENÜ (zufällige Reihenfolge der Fotos):
Fotoeinstellungen - Abspielmodus - Anzeige in der Speicherreihenfolge ODER zufällige Reihenfolge

MENÜ (zufälliger Übergangseffekt):
Fotoeinstellungen - Übergangseffekt - ein bestimmter Übergangseffekt ODER zufällige Übergangseffekte

BILDQUALITÄT / BEDIENUNG:
Die Bilder werden klar und deutlich angezeigt. Der Timer mit programmierter Ein-/Ausschaltzeit funktioniert einwandfrei. Einmal eingestellt freut sich auch die Oma, die sonst nichts mit Technik am Hut hat :-) Für Fotos wird eine SD oder SDHC-Karte benötigt, da der Rahmen keinen Internen Speicher hat. Zum Aufspielen neuer Bilder einfach die Karte raus, im PC neue Fotos drauf und wieder zurück in den Rahmen, der dann automatisch wieder mit der Diashow beginnt. Dank der Fernbedienung muss man nicht irgendwo auf der Geräte-Rückseite rumtippen.

BEWERTUNG:
Der "Intenso Photobase" hat viele positive Seiten. Wünschenswert wäre ein eingebauter Akku (damit man die Fotos auch mal am Wohnzimmertisch herzeigen kann), sowie ein interner Speicher. Alles in allem ist der "Intenso Photobase" jedoch ein absolut empfehlenswertes Produkt, das auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt (aktueller Amazon-Preis 40,42 Euro).

BEDIENUNGSANLEITUNG:
Wer mehr wissen will, findet in den Kommentaren zu meiner Rezension einen Link zur Bedienungsanleitung.
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Heute habe ich den digitalen Intenso Photobase Bilderrahmen geliefert bekommen und konnte beim Lesen der Bedienungsanleitung freudig feststellen, dass es einen Zufalls-Wiedergabe-Modus gibt, obwohl hier behauptet wird, es gäbe keinen.

Ich habe dann das Gerät eingeschaltet und kann bestätigen, dass es einen Zufalls-Wiedergabe-Modus gibt. Der Zufall ist sogar richtig gut.

Foto Einstellungen -> Abspielmodus -> Zufällig (siehe hochgeladenes Foto)

Ansonsten einfache Bedienung und gutes Bild (solange man die Auflösung 800x600 im Hinterkopf behält).
review image
11 Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Ein paar Dinge vorweg: Dies ist mein erster Bilderrahmen. Ich habe ihn als Geschenk gekauft und würde mir so ein Teil nicht in die Wohnung stellen. Ich habe keine Ahnung, ob der gebotene Funktionsumfang oder die gleich aufgezählten Mängel Alleinstellungsmerkmale sind, oder ob es sich um übliche Merkmale handelt. Mir ist darüber hinaus bewusst, dass wir im Zeitalter von Tablets hinsichtlich Funktionsfülle durchaus verwöhnt sind...

Nach diesem kurzen Vorgeplänkel nun zum Intenso Photobase 8":

Pros:
-----
[+] Ordentliche Verpackung
[+] Gefälliges, dünnes Gehäuse
[+] Schwarze, glänzende Oberfläche
[+] Vertikale und horizontale Aufstellung möglich (Achtung! Keine automatische Erkennung!)
[+] Zusatzfunktion: Kalender und Uhr, auch mit Bildern
[+] SD-, MMC-, MS-Karten und USB-Sticks (nur SD ausprobiert)
[+] helles, relativ blickwinkelunabhängiges LC-Display mit 800x600 Pixeln
[+] Ein- und Ausschaltzeit definierbar (so läuft das Ding nicht die ganze Nacht)
[+] Fernbedienung (die wer braucht?)

Contras:
--------
[-]
Es gibt definitv KEINE Shuffle-Funktion für die zufällige Wiedergabe von Bildern. Zufällig lässt sich nur der Überblendeffekt zwischen jedem Bild einstellen. Es gibt auch keine unterschiedlichen Versionen des Geräts. Im Menü wird Version 1.2.0 angezeigt. Die offizielle Homepage gibt keinen Hinweis auf ein Firmware-Upgrade, das Online-Handbuch entspricht der gedruckten Version. Im Handbuch werden nur die zufälligen Überblendungen erwähnt.

[-]
Es gibt keine Möglichkeit, die Bilder in einer alpha-numerischen Reihenfolge ablaufen zu lassen. Die Bilder laufen immer nur in einer einzigen Reihenfolge ab: Dies ist diejenige, wie die Dateien physisch auf dem Speicherstick abgelegt wurden. Dies erklärt auch, warum einige Rezensenten meinen, es gäbe eine Shuffle-Funktion. Gibt es nicht. Die Reihenfolge entspricht nur eben nicht der gewohnten vorsortierten Liste, die man von Windows angezeigt bekommt. Daher vermutlich der Irrtum.

[-]
Die Shuffle-Funktion für die Bildübergänge ist ganz nett. Stellt man sie im Menü aus, kann man aber keinen bestimmten Übergang wählen. Das wäre noch nicht so schlimm, wenn es sich um einen einfachen, direkten Übergang handelt. Statt dessen gibt es einen hässlichen Blendeneffekt, der zumindest mir überhaupt nicht gefällt. Das ist auch nicht zu ändern.

[-]
Ein besonders kurioser Effekt - der im Alltagsbetrieb wohl nicht besonders tragisch ist - passiert bei jedem Übergang und deutet auf die Qualität der Software des Geräts insgesamt hin: Kurz vor der "Animation" des Bildübergangs wird die Auflösung des Bildes sichtbar schlechter. Nachdem das Bild vollständig angezeigt wird, dauert es einen Moment und die Auflösung geht wieder hoch. Mir scheint, dieses Down-Scaling ist notwendig, damit der Prozessor den Bildübergang vernünftig hinkriegt. Das sieht aber schon sehr hässlich aus.

[-]
Der Bilderrahmen ignoriert konsequent das Orientation-Flag der Bilder, das üblicherweise von Digitalkameras angebracht wird. Dieses Flag zeigt an, ob ein Bild hochformatig oder querformatig ist. Das führt dazu, dass man alle Hochkant-Bilder, auch wenn Sie unter Windows mit einem üblichen Bildbetrachter korrekt dargestellt werden, auf diesem Gerät falsch sind. Man muss die Bilder also manuell drehen und "richtig" abspeichern. In dieser Hinsicht ist das nächste Manko nur logisch...

[-]
... denn der Bilderrahmen erkennt auch nicht, wie er hingestellt wurde. Die Bilder werden stumpf so angezeigt, wie sie im Speicher abgelegt sind. Es erfolgt keine Drehung oder Berücksichtigung der Orientierung des Bilderrahmens. Da der Prozessor ja sowieso mit den Bilddaten für die Animation der Übergänge schon überfordert ist (siehe oben), dürfte dieses Manko nicht weiter verwundern. Daraus folgt: Es ist nicht möglich, mal eben direkt vom PC auf eine SD-Karte ein paar Bilder zu kopieren und zu hoffen, dass alles glatt geht. Geht es nicht.

Fazit:
------
Die fehlende Shuffle-Funktion allein ist für einen digitalen Bilderrahmen ein ziemliches Armutszeugnis. Wenn man von z.B. 500 Bildern immer die gleichen zu sehen bekommt, dann ist das echt nervig. Wenigstens startet das Ding im Diashow-Modus, wenn es in selbigen ausgeschaltet wurde. Trennt man das Teil aber z.B. mit einer Zeitschaltuhr vom Netz, geht's immer von vorne los.
Ein Kill-Kriterium ist aber die Ignorierung der Information hinsichtlich des Ausrichtung des Bildes, also des EXIF-Orientation-Flag.

Ein Fazit fällt mir auch wegen der Hinweise in der Einleitung schwer. Ist es so, dass alle digitalen Bilderrahmen in der Preisklasse so sind? Verlange ich zu viel für 50€? Alles möglich, aber auch sehr schade. Ich jedenfalls war sehr enttäuscht. Dabei habe ich das langsame Menü nicht mal zu den Contras gezählt. Und eine Touch-Oberfläche habe ich nun wirklich nicht erwartet. Vielmehr sind alle Probleme nur softwareseitig. Die Hw für eine Erkennung der Ausrichtung muss wirklich nicht sein. Dann wäre es wenigstes schön, wenn man mit einem (Software-)Schalter die Richtung vorgeben könnte. Und wenn dann noch das Orientation-Flag ausgelesen würde, wäre es ja schon perfekt.

Insofern gebe ich harte 2 Sterne. Ich denke das Teil ist sehr günstig und in gewissem Sinn auch preiswert, aber erfüllt in vielen Punkten einfach nicht meine Erwartungen an einen digitalen Bilderrahmen. Und damit meine ich nicht mal internen Speicher oder ne Video-Funktion.
33 Kommentare|67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2010
Intenso Photobase Digitaler Bilderrahmen (20,3cm (8 Zoll) Display, SD Kartenslot, Fernbedienung) schwarz
Der Bilderrahmen ist sein Geld wert, macht das was er soll, nämlich Bilder zeigen, sehr gut. Viele andere Produkte sind da ja schon Multitalente und das wollte ich nicht. Einen Zufallsmodus vermisse ich aber, jedes Mal wenn man das Gerät anstellt, fängt er von vorne an. Habe auch schon bei Intenso angerufen, will hoffen dass man da was ändert, kann ja heute nicht mehr das Problem sein. Da es keinen Zufallsmodus gibt, habe ich einen Stern weniger gegeben, ansonsten ein super Teil.
Aber der Verkäufer!!! -Damro Technology- hat so seine eigenen Geschäftsbedingungen, speziell wenn man was zurückschicken will, also vorher gut informieren.
1313 Kommentare|192 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2016
Ich wollte meiner dementen Omi im Altersheim eine Freude machen. Dazu sollte ein digitaler Bilderrahmen mit Erinnerungen von früher und heute auf ihren Nachttisch mit der Möglichkeit, zu ihrer besseren Orientierung auch Kalender und Uhrzeit anzuzeigen.
Dies war einer von 2 Bilderrahmen von 2 verschiedenen Herstellen, die ich ob ihrer Unbrauchbarkeit sofort retourniert habe. Der dritte (wiederum anderer, weniger bekannter Hersteller, ich darfs leider nicht sagen) funktionierte dann gottseidank so, wie ich mir das vorgestellt hatte.
Die ganzen positiven Rezensionen sind mir rätselhaft, aber Geschmäcker sind ja verschieden.

Schon beim Auspacken wirkt dieser Rahmen eher billig, das Plastik ist sehr leicht, die Tasten klingen richtig hohl beim Drücken.
Ich weiß, der Vergleich ist ungerecht, aber wenn man ansonsten von Handy und Laptop ordentliche Displays gewöhnt ist, bekommt man hier echt Augenkrebs. Sehr verpixelt, egal in welcher Qualität man seine Bilder auf die Speicherkarte spielt, die Farben leuchten nicht, die Helligkeit ist völlig unzureichend und meiner Ansicht nach hat das ganze einen Blaustich.
Die Länge (eigentlich kann man nur von Kürze sprechen) des Kabels am Netzteil ist ein Witz, da das Ding ja in der Regel nicht auf dem Boden stehen soll und Steckdosen sich meistens nicht in 1m Höhe befinden...also selbst eine Steckdose direkt hinterm Nachttisch nützt einem ohne Verlängerungskabel nichts.

Die beworbene Zufallswiedergabe ist ebenfalls ein Nepp. Manche Bilder sah man in 5 Minuten 4 Mal, andere bekam man nie zu Gesicht und vor allem blieb die einmal "zufällig" festgelegte Reihenfolge stets die gleiche, so daß es zwar durcheinander war, aber keinen Überraschungseffekt hatte. Nach dem Ausschalten ging es immer mit dem gleichen Bild wieder los, dann wusste man irgendwann schon, welches als zweites, drittes, usw.
Genauso die Ausrichtung der Bilder. Der Rahmen, den ich schlussendlich behalten habe, erkennt von selbst, ob es Hoch- oder Querformat ist, man muss überhaupt nichts tun. Bei diesem Rahmen hier: ein Alptraum, ständig Familienmitglieder kopfüber und auch mit aufwändigem Geklicke (direkt im Ordner auf dem Bilderrahmen oder am Laptop, egal) nicht zu beheben. Spätestens beim nächsten Aus- und Einschalten war alles wieder weg.

Die Kalenderfunktion unbrauchbar, das verbliebene Diashowbild winzig und so verpixelt, daß man ihn auch gleich abschalten kann, damit waren dann alle Kriterien für eine schnelle Rücksendung für mich erfüllt.

Insgesamt erhält man wirklich den Eindruck, undurchdachten Billigschrott in den Händen zu halten, nur leider ist er ja gar nicht mal so billig!
Für nur etwas mehr Geld habe ich jetzt etwas deutlich besseres gefunden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2010
Super schöner Bilderrahmen. Hat nicht so einen breiten Rahmen wie die meisten, deshalb habe ich mich auch für dieses Modell entschieden. Die Bedienung ist wirklich leicht. Karte oder USB rein anschalten fertig. Es ist einer der Neusten von Intenso (Juli 2010). Preis Leistung stimmt auf jeden Fall. Empfehlenswert!!!
0Kommentar|114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Hallo an Alle,

ich suchte ein Weihnachtsgeschenk und fand mit diesem Bilderrahmen eins.

Ausstattung:
- Netzkael
- Standfuss oder Stange wie man es nennen mag :-)
- Bilderrahmen
- Fernbedienung mit Batterien
- Anleitung

Verpackung:
- Amazon: Super
- Hersteller: Alles einwandfrei mit Platzhaltern und Kratzschutz verpackt

Erster Start:
- da draußen ja kalt erstmals 2Stunden stehen gelassen damit er sich Akklimatisiert (TIPP)
- Stecker + USB Stick rein und erstmal geschaut ob geht.
- Fernbedienung und Bilderrahmen erklären sich (für mich) von alleine
- Bilderrahmen funktioniert ohne Probleme auf WIN 7 64Bit

Betrieb:
- Diashoweinstellungen sind vorhanden
- Man kann einen Kalender einblenden und eine Uhr
- Menü ist logisch aufgebaut und Unterteilt

Bildqualität:
- Die Bilder sind gestochen scharf auf dem 8" Display

Fazit:
Bilderrahmen in der Niedrigpreisklasse mit wahnsinnig vielen Funktionen, Fernbedienung.

Einziges Manko ist das er keine Zufallsabspielmodus besitzt!

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG für jeden normalen privaten Anwender!
0Kommentar|75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2016
Die Bild- und Verarbeitungsqualität ist leider sehr enttäuschend. Im Video zeige ich den Vergleich mit den 8" Bilderrahmen Philips SPF4608 und Cytem DiaMine.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2012
Versand: 3 Tage nach Österreich - über Amazon.
Haben ihn gemeinsam bestellt mit dem
Hama Digitaler Bilderrahmen - 20,3cm (8 Zoll).
Da wir ohnehin 2 Weihnachtsgeschenke benötigten, war dies ein guter Anlass für einen Vergleich.
Der Hama-Rahmen liefert ein deutlich schärferes Bild, praktisch ohne Beanstandungen. Der Intenso-Rahmen kann mit Zusatzfunktionen wie einblendbarer Uhr oder Kalender oder Ein- und Abschaltautomatik aufwarten. Für Leute, die gar nichts mit Technik am Hut haben, ist er vielleicht eine Spur zu kompliziert.
Schöne Optik, aber das Bild kann mit dem Hama leider gar nicht mithalten - deutlich weniger Schärfe und auch weniger Farbbrillianz.
Haben ihn nur mit SD-Karte und jpeg-Bildern probiert - lief einwandfrei. Für uns war der Hama Basic die eindeutig bessere Wahl, und kostete 3 Euro weniger.
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2010
habe einen leicht zu bedienenden Digitalbilderrahmen gesucht und durch die guten Rezensionen gefunden.
Bilder auf Karte übertragen und los gehts, tolle Wiedergabe, zwar nur eine feste Ein-und Ausschaltzeit einstellbar, aber durch die Fernbedienung jederzeit einfach zu bedienen. Den Schnickschnack(Ton oder Video-Wiedergabe) den viele teurere Rahmen haben vermisse ich überhaupt nicht. Auch ich kann den Intenso-Bilderrahmen unbedingt empfehlen.
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 57 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)