Kundenrezensionen


195 Rezensionen
5 Sterne:
 (66)
4 Sterne:
 (51)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (24)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fussball in Perfektion, Meilenstein ist gelegt
Fifa 11 wurde komplett überarbeitet.
Wogegen Fifa 10 noch so ähnlich ist wie Fifa 09, ist Fifa 11 diesmal komplett anders.
Das Menü sieht um einiges besser aus, Einstellungen lassen sich viel leichter finden.
Ein weiterer Schönheitsaspekt ist das Konfigurationsfenster, welches beim Start des Spiels aufgerufen wird.
Für Besitzer...
Veröffentlicht am 15. März 2011 von Maik R.

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das beste FIFA bisher
Auch wenn FIFA 11 sehr weit davon entfernt ist, eine perfekte Fußballsimulation zu sein (was bei mir der Maßstab für 5 Sterne ist), so muss ich doch sagen, dass kein FIFA vorher hinsichtlich Grafik und Physik so realitätsnah war - was aber auch langsam Zeit wird, bei den technischen Möglichkeiten, die den Programmierern heutzutage zur...
Veröffentlicht am 7. September 2011 von recenseo


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das beste FIFA bisher, 7. September 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Auch wenn FIFA 11 sehr weit davon entfernt ist, eine perfekte Fußballsimulation zu sein (was bei mir der Maßstab für 5 Sterne ist), so muss ich doch sagen, dass kein FIFA vorher hinsichtlich Grafik und Physik so realitätsnah war - was aber auch langsam Zeit wird, bei den technischen Möglichkeiten, die den Programmierern heutzutage zur Verfügung stehen!

Ebenfalls warte ich schon seit Jahren (oder gar einem Jahrzehnt) auf die Möglichkeit, einen einzelnen Spieler quasi in der Über-die-Schulter-Perspektive steuern zu können, was jetzt mit Be-a-Pro und der entsprechenden Perspektive möglich ist. Weiterhin die Möglichkeit, mit mehreren anderen menschlichen Spielern online zusammen zu spielen, was jetzt auch Einzug in die PC-Version gefunden hat, wenn auch nur 5 vs. 5, allerdings reicht das auch, wie ich gemerkt habe, denn je mehr Spieler dabei sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, Verbindungsprobleme zu bekommen oder einen Troll im Team zu haben, der absichtlich destruktiv spielt und damit allen anderen den Spielspaß raubt.

Punkte, auf deren (richtiger) Implementierung ich nun aber schon ewig warte und ohne die FIFA niemals 5 Sterne von mir bekommen wird, sind:
- kein passives Abseits: Leider ist es dem virtuellen Schiedsrichtergespann immer noch nicht möglich, passives Abseits zu erkennen. So kommt es auch in FIFA 11 häufig vor, dass Abseits gepfiffen wird, obwohl der betreffende Spieler weder den Ball berührt, noch aktiv ins Geschehen eingegriffen hat. Schade!
- "Mittellinien-Regel" beim Abseits nicht implementiert: Der Fußballfachmann weiß, dass ein Spieler nur in der Spielhälfte des Gegners im Abseits stehen kann. Steht der Spieler also VOR der Mittellinie und wird angespielt, dann ist es kein Abseits, selbst wenn kein gegnerischer Abwehrspieler mehr zwischen dem Spieler und dem gegnerischen Torwart steht. Leider ist dies in FIFA 11 nicht implementiert, wie ich schon ein paar Mal am eigenen Leib erfahren musste. In der Slow-Mo mit eingezeichneten Linien, die in FIFA 11 standardmäßig nach Abseitssituationen angezeigt wird, war es sogar deutlich zu erkennen. Ich meine mich zu erinnern, dass das in den vergangenen FIFAs aber schonmal funktioniert hat, vllt ja wieder in FIFA 12.
- taktisches Foul wird nicht erkannt: Was ich mir schon seit Jahren wünsche, ist, dass der virtuelle FIFA-Referee taktische Fouls erkennt und mit Gelb ahndet. Leider ist dies aber auch in FIFA 11 noch nicht der Fall.

Weitere negative Punkte an FIFA 11:
- Während der Schiedsrichter in FIFA 10 und den Jahren davor zu "lasch" gepfiffen hat und viele harte Fouls hat durchgehen lassen oder nur mit Gelb bestraft hat, so pfeift der Schirri in FIFA 11 zumindest mir persönlich zu hart. Beinahe bei jeder Grätsche mit Körperkontakt gibt es Gelb, wenn auch noch so harmlos, und manchmal gibt es sogar vollkommen ungerechtfertigt Rot. Ich würde mir wünschen, dass da in FIFA 12 nochmal dran gedreht wird.
- Die Laufwege der K.I.-gesteuerten Spieler sind teilweise haarsträubend, selbst wenn man sie per Taste schickt. Noch dazu kommt es häufig vor, dass sich meine Spieler gegenseitig blockieren oder umrennen, schlimmer als in der F-Jugend. ^^ Darüber hinaus stehen sogar die besten Stürmer viel zu oft unnötigerweise im Abseits. Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass die Spieler z.B. ihre Laufwege viel häufiger kreuzen, so wie dies auch in der realen Welt getan wird.
- So wie bei allen Spielen, die online gespielt werden können, gibt es auch bei FIFA 11 Cheater. Und in FIFA 11 braucht es noch nichtmal irgendwelche Hacks für diese Leute. Aufgrund eines durch EA verschuldeten Bugs, der seit Oktober 2010 in den EA-Foren bemängelt wird und bis heute (September 2011) noch nicht gefixt ist, kann ein Spieler durch eine bestimmte Art und Weise (die ich hier nicht erwähnen werde) erreichen, dass der Count-Down in einigen Menüs bei 0 hängen bleibt. Nun kommt es zu einer Geduldsprobe, wer zuerst das Spiel abbricht. - Hier kommt dann die EA-Regelung zum Tragen, dass man mit 3 Toren Unterschied verliert, sobald man das Spiel abbricht oder die Verbindung verliert und die ich kritisiere, seitdem es das Ranking in FIFA gibt. Warum regelt man es nicht einfach so, dass wenn der Spieler, der in Führung liegt, die Verbindung verliert, das Spiel ganz einfach nicht gezählt wird??? Das würde nicht nur das Cheater-Problem lösen, sondern wäre darüber hinaus auch noch eine generell faire Lösung für beide Kontrahenten: Der Spieler in Rückstand ist froh, dass er nicht verliert, und der Spieler in Führung ärgert sich nicht schwarz, weil er trotz haushoher Führung das Spiel als Niederlage angekreidet bekommt! Ich bitte EA inständig, sich darüber endlich mal Gedanken zu machen.

FAZIT: FIFA 11 ist ein Fortschritt und macht Spaß, aber es gibt einfach noch zu viele Baustellen, über die man sich ärgern muss. Noch dazu werden diese Baustellen nur selten oder gar nicht gefixt (es gab erst einen einzigen Patch für FIFA 11 und das Spiel bräuchte eine ganze Ladung davon), wahrscheinlich mit dem Hintergedanken, die Verbesserungen für FIFA 12 zu versprechen, damit die Zahl der Käufer da wieder genauso hoch ausfällt. Ich würde sogar behaupten, FIFA wird mit voller Absicht nicht perfektioniert, genau aus diesem Grund. Aber so lange wird es eben auch keine 5 Sterne für FIFA von mir geben. Bloß schade, dass eine allgemein schlechte Bewertung des Spiels auch schon seit Jahren den durchschnittlichen FIFA-Spieler nicht vom Kauf abhält (mich auch nicht, mangels echter Alternativen auf dem Markt :x), also macht EA mit der von mir kritisierten Politik anscheinend alles richtig. :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fussball in Perfektion, Meilenstein ist gelegt, 15. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Fifa 11 wurde komplett überarbeitet.
Wogegen Fifa 10 noch so ähnlich ist wie Fifa 09, ist Fifa 11 diesmal komplett anders.
Das Menü sieht um einiges besser aus, Einstellungen lassen sich viel leichter finden.
Ein weiterer Schönheitsaspekt ist das Konfigurationsfenster, welches beim Start des Spiels aufgerufen wird.
Für Besitzer von ATI-Grafikkarten hat der Hersteller eine sehr nützliche Funktion eingebaut, die Mikroruckler verhindert.

Nun zum Spiel:
Die Grafik von Fifa 11 ist um Welten besser als bei Fifa 10.
Die Bewegungen der Spieler sehen sehr realistisch aus, mir kommt es vor, als würde ich mir im Fernseher ein Fussballspiel ansehen nur mit dem Unterschied, dass ich die Spieler steuer.
Es gibt tausende neue Bewegungen und Schussarten auf das Tor im Vergleich zum Vorgänger.
Überleitend dazu komme ich zu der Animation des Tornetzes.
Wird der Ball ins Tor geschossen, bewegt sich jede einzelne Faser des Netzes sodass es sehr authentisch rüber kommt.
Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass der Spieler während den Ladezeiten mit einem Fussballer (Ich-Persektive) aufs Tor schießen kann.
Diese Aspekte treiben den Spaßfaktor enorm an.

Der Managermodus hat sich auch sehr stark zum positiven verändert.
Der Aufstieg erfolgt nun nicht mehr in Form einer Rangzahl sondern anhand von Sternen (Prestige).
Die Trikoauswahl der Spieler wurde nun sehr einfach gestaltet.
Kurz vor Beginn eines Spiels lassen sich die Trikos individuell anpassen. In vorherigen Versionen musste man das immer über die Auswahltasten machen, vorrausgesetzt das man noch nicht das nächste Spiel angewählt hat.

Die KI der Spieler wurde erhöht und auch das Verhalten des Torwartes wurde enorm verbessert.
"Kullerbälle" werden nicht mehr durchgelassen, wie das vorher immer der Fall war.
Des Weiteren schmeißt sich der Torwart nicht mehr sinnlos auf die Erde, wenn ein "Kullerball" ankommt.
Während des Spiels kann es auch sein, dass ein Pass den Schiedsrichter trifft, sehr realistisch.

Nun komme ich zu den Aspekten, die mir an diesem Spiel nicht so sehr gefallen haben:
Die Tastaturbelegung gestaltete sich sehr schwierig, da Fifa 11 hauptsächlich für den Controller gemacht wurde.
Im Spiel musste ich mir ein Screenshot vom Controllersymbol machen, weil die Aktionen mit dem Tasten des Controller dargestellt werden.
Im Konfigurationsfenster konnte ich dann mit Hilfe des Screenshots die Tasten der Tastatur belegen.
Das war schon ein wenig aufwändig ...

Was mir aber absolut gar nicht passt ist die Tatsache, dass der Schwierigkeitsgrad "Amateur" in Fifa 11 nicht mehr gewürdigt wird.
Stellt der User "Amateur" ein, ist die Weiterentwicklung der Spieler deaktiviert.
Ich finde dies sehr sinnlos und verstehe nicht, was sich der Hertsteller dabei gedacht hat.
Die Spieler entwickeln sich erst dann weiter, wenn der User "Halb-Profi" oder höher einstellt.
Kann mir einer bitte den Sinn dahinter erklären?
"Halb-Profi" ist mir viel zu schwer, sodass ich daran dann auch keinen Spaß mehr habe.
"Amateur" brauche ich nicht einzustellen, weil sich dann die Spieler nicht weiterentwickln.
Warum muss ein Spieler auf die Weiterentwicklung seiner Spieler verzichten, der Fifa zum ersten mal spielt?
"Halb-Profi" ist da wohl kaum angemesssen.
Aber deshalb einen Stern abzuziehen wäre nicht fair, da das Spiel an sich ein Meilenstein in Sachen Realismus und perfektem Gameplay stellt. Irgendwann werde ich mich schon an "Halb-Profi" gewöhnen, man wird ja besser.

Alles in allem ist Fifa 11 sehr gelungen und ein riesiger Fortschritt zum Vorgänger.
Der Grad des Realismus ist sehr hoch, was dieses Spiel einzigartig werden lässt.
Für mich das beste Fussballspiel für den PC, welches auf dem Markt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


76 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles anders!, 30. September 2010
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Bei FIFA 11 hat man als PC-Spieler endlich mal wieder das Gefühl, dass man ein wirklich neues Spiel in den Händen hält, und nicht nur ein Update zum Vollpreis: Die Menüs sind neu, die Grafik mehr als überarbeitet und die Spielengine ist - im Vergleich zum Vorgänger - eine völlig andere. Beispielsweise gibt es endlich nicht nur noch 8 Richtungen, sondern das 360°-Dribbling. Der Unterschied und die Weiterentwicklung entsprechen früheren Zeiten, als EA Sports FIFA noch jedes Jahr völlig neu erfand. Das ist grundsätzlich positiv und wurde auch Zeit.

Dennoch: Es ist fast schon ein Hohn, dass EA Sports dem PC-Spieler das FIFA 10 der Konsolen präsentiert, es als FIFA 11 verkauft und wir als Kunden uns auch noch darüber freuen. Während es in der Konsolenfassung von FIFA 11 mit Manni Breuckmann und Frank Buschmann endlich neue Kommentatoren - und demnach auch neue Kommentare - gibt, müssen wir uns weiterhin mit alten, verstaubten und abgenutzten Phrasen abgeben. Auch das neues Passsystem und Eigenbau-Sounds (Dank dieser Neuerung kann man eigene Fangesänge sowie Namen ins Spiel einbauen) bleiben dem PC-Spieler verwehrt. Wie gesagt: Toll, dass sich so viel getan hat. Aber warum hätte man nicht noch einen Schritt weitergehen und ein einheitliches FIFA herausbringen können? Ist das so schwer!? Warum müssen PC-Spieler bei EA SPORTS immer hinterherhinken (selbst wenn es mittlerweile nur noch 1 Jahr ist)?

Neben den obigen positiven Neuerungen, habe ich zum Vorgänger auch eine Vielzahl kleinerer Veränderungen wahrgenommen, die mich persönlich stören:
- Die neue Spielengine erscheint mir wesentlich anspruchsvoller. Bisher habe ich kaum Tore schießen können. Selbst bei niedrigem Schwierigkeitsgrad treffen die Akteure völlig frei regelmäßig das Tor nicht. Weitschüsse - welche in FIFA 10 hier und da zu Traumtoren geführt haben - scheinen gänzlich unmöglich. Hier ist mir der Sprung zu gewaltig.
- Die Schiedsrichter sind äußerst kleinlich. Ständig bekomme ich Gelb-Rot, was in keinem Verhältnis steht.
- Bekomme ich oder der Gegner nach einem Foul eine Karte, wird in den meisten Fällen gar nicht herangezoomt und die Schiedsrichterentscheidung als Animation gezeigt. Die Kameraeinstellung bleibt so wie sie ist (auf das Spielfeld gerichtet), so dass man kaum erkennen kann, welche Karte nun gezückt wurde. Erst durch die darauf folgende Einblendung wird man schlauer. Merkwürdig und untypisch...
- Die Schiedsrichter pfeifen viel zu leise/kurz, so dass man manche Entscheidungen gar nicht wahrnimmt. Plötzlich unterbricht das Spiel hier und da zugunsten eines Freistoßes.
- Nach Gästetoren (oder auch nach manchen Entscheidungen) ändern sich die Zuschauerregungen überhaupt nicht, so dass man denken könnte, dass Tor habe gar nicht gezählt. Nicht förderlich für die Atmosphäre.
- Nach einem Tor läuft sich der Torschütze regelmäßig im Tor fest und tritt auf der Stelle. Bei der anschließenden Animation befindet er sich dann wo ganz anders auf dem Platz.
- Bei Standardsituationen gibt es weniger Alternativen: Ecken können nicht mehr scharf geschossen, sondern ausschließlich geflankt werden. Bei Einwürfen kann kein Mitspieler mehr angewählt, sondern nur in Richtungen gespielt werden. Bei gegnerischen Freistößen kann die eigene Mauer nur noch springen, jedoch nicht mehr hinauslaufen oder sich seitlich bewegen.
- Grafik- und Controllereinstellungen sind nur noch außerhalb des Spiels im Betriebssystem zu konfigurieren.
- Das ganze Menü ist für Gamepads ausgelegt. Überall stehen Meldungen wie "drücke A, drücke Y" etc. Zudem: Schuss- oder Passhilfen kann ich als Tastatur-Spieler gar nicht ändern. Geht man ins entsprechende Menü, wird man aufgefordert, es mit dem Controller anzuwählen. Dass für mich jedoch die Tastatur der Controller ist, kann sich EA SPORTS anscheinend nicht vorstellen, obwohl ich sie zum Spielen letztendlich benutzen kann.

Diese kleinen Fehler sind in der Summe sehr ärgerlich. Hier und da schafft es der Entwickler alljährlich, Dinge im Vergleich zum Vorgänger zu verschlechtern oder schlicht wegzulassen.

Insgesamt ist es sicherlich das beste und anspruchsvollste FIFA seit Jahren. Das Drumherum stimmt. Einen Stern muss ich aufgrund der Tatsache, dass Konsolenspieler das Ganze schon vor einem Jahr genießen durften und es für den PC lediglich aufgewärmt wurde, und den angesprochenen Kleinigkeiten jedoch abziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Spiel, Online Qualität EA-Like, 12. August 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Sowie FIFA eben ist ist FIFA 11 ein super Spiel. Man kann kaum Meckern.

Bloß an die Leute die kein Gamepad haben:

das Spiel ist für den XBOX 360 Controller konfiguriert, auch ingame werden die XBOX Symbole angezeigt.

Wer also keinen (XBOX 360) Controller hat und vor hat das Spiel mit der Tastatur zu spielen sollte hier nicht zugreifen.

Dazu kommt noch, dass man bei der Online-Modi, wenn man ein Schnelles Spiel spielen will, ca. 10-20 Versuche braucht um einen Gegner zu finden, denn es kommt immer "Warte auf Host" und es passiert nichts und man muss ein neues Spiel suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teilkomentierung der gekauften Teile., 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Seit ich das Kissen benutze, haben sich meineBeschwerden der Halswirbelsäule stark gebessert. Der Kissenbezug ist eine gute Ergänzung. Der Puma Bademantel ist sehr angenehm zu tragen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fußball mit Herz und Schiri..., 24. Juli 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
FIFA 11 ist, wie auch nicht anders zu erwarten, ein reines Fußballspiel. Es gibt über den "Actionmodus" (schnelles Spiel) auch zusätzlich noch den "Managermodus". Innerhalb dessen befindet sind eine reguläre Saison mit einem von hunderten Vereinen Europas den man spielen kann. Zudem gibt es noch den "Be a Pro Modus". Hier kann man einen eigenen Spieler kreieren (z.B. sich selbst) und mit diesem dessen Karriere durchlaufen... allerdings auf 4 Saisons beschränkt.
Das Spiel ist grafisch wie auch von der Ergometrie her sehr beeindruckend! Wie die Spieler sich bewegen und aussehen ist absolut realistisch. Im Karriere-Modus (in dem man einen Verein steuert) sind die Möglichkeiten allerdings beschränkt. Man kann seine Mannschaft aufstellen (relativ unübersichtlich obwohl noch Platz da war), die Formation ändern (bedingt) und die Taktik einstellen (nicht wirklich nennenswert). Zudem kann man auf dem Transfermarkt seine Spieler anbieten und neue Kaufen. Zudem gibt es noch einen Scout der auf den diversen Kontinenten nach Talenten sucht. Hier sieht man zwar die tatsächliche Stärke des Spielers nicht, aber am Gehalt was er verlangt sieht man recht deutlich wie gut der Spieler ist.
Im großen und ganzen war es das auch schon. Man kann noch sein "Personal aufwerten", aber ansonsten kann man "nur" spielen.

Im Spiel ist die Grafik gut und es kommt direkt Stimmung auf. Allerdings sind "Tom Bayer" und "Sebastian Hellmann" extrem nervig! Während eines Angriffs über die Flanke kommentieren sie das Spiel wie folgt: Tom: "Jetzt müsste er eigentlich flanken!" Der Spieler flankt in den Strafraum. Tom: "Was für eine starke Flanke!" Der Ball wird mit dem Kopf vom Verteidiger weg geköpft. Tom: "Was für eine schwache Flanke, oder Sebastian?". Sebastian: "Ja Tom, den muss er einfach machen. Kurz hochspringen und einnicken. Das muss er eigentlich können!"
Bei solchen Dialogen schaltet man gerne den Ton ab, erfährt dann aber auch nicht mehr das sich ein Spieler verletzt hat.
Im Spiel selber werden am Spielfeldrand Pfeile dort angezeigt wo sich gerade der Spieler befindet den man angewählt hat. Leider sind die Pfeile nicht immer genau da wo auch der Spieler ist. Viel wichtiger wären Pfeile an den Stellen wo sich die Mitspieler ungefähr befinden. So gibt man manchmal einen Pass ins Leere weil der Stürmer gerade keine Lust hatte auf Position zu spielen und sich bei der Abwehr aufhält. Für solchen Spielkram ist der Bildausschnitt einfach zu klein!
Zudem ist das Verhalten der eigenen Mitspieler teilweise sehr kurrios. So verlassen sie eine absolut perfekte Position um sich vom Gegner decken zu lassen. Oder der Ball wird vom Gegner gespielt und plötzlich ändert sich der angewählte Spieler. Teilweise befindet man sich sogar plötzlich an einer absolut blöden Position. Hier muss sich EA dringend drum kümmern. Die meisten Gegentore fange ich mir weil sich ständig mein Spieler wechselt bzw. die restliche Abwehr nur dann mitspielt wenn ich sie steuer... dafür brauche ich keine 4 Abwehrspieler bezahlen...

Der Schwierigkeitsgrade sind natürlich einstellbar. Allerdings ist es, wie so oft, schwierig den richtigen für sich zu finden. Der leichteste wird schnell zu leicht. So gewinnt man mit einer Mannschaft wie St. Pauli gleich in der ersten Saison die Meisterschale. Der Zweite Grad ist schon ein ganzes Stückchen schwerer und lässt sich eigentlich ganz gut spielen. Darüber hinaus sollte man nicht gehen, auch wenn der davor zu leicht wird. Ab hier hatte EA keine Lust mehr die Spieler schwerer zu machen sondern hat sich auf Torhüter beschränkt die unglaubliche Flugakrobatik darlegen. An anderer Stelle hat EA den Schiri einfach schwieriger gestellt. Nicht nur das er Fouls des Gegners übersieht, nein auch Abseits und Einwürfe gehen zu Gunsten des Gegners. Zudem kassiert man erheblich leichter, und dadurch auch mehr, Karten, gleich welcher Farbe. Teilweise wird man mit einer Notbremse gestoppt und bekommt nicht mal einen Freistoß. Andersrum bekommt man gerne schonmal eine rote Karte wenn man in den Zweikampf geht und sogar den Ball spielt. Das ist sehr frustrierend und mindert den Spielspaß enorm! Ich habe eigentlich immer gerne schwere Gegner und verliere auch gerne mal, aber ein Schiedsrichter der die Regeln nicht kennt oder falsch anwendet hat nichts mit Schwierigkeit zu tun!

So hat ein eigentlich großartiges Spiel so seine kleinen Fehler in den Details. Diese Fehler mindern den Spielspaß zwar nicht erheblich, nerven aber teilweise schon. Zudem wäre ein Managermodus angebracht in dem man mehr tun kann außer die Aufstellung und einige Transfers...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Grafik, schwere Steuerung, 19. Juli 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Mein Sohn und ich sind begeisterte FIFA-Spieler. Wir haben bereits FIFA 2006 und FIFA 2008 im Einsatz und dachten mit FIFA 2011 in eine neue Dimension der PC-Fussballspiele vorzustossen.
Nach der einfachen Installation war ich etwas überrascht, dass eine Internetverbindung vorrausgesetzt wird und auch gleich ein PATCH heruntergeladen wurde. Allerdings kann ich nicht sagen, ob das Spiel ohne Internetverbindung und PATCH-Installation laufen würde. Unser PC hat 2 x 3 Ghz AMD-Prozessor, 2GB Arbeitsspeicher, Grafikkarte ATI RADEON HD5670, Windows XP. Die Grafik des Spiels ist fantastisch, selbt in höchster Auflösung kein Ruckeln o.ä.
Kritikpunkt ist ganz klar die Steuerung, die komplett anders ist als bei den Vorgängerspielen. Außerdem ist von mir der Einsatz des X-Box 360 PC-Controllers empfohlen, dieser wird komplett unterstützt, mit einem normalen Joystick kann man die Steuerung vergessen. Deshalb gibt es von mir auch dbzgl. Punktabzug.
Noch eine Anmerkung zur Online-Funktion bzw. Onlinespiel: Mit unserer Internetverbindung von 2,3 MBIT ruckelt das Spiels sehr. Wenn man mit anderen Online-spielen will, sollten mind. 6 MBIT-Leitung haben, besser mehr anliegen.

Trotzdem alles in allem ein empfehlenswertes Spiel für Fussballfans und die, die es werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen An sich gut, aaaaaaber.., 11. Oktober 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
So, das diesjährliche Fifa gibt mir doch tatsächlich Anlass meine erste Rezension zu schreiben.

Lieferung: ging bei mir zügig, hatte das Spiel vorbestellt und es kam auch einen Tag vor Veröffentlichung an - 1+! Bei einem Freund wählte Amazon eine Großbriefsendung, und der Freund den ich zu Amazon gebracht habe hat dort wohl zum letzten mal bestellt, er hat es immer noch nicht bekommen und es sich bei Saturn oder MM geholt (nur als kleiner Tipp für Amazon).

Nun zum Spiel an sich:

Nachdem das letzte Fifa 10 eine wahre Zumutung war und es bis zum Schluss kein Patch gab um die Verbindungsabbrüche und Abstürze zu verhindern hatte ich mir eigentlich geschworen kein Fifa mehr zu kaufen. Die Demo gefiel aber auf Anhieb, so dass ich das Spiel doch bestellte.
Die unglaublichen Fakten waren, dass es gleich startete, die Grafik gefiel, mein Xbox Controller vernünftig unterstützt wird und eigentlich alles läuft, sogar im Online-Modus. Kurz gesagt das Spiel (Konsolenversion vom Vorjahr hin oder her), ist wirklich cool, ich spiele eigentlich fast nur Multiplayer online.

Irgendwann fallen aber doch die Sachen auf, die negativ wirken. Ersteinmal wollte ich 2v2 spielen, und statt dass man die Spieleranzahl begrenzen kann, muss man darauf hoffen dass der Raum sich nicht zu schnell füllt.. sowas lässt sich doch ganz einfach besser lösen! Ärgerlich!

Dann noch mein größter und in den bisherigen Rezensionen nicht erwähnter (oder zumindest hab ichs nicht gelesen) Kritikpunkt:
Wir machen unregelmässig einen Fifa-Abend, wo man sich trifft und am Fernseher zu 4-6 Fifa spielt und nun die Härte, man kann an einem PC nur zu dritt (2 Controller + 1 Tastatur) spielen! keine 2v2, kein 3v3, man müsste ein LAN aufbauen mit mehreren Bildschirmen, der letzte Dreck und der größte Aufreger! Da ich aber größenteils online spiele versuche ich sachlich zu bleiben und werte deswegen "nur" 2 Sterne ab. Zumal auch das das alte Fifa und Konkurrenzprodukte doch so einfach so viel besser hinkriegen - das verstehe ich nicht!

Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen helfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Läuft nicht auf meinem Rechner, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Artikel läuft nicht auf meinem Rechner, obwohl neueste Treiber und entsprechende System-Hardware vorhanden ist.
Artikel war für mich ein Fehlkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fußball-Simulation vom Feinsten!, 8. Januar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 11 (Computerspiel)
Zu allererst muss ich sagen, dass ich vor Fifa 11 wirklich nur Pro Evolution Soccer gespielt habe. Jedoch riss mich der entstandene Hype um dieses Spiel einfach um und ich habe es mir bestellt - und wurde nicht enttäuscht. Fifa glänzt durch eine Super Grafik, vorhandene Vereinslizensen und gutes Gamefeeling. Das neue 360°-Dribbling ist erstaunlich gut gehandhabt und der neue Modus "Be a Pro" ist einfach nur der Hammer! Online laggt es überhaupt nicht mit einer DSL-Leitung ( Naja Ausnahmen bei Spielern aus Uganda und co. ) und überhaupt, gegen reale Leute zu spielen macht einfach Spaß.
Wer auf Fußball steht sollte sich dieses Spiel unbedingt anlegen!
5/5 von mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

FIFA 11
FIFA 11 von Electronic Arts (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 21,85
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen