Kundenrezensionen


114 Rezensionen
5 Sterne:
 (86)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volltreffer!!!!!!
Als vor ein paar Monaten die ersten Gerüchte bekannt geworden sind, dass das deutsche Metalurgestein Accept einen Neuanfang versuchen und das auch noch ohne Sänger Udo Dirkschneider, war mein erster Gedanke Auweia, das geht schief, das haben die doch schon mal versucht". Wer erinnert sich nicht an die Eat The Heat Episode mit David Reece.

Die...
Veröffentlicht am 17. August 2010 von RJ + YDJ

versus
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musik+ Sänger = gut / Texte + Cover = mies
Über die Musik auf dieser Scheibe wurde hier schon ausreichend referiert. Von daher nur soviel: Musikalisch ist dies sicher die beste ACCEPT Platte seit "Russian Roulette" ( wobei diese ja bereits im Vergleich zu den großartigen Vorgängern leicht schwächelte.) Es wird also satt und gekonnt nach vorne gerockt, auch wenn das alles auf mich manchmal zu...
Veröffentlicht am 26. September 2010 von Auskenner


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1 + 1 = 2, 26. August 2010
Meine erste Accept Scheibe kaufte ich vor 27 Jahren (Balls to the Wall). Anfangs war das alles sehr gewöhnungsbedürftig (eigentlich nur wg. Udos Gesang). Nach mehrmaligem anhören war das aber kein Problem mehr da man schnell erkennen konnte, dass es sich hier um eine besondere Musik handelte - irgendwie was ganz Spezielles.
Wenn man sich die neue Scheibe anhört, dann merkt man (meiner Meinung nach) sofort, dass es sich um Accept handelt. Der Grund dafür ist, dass Accept eben mal nicht nur Udo ist, sondern aus vielen genialen Musikern besteht. Die Riffs, die Gitarrensoli und die Chöre - genial - der Wiedererkennungswert ist auch ohne Udos Gesang sofort da. Der neue Sänger fügt sich wunderbar in das Gesamtprojekt Accept ein und bringt`s auf spektakuläre Weise absolut geil rüber ! Die Produktion der CD ist absolut top und vom allerfeinsten. Also man muss schon lange überlegen, wann zuletzt überhaupt so ein Brett veröffentlicht wurde...in diesem Jahrtausend jedenfalls nicht !
So - und jetzt kommt das Beste. Natürlich bin ich auf Udos Stimme hängengeblieben und ein großer Fan von U.D.O. ...

Metallerherz - was wills Du mehr. Zwei geile deutsche Gruppen !! Hoffentlich höre ich noch viel von Euch.

Weiter so !!

P.S. : Wer noch einmal "Eat the Heat" erwähnt wird in die Grube des mächtigen Sarlacc geworfen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht genial, aber Großartig!, 25. August 2010
Die wissen schon, was sie tun !

Man muss sich mal vorstellen:
Da ist ne Band, die noch Potential und vor allem Feuer hat -
und dann fehlt der Sänger.
Die wussten, daß sie an alte Zeiten gemessen werden,
und sie haben echt das Beste daraus gemacht !

Accept-Platten, wie z.B. "Death Row" MIT Udo stinken gegen die "Blood..." enorm ab !
Und - man darf sich ruhig mal an die Katastrophe namens "Eat the Heat" erinnern...

Wer Udo will, soll sich U.D.O. kaufen.
Wer auf richtig guten Metal steht, MUSS zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wiedergeburt der Legende, 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood of the Nations (Audio CD)
Über dieses Album gibt es nichts zu sagen ausser das es zurecht in vielen Heavy Zeitschriften zum Album des Monats/Jahres gewählt wurde. Udo ist mit Erfolg ersetzt worden der neue Mann am Mikro macht einen tollen Job und ist meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben. Ich mag die Leute nicht die immer nach Udo rufen sicherlich ist Udo ein Ausnahme Sänger und hat eine tolle Band und überragende Alben veröffentlicht nach 3 Reunionen mit Udo sollte man das Kapitel Accept mit Udo endlich zu den Akten legen.Jetzt gehört dieser neuen Acceptformation die Zukunft .Gehe auf das Album nicht näher ein das haben 101 Leute schon vor mir gemacht. Hoffentlich bleibt diese Band noch viele Jahre in dieser Besetzung zusammen und noch viele Alben bitte. Auf gehts Metalfans kauft diese Album und Stalingrad gleich dazu
Gruss Naz Rocks
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welcome back again Accept!, 20. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood of the Nations (Audio CD)
Die neue Accept Platte ist schon ein ziemlicher Hammer. Die Riffs , die Produktion und auch Mark's Stimme das alles passt. Nachdem es immer mal wieder Meinungsverschiedenheiten bei Accept gab die dann auch leider 2x schon zur Auflösung führten fällt es einem anfangs schwer zu glauben wie dermaßen gut die neue CD doch klingt.

Wer die alten Accept mochte wird auch hier bestens bedient. Die Riffs klingen richtig krachend und fett produziert. Marks Stimme kommt der von U. Dirkschneider sehr nahe. Die mehrstimmigen Chorgesänge klingen genauso fett wie vor 15-20 Jahren. Alles in allem eine wirkliche dicke Überraschung die den Bandköpfen Hoffmann/Baltes da gelungen ist.

Fazit: Wer nochmal so richtig gut die Matte schütteln möchte ist hier genau richtig. Accept knüpfen mit diesem Album nahtlos an die Glanzzeiten der 80ziger und 90ziger an. Udo Dirkschneider vermisse ich persönlich nicht. Und im Gegensatz zur aktuellen U.D.O. klingt diese Platte richtig fett und druckvoll in der Produktion(und hat auch noch das schönere Cover). Accept sind wieder da...hoffentlich hält die Reunion noch lang, lang an.

P.S. Live sind die Jungs eine absolute Granate...Unbedingt anschauen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Accept ist zurück ..., 29. September 2010
... und sie sind wirklich um kein bisschen schlechter als zu ihren besten Zeiten. Manche finden sogar zurecht, dass sie noch toller als damals sind, was aber im Auge des Betrackters liegt. Was man auf jeden Fall nicht verneinen kann, ist, dass die Entscheidung der Band, mit Mark Tornillo neu anzufangen, verdammt richtig war. Einen besseren Sänger für Accept hätten sie sicher nur im alten Udo wiedergefunden. Unglaublich wie der Sound und gleichzeitig das Gefühl der Tracks überzeugen.
Accept is back ... und die gute Musik auch. Weiter so, Jungs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie es sein soll, 28. September 2010
Ich bin schon Jahre Fan von Accept, Herrn Dirkschneider und alles was mit beiden zu tun hat. Eins ist klar wenn Accept oder U.D.O. eine neue CD machen muß man nicht groß rätseln ob reinhören, vielleicht öfter hören oder kaufen sondern man kauft die Scheibe gleich. Auf "Blood Of The Nations" ist auch mal wieder zu hören wer mit der E-Gitarre umgehen und gute Noten schreiben kann. Es sind schwere, harte und melodische Metal-Riffs und man merkt das die Jungs nix verlernt haben. Wer Accept kennt und mag wird nicht enttäuscht sein und ich kann nur sagen: kaufen+++kaufen+++kaufen Gruß Patrick
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Respect, 31. August 2010
Accept ohne Udo!!! Naja????!!! Ließen ein paar vorschnell veröffentlichte Soundschnipsel nichts Gutes erahnen.....
So muss man doch sagen, dass dieses Album mit Marc hervorragend funktioniert. Hier steht Accept drauf und ist alles drin, was ein Acceptjünger von seiner Band erwartet. Die Gitarrenarbeit ist vom feinsten und über jeden Zweifel erhaben. Das Songwriting ist auf sehr hohem Niveau und die einzelnen Songs funktionieren zu jeder Zeit. Marc selbst ist eine Wucht, der zu keinem Zeitpunkte Udo schmerzlich vermissen lässt. Er schafft es sogar der Platte seinen eigenen Stempel aufzudrücken. The Abbys und Kill the Pain sind solche Beispiele wo er seine Klasse erkennen lässt. Ersteres ist im Moment für mich eins der besten Stücke auf der Platte. Ein rundum gelungenes Comebackalbum. Das Einzige was mir für die volle Punktzahl fehlt, ist ein 'echter' Hit. Vom Kaliber Princess Of The Dawn oder Balls To The Wall. Aber das ist jammern auf ganz hohem Niveau.
Meine Empfelung, Kaufen! 9 von 10 Punkten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Accept as its best, 22. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood of the Nations (Audio CD)
Heiligs blechle, was legen die jungs los. Einfach sensationell und man fühlt sich an songs wie balls to the wall und /oder metal heart, heaven is hell, etc. erinnert.
aber hier gehts um eine neue ära der gruppe um den neuen singer mark tornillo.
eingängiger accept-matal und die (etwas ungewohnte) stimme des sängers, der dem neuen sound wirklich gut tut, machen dieses album zu einem "must have".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super CD, 22. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Blood of the Nations (Audio CD)
Habe mir gestern die CD zugelegt.
Das ist die beste Rock CD,die ich in letzter Zeit gehört habe.
Die Kompositionen sind genial mit schönen Riffs, Melodien und Monsterchor.
Mir geht der Song "Blood of the Nations" nicht aus den Ohren.
Der neue Sänger macht seinen Job gut und solide.
Ich bin Accept Fan der ersten Stunde und ich freue mich, daß die Jungs wieder da sind. Auch ohne Udo ist die Band dennoch ACCEPT, und Wolf Hofmann ist für mich einen der besten Gitaristen der Welt.
Herzlichen Glückwunsch der Band.
Klare Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was ewig währt..., 21. August 2010
Von 
Dude - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Blood of the Nations (Audio CD)
Ich hatte ja die Hoffnung zugegebenermaßen schon aufgegeben, noch einmal überhaupt etwas, geschweige denn etwas Vernünftiges von Accept zu hören.

Nachdem hier schon so einige geschrieben haben, bevor überhaupt die CD veröffentlicht wurde, halte ich das Teil nun endlich in Händen.

Ich bin in den 80ern mit Accept großgeworden, Breaker, Burning und Co. wurden damals in Discotheken gespielt und als ich zum ersten Mal Breaker und Burning in der Disco hörte, war ich begeistert von einem nie zuvor in solcher Härte und Brillianz gehörten beinharten Metalsound.
Es folgten für mich das eine oder andere Livekonzert, bei dem die Herren im Marsch-Schritt, Udo in Militärklamotten, über die Bühne marschierten.
Dazu das Markenzeichen, die Flying V, das war großes Kino.

Dann wurde es ruhiger und ruhiger um Accept und man musste U.D.O. goutieren, von dem man das bekam, was man eigentlich von Accept erwartete.

Accept sind nach wie vor für mich ohne Udo nur schwer vorstellbar, aber eins steht fest:
Die neue Accept ist Hammer!

Etwas weniger Gekreische vom neuen Sänger hätte nicht geschadet, dennoch muss man zugeben, dass er seine Sache prima macht und gut zur Band passt.
Die Produktion ist prima und anscheinend hat der lange Hiatus dafür gesorgt, dass ein paar oberamtliche Songs zusammenkommen konnten, schließlich hat man hier mit Bonustrack (limited Version) auch immerhin 13 Titel abgeliefert - und da ist kein Füller dabei!

Sicherlich ein, wenn nicht DAS Highlight auf dem Heavy-Sektor im Jahre 2010.

Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blood of the Nations
Blood of the Nations von Accept (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen