Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Mann besingt die Tragik einsamer Nächte, 29. Juli 2010
Von 
Ulrich Groh (Mittelhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Man Alone (Audio CD)
Swing, die musikalische Verkörperung von Leben, Unbeschwertheit und Freude, ist jetzt nicht angesagt. Der Mann, der zu mitternächtlicher Stunde im Aufnahmestudio steht, will ein bis auf die letzte Note für ihn geschriebenes Konzeptalbum einsingen, das nicht die Leichtigkeit des Seins, sondern dessen Gegenpol, die Einsamkeit, zum Thema hat. Und die damit verbundene Tragik.

Der Mitternacht bedarf er hierzu eigentlich nicht. Es ist Usus, dass er diese Stunden für Recordsessions wählt. Er bedarf ihrer besonders deshalb nicht, weil er im Grunde seines Herzens zeitlebens ein einsamer Wolf ist, der völlig konträr zur öffentlichen Meinung die Tragik leerer und einsamer Nächte leidvoll kennt. So benötigt er auch keine bemühte Imagination des loneliness-feelings, muss sich nicht verstellen. Er taucht in die Tiefe seiner Seele - mehr bedarf es nicht, um seinem Gesang die größtmögliche Glaubwürdigkeit zu verleihen.
So steht dort also Sinatra und besingt die bleierne Schwere, die Kälte der Einsamkeit mit seiner samtig-warmen Stimme. Ein reizvoller Gegensatz, der der Thematik die Kühle nimmt, ohne sie aufzuheben.
Jedes Wort ist authentisch, die Stimme älter geworden, was ebendiese Authentizität noch unterstreicht.

Im Gegensatz zu seinem 1958 für CAPITOL entstandenen epochenübergreifenden, früheren Meisterwerk "Only the lonely" (vgl. hierzu auch meine Rezension "Musik für die Ewigkeit"), das sich der gleichen Thematik widmete, entsteht in dieser Nacht kein opulentes, partiell gar pompös-balladeskes Werk, sondern ein Album mit ruhigen, nahezu ausnahmslos melancholischen Balladen, die niemanden unberührt zurücklassen, der die leise Verzweiflung leerer Nächte, in denen alles sinnlos erscheint, jemals geschmeckt hat.
Es entsteht ein zeitloser Longplayer, der sich nicht zur Hintergrundberieselung eignet, sondern denjenigen Musikliebhaber für immer für sich einzunehmen versteht, der sich mit diesem Sujet zu identifizieren vermag.
Und, nicht zuletzt, bereit ist, sich auf den überdimensional großen Spiegel, den ihm der Künstler akustisch vor Augen hält, einzulassen.

Die Einsamkeit ist so zeitlos wie Sinatra. Ebenso geriet sein Spätwerk "A man alone".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Man Alone
A Man Alone von Frank Sinatra (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen