Kundenrezensionen


263 Rezensionen
5 Sterne:
 (105)
4 Sterne:
 (58)
3 Sterne:
 (33)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (41)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


185 von 191 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mach genau das, was es soll
Habe das X8 jetzt die dritte Woche und bin einfach nur begeistert.

Der Klang des mp3-Players/Radio ist sehr ordentlich. Telefonieren und SMSen funktionieren einwandfrei und im Gegensatz zum mindestens dreimal so teuren Apfel-Telefon kann ich telefonieren wie ich will - egal, wie ich das Gerät halte. Die Sprachqualität ist ausgezeichnet, der...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2010 von SanchoSays

versus
55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Economy Android - aber schwacher Akku, schwache Kamera, altes Android 1.6
Ich kann den bisherigen Rezessionen in folgenden Punkten zustimmen: Es ist ein solides Handy mit schnellen Reaktionen und guter Austattung. Internetsurfen geht super und flüssig im WLAN und mit UMTS. Telefonieren laut und klar.

Aber, und das finde ich sehr schade, der Akku ist einfach zu schwach. Ich habe das Handy nun 2 Wochen und habe es jeden Abend ans...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2010 von Andrion


‹ Zurück | 1 227 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

185 von 191 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mach genau das, was es soll, 15. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Habe das X8 jetzt die dritte Woche und bin einfach nur begeistert.

Der Klang des mp3-Players/Radio ist sehr ordentlich. Telefonieren und SMSen funktionieren einwandfrei und im Gegensatz zum mindestens dreimal so teuren Apfel-Telefon kann ich telefonieren wie ich will - egal, wie ich das Gerät halte. Die Sprachqualität ist ausgezeichnet, der Touchscreen reagiert sehr gut und die Bedienung ist intuitiv und durchdacht

Sowohl USB- als auch Bluetooth-Verbindung zum Rechner klappen reibungslos. Surfen funzt sowohl ber WLAN als auch UMTS ohne Probleme und mit ausreichend Speed. Apropos Surfen: Datenverbindungen lassen sich mit einem Touch aktivieren/deaktivieren (interessant für Leute ohne Datenflat) - eine App wie APNDroid ist also nicht notwendig.

Der Akku hält bei mir momentan knapp drei Tage, obwohl eigentlich permanent am Telefon "herumgespielt" wird. Das Display ist brillant und nach problemloser Installation von diversen Apps aus dem Market macht das Gerät richtig Laune.

Wo viel Licht ist, gibt es natürlich auch ein wenig Schatten:
Die Kamera könnte ein wenig besser sein und die leicht knarzende Plastikrückseite mutet ein wenig billig an, wobei sich das "Problem" durch ein kleines Stück Papier, das zwischen Akku und Deckel geklemmt wird, leicht beheben lässt. Außerdem lassen sich beim Terminkalender Uhrzeiten, die bei Terminen über Mitternacht hinausgehen, z.B. nur dann einstellen, wenn man als Datum vorher bereits zwei Tage angegeben hat.

Der Wechsel der Profile erfolgt zyklisch. D.h. von normal auf Vibration reicht ein Touch. Zurück braucht man zwei, weil dazwischen noch komplett stumm kommt. Vielleicht findet sich ja noch eine App, die das ein wenig cleverer regelt.

Allerdings läuft das alles bei mir schon unter "Jammern auf hohem Niveau". Beim X8 handelt es sich um einen Androiden der unteren Preisklasse. Für das Geld habe ich bei keinem anderen Hersteller etwas Vergleichbares gefunden und aus meiner Sicht macht das XPeria genau das, was es soll.

Deshalb volle fünf Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


188 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistungs-Riese, 18. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Nach knapp zweiwöchiger Nutzung des X8 hier mal meine Eindrücke zu dem Gerät.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist in Ordnung.
Der Rückdeckel knarzt manchmal etwas und bei den Tasten merkt man halt, dass es sich nicht um ein High-End Gerät handelt.
Aber angesichts des Preises kann ich das verschmerzen.

Klang:

Sprachqualität beim telefonieren ist einwandfrei.
Der Lautsprecher liefert einen wirklich guten Klang. Da kann man die Musik bei Bedarf auch mal etwas lauter machen, ohne dass es matschig klingt.

Display:

Das Display zeigt gute, nicht überdrehte Farben und ist ausreichend hell.
Die automatische Helligkeitsanpassung des Displays lässt sich leider nicht deaktivieren (zumindest habe ich das noch nicht hinbekommen).
Ist manchmal etwas nervig aber noch zu verschmerzen.
Die Bedienung über das Display funktioniert einwandfrei. Auflösung ist für die Größe absolut in Ordnung.
QWERTZ-Tastatur lässt sich sogar hochkant noch verwenden, wobei das bei meiner Daumendicke schon Grenzwertig ist. ;)
Quer absolut keine Probleme.
Allerdings habe ich die Originaltastatur gegen die von SlideIT ausgetauscht, so das ich nicht mehr tippen muss sondern die Wörter "wische".
Geht astrein.

Anschlüsse:

Der USB-Anschluss würde mir auf der Unterseite des Gerätes besser gefallen.
Der Klinkenschluss oben ist da schon in Ordnung und erfüllt seinen Zweck. ;)

Kamera:

Für Schnappschüsse ausreichend. Für richtige Fotos habe ich eine entsprechende Kamera.
Riesiges Minus allerdings dafür, dass die Kamera keinen Autofokus hat.
Das Scannen von Barcodes wird damit zum Gedultsspiel, bzw. ist fast unmöglich. Einige praktische Apps sind somit kaum nutzbar.
QR-Codes am Monitor einzuscannen geht zum Glück noch ganz gut.

Akku:

Bei intensiver Nutzung des Gerätes komme ich zwei Tage mit einer Ladung hin.

Software:

Dank Android und dem Market ist das Gestalten der Oberfläche und der Programme nach eigenem Geschmack glücklicherweise sehr einfach.

Nach kurzer Zeit habe ich die Sony Ericsson Oberfläche gegen den ADW.Launcher ausgetauscht.
Nur ein Widget pro Homescreen war doch ein wenig dürftig.

Weitere Anpassungen:
E-Mail: K-9 Mail
Musikplayer: MortPlayer
Album: ASTRO File-Manager (hat einen integrierten Bildbetrachter. Fotos und Videos lassen sich in Ordnern strukturieren)
Uhr: WF&Clock Widget
Tastatur: SlideIT Keyboard
+ unzählige weitere Apps ;)

+ Größe (besser gesagt: Die kleine Größe ;) )
+ Display
+ Klang
+ Preis/Leistung

- Kamera

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem X8 und würde es wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


138 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Android-Telefon, 2. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Ich habe das Telefon seit gestern und habe es hin und wieder mit einem HTC Hero verglichen, was sich in unserem Haushalt ebenfalls befindet.

Touchscreen: Einfach nur super zu bedienen. Im Preisbereich um 200€ kriegt man derzeit sonst nur Geräte mit halber Auflösung und resistivem Touchscreen. Hier wurde ein kapazitiver Touchscreen verbaut. Ein Feature habe ich noch nicht gefunden bzw. nicht aktiviert bekommen im Vergleich zum Hero: Ein Sensor zur dynamischen Anpassung der Displayhelligkeit. Das vermisse ich aber nicht. Vielleicht ist einer eingebaut, aber ich kann ihn nicht ansteuern. Viel wichtiger ist die einfache Bedienungsmöglichkeit mit einem Finger. Der Touchscreen reagiert sehr sensibel und die jetzt noch ganz selten zu sehenden kleinen Ruckler werden mit dem Update auf Android 2.1 bestimmt weg sein. Ebenso wird vielleicht noch Multitouch nachgerüstet, was derzeit in den von mir getesteten Applikationen (Fotoalbum, Browser) fehlt. Vermissen tue ich dieses Feature nicht unbedingt, weil das Xperia X8 zum vergrößern und verkleinern von Bildern andere Möglichkeiten anbietet

Sound: Das Gerät hat einen deutlich besseren Sound als das Hero mit dem eingebauten Lautsprecher. Freisprechen mit der Base-Hotline hat gestern sehr gut und laut funktioniert. Es kam zu keinen Echos

Oberfläche: Das Xperia hat eine schöne und für Android-Verhältnisse gut strukturierte Oberfläche die uns sogar etwas besser gefallen hat als die vom Hero, weil man immer genau angezeigt bekommt, auf welchem Arbeitsbildschirm man sich befindet.

Internet und WLAN: Surfen per WLAN funktionierte gut und zügig mit dem Telefon. Die mobile Spiegel Webseite war etwas schneller aufgebaut als auf dem Hero. 802.11g wurde verwendet zur Übertragung mit WPA2. 802.11n wurde nicht genutzt. Das ist schade, aber nicht wichtig.

UMTS/HSDPA: Ist noch nicht getestet worden, da die Base-Flatrate noch nicht aktiviert wurde :-)

A-GPS Empfänger und Kompass: Der A-GPS Empfänger hatte gefühlt nach 5 Sekunden einen GPS Fix bei verlassen des Hauses. Diesen hielt er sogar noch auf dem Spitzboden. Der Empfänger scheint also sehr empfindlich zu sein. EGNOS-Daten hat er draussen ebenfalls empfangen. Gestet wurde mit "GPS Status". Der eingebaute 3D-Kompass ist einfach nur toll, reagiert sofort und zeigt immer schön die Richtung an, egal wie man das Handy dreht. "C:GEO" (kostenloses Geocaching Programm) funktionierte mit dem X8 bestens

Geräteaufbau: Mit dem Telefon wurden zwei verschiedene Hüllen in verschiedenen Farben mitgeliefert, die man bei bedarf wechseln kann. Diese sind aus Kunststoff. Das Telefon hat eine griffige Form und liegt leicht in der Hand. Akku und Micro-SD Karte waren sehr leicht einzusetzen. Speziell die mitgelieferte 2GB Micro-SD Karte kann schnell getauscht werden, ohne den Akku zu entfernen, falls die Kapazität nicht reichen sollte

Kamera: Kaum getestet. Sie machte aber bei Sonnenlicht draussen gestern für Handyverhältnisse gute und schnelle Bilder. Dieses Feature wurde, genauso wie das Videofilmen noch kaum getestet weil praktisch von mir nicht benötigt. Wenn ich fotografiere, greife ich sowieso zu einer richtigen Kamera

Sonstiges: SMS und E-Mail schreiben hat gut funktioniert. Gut gefallen hat uns, dass der Einschaltknopf obenauf dem Gehäuse angebracht ist. Ebenfalls gibt es eine Kamerataste rechts unten an der Seite unter den Lautstärketasten.
Eine Test-Fußgänger-Navigation mit google navigation funktionierte in unserem WLAN Einzugsbereich bestens. Vor allem die schnelle Reaktion des 3D-Kompass hat mir sehr gefallen. Dadurch konnte ich sehr schnell einen Überblick über meine derzeitige Lokation gewinnen. Per DB Navigator gelang ebenfalls in Sekundenschnelle eine Bestimmung der nächsten Haltestellen von Bahn und ÖPNV. Handy Tickets funktionieren mit dem Gerät ebenfalls.

Flexibilität: Es gibt bald 100000 Android Applikationen im Android Market, darunter viele Themenpakete. Die Oberfläche kann man sich selbst gestalten, indem man alle Piktogramme dahin schiebt, wo man sie hin haben möchte, eigene Hintergrundbilder verwenden. Wenn einem das immer noch nicht reicht, kann man sich selbst in die Entwicklung einer alternativen Android-Telefonsoftware einbringen, eigene Programme und Oberflächen programmieren. Eigene Android Programme zu entwickeln ist nicht sehr schwer. Dementsprechend gibt es derzeit nichts flexibleres auf dem Markt als Telefone mit Android Software

Achja, normal telefonieren (also ohne Freisprechen) konnte man mit dem X8 sehr gut. Die Sprachqualität war einen Tick besser als die vom HTC Hero

Nachtrag vom 31.01.2012
Auf meinem Xperia X8 läuft seit nunmehr 10 Tagen Android 2.3.7 [...]
Damit läuft das Handy bis jetzt völlig problemlos und absturzfrei. App2SD ist jetzt endlich möglich (Programme überwiegend auf SD-Karten installieren, statt im knappen internen Speicher), es fühlt sich etwas schneller an, der Akku hält erstaunlicherweise gefühlt doppelt so lange und die Oberfläche ist noch freier konfigurierbar, als dies mit der Oberfläche von Sony Ericsson möglich war. Die war zwar schöner, aber dafür etwas langsamer als die jetzige (unmodifizierte Basisoberfläche von Cyanogenmod).

Wir haben für dieses Android-Upgrade fast einen ganzen Tag benötigt, mehrere Entwicklertools installieren und benutzen lernen müssen sowie dutzende Foren durchstöbert, weil es leider noch keine durchgehende Anleitung für das benötigte Update-Verfahren gibt und stabile Kernel, die WLAN unterstützen, nicht gerade von den Bäumen wachsen. Cyanogenmod auf dem Xperia X8 kann ich momentan nur für Profis empfehlen, die sich vorher schon mal mit leichter zu modifizierenden Geräten der Konkurrenz auseinandergesetzt haben (in unserem Fall mein Zweitgerät HTC Hero, welches ebenfalls auf Android Cynogenmod 2.3.7 läuft) und ein bisschen Erfahrung mit Linux/Unix kann nicht schaden, da bei meinem Update Weg einige Linux Befehle abzusetzen waren. Dabei sind mehrere herstellerseitige Sicherheitssperren zu umgehen, die Garantie geht sowieso verloren und ich hätte das Handy zwischendurch dank Endlosbootschleife fast zum Handyweitwurfwettbewerb anmelden müssen, aber ein Debugging-Tool hat mich dann doch noch gerettet. Aber jetzt läuft's spitzenmässig stabil ohne die App's Roadsync und eine aus dem Alpenort Ischgl, welche vorher zwanginstalliert waren. Ich hoffe, das bald ein Wiki auf Cyanogenmod mit einer ausgefeilten Anleitung erscheint, wie das upgraden funktioniert.

Dann bin ich noch gefragt worden, ob man das Xperia X8 mit einem Eingabestift/Stylus benutzen kann. Meine Antwort: Ja, das funktioniert bestens mit allen Stiften die für kapazitiv sensitive Touchscreens geeignet sind. Sucht einfach bei amazon nach - Stylus Iphone oder Ipad, Galaxy, Sensation - und Ihr werdet fündig. Diese Stifte funktionieren, aber sie haben alle ihre Vor- und Nachteile. Manche Leute kommen besser mit Stiften zu Recht und für manche fühlt sich das umständlicher und langsamer an.

Dann noch was: Das Telefon hat mittlerweile ein paar leichte Stürze unbeschädigt überstanden. Das Preis- Leistungsverhältnis ist immer noch Spitze, aber es ist natürlich klar, daß das Xperia X8 in den meisten Belangen nicht mit einem zwischenzeitlich nur 249€ kostenden Galaxy S mithalten kann, auch wenn es zu meinem Kaufzeitpunkt fast so viel kostete.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter und günstiger Adroide von Sony Ericsson., 25. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Nach 2-wöchiger Nutzung nun meine Rezension zu dem Xperia X8:

Bestellt habe ich das Gerät über den Marketplace, also kann ich nichts über die Lieferzeit bei Amazon sagen, aber erfahrungsgemäß ist diese meist sehr kurz. Die Entscheidung ist auf das X8 gefallen, da es schnell und flüssig läuft, Android installiert ist und mein Vorgängerhandy auch von Sony Ericsson war (W890i).

- Preis/Leistung:
Für die meiner Meinung nach wirklich geringe Summe von ca. 170€ bekommt man ein gut ausgestattetes Android-Smartphone. An Board ist genug Ausstattung um mit dem Gerät das zu machen was man im Alltag braucht.

-Verarbeitung:
Das Handy ist dem Preis entsprechend verarbeitet, die drei Tasten fühlen sich nicht so schlecht an wie ich dachte und der Druckpunkt ist gut gewählt, vielleicht sogar ein wenig zu fest. Ein kleines Manko ist die leicht knarzende Rückseite, was sich aber durch Einlegen eines Papier-, Papp- oder dünnen Schaumstoffstreifen unter den Akkudeckel beheben lässt. Danach macht das Handy einen guten Eindruck. Außerdem liegt es unter anderem durch die abgerunde Rückseite gut in der Hand.

-Telefonieren:
Das Telefonieren ist trotz fehlender Höhrertasten (grüner und roter Knopf) recht einfach. Bei eingehendem Anruf erscheint ein Schieberegler, den man nach Links und Rechts zum Annehmen bzw. Besetzt-Ton-Senden schieben kann. Das funktioniert recht gut. Weiterhin kann man auch recht einfach und schnell eine Nummer eintippen (virtuelle Handy-Tastatur), zuletzt gewählte Nummern ansehen und anrufen oder aus den Kontakten auswählen. Die Sprachqualität ist sehr gut und auch sehr laut auf Maximallautstärke (Lautsprecher ebenfalls gut). Auch gefällt mir, dass man per 3,5mm-Klinke das Gespräch auf anderem Wege hören kann. Ist bei kein Headset angeschlossen, so bleibt das Mikrofon am Gerät aktiv, bei einem Headset wird entsprechend das externe Mikrofon benutzt.

-SMS
Eine wirklich tolle Neuerung ist der Aufbau des SMS-Menüs Statt der Einteilung in Posteingang und Gesendete Nachrichten gibt es im SMS-Menü nur noch eine Kontaktliste ähnlich wie in einem Chat. Wenn man einen Kontakt dann auswählt, erscheint der gesamte (SMS-)Nachrichtenverlauf in Form eines Chats, am linken Rand die gesendeten Nachrichten und am rechten Rand die empfangenen Nachrichten. Diese Darstellungsform ist meiner Meinung nach viel einfacher und übersichtlicher.
Zusätzlich habe ich die Anwendung "SMS Popup" installiert.

-Tastatur
Die QERTZ-Tastatur kann im Hochformat und im Querformat bedient werden. Ich habe etwas größere Finger und muss sagen dass ich trotzdem mit der kleineren Tastatur im Hochformat besser zurecht komme als mit der großen im Querformat. Am Anfang ist das Tippen ein wenig nervig, da man sich oft vertippt, aber mit ein wenig Übung geht das Tippen wirklich fix.

-Bildschirm und Darstellung
Der Bildschirm des Geräts ist sehr gut, die Auflösung ist recht hoch, Inhalte werden scharf wiedergegeben, die Farben sind kräftig. Das Display ist auch hell genug und in fast jeder Situation lesbar. Einzig bei direkter Sonneneinstrahlung ist es nicht mehr ganz so hell, aber dennoch bleibt Schrift lesbar. Der Touchscreen reagiert schnell und schon bei der kleinsten Berührung, es ist eigentlich kein Druck nötig. Bei dem Blättern durch Menüs und in Anwendungen merkt man, dass viel Wert auf schöne Animationen gelegt wurde. Und das ist auch gut gelungen, es sieht immer schick aus und läuft flüssig. Für mich war dies ein Kriterium welches zum Kauf beigetragen hat, denn sehr viele aktuelle Handys mit Touchscreen in dieser Preisklasse ruckeln nur so was das Zeug hält. Meine Empfehlung ist die Verwendung des ADW-Launchers, da die Homescreen-Oberfläche von Sony Ericsson nur ein Widget pro Bildschirm ermöglicht.

-Kamera
Es gibt bessere Handykameras, für Schnappschüsse ist sie aber okay, ich empfehle zum Fotografieren lieber eine normale Kamera.

-Android
Leider ist noch Android 1.6 installiert, aber ein Update soll noch dieses Jahr kommen. Ich persönlich habe kein Problem mit der "älteren" Firmware. Der große Pluspunkt der Apps steht für mich im Vordergrund.

-Internet
Das surfen im Internet (WLAN und GPRS) geht einigermaßen schnell (Rekord war eine Sekunde für eine 0.facebook-Seite via GPRS) und es ist auch relativ angenehm zu scrollen. Aber für stundenlanges Surfen ist das Handy nicht wirklich geeignet. Eine Internet-Flat ist ein Vorteil, da Android nun mal vom Internet lebt.
(Für Nutzer ohne Internetflat empfehle ich mal ein Blick auf Mapdroyd und Wikidroyd zu werfen)

-Akku und Anschlüsse
Der Akku leer sich bei intensiver Nutzung leider recht schnell, im Standby hält er jedoch relativ lange. WLAN, GPRS, GPS etc. verbrauchen viel Strom und sollten bei Nichtnutzung ausgeschaltet werden. Ein Pluspunkt ist die USB-Schnittstelle, die die alte (wirklich schlechte) Sony-Ericsson-Schnittstelle abgelöst hat. Weiterhin ist eine 3,5mm-Klinke vorhanden, was das nutzen von Kopfhörern etc. sehr einfach macht.

Ich habe überlegt wegen den kleinen Minuspunkten nur 4 von 5 Sternen zu geben, doch der unschlagbare Preis sorgt für die volle Punktzahl. Lob an Sony Ericsson!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Guter Economy Android - aber schwacher Akku, schwache Kamera, altes Android 1.6, 7. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Ich kann den bisherigen Rezessionen in folgenden Punkten zustimmen: Es ist ein solides Handy mit schnellen Reaktionen und guter Austattung. Internetsurfen geht super und flüssig im WLAN und mit UMTS. Telefonieren laut und klar.

Aber, und das finde ich sehr schade, der Akku ist einfach zu schwach. Ich habe das Handy nun 2 Wochen und habe es jeden Abend ans Ladegerät gehängt. Selbst wenn ich es wenig nutze ( 2 fünf min Anrufe, SMS, kurz WLAN einschalten für Internet, sonst aus) hat es abends nur noch um die 50% Akkustand.

Weiterhin ist die Kamera nicht gut. Sie hat keinen Autofokus/Kameralicht und meine Bilder sind oft unscharf und weichgezeichnet. Mein 3 Jahre altes N73 macht wesentlich bessere Fotos. Praktische Barcode-scan Apps sind wegen dem FixFocus unbrauchbar. Schade.

Ausserdem hatte ich nach dem Lesen des Sony Ericsson Blog gelaubt, dass das Android Update auf 2.1 direkt kommt. Nun wurde es aber schon wieder wage auf unbestimmte Zeit (laut SE aber noch irgendwann "vor Ende 2010") verschoben... Ansich nicht so dramatisch, aber immer mehr Anwendungen, die ich gerne nutzen würde (zB. Skype für Android), setzen Android 2.1 vorraus und es ärgert mich, dass ich sie nun (immernoch) nicht nutzen kann.

Ausserdem kann man die Apps nur im viel zu kleinen internen Speicher unterbringen (bei mir ist der schon voll). Das speichern auf der SD Karte geht erst ab Android 2.2. Und es ist unklar, ob es das je für dieses Hany geben wird.

Der Rest geht aber soweit in Ordnung und wenn diese Punkte nicht wären, gäbe es 5 Sterne. Wenn das Update auf 2.1 kommt, werde ich die Rezension und die Bewertung anpassen!

PS der beigelegte Kopfhörer/Headset ist nicht gut: Klingt meiner Ansicht nach schlecht, fällt mir ständig aus den Ohren und hat keine Tasten oder Steuerelemente, so dass man immer das Handy rauskramen muss um Gespräche anzunehmen oder Titel weiter zu schalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Einsteigergerät, 13. März 2011
Lange Jahre war ich einer von denen, die ein "richtiges Handy" bevorzugt haben.Also quasi der klassische Aufbau mit einer üblichen Handytastatur und proprietärem System.Des weiteren konnte ich mich nicht damit anfreunden, auf Grund der Gegebenheiten eines Smartphone damit leben zu müssen, dass es a) vom Aufbau her ein "Riesenklopper" ist und b) man mit kargen Akku-Ausdauerwerten von nicht mal einem Tag auskommen muss.
Als erstes angesprochen hat mich das Design.Das Gerät hat ein gefälliges Äußeres und ist schön klein, hat die Ausmaße eines "normalen" Handys.Der Punkt geht schon mal zu 100% in Ordnung.
Das zweite Kriterium der Akku-Leistung hat mich auch zufrieden gestellt.Allerdings muss man wissen, wie man mit dem Gerät umzugehen hat.Ich nutze bzw. schalte meine Anwendungen separat.In der Praxis sieht das dann so aus, dass die "generelle Einstellung", immer 2G ist, was zum telefonieren und für die SMS-Funktionen ja vollkommen ausreicht (wie ein "normales Handy" eben).Möchte man dann ins Internet, sei es über WLAN oder 3G lassen sich diese Zugangsmöglichkeiten über einen Widget schnell ein bzw. ausschalten.Dasselbe lässt sich auch für Bluetooth oder GPS-Funktionen sagen.Jetzt kommt es eben darauf an wie viel man wann und wie nutzt.Mein Nutzungsprofil sieht so aus, dass Telefonieren und SMS das meiste ausmacht.Rechne ich reine 2G-Zeit, dann schafft das Gerät bei 3Std.Gespräch gut 4 Tage.Nutze ich 3Std.Daten über HSPA mit 30Min.Gespräch komme ich mit ca.3,5 Tagen hin.Kommen allerdings WLAN,GPS und Bluetooth ins Boot ist schon mal nach 2 Tagen das Ende erreicht.Wohl bemerkt, dass ich immer zu oder abschalte, was allerdings durch die entsprechenden Widgets fix passiert ist.Hier sei noch mal wiederholt, dass ich der "klassische User für Telefon und SMS" bin.Allerdings kann man sich schon an gewisse Dinge des Internets gewöhnen, wie das Wetter, die neusten Nachrichten, die neusten Sportergebnisse oder schnell ein E-mail-Check von unterwegs.
Das Tippen auf einem Display ist anfangs sehr, sehr gewöhnungsbedürftig."Blindes Tippen" für die fixe SMS ohne genau auf den Ziffernblock zu schauen, weil man ja weiß welche Taste man treffen muss, ist erst mal passe'.Auf der glatten Fläche ist die Differenzierung unmöglich.Da "muss" man schon schauen was man tippt.Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung stellt aber auch das kein Problem mehr dar.Selbst mit dickem Daumen ist im Hochformat schnelles Schreiben möglich.Mir persönlich hat da die Einstellung, dass das Handy jeden Buchstaben mit einem leichten vibrieren quittiert sehr geholfen.
Das Display selbst stellt alles sehr scharf dar.Jetzt könnten wieder die aufschreien, die zu Recht behaupten, dass z.B. ein Samsung 8500 Wave deutlich schärfer daher kommt, was auch stimmt.Allerdings darf das Display sich schon in der ersten Liga mit dazu gesellen.
Der Empfang (im Vodafone-Netz) ist klasse.Beim Telefonieren versteht man beide Teilnehmer bestens, da gibt es nichts zu klagen.
Nun kommen wir zu den Dingen die den günstigen Preis ausmachen.Wer Wert auf eine gute Kamera legt, der wird sicher enttäuscht werden und sollte das ein Ausschlusskriterium sein, so muss es ein anderes Gerät werden.Schnappschüsse OK, aber sonst...kein Autofokus... und eine "ruhige Hand" sind ein Muss.
Das andere betrifft die Verarbeitung.Die ist zwar vollkommen in Ordnung, aber es ist eben Kunststoff.Es wirkt nicht billig, aber man merkt dann doch warum die Konkurrenz Alu-Materialien verwendet, und dann dafür aber deutlich teurer ist.
Hier muss man halt entscheiden, wo einem die Prioritäten zu setzen sind.
Mein Gerät ist ca.3 Wochen alt von Amazon.Ich hatte schon die Version 2.1, wo sich vor ein paar Tagen über das Netz ein Update angemeldet hat, was ich auch so "over air" übers Mobilfunknetz installieren konnte.Eine Verbesserung konnte ich noch nicht feststellen, wobei ich der Software auch vorher schon keine Schwächen nachsagen kann.Alles funktioniert einwandfrei und sehr flüssig.
Angesichts des Preises und der Anforderung "meines Nutzungsprofils" ist ein sehr zu empfehlendes Gerät was ich sofort wieder kaufen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 11. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Ich war von Anfang an überzeugt, ein Sony Ericsson Handy muss es sein, die Frage war nur: Welches? Ich habe nach langem Hin-und-her-Überlegen also das Sony Ericsson Xperia X8 bestellt, und bin seit dem hellauf begeistert. Das Design ist absolut überzeugend, das Handy ist leicht, hat die perfekte Größe und liegt toll in der Hand. Dabei sieht es noch super aus. Die Einstellungen sind absolut intuitiv, trotzdem dies mein erstes Smartphone ist, komme ich bestens damit aus. Der Appstore ist übersichtlich, schnell und es lassen sich tolle Apps finden. Die Personalisierung ist wirklich schön gemacht, es gibt so viele Möglichkeiten, das Handy den eigenen Wünschen anzupassen. Die Medienübertragung vom PC auf das Handy ist schnell und übersichtlich, man kann nichts falsch machen. Das Medienmenü auf dem Handy selbst hat ein angenehmes und übersichtliches Design und ist dabei schön zu bedienen.
Mir persönlich war die Mediennutzung sowie die SMS Funktion besonders wichtig, da ich mein Handy größtenteils zum Musik hören/Videos gucken, sowie SMS schreiben verwende. Hier liegt ein weiterer Pluspunkt. Ich hatte vorher ein Slider von Sony Ericsson, welches noch keine QWERTZ-Tastatur hatte. Ich bin daher absolut nicht an diese Schreibweise gewöhnt. Doch schon nach zwei Tagen kann ich schnell und fehlerfrei schreiben, die Tastatur auf dem Touchscreen ist angenehm und auch nicht zu klein. Der Touchscreen lässt sich hervorragend mit den Fingern bedienen, ein Stylus ist nicht nötig, auch wenn man eine Displayfolie aufgelegt hat.
Der Medienklang ist absolut überzeugend und auch die Video- und Bildqualität sind beeindruckend. Ich war überrascht, dass der Klang selbst aus dem Handylautsprecher, der ja normalerweise wirklich mäßige Qualität aufweist, mich überzeugt hat.
Auch die Kamera ist ein positiver Punkt, ich bin mit der Aufnahmequalität absolut zufrieden und finde die intuitive Bedienung sehr angenehm. Man kann die Fotos mit verschiedenen Apps dann noch bearbeiten, oder sie direkt als Kontaktbild oder Hintergrundbild verwenden.
Das Handy bietet mobile Unterhaltung, eine einzigartige Medienqualität, die Kommunikationsmöglichkeiten sind ansprechend gestaltet, also alles in allem ein super Tipp für jeden, der ein neues Handy sucht.
Ich bin voll und ganz überzeugt und kann jedem raten, dieses Handy ebenfalls zu kaufen. Mal ganz davon abgesehen, dass der Preis wirklich alles übertrifft, super günstig!

Kirsten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert, 20. Februar 2011
Kleine Vorgeschichte, ich hab mir das x10 mini bestellt, schönes kleines android aber zum sms schreiben für eine erwachsene Hand nicht gerade geeignet. Nach längerem studieren der Kundenrezensionen wollte ich zunächst das X10 (war mir dann doch zu groß und ohne FM-Radio). Die Wahl fiel also dann auf das X8.

Und ich muss sagen, ich bin begeister:

1. positiver Punkt, Android 2.1 war schon drauf, ich sparte mir also die durchaus umständliche Prozedur des updates -ich war höchsterfreut.
2. positiver Punkt, der Bildschirm ist so gross, dass ich jetzt auch positive Ergebnisse mit der virtuellen Tastatur erziele
3. FM Radio ist dabei (war für mich fast ausschlaggebend.
4. Android 2.1 reicht mir und ist intuitiv zu bedienen
5. Sehr positiver Punkt ist die Möglichkeit, den Akku zu wechsel, da ich gerne auf Reisen einen zweiten Akku dabei habe.
6. Ich lege sehr viel Wert auf einen guten Musikplayer, man sollte hier zwar auf bessere Apps zurückgreifen, aber der Player liefert satte Bässe aber das
nur mit einem guten Kopfhörer (bei mir ein Sennheiser)

Neutrale Punkte:
Arbeitsspeicher RAM ist eigentlich zu wenig, aber ich lege nicht viel Wert auf viele Apps und so, also ausreichend, wer hauptsächlich telefoniert, mailt etc.
Bildschirm reagiert nicht so sensitiv (wie z.B. beim X10mini) ist aber in Ordnung, wenn man sich daran gewöhnt hat.

Negativ:
Einen negativen Punkt bemerkte ich beim ersten Foto, na ja ich hätte die technischen Details vorher genau ansehen müssen. Das Handy hat kein Fotolicht, nachdem
die aber meistens sowieso nicht ihren Zweck erfüllen, kann ich damit leben. Dafür gibt es keinen Punktabzug, wer das weiß erwartet sowieso etwas anderes von seinem
androiden.

Ich habe so ziemlich schon alles ausprobiert, WLAN, Bluetooth usw. funktioniert alles einwandfrei!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer's bemängelt hat sich nicht informiert...!, 28. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Meine Liebe zu Sony Ericsson hat mit einem T610 angefangen... Das ist schoon wie lange her? Zuletzt hatte ich das W995 wie auch das Aino erworben - super Geräte. Nun musste ein neues her, doch welches? Das x10 war mir zu riesig und unhandlich, beim x10 mini hätte ich (u.a.) Angst gehabt es zu verlieren da es sehr klein ist.

Also fiel mein Augenmerk auf das x8, was ich nunmehr seit einem Monat nutze. Und ich muss sagen: astrein!!!

Ich kann die Leute nicht verstehen die sich über das x8 beschweren. Wenn ich mir die negativen Rezensionen durchlese muss ich fragen: Habt ihr euch vor dem Kauf über das Gerät informiert? Scheinbar nicht. Beispiel: Ich kaufe mir doch kein Auto mit 90PS und beschwere mich dann darüber dass es keine 110PS sind. Oder: Ich kaufe mir auch keine Digitalkamera die microSD nutzt und beschwerde mich dann dass ich meine alte SD-Karte nicht nutzen kann.

Wenn man sich vor dem Kauf informiert hätte hätte man z. B. gewusst:

Android 1.6 mit Sony Ericsson Oberfläche ist drauf und ein Update kommt IRGENDWANN DEMNÄCHST. Jetzt ist das Geschrei groß dass viele Apps erst mit 2.x funktionieren. Dann hätte man direkt auf ein Gerät mit Android 2.x umsteigen sollen. (Kleine Anmerkung am Rande: Welche der Apps braucht man WIRKLICH???)

3,2 MP Kamera ohne Zoom und Licht - auch das war bekannt. Und sich jetzt über die Qualität beschweren?

Nun zu den weiteren "Mängeln":

Accu: Fakt ist dass dieser nicht lange hält, nach meiner Erfahrung 2-3 Tage bei intensiver Nutzung. Hierbei ist alles eine Einstellungssache, denn die Energieoptionen können angepasst werden. Am meisten verbraucht das Display, und das kann man um ein vielfaches reduzieren. Ich selbst telefoniere immer über Bluetooth (ein - sehr gutes - MW600) und das sehr häufig täglich. Festgestellt habe ich dass das WLAN sehr am Accu saugt. Wenn man aber ständig WLAN, Bluetooth etc. eingeschaltet lässt, selbst wenn es nicht genutzt wird, braucht man sich nicht zu wundern dass der Accu täglich geladen werden muss. Für diejenigen die es nicht wussten: statt HSDPA kann man auch bei Nichtnutzung auf GSM umschalten...

SMS schreiben: Läuft prima, vertippe mich äußerst selten (und ich habe keine Mädchenhände). Gewöhnungsbedürftig waren die Umlaute, doch auch die waren schnell drin. Wortvorschläge etc. sind bei mir aus, macht das Schreiben ungemein einfacher (ich hasse T9).

Tonqualität soll schlecht sein? Sicher, wenn ich sie mit einer Hightech-Stereoanlage vergleichen würde. Bei mir ist der Ton sehr gut, gar nicht blechern und laut genug.

Die USB-Klappe muss man nicht mit Gewalt öffnen... Wer dieses Gefühl hat macht irgendetwas falsch und braucht sich nicht zu wundern wenn etwas kaputtgehen sollte. Klar ist es schwierig während des Ladens zu telefonieren, dies, möchte ich behaupten, haben alle Geräte (auch die anderer Hersteller!), denn ich habe noch keines gesehen dass 3m Aufladekabel wie auch 3m Kopfhörerkabel im mitgelieferten Zubehör hat.

Zum Sendebericht: für manche reicht das Häckchen hinter der gesendeten SMS nicht aus? Nicht? Echt nicht???

Schlechte Verarbeitung kann ich nicht behaupten, auch wenn die Rückseite manchmal ein wenig knarzt. Ein kleiner Tipp: Ich durfte feststellen dass die blaue Rückseite mehr knarzte, die graue hingegen kaum. Ein wenig "Biegen" löste das Problem. Und vom Aussehen her? Ich will es mal so formulieren: Mütter haben an allem etwas zu meckern. Meine fand das x8 "sehr edel". Neben "cool" war das auch die häufigste Meinung meiner Mitmenschen, niemand hat sich bislang negativ darüber geäußert.

Wenn man sich vorher informiert, weiß man was man bekommt. Wenn man weiß was man bekommt kann man sich entscheiden ob man es haben möchte. Wenn man es haben möchte kann man es sich bestellen und sich dann darüber freuen. Zusammengefasst gibt es also zwei Entscheidungswege:

1. Das Gerät auf einem Bild o. ä. entdecken, sagen: DAS will ich haben.

2. a. Sich über das Gerät informieren.
2. b. Sich über das Gerät nicht informieren.

3. a. (nach 2. a.) Mit anderen Geräten vergleichen
3. b. (nach 2. b.) Das Gerät bestellen, man wird ja schon damit klarkommen

4. a. (nach 3. a.) Nochmal mit anderen Geräten vergleichen
4. b. (nach 3. b.) Gerät erhalten. Es ist ja so sche**ße!

5. a. (nach 4. a.) Letzte sorgfältige Abwägung aller Vor- und Nachteile
5. b. (nach 3. b.) Es ist immer noch so sche**ße!

6. a. (nach 5. a.) Bestellen und sich ständig fragen: Wann kommt es, wann kommt es endlich???
6. b. (nach 5. b.) Wenn ich das vorher gewusst hätte!

7. a. (nach 6. a.) Endlich ist es da. Ich bin glücklich.
7. b. (nach 6. b.) Der Hersteller ist schuld! Das Gerät geht zurück!

Ich für meinen Teil bin nach 1. immer mit a. weitergegangen, wer mit b. weitergemacht hat sollte die Schuld bei sich suchen - wir sind schließlich nicht im Kindergarten.

Mein Fazit: Das x8 kann ich nur wärmstens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles in allem ganz OK, 10. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia X8 Smartphone ( 3.2 MP, Android OS, aGPS, WiFi, 3.5mm Klinkenstecker) weiß/blau (Elektronik)
Nach gut 10 wöchiger intensiver Nutzung mein Eindruck meines ersten Android-Telefons:

Für mich ausschlaggebend für den Kauf des X8 war die kompakte Größe und das in dieser Größe relativ hoch aufgelöste Display. Das X10mini war mir zu klein, das normale X10 zu groß - und zu teuer (In der 200€-Klasse käme für mich nur noch das Galaxy 3 von Samsung oder das HTC Wildfire in Frage). Es findet also (natürlich mit Displayschutzfolie) leicht Platz in meiner Hosentasche.

Hält man das Gerät in seinen Händen, merkt man sofort, dass man kein Highend in den Händen hält. Diese Plastikoberfläche macht nicht wirklich einen wertigen Eindruck. Aber angesichts des Preises lässt sich das verschmerzen. Auch einige Stürze hat mein Smartphone unbeschadet überstanden. Das Gehäuse erfüllt also seinen Zweck.

Nun zu den inneren Werten, die ja wie immer im Leben wichtiger sind ;):
Die Bedienung ist ziemlich intuitiv wie ich finde. Auch als Androdid-Neuling habe ich alle wichtigen Funktionen sofort gefunden und konnte sie nutzen. Und wenn ich mal etwas vermisst habe, gabs da auch eine App für :) (die gibts ja mittlerweile für jede Lebenssituation in mehr oder weniger guter Ausführung - hat aber mit dem X8 direkt erstmal nichts zu tun; Android halt). Die Performance könnte meiner Meinung nach aber etwas besser sein. Manchmal reagiert das X8 doch recht träge auf Eingaben. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran.

Die größte Schwäche des X8 ist der Akku. Mein Gerät schreit spätestens nach einem Tag wieder nach der Steckdose. Nutze ich das Smartphone lediglich als Handy - also nur Telefon und SMS - dann hält es aber auch mal 3 Tage durch. Aber dann hätte ich mir auch ein Handy gekauft. GPS- und W-Lan sind halt große Energiefresser. Mit dem W-Lan habe ich übrigens ab und zu Verbindungsprobleme seit dem Update auf Android 2.1...

Da ein Android-Phone aber auch von seinen Apps lebt, gebe ich hier mal eben eine kleine Liste von Apps, welche (für mich) unverzichtbar sind bzw. sich als sehr nützlich erwiesen haben:

ADW.Launcher (ersetzt die nicht ganz so optimale Sony Oberfläche)
Smart Keyboard PRO (bessere Tastatur mit guter T9 Umsetzung; jeden cent wert)
DB Navigator (hervorragende App um von A nach B mit Bus und Bahn zu fahren)
Handcent SMS (hübsche alternative zur Standard-SMS App)
K-9 Mail (mehrere E-Mail Konten verwalten)
MyPhoneExplorer (Wenn man Kontakte und andere Daten auch offline verwalten möchte)
Opera Mini (schneller Browser)
Stats (Anrufe, SMS und Datenverkehr unter Kontrolle halten; gerade für nicht Flat-Besitzer sehr hilfreich)
Welches Netz? (ermittelt Netzbetreiber von Kontakten; für Inklusivminuten in bestimmte Netze sehr hilfreich)
.
.
.

Sicherlich gibt es auch (gute) Alternativen zu meinen Apps - es soll ja nur einen kleinen Überblick geben. Ohne diese Apps würde sich mein X8 aber wohl nicht so gut anfühlen. Ich bin noch immer auf der Suche nach einem für mich passenden "App-Killer". Da hab ich noch nichts passendes gefunden. Aber ich teste weiter...

Für den Einstieg in die Smartphone- bwz. Androidwelt halte ich das SE X8 für sehr gut. Nach dem Update auf 2.1 kann auch (fast) jede App installiert werden. Wer allerings viel mobil im Internet surft, sollte sich evtl. nach einem Gerät mit größerem Display umsehen. Die Kamera ist auch nur für Schnappschüsse geeignet. Positiv überrascht war ich von der Navigation: Per Google Maps hat mich das Handy sicher zu meinen Zielen geführt. Aber Achtung! Man sollte unbedingt eine Datenflatrate haben oder sich eine onboard-Navigation kaufen (und ein Ladegerät in Reichweite wäre auch nicht schlecht). Wobei ein Smartphone ohne eine Datenflat meiner Meinung nach nur wenig Sinn macht...

Alles in allem 4 Sterne von mir. Bei stärkerem Akku hätte das X8 zu dem Preis auch mehr verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 227 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen