Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (36)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Spiel für kleines Ding
Habe meine ersten 25 Spielstunden hinter mir und die Geschichte mit Terra fast beendet , deshalb schreibe ich hier einmal eine erste Zwischenbilanz nieder :

Geschichte: einfach nur klasse , gut erzählt mit vielen Zwischensequenzen , mehr oder weniger überraschenden Wendungen , es geht um große Themen wie gut und böse und Freundschaft...
Veröffentlicht am 16. September 2010 von Bounty

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tiefe fehlt :-/
Wer die Teile für die PS2 gezockt hat wird sein wahres Wunder erleben. Das Spiel ist in der Tiefe nicht wirklich gut ausgearbeitet. Alles wird vielzu schnell abgearbeitet, manchmal hat man das Gefühl, dass die Liebe zum Detail komplett fehlt. In den anderen Teilen waren die Welten so schön groß, Charaktäre super dargestellt und hier fühlt es...
Vor 13 Monaten von Deni veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Spiel für kleines Ding, 16. September 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Habe meine ersten 25 Spielstunden hinter mir und die Geschichte mit Terra fast beendet , deshalb schreibe ich hier einmal eine erste Zwischenbilanz nieder :

Geschichte: einfach nur klasse , gut erzählt mit vielen Zwischensequenzen , mehr oder weniger überraschenden Wendungen , es geht um große Themen wie gut und böse und Freundschaft.

emotionale Momente : dieser Punkt sollte eigentlich in jede Bewertung von Spielen einfließen, die sind definitiv da, man fühlt mit und leidet mit dem Protagonisten. Mehr sei hier nicht verraten. ich hatte meinen als ich Zack gegenüberstand und eine Melodie von Crises Core erklang :)

Soundtrack : fantastisch , wunderschön, einzig die Duddelmusik beim Kommandobrett nervt mit der Zeit weshalb ich hier den Ton ausschalte. Was ich schön finde ist dass es einige Cutscenes gibt wo gar keine Musik war, weniger ist oft mehr. Der Grundton des Spieles ist melancholisch was sich auch im Soundtrack widerspiegelt, besonders schön ist Vens Theme, das das Zeug zu einem echtem Klassiker hat.

Gameplay : erinnert mich ein wenig an Crises Core, Kommandofusion ist der Materiafusion aus CC sehr ähnlich. Auf einfach sind die meisten Gegner kein Problem , auf diesem level muss man nicht viel taktieren, wenn das Kommandodeck gut entwickelt wurde reicht der X-Button (zumindest bisher).

Grafik : der einzige Minuspunkt, habe eigentlich nur gutes davon gehört, eine wahre Grafikpracht sollte das Spiel sein etc... , vlt habe ich mir zuviel erwartet. Wenn ich es mit God of war und Crises Core vergleiche fällt Kingdom Hearts etwas ab. Alle Cutscenes bis auf das Intro sind Ingame Grafik, wenn ich an die wunderschönen Szenen aus CC denke blutet mir irgendwie das Herz. das Spiel wäre perfekt hätte man da uns mehr geboten. Vlt kommt ja noch die eine oder andre schöne Cutscene mit der Grafik wie man sie auch in dem trailer auf You Tube sah, aber ich zweifle dran.

Besonders "hässlich" fand ich Disney Town , die Häuser wirkten wie Blöcke.

Die UMD setzt hier wohl die Limits , daher kann man es wohl nicht wirklich den Spielemachern ankreiden.

Dennoch alles in allem ein außergewöhnlich gutes Spiel das einem so schnell nicht mehr los lässt.

Fazit bislang : siehe Überschrift

viel Spaß beim Zocken

Update : Vens story fertiggespielt : die zusätzliche Sichtweise vertieft die Geschichte, auch wenn die Schauplätze die selben sind, die Handlung unterscheidet sich schon sehr von der zu terra, einige Szenen sind natürlich gleich, aber die sind so interessant dass ich sie gerne noch einmal ansah.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr würdiger Nachfolger!, 1. Mai 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Ich hab meine PSP jetzt seit knapp 5 Monaten da ich meine Playstation 2 verkauft hab. Jetzt beginnt das Lesen und Suchen in den Testforen, um eine gute Auswahl an Games zu finden.
Schon damals zu Playstation 2 Zeiten wusste Kingdom Hearts zu überzeugen doch ich war dennoch skeptisch.
Die Testurteile gingen weit auseinander von 80% bis zu 92%. Trotzdem hab ich mich für das Spiel entschieden und bereu es bis heute nicht. Ich hab zwar erst die Story mit Terra (Einer von Drei Charakteren, die man zur Wahl hat) durchgespielt aber ich kann dennoch das Spiel schon gut einschätzen.

Fangen wir mit der Grafik an. Ich war sehr positiv überrascht wie gut das Spiel auf dem kleinen Bildschirm aussieht!
Die Charaktere sehen fast schon so aus wie auf der Playstation 2 ebenso wie die Gegner.
Von der Umgebungsgrafik ist von Gigantisch bis sehr trist alles dabei. Manche Orte wirken ziemlich leer wo ich mir doch mehr Details gewünscht hätte. Andere Welten widerum sehen sehr farbenprächtig und belebt aus.
Doch alles in allem ist die Grafik sehr nett anzusehen, läuft durchgehend flüssig und man staunt auch öfters, was man hier zu sehen bekommt.

Weiter zum Sound. Mir gefallen die Musikstücke in jeder Welt sehr gut. Klar wiederholt sich jedes Musikstück irgendwann doch für mich war es nie nervig, so dass ich den Ton abstellen müsste. Die Sprachausgabe ist in Englisch und sehr gelungen! Keine Bange, ihr habt wie bei Final Fantasy Deutsche Untertitel.
Zusammengefasst ist der Sound eine ganz runde Sache die durch die sehr gute Sprachausgabe noch unterstützt wird.

Weiter zur Steuerung. Playstation typisch dient die X-Taste zum Interagieren, sei es Angreifen, mit Protagonisten interagieren oder Gegenstände untersuchen. Zum Ausweichen im Kampf dient die Quadrat-Taste und die Kreis-Taste dient zum Springen. Die Steuerung ist sehr schnell verinnerlicht, wirkt keinesfalls überladen und reagiert sofort!
Was ich nur etwas nervig finde ist die Auswahl von Zaubern, Schwertkünsten usw. Während man sich mit dem Navigationsstick bewegt muss man mit dem Steuerkreuz immer nach oben oder unten Scrollen um eine Gewisse Technik bzw Zauber auszuwählen. Zu Anfang ist es noch nicht schlimm doch umso schwerer die Gegner werden, desto nerviger ist es ständig stehen bleiben zu müssen um etwas auszuwählen. Man gewöhnt sich allerdings mit der Zeit daran.
Die Steuerung ist gut gelungen, schnell zu erlernen, sehr direkt und man zaubert gekonnt Kombos zusammen ohne sich ellenlange Tastenkombinationen merken zu müssen.

Jetzt die Story, Gegenstandsverwaltung, Extras. Die Story ist das Hauptaugenmerk des Spiels. Sie beginnt spannend, wird immer spannender bis zum letzten Schwertschlag. Natürlich gibt es viele Zwischensequenzen die allerdings nie langweilig oder nervig werden. Mir ist zumindest nie aufgefallen, das ich jemals "genug" davon hatte.
Worum es genau geht möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Für ganz ungeduldige gibt's ja genug Foren zum durchblättern oder ihr lasst euch einfach überraschen. Ich kann nur sagen, das es mir jedes mal vor der Arbeit imens schwer fiel die PSP wegzulegen.
Gegenstände, Techniken und Zauber findet man viele im Spiel. Alle die, die Final Fantasy kennen werden sich sofort zurecht finden. Für alle anderen heißt es einfach probieren, was jede Technik beinhaltet. Zu Beginn wird einem das gesamte Inventar sowie alle Funktionen im Pause-Menü erklärt. Ich hab eine Weile gebraucht, bis ich wusste was ich wo machen kann, da es doch sehr komplex gestaltet ist.
Extras gibt es eine Menge im Spiel. In jeder Welt gibt es eine bestimmte Anzahl an Schätzen und Sticker die es zu sammeln gilt. Oft erreicht man einige davon erst später, wenn man eine gewisse Technik erlernt hat. In eurem Pause Menü könnt ihr jederzeit schauen, wieviel Schätze euch noch wo fehlen und wieviel Sticker es in jeder Welt gibt.
Einige davon sind schwierig zu erreich also nicht aufgeben! :O)

Jetzt zum Spielaufbau und zur Spieldauer. Jede Welt ist sehr linear gestaltet was mir sehr entgegen kommt, da man gleich sieht wo man hinmuss ohne lang zu suchen. Außerhalb der Welten seid ihr auf der Weltkarte wo ihr jede Welt manuell anreisen könnt. Nach jeder Welt werden weitere freigeschaltet und ihr seht immer zu wieviel Prozent ihr die Welt geschafft habt. Was ich sehr gut finde ist, das das Spielgeschehen oft durch Flugeinlagen aufgelockert wird. Öfters müsst ihr euch durch Raumschiffe schießen und Meteoriten ausweichen um zum Ziel zu kommen. In Disney Stadt gibt es Drei Minispiele die allesamt spaßig sind und wo ihr eine Weile beschäftigt seid.
Die Spieldauer kann ich nur beschränkt einschätzen. Ich habe, wie oben erwähnt, die Story bereits mit einem Charakter geschafft, wofür ich ca. 15 Stunden gebraucht hab. Doch um in den Genuss der Gesamten Story zu gelangen und um alle Berichte zu erhalten müsst ihr die Story nochmal mit zwei anderen Charakteren durchspielen.
Leider weiß ich nicht, wie sich die Story ändert, ob die Welten sich ändern usw usw.
Jedoch muss es ja einen Sinn haben somit denk ich, das pro Charakter nochmals 15 bis 20 Stunden eingeplant werden müssen. Für mich eine ordentliche Spieldauer + 4 Schwierigkeitsgrade.

Fazit - Für mich ist "Kingdom Hearts: Birth By Sleep" ein wahres Feuerwerk und ein Top PSP Titel. Ich hab es selten, das mich ein Spiel von der Story und vom Spielgeschehen so fesselt wie hier.
Man möchte immer wissen wie es weiter geht! Außerdem habe ich einige Welten mehrmals gespielt, nur um meinen Charakter aufzuleveln damit ich in der nächsten Welt keine Angst haben muss.
Ich rede nicht um den heissen Brei, jeder der Kingdom Hearts schon damals mochte, wird diesen Titel lieben! Alle anderen, die gern Rollenspiele spielen, die kein Problem mit der Kampfsteuerung haben (NICHT rundenbasiert sondern Echtzeit) und Walt Disney lieben, genauso wie ich, MUSS zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spielspaß pur, cineastische Geschichte mit leichten Schwächen, 21. Februar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Kingdom Hears Birth by Sleep ist der erste Titel, den ich mir aus dieser Reihe gekauft habe. Als Einsteiger kann ich guten Gewissens sagen, dass man zum Verständnis der Geschichte keine Vorkenntnisse benötigt. Diese ist eigentlich relativ einfach gestrickt: die drei spielbaren Charaktere Ventus, Aqua und Terra werden von ihrem Meister zu Keyblade-Kämpfern ausgebildet, um das "Licht" zu beschützen. Die Keyblades sind schlüsselförmige Schwerter, mit den sie Tore zu anderen Welten öffnen können. Allerdings gibt es da noch Meister Xenahort, der zu Spielbeginn der Prüfung von Aqua und Terra beiwohnt. Er öffnet den Weg für die Dunkelheit, die in dem nach Macht strebenden Terra liegt, wodurch dieser die Prüfung nicht besteht. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse: Xenahort verschindet, Terra soll ihn finden, Aqua soll heimlich ein Auge auf ihn habe und sich ebenfalls mit den überall auftauchenden Monstern, den "Unversed" herumschlagen. Ventus selbst jagt seinem unglücklichen Schicksal hinterher. Die wilde Hatz geht durch die Welten von Schneewittchen, Dornröschen, Lilo & Stitch, Herkules etc. Man trifft auch Charaktere aus früheren Spielen und aus Final Fantasy.
Das Spiel ist dabei vollgestopft mit Aufgaben und Inhalt. Grundlegend müssen an jedem Ort Probleme meist mittels geschickten Keyblade-Schwingens gelöst werden. Jeder Kämpfer hat dabei eigene Charakteristika und Attacken, nur die Zauber sind bei allen gleich. Interessant ist, dass neue Attacken zumeist aus vollständig erlernten zusammengesetzt werden. So wird zum Beispiel aus der Fusion von zwei Feuer-Zaubern ein Fira-Zauber usw. Bei der Fusion kann man mit kleinen Steinchen noch besondere Fertigkeiten hinzufügen, die man automatisch hat, wenn die Attacke voll erlernt ist. Doch da ist noch nicht Schluss. Mit einem einem weiteren Menü hat man Zugriff auf die Attacken seiner Freund und ist dadurch sehr flexibel, ebenso durch die besonderen Kampftechniken, die man durch geschickten Einsatz seiner Attacken auslösen kann. So führen Eis-Zauber in den Zustand "Ice-Storm", in dem der Held Gegner mit seinem Schwert einfriert. Attacken kann man dabei auch neu erwerben und verbessern auf dem schön gestalteten Monopoly-Klon. Falls man keine Lust auf Kämpfe hat, ist dies eine spannende Alternative. Neben den Kämpfen und einer handvoll Rätseln kann man noch Sticker sammeln, um besondere Items zu bekommen, tonnenweise Minispiele wie das rythmische Eiskugel-Turm-Stapeln spielen und und und...
Das ganze ist dabei kurzweilig und ideal auf das Handheld-Format zugeschnitten, da eine Aufgabe meist nicht mehr als 20-30 Minuten in Anspruch nimmt. Die Geschichte wird dabei in zahlreichen Videosequenzen in ingame-Grafik vorangetrieben, wobei es wirklich gelungen ist, den Charakteren in den kurzen Dialogen ein starkes Profil zu geben. Allerdings mutet die Licht-Dunkelheit-Rhetorik manchmal schon etwas einfach an, auch wenn die Ähnlichkeit zu Äußerungen Meister Yodas sehr erheiternd sein können. Das Finale lässt sich einfach nur als bombastisch beschreiben!
Nachdem das Spiel mit einem Charakter durchgespielt ist, ist aber noch lange nicht Schluss, die anderen erleben eine Reise, die signifikant vom schon erlebten abweichen, auch das Finale wird anders wargenommen. Um all das am Schluss zusammenführen zu können, wurde ein extra Menü angelegt, in dem der Spielfortschritt mit den Charakteren, eine Zeitlinie der Geschichte und alle Sequenzen noch einmal begutachtet werden können.
Insgesamt kann ich dieses Spiel jedem empfehlen, der keine eine schöne Geschichte mit haufenweise zu erledigenden Aufgaben spielen möchte und dabei Wert auf schöne Grafik legt. Die Schwierigkeit lässt sich hierfür auch angenehm anpassen, wobei der Unterschied von Stufe zu Stufe stark zu merken ist. Wo im normalen Modus teilweise mehrere Monster auf einmal kein Thema sind, ist in den darüber liegenden Graden schon sehr auf gutest Ausweichen und Blocken zu achten.
Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Hammer in der Kingdom Hearts Reihe, 20. Januar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Nachdem ich Ewigkeiten auf dieses lang ersehnte Spiel gewartet habe, habe ich es auch innerhalb weniger Tage verschlungen. Hier meine Meinung:

- Birth by Sleep spielt sich im Allgemeinen wie seine Vorgänger, nur empfand ich die Steuerung bei Navigation und Kämpfe nicht so weich wie es in den Vorgängern funktionierte.

- Die Geschichte erzählt die Vorgeschichte des ersten Teils. Man kann das Spiel jeweils mit einem der 3 Protagonisten Terra, Aqua und Ventus aus deren Perspektive erleben und erfährt welche Verbindung sie mit Sora und seinen Freunden haben. Die Idee der geteilten Story finde ich äußerst gut und nachdem man alle Teilgeschichten gespielt hat setzt sich das Puzzle nach und nach zusammen. Aber die Art wie die Geschichte erzählt wurde bzw wie die Dialoge geführt wurden empfand ich irgendwie... komisch, ich kann es nicht genau beschreiben. Ich denke is liegt daran dass es ein wenig auf japanische Art erzählt wird wie ich es aus manch anderen JRPG's kenne.

- Das Spiel führt einen durch einige bekannte, aber auch zahlreiche neue Disney Welten, darunter z.B. Schneewitchen und Stitch. Auch wenn man neue Welten zum erkunden hat, hätten manche von ihnen vielleicht etwas weiträumiger sein können.

- Optisch holt das Spiel aus der PSP heraus was geht. Wenige andere PSP Games können da mithalten.

Fazit: Birth by Sleep ist ein weiterer Spitzentitel in der Kingdom Hearts Serie und ich zähle es ebenfalls zu meinen Favoriten.
Das Gameplay ist eine Weiterführung von KH und macht nachwievor einen Heidenspaß und sieht dabei auch noch gut aus 5 Sterne.
Abzüglich der erwähnten kleinen Schnitzer plus Fanboybonus eine Gesamtwertung von 4 1/2 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich... aber wahr..., 31. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Pro:
-super Bildqualität
-super Tonqualität und Musik wiedergabe
-Story super
-möchte es höfter durchspielen... :-)
-für jeden was dabei

Kontra:
-jedes spiel hat ein Ende :-( ... :-)

Habe mir das Spiel besorgt weil ich die anderen auch schon habe und gespielt habe und ganz erlich das ist da beste spiel von allen. Die Geschichte bekommt dann richtig sinn (denke ich). Finde es einfach super das mal gezeigt wird wieso, weshalb und Warum es so ist. Will ja nicht zu viel verraten. Selbst wer die anderen Teile nicht kennt kommt sehr gut mit dem Spiel zurecht und finde es heraus. Kann es nur empfehlen. würde es mir immer wieder kaufen.

P.S. Habe es schon 3 mal durch und spiele es jetzt ein viertes mal und bekomme nicht genug :-D (Suchtgefahr)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Spiel mit nur kleinen Macken, 8. Oktober 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Positiv:
+ drei verschiedene Charaktere zur Auswahl
+ viel Spielzeit
+ viel freizuspielen
+ für PSP gute Grafik
+ hervorragender Soundtrack
+ gameplaytechnisch eine Verbesserung gegenüber den vorigen Teilen

Negativ:
- sehr lange Ladezeiten
- Steuerung nicht immer gut
- obwohl es ein Prequel ist, ist es für Neueinsteiger in die Serie ungeeignet
- Storys anfangs langweilig

Kingdom Hearts: Birth by Sleep ist ein weiterer Teil der Kingdom Hearts-Spielereihe und der bisher einzige, der für PSP erschienen ist. Vorweg muss angemerkt werden, dass das Spiel, wie fast alle Teile der Reihe, absolut ungeeignet für Neueinsteiger ist, da viele Begriffe und Gegebenheiten nicht erklärt werden und man ohne Vorwissen sonst große Teile der Story nicht versteht.

Im Grunde genommen ist Birth by Sleep Kingdom Hearts 2 sehr ähnlich. Ihr hangelt euch von Cutscene zu Cutscene durch verschiedene Disney-Welten, besiegt hin und wieder einen Endgegner, levelt euren Charakter auf. Positiv anzumerken ist definitiv, dass das Gameplay wieder erweitert wurde. Ihr könnt euren Charakter nun zwar nur noch verschiedene Waffen (Schlüsselschwerter) ausrüsten, die alle vom Design her sehr überzeugen und die alten Accessoires fallen komplett weg, dafür könnt ihr euren Spielstil sehr frei bestimmen. Ihr erhaltet sogenannte Kommandos (Feuer, Vita und Angriffe wie Schwertwurf beispielsweise), die ihr auflevelt und miteinander fusioniert. Bei diesen Fusionen fügt ihr Items hinzu, die dem Kommando dann ein Ablity hinzufügen, dass ihr lernt, sobald das Kommando auf dem Maximallevel ist. Die drei Charaktere erhalten unterschiedliche Kommandos und haben auch unterschiedliche Schwerpunkte - Aqua kannt mit Magie mehr anfangen während Terra der Typ für's Grobe ist. Je nachdem, wie ihr Kommandos im Kampf benutzt, könnt ihr in verschiedene "Kommando-Stile" wechseln, die eurem Charakter in der Regel Zugriff auf extrem starke Kombos ermöglichen. Die Kämpfe sind besser balanciert als in den anderen Kingdom Hearts-Teilen: Leicht kann man gut durchspielen, Mittel und Schwer bieten aber wirklich mal Herausforderungen. Außerdem gibt es wieder spezielle, sehr schwere optionale Gegner zu besiegen. Abseits der Kämpfe bewegt ihr euch durch die für Kingdom Hearts recht kleinen Welten und erfahrt deren Geschichte. Alle drei Charaktere besuchen in der Regel jede Welt, aber in unterschiedlicher Reihenfolge, sodass die Welten eigentlich nicht langweilig werden.

Die Story ist hierbei für Kingdom Hearts relativ düster und komplett ohne Happy End ausgefallen, schlägt aber auch einen guten Bogen zu den späteren Teilen und beantwortet viele Fragen. Das einzig negative hierbei sind eigentlich zwei Dinge: anfangs rennt man nur von Disney-Welt zu Disney-Welt, ohne wirklich eine Hauptstory zu verfolgen, weswegen die ersten Spielstunden eher uninteressant sind. Außerdem sind die drei Charaktere zwar charmant, ihre Aktionen sind jedoch relativ unglaubwürdig und so fällt es eher schwer, sich mit ihnen zu identifizieren. Dafür bietet das Spiel interessante Antagonisten, gut geschriebene Dialoge und ein Größtenteils hervorragendes Voice-Acting, was die Atmosphäre sehr unterstützt. Auch die Grafik und der Sound sind herausragend. Das einzige, was dann den Spielspaß doch immer wieder trübt, sind die nervigen Ladezeiten, besonders, wenn man keine Dateninstallation vornimmt. Das Öffnen des Menüs, das Wechseln des Kommandostils, und besonders das Laden der Cutscenes dauert entnervend lange. Abschließend kann man dennoch sagen, dass Birth by Sleep ein sehr guter Teil der Kingdom Hearts-Reihe ist, der eigentlich jedem Fan gefallen sollte - für Neueinsteiger ist aber, wie immer, die Story recht undurchsichtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wieder ein netter KH Teil, 11. April 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Hallo zusammen,
ich habe das Spiel mittlerweile mit Aqua & Ventes durchgespielt, so wie gerade mit Terra angefangen.
Das Spiel selber macht mir viel Spaß und die Geschichte ist wieder mal Interessant. Ich habe einzig die endlosen Ladezeiten dazwischen zu bemängeln, die einfach nicht sein sollten. Aus dem Zeitalter sind wir eigentlich raus.
Für KH Fans aber trotzdem ein Muss. Man trifft jede Menge alte bekannte Gesichter wieder.
Grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starker PSP-Einstand für Micky & Co., 9. Oktober 2010
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Auf der Playstation 2 gehörten Teil 1 und 2 der Kingdom Hearts Reihe zu den beliebtesten Spielen überhaupt. Nun erschien exklusiv für Sonys Handheld Kingdom Hearts Birth By Sleep. Auf dieses Spiel mussten die Fans einige Zeit warten, nun hat das Warten ein Ende. Wieder gibt es Final Fantasy Figuren, die sich in Disney Welten bewegen. Dabei sind natürlich auch wieder bekannte Charaktere wie Micky und vielen mehr. Kann das Spiel den hohen Erwartungen standhalten oder enttäuscht die Reihe bei ihrem PSP Debut? Findet es hier heraus.

Dreifach hält besser

Nicht eine, sondern gleich drei Spielfiguren hat man in Birth By Sleep zur Verfügung. Diese hören auf die Namen Terra, Aqua und Ventus. Die ganze Story spielt 10 Jahre vor dem ersten Kingdom Hearts, ist daher besonders für die Fans der ersten Teile spannend, da einige Hintergründe aufgedeckt werden. Es geht um den Schlüsselschwertmeister Xehanort, dieser verschwindet zusammen mit seinem Schüler spurlos. Nun ist es an euch ihn ausfindig zu machen. Dieser Kingdom Hearts Teil ist für Einsteiger sicherlich nicht schlecht, allerdings fehlt natürlich das Wissen aus den Vorgängern, so das man vielleicht an einigen Stellen etwas länger braucht um etwas zu verstehen, oder eben unwissend bleibt. Gleich am Anfang kann man dann zwischen den drei Charakteren wählen. Habt ihr einen ausgewählt, geht es los. Erst wenn ihr mit allen dreien die Story durchgespielt hat, erschließt sich der komplette Zusammenhang der Handlung. Jeder der Helden erlebt diese anders, nur wenige Stellen sind gleich. Das verspricht eine lange Spielzeit und einen hohen Wiederspielwert!

Die Welten und das Kampfsystem

Natürlich gibt es auch hier wieder jede Menge Welten, welche aus Disney Welten bekannt sind, wie zum Beispiel das Verwunschene Reich oder Peter Pans Nimmerland. Jedem Fan dieser alten Filme dürfte ein Lächeln im Gesicht stehen, denn diese sind zum Teil sehr schön dargestellt. Bunt, fröhlich, es macht einfach Spaß umherzulaufen, zu erkunden und bekannte Charakere zu treffen. Manche Welten fallen im Gegensatz zu anderen etwas ab und sind nicht ganz so gut gelungen, doch das trübt das Gesamtbild nicht wirklich. Einzig und allein die Universierten, praktisch die Bösen, bringen eine Prise düsterer Atmosphäre mit rein. Nun zu etwas ganz Anderem: dem Kampfsystem. Neben dem üblichen Knöpfegedrücke gibt es einen weiteren, ganz elementaren Bestandteil, der in den Kämpfen zur Geltung kommt: Die Kommandos. Diese seht ihr unten links im Bildschirm. Ihr könnt sie kaufen, einige haben die Charaktere aber von Anfang an. Man kann sie nach Belieben zusammenstellen. Am Anfang sind Sachen wie die Betäubungsklinge sehr wichtig, um größere Gegner zu besiegen. Mit der Zeit verbessern sich diese Kommandos und werden immer wirksamer. Zudem gibt es Dimensions-Links. Hier verbindet ihr euch praktisch mit einem anderen Helden und habt für kurze Zeit deren Kommandos. Sehr praktisch! Das Ganze bringt jede Menge Abwechslung in die Kämpfe und hebt sich vom monotonen Gedrücke ab. Besonderen Spaß machen die Bosskämpfe, wo man selbst auf niedriger Schwierigkeitsstufe gut auf der Hut sein muss. Natürlich erhält man Erfahrungspunkte und levelt dadurch, was aufgrund der zum Teil kniffligen Gegner auch nicht gerade schlecht ist. Es gibt übrigens auch einen Mehrspielermodus, doch der rückt auf Grund der langen Story sehr in den Hintergrund.

Laaaange Ladezeiten

Eigentlich gibt es nicht viel zu meckern, doch es gibt einen wirklich riesigen Kritikpunkt. Die Ladezeiten! Man fühlt sich zum Teil in die 90er zurück versetzt, solange guckt man auf den Bildschirm und wartet darauf, dass es nun endlich weiter geht. Immer wieder wird geladen. Verlässt man einen Raum, muss man zum Teil 30 Sekunden warten, bis es weiter geht. Eindeutig zu lange! Spätestens nach 2 Stunden Spielen am Stück ist man genervt und macht lieber erstmal eine Pause. Sehr schade'

Deutsch? Nur als Untertitel

Wer auf eine deutsche Synchronisation gehofft hat, wird enttäuscht sein, denn es gibt schlichtweg keine. Zumindest gibt es deutsche Untertitel. Leider wirken die englischen Stimmen ab und an gelangweilt, doch das mindert den Spielspaß nur gering. Die Grafik lässt sich am Besten mit 'ansehnlich' beschreiben, reißt weder Bäume aus, noch ist sie furchtbar schlecht. Spieler, die es farbenfroh mögen, sind hier definitiv an der richtigen Adresse. Die Musik ist ebenfalls auf einem guten Niveau. Manchmal kommt zwar ein bisschen Dudelmusik, die auf kurze Zeit aber auszuhalten ist.

Fazit

Kingdom Hearts Birth By Sleep macht so gut wie alles richtig, ist aber dennoch kein Meisterwerk. Die Grafik, Musik und die Kämpfe sind gut gelungen. Die Story dürfte Fans der Vorgänger ebenfalls begeistern. Doch zu einem absoluten Toptitel fehlt das gewisse Etwas. Hinzu kommen ewig lange Ladezeiten, die den Spielspaß erheblich sinken lassen. Absolute Pluspunkte gibt es neben den oben aufgeführten Aspekten natürlich für die Spielzeit. Diese dürfte je nach Person etwas variieren, aber selbst für schnelle Gamer sind viele Spielstunden garantiert. Fans von Kingdom Hearts machen beim Kauf dieses Spiels auf jeden Fall alles richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KH erobert die PSP, 14. November 2010
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Ein actiongeladenes Spiel, dass einen in seinen Bann zieht.

Auch für diejenigen die Kingdom Hearts nicht kennen, ist dieses Spiel nur zu empfehlen. Man muss keine Vorkenntnisse haben, da dieses Spiel vor den anderen Kingdom Hearts Teilen spielt.
Aber auch Kenner werden voll auf ihre Kosten kommen. Viele Charaktere der anderen Teile, werden hier wiedergetroffen.
Alle drei Hauptcharaktere sind spielbar und ergeben am Ende eine komplette Geschichte, die danach noch in einer Final Episode weitergeführt wird.
Also ein actiongeladenes, rund 60 stündiges Rollenspiel für alle Final Fantasy und Disney-Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Es lebe PSP, 4. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kingdom Hearts Birth by Sleep (Videospiel)
Ich habe sehr lange gewartet bis ich das Spiel mir gekauft habe. ich hoffte das es nach den Jahren etwas billiger wird, da ich es bereits von einen Freund geliehen und durchgespielt habe. Super Story 3 interessanten und abwechlungsreiche Charaktere. Leiter etwas kurz. Sony sollte mehr seuche Spiele Veröffentlichen denn sonst wird der Nachfolger der PSP unter gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9de54b70)

Dieses Produkt

Kingdom Hearts Birth by Sleep
Kingdom Hearts Birth by Sleep von Koch Media GmbH (Sony PSP)
Gebraucht & neu ab: EUR 23,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen